Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 14.11.2018, 11:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 24.10.2018, 6:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7210
Wohnort: innsbruck.at
Sa, 20.10.2018

Heute ging's also noch zum Kaunertaler Gletscher. Eigentlich dachte ich ja, ich müsste nach den 33x am Hintertuxer diesen Sommer danach im Herbst nicht Ski fahren, aber nachdem es ja weiterhin so leer ist und es auch wieder recht sonnig werden sollte und ich nach Sölden und Stubai auch den Status am Kaunertaler dokumentieren wollte... Aber was sich hier bot, war doch ein ziemliches "Schlachtfeld".

Die 8EUB schien weder von den Gondeln, noch von der Geschwindigkeit her voll zu laufen, leider ist ja jetzt der Funpark hier und ausgerechnet noch an meiner Lieblingspistenvariante. Somit hat man momentan als Normalo nur 1 Abfahrt an der 8EUB, die noch dazu spätestens unterhalb des SL Falgin sehr steinig ist. Am SL Falgin bzw. dessen Abfahrt war es heute am eisigsten, am SL Weißseeferner, der ja nur bis zum Steilhang offen war, ging's am besten, aber leider war unten in der SL-Trasse eine steinige Stelle drin, wo ich tatsächlichb bei -jeder- Fahrt hängen geblieben bin ..

Wartezeitentechnisch war am Weißseeferner-SL an der Talstation am wenigsten los, an der Mittelstation mussten die Rennfahrer aber hin und wieder warten; die 8EUB war ab ca. 11 Uhr abschnittsweise etwas voller, Falgin war generell relativ leer.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ 4KSB mit Mittelstation und einiger der Schneedepots

Bild
^ Das Pano nach Italien und Schweiz war heute sehr gut

Bild
^ Der Funpark ist heuer an der 8EUB; morgens ist's noch leer und man kann auch als Normaler mal durch fahren ..

Bild
^ Leider verliert man nicht nur diese Abfahrtsvariante mit dem neuen Funpark, das war hier bekanntlich auch immer meine Lieblingsvariante.

Bild
^ SL Weißseeferner Talstation / Abfahrten / SL Nörderjoch aus der 8EUB

Bild
^ An der direkten 8EUB-Abfahrt hat man wohl mal das Depot verteilt - allerdings wohl etwas sinnlos, denn ..

Bild
^ .. da fehlt doch noch viel. Schade um den Schnee, der hier sinnlos verteilt wurde. Links die Variante ist jetzt wie gesagt der Funpark.

Bild
^ Auch im oberen Bereich wurde die 2. Pistenvariante mit dem Funpark ersetzt. Kurz gesagt, man hat aktuell nur 1 Abfahrt an der 8EUB.

Bild
^ .. und diese ist nicht erst unterhalb des SL Falgin, aber hier besonders, steinig.

Bild
^ Funpark, rechts rum gibt's eine pistenraupenbreite freie Spur zu fahren, aber das sollte man wohl auch nur machen, so lang hier nicht mehr los ist - spätestens ab 11 kommen sie aus ihren Höhlen ..

Bild
^ Funpark Ende samt Einmündung der Piste rechts. Hauptsach der Funpark hat genug Schnee, was interessieren uns die Skifahrer und Rennfahrer, wenn die ein paar Steine auf der Piste haben.

Bild
^ Parkplatz, um 10:30 Uhr noch leer, aber so viel voller wurde es dann auch nicht mehr.

Bild
^ SL Falgin, um 10:30 Uhr auch nicht sehr voll und jetzt langsam in der Sonne.

Bild
^ 8EUB Starthang mit Depotschnee auf Vermattung

Bild
^ SL Falgin. Heuer gar kein up+down wie sonst an den Stützen, dafür rechts daneben höhere Hügel, wurde aber lt. Liftler doch schon vor 2 Jahren etwas nach links versetzt, nicht heuer.

Bild
^ SL Weißseeferner, auch hier wird's jetzt problematisch, zum einen ist die Eisbrücke nicht mehr auf ganzer Trassenbreitte, die Stütze links im Bild steht schon nicht mehr komplett auf dem Boden und da rechts sieht man auch noch eine Aushöhlung von unten, die irgendwann zu einem Einbrechen wie vor kurzem am Nörderjoch führen könnte..

