Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 30.03.2020, 13:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 19.02.2020, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7613
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5974

Colere + Borno, 31.1.2020 (Tag 1/3)

Letztes WE war ich nicht skifahren - am Samstag auf Familienfeier in Franken gewesen, am Sonntag aufgrund der Rippenprellung verzichtet und stattdessen gearbeitet - die Überstunden nahm ich mir sogleich am heutigen Freitag frei für ein verlängertes Wochenende in meinen Saisonkartengebieten. So ging es heute nach Colere, wo es mir bei meinem ersten+letzten Skibesuch vor 11 Jahren an einem Wochenendtag viel zu voll war - heute am FR wars natürlich sehr leer. Landschaftlich schon sehr geil, aber einige oder die Mehrzahl der Abfahrten halt stark modelliert und verfangzäunt.

Die Talabfahrt war offiziell nicht offen, aber der Schnee reichte zum befahren, teilweise ging sie auch ganz gut zu fahren. Auf den Pisten gab es tollen Schnee, pulvrig weich bzw. leicht pappig, hat wohl mal was geschneit vor kurzem.

Tageskarte hätte heute 20 € gekostet (Halbtageskarte 16,-) - wie soll man da eine 800-€-Saisonkarte einfahren :) Die DSB+3SB sollen ja in Kürze mit einer vmtl. gebrauchten 4KSB ersetzt werden, soweit ich informiert bin. Von mir aus gerne, so blöd wie die platziert sind, da man einen Großteil der 3SB-Strecke nämlich eh schon mit der DSB zurücklegt.

An sich bin ich ja eher ein Fan von 2 "halben" Liften statt eines ganzen, weil man dann je nach Anzahl Abfahrten und Pistenzustand oder Wetter auch mal nur den oberen oder nur den unteren Teil fahren kann. Hier ist aber halt leider der eigenständige Teil von der 3SB so gering, der Rest ist parallel zur DSB, so dass man die gemeinsamen Abfahrtsstücke ziemlich häufig fahren muss.

Die beiden SL sind leider mittlerweile stillgelegt - gut dass ich die 2009 oft genug fahren musste, weil mir die Wartezeiten an DSB+3SB zu groß waren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Ortseingang und Blick ins Skigebiet. Schnee sollte für eine Befahrung der geschlossenen Talabfahrt reichen.

Bild
^ Stütze 3 der Zubringer-DSB

Bild
^ Stütze 4 der Zubringer-DSB, schon recht spezielle Stützen und die grünen Sessel sind auch nett und mal was anderes. Aber all zu lang wird die MEB-DSB hier wohl nicht mehr überleben ..

Bild
^ Stütze 5 der Zubringer-DSB

Bild
^ Talabfahrt, beschneit, aber nicht offiziell offen

Bild
^ Zubringer-DSB

Bild
^ Ex-Mitteleinstieg

Bild
^ Oberer Teil der 1. Sektion

Bild
^ DSB Sektion 1-2

Bild
^ Blick zum mittlerweile aufgelassenen Ex-Graffer-SL

Bild
^ DSB Sektion 2

Bild
^ Blick zum mittlerweile aufgelassenen Ex-Graffer-SL

Bild
^ DSB Sektion 2

Bild
^ DSB Sektion 2 und 3SB Sektion 3. Leider fahren die ein weites Stück gemeinsam.

Bild
^ 3SB Sektion 3

Bild
^ linke Abfahrt

Bild
^ DSB-3SB

Bild
^ 3SB. Offpiste sollte man sich auskennen bei dem zerfurchten Gelände, da kann man sich doch nie merken, was man für eine Route im Sessel geplant hat und ob man da rauskommt wo man es meint ..

Bild
^ DSB-3SB

Bild
^ Ende der DSB, die 3SB geht gerade noch ein Stück weiter

Bild
^ 3SB

Bild
^ Rechte Abfahrt zur 3SB

Bild
^ Markanter Gipfelgrat

Bild
^ Rückseitenpano; in alten Plänen war hier irgendwo ein Liftprojekt eingezeichnet

Bild
^ Rückseitenpano; in alten Plänen war hier irgendwo ein Liftprojekt eingezeichnet

Bild
^ Rechts vor der Hütte stand ein großer Lautsprecher und laute Musik dröhnte. Das wird auch immer schlimmer, überall.

Bild
^ 3SB Bergstation

Bild
^ 3SB Pano

Bild
^ Talblick

Bild
^ Müsste die linke Abfahrt gewesen sein

Bild
^ Offpiste - hier trau ich mich (noch) nicht rein..

