Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: So, 19.01.2020, 3:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1773
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
scheint mir der Durchfahrtshöhe nach aber eher eine Baubahn gewesen zu sein. Evtl. für die Straße oder gibt's da oben nicht irgendeine militärische Infrastruktur?

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7525
Wohnort: innsbruck.at
Kaliningrad hat geschrieben:
@starli: kannst Du hier Beweise, Anhaltspunkte, Indizien o.ä. finden?
Gemäß diesen Plänen hätte es auch die 2. ESL-Sektion im Cros-Sektor oder die Funischlitten nicht gegeben, weil auf diesen Plänen nichts vorhanden, was darauf hindeuten würde ;) Ich mein, was, wenn da für 1-2 Jahre eine Gondelbahn stand, die dann von einer Lawine verschüttet wurde und nicht mehr wiederaufgebaut wurde oder deren Betrieb aufgrund neuer Vorschriften nicht lang möglich war oder wenn die nur in Bau war oder was auch immer - es tauchen ja immer wieder neue alte Bilder von Liften auf, die in den Anfangsjahren nur wenige Jahre in Betrieb waren.

téléski hat geschrieben:
aber sollte es da nicht zumindest an den Wänden / Decken Reste der Stationstechnik geben (abgeflexte Träger z. B.)?
Ja, das und die m.E. vermutlich zu geringen Höhe des Raumes, wobei ja Wände/Decken neu verputzt sein könnten. Vielleicht war das auch eine unvollendete Mittelstation. Oder eine Materialseilbahn. Vielleicht hat man oder wollte man 2 Sektionen ESL oder Korblift (ohne Durchfahrbetrieb) bauen. Oder eben gar nichts von alldem, aber für eine Pistenraupengarage macht das Ganze halt auch wenig Sinn (talseitige Einfahrt ja eigentlich zu hoch gelegen, warum überhaupt so konstruiert, warum so hoch am Berg gelegen anstatt im Tal und warum ausfahrseitig exakt zum Tenda-Pass gerichtet, lt. GE kommt man in gerader Linie an der SL-Bergstation raus, der aber ja ein Kurvenlift war und wohl anderswo startete).

CV hat geschrieben:
scheint mir der Durchfahrtshöhe nach aber eher eine Baubahn gewesen zu sein. Evtl. für die Straße oder gibt's da oben nicht irgendeine militärische Infrastruktur?
Tja, das wäre die nächste Variante, falls man das Gebäude schon im 1. oder 2. WK so gebaut haben könnte?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 21:00 
Offline

Registriert: So, 24.02.2013, 22:04
Beiträge: 130
flinkerhase hat geschrieben:
Ich war über die Festtage unter anderem in Lurisia und Bielmonte.
Ui, was war in Lurisia denn offen? Talabfahrt klar nicht, aber beide längeren SL (unter dem Gondellift und zum Gipfel) oder nur einer von den beiden?[/quote]

Talabfahrt war geschlossen. Es hatte kein Schnee beim Parkplatz. Es waren oben der Skilift zum Gipfel und der Skilift links, mit den blauen Pisten geöffnet. So wie der Skilift, welcher parallel zum Kabinenlift hochgeht.
Die Verhältnisse waren vor allem am Skilift mit den blauen Pisten sehr gut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Roubion, 24.12.2019
BeitragVerfasst: Mi, 15.01.2020, 6:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7525
Wohnort: innsbruck.at
^ ja, das unten kein Schnee liegt, hatte ich gesehen, als ich vorbei fuhr :) Aber immerhin oben alle SL offen, war ja schon mal etwas. Der untere hätte wg. Schneemangel, der obere wg. Lebenszeitende zu sein können, so dass ich befürchtet hätte, es sei nur noch der kurze Übungslift offen.

http://blog.inmontanis.info/?p=5896

Sunny Southern Alps Tag 4: Roubion, 24.12.2019

Roubion ist eines der seltenen französischen Skigebiete, die nur am Wochenende bzw. in den Ferien offen haben, daher hab ich's bisher erst einmal hier her geschafft, allerdings fand ichs damals recht nett. Etwas verspätet, erst um 10 Uhr, kam ich an, wo der Sessel gerade anfuhr, als ich mit dem Auto vorbei fuhr, dachte schon es wär heute geschlossen. Komisch, bin ich der erste hier heute? Leider steht hier mittlerweile eine 4SB, nicht mehr die alte DSB :(

Ich fragte an der Kasse nach, was offen sei und ob auch die beiden KSSL oben liefen, was bejaht wurd. Die Tageskarte kostet momentan vergünstigte 15,- statt 20 €. Rauffahren durfte man aber dann doch noch lange nicht. Erst gegen 10:30 durften die Bediensteten rauffahren, danach kamen noch 2 Techniker in Valberg-Kleidung, die um 10.45 rauffuhren. Anscheinend gab es heut früh irgendeine Panne. Bis wir "Normalos" endlich raufdurften, dauerte es dann leider noch bis 11 Uhr, wobei sich in der Zeit nur ca. 5 Personen angesammelt hatten.