Bild
^ SL Nörderjoch Talstation

Bild
^ Funpark - jetzt erklären sich auch die riesigen Depots, die hier im Frühjahr angelegt wurden..

Bild
^ SL Weißseeferner

Bild
^ Ab 11 Uhr wurde es an der 8EUB etwas voller, aber es gab auch danach immer wieder ruhigere Momente, wobei ich die meiste Zeit nachmittags am SL blieb.

Bild
^ SL Weißseeferner

Bild
^ SL Weißseeferner, am momentanen Ausstieg unter dem Steilhang sitzt der Liftler nun in einer Pistenraupe

Bild
^ SL Weißseeferner, hier muss man etwas rechts des Seils fahren

Bild
^ SL Weißseeferner, die beste Piste war unterhalb der Mittelstation, kein Eis, keine Steine, toller Schnee und zügig zu fahren - ist in Wirklichkeit ja nicht ganz so flach, wie es am Bild ausschaut.

Bild
^ SL Weißseeferner, auch auf der anderen Seite war präpariert - allerdings war es hier etwas ruppiger.

Bild
^ SL Weißseeferner, der noch geschlossene obere Teil

Bild
^ SL Nörderjoch 1 / Ex-SL Nörderjoch 2

Bild
^ SL Nörderjoch 1

Bild
^ SL Weißseeferner. Die Trainingsgruppen stiegen vom Ausstieg unterhalb des Steilhangs etwas links hinauf

Bild
^ SL Nörderjoch / Ex?-Funpark

Bild
^ SL Nörderjoch / Ex-begehbare-Gletscherspalte

Bild
^ SL Nörderjoch / Talstation. Der Bagger schien an der Beschneiung zu arbeiten.

Bild
^ SL Weißseeferner, Steilhang

Bild
^ SL Nörderjoch

Bild
^ SL Nörderjoch .. also die ganzen Steine hätte man im Sommer ja auch mal aus der Piste räumen können, besonders die Haufen da rechts, da geht ja heuer nie eine Abfahrt. Und es sollte ja nach wie vor nur Schutt auf Gletscher sein hier, denke ich?!

Bild
^ Bergstation SL Nörderjoch 1 (auch links herum am ehemaligen Ausstieg schaut's nicht besser aus) / Ex-Talstation SL Nörderjoch 2

Bild
^ Ex-SL Nörderjoch 2 Bergstation. Warum man diese alten Matten nicht einfach wegräumen kann?!

Bild
^ SL Weißseeferner, Steilhang

Bild
^ SL Weißseeferner, Steilhang; den wird man jetzt auch bald vergessen können

Bild
^ SL Weißseeferner, während man links nach der 2. Stütze bei jeder Fahrt mit den Skiern an Steinen hängen blieb, wird nun endlich die rechte SL-Spur mit Depotschnee versorgt, um sie öffnen zu können

Bild
^ SL Weißseeferner, Steilhang vom SL Falgin

Bild
^ SL Falgin - Abfahrten .. die eine Hälfte war sehr eisig, die andere Hälfte steinig, in Summe der schlechteste Lift heute.

Bild
^ SL Falgin + 8EUB-Abfahrt. Diese war hier unten im Laufe des Tages dann auch etwas steiniger.

Gegen 14 Uhr wurde es mir dann doch zu steinig und ich hörte auf, aber im Prinzip hats mir schon ganz gut gefallen heute, so dass ich mir einen Wiederholungsbesuch am Feiertag-Freitag vorstellen könnte.

Bild
^ Stausee

Bild
^ Stausee

Für den morgigen Sonntag gab es einige Ideen, wobei ja auch das nächste 3-Tages-WE in die Überlegungen einzufließen wäre. Auch da gab es aber mehrere Möglichkeiten - von Skifahren in Tignes bis weiter zur Côte d'Azur bis hin zu einer kleinen Lombardei-Tour mit Skibesuch am Tonale. Irgendwie war ich aber heute am Kaunertaler schon so nah in der Lombardei und das Wetter morgen in Italien besser gemeldet als in Bayern und nächste Woche evtl. Schlechtwetter, so dass ich eben morgen erst mal eine verkürzte Tour durch die Bergamasker Alpen / Alpi Orobie machen wollte.

