Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 19.10.2018, 14:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 05.01.2018, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2002
31.12.2017 Piana di Vigezzo, Zweischneidiges Schwert
Bild
OK die Erwartungen waren hoch, dennoch hätte man eigentlich damit rechnen müssen, denn es ist Italien.
Was haben die meisten Italienischen Skigebiete nicht im Griff? Die korrekte Information der Gäste. Die Webseiten verursachen Augenkrebs, man sucht ewig nach den Infos und wenn man sich gefunden hat, sind sie entweder nicht aktuell oder nicht offiziell. Genauso ein Krampf ist das Skigebiet Piana di Vigezzo. Auf der offiziellen Webseite ist nicht nachzulesen, welche Lifte überhaupt offen sind. Schneebericht, Fehlanzeige. Das erfährt der geübte Überraschungsgast erst an der Kasse auf Nachfrage. Da die Sesselbahn Arvogno ja nur alle Schaltjahre mal läuft und sonst mit Haarsträubenden Begründungen still steht, habe ich mir gedacht, fahren wir hin zur Hochsaison, zwischen Weihnachten und Neujahr wenn viel Schnee liegt und schönes Wetter ist. Falsch gedacht.
Die Bahn lief wieder mal nicht. Che merda.

OK kommen wir zum Skitag.
Bild
Talstation in Craveggia bzw etwas zwischen craveggia und Santa Maria Maggiore. Ursprünglich eine Carlevaro Ovovia aus dem Bilderbuch. Komischerweise ist auf dem Logo wieder die alte BAhn drauf, die Leute nennen die Bahn auch immernoch Ovovia obwohls jetzt eine standard Plastikschüssel von Leitner ist.

Bild
Talstation der 8EUB Piana di Vigezzo. Auf den Ruinen der Carlevaro Ovovia.

Bild
Santa Maria Maggiore im Bodennebel

Bild
Bahn selber ist nichts besonderes. eine Standard 8EUB mit wenigen Kabinen, das Billigste was auf den Markt verfügbar war.

Bild
Bergstation auf dem Dach der ehem. 2EUB

Bild
Gleich daneben startet der Skilift Gugnin. sehr kurzer Tellerlift von Leitner. Nur einmal gefahren.

Bild
Piana di Vigezzo ist ja schon der Name ein Betrug. Müsste eigentlich Cima di Vigezzo heissen.

Bild
Trasse in der Totalen

Bild
Leitner Tellerlift Gugnin

Bild
Das Ding ist ca 100m lang und Ultralahm.

Bild
Blick von der Bergstation auf die Bahn

Bild
Bergstation der 8EUB Piana di Vigezzo.

Bild
OK kommen wir zu etwas erfreulichem. Die 2SB Cima di Trubbio. Eine ältere Leitner 2SB mit grossen Trashfaktor.

Bild
Bergstation auf Cima di Trubbio 2042müM

Bild
Sehr schön, dass der Lift wirklich bis ganz auf den Gipfel geht. Heute würde der Lift wohl irgendwo da hinten an der Kante Enden.

Bild
Die Pisten am Cima di Trubbio sind beide sehr schön trassiert.

Bild
Vor allem die schwarze über die Krete ist für Italinische Verhälnisse recht Naturbelassen und ohne Viel Fangnetze.

Bild
Blick auf den unteren Teil. Durch die beegten Platzverhältnisse verläuft die Sesselbahn quer zum Hang.

Bild
Weiter gehts runter zur 2er Sesselbahn Cima II

Bild
Bergstation der 2er Sesselbahn Cima II von Sacif. Hier die Enttäuschung Arvogno geschlossen und auch alle Abfahrten dazu nur in Grundpräparation.

Bild
Also nochmals runter zur Cima II. Hier die blaue Vollplanierte Piste die von der 2SB Cima II wegführt und in der Piste des SKilift Gugnin endet.

Bild
Talstation angekommen steht der Lift.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Nach ca 30min

Bild
Und da hinter den Bäumen geht die Schlange noch weiter.

Bild
Dann kamen verräterische blaue Rauchschwaden aus der Bergstation welche Charakteristisch sind für Dieselmotoren welche lange Stillstandzeiten haben.
Die Italiener vor mir in der Schlange waren zwr der Meinung das seien Rauchzeichen zur Kommunikation da das Telefon wohl ausgefallen sein. Ja das kommt davon wenn man seine Bildung auf Canale5 abgeholt hat.

Bild
Dann setzte sich der Lift wieder in Bewegung. Grundsätzlich ist der Notantrieb ja nur zum Leerfahren. Aber Aufgrund der hohen Geschwindigkeit auch mit Verbrennungsantrieb und der Tatsache, dass man unten trotzem alle Gäste auf die Sessel setzte, lässt mich vermuten, dass der Lift einen Hilfsantrieb mit Diesel besitzt.

Bild
Nun war der Lift wieder in Betrieb mit hämmerndem Dieselsound.