Bei der Auffahrt sah ich leider viele wg. Schneemangel geschlossene Pisten. Oben angekommen war der KSSL auch noch nicht bereit, die Bediensteten fuhren gerade erst hinauf. Also mal die Talabfahrt, teils recht eisig beschneit. Wieder mit der 4SB oben angekommen, war der KSSL immer noch zu. Boah, was soll das hier?! Ich wartete 2 Minuten am KSSL, dann durfte man rauf und es wude einem gesagt, dass man keine oder nur eine Abfahrt hier oben offen hätte, so genau hatte ich das nicht verstanden. Hab nachgefragt, ob der andere SL offen sei, was verneint wurde. Na nerv.

Um 12:45 bin ich doch mal zum anderen KSSL gefahren, nachdem die Abfahrt nicht gesperrt war - und siehe, er lief doch! Wenn auch nur mit zwei weiteren geöffneten Abfahrten, die anderen waren offiziell leider zu, obwohl genug Schnee war. Fuhr sie aber trotzdem. So blieb ich bis ca. 14:30 am rechten SL, teilweise lange Zeit als einziger Skifahrer, bevor ich ins Tal und nochmals mit der 4SB zum linken KSSL hinauf fuhr. Um 16:15 hörte ich auf, die Lifte wären wohl noch etwas länger in Betrieb gewesen. Soweit ich das überblickt hab, waren heute vielleicht 10-15 Skifahrer im Skigebiet, was vielleicht auch etwas mit der Panne am Morgen zu tun gehabt haben könnte ..

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ J: Roubion
K: Valberg

Bild
^ Blick zum Meer und nach Nizza


Bild
^ Aktueller Pistenplan; die Pisten wurden neu nummeriert, den Crébasse-KSSL gibts nicht mehr und statt einer DSB steht nun eine 4SB

Bild
^ Talstation der neuen GMM-4SB, etwas weiter unten als die DSB

Bild
^ DSB-Talstation und Daten (1538m lang, 302hm, 1600 ph, 2.3 m/s)

Bild
^ 4SB Strecke und rechts der neue Übungs-SL. Links der ehemalige Crébasse-KSSL

Bild
^ Ex-KSSL Crébasse

Bild
^ Es liegen noch einige Sesselliftteile herum

Bild
^ 4SB-Bergstation, in Verlängerung der KSSL Pommier

Bild
^ 4SB Bergstation

Bild
^ Beschneiungssee

Bild
^ KSSL Pommier, Kurve

Bild
^ KSSL Pommier, Bergstation mit Meerblick

Bild
^ Zoom Mittelmeer

Bild
^ IR-Zoom Mittelmeer und Korsika

Bild
^ Abfahrt am KSSL Pommier, in Bildmitte am nächsten Hügel die Bergstation KSSL Tournerie

Bild
^ Abfahrten am KSSL Pommier (12:20 Uhr)

Bild
^ KSSL Pommier und 4SB

Bild
^ Bergstation KSSL Tournerie und in Bildmitte dahinter KSSL Pommier

Bild
^ Geöffnete rechte Abfahrt am KSSL Tournerie (12:54 Uhr)

Bild
^ KSSL Pommier und 4SB

Bild
^ Die etwas hintenrum verlaufende Abfahrt am KSSL Tournerie mit Blick ins Skigebiet von Valberg

Bild
^ Die beiden offenen rechten Abfahrten am KSSL Tournerie

Bild
^ Die geschlossene Schwarze am KSSL Tournerie; gegenüber die Abfahrten, einst vom KSSL Crebasse erschlossen, müssen nun allesamt von der 4SB mit einem neuen, langen Skiweg gemacht werden. Schade.