Bild
^ Blick zur DSB von der 3SB. Die Landschaft ist schon sehr genial anzusehen hier.

Bild
^ DSB Bergstation / 3SB. Hätte man mal besser die 3SB auf die Rückseite gestellt und von hier hinauf einen kurzen SL aufgestellt. Oder die 3SB als Tal-Berg-Tal-Bahn ausgeführt. Alles wär interessanter gewesen als diese Anordnung.

Bild
^ Rechte Abfahrt, oben noch ganz nett, dann stärker modelliert und verfangzäunt

Bild
^ Rechte Abfahrt

Bild
^ Dort irgendwo in Bildmitte wäre auf der Rückseite dann Lizzola, eine Verbindung war ja mal geplant, glaub auch in den 2000er Jahren mal. Aber mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es mir so nicht besser gefällt. Verbindung heißt ja heutzutage meist auch viele KSB/EUB, breite + modellierte Pisten, viele Leute - dann lieber 2 eigenständige, kleine Gebiete.

Bild
^ DSB Sektion 1-2

Bild
^ Ex-Graffer-SL, der fehlt dann doch

Bild
^ Ex-Graffer-SL

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Ex-Übungs-SL. Beide SL liefen noch bei meinem letzten Besuch 2009.

Bild
^ DSB Bergstation

Bild
^ Wär so ein schönes Bildmotiv, wenn diese blöden Fangzäune nicht wären.

Bild
^ Die stillgelegte Abfahrtsvariante von der linken Abfahrt zur Talabfahrt wird mit einem Zaun versperrt, der aber an zwei Stellen offen war. Praktisch.

Bild
^ Die stillgelegte Abfahrtsvariante von der linken Abfahrt zur Talabfahrt. Ist die vielleicht nur stillgelegt, weil man kein Geld für einen neuen Fangzaun hat?

Bild
^ .. war jedenfalls gut zu fahren.

Bild
^ .. und durchaus interessant. Man kommt dann am Graffer-SL raus oder kann (bzw. aktuell: muss) weiter ins Tal fahren

Bild
^ Hier noch die Abfahrt links vom Graffer-SL

Bild
^ Talstation

Bild
^ GPS-Track 31.1.2020 in Gelb, vorheriger Besuch in Blau und zur Lageverdeutlichung (da Verbindung geplant gewesen) Magenta = Lizzola-Rückseiten-DSB und Türkis = Gromo Spiazzi

Ich hätte es noch etwas läger ausgehalten, aber es hatte auch gereicht, zudem zogen die weichen Pisten nun im Schatten wieder an und die beiden SL fehlen auch zur Abwechslung. Und lieber 2x je einen halben Tag Colere + Borno als jeweils 1 ganzer Tag in nur einem Skigebiet. Also fuhr ich nachmittags noch nach Borno.

In Borno dann wesentlich weniger Alt- und Neu-Schnee, dazu offpiste (und somit auch auf den geschlossenen/ehemaligen Abfahrten) leider Bruchharsch, daher auf den offenen Pisten geblieben.

Bild
^ Oberste 4SB

Bild
^ Auch der SL lief, aber die Abfahrtsvarianten rechts waren bruchharschig, somit kaum gefahren.

Bild
^ Gut, dass der Zaun nicht so auffällt..

Bild
^ Tiefer Talblick

Fazit: Wegen des besseren Schnees und mehr Sonne gefiel mir Colere heute natürlich besser als Borno, auch wenn ich letztes Frühjahr ja recht begeistert war von Borno.

Übernachtet wird wieder mal in Boario. Da das Sorriso erst ab morgen wieder offen ist (wär ja irgendwie witzig, am letzten und am ersten Betriebstag dort zu übernachten) und ich dieses Hotel (Milano) noch nicht kenne (und überhaupt fraglich ist, wohin ich am Sonntag fahr, denn das kommt noch ein wenig auf die offenen Pisten an), hab ich über die Website des Hotels mal doch nur 1 Nacht gebucht.

ÜF hätte 35,- gekostet, HP 55,- - ist zwar ein recht teurer Aufschlag, hab aber doch HP genommen. An sich ein durchaus nettes und großes Hotel und Zimmer wäre an sich auch OK, würde es nicht einen Ticken nach ehemaligen Raucherzimmer riechen. Bei weitem nicht so schlimm wie vor 2 Wochen das erste Zimmer, eher wie dann das zweite. Und ja, Straßenlärm, aber den hat man im Sorriso ja auch, dort allerdings eine größere Straße und eigentlich etwas leiser. Noch eine störende Gemeinsamkeit: Auch hier gibt es nur einen fix installierten Duschkopf :(

Vom Ambiente her ist das Sorriso aber wesentlich schöner. Essen gibts dafür hier abends mehr. Die Gerichte waren auf einer kleinen Tageskarte notiert und in einer zweiten Sprache, die ich partout nicht zuordnen konnte. Es schien mir am ehesten eine Mischung aus Finnisch und Norwegisch zu sein ...

