Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 23.04.2019, 19:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 19.03.2019, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
Fr. 8.2.2019 Teil 1: Moléson

Dieses WE wollte ich wieder mal auf die Magicpass-Saisonkarte fahren. Nachdem die Wettervorhersagen für Sonntag eher mau und für Montag noch schlechter waren, nahm ich mir den heutigen Freitag dazu frei. Wollte ja eh noch ein paar verlängerte WE nehmen. Vom Schnee her hätte man natürlich auch mal in den Jura fahren sollen, aber es gibt noch zu viele Prio1-Gebiete in den Alpen, die vorgehen. Brauchbare Wettervorhersagen (zumindest für einen halben Tag) gab es so ziemlich für alle Gebiete, ich entschied mich heute dann grundlegend für Moleson + X, wobei X entweder Charmey (weil in der Nähe) oder Pleiades werde sollte, letzteres falls Genfersee sichtbar und kein Nebel.

Das Hotelbuchen gestern Abend war wieder einmal zeitaufwändig, da ich mich nicht entscheiden konnte. 53,- € mit Etagen-Du/WC nähe des vermutlich morgigen Ziels, 41,- richtung Bernardino (mit WC) oder 47,- in Frankreich nähe des genfer Flughafens mit der Option auf ein günstigeres Essen? Entschied mich mal für letzteres. Somit kam ich leider wieder etwas zu spät ins Bett und konnte nur noch knapp über 5h schlafen. Um 4 Uhr fuhr ich weg und mit einem kleinen Tankstopp war ich dann um 9:20 Uhr am Parkplatz der SSB zum Moléson. Da ich ja heute noch ein zweites Ziel ansteuern wollte, musste ich diesmal etwas früher dran sein.

SSB, PB, 2 SL, Flachland- & Seepano - hört sich fast wie Wendelstein an :-) Leider blieb das Skigebiet etwas enttäuschend - was natürlich auch am schlechten Schnee oben auf der Skiroute lag. Dankenswerterweise ein bisschen Neuschnee, denn darunter war's eisig hart. Und das Anfang Februar. Hab ich mir nur 1x angetan, denn bei dem milchigen Himmel wird die Sonne heute Nachmittag das wohl nicht mehr aufweichen können. Leider böte das Skigebiet auch nicht mehr genug Alternativen, um die Zeit überhaupt bis zum Nachmittag hätte totschlagen zu können, also ging's recht bald wieder weiter zum nächsten Skigebiet.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)


Bild
^ Autobahn zum Moleson

Bild
^ Zufahrt nach Moleson

Bild
^ Talstation SSB

Bild
^ Pistenplan, das Skigebiet besteht aus 1x SSB, 1x PB, 2x SL und dem KSSL im Dorf.

Bild
^ Mittelstation SSB-PB, fotogen ist das hier ja schon sehr.

Bild
^ Schwarze Talabfahrt, leider abschnittsweise mit etwas windgepresstem Neuschnee und abgewehten Eisplatten (Regen?), somit man etwas vorsichtig fahren musste

Bild
^ Schwarze Talabfahrt und Blick retour zu SSB und Gipfel. Optisch schon sehr nett hier.

Bild
^ Blaue Talabfahrt

Bild
^ Unteres Flachstück der Talabfahrt

Bild
^ Vor der Standseilbahn gab es eine Müller-4EUB. Das Gebäude rechts, zumindest der linke Teil, dürfte also die ehemalige 4EUB-Talstation sein.

Bild
^ Hinter der 4EUB gab es noch einen Poma-Korblift auf die Gegenseite.

Bild
^ Am Gegenhang, neben dem Korblift, gab es noch einen KSSL. Schade, was hier alles weggefallen ist.

Bild
^ Pano PB-Bergstation

Bild
^ Blick zum Genfersee

Bild
^ Falschfarb-IR-Pano zum Genfersee

Bild
^ Skiroute vom Gipfel

Bild
^ Skiroute vom Gipfel

Bild
^ Etwas, was ich auf Skirouten gar nicht sehen will: Riesige Fangzäune. Dann kann man auch gleich die Abfahrt präparieren. Und hätte somit heute bessere Schneeverhältnisse gehabt.

