Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 23.04.2019, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 25.03.2019, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
Fr, 15.2.2019: Kampenwand

Heute nahm ich mir mal wieder ab 12 Uhr frei (das sind freitags ja nur 2,5h) und fuhr zur Kampenwand. GMaps zeigte Stau schon vor Kufstein, auch in und durch Kufstein, so dass ich mal über Langkampfen gefahren bin (was ich in den nächsten Wochen noch öfters machen sollte).

An der Kampenwand gab's heute super Fernsicht - und zumindest eine mir bisher unbekannte Variante am ESL bin ich auch noch gefahren. So ein Freitag Nachmittag auf der Kampenwand ist schon nett.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ IR-Pano nach München

Bild
^ IR-Zoom nach München

Bild
^ IR-Zoom nach München

Bild
^ IR-Zoom nach München

Bild
^ ESL und Chiemsee

Bild
^ SL

Bild
^ ESL, doch noch recht schattig Mitte Februar um 14 Uhr

Bild
^ IR-Foto mit ESL

Bild
^ ESL und Chiemsee und Start der schwarzen, unpräparierten Abfahrt

Bild
^ IR-Foto zum Chiemsee

Bild
^ Die Abfahrt am ESL wurde tatsächlich mal abschnittsweise präpariert

Bild
^ Lawinensprengvorrichtung? am ESL-Hang

Bild
^ Gratabfahrt am ESL

Bild
^ Skiblick zum Chiemsee

Bild
^ Variante am ESL

Bild
^ Variante am ESL

Bild
^ Variante am ESL

Bild
^ Variante am ESL

Bild
^ Variante am ESL

Bild
^ IR-Zoom zum Chiemsee und drüber hinaus

Aufgrund der sonnigen Vorhersagen ging's wie letztes WE in die Schweiz zu meiner anderen Saisonkarte und zusätzlich nahm ich mir noch am Montag frei. Die Hotels hab ich heute Abend auch noch gebucht - nahe Genf und in Thonon.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Vallée de Joux, 16.2.2019
BeitragVerfasst: Mi, 27.03.2019, 5:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
Sa, 16.2.2019: Vallée de Joux

Um kurz vor 4 Uhr stand ich auf, um kurz vor 4:30 kam ich weg und um kurz nach 10 Uhr kam ich an meinem heutigen Ziel an. Nachdem so warm gemeldet wurde, sollte man die Tage ja evtl. die Skigebiete anfahren, die tiefer liegen und/oder nicht mehr viel Schnee haben. Ich hatt mir die letzten Wochen mehrfach überlegt, ob ich die 3 Magicpass-Skigebiete im nördlicheren Jura besuchen sollte (Tramelan, Bugnenets, etc.), aber im Vergleich mit den Alpen sah mir das doch alles recht langweilig aus. Im südlichen Teil gibt es mit dem Vallée de Joux auch 3 kleine Skigebiete, die ich jedoch eher besuchen wollte, zumindest sollte es ja da ein paar KSSL geben. Aktuell ist zumindest am WE noch alles offen, also fuhr ich heute mal dort hin.

Gestartet bin ich in L'Abbaye, weil es von der Fahrt her als erstes kam. 3 KSSL, wobei der untere ganz nett war und viele nette Abfahrten, sowie ein nettes Seepano erschloss. Die oberen waren doch eher flach und hatten kaum Abfahrten.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Flache + bewaldete Berge, gefrorener See .. könnte auch in Schweden sein.

Bild
^ Pistenplan L'Abbaye

Bild
^ L'Abbaye, Wartezeiten am unteren KSSL

Bild
^ Unterer KSSL, gleich mal mit Steilhang und Kurve ..

Bild
^ .. da haut's so manchen raus :)

Bild
^ Verbindung zum oberen KSSL in L'Abbaye

Bild
^ Der Rückbringer-KSSL

Bild
^ Ein KSSL mit sehr ungewöhnlichen Klemmen

Bild
^ Oberer KSSL in L'Abbaye

Bild
^ Oberer KSSL in L'Abbaye

Bild
^ Rückseitenpano richtung Alpen

Bild
^ Interessanter sind in L'Abbaye die Hänge am unteren KSSL

Bild
^ Den Übungs-SSL bin ich nicht gefahren.