Frühstück gibts morgen ab 7 Uhr, aber bei 40min richtung Montecampione ist das so früh gar nicht nötig. Warum ich schon wieder Montecampione will? Weil ein paar mehr Abfahrten jetzt auf Grün auf der Website dargestellt werden, auch die schwarze an der Secondino-DSB, wo ich dachte, die wäre eher generell zu und es mich daher interessiert, ob die präpariert oder unpräpariert offen ist ... und weil die Gebiete Pora/Presolana/Spiazzi noch zu wenig Schnee haben und die interessanten Lifte fehlen..

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 19.02.2020, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7613
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5978

Montecampione, 1.2.2020 (Tag 2/3)

Leider war für heute hier in der Gegend recht bedeckt gemeldet - anscheinend drückt's das von der Po-Ebene rein, weiter nördlich wäre besseres Wetter vorhergesagt. Machte aber von der Fahrerei her keinen Sinn. Und am Montecampione hatte ich ja schon einige Schönwettertage heuer, also wär das nicht weiter tragisch. Und was nützt mir Sonnenschein in Aprica, wenn fast das ganze Gebiet um die Jahreszeit im Schatten liegt :) Allerdings hätte es heute Vormittag auch in Colere etwas blauen Himmel gegeben. Aber da war ich ja erst gestern.

Als erstes fuhr ich gleich mal die schwarze Secondino-Nord-Abfahrt, aber die wurde nicht präpariert, obwohl sie seit ca. 2 Wochen auf der Website als geöffnet angezeigt wird. Wobei oben das Sperrschild trotzdem fix am Rand steht. Der Schnee war am Morgen leider recht schwierig, eine leicht angefrorene Nassschneeschicht oben, also nicht Bruchharsch, aber fast. Einige Tourengeher gingen rauf und im Tagesverlauf wurde die Abfahrt natürlich besser, auch der Tiefschnee ganz oben war diesmal besser fahrbar, so fuhr ich sie im Tagesverlauf 5x.

Noch besser ging die anscheinend ehemalige rechte Abfahrt an der Secondino-DSB, die in GMaps oder OSM noch bzw. teilweise als einzige Abfahrt eingezeichnet ist und ich erst mal finden musste und irgendwie wichen dann meine Varianten doch noch etwas ab. Ok, der Steilhang vor Einmündung in die normale Abfahrt war auch gut präpariert. Aber auch der Tiefschneehang oben ging gut, etwas pappig, aber leichter zu schwingen. Auch diese Abfahrt musste ich insg. 5x wiederholen und so konnte ich mich wiedereinmal nicht vom Skigebiet trennen und fuhr nicht noch wo anders hin, ich find's einfach zu geil hier. Zudem sind lt. Schneebericht am Monte Pora und Passo Presolana leider immer noch die beiden mir wichtigen DSB geschlossen. Hoffentlich schneits da heuer nochmal irgendwann genug, dass die aufgehen .. ansonsten kauf ich mir nächstes Jahr die Saisonkarte vielleicht doch nochmal :) Wobei, wenn man die teuren Skigebiete auslässt, spart man sich ja eh nicht viel ein. Aber ich könnte mir nur schwer eine Saisonkarte für nächstes Jahr vorstellen, in der ich mindestens so viel Spaß haben würde wie heuer mit dieser, ohne dass die Anfahrt zu weit wäre (wie zB. ins Piemont) ...

Um 16:17 noch ein letztes Mal mit der Secondino-DSB rauf, zu der Zeit wurden bereits die Sitze hochgeklappt, wenige Sessel nach mir kam schon der Pistendienst und der Lift wurde eingestellt (also diesmal nicht bis 16:30 offen). Geparkt hatte ich ja wieder hier, einfach sehr praktisch für Saisonkarteninhaber.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Sorry, der Sommerschi-Server spinnt mal wieder, trotz des üblichen Link in der ersten Zeile. Also bitte hier anschauen:

http://blog.inmontanis.info/?p=5978



Was mein lädiertes Rippchenfleisch anging - die Offpistehänge waren unproblematisch, etwas beleidigt war es eher bei unruhigeren, härteren Stücken (Bodenwellen u.ä.).

