Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: So, 05.07.2020, 0:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Riksgränsen, 17.5.2020
BeitragVerfasst: So, 21.06.2020, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7715
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=6192

Final Escape Sweden, 7.5.2020-23.5.2020
Tag 11: SO, 17.5.2020 - Riksgränsen
(km 5.698, Diff. 263)

Leider änderten sich die Wettervorhersagen heute früh nicht, gemeldet war für heute recht bewölkt/bedeckt, morgen leichter Schneefall, also dann lieber heute nochmals Riksgränsen. Da die Wettervorhersagen allerdings für Vormittag besser waren, ging's nach 7 Uhr ohne Frühstück vom Hotel in Kiruna los und es schien auch noch recht schön die Sonne. Wie gehabt kaufte ich mir die Tageskarte übers Internet auf meine Tirol-Snow-Card, stieg am KSSL ein und blieb erstmal an den Sesselliften, bevor es dort voller werden würde.

Gleich bei der ersten DSB-Fahrt gab es einen kuriosen Anfänger vor mir, der beim Einstieg um eine verminderte Geschwindigkeit bat. Erst an der vorletzten Stütze bemerkte er, dass er vergessen hatte, den Bügel zu schließen und schloss ihn, kämpfte mit dem Auflegen der Ski am Fußraster und merkte so dann, dass die Bergstation so nah ist, dass er den Bügel nun wieder öffnen musste :)

Wie ich dem Internet entnahm, hat es in Griechenland dieses WE bereits 40°C? So schön das Skifahren in Griechenland heuer im Februar war, aber da genieße ich jetzt lieber hier den skandinavischen Frühling bei angenehmeren 0-2°C :)

Nach Mittag wurde es in einigen Bereichen am SL-seitigen Osthang etwas weicher. Es Firn oder gar Sulz zu nennen, wäre wohl etwas übertrieben, aber am KSSL später war es schon recht nett so.

Bis 14 Uhr blieb es sehr sonnig, dann wurden Schleierwolken und richtige Wolken etwas dichter und es schneite sogar mal kurz. Am späten Nachmittag startete noch ein Paraglider mit Rückenmotor. Das Ding ist ganz schön laut und weit hörbar. Also ein schönes Stück lauter als Schneemobile!

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ von O Kiruna bis P Riksgränsen und retour: Fahrstrecke 17.5.2020 (263 km)
O: Kiruna

Bild
^ Torneträsk

Bild
^ In diesem Urlaub querten auch mehrmals Schneehasen die Straße (das weiße Ding vorne auf der Straße)

Bild
^ Schneehasensuchbild :)

Bild
^ Torneträsk

Bild
^ Rentiere waren auch wieder unterwegs

Bild
^ Schade, dass da kein Skigebiet ist, sähe auch lecker aus

Bild
^ Skigebiet Riksgränsen

Bild
^ GPS-Track, links unten KSSL, rechts DSB+3SB...
Blau: Meine Besuche im Mai 2017
Grün: 14.5.2020
Rot: 16.5.2020
Gelb: 17.5.2020 (heutiger Tag)

Bild
^ Start um 9:05 Uhr mit dem KSSL Katterjåkksliften

Bild
^ Seitenblick vom KSSL Katterjåkksliften

Bild
^ Abfahrt 15 Apelsinklyftan (retour zur DSB)

Bild
^ Abfahrt 15 Apelsinklyftan

Bild
^ Abfahrt 15 Apelsinklyftan

Bild
^ Abfahrt 15 Apelsinklyftan mit DSB und den steilen DSB-Variantenhängen

Bild
^ 3SB

Bild
^ Abfahrt 3 Gränsleden 1

Bild
^ Abfahrt 3 Gränsleden 1 mit 3SB

Bild
^ DSB-3SB mit Abfahrt 4 Gränsleden 2 vorne (bei mir)

Bild
^ Schwarze Abfahrt 1 Skimastern zur DSB

Bild
^ Bevor der blaue Himmel weg ist, schob ich von der 3SB zum kleinen Gipfel rüber

Bild
^ Nordalsfjäll

Bild
^ Rückseitenpano Norwegen bzw. Narvik (läge in Bildmitte rechts direkt hinter dieser gezackten Gipfelformation)

Bild
^ Panofoto Norwegen

Bild
^ Panofoto Schweden

Bild
^ Links 3SB, rechts daneben der momentan defekte KSSL Nordalsliften und ziemlich weit rechts spitzt die Bergstation SL Vinkelliften

Bild
^ Rückseitenpano Norwegen

Bild
^ 3SB und Haus am Gipfel

Bild
^ Variantenmöglichkeiten richtung Straße

Bild
^

Bild
^

Bild
^ KSSL Nordalsliften

Bild
^ Abfahrten 5 (zur 3SB) und 6+7 zu den SL bzw. DSB

Bild
^ Einfahrten der steilen DSB-Varianten Branten und Uffes Vägg, wobei man Branten eher weiter links reinfährt

Bild
^ 20 Uffes Vägg

Bild
^ 20 Uffes Vägg. Schön steil hier.

