Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 14.11.2018, 12:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Allerheiligstes im Schwarzwald
BeitragVerfasst: Do, 01.11.2018, 21:36 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 345
Wohnort: Forêt-Noire
Statt aller Heiligen zu gedenken, habe ich mich heute ins Auto gesetzt und bin durch den Schwarzwald georgelt. Interessant, was man da noch alles finden kann. Heilige LSAP, unsere Schreine sozusagen.

Erste Station war die Kalte Herberge. Wegen des Besitzers muss ich immer an Schollach denken, aber das stand heute nicht auf der Agenda. Der alte Montagner steht noch, Seil und möglicherweise auch die fliegende Umlenkung hat man entfernt.

Bild
Seitenblick aus dem Auto, ziemlich flach. Durch den Schneematsch wollte ich nicht bis zur Bergstation stapfen.

Bild

Bild
Eine Minute weiter steht der nächste Schlepplift, Sägenhof. Gerade im unteren Teil schön steil. Ein großes Verbotsschild stand an der Zufahrt, also nur ein Bild von der Bushaltestelle aus.

Danach ging es weiter Richtung Norden. Wollte eigentlich erst zum Stollenwaldlift, aber die Karte war nicht ganz eindeutig und ein Sprung von der Brücke stand heute nicht auf dem Programm. Also zuerst zum Staatsberg.

Bild
Kurz und flach, klassischer Anfängerhang. Tüv 2017 steht dran - ist der nun doch LSAP?

Bild
Solche Antriebshäuschen kenne ich nur aus den USA, irgendwie gefällt mir der Lift

Bild

Bild
Der Tropfschutz scheint da von Anfang an zu hängen, wenn man es mit den alten, von Harzwinter an anderer Stelle geposteten Bildern vergleicht

Bild

Bild
Über den neuen Kreisverkehr geht es zum ehem. Stollenwaldlift, dort hat man sehr penibel abgetragen. DIe Waldschneise ist oben noch zu erkennen.

Bild
Das Lifthäuschen stand hinter diesem Vereinsheim, habe ich aber erst später kapiert

Bild
Am rechten Rand startete der Lift

Es folgte eine ewig lange Odyssee durch Furtwangen, bis ich auf der richtigen Seite war und die Kapelle am Friedhofsberg anfahren konnte, hinter der früher der kurze, aber ziemlich steile Skilift Scherzinger endete (http://www.harzwinter.de/alpinforum/fur ... rtmund.jpg).

Bild
Blick die Trasse hinab, an der Talstation sind noch die Grundmauern zu erkennen. Leider kommt man nicht hin, ohne nicht den Leuten durch die Gärten zu klettern.

Bild
Jeweils rechts und links vom Weg standen Stütze und Umlenkung

Wenigstens konnte man von dort oben direkt weiter zum Brendturm, meinem nächsten Ziel.

Bild
Nicht viel los hier oben

Bild
Ich war der Meinung, der KSSL wäre bereits abgetragen worden. Aber da hinten kommt was in Sicht...

Bild
Bei der Querung durch den Wald, was auch immer das hier sein sollte

Bild
Blick auf die vermutlich letzte Stütze

Bild
Am Ausstieg war nichts mehr zu sehen

Bild
Da unten ist bereits die Talstation, dürfte fast genauso kurz sein wie Ibach und das ist schon verdammt kurzes Skivergnügen (zumindest bei der Abfahrt)

Bild
Hach wie schön. Und der ist wirklich schon seit 1985 LSAP?

BildBild

Bild

Bild

Bild
Selbst die Vorrichtung zum Lösen der Stangen ist noch vorhanden ...

Bild
... und es stinkt schön aus der Hütte raus.

Bild
Trassenblick, vielleicht 195 m Liftlänge?

Bild
Dass die ganze Konstruktion auf diesem fragilen Unterbau stehenbleibt...

Bild
Blicks ins Innere der Hütte

Bild
Ach ja, es wurde sogar noch ein richtig schöner Tag

Bild
Ziemlich beeindruckende LSAP Sprungschanze im Wald

Ich lasse Schönwald links liegen und mache mich auf den Weg Richtung Triberg. Auf dem Weg kommt man am ehem. Skihang Geutsche vorbei. Unterhalb des Parkplatzes endete früher ein Leitner-SL. Die Trasse ist auf den Luftbildern noch zu erahnen, aber von der Bergstation ist nichts mehr zu sehen.

