Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 17.10.2018, 2:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 17.06.2014, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1675
starli hat geschrieben:
Direkt zum Korblift?



Ja, siehe auch die neuesten Rekonstruktionen von Krisu und anderem Nutzer:

http://www.funiforum.org/funiforum/show ... t=fiacconi


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 17.06.2014, 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7190
Wohnort: innsbruck.at
Uh, das wird ja immer besser.

Zitat:
Bild
- in nero la cestovia tuttora esistente
- in rosso il percorso della cabinovia Agudio mai terminata
- in bianco la prima seggiovia graffer
- in blu la seconda seggiovia graffer
- in verde l'impianto misterioso


.. und die momentan so prominente unvollendete Bergstation war also von dem besagten "misteriösen" 3. Graffer-Lift.

Einige Fragen sind aber noch offen, z.B. bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob der 3. Grafferlift nun vor oder nach der Agudio-Bahn gebaut wurde. Oder ob die vielleicht sogar von unabhängigen Gesellschaften gleichzeitig gebaut wurden. Und warum der 3. Grafferlift unvollendet blieb...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 17.06.2014, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1675
Hier in diesem anderen Topic :

http://www.funiforum.org/funiforum/show ... php?t=1358

wird die prominente unvollendete Bergstation der Agudio-Bahn zugeschrieben.

Sehr wahrscheinlich ist dem aber nicht so, denn sie schaut nicht so aus, als läge sie in einer Linie mit den Fundamenten.

Wir wissen noch nicht ob der dritte Graffer-Lift tatsächlich gebaut wurde. Die ihm zuzuschreibenden Fundamente sehen unbenutzt und unversehrt aus, als ob in ihnen nie eine Stütze gestanden hätte.

Das Agudio-Vorhaben stammt aus der Mitte der 1980'er Jahre, wobei die hier gesichteten Bilder der mysteriösen dritten Anlage mindestens um ein Jahrzehnt älter sind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 17.06.2014, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7190
Wohnort: innsbruck.at
Kaliningrad hat geschrieben:
Das Agudio-Vorhaben stammt aus der Mitte der 1980'er Jahre, wobei die hier gesichteten Bilder der mysteriösen dritten Anlage mindestens um ein Jahrzehnt älter sind.

Ja klar, die Agudio-Bahn war ja logischerweise nach dem Korblift und der mysteriöse dritte Lift definitiv schon vor dem Bau des Korblifts. Kurioserweise sind die Fundamente aber ja nicht wie die Fundamente vom Korblift, da sie ja ein schönes Stück weit rausschauen.

Wobei .. wissen wir es denn sicher, dass die Agudio-Bahn in den 80ern war und eine 6EUB geplant war? Ich mein, bei den ganzen Irrungen jetzt würd ich mich auch nicht mehr wundern, wenn das halt irgendwann mal jemand mit Halbwissen als Theorie ausgeplaudert hätte. Gibt's irgendwo einen Beweis, dass die Rundrohr-Agudio-Stützen innendrin mit einem quadratischen Stück mit dem Fundament verbunden werden? Und sollte es nicht Schrauben im Fundament geben?

Vielleicht sind die Fundamente mit dem quadratischen Loch noch nicht mal von einer Seilbahn...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 20.06.2014, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7190
Wohnort: innsbruck.at
War ja gestern nochmal oben - diesmal mit Kris. Von den 10 Stunden, die wir vor Ort waren, hat er sicher mind. 7 Stunden mit diversen Leuten gequatscht und Fundamente und Korblift fotografiert, Skiabfahrten hatten wir 5 oder 6. (Und nebenbei hatten wir ein paar technische Führungen und auch ein paar Sachen mitgenommen, mehr dazu später an anderer Stelle.)

Wenn ich mir das so halbwegs richtig gemerkt hab, was er mir immer mal wieder übersetzend erzählt hatte.. (weiß nicht, ob er schon was auf funivie geschrieben hat, wird er sicher ansonsten noch machen)

- Bau des ominösen 3. Lifts (eine DSB) 1972
- Talstation war neben des jetzt vorhandenen Rifugios (nicht oberhalb)
- Bombenattentat auf die Talstation des 3. Lifts von irgendwelchen Gegnern
- evtl. DSB-Strecke nicht genehmigt (schwarz) oder wg. Lawinengefahr (gab ja immer wieder welche in dem Bereich, eine hat ja die Bergstation des ESL#1 zerlegt, weshalb diese geändert wurde) nicht weiter bauen dürfen
- beide ESL vmtl. nie gleichzeitig in Betrieb gewesen (ESL#2 war als Ersatz für ESL#1 geplant)
- Bergstation des Sommerski-SL (ca. 700-800m Länge, 10 Sommerskilehrer) stand ca. 80m hinter der Grenze (Belluno, heutzutage verläuft die Grenze am Grat) -> musste in den 70ern gesprengt werden
- Agudio-6EUB 1985 (Pininfarina-Gondel wurde bereits ausgestellt). Einstellung des Baus ungewiss, evtl. kam da der Bruch zwischen der Agudio-Graffer-"Gradio"-Kooperation (Kris wird die Zeittafeln noch vergleichen)?
- Alle Lifte (und ungebauten Lifte) wurden von Graffer gebaut
- Korblift gehört derzeit zur 2. Firma vom Hrn. Graffer (jun), diese übernimmt auch Wartungs/Ersatzteilarbeiten an andren Grafferliften

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 20.06.2014, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1675
WOW !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hättest Du nicht auf dem Farbfoto des 2. ESL gemerkt, dass die Stützen unten links nicht zum ersten ESL gehören konnten, hätten wir die Wahrheit nie erfahren ...
DIR (und Kris) einen großen Dank dafür!