Bild
^ Eigenartiger Himmel heute, blieb aber recht lang sonnig im Skigebiet

Bild
^ Auch die Abfahrt 8 Lingonstigen war heute mal frisch präpariert

Bild
^ Am Vinkelliften war heut nicht nur die direkte, sondern auch die diagonale Abfahrt frisch präpariert

Bild
^ Diagonale Abfahrt 9 Vargtassen

Bild
^ Ich hatte die Variante 18 Rimfors gesucht, bin aber wohl irgendwann falsch abgebogen, zumindest landete ich nicht in der Rinne, die ich eigentlich fahren wollte

Bild
^ Riksgränsen mit DSB und ihren Steilhängen

Bild
^ DSB-Varianten

Bild
^ Riksgränsen mit Miniatur-Effekt

Bild
^ 3SB-DSB

Bild
^ Die Skifahrer im Vinkelliften waren von der Abfahrt aus nicht immer zu sehen, da die Liftspur teilweise so tief lag :)

Bild
^ Offpistegelände rechts der DSB weit unten

Bild
^ Offpistegelände rechts der DSB weit unten; die Variante von hier hab ich leider nicht geschafft.

Bild
^ Offpistegelände rechts der DSB; generell musste man weiter unten ja auf den freigebaggerten Drainage-Graben aufpassen.

Bild
^ Offpiste am KSSL Katterjåkksliften

Bild
^ Offpiste am KSSL Katterjåkksliften

Bild
^ Solliften, ganz ohne Schneefall ging es heute nicht

Bild
^ 16:19 Uhr, letzte Offpiste-Fahrt rechts außen am KSSL Katterjåkksliften

In Summe heute der beste und skimäßig intensivste dieser 3 Skitage in Riksgränsen und ich blieb bis zum Schluss und fuhr um 15:55 zum Abschluss nochmals mit dem Kurven-SL ganz rauf. Nächstes Mal würd ich aber lieber spätestens um den 1.Mai hier sein, um auch mal wieder in Björkliden und endlich mal Absiko zu fahren.

-

Riksgränsen bietet ja schon lange und regelmäßig Tag- und Nachtskifahren zu Midsommar Mitte Juni an, sofern der Schnee reicht. Bei meiner ersten Skandinavienreise schien leider nicht genug Schnee zu sein (wobei ich das nur vom Tal aus abschätzte), häufiger kann man aber schon an der 3SB zumindest in einer Rinne abfahren, wenns gut kommt in zwei. Heuer lag ja bekanntlich so viel Schnee (aktuell Mitte Mai noch 5,5m), dass sie Mitte Juni absolut zweifelslos werden öffnen können.

Nachdem ich den Bericht erst am 21.6. fertig geschrieben habe, kann ich das hier gleich erwähnen: Es war heuer sogar noch die Talabfahrt an der DSB möglich, sogar die Offpistevarianten Branten + Uffes Vägg waren offiziell offen, sowie 3 Abfahrten an der 3SB. Die Abfahrt rechts an 3SB+DSB (Gränsleden 1+2) war wohl für's schwedische Nationalteam reserviert. Wahnsinn.

Bianka und Uwe von http://www.biauwe.de, die hin und wieder im Alpinforum schreiben und die ich später in Blåsjön noch treffen sollte, verlängerten ihre Wohnmobilreise (bei der sie schon den ganzen Winter in Skandinavien unterwegs sind) und waren zum legendären Sommersonnwendskifahren 2020 in Riksgränsen:

https://www.ski-web24.de/skigebiete/Rik ... /frame.htm

https://www.ski-web24.de/reisen/2019-20 ... /frame.htm ("17.-20.6.2020")

Hach, da wär ich auch gern dabei gewesen.


-

Da der Frasses am WE ja leider Covid-bedingt unsinnig nur bis 16 Uhr offen hat und ich keine lust auf nochmals einen Burger von der Tankstelle oder nur ein Hotdog hatte und weil ich in der Hotellobby einen Mikrowellenherd gesehen hatte, wollte ich mir mal ein gekühltes Fertiggericht vom Supermarkt mitnehmen. Die haben nämlich ganz normal auch sonntags bis abends offen.