Bild
^ Abzweigung der 4 (5) Abfahrten am unteren KSSL

Bild
^ Einige der Abfahrten sind sehr nett

Bild
^ Andere glänzen mit See-Pano

Bild
^ Noch so eine nette Pistenvariante

Bild
^ .. und im unteren Teil

Kurz nach 12 Uhr hatte ich alles gefahren und bin zum zweiten Skigebiet, L'Orient. Hier wurde leider 2016 der alte KSSL, oder was hier stand, mit einem neuen Tellerlift ersetzt, dabei aber blöderweise die Talstation trotzdem nicht tiefer gesetzt. Die 3 Abfahrten + eine vierte, unpräparierte, hatten zudem oben Schiebestücke, somit mich das Gebiet nicht wirklich überzeugte.

Bild
^ SL L'Orient. Da ersetzt man den Lift mit einem neuen SL und - lässt ihn weiterhin so blöd da oben starten, anstatt ihn nach unten zu verlängern??

Bild
^ L'Orient / Pistenplan. Den linken, kürzeren Kurven-KSSL gibts nicht mehr; dafür hat der SL nun einen Zwischenausstieg

Bild
^ Der einzige Lift in L'Orient

Bild
^ Die Bergstation ist suboptimal gewählt, muss man doch in jede Richtung etwas schieben.

Bild
^ Die Abfahrten sind abschnittsweise nett

Bild
^

Bild
^ .. und einen unpräparierten Hang gibts auch.

Bild
^ L'Orient / Parkplatz

Vor 14 Uhr fuhr ich dann ins dritte Skigebiet, Le Brassus, wo leider ebenfalls der untere KSSL mit einem Kurventellerlift ersetzt wurde. Der Hauptlift ist aber eh der obere Bügel-SL, an beiden gab es Wartezeiten.

Bild
^ Le Brassus, der untere Kurven-SL ist für die Anfänger und recht voll

Bild
^ Der obere SL

Bild
^ .. ist leider auch sehr voll

Bild
^ Abfahrt am oberen SL, hält sich auch in Grenzen

Da ich keine Lust hatte, noch 2 Stunden hier zu bleiben (zumindest die Tallifte fahren jeweils bis 17 Uhr), fuhr ich nochmals nach L'Abbaye zurück und fuhr dort nochmal fast alles, war aber jetzt nicht mehr so spannend wie heute morgen. Um 16:15 hatte ich keine Lust mehr und hörte auf. (Beim Wechseln der Skigebiete fahr ich mit angezogenen Skischuhen Auto, was mittlerweile ganz gut funktioniert - auch ohne Automatik.)

Bild
^ Wieder in L'Abbaye, IR-Pano mit Mond

Bild
^ L'Abbaye, Rückseitenpano in IR

Bild
^ L'Abbaye, untere Querung zum KSSL

Bild
^ GPS-Track 16.2.2019

Fazit: KSSL und Seeblick machen solche Tallifte/Mittelgebirgsskigebiete zwar etwas interessanter, aber verpassen tut man zumindest hier auch nichts. Ob ich mich so zu den noch nicht gefahrenen 4 freiburger Alpenrand-Gebieten überreden kann, wird sich zeigen. Aktuell äußert sich ein gewisses Italien-Verlangen bei mir, dass ich in den nächsten Wochenenden mal stillen sollte :-)

Übernachtet wird heute im Premiere Class im gleichen Ort in Frankreich nahe Genf/Cern/Flughafen, wo ich letzte Woche im Ibis Budget war. Preis war gleich, aber hier hat es einen Schreibtisch im Zimmer, also nahm ich mal das. Frühstück wie im IB letzte Woche am Wochenende erst ab 7 Uhr, so dass ich diesmal verzichtete, um eine Stunde früher als letzten Samstag an den Rochers de Naye zu sein.

