Alagna-freeride.com & Sommerschi.com
http://www.sommerschi.com/forum/

Das Ende von Pian dei Fiacconi?
./wintersport-infrastruktur-f9/das-ende-von-pian-dei-fiacconi--t2335.html
Seite 1 von 15

Autor:  pancugolo [ Fr, 27.08.2010, 12:52 ]
Betreff des Beitrags:  Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Ein Freund, der ein Haus im Fassata hat, sagte mir gestern Abend, dass die Bidonvia am Pian dei Fiacconi vor dem aus steht. Nach der Pleite des bisherigen Eigentümers Graffer habe sich bislang keine Übernahmeinteressent gefunden.
Es sei davon auszugehen, dass die Bidonvia bereits nächste Saison nicht mehr in Betrieb gehen werde.

Autor:  CV [ Fr, 27.08.2010, 14:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

tja, wer will das auch übernehmen, wenn 2013/14 sowieso die 40 Jahre erreicht werden und Erneuern geschweige denn Neubauten an der Marmolada ein riesiges Hickhack bedeuten. Die SIT hält sich wohlweislich bedeckt.

Autor:  3303 [ Fr, 27.08.2010, 15:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Sofern das so kommt, könnten also mit Oropa und Prada innerhalb eines Jahres drei Korblifte mit Skibetrieb verschwinden...
Tja so ist das - Tempora mutantur.
Auch wenn ich mich wiederhole. Dieses Gesetz ist verheerend. Aber das wird wohl aich die Intention sein. Alte Anlagen weg, damit neu investiert wird.
Man stelle sich vor, so etwas gäbe es bei Autos.

Autor:  CV [ Fr, 27.08.2010, 15:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Oropa auch??? Das habe ich noch gar nicht mitbekommen... ist der nicht erneuert?

Was am Baldo passiert, ist eh quatsch, aber da ist glaub ich das letzte Wort noch lange nicht gesprochen....

Autor:  3303 [ Fr, 27.08.2010, 15:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Laut Trincerone steht Oropa für 2011 auf der Abschlussliste. Stand glaub ich in Polaris 78.
Aber die haben die Pisten ja sowieso schon abgeschafft. Auch dabei gilt ja in Italien, wer nicht massiv Geld ausgibt, wird von Gesetztes wegen benachteiligt.

Autor:  k2k [ Fr, 27.08.2010, 15:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

pancugolo hat geschrieben:
Es sei davon auszugehen, dass die Bidonvia bereits nächste Saison nicht mehr in Betrieb gehen werde.

"Nächste Saison" bedeutet 10/11 nehme ich an?

Autor:  Dachstein [ Fr, 27.08.2010, 19:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Ui, traurig zu hören... Mit einer Verbindung hinauf würde die Sache wohl anders aussehen, auch wenn dann viel von der Genialität der Location verloren ginge...

MFG Dachstein

Autor:  starli [ Fr, 27.08.2010, 19:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Hum. Dann werd ich mal versuchen in der 2. Septemberwoche eine "kleine" Korblifttour zu machen, inkl. den dreien, die ich in Italien noch nicht gefahren bin (Elba, Gubbio, Cavallone) und vorsichtshalber Oropa + Prada + ggf. Fedaia noch mitnehmen.

Hier ein kleiner Überblick über die Schließungszeiten (nicht alle aufgeführt):

Elba: 1.9.-6.11. (oder nur 31.10.): 10-12:15, 14:30-17:30 (oder nur -17:00)

Monte Catria (Frontone): nur bis So, 5.9.

Gubbio, Colle Eletto / Sant'Ubaldo: ganzjährig; 1.-11.9.: 9:30-19:00 (19:30 am WE), 12.-30.9. wochentags mittagspause 13:15-14:30

Lama dei Peligni / Taranta Peligna, Grotte del Cavallone: täglich bis 19.9. 9-16h, danach wochenends 25.9.-17.10.

Etnaland: generell nur im Hochsommer geöffnet, 26.6.-6.9., 10-18h. Keine Info auf der Homepage, dass es den Korblift überhaupt noch gibt...

Prada: -12.9.

Fedaia: -18.9., 9-17h (Marmolada-PB -12.9.)

Oropa: ab 4.9. Korblift nur noch am WE bis 26.9., 8:45-12:45, 13:45-16:30

Molveno: -3.10., 8:30-12:45, 14:00-17:45

Autor:  Petz [ Di, 31.08.2010, 11:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

starli hat geschrieben:
Hum. Dann werd ich mal versuchen in der 2. Septemberwoche eine "kleine" Korblifttour zu machen, inkl. den dreien, die ich in Italien noch nicht gefahren bin (Elba, Gubbio, Cavallone) und vorsichtshalber Oropa + Prada + ggf. Fedaia noch mitnehmen.
Wenn es Dir möglich ist würde (vermutlich nicht nur) ich mich sehr auch über etwas längere Youtubevideos von den Oldtimern freuen weil ich leider nur Fedaja, Elba und Molveno selbst fahren und dokumentieren konnte.