Ich konnte mich nicht entscheiden und nahm daher zwei Gerichte mit, zumal ich heute ja kein Frühstück und tagsüber nur 1/3 kalte Pizza hatte: einen etwas teureren Laxpudding (Kartoffelauflauf mit Lachs) gekühlt um 65,- SEK und tiefgefrorene Köttbullar um günstige 29,- SEK oder so, also unter 3 €, das ist schon günstig. Den Lachs aß ich als Vorspeise (viel sättigend war er auch nicht, aber lecker) und die Köttbullar etwas später, aber geschmacklich war das billige Fertiggericht, so schön es auch aussah, leider nicht so gut wie der Lachs. Ich war auch nicht der einzige, der sich da in der Mikrowelle was zum essen machte und aufs Zimmer nahm.

Bild
^ Fertiggerichte

Bild
^ Obwohl es ein Lowcost-Fertiggericht ist, gibt's bei uns wohl selten Fertiggerichte, die dem Produktbild auf der Verpackung so ähnlich ausschauen.

Danach plante ich noch etwas die nächsten Tage und buchte für morgen nochmals das Hotel in Arjeplog. Richtung Meer hätte ich zwar günstiger übernachtet, aber man kommt da immer so schlecht an die Küste, als dass sich der Umweg so wirklich lohnen würde.

Die nächsten 2 Tage könnten wettermäßig wieder recht mau werden, ab Mittwoch soll dann das Skigebiet Klimpfjäll nochmals öffnen und am Donnerstag könnte sich was in Blåsjön ergeben, wobei dafür die Vorhersagen aktuell mal recht gut wären.

(Fortsetzung mit nächtlicher Ruhestörung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Dundret (LSAP Soldalen), 18.5.2020
BeitragVerfasst: Fr, 26.06.2020, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7715
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=6199

Final Escape Sweden, 7.5.2020-23.5.2020
Tag 12: MO, 18.5.2020 - Dundret
(km 6.129, Diff. 431)

Um 1:30 Uhr wurde ich heute Nacht unsanft geweckt. Die Erde hat vibriert, evtl. auch ein lauter Knall. Explosion? Ernsthaft? Warum muss man im Bergwerk mitten in der Nacht eine Sprengung machen, damit alle aufwachen? Oder doch ein Erdbeben?

Keine 2 Stunden später wurde ich erneut wachgerüttelt. Ok, das fühlte sich mal sicher nach Erdbeben an. Diesmal war das Einschlafen auch etwas schwieriger.

Als mich dann mein Wecker noch etwas verschlafen wachklingelte, checkte ich das Internet, wo ein Erdbeben von Stärke 4,8 oder 4,9 in Kiruna gemeldet wurde, das stärkste seit 12 Jahren in Schweden. Das betraf aber nur das Beben um 3:11 Uhr. Dass um 1:30 erfuhr ich erst später daheim bei weiteren Recherchen über Kiruna, nämlich dass anscheinend täglich um 1:30 Uhr eine Sprengung in der Mine gemacht wird, das Tagessoll, das dann tagsüber gehoben wird. Ist ja bitte voll krank, das mitten in der Nacht zu machen, wenn andere schlafen wollen. Aber wieso bin ich die letzten Tage nicht wachgeworden?

Das Frühstück im Hotel nahm ich heute nicht mit, sondern aß es natürlich vor Ort, Spiegeleier mit Speck inklusive.

Da mich der eine eventuell stillgelegte Lift in Dundret keine Ruhe ließ, machte ich dort heute eine Skitour. Scheint tatsächlich stillgelegt. SOOO ärgerlich, statt die KSB zu bauen hätten's mal lieber diesen Lift renoviert und entweder mittels Skiwegen oder oben mit 2 SL auf dem schönen Hochplateau ans Hauptgebiet angebunden und damit ein doppelt so großes Skigebiet haben können :(

An der SL-Bergstation hatte ich mir mangels Fernsicht erst überlegt, ob ich überhaupt auf den Gipfel soll, aber da es relativ sonnig war ging ich in großen Bögen und es hatte sich doch gelohnt, auch der Schnee ging toll zu fahren, wenn auch kein Butterfirn, doch schön sulzig nass.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Magenta von O bis I: Fahrstrecke 18.5.2020 (431 km -- ist das nicht schön, 431 km, so weit und auf der Karte so nah)
O: Kiruna
N: Dundret / Gällivare
I: Arjeplog

Bild
^ Ende der Straße an der Schanze und kleiner Parkplatz

Bild
^ Zum stillgelegten SL muss man noch ein Stück zu Fuß weiter

Bild
^ GPS-Track
Magenta heutige Skitour
Rot der stillgelegte SL
Orange der Schanzenlift
Blau die vermutlich in Betrieb befindlichen Lifte
Rosa die vermutlich dort stillgelegten Lifte

Bild
^ Dundretkullen, die Schanze ist momentan wohl stillgelegt, der SL daneben dann vmtl. auch? Eigenartig auch das Schneeloch mit Felsen am Schanzenhang..

Bild
^ Noch war mir nicht 100%-ig klar, ob der Lift stillgelegt ist ..