PS: Wann wurde das Bombenattentat verübt? Vor oder nach Inbetriebnahme der DSB?


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Mo, 23.06.2014, 9:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 20.06.2014, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7190
Wohnort: innsbruck.at
Naja, hättest du das Foto nicht gepostet ...
(... müsste ich jetzt nicht bei vielen Fotos + Berichten die Texte ändern ;) )

Die DSB war nie in Betrieb, davon gehen wir mal aus, anhand der unbenutzt aussehenden Fundamente.

Übrigens, die Fundamente im oberen Bereich, zumindest nahe der Skiabfahrt, schauen doch benutzt aus: Der Rand ist nicht gerade wie bei den unteren Stützen, die wir uns letztens angesehen hatten, sondern der Rand ist ungleichmäßig bearbeitet. Schaut für mich so aus, als ob der Rand aufgestemmt wurde - könnte also gut sein, dass da schon provisorisch einige Stützen aufgestellt waren...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 26.06.2014, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1675
starli hat geschrieben:
Talstation war neben des jetzt vorhandenen Rifugios (nicht oberhalb)

Wozu denn die "erhöhte Plattform" oberhalb des Rifugio, die man deutlich auf den Bildern, insbesondere dem von 1975, sieht? Ein Versuch die Talstation nach dem Bombenanschlag doch wieder herzurichten?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 27.06.2014, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7190
Wohnort: innsbruck.at
Keine Ahnung. Durch den Pistenbau ist ja eh alles anders geworden. Und wer weiß, was durch den Neubau des Ristorante noch alles eingeebnet wurde. Ich kann das anhand der Bilder absolut nicht einschätzen, wie hoch die 3. Gen-Station nun wirklich über denen der 1.+2. Gen. stand - und wie tief die damaligen Stationen im Vgl. zum heutigen Rifugio/Ristorante sind. Auf Kris' Foto schaut's so aus, als ob die 3. Station dort stehen würde, wo jetzt die Piste ist und nach links raus auf einer Höhe mit der 1.+2. sein müsste. Auf deinem Foto schaut's auch wg. der Autos so aus, als ob die 3. Station etliche Meter über der 2. losging.

Aufgrund des Neubaus der Piste und des Ristorante findet man im unteren Bereich wohl keine Fundamente mehr.

Dieses Rätsel kann wohl nur noch durch Finden alter privater Fotos gelöst werden...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 07.07.2014, 1:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1692
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
nur nochmal wegen der Agudio-Bahn: Die ausgestellte Gondel (ich meine Sommer 84 oder 85) habe ich selbst gesehen - war ein Modell wie damals Dantercepies. Und ja, der Korblift hätte abgerissen werden müssen, um die Talstation zu bauen.

Die hochgelegene Bergstation hatte ich immer Agudio zugeschrieben, aber die Rundfassungen in den Fundamenten zeigen ja eindeutig, dass diese zur 3. Graffer-Generation gehört hätte.

Den Abriss des SL habe ich als Kleinkind live mitbekommen - muss so zwischen 77 und 80 gewesen sein. Ich dachte, man hätte zunächst versucht, ihn weiter links auf Trentiner gebiet aufzustellen, aber das kann ich leider nicht genau rekonstruieren.

ein paar Bilder zu den SLs an Fiacconi und Serauta, die ich mal im AF gepostet hatte:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 90#p300590

http://www.alpinforum.com/forum/downloa ... &mode=view
http://www.alpinforum.com/forum/downloa ... &mode=view
http://www.alpinforum.com/forum/downloa ... &mode=view
http://www.alpinforum.com/forum/downloa ... &mode=view
http://www.alpinforum.com/forum/downloa ... &mode=view

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 03.11.2014, 17:56 
Offline

Registriert: Mo, 03.11.2014, 17:44
Beiträge: 2
starli hat geschrieben:
Interessante Idee. Die Notwendigkeit und den Sinn würde ich zwar nicht verstehen, aber ich kann mich nicht erinnern, dass wir ein Bild von den Talstationen der ESL haben, während beide in Betrieb waren? Streckenfotos und Bergstationsbilder gibt's da ja einige ...

Andererseits gibt's noch dieses Foto:
Bild

Der alte ESL ist abgebaut, die alte Talstation steht noch neben der neuen (also noch nicht das neuere Holzhaus), aber die Station mit der Plattform kann man nicht erkennen. (Wobei die Bildqualität hier keine 100%ige Aussage zulassen würde...)