Bild
^ Genfersee

Bild
^ Hotelzimmer

Gegenüber vom Hotel ist ein Intermarché, also kaufte ich schnell noch bisschen was ein, am anderen Ende des Parkplatzes gab es einen Pizza-Wagen, wo ich mir eine Montagnard (12,-) kaufte - Teig besser als bei der Pizza von letzter Woche, aber die Montagnard schmeckt mir auf Tomatensauce-Basis glaub ich besser als auf "Crème"-Basis, wenn ich das richtig in Erinnerung hab. (Den Rest hob ich mir wieder für morgen auf, nehm ich zum Skifahren mit.)

Bild
^ frz. Pizza Montagnard

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 27.03.2019, 7:43 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 444
Wohnort: Forêt-Noire
Danke für den Bericht aus dem Vallée de Joux. Stand auch schon lange auf meiner Liste, aber da scheint es interessantere Ziele zu geben. Hat man beim unteren Lift die Talstation erneuert (vgl. https://www.bergbahnen.org/seilbahn/79/de/daten.php)?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 27.03.2019, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2080
Valle de Joux war ich uffff vor 10 Jahren?? Damals wars halt noch Poma Hochburg. Mittlerweile wurde Orient und Brassus gemarktführert. Wobei auch mir Abbaye gut gefallen hat. Ok damals hatte auch Vaulion eine Wolkendecke.

Ich hätt noch ein paar Franken ausgegeben und den Dent de Vaulion angehängt zumindest mit einer Einzelfahrt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 28.03.2019, 6:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
^ Ja, wenn ich gewusst hätte, dass der soviel besser ist, hätt ich auf Orient+Brassus verzichtet und mir 'ne Halbtageskarte am Vaulion gekauft..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Rochers de Naye, 17.2.2019
BeitragVerfasst: Do, 28.03.2019, 6:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
So, 17.2.2019: Rochers de Naye

Die Nacht verlief etwas unruhig, da mich die orange leuchtenden Schalter der seitlichen Wand-Bettlampen gestört haben (kann man ja nicht den Strom abdrehen wie bei TV-Geräten oder verstellen bzw. was davorstellen wie bei Receivern). Auch die Bettzudecke war im Ibis angenehmer (weil "mittel/nordeuropäisch", hier "italienisch", wobei das in Frankreich ja nicht unüblich ist). WLan war aber gut.

Die Autoscheiben waren morgens gefroren, bei -1° oder so - und zwar so fest, dass ich sie weder mit dem Eiskratzer, noch mit dem Scheibenenteiser frei bekam... also halb blind nach gegenüber zur Tankstelle gefahren, wo ich den Motor während des Tankens laufen ließ - ja, darf man offiziell nicht, aber die Scheiben waren danach frei.

Diesmal ging's ohne Stau nach Haut-de-Caux, wo ich mit der Zahnradbahn erst mal bis rauf fuhr. Und wenn schon mal Sonne und kein Nebel ist, ging ich nach der ersten Fahrt mit dem KSSL (ich war vor der Liftlerin unten und musste kurz warten, obwohl der Lift an sich schon fuhr) zum Gipfel rauf und machte ein paar Fotos.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Fahrt in die Alpen zur Morgendämmerung

Bild
^ Standseilbahn über die Autobahn; rechts oberhalb des alleinstehenden Baumes: Die Rochers de Naye und auch die Tal-Skiroute sieht man (das weiße "A" mit dem herzförmigen Wald darunter)

Bild
^ Genfersee bei der Auffahrt nach Caux. Sollte ich heute tatsächlich endlich mal einen sonnigen Tag ohne Nebel über den Genfersee erwischen?

Bild
^ Die oberen Lifte; die Abfahrt links ist leider heuer nicht offen, wohl zu wenig Schnee?