Bild
^ .. aber ein Blick in die Talstation offenbart: Ja, er ist stillgelegt.

Bild
^ Schaltkasten

Bild
^ Talstation / Antrieb

Bild
^ Talstation / Antrieb

Da die Tür offen war ..

Bild
^ Langbügel von DM

Bild
^ Des Liftlers Scheißhaus ;)

Bild
^ Schaltkasten

Bild
^ Falls keine Kleber entfernt wurden und die jährlichen Überprüfungspickerl auch danach noch hätten aufgeklebt werden müssen, war der SL also entweder 1994 oder 1995 zuletzt in Betrieb. Standort Soldalen könnte somit wohl auch der Name gewesen sein.

Bild
^ Talstation

Bild
^ Talstation / Antrieb

Bild
^ SL-Strecke, ungewöhnliche 5-Bein-Portalstützen

Bild
^ Talstation

Bild
^ Das Betonfundament der 3-Bein-Stütze - und wozu diese Finnen (wenn man das so nennt)?

Bild
^ Der Rost alleine würde in Schweden ja noch nicht bedeuten, dass der Lift nicht in Betrieb sein könnte ;-)

Bild

Bild
^ Abfahrt im unteren Teil

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Blick zur Bergstation des Schanzen-SL, zu dem ein Weg hin und zurückführt (wobei ersterer ja zur Siedlung runter geht; siehe auch Sat-Bild / GPS-Track)

Bild
^ Toppliften war früher der rechte SL im Hauptgebiet, eine Verbindung gab es damals also doch. Soldalen heißt dann wohl das Hochplateau (dort eher Langlauf), denn der Pfeil rechts zeigt in diese Richtung; das Schild ist ziemlich parallel zur Liftrichtung

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation / Abspannung. Falls der Lift echt schon 25 Jahre LSAP sein sollte, schaut das hier alles noch recht gut aus.

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Da es zum Gipfel nicht mehr weit war und die Sonne schien, ging ich gemütlich in weitem Bogen das Stück noch rauf

Bild
^ Vorne der Ex-Soldalen-Lift, hinten der Ex?-Soldalsliften, der zuvor Toppliften hieß (und die 6KSB-Bergstation sieht man auch)

Bild
^ Richtung Talstation. Die beiden Tourengeher gingen nach mir los und waren vor mir wieder weg

Bild
^ Hochplateau, richtung Süden kann man von hier aus nicht ins Tal schauen. Dort gegenüber ein flacher SL fände ich durchaus auch nett.

Bild
^ Hochplateau-Panofoto (Soldalen?)

Bild
^ Hochplateau-Panofoto

Bild
^ Hochplateau; zum Langlaufen hier oben war die 6KSB heuer wohl Mitte/Ende Mai nochmals offen. Ok, für die Langläufer bringt die KSB natürlich was. Weil es ja im Tal nicht genug Langlaufloipen gibt :)

Bild
^ Rentiere

Bild
^ Gipfel

Bild
^ Gällivare

Bild
^ Nord-Pano

Bild
^ Ex- und aktuelles Skigebiet. Hätte man schön irgendwo mit Liften verbinden könnten

Bild
^ Ex-SL-Bergstation

Bild
^ Die Abfahrt ging gut

Bild
^ Abfahrt vom Gipfel zum SL

Bild
^ Stütze vorm Steilhang

Bild

Bild
^ Der Lift dürfte wohl gegen den Uhrzeigersinn gelaufen sein

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Stütze

Bild
^ Schön rostig ;)

Bild

Bild

Bild
^ wollte näher am Lift bleiben statt auf der ehemaligen Abfahrt.

Bild
^ Stütze mit dem Schanzenlift im Hintergrund

Bild
^ Trasse talwärts und Parkplatz

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Schanzenlift

Bild
^ Der Weg vom Parkplatz retour ist ganz schön steil - Pech, wenn es tagsüber schneit und man nicht mehr raufkommt :)

Bild

Bild
^ Es schneit mal wieder kurz, das tat es heute im Laufe des Tages etliche Male.

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Gällivare, in Bildmitte das geschlossene, links das offene

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Dundret (LSAP Soldalen), 18.5.2020
BeitragVerfasst: Fr, 26.06.2020, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7715
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=6199

Bild
^ Heute mal keinen Laxburger beim Frasses gekauft, sondern, ich glaub, den Blaubeer-BBQ-Burgeer

Bild
^ Wolken und blauer Himmel waren heute sehr kontrastreich - am Bild nochmals verstärkt

Bild
^ E45 Gällivare-Porjus

Bild
^ E45 Gällivare-Porjus

Bild
^ E45 Gällivare-Porjus

Bild
^ Sör-Stubba

Bild
^ SL / Skigebiet bei Porjus / Porjusberget

Bild
^ Luleälven / gestaut bei Porjus

Bild
^ Luleälven / gestaut bei Porjus

Bild
^ Luleälven / 2. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Luleälven / 2. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Luleälven / 3. Staustufe unter Porjus. Ich glaub, die Beklebung lass ich auch beim nächsten Ignis, wenn ich mir nochmal einen kaufen sollte, was durchaus nicht unwahrscheinlich ist. Berge, Skifahren, See/Meer - wie könnte meine Beklebung passender sein?