Bild
Was für ein Service. :) Eventuell steht unten noch das Lifthäuschen.

Bild
Blick auf den Hang, der Lift verlief durch die Baumgruppe

Bild
Sauber abgeräumt

Zwischen Triberg und Freudenstadt ist lifttechnisch nicht allzu viel geboten, aber die knapp 65 km bis nach Baiersbronn zogen sich über eine Stunde hin. Auf der Fahrt sieht man große Kuckucksuhren, Wasserfälle, viele stillgelegte Hotels und Gasthäuser, noch einige geöffnete Gasthäuser, die stolz die Schlachtplatte offerieren, und ein paar Bollenhüte.

In Baiersbronn wird gerade viel gebaut und der Lift ist mal wieder nicht direkt erreichbar. Als alter Pessimist erwartete ich eine lange Schlange am Lift, im schlimmsten Fall bis in den Ort. Will ja jeder nochmal fahren, bevor hier am Sonntag Schluss ist. Aber es kam natürlich ganz anders, die meisten Sessel fuhren leer nach oben. Irgendwie ein trauriger Anblick.

Bild

Bild

Bild

Ein kleiner Knirps forderte von seinem Papa lautstark eine Fahrt mit dem Lift ein, worauf ihm ein doppelt so lautes Nein entgegenschallte. Auf keinen Fall würde man für einen so kurzen Fußweg den Lift nehmen. Wie doof doch Eltern manchmal sein können.

Tatsächlich war relativ viel los auf dem Hügel, aber kaum jemand wollte die mechanische Aufstiegshilfe nutzen. Vielleicht ist das so, wenn man das vor der Haustür hat.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum Abschluss wollte ich mir noch die Gebiete an der Schwarzwaldhochstraße anschauen. Am Ruhestein war zu meinem Erstaunen der Kombilift noch in Betrieb. Das muss honoriert werden, auch wenn die Fahrt irgendwie nicht sonderlich aufregend ist.

Bild
Auch hier: der Lift läuft fast komplett leer. Der Stromverbrauch scheint jedenfalls egal zu sein. Immerhin macht der Lift einen sehr gepflegten Eindruck,

Bild

Bild

Bild

BildBild

Ich wollte noch zur Darmstädter Hütte, war mir aber nicht sicher, ob man die mit dem Auto im Sommer anfahren kann. Also den Plan geändert und direkt weiter nach Unterstmatt.

Bild
Müsste Unterstmatt I sein? Was ist mit dem Hotel daneben los?

Bild
Blick auf die Trasse

Bild
Ich wollte schon das fantastische Panorama am Mummelsee fotografieren, aber dort hat es sich gestapelt und es war nicht mal mehr ein Zentimeter zum Parken zu finden. Also nur ein B-Panorama von etwas weiter down the road.

Bild
Hundseck, auch nur knapp 500 m

Bild
Verlassene Hotels scheinen so ein Schwarzwald-Ding zu sein

Bild
Auf einem Schild wurde das Betreten natürlich strengstens untersagt, aber gleichzeitig ein Kontakt für Besichtigungen angeboten. Lost Place als Geschäftsmodell?

Bild
Hier geht gar nichts mehr, die Lifte wurde ja erst vor kurzem und sehr gründlich abgetragen

Bild
Schade, sah ganz interessant aus

Bild
Was war hier los?

Bild
Kurz am Mehliskopf gehalten, hier kann man zumindest im oberen Teil Schwung holen

Zum Abschluss der Tour bot sich natürlich noch das LSAP in Sand an, wenn der Antrieb schon so offensichtlich an der Kreuzung steht. Sicher schon überdokumentiert, aber für mich halt das erste Mal.

Bild
Die ersten paar Meter sieht es noch ganz gut aus

Bild
Dann verschwindet das Seil plötzlich in den Bäumen. Hier bemerkte ich, dass mir jemand folgte bzw. ich beobachtet wurde. Die Person hielt sich hinter einem Baum auf und überquerte die Wiese, als ich in den Wald kam.

Bild
Eine Reihe Bäume direkt auf der ehem. Trasse, das Seil verläuft mittendurch

Bild

BildBild

Bild
Es sah so aus, als würde die Hütte noch genutzt

BildBild

Meine „Begleitung“ positionierte sich etwas oberhalb auf der ehem. Abfahrt und beobachtete mich von dort. Halloween war doch gestern!?