Hab mich abends dann doch ins Sorriso einquartiert und bekam heute ein etwas größeres Zimmer im obersten Stock (DZ statt EZ) mit Couch und Tisch (anstatt Schreibtisch). Bei der Aufzählung des Essens entschied ich mich für "Roast Beef", aber das war leider nur dünnes, kaltes Fleisch. Dann halt Salat+Kartoffeln vom Buffet dazu. Um satt zu werden, entschied ich mich doch wieder für's Tiramisu zum Nachtisch.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 20.02.2020, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7613
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5982

Passo Tonale - Ponte di Legno - Temù, 2.2.2020 (Tag 3/3)

Einmal wollte ich mit der Saisonkarte ja doch in der Wintersaison in dieses Skigebeit, wenn alles offen ist, auch wenn meine Erwartungen gering waren. Für heute Abend war am Bernina Schnee angekündigt, während es am Tonale noch länger trocken bleiben sollte, so dass die Heimfahrt über Tonale-Brenner sinnvoller schien, daher also heute mal hier Ski gefahren.

Eingestiegen bin ich an der Mittelstation der Verbindungs-EUB von Ponte di Legno zum Passo Tonale, weil es mir am sinnvollsten schien, wenn ich nicht morgens und nachmittags in PdL/Temu sein wollte. Erst fuhr ich mal zum Tonale rauf, aber was ich da genau fahren wollte, bevor ich nach PdL/Temù fahren würde, war mir nicht klar. Einerseits war hier oben schon sonnig, andererseits wollte ich ja meinen Schwerpunkt auf PdL/Temu legen, weil ich da noch nie skigefahren bin.

Entschied mich beim Ausstieg der EUB spontan für Sonne, stellte aber alsbald fest, dass es mir hier zu voll ist, Wartezeiten an den KSB, das bin ich doch gar nicht mehr gewohnt. Also mal zum Presena rauf, was ich - abgesehen Paradiso - heute gar nicht fahren wollte (eher erst Ende April). Die 2. Sektion Presena hart und bald knollig werdend, die 1. Sektion flach und Gegenwind = schieben. Paradiso ging besser, daher wenigstens dort beide Abfahrtsvarianten gefahren (die eine geht ja dann richtung Ponte di Legno, die war im unteren Teil dann teilweise sehr eisig).

In Ponte di Legno / Temu wär ich wohl nie hin, wenn ich nicht die Saisonkarte hätte, zeigten mir die diversen Bilder in Alpinforumsberichten doch schon, was hier vorherrscht: modelliert + verfangzäunt, dazu heute eisig und knollig.

Allerdings hatte ich ein wenig Hoffnung dass der SL oben links im Pistenplan was sein könnte. Und .. "leider" .. ist es sogar der vielleicht landschaftlich schönste SL der Lombardei, ich brech ab. In diesem sonst so verkackt-modernisierten Skigebiet. Also werde ich wohl doch nochmals auf einer Heimfahrt über den Tonale nachmittags für ein Stündchen hier am SL vorbei fahren müssen und zwangsläufig wenigstens 1 der Talabfahrten noch mitnehmen müssen.

Überhaupt ist gegen Ponte di Legno und Temu selbst Madesimo noch paradiesisch.

Später nochmals die Südhänge auf der Nordseite des Passes abgfahren, damit ichs halt mal wieder gefahren bin. Sicher, besser als PdL/Temu, aber nichts, was mich wirklich überzeugt hätte.

Fazit: Nein, das wird mit mir nix in diesem Skigebiet. Hier stehen nicht nur fast ausschließlich KSB, ich finde auch fast alles "KSB": Komplett Scheiß Bescheuert :)

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Am Parkplatz an der Mittelstation der Verbindungs-EUB steht die alte PB-Kabine als Bus-Wartehäuschen

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Die für mich neue EUB Paradiso-Presena

Bild
^ Presena-EUB Bergstation, sehr kurz

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ Presena-EUB Bergstation

Bild
^ Presena-EUB

Bild
^ Presena-EUB

Bild
^ Am Gletscher gibts mittlerweile nur noch 1 Abfahrt, die Beschneiung unten lief

Bild
^ Paradiso/Presena

Bild
^ Blick zu den Südhängen auf der Nordseite (KSB Serodine+Bleis)

Bild
^ ZUB Paradiso, ungewöhnliche Stütze

Bild
^ ZUB Paradiso

Bild
^ Die Paradiso-Abfahrt ist heutzutage auch nichts mehr besonderes..