So ging es nach dem Skifahren erst mal nach (bzw. kurz vor) Samnaun zum Tanken (inkl. Gratis-Kakao + Nicht-Gratis-Gebäck), weiter zum Reschenpass, zum Umbrail, aber nicht zum Stelvio, sondern direkt runter nach Bormio - ich glaub, das Stück bin ich ja noch nie gefahren. Weiter zum Gavia, den ich gerade noch in der Abenddämmerung erreichte. Bis ich dann unten in Ponte di Legno war, war es aber schon komplett dunkel. Dort hielt ich an der ersten Pizzeria, die mir über den Weg lief. Salsiccia war klar, aber bei dieser hier waren zusätzlich zu Zwiebeln (nicht unüblich) auch Erbsen mit drauf. Sehr ungewöhnlich.

Bild
^ Reschensee mit Ortler

Bild
^ Umbrail-Passstraße

Bild
^ Stilfserjoch-Bormio, das Stück alte Straße da im Vordergrund ist allerdings gesperrt.

Bild
^ Stilfserjoch-Bormio

Bild
^ Stilfserjoch-Bormio

Bild
^ Stilfserjoch-Bormio

Bild
^ Stilfserjoch-Bormio

Bild
^ Gavia-Pass (Bormio-Tonale)

Bild
^ Gavia-Pass

Bild
^ Gavia-Pass

Bild
^ Gavia-Pass

Übernachtet wird am Seilbahnparkplatz gleich einen Ort nach Ponte di Legno, in Temu. Was hier etwas nervig war, waren die Lichter, die abschnittsweise alle paar Sekunden aus- und wieder angingen.

(Fortsetzung vom Sonntag folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 24.10.2018, 7:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1682
Ist Dir aufgefallen ob die (Ruinen der) erste(n) Cantoniera:

Bild

noch besteht/en?

Ist die Gaviapaßstrasse zu 100% asphaltiert? Bis vor gut zwanzig Jahren war der Abschnitt Gavia-Pontedilegno nur abschnittsweise geteert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 24.10.2018, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7210
Wohnort: innsbruck.at
Kann ich mich jetzt nicht daran erinnern, so ein halbverfallenes rotes Haus gesehen zu haben ..

Gavia ist komplett asphaltiert, ja. Am Sonntag hatte ich dann ein paar Schotterstraßen.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 24.10.2018, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1682
Danke. Schade, es war ein schönes Gebäude ...

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 28.10.2018, 9:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7210
Wohnort: innsbruck.at
So, 21.10.2018

Über Nacht wurde es doch etwas kälter als gedacht, am Morgen hatte es draußen nur 4°, allerdings hatte ich mich ja abends schon samt Decke in den Schlafsack gehüllt, so dass das nicht weiter problematisch war.

Erstes Ziel heute war Gaver, und zwar über den im Winter gesperrten Passo Crocedomini. Von Gaver ging es wieder zurück zum Pass und dann die immer noch unasphaltierte Querstraße rüber zum Passo Maniva (schon mal gefahren, daher wusste ich ja, dass es nicht so schlimm sein sollte). Vom Maniva aus runter nach Collio und dort mit der DSB fahren. Dann über den Colle San Zeno ins nächste Tal, wieder hinauf nach Oltre il Colle zum Monte Alben und weiter zum stillgelegten Skigebiet von Piazzatorre. Von dort aus über den (im Winter gesperrten) Passo San Marco richtung Sondrio und über den Maloja-Pass und St. Moritz wieder zurück nach Hause.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, Achtung, über 100 Fotos.)

Bild
^ Strecke 20.-21.10.2018
A) Kaunertaler Gletscher
B) Umbrail/Stelvio
C) Passo Gavia
D) Gaver
E) Passo Maniva
F) Collio
G) Colle San Zeno
H) Oltre il Colle / Monte Alben
I) Piazzatorre


Bild
^ Das Förderband, das am Rif. Bazena (westlich des Crocedomini Passes) vor ein paar Jahren einen SL ersetzte, ist mittlerweile wohl nun auch Geschichte.

Foto von August 2013:
Bild
^ 2013 gab es das Förderband noch

Bild
^ Passo Crocedomini, West

Bild
^ Passo Crocedomini, Ost

Bild
^ Blick von der Crocedomini Straße zum SL Gera Uno im derzeit stillgelegten Skigebiet von Gaver

Bild
^ Crocedomini Pass, Ost

Bild
^ Abfahrt und Blick rüber zum SL Gera-Uno

Bild
^ Die blaue Talabfahrt an der DSB

Bild
^ SL Campras Nord

Bild
^ Talstationen

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Lift-Öffnungsstatus-Tafel, interessant, wo das Y herkommt, das brauchte man früher doch gar nicht..