Bild
Die Person steht rechts oben neben dem dünnen Baum, ist hier allerdings kaum zu sehen. Als ich mich auf den Rückweg mache, versteckt sie sich zwischen den Tannen. Als ich fast wieder an der Bergstation bin, kommt sie raus, quert die Piste in einem kurzen Sprint und verschwindet Richtung Talstation im Wald.

Bild

Bild
Und noch der Antrieb an der Kreuzung, am Unterbau ist eine kleine Tür mit zwei relativ neuen Schlössern gesichert - warum auch immer

Bild
In einer nebligen Nacht wäre das sicher ein Highlight. Auch hier wird an der Tür auf einem Zettel um „Urban Explorer“ geworben.

War jedenfalls ein interessanter Tag. Über die A5 ging es dann zurück. Tolle historische Bilder finden sich in den diversen Threads von Harzwinter.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Allerheiligstes im Schwarzwald
BeitragVerfasst: Fr, 02.11.2018, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2020
Bild

Das ist eine ehem. Geschützstellung für eine Flak, Vermutlich eine 88er Siehe:
Bild
Zwar aus Holz aber der Aufbau ist ähnlich.

Müsse Rings herum noch ein paar mehr geben für weitere Kanonen, Feuerleitgerät, Scheinwerfer, Horchgerät usw.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Allerheiligstes im Schwarzwald
BeitragVerfasst: Fr, 02.11.2018, 13:43 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 345
Wohnort: Forêt-Noire
ATV hat geschrieben:
Müsse Rings herum noch ein paar mehr geben für weitere Kanonen, Feuerleitgerät, Scheinwerfer, Horchgerät usw.

Kann gut sein, ist mir nicht direkt aufgefallen. Direkt daneben war noch eine abgesackte Betondecke.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Allerheiligstes im Schwarzwald
BeitragVerfasst: Fr, 09.11.2018, 22:35 
Offline

Registriert: Do, 08.11.2007, 16:57
Beiträge: 173
Wohnort: Ettlingen
Was für ein guter Bericht über diverse historische und aktuelle Schwarzwälder Skihänge - und ich habe ihn erstmal ein paar Tage lang übersehen! :oops: Vielen Dank! Ein aktueller Status von abgelegenen Anlagen ist mir sehr wichtig, weil man dort halt oft nicht mal eben so hinkommt.

Ein paar Rückmeldungen:

Zitat:
Erste Station war die Kalte Herberge. [...] Der alte Montagner steht noch, Seil und möglicherweise auch die fliegende Umlenkung hat man entfernt.

Wenn das Seil ab ist, liegt die fliegende Umlenkung zwangsläufig auf dem Boden. Beim Montagner-Lift befindet sie sich ein paar Meter hinter der Waldkante im Gebüsch, kann dann also von unten nicht gesehen werden.

Zitat:
Also zuerst zum Staatsberg. [...] Tüv 2017 steht dran - ist der nun doch LSAP?

Habe nichts Entsprechendes in der Presse gelesen. Aber die Außerbetriebnahme ist alle paar Jahre mal in der Diskussion. TÜV kann bei dem kurzen Ding sicherlich kurzfristig gemacht werden.

Zitat:
Über den neuen Kreisverkehr geht es zum ehem. Stollenwaldlift, dort hat man sehr penibel abgetragen.

Ein sinnloses Opfer Schwarzwälder Sturheit.

Zitat:
Es folgte eine ewig lange Odyssee durch Furtwangen, [...] früher der kurze, aber ziemlich steile Skilift Scherzinger endete

Klasse, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, da hin zu fahren!! Respekt! Der Hang ist ja tatsächlich so steil, wie er auf den alten Ansichtskarten aussieht!

Zitat:
Brendturm [...] dürfte fast genauso kurz sein wie Ibach und das ist schon verdammt kurzes Skivergnügen

Gemäß Google Earth-Bildern kommt das hin. Hätte ich vor dem Nachmessen auf GE aber auch nicht erwartet. Schade, dass das Seil entfernt wurde.
Zitat:
Und der ist wirklich schon seit 1985 LSAP?