Bild
^ Oberer Teil der Skiroute bis zum Fangzaun, nett, aber nicht besonders steil. Das nun folgende Stück war eisig, steil und grauenhaft

Bild
^ Rückblick auf die Fangzauntraverse

Bild
^ Das beste Abfahrtsstück heute und hier - leider nur von der Skiroute erreichbar, denn ..

Bild
^ .. der SL erschließt leider nur den uninteressantesten, flachen, untersten Teil ..

Bild
^ .. anstatt weiter rauf zu gehen und auch diesen schönen Hang der Skiroute noch zu erschließen. Das hat mich hier wirklich geärgert heute, das schönste Stück Abfahrt ist nur über das schlechteste Stück erreichbar.

Bild
^ Der flache SL

Bild
^ Der Rückbringer-SL ist etwas steiler, aber die Abfahrt auch recht kurz

Bild
^ Rückbringer-SL. Von dessen Ausstieg man übrigens nur mit Fußweg zur PB wieder rauf kommt.

Bild
^ Gipfel-PB

Bild
^ Gipfel von der blauen Abfahrt

Bild
^ Ex-Korblift

Bild
^ Dorf-KSSL, bin ich nicht gefahren

Bild
^ Blick zur Gegenseite: Links der stillgelegte KSSL und mittig rechts die ehemalige Korbliftschneise

Bild
^ GPS-Track 8.2.2019, in Rot eingezeichnet die stillgelegte Seite mit KSSL und Korblift. Hier ein paar alte Bilder dazu:
https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?p=303946#p303946

Weiter ging's ins Skigebiet Les Pléiades - Fortsetzung folgt.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 20.03.2019, 7:43 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 444
Wohnort: Forêt-Noire
starli hat geschrieben:
^ .. der SL erschließt leider nur den uninteressantesten, flachen, untersten Teil ..

Ich sage mir mittlerweile, dass es dafür einen guten Grund gegeben haben muss. Das hilft ein wenig, sich nicht jedes Mal über solche Entscheidungen zu ärgern (genauso wie beim KSSL gegenüber).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 20.03.2019, 9:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2497
Wohnort: Basel
Hmmh, Moléson steht schon lange auf meinem Speisezettel. Das Panorama dort oben sehr eindrücklich. Aber nach Deinem Bericht bin ich unsicherer denn je, ob ich da überhaupt hinfahren soll. Das Gebiet ist schon arg klein, was an und für sich normalerweise für mich gar kein Problem darstellt. Aber irgendwie sieht das Ganze für Wiederholungsfahrten alles andere als spannend aus. Nicht zuletzt wenn auf der Route, die früher eine gewalzte Piste war, mittelprächtige Konditionen herrschen... Da bietet Buttes-Robella als Skigebiet zum Beispiel wohl viel mehr Abwechslung an (oder Charmey, das ja jetzt leider Geschichte ist).

Vudalla war offenbar bis 1998 noch in Betrieb. Dachte, der Betrieb sei dort früher eingestellt worden. Wie man sich täuschen kann.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Les Pléiades, 8.2.2019
BeitragVerfasst: Do, 21.03.2019, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
Fr. 8.2.2019 Teil 2: Les Pléiades

Zweites Ziel heute war dann Les Pleiades. Vom Plan und dem Satbild konnte ich mir sehr wenig vorstellen, es war dann aber doch sehr nett, die ganzen Pistenvarianten und geschlossene Pisten zu erkunden. Die erste Stunde war ich glaub ich komplett alleine im Skigebiet, danach kamen ein paar Kinderskischulgruppen. Wenn es auch ein paar "Problemstellen" gab, aber in Summe gefiel es mir doch wesentlich besser als heute Vormittag am Moleson. Besonders der lange KSSL ist einen Besuch wert.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Fußweg vom Parkplatz zur 4SB

Bild
^ Die Bergstation der 4SB ist selten dämlich platziert, denn ..