Bild
^ SL Campras Sud

Bild
^ SL Campras Sud

Bild
^ DSB Misa

Bild
^ DSB Misa

Bild
^ DSB Misa

Bild
^ DSB Misa

Bild
^ Nach der Stilllegung des SL Cadino Basso gab es ja angeblich mal ein Pistenraupentaxi als Verbindung zum SL Gera - das wird dann wohl der Aufbau sein?

Jedenfalls machte mir der Besuch heute wieder klar, wie genial dieses Skigebiet war und wie schade es ist, dass es stillgelegt wurde - einerseits hatten manche SL die Fine Vita Tecnica erreicht, andererseits wollten die Betreiber aufgrund der Lawinensituation an der Zufahrtsstraße nicht mehr öffnen und verlangten von öffentlicher Hand Lawinengallerien.

Bild
^ Am Passo Crocdedomini gibt es eine Abzweigung und direkte Straße zum Passo Maniva, die nach wie vor größtenteils ungeteert ist.

Bild
^ Wie geil ist das denn, diese ungeteerte Straße ist tatsächlich als SS - Strada Statale - Nr. 345 ausgezeichnet ;-)

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva

Bild
^ Talblick und Almen

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva, die folgenden Kehren sind nun geteert, danach geht es wieder untegeteert weiter

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva, Rückblick

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva, Ex-Nato-Station

Bild
^ .. deren Auffahrt mittlerweile abgesperrt ist

(Man kommt auch ziemlich nah an der neueren Dasdana-DSB vom Maniva-Skigebiet vorbei, aber ich bin nicht extra hin und das eine Foto war leider unscharf.)

Bild

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva, Flachlandpano

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva, Flachlandpano

Bild
^ SS 345 Crocedomini-Maniva, Blick zur Bergstation der alten (unteren) DSB

Auch hier hab ichs mir gespart, zum Pass und zu den Liften zu fahren. Sollte da eh mal wieder im Winter her.

Das Skigebiet unten im Tal, in Collio, hatte ja ebenfalls eine recht turbulente Zeit in den letzten Jahren. Erst war es zu, dann hatte man es wieder geöffnet. Ich war sogar mal Skifahren, bevor es dann wieder geschlossen wurde. Mittlerweile hat man wenigstens wieder die 1. DSB-Sektion in Betrieb, mit Bikepark.

Die einzelne Berg- und Talfahrt ist recht günstig, ich zahlte mit einem Croissant 6,- € an der Bar. Für so eine nett trassierte Plastikschüssel-Nascivera-DSB hätte ich auch mehr bezahlt.

Bild
^ Talstation und DSB Sektion 1 in Collio

Bild
^ Talstation DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1, Stützen und Sessel eindeutig Nascivera

Bild
^ .. direkt darunter scheint wohl ein stillgelegter Minigolfplatz zu sein

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1. Die Mittelgstation der Vorgängeranlage (eine offene 2EUB) könnte bereits dort bei dem Haus gewesen sein, weil da alles eingeebnet ist?

Hier zur Erinnerung Fotos der 2EUB:
http://www.sommerschi.com/forum/viewtopic.php?t=171

Bild
^ DSB Sektion 1, Bergstation

Bild
^ DSB Sektion 2, von MEB

Bild
^ DSB Sektion 2, leider derzeit nicht in Betrieb. Und die Sektion 1 ist hauptsächlich wg. des Bikeparks in Betrieb

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ Abfahrt DSB Sektion 2

Bild
^ DSB Sektion 1-2

Bild
^ DSB Sektion 1 (Nascivera)

Bild
^ Evtl. ehemaliger SL

Bild
^ DSB Sektion 1-2

Bild
^ Zoom zum Gipfel mit dem ja bereits bei meinem Winterbesuch stillgelegten SL (der linke war damals noch offen)

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1 und Collio

Bild
^ DSB Sektion 1 und Collio

Bild
^ Altes Fundament der Sacif-2EUB

Bild
^ DSB Sektion 1 und Collio

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1, überquert vor der Talstation einen Fluss

Bild
^ Der Pistenplan hängt auch noch

Hier noch zur Ergänzung mein GPS-Track vom 24.1.2009:

Bild
^ GPS-Track, links rot der stillgelegte Tal-SL, oben der stillgelegte Gipfel-SL

Talauswärts kam man an mehreren verlassenen Bergwerken vorbei, bei einem musste ich halten und mir das mal näher anschauen ..