Bild
^ Talstation KSSL

Bild
^ Der obere Bügel-SL und Bergbahnhof der Zahnradbahn

Bild
^ Blick zum Genfersee vom Gipfel (nach einem kurzen Aufstieg)

Bild
^ Gipfel-Pano

Bild
^ Gipfel-Pano

Bild
^ Gipfel-Pano; rechts die Zahnradbahn, Station Perche und Start der Tal-Skiroute Diable

Bild
^ Genfersee in IR

Bild
^ IR-Pano mit Genfersee und Jura

Bild
^ Genfersee in IR

Bild
^ Zoom runter nach Caux

Bild
^ Montreux

Bild
^ Lausanne

Bild
^ Genfersee, schön blau

Bild
^ Oberer Skigebietsteil; der gefräste Weg mittig führt dann egtl. noch zu einer Abfahrt zum KSSL, aber der Weg endet und ist auch mit einem breiten Zaun abgesperrt.

Bild
^ Gipfel-Pano

Bild
^ Gipfel-Pano

Bild
^ Gipfel-Pano (Retro-Look)

Bild
^ Gipfel-Pano und die oberen Lifte

Bild
^ Gipfel-Pano

Paar mal SL/KSSL gefahren, nächster talwärtsfahrender Zug um 10:11 Uhr verspätete sich, wie es dann den ganzen Tag bleiben sollte, da immer 2 Züge fuhren. Nächster Halt Perche stieg ich aus, fuhr die Perche-Abfahrt, 2x SL Jaman, wieder mit dem Zug nach Perche, Abfahrt Perche und 3x SL Jaman, mit dem Zug nach Perche und die Talskiroute (12 Uhr).

Bild
^ Weg und Restaurant auf der anderen Seite des Felsens ist momentan im Winter wohl gesperrt.

Bild
^ Es verkehrten heute immer zwei Züge hintereinander

Bild
^ Start der Skiroute Diable - heute mit Genferseeblick, aber noch wirds wohl zu hart sein.

Bild
^ .. also lieber die diagonale Perche-Abfahrt

Bild
^ Station Perche

Bild
^ Die diagonale Perche-Abfahrt zum Jaman-SL. Da schattig + wenig befahren, hat's hier immer tollen Schnee.

Bild
^ Buvette de Jaman, warten auf den nächsten Zug

Bild
^ Hinten der SL Jaman, der über den Tunnel des Zugs fährt

Bild
^ Abseits der Perche-Abfahrt gabs sogar noch etwas Pulver - je nach Hangrichtung

Bild
^ Bahnhof Jaman, links die Perche-Abfahrt, in Bildmitte ca. die Haltestelle Perche

Bild
^ Haltestelle Perche und Start der Diable-Talskiroute. Jetzt wird sie gefahren.

Der Steilhang oben war noch grauenhaft gefroren, auch der Rest der Abfahrt war noch viel zu hart.

Bild
^ Querung Diable-Skiroute mit Tiefblick zum Genfersee in IR

Bild
^ Diable-Skiroute mit Tiefblick zum Genfersee (ca. 1400m tiefer) (um 12:15 Uhr)

Bild
^ Steilhang der Diable-Skiroute, gehört zu den steilsten Skirouten - und heute mit tollem Seepano

Bild
^ Diable-Skiroute und Genfersee

Bild
^ Der Höcker-Grat, mein Lieblingsstück der Skiroute. Könnte man auch rechts vor und mit einem kleinen Weg durch den Wald umfahren

Bild
^ Der Höcker-Grat in IR

Bild
^ Mein Lieblingsstück, weil man so auf den See zufährt ohne den nächsten Hang zu sehen

Bild
^ .. und nochmals in IR

Bild
^ Skiroute weiter unten

Bild
^ Da muss es ordentlich gestürmt haben.

Bild
^ Der letzte und für gewöhnlich aufgeweichteste Hang

Bild
^ Den Übungslift in Haut-de-Caux bin ich heuer gar nicht gefahren, aber auch hier: Seepano.