Bild
^ Die etwas hintenrum verlaufende Abfahrt am KSSL Tournerie, schön gelegen

Bild
^ KSSL Tournerie auf der geschlossenen direkten roten Abfahrt

Bild
^ Die geschlossene direkte rote Abfahrt am KSSL Tournerie, ging auch nicht so schlecht zu fahren.

Bild
^ KSSL Tournerie

Bild
^ Geöffnete rechte Abfahrt am KSSL Tournerie (14:02 Uhr), die ging ganz gut

Bild
^ Der untere Teil der schwarzen am KSSL Tournerie, die hinab zur 4SB führt. Oben ganz gut, hier unten nicht mehr zur Wiederholung geeignet bei den eisig gefrorenen Schneeverhältnissen, ansonsten wär es aber eine schöne Abfahrt.

Bild
^ Talstation

Bild
^ Nachmittags war in IR das Meer besser zu sehen, dafür Korsika nicht mehr

Bild
^ KSSL Pommier in IR

Bild
^ KSSL Pommier, die linke Abfahrt war auch noch zu (Schnee scheint doch genug)

Bild
^ KSSL Pommier, Kurve

Bild
^ Die linke, geschlossene Abfahrt am KSSL Pommier

Bild
^ Die Kindersicherungsbügel von GMM sind immerhin weniger störend als von so manch anderen Herstellern

Bild
^ Klebe-Skipass mit interesantem Codewort heute - und noch mit der falschen Saison ;)

Bild
^ GPS-Track 24.12.2019 in Türkis und 25.1.2014 in Magenta, damals noch mit DSB und den unteren KSSL

Fazit: Trotz Startschwierigkeiten war's doch noch ein netter Tag hier. Sollten die beiden KSSL oben aber ersetzt werden, werd ich hier nicht mehr herfahren.

Der abendliche Öffnungsstatus aus Valberg ist leider weiterhin mies. Dass die unteren Lifte nicht laufen OK, aber warum die hinteren, höheren 2 Berge komplett zu sein sollen, kapier ich nicht. Werd aber halt trotzdem morgen vorbei schauen.

Für die Tage danach .. naja, vieles, was ich mal (wieder/erstmals) besuchen wollte, leidet nach wie vor unter Schneemangel (weil zu niedrig), die meisten höheren/größeren Skigebiete in FR interessieren mich dagegen ja eh nicht. Übrig bleiben - eh geplant - Molines Saint Veran im Queyras und dazu noch Super Sauze (sonst bin ich einen Tag zu wenig in Frankreich) - und dann werd ich wohl über'n Montgenevre wieder ins Piemont fahren. Dort nach wie vor überhaupt keine neuen Nachrichten aus Pontechianale...

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Valberg, 25.12.2019
BeitragVerfasst: Do, 16.01.2020, 6:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7525
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5900

Sunny Southern Alps Tag 5: Valberg, 25.12.2019

In Valberg um 9:30 angekommen, gab es insofern eine positive Überraschung, dass zwei der hinteren/oberen Lifte (Dreccia) nun wenigstens doch offen waren. Leider generell viele Pisten nicht präpariert und die unpräperierten waren unfahrbar eisig. Die präparierten waren teilweise auch sehr hart, teilweise knollig (was heute sogar noch angenehmer war). Die Tageskarte kostete 29,90 €.

Mittags hielt ich an einem Imbiss-Stand neben der Piste und kaufte mir eine Montagnard-Pizza plus Pommes (weil ohne Kartoffeln) und Cola um 18 €, wobei ich mir die halbe Pizza für abends mitgenommen hatte.

Um 15:15 war ich mit allem durch und hörte auf, da es keine wiederholenswerte Abfahrt bei den heutigen Verhältnissen mehr gab, ausser die kurze, firnige am KSSL Combe, die ich aber nun auch oft genug gefahren bin.

Die WC-Situation im Skigebiet ist auch nicht sehr toll, an mindestens einer Talstation kostenpflichtig und die im Plan oben am Berg eingezeichneten hab ich nicht gesehen; ein anderes im Tal (mit Schild) war dagegen abgeschlossen.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ K: Valberg

Bild
^ Hotelpano zum Meer

Bild
^ Graue Felsen ..