Bild
^ Die sonnigen Südhänge an der Nordseite

Bild
^ Paradiso-Abfahrt

Bild
^ Ex-PB

Bild
^ Verbindungsabfahrt vom Tonale nach Ponte di Legno

Bild
^ Verbindungsabfahrt vom Tonale nach Ponte di Legno. Quer in den Hang und Fangzäune, ach nö.

Bild
^ Verbindungsabfahrt vom Tonale nach Ponte di Legno

Bild
^ Verbindungs-DSB nach Ponte di Legno, hat keine direkte Abfahrt

Bild
^ Abfahrt Corno d'Aolo, schräg in den steilen Berg gezimmert

Bild
^ Blick zu den Casola-Abfahrten

Bild
^ Was auch immer das für ein Teil ist, es geht nur in eine Richtung.

Bild
^ Valbione/Casola und alte DSB-Station

Bild
^ DSB Corno d'Aolo, schaut schon etwas angenehmer aus

Bild
^ Abfahrt Corno d'Aolo an der DSB im unteren Teil leider beidseitig auch nicht schön ..

Bild
^ .. oben noch etwas angenehmer.

Bild
^ DSB Corno d'Aolo Bergstation, links Vorgänger-Bergstation und dahinter .. ein Kurven-SL (Angelo)? Wie geil.

Bild
^ SL Angelo

Bild
^ SL Angelo, welch toller Lift (aufgrund der Landschaft drumherum)

Bild
^ SL Angelo, toll.

Bild
^ SL Angelo

Bild
^ SL Angelo

Bild
^ SL Angelo

Bild
^ SL Angelo

Bild
^ Leider hat der SL Angelo nur 1 Abfahrt.

Bild
^ SL Angelo und DSB Corno d'Aolo. Definitiv für mich das schönste Eck im ganzen Skigebiet

Bild
^ 4KSB Casola, Zubringer zum vor wenigen Jahren neu gebauten Verbindungsteil mit Temu

Bild
^ Pertiche/Sartori/Giulia, ab hier ist das Skigebiet erst in diesem Jahrtausend (bis runter nach Temu) erweitert worden.

Bild
^ Santa Giulia

Bild
^ La Croce / Roccolo Ventura, Zäune ohne Ende und breit modelliert. Ekelhaft.

Bild
^ Roccolo Ventura, Zäune ohne Ende

Bild
^ Temù

Bild
^ Temù, die Abfahrt werd ich wohl kein zweites Mal in meinem Leben fahren wollen

Bild
^ Talabfahrt Temù

Bild
^ Abfahrt Santa Giulia, auch würg.

Bild
^ Abfahrt Casola :(

Bild
^ Valbione/Casola

Bild
^ Da wird man vmtl. ganz schön durchgschüttelt in der Korkenzieherkurve, wenn man da am Seil hängt und runterfährt..

Bild
^ Ex-Abfahrtsstück in Ponte di Legno

Bild
^ Immerhin kommt man kurz vor der Talstation an einem nicht gefrorenen Wasserfall vorbei -das ist schon recht ungewöhnlich auf einer Skiabfahrt.

Bild
^ Außenrumabfahrt Alpino an der 4KSB Bleis, für mich heutzutage auch nicht mehr besonders außergewöhnlich.

Bild
^ 4KSB Bleis. Die könnte in den Rinnen ein paar nette Varianten haben.

Bild
^ Paradiso. Nicht mehr das, was es mal war.

Bild
^ Da noch ein Kurven-KSSL rauf, das wär's doch.

Bild
^ Gewusel im Passbereich

Bild
^ Die Pass-Lifte

Bild
^ 4KSB Occidentale, auch langweilig. Warum man für die eine Abfahrt hier extra eine 4KSB gebaut hat?!

Bild
^ Passlifte, haufenweise Zäune auch auf diesen Abfahrten

Bild
^ Italo-Trash vom Feinsten

Bild
^ GPS-Track 2.2.2020 in Türkis, vorherige Besuche in Magenta und in Rot das ehemalige Skigebiet von Temu, wobei ich keine Ahnung hab, ob die Striche halbwegs richtig eingezeichnet sind!

Heim gings diesmal zur Abwechslung übers Ultental. Man hat ja einige Wahlmöglichkeiten vom Val di Sole aus und im Zweifelsfall fahr ich ja lieber die leerere Variante, auch wenn's etwas länger dauert. Die Hinfahrt vorgestern bin ich ja über den Mendelpass, wollte ich nicht schon wieder. Danach über die MeBo und ab Bozen die Bundesstraße bis zum Brenner, auf österreichischer Seite hab ich ja dann die Jahresmaut, da kann ich mir die Mautkosten in IT sparen.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de