Falls die Plattform-Station zum Zeitpunkt des Fotos nicht vorhanden war, wäre sie erst nach dem Abbau des alten ESL gebaut worden ..


Zu Euren Fotos von den Fedaia-Liften: Ich war das erste Mal 1960 dort, da gab es nur mehr den einen, 2. ESL! Der ältere könnte noch unbenutzt da gewesen sein, aber ich glaube eher nicht. Soviel ich mich erinnern kann, verschüttete eine Lawine die alte Talstation, das könnte 1958/59 gewesen sein. Dann baute man daneben einen neuen ESL. Der heutige neue Lift es noch weiter rechts, wie man ja auf den Fotos sieht (vom Berg aus betrachtet).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 03.11.2014, 17:59 
Offline

Registriert: Mo, 03.11.2014, 17:44
Beiträge: 2
Der erste ESL war sicher nicht bis 1963 in Betrieb! Ich war das erste Mal 1960 dort, da gab es nur mehr den neueren ESL, der alte wurde bei einem Lawinenabgang zerstört.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 05.11.2014, 20:09 
Offline

Registriert: Mi, 05.11.2014, 18:45
Beiträge: 88
Wohnort: Wien (Bähhhh!)
PerryPJ hat geschrieben:
Zu Euren Fotos von den Fedaia-Liften: Ich war das erste Mal 1960 dort, da gab es nur mehr den einen, 2. ESL! Der ältere könnte noch unbenutzt da gewesen sein, aber ich glaube eher nicht. Soviel ich mich erinnern kann, verschüttete eine Lawine die alte Talstation, das könnte 1958/59 gewesen sein. Dann baute man daneben einen neuen ESL. Der heutige neue Lift es noch weiter rechts, wie man ja auf den Fotos sieht (vom Berg aus betrachtet).


Vater, wir haben heute eh schon festgestellt, daß Deine Erinnerungen etwas nachlassen. Du sagst selber, Du wärst mit 10 oder 11 erstmals am Lago Fedaia gewesen - also 1958/59 oder 1959/60 (gut mit 11 paßts zu Deiner Aussage von 1960). Das Problem ist nur, daß der 2. Graffer Lift erst seit 1963 in Betrieb war (der 1. bis 1963), du mußt also noch den ersten Lift in Erinnerung haben oder warst gar erst später oben als nurnoch der zweite Lift gestanden hat.

starli hat geschrieben:
...Wenn ich mir das so halbwegs richtig gemerkt hab, was er mir immer mal wieder übersetzend erzählt hatte.. (weiß nicht, ob er schon was auf funivie geschrieben hat, wird er sicher ansonsten noch machen)

- Bau des ominösen 3. Lifts (eine DSB) 1972
- Talstation war neben des jetzt vorhandenen Rifugios (nicht oberhalb)
- Bombenattentat auf die Talstation des 3. Lifts von irgendwelchen Gegnern
- evtl. DSB-Strecke nicht genehmigt (schwarz) oder wg. Lawinengefahr (gab ja immer wieder welche in dem Bereich, eine hat ja die Bergstation des ESL#1 zerlegt, weshalb diese geändert wurde) nicht weiter bauen dürfen
- beide ESL vmtl. nie gleichzeitig in Betrieb gewesen (ESL#2 war als Ersatz für ESL#1 geplant)


Es scheint da jedoch, daß die beiden Lifte zumindest eine Saison lang nebeneinander betrieben wurden, es gibt ja zumindest ein Bild wo beide Lifte mit Sesseln bestückt sind. Natürlich kann auch gut sein, daß man für den Winter 63 einfach nur zu faul italienisch war die Sessel abzunehmen. Auf weiteren Bildern hat der 1. Graffer ja keine Sessel mehr, wurde aber noch nicht abgerissen, gestanden hat er also noch länger. Auch das widerspricht Deiner Erinnerung, Väterchen. Hätte wirklich eine Lawine den ersten Lift weggerissen oder zumindest dessen Talstation vernichtet, könnte der niemals neben dem 2. Lift stehen, ganz zu schweigen ein gespanntes Förderseil haben.
Zu dem Bombenanschlag: wenn der auf die geplante Talstation des 3. Lifts verübt und stattdessen der Korblift erichtet wurde, warum ist dann auf dem Bild von 1975 der Korblift in Betrieb zu sehen und die Talstation Plattform steht doch irgendwie sehr unebschädigt da? Das paßt IMHO auch irgendwie nicht ganz zusammen, da scheint mir die Schwarzbautheorie schon plausibler zu sein.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2014, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1675
Interessante Überlegungen ... habt Ihr etwa alte Fotos von der Zeit?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 08.11.2014, 13:34 
Offline

Registriert: Mi, 05.11.2014, 18:45
Beiträge: 88
Wohnort: Wien (Bähhhh!)
Kaliningrad hat geschrieben:
...habt Ihr etwa alte Fotos von der Zeit?


Puh, ich habe leider nichts. Es gab allerdings alte Ski-Photos von der Großmutter zumindest aus Cortina. Vatern (PerryPJ) müßte da besser bescheid wissen und vielleicht noch etwas haben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de