Bild
^ .. und rote Felsen

Bild
^ Schmale Schlucht

Bild
^ Gorges du Cians

Bild
^ Pistenplan, immerhin Dreccia mit 2 Sesseln nun offen

Bild
^ KSSL Combe und die hinteren Skigebietsgipfel Eguilles und Dreccia

Bild
^ KSSL Tête du Sapet und parallele 3SB Rages (nicht gefahren, da es ja den KSSL gab)

Bild
^ 6KSB Eguilles

Bild
^ Beschneiungsteich neben der Bergstation 6KSB Eguilles

Bild
^ Abfahrt an der 6KSB Eguilles

Bild
^ KSSL Saint Jean, mit Förderbandmatten am Einstieg ausgelegt. Blöde französische Sitte.

Bild
^ KSSL Saint Jean, nix frisch präpariert und beide Pisten eisig glatt

Bild
^ Grüne Abfahrt am KSSL Saint Jean; weiter richtung Beuil war momentan schneemangelsbedingt geschlossen

Bild
^ Beschneiungsteich neben der Bergstation 6KSB Eguilles

Bild
^ Seepano mit 6KSB Eguilles

Bild
^ SSL Cinivieres mit dem See

Bild
^ Abfahrt am SSL Cinivieres, dahinter Dreccia mit noch vielen geschlossenen oder zumindest unpräparierten Abfahrten, die ich bei den momentan vereisten Verhältnissen nicht propiert hab.

Bild
^ Rückseite Dreccia, die beiden KSSL waren leider noch geschlossen

Bild
^ Nett trassierte Abfahrt Mouflons

Bild
^ Nett trassierte Abfahrt Mouflons

Bild
^ Die Dreccia-Rückseite (3SB Barzes) ist leider langweiliger, wobei dieser Teil nachmittags schön weich war - nur nicht der untere Schattenschlusshang zur 3SB. Wär schöner gewesen, wenn rechts der kürzere KSSL Raton in Betrieb gewesen wäre.

Bild
^ 3SB Barzes

Bild
^ Noch eine nette, wenn auch nicht frisch präparierte, Abfahrt

Bild
^ KSSL Combe

Bild
^ Verbindungsabfahrten von und zu den Liften am Croix du Sapet

Bild
^ KSSL Vasson und 3SB Clot de Maty (Croix du Sapet)

Bild
^ 3SB und KSSL parallel, eh klar, was ich da fahr. War sogar tw. mehr los am KSSL als an der 3SB, so gehört sich das ;)

Bild
^ 4SB Croix du Sapet

Bild
^ Valberg 1700

Bild
^ Blick vom Croix du Sapet zu den anderen Gipfeln des Skigebiets

Bild
^ Die südseitige Abfahrt am kurzen KSSL Combe hatte nachmittags tollen Firn!

Bild
^ Die niedrigere Abfahrt am KSSL Saint Jean blieb dagegen nachmittags eisig

Bild
^ GPS-Track 25.12.2019 in Türkis und vorheriger Besuch in Magenta

Immerhin war es wieder sehr sonnig, aber gestern in Roubion hatte es mir mehr Spass gemacht, auch der Schnee war besser.

Für die Rückfahrt entschied ich mich für die andere Schluchtstraße, wo ich ein paar interessante Dinge entdeckte:


Bild
^ einspurige Tunnel ..

Bild
^ .. und eine Brücke, über die man nicht mit dem Auto fährt ..

Bild
^ .. weitere einspurige Tunnels

Bild
^ .. genauer gesagt sind die einspurigen Tunnels nur in südlicher Fahrtrichtung

Bild
^ .. hört gar nicht auf mit diesen einspurigen Tunnel

Bild
^ .. der hier ..

Bild
^ .. ist der längste

Bild
^ Da ich diese Strecke so genial fand, bin ich mal umgekehrt um auch die andere Straßenseite zu fahren. Aha, Gorges de Daluis

Bild
^

Bild
^ Gorges de Daluis, ganz schön krass steile, tiefe Schlucht

Bild
^ Den kuriosen Wasserfall hab ich erst auf dem Bild daheim entdeckt

Bild
^ Gorges de Daluis

Bild
^ Gorges de Daluis

Bild
^ Wie sich herausstellte, war das eine Eisenbahn- bzw. Straßenbahnbrücke (Tramway de Guillaumes)

Bild
^

Bild
^ Gorges de Daluis, Blick richtung Süden

Bild
^ .. und Blick richtung Norden

Bild
^ Tiefblick von der Brücke

Bild
^ Tiefblick von der Brücke

Bild
^ Schlucht, Straße, Brücke

Bild
^ Links Straße, rechts Tramway

Bild
^ Ex-Tramway de Guillaumes

Bild
^ Ex-Tramway de Guillaumes

Bild
^ Gorges de Daluis

.. das war jetzt irgendwie sogar interessanter als der Skitag in Valberg ..