Bild
^ Luleälven / 3. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Luleälven / 3. Staustufe unter Porjus

Bild
^ Eigenartiges Schienengefährt

Bild
^ Polarkreis

Bild
^ Interessante Infos zum Polarkreis, der im Jahr 12000 also ein Stück weiter nördlich sein wird

Bild
^ Es schneit mal wieder, vielleicht der letzte Schneefall auf meiner Reise? Die Temperaturen werden wärmer, je südlicher ich komme. +6° hatte ich heute Nachmittag am Autothermometer gesehen, so viel wie schon lange nicht mehr.

Bild
^ Vielleicht ein Fasan? Hühnervögel sieht man die letzten Jahre auch immer häufiger

Bild
^ Elche dagegen bleiben selten, ca. einer pro Skandinavienurlaub.

Bild
^ E45 / Piteälven.

Bild
^ Piteälven

Bild
^ Naturstraße BD636 (Abkürzung nach Arjeplog)

Bild
^ Abkürzung nach Arjeplog. Ganz den Navis darf man bei Naturstraßen nicht trauen, da man meist wesentlich schneller fahren und somit die kürzeste nehmen kann, während einem das Navi gerne mal auch während solcher Straßen eine Abzweigung empfiehlt, weil es entweder die eine unbefestigte Straße nicht drin hat, oder die andere irgendwann als geteerte Straße drin ist, und so trotz Umweg vom Navi schneller berechnet wird. Hin und wieder sind die Spuren aber auch unruhiger und man muss langsamer fahren.

Übernachtet wird in Arjeplog in dem Hotel am See, wo ich vor einer Woche schon war. Richtung Meer hätte es zwar günstigeres gegeben, wollte aber lieber im Schnee bleiben. Zudem sollte lt. gestriger Wettervorhersage das Wetter weiter südlich morgen eher schlechter werden und es somit ggf. sinnvoller sein, noch nordwestlich von Arjeplog zu bleiben. Ich bat beim Buchen um ein Zimmer mit Seepano und bekam es auch.

Bild
^ Hotelzimmer in Arjeplog, diesmal gespiegelt

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog (20:55 Uhr)

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog (21:33 Uhr)

Bild
^ Galtis, dort machte ich vor einer Woche die Skitour

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog / vor Sonnenuntergang (22:11 Uhr)

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog / Abenddämmerung (22:47 Uhr)

Zusammenschnitt Dashcamvideo von heute:


(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 30.06.2020, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7715
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=6209

Final Escape Sweden, 7.5.2020-23.5.2020
Tag 13: DI, 19.5.2020 - Arjeplog-Nalovardo-Hemavan-Klimpfjäll
(km 6.654, Diff. 525)

Morgen ist der dritte Besuch im Skigebiet Klimpfjäll geplant, für heute hätte es einige Optionen gegeben - erst wollte ich die 100km richtung Westen fahren (wo ich letztes Jahr Skifahren war, evtl. dort oder irgendwo anders eine Skitour), dann war mir der Umweg doch zu lang und die Wettervorhersagen für weiter südlich auch nicht so übel. Dann nahm ich mir eine Abkürzung zum morgigen Skigebiet vor und fuhr am Skigebiet Nalovardo vorbei, wo ich eine Skitour machen wollte.

Als ich dort ankam, war es zwar recht sonnig am Berg, es wehte aber abschnittsweise ein sehr kalter Wind am Parkplatz. Dazu schien das Panorama wieder recht eingeschränkt zu sein, weil dichte Wolken in Richtung Süd und West waren, somit ich mich nur schwer aufraffen konnte, abermals vermeintlich ohne das erwünschte Panorama eine Skitour zu machen. Bin stattdessen noch nach Hemavan-Tärnaby gefahren, glaub da muss ich bei Betrieb auch mal wieder vorbei.

Leider gab's an den beiden Tankstellen in Hemavan kein Hotdog o.ä. und auch im Supermarkt war der Imbissbereich geschlossen, so dass ich nach dem vorherigen Shrimpsbaguette in Tärnaby (dort hätte es Hotdogs gegeben, kam aber nicht mehr dran vorbei, da ich in dem Bereich eine andere Strecke fahren wollte) leider nichts mehr bekam und auf ein Abendessen im Hotel hoffen musste..