Bild
^ Während die H+R-Fahrt über 50,- CH kostet, gibts den Tagesskipass für sehr günstige 35,- CHF - mehr Skigebiet für weniger Geld kann man in der Schweiz wohl nicht bekommen. Das beste Skigebiet der Schweiz hat also auch noch das beste Preis-Leistungsverhältnis.

Nächste Bergfahrt ab Haut-de-Caux um 12:45 (bzw. wieder etwas später, um 12:45 kam erst noch der zweite Zug runter). Wieder rauf bis Perche und erst mal noch ein paar mal SL Jaman gefahren.

Bild
^ Doppel-Kurven-SL Jaman mit dem Endstück der Perche-Abfahrt gleich neben der Lifttrasse

Bild
^ Doppel-Kurven-SL Jaman mit dem Endstück der Perche-Abfahrt links, oben sieht man, wie die Trasse über die Gallerie des Zugs geht

Nächster Zug bergwärts ab Jaman um 14 Uhr gesteckt voll und der zweite vmtl. komplett leer - versteh nicht, warum da der Fahrer oder Schaffner nicht was sagt, das ein zweiter kommt. Die Talskiroute jetzt oben immer noch etwas zu hart, weiter unten besser.

Bild
^ Is halt blöd, wenn man nicht 100%ig weiß, dass noch ein zweiter Zug kommt - und kein Bediensteter was sagt. So ist der erste Zug extrem voll (inkl. den Gängen) und der zweite oft fast komplett leer.

Bild
^ Diable-Skiroute mit Genfersee um 14:15 Uhr

Bild
^ Weiter unten gabs sogar noch etwas Pulverschnee - auf einem schattigeren Nordhang

Bild
^ Und immer wieder der Genfersee

Bild
^ Finaler Hang der Diable-Skiroute, bevor es auf einem Weg durch den Wald nach Haut-de-Caux geht.

Um 14.45 wieder rauf, nochmal die Route, mittlerweile toll weich und gut zu fahren, in den nordseitigeren Hängen immer noch pulvrig.

Bild
^ 15:15 Uhr, die nächste Fahrt auf der teuflischen Skiroute

Bild
^ Auch andere Skifahrer sind ob des Panoramas begeistert; hier folgt dann der krasse Steilhang

Bild
^ Und wieder am Höcker-Grat

Bild
^ .. und weiter unten wieder auf dem nordseitigen Pulverhang ..

Um 15:35 war ich wieder unten und wollte probieren, nochmals raufzufahren (war mir nicht sicher, meinte früher mal gelesen zu haben, dass die Talskiroute ab 15:xx geschlossen wird). Ich war mal nicht der einzige, der auf noch eine Bergfahrt wartete, wobei dann erst mal 2 Züge talwärts fuhren, 15:47 der zweite, diesmal auch voll. Der Zug rauf war natürlich recht leer, aber am Jaman stiegen noch etliche ein.

Bild
^ 16:15 Uhr, ein letztes Mal die Diable-Route.

Bild
^ Die Sonne spiegelt sich nun langsam im Genfersee

Bild
^ Blick zum Gipfel; einige Skifahrer fahren auch Offpiste diesen Hang runter

Bild
^ Diable und See um 16:22 Uhr

Bild
^ Im Steilhang, ich fahr diesmal dort unten rechts statt links weiter

Bild
^ Steilhang und Genfersee

Bild
^ Start des Steilhangs, schon ziemlich steil

Bild
^ Variante

Bild
^ Variante; links der Höcker-Grat

Bild
^ Offpiste, Blick retour den Steilhang hinauf (links)

Bild
^ Variante und Genfersee

Bild
^ Station Paccot, hier könnte man auch in den Zug einsteigen

Bild
^ .. oder man fährt einfach mit Schuss links vorbei und steigt etwas auf (aber wirklich nur wenig, man kommt recht weit)

Bild
^ Die letzten Schwünge mit Blick zum spiegelnden Genfersee

Bild
^ Zahnradbahnquerung. Ich hab heute jedes Mal abgeschnallt.

