Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Do, 24.09.2020, 21:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 18.04.2013, 7:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2255
Die grösste Stadt der Schweiz, liegt auf rund 400müM. Trotzt der eher geringen Höhenlage und der fehlenden hohen Berge gibt es in und rund um Zürich diverse Bergbahnen. Hier eine Zusammenfassung:

Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg
Bild
Die 1954 gebaute Pendelbahn ist die einzige öffentliche Luftseilbahn (bis jetzt) im Kanton Zürich. Die Talstation befindet sich etwas oberhalb von Adliswil, eine Vorort von Zürich. Die Strecke führt über eine Zwischenstütze auf die etwas mehr als 800müM gelegene Felsenegg. Seit 1986 läuft die Anlage automatisch und wird vom Tal aus von einer Person bedient. Betrieben wird die Anlage von der Sihltalbahn.
Die doppelspurige Anlage wurde letztmals 2008 generalsaniert und mit neuen Kabinen für 30 Personen ausgerüstet.
Hersteller: Garaventa
Streckenlänge: 1048m
Höhenunterschied: 307m
Link: http://www.laf.ch/home.html
Album: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=202601

Zahnradbahn Römerhof-Dolder
Bild
Eine Wechselvolle Geschichte hat die Zahnradbahn Dolder hinter sich. 1895 wurde sie als Standseilbahn eröffnet und führte vom Römerhof bis zum Hotel Waldhaus. Von Dort führe ein Tram zum Grandhotel Dolder, eine der besten Adressen punkto Hotel in der Schweiz. 1930 wurde die Trambahn durch einen Bus ersetzt. 1973 entschloss man sich die Seilbahn zu ersetzen und die Trasse bis zum Grandhotel Dolder zu verlängern. Anstelle der Standseilbahn wurde eine 600VDC elektrische Zahnradbahn mit Zahnstangen System Von Roll gebaut. Die Bahn besitzt nur 2 Triebwagen für 100 Fahrgäste. Die 1328m lange meterspurige Strecke übewindet 162m. Dabei werden 4 Stationen bedient. Die Fahrzeuge treffen sich in der Streckenmitte wo sich eine elektrisch betriebene Ausweiche mit Schleppweichen befindet.
Webseite: http://www.stadt-zuerich.ch/vbz/de/inde ... rbahn.html
Album: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=202616

Standseilbahn Oberstrasse-Rigiblick
Bild
Die Rigiblickbahn erschliesst den gleichen Berghang wie die Dolderbahn, allerdings wurde hier das Standseilbahnprinzip beibehalten. Die 1901 eröffnete Standseilbahn war damals ein Novum, zum ersten mal in der Schweiz wurde eine Standseilbahn auf einer Stahlbetonbrücke aufgeständert gebaut. Die Bergstation befand sich damals bei der Station Germaniastrasse. 1978 wurde die Anlage grundlegend saniert und als erste Vollautomatische Standseilbahn der Schweiz in betrieb genommen. Die Bergstation wurde 80m weiter den Berg hinauf versetzt. Seither verkehrt die von Habegger konstruierte automatische Anlage zwischen der Station Oberstrasse und Rigiblick im 6 Minuten Takt und erschliesst so auf den 385m Strecke 3 Zwischenstationen die auf verlangen angefahren werden.
Webseite: http://www.stadt-zuerich.ch/vbz/de/inde ... blick.html
Album: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=202620

Standseilbahn Central-Polyterasse
Bild
1889 wurde die kurze Standseilbahn vom Central hinauf zur ETH eröffnet. Damals noch Zürichbergbahn. Seither trägt sie den Spitznamen "Studentenexpress"
Anfänglich wurde die Anlage mit Wasserballast betrieben aber schon 1897 elektrifiziert. Die Trasse bestand uhrsprünglich aus 3 (Ausweiche 4) Geleisen und einer auf jeder Fahrbahn angeordneten Zahnstange System Riggenbach, welche bei der Wasserballastbahn nötig waren. 1970 wurde beschlossen die unrentable Bahn einzustellen worauf die damalige Schweizerische Bankgesellschaft (SBG) die BAhn in letzter Minute 1976 rettete. Seither betreiben die Zürcher Verkehrsbetriebe die Bahn. 1996 wurde die Anlage generalsaniert bzw komplett neu gebaut. Die Trasse wurde durch eine neue einspurige meterspur Fahrbahn ersetzt und die Ausweiche durch eine automatische System Abt ersetzt. Der Antrieb wurde komplett ersetzt ebenso die hölzernen Wagen welche in loser Anlehnung an die alten im Retrolook gehalten wurden. Seither verkehrt die nur gerade 173m lange Bahn vollautomatisch
Webseite: http://www.stadt-zuerich.ch/vbz/de/inde ... ybahn.html
Album: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=202612