Danach fuhr ich nach Sisteron, wo ich mal wieder im Ibis Budget übernachtete, da sich die Fahrt bis Gap nicht lohnte, weil die betreffenden Restaurants heute am Weihnachtstag sicherlich eh zu haben. Übernachtung kostete 43,80 plus 6,60 für's Frühstück oder so. (Wobei das Frühstück am nächsten Tag dann im normalen Ibis nebendran war, somit ein etwas größeres Buffet.)

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Valberg, 25.12.2019
BeitragVerfasst: Do, 16.01.2020, 17:19 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 523
Wohnort: Forêt-Noire
starli hat geschrieben:
Die WC-Situation im Skigebiet ist auch nicht sehr toll, an mindestens einer Talstation kostenpflichtig und die im Plan oben am Berg eingezeichneten hab ich nicht gesehen; ein anderes im Tal (mit Schild) war dagegen abgeschlossen.

Kostenpflichtige Toiletten im Skigebiet? Eine alte Tür mit Münzeinwurf oder Schranken wie auf deutschen Autobahnraststätten? Das würde bei mir so ein Gebiet fast schon auf die nicht vorhandene Sperrliste befördern.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Valberg, 25.12.2019
BeitragVerfasst: Do, 16.01.2020, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7525
Wohnort: innsbruck.at
téléski hat geschrieben:
Kostenpflichtige Toiletten im Skigebiet? Eine alte Tür mit Münzeinwurf oder Schranken wie auf deutschen Autobahnraststätten?
Eher wie in Städten, also modern und elektronisch mit Münzeinwurf neben der Tür. Zumindest an den Talstationen. Oben sollte es ja auch irgendwelche Toiletten geben. Ich war wie üblich am Pistenrand im Wald pinkeln und den Rest hatte ich mir dann doch verkneifen können, insofern hab ich da auch nix bezahlt. Immerhin gibt es überhaupt WCs. In kleinen italienischen Skigebieten gibts das häufig gar nicht oder man kann dort nicht die Türen verriegeln. Nicht probiert, aber in Ceillac stand am WC im Tal, wenn ich mich recht erinnere und es richtig übersetzt hatte, dass das WC wegen laufenden Zerstörungen generell geschlossen sei..

Für solche WC-Zerstörer sollte man kirgisische Skigebietstoiletten einführen ;)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 17.01.2020, 5:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7525
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5903

Sunny Southern Alps Tag 6: Le Sauze, 26.12.2019

Heute ging es nach Sauze / Super Sauze, das mir bei meinem erste Besuch ja recht gut gefiel. Um 10:15 kam ich im Skigebiet an, das bis dahin noch komplett im Schatten lag. Die Parkplatzsituation an der Talstation gefiel mir nicht, also fuhr ich weiter hinauf und hatte Glück, in La Rente sind genug freie Parkplätze direkt am Eingang zu den Liften. Die Tageskarte kostet 31,-, fremde Axess-Karten werden akzeptiert.

Ganz oben war der Schnee recht gut, aber je weiter runter, desto knolliger und härter. Talabfahrten war nur 1 offen (und die war mir zu eisig, also nur 1x gefahren), oben waren nur 2 wegen Rennen oder Training gesperrt.

Ich bin diesmal bis zum Schluss geblieben, die letzte Bergfahrt machte ich um ca 16:30.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ L: Le Sauze / Super Sauze

Bild
^ Parkplatz in La Rente mit Kassenhäuschen

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Liftzentrum La Rente; der rechte KSSL Les Amoureux war heute geschlossen, die DSB daneben ist mittlerweile stillgelegt

Bild
^ KSSL La rente

Bild
^ Ex-DSB Mittelstation, dahinter KSSL grand Quartier

Bild
^ KSSL grand Quartier

Bild
^ KSSL les Vallons

Bild
^ Nett trassierte Abfahrt Les Grands Vallons

Bild
^ Nett trassierte Abfahrt Les Grands Vallons

Bild
^ Sauze 1700

Bild
^ 6KSB Brec und paralleler KSSL Brec 2; der KSSL war wohl hauptsächlich wg. des Rennkurses in Betrieb und hatte später mal eine Mittagspause