Bild
^ GPS-Track des mittleren und oberen Skigebiets mit den 3 SL; Gelb 17.2.2019, Orange letzte Woche, Blau vorherige Jahre

Bild
^ GPS-Track der Tal-Skiroute; Gelb 17.2.2019, Orange letzte Woche, Blau vorherige Jahre

Um 17 Uhr war ich wieder am Auto, kurz zuvor fuhr nochmals ein Zug (außerplanmäßig) rauf, anscheinend mussten einige zuvor warten, weil beide Züge voll waren?

Heute war so ein Tag, da möchte man fast mit dem Skifahren aufhören. Wie soll ich denn den Rest der Saison rumbringen, kann doch nur jeder Tag schlechter sein? Wie soll man sich mit anderen Skigebieten begnügen, wenn man das hier haben kann? An solchen Tagen könnte Rochers de Naye glatt Frabosa/Mondole vom 2. Platz meiner Lieblingsskigebiete verdrängen, in den Top 5 ist es eh schon lange. (Aber Etna auf Platz 1 ist schon nochmal eine andere Liga ;) )

Warum Rochers de Naye für mich das beste Skigebiet der Schweiz und eines meiner Lieblingsgebiete ist?

- die Tatsache, dass das Skigebiet sehr nostalgisch, nur mit Zahnradbahn und 3 SL, erschlossen ist (darunter ein Kurven-KSSL und ein Doppelkurven-SL)
- die 3 unterschiedlichen Geländekammern (Gipfel-Bereich, Jaman-Bereich, Talskiroute) bieten viel Abwechslung
- die tolle, steile, abwechslungsreiche Diable-Talskiroute mit dauerndem Tiefblick zum Genfersee und ihren Varianten, die man maximal 1x pro Stunde fahren kann (weil der Zug nur alle Stunde fährt) - für mich die beste Abfahrt der Alpen
- die tolle, diagonale Perche-Abfahrt samt Varianten, die man maximal 1x pro Stunde fahren kann (weil der Zug nur alle Stunde fährt)
- das geniale Panorama zum Genfersee (wobei das Skigebiet auch ohne Seeblick toll ist, da hat man dann eben das Nebelmeer)

Bild
^ Abends am Genfersee spiegelt sich die Sonne in den Glasflächen mancher Häuser, was sich wiederum auf dem See spiegelt

Bild
^ Abenddämmerung am Genfersee

Übernachtet wird mal wieder im Ibis Budget in Thonon, wg. Abendessen im Buffalo und dem frühen Frühstück morgen und weil's wieder etwas günstiger war, als es hier gestern gewesen wäre

Bild
^ Assiette Trappeur, heute wesentlich besser als im Sommer in Luxembourg

Bild
^ Da fotografier ich das einmal und dann geht die Beleuchtung nicht richtig.. wobei, jetzt schauts aus wie ein Ski ;-)

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 29.03.2019, 5:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
Mo, 18.2.2019: Les Diablerets - Villars - Gryon - Glacier 3000

Für heute hatte ich an sich folgende Ideen:
- 2-3 freiburger Gebiete, wobei sie mir jeweils nur so halb spannend erschienen
- Evolene, so lang die Talabfahrt noch geht und alles offen hat
- Diablerets/Villars/Gryon wg. nochmal KSSL Vers l'Eglise und dem Multikurven-KSSL in Villars, den ich bei Nebel da letztens entdeckte; evtl. mit Option auf Abstecher Reusch-PB zum Schluss

Hab mich für letzteres entschieden und bin zum KSSL Vers l'Eglise gefahren, wo ich um kurz nach 9 Uhr ankam. Gleich mal rüber nach Villars gefahren, gleich weiter nach Gryon und dann die Lifte in Villars.