Bild
^ .. links muss man bergauf steigen zu den linken Abfahrten

Bild
^ .. und auch nach rechts käme man wohl besser, wenn die Bergstation weiter links oben wäre (weil man dann evtl. mehr Schwung bekäme)

Bild
^ Links der lange KSSL, rechts die Bergstation des kurzen KSSL

Bild
^ Eine der Abfahrten am langen KSSL

Bild
^ Abwechslungsreiche Abfahrten am langen KSSL

Bild
^ Gemeinsames, unteres Abfahrtsstück am langen KSSL

Bild
^ Talsatation des langen KSSL

Bild
^ Interessante Trasse des langen KSSL

Bild
^ Langer KSSL

Bild
^ Langer KSSL

Bild
^ Abwechslungsreiche Abfahrten am langen KSSL

Bild
^ Talsatation des langen KSSL, die Einfahrt ist abschüssig und dann schmal in der Kurve, da muss man gut aufpassen.

Bild
^ Links und mittig gehts zum langen KSSL, mittig und rechts zum kurzen KSSL.

Bild
^ Auch der kurze KSSL hat zwei Kurven: Erst rechts, dann links

Bild
^ Die etwas außenrum verlaufende Abfahrt am langen KSSL

Bild
^ .. bei deren Einmündung kann man zum Genfersee sehen

Bild
^ Die mittlere Querpiste bietet ebenfalls Genferseepano

Bild
^ Talsatation des langen KSSL mit sehr unüblichem Stop-Mechanismus (anstatt einer Ampel wird dieses Arm reingeschwenkt)

Bild
^ Flache Verbindung von den KSSL zur 4SB

Bild
^ Direkt rechts der 4SB gab es noch eine geschlossene Variante ..

Bild
^ .. aber erst mal die linke Abfahrt von der 4SB fahren

Bild
^ Generell stören hier oben die Bäume, wenn man zum Genfersee sehen will.

Bild
^ Linke Abfahrt an der 4SB, in Bildmitte der Übungs-SSL, der auch zum Zahnradbahngipfelbahnhof führt

Bild
^ Die nette Variante rechts der 4SB

Bild
^ Die nette Variante rechts der 4SB

Bild
^ Die nette Variante rechts der 4SB

Bild
^ ZRB-Gipfelbahnhof, leider auch hier zu viel Bäume für ein anständiges Genferseepano

Bild
^ Genferseepano von nahe des ZRB-Bahnhofs

Bild
^ GPS-Track 8.2.2019

Bild
^ Blick zu den Rochers-de-Naye von Les Pleiades (bzw. der Zufahrtsstraße dorthin)

Weiter ging's relativ staufrei nach Genf, unter den Flughafen hindurch nach Frankreich und gleich in den Buffalo, wo ich heute erstmals einen Burger bestellte. Bacon-Burger mit Pommes und Getränk im Menü um 14,-. Naja, die anderen Sachen schmecken mir besser - und die Burger schmecken mir irgendwie in Norwegen einfach besser. Vielleicht hätte ich den Burger ohne Käse bestellen sollen. Diese Scheibe Käse verdirbt mir egtl. jeden guten Burger, ich weiß es ja eh.

Bild
^ Schweiz-Französische Grenze, man unterquert den Flughafen

Danach noch auf einen Sprung in einen Leclerc zum Einkaufen, damit sich dieser mordsmäßige Umweg auch schön lohnt, lag auf dem Weg ins Ibis Budget. Das neue IB-Zimmer ist zwar durchaus schön, hat aber leider keinen Schreibtisch mehr. Blöd. Das Frühstück morgen gibt's ab 7 Uhr, geht gerad noch, daher um 7,- € dazu genommen.

Bild
^ Die neue Ibis-Budget-Einrichtung. Schön (und das Bett ist auch bequemer), aber nun leider ohne Schreibtisch

Bild
^ Die neue Ibis-Budget-Einrichtung. Schön, aber nun leider ohne Schreibtisch. Und Platz wäre ja genug ..

Bild
^ Auch das Badezimmer ist jetzt schöner

Bild
^ Der Bacon Burger

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Rochers-de-Naye, 9.2.2019
BeitragVerfasst: Fr, 22.03.2019, 6:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
Sa. 9.2.2019: Rochers-de-Naye

Das Frühstücksbuffet in diesem Ibis Budget war nicht nur etwas später, sondern auch etwas kleiner als in Thonon, wobei es gleich nach 7 Uhr noch ging, denn ab 8 Uhr wurde es arg voll.