Zürich HB-Uetliberg
Bild
Eigendlich keine Bergbahn im eigendlichen sinn sondern eine normalspurige Bahnlinie ist die Uetlibergbahn. Aufgrund des Namens, der Trasse und der Steigung von 79 Promille lassen wir das hier aber mal als Bergbahn durchgehen. Die steilste normalspurige Adhäsions-Eisenbahnstrecke der Schweiz wurde am 12. Mai 1875 eröffnet. Damals schoben Dampfloks vom Bahnhof Selnau Personenwagen auf den Uetli, dem Zürcher Hausberg. Die Bahn hatte von Anfang an Probleme, das Verkehrsaufkommen lag weit hinter den Erwartungen zurück. 1920 wurde der Dampfbetrieb eingestellt. Schon 2 Jahre später wurde eine Auffanggesellschaft gegründet und der Dampfbetrieb provisorisch wieder aufgenommen. Gleichzeitig begann man mit der Elektrifizierung der Strecke. Die Idee war, die Bahn in das städtische Tramnetz zu integrieren, da dieses 1200V Gleichspannung besitzt wurde für die Elektrifizierung eine kompatible Spannung gewählt, allerdings reichte das Geld nicht für eine Umspurung auf Meterspur. Da die Uetlibergbahn ab dem Bahnhof Selnau aber die Trasse der Sihltalbahn nutzt, welche 15000V Wechselspannung besetzt, musste die Fahrleitung 1300mm versetzt angeordnet werden. Zwischen Zürich HB und Selnau verkehrt die Bahn unterirdisch auf der gleichen Strecke wie die Sihltalbahn, zweigt danach Richtung Friesenberg ab und führt in langezogenen Kehrschleifen hinauf zur Station Uetliberg auf 813müM. Heute ist die Bahn als S10 in das Stadtbahnsystem itegriert und wird wohl bei einem allfälligen ersatz der Triebwagen auf Wechselstrom umgestellt.
Webseite: http://www.szu.ch/home.html
Album: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=202624

Luftseilbahn Leimbach-Mädikon
Bild
Die 1928 von der deutschen Firma Bleichert gebaute Luftseilbahn Leimbach-Mädikon ist eine reine Privatbahn und erschliesst ein Gutstück auf dem Mädikon. Die rund 1km lange einspurige Pendelbahn besitzt Kabinen für 4 Personen und keine Zwischenstützen. Die Anlage wurde mehrfach umgebaut und modernisiert.
Story: http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/Die ... y/26743509
Album: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=202605

Die schweizerische Grossstadt Zürich ist allgemein bekannt, weniger bekannt ist aber, dass rund um Zürich im Winter bei ausreichender Schneelage auf Diverse Skilifte ihre Runden drehen und so einen Wichtigen Beitrag leisten, dass die grossen Skigebiete in den Alpen auch in Zukunft mit jungen Skifahrern "versorgt" werden. Einige Grosskigebiete wie zum Beispiel die Lenzerheide, haben das erkannt und unterstützen diese Trainingshänge mit Knowhow oder Geld. Leider gibt es im Netz keine vollständige Aufführung aller Gebiete und Links zu den Status. Daher mal eine Auflistung.
Plan:
http://www.sunneland-oberland.ch/downlo ... nt_red.pdf

Skilift Steig Bäretswil (2)
Bild

Beschreibung: Bäretswil liegt zwischen Wetzikon und Bauma an der stillgelegten Eisenbahnlinie der Uetikon-Bauma Bahn bei der Dorfausfahrt Richtung Bauma. Das Skigebiet besteht aus zwei Ponyliften im Talbereich und einem älteren Städeli Tellerlift mit Seilscheibenausstieg. Im Talbereich befinden sich nebst den Kostenlosen Parkplätzen auch das Skibeizli. Vor allem für Familien mit Kindern ideales Tairain für die ersten Schwünge. Der Tellerlift im oberen Bereich erschliesst zusätzlich durchaus etwas schwierigere Hänge.