Das Skigebiet hat zwar ein paar nette Ecken, aber davon abgesehen nichts, was mich zu einem Wiederolungsbesuch bringen würde, es blieb somit leider unter den Erwartungen. Kann auch am gestrigen Skigebiet gelegen haben, dass es mir hier heute nicht besser gefiel.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ KSSL Vers l'Eglise, mein üblicher Einstiegspunkt ins Skigebiet

Bild
^ Weiter gehts mit Kurven-SL Ruvine

Bild
^ Nicht gefahren, die neue 10EUB

Bild
^ 4KSB Ruvine-Meilleret, leider deplaziert, oben hat man so viel schöne Abfahrtsmöglichkeiten, unten muss man den gleichen, halben SL-Hang runter - macht dann keinen Spaß für eine Wiederholungsfahrt

Bild
^ 6KSB Vokalsalat, äh Laouissalet-Meilleret

Bild
^ Verbindungs-4KSB, soooo dämlich, muss man in beiden Richtungen fahren und ist auch noch länger als nötig. Und die Hänge links sahen teilweise so lecker aus. Das hätte man doch sicherlich anders lösen können.

Bild
^ Verbindungs-4KSB Ende

Bild
^ KSSL Lac Noir-Bretaye

Bild
^ Doppel-SL Chaux Ronde

Bild
^ Verbindungsabfahrt La Rasse richtung Gryon

Bild
^ Kurzer Verbindungs-SL Gryonne

Bild
^ 4KSB La Croix macht eine kleine Kurve (warum auch immer)

Bild
^ 4KSB La Croix Panorama

Bild
^ 4EUB aus Gryon, Bergstation

Bild
^ Abfahrt zum SL Fracherets

Bild
^ 4EUB aus Gryon

Bild
^ SL Fracherets

Bild
^ 4EUB

Bild
^ Abfahrt zur 4EUB, nett mit den ganzen Straßenkreuzungen

Bild
^ Ende Talabfahrt Gryon

Bild
^ Der Abgang von der Talabfahrt ist ganz schön schmal, da könnten einige größere/beleibtere Skifahrer ein Problem haben ;-)

Bild
^ Talstation 4EUB

Bild
^ 4KSB La Croix, Wartezeiten beidseitig

Bild
^ Alte Gondeln

Bild
^ 6KSB Rasse-Chaux Ronde, Verbindung von Gryon nach Villars

Bild
^ Endbahnhof der Zahnradbahn

Bild
^ IR-Pano zum Genfersee, mit KSSL Combe d'Orsay

Bild
^ Abfahrten KSSL Combe d'Orsay

Bild
^ KSSL Combe d'Orsay, macht unten auch nochmal eine Kurve

Bild
^ KSSL Combe d'Orsay und 8EUB

Bild
^ KSSL Combe d'Orsay

Bild
^ Abfahrten am KSSL Combe d'Orsay; links vom KSSL kann man auch etwas offpiste fahren

Bild
^ Offpiste neben dem KSSL Combe d'Orsay

Bild
^ Unten ist dann von den linken Varianten sogar ein Weg zur Talstation präpariert

Bild
^ KSSL Combe d'Orsay

Bild
^ Route Bouquetins zur Talstation 8EUB aus Villars, schön aufgeweicht

Bild
^ Blick zu Chaux Ronde

Bild
^ 6KSB Petit Chamossaire, die linke Abfahrt war offiziell geschlossen - inoffiziell nicht nur von mir befahren

Bild
^ Blick von der 6KSB Petit Chamossaire rüber zur 6KSB Grand Chamossaire

Bild
^ Panorama Bergstation 6KSB Petit Chamossaire

Bild
^ Fastly? Ist das schwyzer-inglisch? :)

Bild
^ Der Offpistehang wird wohl gerne befahren, obwohl man nicht an einem Lift - aber vielleicht am Zug nach Diablerets - rauskommen dürfte

Bild
^ 6KSB Petit Chamossaire und drüben 4KSB Lac Noir - Chaux Ronde

Bild
^ Witziger Spiegel-Effekt an der KSSL-Stange: Man meint, sie sei mit einem durchsichtigen Schlauch umgeben

Bild
^ Wartezeiten an den beiden Lac Noir Liften. Zeit zu gehen.