Etwas Stau gab es um Vevey, hab's aber zur (stündlichen) Abfahrt der Zahnradbahn um 9:45 nach Haut-de-Caux geschafft. Da die Webcams oben Nebel zeigten, stieg ich Perche aus und fuhr erst mal die Perche-Abfahrt und 2x den SL Jaman - allerdings bei etwas Nebel und nassem Schneefall. Danach auf die ZRB um 10:56 gewartet, wieder nach Perche und die steile Talskiroute, heute endlich mit tollem, wenn auch nicht wolkenlosem, Genferseepano. Der Schnee war durch den Neuschnee sehr pappig, beim Stehenbleiben hatte man eine dicke Schicht unterm Ski, die man erst mal wieder abfahren musste..

Um 11:45 ging's ab Haut-de-Caux wieder nach Perche + Abfahrt Perche zum Jaman-SL, bevor es auch hier zu pappig wird .. Nach 2x SL Jaman hab ich schon wieder auf den nächsten Zug um 12:56 gewartet - es war einfach zu pappig im unteren Bereich. Mittlerweile fing es auch wieder zu schneeregnen an und der Nebel sank wieder abschinttsweise rein. Ich fuhr daher zum Gipfel, evtl. gibts da oben ja jetzt etwas Sonne? Nein, aber zumindest etwas besseren Schnee, ansonsten viel Wind und auch Nebel mal mehr, mal weniger.

"Leider" war der Schnee auf der Talabfahrt bei meiner letzten Abfahrt besser als heute Vormittag und wäre gut genug gewesen, dass ich die Abfahrt doch ein drittes Mal hätte fahren können. Hätte ich das mal gemacht statt des Gipfels...

Da ich eine Woche später bei noch besserem Wetter und noch besserem See-Pano nochmals hier war, hab ich im heutigen Bericht nur wenig Bilder drin gelassen.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Einstieg Bahnhof Haut-de-Caux, oberhalb des kleines Parkplatzes

Bild
^ Talskiroute mit Genfersee-Blick

Bild
^ Diese Höcker find ich immer am besten

Bild
^ Talskiroute mit Genfersee-Blick

Bild
^ Die nette Perche-Abfahrt zum Jaman-SL

Bild
^ SL Jaman, hier war das linke Stück Abfahrt nun wg. Lawinengefahr gesperrt, also war ein Stück Buckelpistensteilhang rechts daneben ausgesteckt

Bild
^ Am Bf. Jaman; evtl. Wassertransport für die Hütte rechts

Bild
^ Der Schneeräumzug fuhr heut vor jedem Zug

Bild
^ Hier geht's immer ziemlich knapp zu

Bild
^ Das obere Skigebiet blieb ziemlich im Nebel/Wolken

Bild
^ Der KSSL

Bild
^ Station Perche, hier startet die Talskiroute, heute mal mit Blick zum Genfersee

Bild
^ Talskiroute mit Genfersee-Blick

Bild
^ Der erste Steilhang hat's schon ganz schön in sich

Bild
^ Die Höcker und das Stück Gratpiste, das man auch rechts durch den Wald umfahren kann

Bild
^ Unterer Teil der Skiroute

Bild
^ Souvenir: Kühlschrankmagnet mit altem Werbesujet

Da ich heute Abend eine französische Pizza wollte, ging ich doch wieder ins Ibis Budget, diesmal in Thonon, wenn auch heute etwas teurer (52+ Frühstück = knapp 59 €). Die Tartiflette-Pizza war dann leider auch nicht soo geil (u.a. auch recht dicker Boden), einen Teil hob ich mir wie üblich für morgen auf.

Bild
^ Die alten Ibis-Budget (Etap) - Zimmer, zwar nicht so schön wie die neuen, aber noch mit kleinem Schreibtisch

Bild
^ Die Auswahl an Pizzen ist in Frankreich oft sehr anders, da täten mich ein paar interessieren ..

