Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 26.05.2020, 17:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 09.05.2020, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7680
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=6095

Die Einreise von Österreich nach Deutschland dauerte zwar etwas (auch wenn um 1 Uhr früh nichts los war), entweder wurde mein Pass in ein Verzeichnis eingetragen oder der Polizist musste sich erst informieren, aber deutscher Ausweis + "Schweden" auf die Frage nach dem Wohin reichte aus - ohne weitere Routenvariante nennen oder Fährbuchungen zeigen zu müssen. Die Grenze in Schweden ist für EU-Bürger ja nach wie vor offen, auch hier gab es keine Probleme, auch wenn die Frau Polizistin oder Zöllnerin jetzt nicht so begeistert schien, als ich ihre Frage "Urlaub?" mit "Ja" beantwortete.

Ok, es fühlt sich momentan etwas komisch und vielleicht auch etwas falsch an, in diesen Zeiten zu Urlauben ..

.. aber andererseits, wenn das Virus so easy beim Einkaufen oder auf öffentlichen Toiletten übertragen werden würde, müsste es eh schon längst jeder haben.

Plexiglasscheiben beim Kassierer in Tankstellen oder Supermärkten sind auch in Schweden üblich. Abstandsmarkierungen dort ebenso. Desinfektionsmittelspender sind schon seltener, aber durchaus hier und da vorhanden. Eine einzige Person hab ich beim Besuch von 3 Supermärkten und etlichen Tankstellen bisher mit Maske gesehen, auf der Fähre gabs eine oder zwei. Meine Maskenpremiere (allerdings in Form meines Sommerski-Kopftuchs als Dreieckstuch) war auf der Fahrt durch Deutschland an einer Tankstelle.

Aktuell schneits hier in Vilhelmina, daher heute das erste Hotelzimmer. Und ich hab schon die Sommerräder drauf, das kann ja heiter werden. Heiter sollte es aber zumindest auch morgen wieder werden. Und steile Straßen sind ja recht selten in Schweden. Glätte könnte schon eher ein Problem werden.

Generell hat's in den meisten Teilen Skandinaviens jetzt im Mai noch mehr Schnee als letztes Jahr zu Ostern. Vermutlich ist der ganze Schnee, der in Deutschland diesen Winter gefehlt hat, in Skandinavien geblieben.

Ein paar erste Fotos der ersten Tage:

http://blog.inmontanis.info/?p=6095

sorry, der Sommerschi.com-Forumsserver zickt heut mal wieder stärker rum.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 09.05.2020, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2083
Erzähl mal auch von der Fähre ... weiter so starli!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 10.05.2020, 0:17 
Offline

Registriert: Mi, 04.01.2012, 12:23
Beiträge: 90
naja, ganz kapieren tu ich's nicht. es ist ja nicht so, dass in Ö nix ginge, wenn ich den akt. bericht hier anschaue https://www.alpinforum.com/forum/viewto ... 46&t=63805

als corona-gefährlich sehe ich es nicht an, weil sich die kollektivistischeren schweden zum großteil auch an empfehlungen ihrer regierung halten. aber das risiko, irgendwo hängenzubleiben und dem chef erklären zu müssen, dass man gerade zum skifahren nach SWE gefahren ist und festsitzt, würde ich nicht eingehen.

ich bin jetzt normalerweise auch nicht so der tourengehenr aus verschiedenen gründen, aber derzeit wäre es halt das mittel der wahl, wenn man denn noch skifahren will.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 10.05.2020, 6:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7680
Wohnort: innsbruck.at
^ Tourengehen ist mir einfach zu anstrengend. So 200-400hm mit mehr Pano wie hier in Skandinavien geht dann eher; außerdem sind dann doch ein paar mehr Lifte hier oben noch offen :)
Und wieso sollte man wo hängenbleiben? Weil ein Hotel oder Dorf in Quarantäne gesteckt wird? Das kann einem den ganzen nächsten Winter dann auch passieren.