Schlussendlich also wieder ein reiner Autofahrtag, aber dank des Wetters und blauem Wasser gab es genug tolle Motive und das Fahren der Naturstraßen / dirt roads ist auch spaßig, solang es nicht zu viel Schlaglöcher gibt. Da waren heute leider einige Stücke dabei.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Türkis von I bis D: Fahrstrecke 19.5.2020 (525 km)
I: Arjeplog
S: Nalovardo
T: Tärnaby
U: Hemavan
D: Klimpfjäll

Bild
^ Arjeplog / Sälla

Bild
^ Schafe?

Bild
^ Nein, weiße Rentiere, na sowas.

Bild
^ Naturstraße BD626 (Arjeplog-Nalovardo)

Bild
^ Laisälven

Bild
^ Nalovardo, Rückseite vom Skigebiet

Bild
^ Skigebiet Nalovardo

Bild
^ Hier sah es sonnig aus, aber links und hinter mir genau umgekehrt. Dazu ein starker Wind und nur knapp über 0° .. konnte mich nicht aufraffen.

Bild
^ Bei Sorsele.

Bild
^ AC1132 / Juktan

Bild
^ E12 / Umeälven

Bild
^ E12 richtung Tärnaby

Bild
^ E12 / Luvlie Geavhta

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Tärnaby

Bild
^ E12 / Geavhta

Bild
^ E12 / Geavhta bei Tärnaby

Bild
^ Ein Shrimpsandwich bekommt man in Schweden anscheinend nicht nur in Meeresnähe :)

Bild
^ Tärnaby / DSB

Bild
^ Tärnaby-Hemavan

Bild
^ Hemavan / Umeälven

Bild
^ Hemavan

Bild
^ Hemavan / rechte Lifte

In meinem Straßenatlas war an einer Seitenstraße irgendeine Art von Lift eingezeichnet, das wollte ich mal überprüfen, fand aber leider nichts.

Bild
^ AC1118

Bild
^ Hier schien es mir noch am vielversprechendsten nach einem ehemaligen Lift auszusehen ..

Bild
^ Schaut schon verdächtig nach stillgelegter Lift- und Pistenschneise aus, zumindest das Stück in Bildmitte + Abfahrt rechts.

Bild
^ AC1118 - Blick ins Skigebiet von Hemavan

Bild
^ Umeälven

Bild
^ Hemavan Gondol

Bild
^ AC1113 / Manchmal ist so eine Naturstraße ziemlich staubig :-)

Bild
^ AC1113 / Stor-Björkvattnet

Bild
^ AC1113 / Stor-Björkvattnet

Bild
^ AC1113 / Stor-Björkvattnet

Bild
^ AC1113 / Stor-Björkvattnet

Bild
^ AC1113 / Stor-Björkvattnet

Bild
^ AC1113 / Umeälven Staumauer

Bild
^ Aufwärts ..

Bild
^ .. und abwärts (Umeälven)

Bild
^ AC1100 / Umeälven, netter kleiner Canyon

Bild
^ AC1100 / Umeälven

Bild
^ AC1093 .. Naturstraßen als Abkürzung

Bild
^ AC1093

Bild
^ AC1077 / Dikasjön oder Vojmsjön oder dazwischen

Bild
^ Dikasjön oder Vojmsjön oder dazwischen

Bild
^ AC1077 / Marsfjället

Bild
^ AC1067 / Ångermanälven

Bild
^ AC1067 / Ångermanälven

Bild
^ AC1067 / Bijjie Lijhtie

Bild
^ Kultsjön

Bild
^ Kultsjön

Bild
^ Kultsjön

Bild
^ Kultsjön

Bild
^ Kultsjön

Bild
^ Kultsjön

Übernachtet wird heute im Hotel beim Skigebiet Klimpfjäll, weil die mit 800,- SEK (also ca. 78,- €) das günstigste Zimmer hatten und ich hatte insofern Glück, dass es etwas zu Essen gab, auch wenn es nur Pizza war - aber das hat andererseits den Vorteil, dass ich ein bisschen was für morgen Mittag aufheben konnte (oder musste, weil ich so eine ganze Pizza ja eh selten schaffe, außer manchmal in Italien bei wesentlich dünnerem Boden).

Voraussichtlich wird das auch meine letzte Nacht in einem Hotel, da die Nächte jetzt auch wieder etwas wärmer werden und ich ja immer weiter in den Süden komme.