Bild
^ Pizza Tartiflette

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 22.03.2019, 8:52 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 444
Wohnort: Forêt-Noire
Bei den Plejaden muss ich immer an den alten Bericht von ATV denken (reportagen-f8/les-pleiades-winter-2009-zahnradbahn-ins-nirdendwo-t2059.html) und hatte das Gebiet daher links liegen gelassen, auch wenn der TKD La Cha natürlich interessant aussieht. Hier kann man übrigens schön vom Sofa aus auf digitale LSAP-Suche gehen, denn die „Straßen“ unterhalb sind von Google erfasst: https://goo.gl/maps/arXB1KB9A1y (Bild Rtg. ehem. Talstation auf der alten Trasse).

Interessant finde ich noch, dass du die Abfahrten am SL Gros Plane und TKD La Cha recht unterschiedlich bewertest (mal flach, mal abwechslungsreich), obwohl sie von den nackten Zahlen ähnlich sind (ca. 1,1 bis 1,2 km lang mit knapp unter 300 Hm).

Wenn man des jeweilige Ibis-Hotel vorab noch nicht kennt, ist es immer ein wenig ein Glücksspiel. Es scheint nun auch schon zwei Versionen des „neuen Schlafkonzeptes“ zu geben, zumindest in Frankreich. Mal sind die Hotels durchaus akzeptabel und manchmal einfach nur total abgeranzt.

Schön zu sehen, dass es mit dem See-Pano auf der Skiroute endlich geklappt hat. Und bei ersten Hang kann ich dir nur zustimmen, da ist man nach der schmalen Zufahrt schon für einen Moment etwas ehrfürchtig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Vercorin, 10.2.2019
BeitragVerfasst: Sa, 23.03.2019, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
téléski hat geschrieben:
Hier kann man übrigens schön vom Sofa aus auf digitale LSAP-Suche gehen, denn die „Straßen“ unterhalb sind von Google erfasst: https://goo.gl/maps/arXB1KB9A1y (Bild Rtg. ehem. Talstation auf der alten Trasse).
Was für LSAP, was für alte Trasse?

--

So, 10.2.2019: Vercorin

Heute standen zur Auswahl: Anzere, Evolene, Nax, Vercorin. Anderswo waren die Windvorhersagen lt. Bergfex zu extrem (bis zu 100 km/h nachmittags) ..

Anzere war ich noch nie, dürfte aber bei besserem Wetter sicherlich sinnvoller sein (allein von der Ausrichtung), außerdem, falls der Wind doch stärker sein sollte und ein Verbindungslift ausfallen sollte... Evolene war ich letztes Jahr schon bei nebligem wetter, wäre bei Sonne auch mal schöner. Nax wäre für einen halben Tag gut, hätte mit seinen mehreren Sektionen auch seinen Vorteil, allerdings mit den 3x 4SB als Hauptbahn eher eine geringere Priorität. Vercorin war ich heuer schon mal bei Schlechtwetter, damals aber ohne die SL/KSSL, die ich heuer auch nochmals fahren wollte, bevor da demnächst eine KSB steht. KSSL-fahren macht ja auch viel mehr Spaß als 4SB-fahren. (Ich sagte Spaß, ich sag nicht, dass es bequemer wäre. Aber nicht alles, was Spaß macht, muss auch bequem sein. Und nicht alles, was bequem ist, muss Spaß machen. Unbequem ist manchmal eben spaßiger.)

Ich entschied mich also für Vercorin, auch wenn die Rechtsaußenrumtalabfahrt (noch?) nicht offen ist, auch da die Webcams oben keinen Nebel zeigten. Ich stieg diesmal aber direkt im Tal bei der kleinen PB ein, die für Skifahrer gratis ist, ebenso der Parkplatz und der Skibus dann oben. Und die Rauffahrerei spart man sich auch noch.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Die kleine PB aus dem Rhône-Tal, mit gratis Parkplatz

Bild
^ PB nach Vercorin

Bild
^ Steile Abfahrt am KSSL Mont Major, dem Mittleren

Bild
^ Abfahrt zum unteren KSSL Tracuit

Bild
^ KSSL Tracuit, der soll ja leider mit einer 6KSB auf unten verkürzter, anderer Trasse ersetzt werden.