K: worauf genau soll ich dann später im Bericht besonders eingehen?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 10.05.2020, 8:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2083
^ Ich habe mir diese Fähre Rostock-Trelleborg zu Corona-Zeiten als ein Geisterschiff vorgestellt. Erst mal die mit vielen Fragen behaftete Kontrolle an der bundesdeutschen (ehemals DDR !) Grenze, wo man, ähnlich wie in einem Kafka-Roman, nicht weiß, wessen man bezichtigt wird, geschweige denn ob man überhaupt rausgelassen wird, und dann die ewig dauernde Überfahrt in einer völlig leeren, ja gespenstischen Fähre, wo man doch, ganz plötzlich, seltsamen Gesellen begegnen kann, die man auf Gedeih und Verderb nicht treffen möchte ...

Ganz nüchtern jetzt: Ich bin mir sicher, dass obige Ausführungen ausschließlich meiner Corona-bedingten Einbildungskraft geschuldet sind. Die Überfahrt auf der Fähre war wie gehabt ganz normal ohne Zwischenfälle verlaufen. Die Fähre war voll mit LKWs beladen (denn letzten Endes ist der Warentransport ja wichtiger als die Freiheit der Menschen sich frei zu bewegen) und niemand hat sich darum geschert, ob die Welt bald an Corona untergeht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 10.05.2020, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7680
Wohnort: innsbruck.at
Ja, doch eher letzteres. Mich hatte es auch überrascht, wieviel LKWs doch auf dem Schiff waren. Einige wenige PKWs fuhren auch mit und Rentner, die wohl eher auf Urlaubsreise sind. Grenzkontrollen gab es auf deutscher Seite beim Ausreisen keine. Nervig war nur, dass sich einer beim Abendessen mir gegenüber an den Tisch setzen musste, ohne zu Fragen oder was zu sagen, obwohl noch Tische frei gewesen wären. Das Anstehen am SB-Bereich wiederum war sehr gesittet, dank Abstandsmarkierungen am Boden. Selten so angenehm gewesen wie da. Gehustet haben auf dem Schiff "natürlich" etliche...

So mal schaun, ob der Forenserver meine heutigen 3 Bilder akzeptiert:

Bild
^ Um 11 Uhr sind noch kaum welche zur Bergstation gefahren (der Skiclub bügelt früher ab)

Bild
^ Dank des Neuschnees gingen die Waldvarianten heut noch besser :)
Glaub das war heut der beste Waldskitag seit dem legendären Tag mit Trinc in Campo Stella!

Bild
^ Trappstegsforsen

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 11.05.2020, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1821
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
bin ich froh, starli wieder auf Reisen! :) Hau rein, wir freuen uns auf neue Eindrücke!

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 13.05.2020, 22:23 
Offline

Registriert: Mi, 04.01.2012, 12:23
Beiträge: 90
ich stehe der reise zwar insgesamt skeptisch ggü., aber liftgestützter waldskitag ist in Ö generell illegal. insofern gut!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 14.05.2020, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7680
Wohnort: innsbruck.at
Update 14.5.

leider mag der Forumsserver auch diesmal nicht ->

http://blog.inmontanis.info/?p=6095

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 18.05.2020, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7680
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=6095

Update 18.5. und weils gerade geht, alle bisherigen best-of-Fotos, die in diesem Topic fehlen

Die Einreise von Österreich nach Deutschland dauerte zwar etwas (auch wenn um 1 Uhr früh nichts los war), entweder wurde mein Pass in ein Verzeichnis eingetragen oder der Polizist musste sich erst informieren, aber deutscher Ausweis + "Schweden" auf die Frage nach dem Wohin reichte aus - ohne weitere Routenvariante nennen oder Fährbuchungen zeigen zu müssen. Die Grenze in Schweden ist für EU-Bürger ja nach wie vor offen, auch hier gab es keine Probleme, auch wenn die Frau Polizistin oder Zöllnerin jetzt nicht so begeistert schien, als ich ihre Frage "Urlaub?" mit "Ja" beantwortete.

