Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 26.09.2020, 9:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 28.01.2020, 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2255
26.01.2020 Lombardei: Erstaunliches und wenig erstaunliches
Bild
Wenig Erstaunlich ist, dass im Winder 2020 auch in den Prealpi Luganesi kein Schnee liegt, wie so oft die letzten Jahre. So ist es wenig erstaunlich, dass nach 130 Jahren ohne Winterbetrieb die Standseilbahn auf den San Salvatore seit 2020 auch im Winter fährt. Klimaänderung sei dank.
Anders sieht es für die Skigebiete der Region aus. so ziemlich alle sind einen stillen Tod gestorben.
Eigentlich hätte ich die Skilifte auf dem 1320m hohen Monte Sighignola auch dazu gezählt. Seit den 70er Jahren surrten, sofern Schnee vorhanden, auf der Rückseite am Monte Creggio zwei Tellerlifte.
Ein langer Tellerlift führte von Lanzo d'Intelvi hier hinauf. Zusätzlich erstellte man später im oberen flacheren Abschnitt einen zweiten Tellerlift namens Boscone.
Aus dem ambitionierten Projekt einer Luftseilbahn von Campione aus wurde nichts. Die Ruinen standen Jahrelang, bzw stehen immer noch. Wenig Erstaunlich, seit der Jahrtausendwende genauer seit 2003 dem Termin "vita tecnica" des Skilift Creggio, dieser ausser Betrieb gegangen ist. Wenig erstaunlich ist auch, dass der Ersatz durch eine 2er Sesselbahn nie realisiert wurde.
Erstaunlich ist aber wiederum, dass die Pisten, welche übrigens mit Flutlicht und Beschneiung ausgerüstet sind, seit 2003 auch im Sommer gepflegt und im Winter präpariert wurden. Der Skilift Boscone wurde aber weiter betreiben und so waren die Pisten wenigstens am Abend eine Tal-abfahrt nach Lanzo. Erreichbar war der Lift umständlich über die Bergstrasse auf die Sighignola. Parkplätze waren kaum vorhanden, Zubringer war eine Verbindungsabfahrt, Rückbringer ein Zauberteppich. Der rostige Tellerlift klapperte 2010 immer noch. Damals war ich das letzte mal Skifahren am Sighignola.
Eigentlich habe ich aber fest damit gerechnet, dass auch der kleine Skilift Boscone auch das gleiche Schicksal erreignet wie der Skilift Creggio. Da aber wenig erstaunlich für Italien, im Netz kaum was zu finden ist, war ich immer mal wieder da oben um den Status abzuklären. Letztmals 2016. Damals hingen die Teller auch im Sommer. Der Lift sah nach definitivem LSAP aus.
An einem eher gemütlichen schneelosen Sonntag konnte ich mich wiedermal dazu überwinden, auf Sighignola zu fahren.

Und was treffe ich da. Der klapprige Tellerlift ist weg, aber um so erstaunlicher, es steht ein Nigelnagelneu neuer Skilift da! OK nicht ganz neu. Der Lift war eine Occasion. Aber dennoch extrem erstaunlich, das ist zusammen mit dem Skilift am Monte Cadrigna der erste Liftneubau in den Prealpi Luganesi seit sicher 20 Jahren. :shock:

Der Lift war eine Occasion aus Monte Catria (Appenin) der dort glaub 2001 von CCM gebaut wurde. Graffer hat den Lift nun nach Sighignola versetzt. Seht selbst:

Bild
Blick von der "Bergstation" ins Skigebiet. Seit dem Rückbau des Skilift Creggio ist es ein Berg zu Tal Skigebiet wo man am Gipfel Parkt und sofort losfahren kann.

Bild
Was versteckt sich denn da so schüchtern im Busch?

Bild
Blick auf den Übungshang. Neu mit Vollbeschneiung. Ebenfalls erstaunlich.

Bild
Blick auf die neuen Stützen und Gehänge.

Bild
Fundament vom Vorgänger

Bild

Bild
Ehem. Trasse Skilift Creggio

Bild
ehem. Piste, oder immernoch Piste ohne Lift. Wird seit 2003 immer gepflegt damit sie nicht verwaldet.