Bild
^ KSSL Tracuit; diese Varianten werden dann z.B. auch wegfallen

Bild
^ KSSL Tracuit

Bild
^ KSSL Tracuit

Bild
^ KSSL Cabanon, der Linke

Bild
^ Die 3 KSSL Cabanon (links), Tracuit und Mont Major (rechts)

Bild
^ KSSL Cabanon, der Linke

Bild
^ KSSL Cabanon, der Linke

Bild
^ KSSL Cabanon, der Linke

Bild
^ KSSL Cabanon, Bergstation und Start der kleinen Hintenrumabfahrt

Bild
^ KSSL Cabanon, der Linke

Bild
^ Abfahrt zum KSSL Tracuit, im unteren Bereich gabs ein paar Waldvarianten

Bild
^ KSSL Tracuit

Bild
^ Seitenpano am KSSL Tracuit

Bild
^ KSSL Mont Major, der mittlere Lift an diesem Berg (weiter rechts ist ja noch der kurze SL Chardons)

Bild
^ Kleine, aber nette Hintenrumabfahrt am Mont Major

Bild
^ SL Chardons und dahinter KSSL Crêt, sowie Bergstation EUB

Bild
^ Kleine, aber nette Hintenrumabfahrt am Mont Major

Bild
^ Blick nach Chandolin-St.Luc von Vercorin

Bild
^ Blick nach Chandolin-St.Luc von Vercorin

Bild
^ Gelände abseits des KSSL Cabanon

Bild
^ Ex-KSSL Sigeroulaz

Bild
^ Talabfahrt zur EUB

Bild
^ EUB-Talstation

Bild
^ Start der Abfahrt Bisse. Sah dann einfach doch zu nett aus, genug gefahren sind wohl auch irgendwann. Und lt. Pistenplan sollte es ja eine Querung zur EUB-Talstation geben. Also konnte ich nicht anders ..

Bild
^ Abfahrt Bisse

Bild
^ Abfahrt Bisse

Bild
^ Abfahrt Bisse

Bild
^ Abfahrt Bisse. Stellenweise ist sie schon ganz nett

Bild
^ Abfahrt Bisse

Bild
^ Abfahrt Bisse. Stellenweise ist sie schon ganz nett, da könnte man doch einen der abgebauten KSSL aufstellen?

Bild
^ Abfahrt Bisse, am Weg muss man dann etwas schieben ..

Bild
^ .. und kommt dan hier raus, wo, zumindest wenn die Abfahrt offen ist, ein Pendelbus verkehrt. Lt. Plan soll es ja auch eine Verbindungsabfahrt geben .. aber wieder einmal nichts ausgeschildert.

Also fuhr ich - fälschlicherweise - erst mal etwas die Straße ab und checkte dann anhand GPS-Track und dem dort eingezeichneten Pistenverlauf meinen Standort - ich war zu tief. Also hätte ich vorhin am Parkplatz wohl den Weg bergauf gehen müssen. Nun, ich zog die Skier aus und ging etwas später zum Weg hinauf, der dann aber auch wieder nicht der richtige zu sein schien und nach einer kurzen Stück Fahrt stieg ich nochmals hinauf zum nächsten Weg, dazwischen kam ich an diesem Stück vorbei:

Bild
^ Das sah mir auch nicht nach der Abfahrt aus, also ging ich nochmals ein Stück hinauf - und musste später wieder runter, es scheint wohl tatsächlich dieser Weg die Skiabfahrt gewesen sein ..

Bild
^ Ich ging also ein Stück diesen Weg hinauf, aber der ging immer weiter hinauf. Irgendwann kehrte ich um, weil ich im GPS-Track auch mal wieder merkte, dass ich nun zu weit oben war.

Bild
^ Also fuhr ich die Aufstiegstrasse der Tourenskigeher ab.