Gemäß Info aus dem Alpinforum wurde er danach (ohne TÜV) noch als Privatanlage weitergenutzt.
Zitat:
Ziemlich beeindruckende LSAP Sprungschanze im Wald

Danke - hab' ich bislang nicht gewusst! Im (gut recherchierten!) Skisprungschanzenarchiv ist die Schanze auch nicht gelistet.

Zitat:
ehem. Skihang Geutsche

Hätte nicht gedacht, dass sich die Gemeinde Triberg die Mühe macht, ein Erinnerungsschild für den Skilift aufzustellen. Erstaunlich.

Zitat:
Ich wollte noch zur Darmstädter Hütte, war mir aber nicht sicher, ob man die mit dem Auto im Sommer anfahren kann.

Die kann man weder im Sommer noch im Winter mit dem Auto anfahren. Fußweg vom Ruhestein oder vom Parkplatz an der Schwarzwaldhochstraße jeweils ca. 30 Minuten.

Zitat:
Müsste Unterstmatt I sein? Was ist mit dem Hotel daneben los?

Das Hotel ist seit Jahren geschlossen und wird nur noch als Personalunterkunft des Schliffkopfhotels der Familie Fahrner genutzt. Das Restaurant im Keller ist noch in Betrieb. Abriss und Neubau eines Hotels für junge Zielgruppen steht bevor ... evtl. 2019.

Zitat:
Hundseck [...] Verlassene Hotels scheinen so ein Schwarzwald-Ding zu sein

Die Hundseck ist der vergammeltste Platz im Nordschwarzwald ... ein Desaster, wo der Rechtsstaat an seine Grenzen kommt und alle Beteiligten die Sache auf unterstem Niveau vollständig gegen die Wand gefahren haben. Einfach nur traurig.
Zitat:
Was war hier los?

Der Eigentümer des verfallenden Kurhauses Sand findet den Verfall des Kurhauses Hundseck toll und engagiert sich gegen Enteignung und Abriss desselben.

Zitat:
Zum Abschluss der Tour bot sich natürlich noch das LSAP in Sand an

Danke für die aktuellen Impressionen! Am Lift hat sich scheinbar jahrelang nichts verändert.
Zitat:
[Kurhaus Sand] - In einer nebligen Nacht wäre das sicher ein Highlight. Auch hier wird an der Tür auf einem Zettel um „Urban Explorer“ geworben.

Neben der Hundseck ein weiterer Trauerfall an der Schwarzwaldhochstraße. Gehört der "Stiftung Paradiesbau auf Erden", bestehend aus wunderlichen alten Herren, die alles so belassen wollen, wie es ist - bis es auseinanderfällt. Sanierung ausgeschlossen. Dafür ist es aber auch schon zu spät.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Allerheiligstes im Schwarzwald
BeitragVerfasst: So, 11.11.2018, 11:24 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 345
Wohnort: Forêt-Noire
Danke für die vielen Infos!

Dass eine fliegende Umlenkung ohne Seil nicht mehr wirklich fliegt und maximal noch an der hinteren Stütze mit dem Gegengewicht baumelt, hätte ich mir denken können. :lol:

Ich dachte ich hätte irgendwo gelesen, dass der Staatsberg LSAP ist, kann den Artikel aber nicht mehr finden. Der Verein scheint durch die Unterstützung der Gemeinde wohl finanziell zumindest ausreichend gut dazustehen.

Ist dir eigentlich jemals ein Bild vom Lift in Titisee untergekommen (die gut sichtbare Schneise auf den kleinen Hügel an der B31)?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Allerheiligstes im Schwarzwald
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2018, 16:39 
Offline

Registriert: Do, 08.11.2007, 16:57
Beiträge: 173
Wohnort: Ettlingen
Das Bild vom Lift in Titisee hat intermezzo schon vor ein paar Jahren hier im Forum eingestellt. Das ist ein Scan aus einem Wintersportprospekt von ca. 1975, den ich hier auch liegen habe. Es ist das einzige mir bekannte Foto des Lifts.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Allerheiligstes im Schwarzwald
BeitragVerfasst: Di, 13.11.2018, 21:00 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 345
Wohnort: Forêt-Noire
An dem Hang war ich schon, das Vergleichsbild findet man auch in intermezzos Thema. Ich meinte diesen Lift (der Text kommt von Google): https://goo.gl/maps/DurP52PfH262


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de