Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 11.12.2017, 10:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "The Hunt for 928" - by Tom Mahood
BeitragVerfasst: Fr, 25.11.2005, 3:12 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6597
Wohnort: Hannover
Tief in den entlegensten Winkeln der Wüste Nevadas, viele Meilen jenseits bewohnter Gebiete, finden sich die abenteuerlichsten Dinge. So z.B. die Trümmerüberreste einer A-12. Die A-12 war in den 60er Jahren ein hochgeheimes Spionageflugzeug der USA und ein absolutes technisches Meisterwerk. Sie ist bis heute das schnellste und am höchsten fliegendste jemals in Serie gebaute Flugzeug - und wohl das beeindruckendste überhaupt. Allein die Optik dieses Spionageflugzeug strahlt eine Magie aus, die einen - hat sie einen einmal erfasst - nicht mehr loslässt. Die A-12 war eines der streng gehütetsten Geheimnisse der CIA, bis 1981 war schon allein die Existenz des Flugzeugs "classified". Weit weniger bekannt als ihre berühmte Schwester - die SR-71 - sticht die A-12 Blackbird diese in ihren Leistungen was Geschwindigkeit und maximal erreichte Höhe angeht sogar noch aus. Auch war die A-12 viel seltener als die SR-71. Den "Blackbirds", wie diese Flugzeuge auch aufgrund ihrer speziellen überschalltauglichen Lackierung genannt werden, verdankt ferner die kleine Flugtestanlage am Groom Lake ihren massiven Ausbau in den frühen 60er Jahren (u.a. mit über 8 km (!!) langer Start- und Landebahn). War diese Mitte der 50er zum Testen der U-2 gebaut worden, so handelte es sich zu Beginn lediglich um ein kleines Flugfeld mit ein paar Hangars. Aufgrund seiner Abgelegenheit in der Wüste Nevadas, seiner Umschlossenheit von der riesigen Nellis Test and Bombing Range der US Airforce und seiner direkten Nachbarschaft zur Nevada Test Site - dem Atomtestgelände der USA - war es der ideale Platz für ein hochgeheimes Projekt wie das Blackbird Projekt. So wurde dieses Gelände für das Projekt zu einer gigantischen seinerzeit streng geheimen Flugbasis ausgebaut, die in späteren Jahren aufgrund der vielen Testflüge von State-of-the-Art Millitärflugzeugen den etwas albernen Ruf bekam auch extra terrestrische Flugobjekte zu beherbergen. Nichts desto trotz sind schon die terrestrischen Flugzeuge die damals in Groom Lake operierten - gelegen in Planquadrat 51 übrigens (!) ;) - höchstinteressant. Die geheimnisumwitterten Blackbirds mit ihrer krassen Optik und ihren bis heute unerreichten Flugleistungen gehören wohl zu den faszinierendsten Flugzeugen, die je gebaut wurden.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Das letzte Bild zeigt die A-12s noch vor der schwarzen Lackierung in Groom Lake Base. Eines der Flugzeuge ist Nr. 928. Dieses eine Flugzeug spielt die Hauptrolle in unserer kleinen Geschichte. Es gehört zu den wenigen A-12, die nie zurückkamen. Bei einem Übungsflug im Januar 1967 sürtze es 70 Meilen östlich des geheimen Sützpunktes am Groom Lake in einer der entlegensten Ecke der Wüste Nevadas ferab jeglich Zivilisation ab. Das Millitär brauchte Tage, um die Absurzstelle vollständig ausfindig zu machen und über eine Woche, sie notdürtig zu räumen. Die restlichen Trümmer blieben für beinahe 30 Jahre vergessen in den entlegenen Canyons der staubigen Wüste Nevadas. Bis eines Tage Tom Mahood auf die absurde Idee kam, diese Trümmer zu suchen. Dies ist sein Geschichte.

Der Text ist auf englisch, aber gut verständlich. Es ist ein sehr langer, aber hoch spannender Bericht vom Wandern und Klettern in den verlassenen Wüstenbergen Nevadas. Ich habe gestern Nacht bis 4 Uhr morgens daran gelesen. Nicht zuletzt, weil Tom hier das gleiche Macht, was wir auch immer tun: an den entlegensten Ecken dieser Erde nach irgendwelchen lang vergessenen technischen Überresten zu suchen... ich konnte mich in seinen Erzählungen so wieder finden, dass ich sie nur jedem ans Herz legen kann. Zumal ich neidvoll zugestehen muss, dass es schon etwas spannender ist, ein vergessenes Spionageflugzeug zu suchen als einen alten Schlepplift. ;) Die Methoden und v.a. die Probleme, die sich dabei stellen, waren mir beim Lesen aber so vertraut, dass ich öfters grinsen musste... :) Viel Spaß mit seiner Geschichte.

http://www.serve.com/mahood/a-12/


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de