Bild
^ Abendessen im Hotel, Kebap-Pizza mit Kebap-Sauce (man hätte auch eine andere Sauce dazu haben können)

Bild
^ Hotelzimmerpano

Bild
^ Großes Badezimmer mit eigener elektrischer Heizung (gut), aber ohne Steckdose oder Föhn (weniger gut)

Bild
^ Hotelzimmer, hier allerdings kein einziger Kleiderhaken und kein einziger Schrank

Bild
^ Hotelzimmerpano um 22:22 Uhr; auch später blieb es zu hell für Nordlichter

Irgendwann im Laufe des Abends, aber viel zu spät, fiel mir ein, dass ich ja noch die in ein paar km geschlossene Straße richtung Blasjön hätte fahren können - was mich am nächsten Tag geärgert hat, denn da bin ich sie nachmittags gefahren und hab gesehen, dass ich dort mit einer kurzen Skitour eine tolle Aussicht gehabt hätte :(

Bild
^ In Schweden üblicher WC-Türschließmechanismus, außen und innen ist zumindest hier in der Höhe versetzt, was einem komisch vorkommt (Hä, der Griff war doch gerade wo anders?)

Bild
^ Zum Schließen drückt man den Innengriff nach oben. Zum Öffnen nach unten. Wenn man nicht absperrt, fühlt es sich aber komisch an, dass der innere Griff beim Runterdrücken von der Neutralposition aus nicht so weit runter geht wie außen bzw. wie man es generell gewohnt ist.

Zusammenschnitt Dashcamvideo von heute, wie am gestrigen Tag mit ein paar längeren Naturstraßenstücken:


(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.07.2020, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7715
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=6214


Final Escape Sweden, 7.5.2020-23.5.2020
Tag 14: MI, 20.5.2020 - Klimpfjäll - Was ist Glück?
(km 6.975, Diff. 321)

Frühstück gab's von 8-10 Uhr; da der Lift erst ab 10 Uhr fahren soll, konnte ich mir also etwas Zeit lassen. Bis ich unten war, waren aber die Rennkids schon alle da und gerade noch dass ein Tisch für mich frei war. Zur Abwechslung gab es nochmals ein Frühstücksbuffet, Auswahl war aber im Prinzip auch nicht anders. Marmeladen gab's nur offene und die sahen nicht nach meinem Geschmack aus, also aß ich 2 Semmeln mit Käse/Schinken/Ei und Milch mit Cornflakes.

Beim Kauf des Skipasses bekam ich heute keine Karte, sondern nur die Quittung, und ich fragte, ob es normal sei, dass man Mitte Mai hier offen hätte, was vereint wurde. Man habe keine Beschneiung und heuer einfach sehr viel Naturschnee. Na wenigstens mal eine positive Sache in diesem covidverkorksten Frühjahr..

Vermutlich hätten sie auch nicht offen, wenn nicht regelmäßig die letzten WE mind. ein Skiclub aus Åre hier trainieren würde - und da morgen auch in Schweden Feiertag ist, haben sie für mich zum Glück ab heute nochmal offen.

Wie vorletztes WE waren wieder beide SL offen und das Wetter nicht ganz so ungestört sonig. Am Südlift war's teilweise schön firnig auf den Pisten, nachmittags sogar mit "Meeresbrandungsrauschen", offpiste aber schwer durchnässt -> das ging am Nordlift besser. Leider hab ich an 2 Stellen im Wald Schneehühner aufgeschreckt. Aber Offpiste ist hier ja nicht verboten und die Skirouten gehen sogar offiziell durch den Wald.

Auch wenn es nachmittags etwas anstrengend wurde, den ganzen Tag ohne Pause nur SL zu fahren, blieb ich bis zum Schluss, letzte Bergfahrt kurz vor 4. In Summe bin ich die beiden SL heute 33x gefahren und es war somit der intensivste der 3 Skitage hier. Und alle 3 Tage musste ich am jeweiligen Tag mit vollen 5 Sternen bewerten. Manchmal braucht man halt nur 2 SL zum Glück.

Pistenplan:
https://www.klimpfjallskicenter.se/wp-content/uploads/2018/01/Pistkarta-1-1030x659.jpg

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Magenta von D über E bis Strömsund (am Wort Schweden): Fahrstrecke 20.5.2020 (321 km)
D: Klimpfjäll
E: Vilhelmina
W: Blåsjön (morgiges Ziel), wischen D und W = Wintersperre (Vildmarksvägen)

Bild
^ GPS-Track
Gelb: 9.5.2020
Blau: 10.5.2020
Magenta: heute 20.5.2020
(die zwei Verbindungsskiwege bin ich nicht gefahren)

Der lange SL (Norrliften) ist ca. 1080m lang und somit vergleichbar mit dem Eisgrat-SL am Stubaier Gletscher (wobei letzterer etwas über 200hm, dieser knapp unter 200hm macht).

Bild
^ Abfahrt am Sydliften war gleich mal toll firnig

Bild
^ Skiroute 4 Klimpgubbestigen am Sydliften - hatte ich bei den vorherigen Besuchen gar nicht bemerkt, dass die sogar ausgeschildert ist.

Bild
^ Skiroute 4

Bild
^ Skiroute 4, ab hier irgendeine ehemalige Trasse. Schnee war allerdings schwer nass und tief.