Anreise: Zürich-Wetzikon Richtung Bauma. S-Bahn nach Wetzikon, danach per Postbus nach Bäretswil

Link: http://www.skiliftbaeretswil.ch/

Fotoalbum: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=206077

Anspruch: **/*****

Skilift Ghöch (2)
Bild

Beschreibung: Das Ghöch liegt auf dem Bergrücken hinter dem Bachtel und ist von Gibswil oder Bäretswil per Auto erreichbar. Erstmals im Winter 1974/75 konnte im Ghöch ein Ponylift installiert werden. 1980 kaufte man Occasion den ehem. Skilift Alpenrösli aus Klosters. Seither laufen neben dem Ponylift auch ein kleiner Tellerlift an diesem Nordhang.
Im Bereich des Ponyliftes gibt es eine kleine Skibeiz mit einfachen Snacks. Die beiden Pisten sind einfach und übersichtlich, dank der Nordlage hat dieser Lift auch bei wenig Schnee noch Betrieb.

Anreise: Zürich-Wetzikon Richtung Bauma, vor Bäretswil rechts abbiegen Richtung Ghöch, alternativ über Wald und Gibswil, Kein ÖPV-Anschluss!

Link: http://www.ghoech.ch/

Fotoalbum: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=206073

Anspruch: **/*****

Skilift Oberegg Fischenthal (3)
Bild

Beschreibung: Der Skilift Brand-Oberegg kann als Einziger der Zürcher Skilifte mit einer Beschneiungsanlage von Sulzer aufwarten. Die Talstation befindet sich etwas oberhalb der Ortschaft Fischenthal. Im Talstationsbereich gibt es einen Skiverlei sowie einen einfachen Tellerlift von Bruckschlögl. Der grosse Bügellift (Langbügel) von WSO führt über 220 Höhenmeter, anfänglich flach mit einer Skibrücke über die Zufahrtstrasse. Nach ca 600m befindet sich der Zwischenausstieg. Danach wird der Lift sehr steil bis zur Bergstation. Pistenmässig ist hier alles zu finden, klackige, wenn auch kurze Buckelpisten und flache blaue Trainingspisten wie auch Genussabfahrten.

Anreise: Mit dem Auto via Wetzikon-Hinwil nach Wald und von Wald ins Tösstal, erreichbar auch per S-Bahn und Turbo zum Bahnhof Fischenthal, Rufbus ab Bahnhof.

Link:http://www.skilift-fischenthal.ch/

Fotoalbum: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=206065

Anspruch: ***/*****

Skilifte Steg-Oberberg (5)
Bild

Beschreibung: Das einzige Skigebiet im Kanton Zürich, welches gleich mit 2 Anlagen aufwarten kann. Die Talstation liegt östlich von Steg im Tösstal versteckt in einem Seitental. Im Talbereich befindet sich der extrem kurze Trainerlift, WSO Kurzbügler mit Seilscheibenausstieg (bedient), weitaus interessanter ist der grosse Skilift Oberberg, ebenfalls typischer WSO Kurzbügler, mit 1100m auch gleich der Längste Skilift im Zürcher Oberland. Die Trasse ist extrem abwechslungsreich. Immer wieder lösen sich flachstücke mit steilen passagen ab. Die beiden Pisten sind schön natürlich trassiert mit vielen Varianten und Steilstücken. Für den Fortgeschrittenen Fahrer sicher das interessanteste Gebiet.

Anreise: Mit dem Auto via Wetzikon-Hinwil nach Wald und von Wald ins Tösstal bis nach Steg, im Dorf rechts abbiegen erreichbar auch per S-Bahn und Turbo zum Bahnhof Steg