Bild
Das Trasse des Liftes ist zwar nicht mehr ganz so eingewachsen wie früher aber erstaunlich, der Hang sieht auch nach dem Neubau nicht wie Italien sonst üblich aus wie nach einer Panzerschlacht, sondern wurde nur minim verbreitert auch wenn der Lift neu ca 3m weiter südlich verläuft.

Bild
Stützen von Monte Catria, dort wo der GUB Korblift steht.

Bild
Trasse in der Totalen. Schöner Waldtellerlift wie man sie leider immer weniger findet.

Bild
Skilift wurde von Graffer (Gemäss Funivie.org) hier wieder aufgestellt.

Bild
Neugierig durch den neu entdeckten Lift wollte ich wissen, ob es weiter unten eine weitere Überraschung gibt und man den Skilift Creggio wenigstens mit einem Tellerlift bis zum Skilift Boscone ersetzt hat?

Bild
Einen zweiten Lift gab es dann trotzdem nicht, dafür erstaunlicherweise eine neue Bescheinung. :shock:

Bild
Und diese komische Rampe. Entweder Start für Skirennen oder Abbügelrampe?

Bild
Leider war im unteren Teil kein neuer Lift auszumachen. Wäre auch zu erstaunlich gewesen.

Bild

Bild
Wenig erstaunlich, der Gehänge Cimitero ist vorhanden bzw sogar noch um die Gehänge des alten Boscone erweitert worden.

Bild
Auch ein paar Rollenbatterien sind übrig geblieben.

Bild
Für diese Stütze waren es wohl zu viele Rollen obwohl hier früher 2 Stützen standen und erstaunlicherweise durch nur eine ersetzt wurden.

Bild
Die Höhe hatte dann wohl doch nicht gepasst. Wenig Erstaunlich, die Italienische Lösung mit dem Betonpfeiler.

Bild
CCM Kleber sieht nicht ganz so neu aus.

Bild
50% Beton 50% Stahl. :lol:

Bild
Ebenfalls viel Beton gibt es auch nach dem Rückbau der Ruinen der nie fertiggestellten Luftseilbahn zu sehen.

Bild
Der Rückbau wurde durch die Schweiz bezahlt und von Italien durchgeführt. Auf Höhe des ehem. Getriebes war das Geld dann wohl alle. :lol:

Bild

Bild
Aussicht war dank viel Mailänder Smog nicht wirklich erstaunlich.

Bild
Erstaunlich ist aber dann für den Neubau der Zahnradbahn auf den Monte Generoso eine MSB gestellt wurde?

Bild
Ehem. Bergstation Crocone

Bild
Ehem. Talabfahrt nach Lanzo. Erstaunlich in gutem Zustand.

Bild
Ehem. Talstation mit Beschneiungsanlage ohne Lift

Bild
Talstation Skilift Creggio Leider kein neuer Lift. Wäre auch zu erstaunlich gewesen.

Bild
Im unteren Teil stehen die Stützen noch.

Bild
Erstaunlich, irgendwer hat seit dem letzten Besuch die Rollenbatterien geklaut.

Bild
...Und die Talstation ausgeholzt.

Bild
Klassischer LSAP oder eben doch nicht ganz.

Erstaunlich, dass es doch immer wieder solche Wendungen gibt. Auch oder eben trotzt Italien. 8)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.01.2020, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7743
Wohnort: innsbruck.at
Tja, schade nur dass da (mal wieder) kein Schnee liegt. Am Monte Catria wäre der SL aber aktuell auch wg. Schneemangel nicht in Betrieb .. und die dort installierte, längere 3SB, leider auch nicht :( Will dort heuer gerne mal wieder hin.

Anno 2009:
Bild

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 29.01.2020, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2255
Leider schon. Aktuell schönes Wetter und Nordfön.
Um so erstaunlicher ist es, dass Alpe di Neggia als einziges Skigebiet in den Prealpi Luganesi zwischen 1. Dezember und 6. Januar Vollbetrieb anbieten konnte. :shock:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de