Ok, es fühlt sich momentan etwas komisch und vielleicht auch etwas falsch an, in diesen Zeiten zu Urlauben ..

.. aber andererseits, wenn das Virus so easy beim Einkaufen oder auf öffentlichen Toiletten übertragen werden würde, müsste es eh schon längst jeder haben.

Plexiglasscheiben beim Kassierer in Tankstellen oder Supermärkten sind auch in Schweden üblich. Abstandsmarkierungen dort ebenso. Desinfektionsmittelspender sind schon seltener, aber durchaus hier und da vorhanden. Eine einzige Person hab ich beim Besuch von 3 Supermärkten und etlichen Tankstellen bisher mit Maske gesehen, auf der Fähre gabs eine oder zwei. Meine Maskenpremiere (allerdings in Form meines Sommerski-Kopftuchs als Dreieckstuch) war auf der Fahrt durch Deutschland an einer Tankstelle.

Aktuell schneits hier in Vilhelmina, daher heute das erste Hotelzimmer. Und ich hab schon die Sommerräder drauf, das kann ja heiter werden. Heiter sollte es aber zumindest auch morgen wieder werden. Und steile Straßen sind ja recht selten in Schweden. Glätte könnte schon eher ein Problem werden.

Generell hat's in den meisten Teilen Skandinaviens jetzt im Mai noch mehr Schnee als letztes Jahr zu Ostern. Vermutlich ist der ganze Schnee, der in Deutschland diesen Winter gefehlt hat, in Skandinavien geblieben.

Ein paar erste Fotos der ersten Tage:

Bild
^ Fähre Rostock-Trelleborg

Bild
^ Kurze Restschnee-Skitour des Panoramas wegen (Gesundaberget)

Bild
^ Mal wieder ein Falschfarb-Infrarot-Bild, von ebendort, weil es sich anbot

Bild
^ Sonnenaufgang um 4:10 Uhr nähe Sundsvall

Bild
^ Wenig weiter nördlich sind Flüsse und Seen fast allesamt noch komplett zugefroren

Bild
^ Nach 2580km ..

Bild
^ .. endlich mal wieder Liftfahren (nach 2 Monaten) (Klimpfjäll) - hier ist noch komplett Winter. Und trotz Wochenende und fast keine geöffneten Skigebiete mehr, war es heute am Samstag sehr leer.

Bild
^ Schöne leichte Varianten ..

Bild
^ .. und nettes Tree-Skiing, wenn auch in dem Bereich etwas brüchiger Schnee war.

<strong>Update 10.5., nochmals Klimpfjäll:</strong>

Bild
^ Um 11 Uhr sind noch kaum welche zur Bergstation gefahren (der Skiclub bügelt früher ab)

Bild
^ Dank des Neuschnees gingen die Waldvarianten heut noch besser :)
Glaub das war heut der beste Waldskitag seit dem legendären Tag mit Trinc in Campo Stella!

Bild
^ Trappstegsforsen

Update 14.5.

Ein paar ausgewählte Fotos der letzten Tage:

Bild
^ Linbana, leider ja nicht nur im Winterschlaf

Bild
^ Stürmisch-kalte Abendskitour (20 Uhr) im Skigebiet Galtis gegenüber Arjeplog

Bild
^ Hotelzimmerpano in Arjeplog gegenüber Skigebiet Galtis (23 Uhr)

Bild
^ Fotostopp am Meer (nähe Luleå)

Bild
^ Fluss/See mit Schwan

Bild
^ Abendskifahren in Kiruna (18:45 Uhr), war ganz schön was los.