Bild
^ Offpiste am Norrliften war schneemäßig besser

Bild
^ Links ist die Abfahrt 14, wo wieder der Trainingskurs abgesteckt ist

Bild
^ Variante am Übungs-SSL

Bild
^ Offpiste

Bild
^ Offpiste am 20.5. durch einen lichten Laubwald, wie geil ist das denn!

Bild
^ Vermutlich Abfahrt 16, rechts vom SSL

Bild
^ Offpiste

Bild
^ Offpiste

Bild
^ Stellenweise war's im Wald auch mal etwas steiler.

Bild
^ Route 17 Lämmelbranten rechts vom SSL

Bild
^ Im Norrliften-SL nahe Bergstation; links die Spur war auch von mir

Bild
^ Nochmals am Sydliften

Bild
^ Rechte Abfahrt 5 am Sydliften

Bild
^ Sydliften. Da war's immer noch leerer als am Norrliften.

Bild
^ Einige von den Rennkids fuhren nachmittags nach dem Renntraining mit irgendwelchen Schlitten am Lift hinauf, manchmal konnten sie sich nicht halten und der Schlitten fuhr alleine zur Bergstation weiter

Bild
^ Abfahrt 15. Was ist Glück? Wenn man in einem Mitte Mai geöffneten Skigebiet eine Abfahrt alle 2 Stunden fahren kann und niemand anders in sein Kunstwerk fährt :)

Bild
^ Offpiste

Bild
^ An diesem Tag war ich eher künstlerisch unterwegs ;)

Bild
^ Links Route 17, rechts Abfahrt 16, ganz links ist der SSL zu sehen, alle heutigen Spuren dürften von mir gewesen sein.

Bild
^ Letzte SL-Bergfahrt um kurz vor 16 Uhr

Bild
^ Norrliften, Mittelteil; ein Stück vor mir hängt wieder ein verlassener Schlitten am Bügel ..

Bild
^ .. der zum Glück von selbst durch diesen Hügel abbügelt und somit keinen Stopp des Lifts verursacht

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ SL-Norrliften-Bergstation

Bild
^ Panofoto an der K2-Hütte

Bild
^ Talpano. Lt. Pistenplan sollte hier über diese steile Kante die ganz linke Skiroute irgendwie weggehen ...aber da gibts ein paar Felsen, also ließ ich es lieber sein. Schnee war am Sydliften offpiste eh nicht so gut (nur onpiste)

Am Parkplatz checkte ich meine Mails - ganz vergessen, das untertags mal zu machen .. Weniger schöne Nachrichten aus Blåsjön, der Lift wird leider nicht am morgigen Feiertag in Betrieb sein: "everyone booked on Friday but I can take you up a couple of times with snowmobile tomorrow. It's two others that want to ski tomorrow as well. But on friday the lift will be open for public 12-16. Tomorrow I can take you up after 12 as it's a school on the hill 8-12."

Schade - und warum durfte ich dann morgens mitfahren? Naja, so konnte ich in Strömsund im Auto wenigstens etwas länger schlafen, weil ich dann nicht um 9 Uhr an der Talstation sein muss. Und wer die beiden anderen vermutlich sein werden, ahnte ich :)

Nach dem Skitag in Klimpfjäll bin ich noch die Straße weiter richtung Blåsjön gefahren, die ja leider Wintersperre hat.


Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk; da links hätte ich gestern Abend schön eine Skitour raufmachen können und hätte vermutlich ein tolles Pano über die Hochebene gehabt - leider nicht daran gedacht :(

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk, ab hier ist die Straßensperre für ein paar wenige km - schon etwas übertrieben, da es weder sonderlich weiter rauf geht noch irgendwelche steilen Berghänge am Straßenrand hat.

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk (das Stück wird immer erst am 6.6. geöffnet)

Bild
^ Vildmarksvägen, Klimpfjäll-Stekenjokk, weiter wollte ich nicht mehr gehen.

Bild
^ Komische Mulden neben der Straße .. ?

Bild
^ Wintersperre

Bild
^ Vildmarksvägen, Magenta das heute gefahrene Stück, grün das morgige - und dazwischen ist ein kurzes Stück im Winter gesperrt, daher mind über 300, für mich über 400 km Umweg!

Bild
^ Nochmal einen Laxburger (Frasses)

Bild
^ E45 / Rörströmsjön

Bild
^ E45 / Stor-Skirsjön

Bild
^ Bei Strömsund / Ströms Vattudal (23:00 Uhr)

Bild
^ Z804 / Öhn

Bild
^ .. leider scheint die Insel wohl rundherum bewohnte Häuser an der Küste zu haben (23:27 Uhr)

Bild
^ Strömsund / Bahnhof (23:58 Uhr) und Übernachtungsplatz

Zusammenschnitt Dashcamvideo von heute:


(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de