Autor:  pancugolo [ Di, 31.08.2010, 12:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Ostern 2009:


Autor:  starli [ Di, 31.08.2010, 17:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Petz hat geschrieben:
Wenn es Dir möglich ist würde (vermutlich nicht nur) ich mich sehr auch über etwas längere Youtubevideos von den Oldtimern freuen weil ich leider nur Fedaja, Elba und Molveno selbst fahren und dokumentieren konnte.
Natürlich hätte ich da HD-Videos geplant. Bei den aktuellen Wettervorhersagen weiß ich aber noch gar nicht, ob ich überhaupt bzw. 'ne ganze Woche fahren soll, weil bei Schlechtwetter werden die Lifte sicher schnell eingestellt werden....

Autor:  Petz [ Di, 31.08.2010, 21:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Ich mach mal folgenden Vorschlag; Du fährst runter und ich rauf zu Petrus und klopp ihm paar solche über die Rübe das seine Tränensäcke garantiert für paar Tage leer sind... :idea:

Autor:  CV [ Di, 31.08.2010, 21:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Wir sollten lieber überlegen, ob wir das Graffer-Liftchen nicht kaufen können, wie wir die vita technica auf 60Jahre verlängert bekommen (CCM?) und wie ein Konzept aussehen könnte, um eine schwarze Null zu schreiben :)

Vorschlag:

Winterbetrieb:
- Pistenkonzept versicherungstechnisch ála "Oropa", keine offizielle Piste, aber faktisch Hauptpiste schon meist präparieren. Auch viele Einheimische wollen da schon mal auf einer Piste fahren, aber dem Stress mit irgendwelchen Offiziellen würde man entgehen.
- Wintersaison auf März bis Pfingsten verlängern
- Freeride und Skitouren in dieser Saison gezielt promoten, evtl. Kurse in Zusammenarbeit mit dem Hüttenwirt
- kleiner, abbaubarer Seillift bis Gletscherrand, so dass man auch ohne Tourenski Varianten jenseits vom Undici fahren kann (ein Lift ist m.E. wichtig, weil die Mehrheit doch eher ohne Tourenski unterwegs ist)
- Während DS-Saiaon: Fahrkartenschalter an der Talstation schließt stündlich für 15min, damit der Verkäufer einen kleinen Pendelbus zwischen Staumauer und Passhöhe/Anschluss zum Skigebiet chauffieren kann.

Sommerbetrieb
- eh klar, Juni-September, brauch man m.E. nicht viel ändern, ist gut besucht.

Lifttyp nach 40Jahr-Umbau
- Seggio-Cestovia (gibt's darauf schon ein Patent? Wenn nicht, schreib ich "schnell" eins ;-) ); nach einigen Variantenfahrten hat auch der geübte Skifahrer mal Lust zu sitzen... Körbe braucht's aber auch wegen der komfortablen Transportmöglichkeiten, abgesehen vom Kultfaktor.

weitere Vorschläge?


im Ernst: ich kann's mir nicht vorstellen, dass man bei dieser Attraktivität der geogr. Lage nicht auch einen pistenmäßig isoliert gelegenen Lift betriebswirtschaftlich sinnvoll betreiben kann.

Autor:  Petz [ Di, 31.08.2010, 22:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Als "Liftchen" würd ich das Biest bei knapp 15 min Fahrzeit aber bei Gott nicht mehr bezeichnen... :lol: Ich fürchte aber, daß der vermutlich kaum mit ner schwarzen Null zu betreiben wäre da einfach zu personalaufwendig es sei denn manche von Euch schöben freiwillig Dienst.
Für ne Konzessionsverlängerung würd ich aber in erster Linie an Schwienbacher Lana denken der auch der technische Partner in Vellau ist.
Zumindest bei meinem letzten Besuch war der Lift noch in sehr gutem technischen Zustand; insoferne sollten da die Überarbeitungskosten eigentlich in überschaubarem Ausmaß bleiben.
Nachdem für die meisten Leute realistisch betrachtet der Lift an sich nicht der Anziehungspunkt ist, müßte man sich zusätzlich was überlegen aber das liefe vermutlich nur über eine erneute Gletschernutzung samt einer zweiten Sektion auf den Gletscher mit einer varianlen Zustiegsstelle am Gletscherrand, Höhenlanglaufloipe etc..
Ich denke wenn dort einer großes Interesse am Weiterbestand und die finanziellen Mittel hätte wär es der Hüttenwirt denn ich glaube das die ne kleinere Goldgrube ist. Wär ja nicht die erste Bahn die ein Gastwirt übernimmt (Eckbauer Garmisch).

Autor:  gerrit [ Mi, 01.09.2010, 17:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?

Vielleicht könnte man den ja kontaktieren und ihm in irgendeiner Form bei der Finanzierung helfen, wir könnten ja z.B. jeder symbolisch einen Korb kaufen (und wer will, seinen Namen draufschreiben :wink: )

Seite 1 von 15 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/