Bild
^ Westlich von Collio im Val Trompia gibt es etliche verlassene Bergwerke, hier Miniera Torgola

Bild
^ Wobei es auf der anderen Straßenseite auch noch ein paar Häuser gibt

Bild
^

Bild
^ Miniera Torgola

Bild
^ Miniera Torgola, lädt ja fast zu einer Besichtigung ein ,-)

Bild
^

Bild
^ na gut, das möchte ich doch nicht auf den Kopf bekommen ..

Bild
^

Bild
^

Bild
^

Bild
^

Bild
^ Treppe und Brücke sind schon ziemlich verrostet. Ok, ich fahr auch Lifte mit verrosteten Stützen, aber ..

Bild
^

Bild
^ Auf eine Besteigung der verrosteten Treppe hab ich ebenso wie eine Innenbesichtigung verzichtet. Da sollte man doch besser zu zweit sein bei dem Zustand.

Bild
^ Ums Haus herum kam man noch zum anderen Ende der Brücke mit dem Förderband..

Bild
^ Mineneingang

Bild
^ Durch's Fenster fotografiert (die Tür war mit Kette+Schloss versehen)

Bild
^ Ein weiteres, wohl verlassenes Bergwerk weiter westlich

Bild
^ Noch ein weiteres, wohl verlassenes Bergwerk weiter westlich

Bild
^ Und noch weitere bergwerksrelavente Gebäude

Vom Val Trompia aus kommt man über den Colle San Zeno (und danach vorbei am Skigebiet Val Palot) zum Lago d'Iseo, von dort aus fuhr ich weiter nach Clusone bzw. Oltre il Colle und besuchte mal wieder den Lift am Monte Alben, wo sich seit meinem letzten Besuch optisch nichts geändert zu haben scheint ..

Bild
^ Auffahrt Colle San Zeno

Bild
^ Auffahrt Oltre il Colle

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet Monte Alben

Bild
^ SL Monte Alben, links der neuere Grafferlift, rechts die Trasse des ehemaligen steileren und längeren Lifts.

Bild

Bild
^ Auch das verlassene Haus hinten steht noch. Keine Ahnung, ob der SL im Winter noch in Betrieb ist.

Bild
^ Skischule und Beschneiung

Bild
^ Der linke Hang dürfte vom SL vmtl. nicht erreichbar sein ..

Ich hatte zwar etwas mit dem Gedanken gespielt, noch in San Pellegrino vorbei zu sehen, was das ehemalige Mattenskigebiet angeht, aber ich wollte das ja eher mal im Winter machen, wenn weniger Laub an den Bäumen hängt - aktuell hing da in den unteren Bereichen noch zu viel. Also fuhr ich auf direkterem Weg nach Piazzatorre.

Die Talstation des Gondellifts besuchte ich ja bereits im August 2008. Zu dieser Zeit wollte man das rechte Skigebiet wieder reaktivieren, und zwar über die beiden 4SBs, die links einige Zeit vorher gebaut wurden. Es wurde ein Weg gebaggert und ich meine, die rechts-seitigen Lifte wären zumindest für eine Saison in Betrieb gewesen. Welche SL genau und ob auch der ESL, weiß ich nicht, jedenfalls hatte ich das aus irgendwelchen Gründen verpasst (zu wenig Schnee, wo anders gewesen, Wetter, noch nicht alles in Betrieb, keine Ahnung) - jedenfalls war das leider nur eine kurzfristige Aktion, entweder lag es am Geld oder einem schneearmen folgenden Winter, jedenfalls waren in den letzten Jahren, wenn überhaupt, nur noch die beiden 4SBs in Betrieb, soweit ich das sporadisch mal mitverfolgt hatte. Dass ich diese Chance in der einen Saison verpasst hatte, ärgert mich mehr als der Umstand, den Gondellift in seiner letzten Saison 2004/2005 verpasst zu haben, denn das war eben noch die Zeit, wo ich noch nicht so unterwegs war.