Bild
^ Blick vom Skihügel in Kiruna zum (angeblich) größten Eisenerzbergwerk der Welt

Bild
^ Skifahren in Riksgränsen, um 10 Uhr war's noch leer

Bild
^ Vinkellift und Panorama im Skigebiet Riksgränsen

Bild
^ Offpiste in Riksgränsen

Bild
^ Offpiste in Riksgränsen (die Hälfte der Abfahrten im Pistenplan sind als Offpiste gekennzeichnet)

Bild
^ Der obere KSSL ist leider wg. eines Problems an der Bergstation außer Betrieb, aber dadurch erkennt man schön die Schneemassen

Lt. Schneebericht liegen in Riksgränsen noch über 5m Schnee - damit sollte das Midsommer-Skifahren Mitte Juni wohl gesichert sein..

Übrigens, in Kiruna gab's heute Morgen im Hotel ein Frühstücksbuffet - nachdem es die letzten Tage "aufgrund Covid" nur abgepackte Tüten o.ä. gab.

--

Update 18.5.

Bild
^ Torneträsk (auf dem Weg von Kiruna nach Riksgränsen)

Bild
^ Es vergeht kein Tag, wo man nicht mehrmals an Rentieren vorbeikommt

Bild
^ Mein letzter Skitag in Riksgränsen, wohl der beste der drei

Bild
^ Offpiste in Riksgränsen

Bild
^ Offpiste in Riksgränsen (offizielle Route, geöffnet)

Bild
^ Schwerstes Erdbeben in Schweden seit 12 Jahren - da wo der große rote Punkt ist, war ich zu der Zeit (Kiruna) und wurde nachts mehrmals unsanft geweckt

Bild
^ Skitour Gällivare/Dundret

Bild
^ Skitour Gällivare/Dundret, stillgelegtes Teilskigebiet

Bild
^ Porjus Stausee

Nachdem sich am Mittwoch + Donnerstag wahrscheinlich nochmals liftunterstütztes Skifahren ergibt, werde ich nun erst am Wochenende heimkehren (ansonsten wäre ich bereits am Donnerstag wieder heimgekommen).


(Fortsetzung und Detailberichte folgen.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 19.05.2020, 8:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2221
Bild
Wow einer der seltenen Brändle Lifte mit den Portalstützen in Rohrbauweise. Damit steigt die Zahl bekannter Lifte auf 5.
Hast du mehr Fotos davon?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 19.05.2020, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7680
Wohnort: innsbruck.at
Herstellerschild hab ich keines gefunden, insofern schon mal danke für die Aufklärung des Herstellers. Natürlich hab ich von dem Lift im späteren Detailbericht noch mehr Fotos, schließlich bin ich ja auch extra die Skitour an diesem Lift gegangen und nicht im Hauptskigebiet mit der 6KSB ;)

Gehänge lagen aber keine rum, nur 3 Doppelmayr-Langbügel in der Liftlerhütte. Seit 1994 oder 1995 dürfte er leider geschlossen sein, da war die letzte "tüv"-Plakette am Schaltkasten, sofern niemand eine runtergerissen hat..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 19.05.2020, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2221
Der mittlerweile abgetragene Rossfallenlift im Zürcher Oberland:
https://www.stahlseil.ch/gallery/main.p ... mId=268684


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 20.05.2020, 10:39 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 599
Wohnort: Forêt-Noire
ATV hat geschrieben:
Der mittlerweile abgetragene Rossfallenlift im Zürcher Oberland:
https://www.stahlseil.ch/gallery/main.p ... mId=268684

Ist hier ein Zwischeneinstieg mit Rampe für den Bügelgeber?
https://www.stahlseil.ch/gallery/main.p ... ewsIndex=1


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 20.05.2020, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2221
Nein, der Lift war nach der Stillegung als Skilift noch als MSB in Betrieb. Bis die Behörden davon Wind bekamen und per Abbruchverfügung den Lift abtragen liessen. Lift 2 wurde schon vorher abgebrochen und im Tessin einer andere Verwendung zugeführt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de