Bild
^ Irgendwann kam ich dann auch wieder auf klarere Wegverhältnisse

Bild
^ Hier allerdings war der Hang links die offizielle Verbindungsabfahrt

Bild
^ Danach gings wieder logisch weiter

Bild
^ Auch hier, einfach der Schneise folgen

Bild
^ .. und wichtig: Oberhalb des Übungsareals bleiben.

Bild
^ KSSL Crêt

Bild
^ Ex-KSSL Sigeroulaz, dessen Trasse man auch abschnittsweise fahren konnte ;-)

Um 14:15 hatte es oben angefangen zu schneien, so dass ich aufhören wollte, um 14:35 war ich an der Bushaltestelle; aber lt. Fahrplan fährt der Bus jetzt um die Uhrzeit nicht alle mind. 30 Minuten wie den Rest des Tages, denn von 13.30 bis 15:00 Uhr fährt mal gar kein Skibus?! Auch die anderen beiden Ortsskibusse fahren jede halbe Stunde, außer zu Stunde 14:.. - echt schwachsinnig! Die anderen gingen dann zu Fuß durch den Ort und als dann endlich der nächste Skibus fuhr, war ich der einzige, der bis zur PB gefahren ist. Die Fußgeher hatten wohl die PB um 15:00 geschafft, ich war um 15:05 an der Bergstation und musste nochmals 10min auf die nächste Talfahrt warten. Also runterwärts ist das mit der PB mal wieder sehr suboptimal.

Bild
^ Der Teufel steckt im Detail: Die Zeile mit 14 Uhr fehlt (vergessen?) - daher auch um 14:xx keinerlei Bus!! So ein Blödsinn. Das erwartet man ja nicht, wenn man da nur kurz draufschaut ("ah, alle 15/30 Minuten"). Die leere 8h-Zeile hätten sie sich dann auch sparen können.

Bild
^ Weg vom Pendelbus zur PB-Bergstation

Bild
^ PB-Trasse

Bild
^ PB-Mittelstation

Bild
^ PB-Talstation

Bild
^ GPS-Track 10.2.2019 in Gelb, 2.12.2018 in Orange und 2007 in Blau

Fazit: Also wenn jetzt 2 KSSL mit der KSB ersetzt werden, wird Vercorin viel Flair für mich verlieren - ob ich dann nochmal hier rauffahren will, wohl die nächsten Jahre eher nicht.

Bin dann mal wieder über Simplon und Bernardino gefahren, da nicht so viel Schnee gemeldet wurde. Der Simplon war auch relativ schneefrei, in Italien hatte ich dann lt. Navi bzw. dem italienischen TMC ein gesperrtes Val Vigezzo vor der Grenze zur Schweiz. Im Internet gesucht, SS337, Vigezzo, Ponte Ribellasca, chiusa, cantiere, .. im letzten Monat nichts gefunden - also probierte ich es und es war dann auch nix. Puh. Bernardino war etwas voller und hatte auch mehr Schnee. Warum die Leute dann aber in den Tunnels nicht 80, sondern nur 70/75 fahren können, ich werds nicht mehr kapieren. Auf der Nordseite kein Schnee mehr auf der Straße und ein Italiener weiterhin mit 40 unterwegs, bis man ihn endlich überholen konnte.

Da ich heute mal keine Älplermaccaroni wollte, hab ich's nach langer Zeit mal wieder in der Raststätte Thusis probiert und mangels besserer Alternativen eine Rösti mit Lachs gegessen. Da hat Rheintal beiderseits m.E. die bessere Auswahl, zumindest was meine Vorlieben angeht, wobei das jetzt geschmacklich schon gut war. Immerhin mit 22,90 chf vergleichsweise vertretbar (+ 4,70 fürs Rivella).

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vercorin, 10.2.2019
BeitragVerfasst: So, 24.03.2019, 21:18 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 444
Wohnort: Forêt-Noire
starli hat geschrieben:
Was für LSAP, was für alte Trasse?

Siehe Bericht von ATV. Der Vorgängerlift ging etwas weiter runter.

Zu Tracuit: wenn die im Tal mit der Geschwindigkeit weiter modernisieren, braucht man da in fünf Jahren auch nicht mehr hinfahren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], flinkerhase und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de