Link: http://www.skiliftsteg.ch/

Fotoalbum: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=206069

Anspruch: ****/*****

Skilifte Rietwies Sterneberg (6)
Bild

Beschreibung: Der Sternenberg im Zürcher Oberland liegt zwischen Hörnli, Bauma und Dussnang. Erreichbar ist das höchsgelegene Dorf von 3 Seiten entweder über Saland oder Bauma im Tösstal oder Dussnang im Thurgau. Vom Bahnhof Bauma fahren stündlich Postautokurse (Mercedes 4x4) nach Sternenberg auf 870m Höhe. 350 Einwohner leben hier abseits der pulsierenden Grossstadt Zürich. 1970 kam man in Sternenberg auf die Idee für die Dorfjuged einen Skilift aufzustellen.
Man bestellte in Österreich bei der Firma Stemag einen einfachen mobilen Pendelskilift. welcher 1971 am Steinshof installiert wurde. Der Lift wurde im Herbst darauf wieder demontiert und an den jetztigen Standort auf der Rietwies wieder aufgebaut und zusätzlich mit einer Zwischenstütze ausgerüstet.
1987 wurde die Gesellschaft in eine Genossenschaft umgewandelt. In den 90er Jahren kam eine Pistenraupe zum Skigebiet dazu. Der Unterhalt der Anlage wurde und wird von den Genossenschaftern in Fronarbeit getätigt. Der
Pendelskilift war zwar günstig aber auch sehr störungsanfällig. Im Gegensatz zum österreichischen Pendant besass er zusätzlich eine Seilageüberwachung auf der Stütze. 2005 entschloss man sich die Anlage als eine der letzten der Schweiz durch einen modernen Tellerlift zu ersetzen. Seit dem Sommer 2006 wird der Hang am Rietwies durch einen Tellerlift von Bartholet erschlossen. Für die 250m Strecke wird wie schon beim alten Lift nur ein einziger Mast benötigt. Tal und Bergstation blieben am bestehenden Platz. Aufgrund der beengten Platzverhältnise am Berg ist der Lift mit einem Seilscheibenausstieg ausgerüstet um den doch sehr kurzen Hang auch in voller Länge nutzen zu können.
Der Lift wird nachwievor mit viel Enundgagement und iel Fronarbeit am Leben erhalten. Der Betrieb läuft Sa/So und Mittwoch Nachmittag, zudem gibt es Nachtskibetrieb.

Anreise: Mit dem Auto via Wetzikon nach Bauma oder Pfäffikon-Saland Abzweigung Richtung Sternenberg, mit der S-Bahn über Winterthur-Bauma und von dort mit dem Postbus nach Sternenberg

Link: http://www.skilift-sternenberg.ch/

Fotoalbum: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=206081

Anspruch: **/*****

Skilifte Im Buck Regensberg
Bild

Beschreibung: 1968 kam ein Schullehrer in Regensberg auf die Idee am Hang Richtung Lägern einen Skilift zu erreichtet, als er beim Bauer, welchem das Land gehörte anfragen wollte, meinte dieser, dass er das selber machen werde. So lief im Winter 1969 ein Ponylift Im Buck zwischen Regensberg und Boppelsen. Ein Jahr darauf errichtete man einen 280m langer Bügellift mit 20 Kurzbügeln, 2 Stützen und Seilscheibenaustieg (Bedient) in der Bergstation, damit der Hang auch in voller Länge genutzt werden kann. In der Talstation wird der Lift mit einem Elektromotor hydrostatisch angetrieben. Der Hang ist flach und einfach und der ideale Anfängerhang. Die Preise sind moderat. Es gibt Tageskarten und Punkteabos, welche mehrere Jahre gültig sind. Aufgrund der Höhenlage ist der Lift nur sehr selten in Betrieb, wenn aber Schnee liegt, packt die ganze Besitzerfamilie Lanz vom Erlenhof an, um den Skibegeisterten eine Trainingsmöglichkeit zu bieten.

Anreise: Mit dem Auto via Gubrist nach Regensdorf, Dielsdorf-Regensberg, S-Bahn nach Dielsdorf und weiter per Bus nach Regensberg

Link: Nicht Vorhanden. Telefon: +41 (0)44 853 03 78

Fotoalbum: http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=206085

Anspruch: */*****

Weitere Infos und Pistenpläne: http://www.sunneland-oberland.ch/downlo ... ck_red.pdf

Hoffe so lassen sich wenigstens die "grossen" Anlagen finden.
Weiter gibt es diverse Ponylifte und natürlich diverse Skigebiete im Nachbarkanton wie zum Beispiel Oberholz oder Atzmännig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 18.04.2013, 8:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2742
Wohnort: Basel
Sehr schön! Vielen Dank für diese Zusammenstellung, muss ich mir später in aller Ruhe anschauen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de