Bild
^ Verbindungsabfahrt zur Verbindungs-4KSB

Bild
^ Verbindungs-4KSB nach Diablerets

Bild
^ Verbindungs-4KSB nach Diablerets

Bild
^ Abfahrtsvariante Meilleret - Mazots. Vom Skigebiet Glacier 3000 auf/hinter den Felsen sieht man kaum was

Bild
^ Meilleret - Mazots. Hier sollte die 4KSB Ruvine-Meilleret starten, dann könnte man die ganzen Abfahrten und Varianten schön wiederholen. Früher ging von hier wohl auch mal ein Lift rauf. Ärgerlich.

Bild
^ Variante / alte Abfahrt zum KSSL Vers l'Eglise, leider heute sehr hart und unten im Wald eisig.

Bild
^ GPS-Track, Gelb 18.2.2019, Orange vorherige Besuche diese Saison, Blau 2017

Nachdem ich mit allem durch war, hatte ich sogar noch etwas mehr Zeit für den Glacier 3000. Um 15:15 war ich an der PB Reusch und konnte mit der nächsten um 15:20 fahren. Da ich nicht wusste, ob ich mir die Talabfahrt wg der Lauferei unten mehr als 1x antun möchte, ging's bis zum Gipfel rauf. Um 16.15 war ich wieder unten und die Zeit zu knapp für die nächste PB um 16:20 - und bis 16:40 wollt ich auch nicht mehr warten - wenn man überhaupt dann nochmal rauf darf. Denn an sich fand ich die Talabfahrt nett genug, um sie noch ein zweites Mal zu fahren.


Bild
^ Talstation PB Reusch und Rückbringer-Seillift

Bild
^ Bergstation PB Reusch

Bild
^ 4KSB Cabane

Bild
^ 4KSB Cabane

Bild
^ PB Scex Rouge und die nette Abfahrt

Bild
^ PB Mittelstation

Bild
^ IR-Pano

Bild
^ PB Mittelstation in IR

Bild
^ 4SB und Gletscher-SL

Bild
^ PB Scex Rouge

Bild
^ Abfahrt Red Run

Bild
^ Talabfahrt Reusch

Bild
^ Talabfahrt Reusch, oben ein längerer, schwarzer Hang

Bild
^ Talabfahrt Reusch

Bild
^ .. danach geht es im Zick-Zack-Kurs weiter

Bild
^ Talabfahrt Reusch

Bild
^ Im unteren Bereich kann man den Weg dann wieder abkürzen

Bild
^ .. am Ende erreicht man dann diese Abzweigung ..

Bild
^ .. durch den Wald ..

Bild
^ .. bis zum Seillift, der den KSSL ersetzt

Bild
^ Rot: GPS-Track 18.2.2019; Blau: vorherige Besuche

Heimwärts ging's logischerweise wieder über Luzern; kurzen Stau gab's nur in Gstaad, ansonsten natürlich ein paar Schnarchnasen unterwegs. Danach noch ein kurzer Halt an der Rheintal-Raststätte auf einen BBQ-Burger.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 29.03.2019, 9:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 07.09.2008, 17:44
Beiträge: 49
Wohnort: Winnenden
Danke für das super Bild :D - Zoom runter nach Caux!
Caux ist eh mein Lieblingsort oberhalb des Genfersee.
Deshalb ist dies mein neues Hintergrundbild.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 09.04.2019, 12:48 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 444
Wohnort: Forêt-Noire
Weil ich es gerade an anderer Stelle gelesen habe: wackelt der eine Niederhalter beim ESL an der Kampenwand eigentlich noch?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 11.04.2019, 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7327
Wohnort: innsbruck.at
Keine Ahnung, hättest mich fragen müssen, bevor ich dort das letzte Mal diese Saison war :)

(ich hab schon so viele Niederhalter wackeln sehen, dass mir das echt nicht mehr sonderlich auffällt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de