Bild
^ Ehemalige Talstation des Gondellifts in Piazzatorre

Bild
^ Überrascht war ich dann doch, dass mittlerweile die Gondelkabinen weg sind und statdessen Einersessel rumliegen.

Anno 2008 sah es noch so aus:
Bild
^ Kabinen und Talstation

Schade, insgeheim hatte ich ja gedacht, dass das Lager hier ewig bleiben wird und man irgendwann mal eine Kabine mitnehmen könnte..

Bild
^ Wär mal interessant, ob man die Sessel mit der Seilbahn runtergebracht hat ..

Bild
^ Strecke Ex-Gondellift, Ex-Ex-Korblift, Ex-Ex-Ex-ESL

Bild
^ Das Seil ist rostig

Bild
^ Ex-Kasse

Bild
^ Die traurige Nachricht

Bild
^ Ex-Pistenplan. Dort wo die Talabfahrt 10 eingezeichnet ist, wurden dann ja die beiden Sektionen 4SB gebaut.

Bild
^ Am Ortseingang steht eine Gondelkabine und ein Einersessel als Erinnerung

Bild
^ .. samt einer Infotafel von 2018. Hat man die Kabinen evtl. erst heuer abtransportiert? Jedenfalls: Der Korblift wurde 1964 gebaut, ersetzte einen vorherigen ESL und erhielt erst 1983/84 die blauen Kabinen.

Bild
^ Bilder aus Korbliftzeiten

Bild
^ Ein Modell des oberen ESL

Bild
^ Einerseits schön, dass man das hier so präsentiert, andererseits wär ich die Lifte wesentlich lieber gefahren :-(

Bild
^ Auffahrt zum Passo San Marco

Bild
^ Auffahrt zum Passo San Marco

Bild
^ Zoom von der Auffahrt zum Passo San Marco rüber zum Ex-Skigebiet Piazzatorre, diagonal verlief der ESL

Bild
^ Zoom zum mittleren Skigebietsteil samt des vor ca. 10 Jahren neu gebauten Verbindungsweges, mit dem man den oberen Skigebietsteil wieder reaktivieren wollte (bzw. für ca. 1 Saison auch hatte?)

Bild
^ Zoom zum linken Skigebietsteil, wo die beiden 4SBs rauf gehen, die aber in den letzten Jahren glaub ich auch nicht immer in Betrieb waren..

Bild
^ Auffahrt zum Passo San Marco

Bild
^ Passo San Marco

Im Laufe des Tages gab es für mich zwei Feststellungen:

1. Ich hatte diesen Sommer/Herbst kein Italien-Fernweh. Das hatte ich in den letzten Jahren doch so häufig und insb. nach dem Sommerurlaub. Woran das auch immer gelegen haben mag, dass das heuer ausblieb..

2. Diese LSAP-Touren nerven. Ja, man findet noch viele Reste in Italien, aber man wird auch laufend daran erinnert, was hier an tollen Skigebieten und tollen Liften eingestampft wurde, und das macht mich teils traurig, teils wütend. Inbsesondere hier in den Bergamasker Alpen, die doch so schön sind und wo es eine sehr hohe Dichte an stillgelegten Skigebieten hat, vmtl. gibt's mittlerweile mindestens so viel stillgelegte Skigebiete wie noch geöffnete, wenn nicht schon fast doppelt so viele.

In der Schweiz musste ich noch tanken (was seit Samnaun einen Verbrauch von ca. 4,7 l/100km ergab), die Fahrt durch's Engadin war heute etwas voller mit ein paar Leuten, die nicht mal die in der Schweiz gültigen 80 km/h fahren können, aber ich war ja auch früher dran wie sonst. Gegen 20/21 Uhr war ich wieder daheim.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 02.11.2018, 20:58 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6671
Wohnort: Hannover
Fuer eine Reise im meine juengere Vergangenheit, sowohl Kauntertaler als auch Bergamasker Alpen habe ich ja øfter in den fruehen 2000er Jahren besucht. Wirkt auf mich surreal, weil in meiner Erinnerung noch alles so ist wie damals. Insbesondere den Kaunertaler-Nichtgletscher mit der Grauseespitze habe ich am Anfang ueberhaupt nicht wieder erkannt. Da ist quasi gar nichts mehr so wie es aus den Jahren 2000 - 2005 kenne, glaub ich. Vor allem die landschaftlicher Verænderung ist krass....

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de