Bild
^ Abfahrt Les Bois rechts der 6KSB

Bild
^ KSSL Pré l'Adroit

Bild
^ KSSL Pré l'Adroit

Bild
^ 3SB Le Sauze von der Talstation Sauze 1400 aus

Bild
^ KSSL Pré Guérin, der zur 3SB parallele KSSL mit den Gittermaststützen, war heute leider nicht in Betrieb

Bild
^ Verbindungs-SSL Jouquet zur DSB L'Alp, dem linken Sektor

Bild
^ DSB L'Alp mit 2 ihrer 3 Abfahrten

Bild
^ DSB L'Alp mit Blick rüber zum restlichen Skigebiet

Bild
^ KSSL Le Dôme und les Bergeres

Bild
^ Rote Abfahrten Fontaine ronde im Tal links vom KSSL Le Dôme

Bild
^ Die schwarze namens Accroland am Le Dôme, hier oben war's noch pulvrig

Bild
^ KSSL les Bergeres

Bild
^ Der untere Teil der schwarzen Accroland

Bild
^ DSB L'Alp

Bild
^ La Rente mit Parkplätzen

Bild
^ Bergstation Le Dôme und Start der schwarzen Abfahrt Tête dure

Bild
^ Schwarze Abfahrt Tête dure und Talpano

Bild
^ Schwarze Abfahrt Tête dure und KSSL Le Dôme

Bild
^ Abfahrt De Baume an der DSB L'Alp zu La Rente

Bild
^ Abfahrt De Baume an der DSB L'Alp zu La Rente, schön trassiert, unten aber ein Flachstück mit Gegenanstieg

Bild
^ Der KSSL Col de Fours fehlte mir heute noch, links die stillgelegte DSB

Bild
^ Nachmittags gibts nur hier im Alp-Sektor Sonne, daher leider Wartezeiten an den beiden KSSL, insbesondere am oberen, längeren.

Bild
^ DSB L'Alp

Bild
^ GPS-Track 26.12.2019 in Türkis und vorheriger Besuch in Magenta

Fazit: Auch beim Wiederhgolungsbesuch ein tolles Skigebiet, viele KSSL und sogar die 3SB+6KSB lässt sich mit den KSSL umfahren (wenn sie geöffnet sind). Gerne wieder.

Einquartiert hab ich mich in Gap im bekannten Premiere Classe, das jetzt B&B-Hotels heißt. Inkl. Frühstück morgen (6.30 werktags, 7h wochenends) kostete es 49,- €.

Zum Essen ging ich in die Pataterie - falls ich nochmal nach Albertville oder zum Genfersee kommen sollte, wo es ja nur den Buffalo Grill gibt - und aß nochmals die Rösti-Pizza, die mir ja im Sommer so gut schmeckte. Leider hier und diesmal etwas entäuschend, Rösti zu dick und zu wenig knusprig. Plus Nachspeise, auch wenn eigentlich kein Platz war, diese war auch viel zu viel und auch nicht wiederholenswert.

Da für morgen Vormittag etwas schlechter im Queyras gemeldet wurde, überlegte ich mir, ob ich nicht 2 Tage dort skifahren möchte oder alternativ morgen wo anders hinfahren könnte. Aber da war auch entweder nicht wirklich besser gemeldet oder weniger geöffnet. Hotelmäßig sah es in der Gegend jetzt in der Hochsaison natürlich schlecht aus, ab 74 € - oder alternativ um 43 € nochmals hier und die 2x70 km nach Gap fahren (Bonus: Buffalo essen + Abends noch einkaufen) -> ich entschied mich für eine zweite Nacht hier.

Am Frühstücksbuffet gab's sogar (etwas versteckt und für manche wohl gar nicht zu erkennen) Rühreier und Speck! Somit hab ich gar nicht alles essen können (das Croissant war so riesig und ich noch satt vom Abendessen).

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 18.01.2020, 0:06 
Offline

Registriert: Mi, 04.01.2012, 12:23
Beiträge: 70
Tolle Schlucht! Und danke für die Berichte aus einer Ecke, die mir skifahrerisch völlig unbekannt ist (wie so oft ;-) ).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 18.01.2020, 9:38 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 523
Wohnort: Forêt-Noire
Schade, dass Pré Guerins geschlossen war. Auch wenn modernisiert, scheinen zumindest einige Stützen aus den Anfangsjahren zu sein. Viele KSSL mit Baujahr 1946 wird es wohl kaum noch geben. Immerhin steht die Ur-Alpha von Poma noch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de