Bild
Danach blieb ja nur noch eine Anlage übrig ausser dem Schneckentellerlift, denn die 2SB auf dem Bild lief ja nicht. Glaub der Grund war, dass es zu Sonnig ist. :lol:

Bild
Ja Top Wetter, Top Schnee und nur noch ein Lift einsatzfähig. Wir haben das Mittagessen vorgezogen. Es gibt nur ein Restaurant mit 2 Menüs (Je Primo/Secondo). Um diese zu erhalten muss man zuerst an einen Tisch sitzen, dann die Nummer merken, wieder aufstehen, an die Bar laufen, dort in die Schlange stehen und das Essen das beim Eingang des Restaurants auf der Tafel steht bestellen und sogleich bezahle. Und wehe man vergisst seine Tischnummer. Dann kommt das Essen per Bedienung an den Tisch. Mac Gyver währe stolz auf euch.

Bild
Bergstation 2SB Arvogno im Zoom. Läuft der Lift überhaupt je?

Bild
Der Trasse nach recht interessanter Hang zu sein.

Bild
Talstation der 2SB Cima di Trubbio

Bild
Klassischer Italoshrot mit schlecht und überdimensioniert betoniertem Betonbau.

Bild
Der Erste Abschnitt ist übrigens Extrem niedrig. Man kann den Gästen Problemlos die Ski abreissen.

Bild
Stütze 2 der Hangquerfahrt im unteren Drittel

Bild
Dann gehts etwas hinauf.

Bild
Bevors wieder ein paar Höhenmeter runter geht.

Bild
Da gehts wieder abwärts

Bild
Der Lift durchquert einen Graben mit 2 Portalniederhaltern

Bild
Quitsch Quitsch Quitsch

Bild
Dann wirds wieder steiler

Bild
Wieder ein Niederhalter jetzt schon über der Waldgrenze

Bild
Steile stelle vor dem Übergang zum Gipfelgrat

Bild
Die Sesselbahn ist eigentlich das Highlight des Skigebiets!

Bild
Und das darf natürlich an dem Sesselbahntyp auch nicht fehlen. Die Improvisierten Versuche die Rollenbatterien zu richten mit Kabelbinder, Draht, Dachlatten, Skistöcken oder wie hier schon fast professionell mit Seil.

Bild
Cima di Trubbio entlang der Cima di Trubbio

Bild
Eigentlich könnte man auch nur wegen dem Lift da hin fahren, aber um so mehr nervt es, wenn es eigentlich 2 coole Lifte hätte.

Bild
Bergstation typisch Leitner mit diesen einseitigen Stationen

Bild
Ausstieg

Bild
Weils so schön war

Bild
Abfahrt an der Cima di Trubbio

Bild
Eigentlich auch ganz cool wenn auch kurz, die Fortsetzung hinunter zum Cima II, wenn er dann läuft.

Bild
Der Teil der Piste ist recht schön. Weiter unten wirds dann Italienisch mit Fangnetzvollplanierkunsteis.

[img][img]http://www.stahlseil.ch/gallery/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=460914&g2_serialNumber=3[/img][/img]
Hinunter zur 2SB Cima II. Die 20km Pisten die man auf der Webseite Angibt sind auch arg übertrieben.

Bild
Nun läuft die Cima II wieder

Bild
Übrigens auch cool trassierter Lift geht zuerst auch in einen Graben. erinnert mich immer an Chaltebrunne.

Bild
Was bedeutet eigentlich Sacif? Società anonima di Cesso in fallito?

Bild
Bergstation der 2SB Cima II

Bild
Der Lift ist leider recht kurz, dafür sehr klapprig

Bild
Italostype in Hochform

Bild
Trasse der 2SB Cima di Trubbio

Bild
Weils so schön war, nochmals Cima di Trubbio

Bild
Zoom zum 2014 neu gebauten und schon wieder LSAP Skilift Malesco.

Bild
Cima di Trubbio

Bild

Bild
Domobianca Skigebiet im Zoom. Bericht kommt noch

Bild
Talfahrt mit der Gondelbahn da es keine Talabfahrt gibt

Bild
Trasse der Gondelbahn

Bild
Bodennebel auch am Abend.

Bild
Talstation in Craveggia

Bild
Talstation auf dem Dach der ehem. Ovovia Ich glaub man ist sich selber Reuig die Bahn abgebrochen zu haben.

Bild
Talskilift in Druogno Val Vigezzo

Bild
Kurzer flacher MEB Tellerfilt. Ich habs ausgelassen

Bild
Entlich mal wieder einen klassischen Schneepflug

Bild
2014 mit Fördergeldern aus dem Pool von Turin Olympia 2006 gebaut..... Fragt mich nicht aber das geht nur in Italien.

Bild
Schon wieder LSAP Skilift Dariolo in Malesco

Bild
Für einen Italienischen Lift recht steiles Ding.

Fazit: Naja einerseits coole Sesselbahn Cima di Trubbio, sonst leider nicht so überzeugend auch Aufgrund der dauereingestellten 2SB Arvogno.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 05.01.2018, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1677
Immerhin recht interessant, wie ich finde ....

Vor 50 Jahren:

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 05.01.2018, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1677
Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 05.01.2018, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2002
Danke fürs Posten.

Die Kilometerangaben der Pisten waren damals realistischer. 8.5km zwischenzeitlich ist Tubbio dazu gekommen je 1km Piste zusätzlich. Dafür ist die untere der Gabun entfallen. Macht 10km und nicht 20.

Ich komm so ziemlich genau auf das:
https://map.geo.admin.ch/?lang=de&topic ... .71&zoom=8

Unglaublich wie man so viele Lifte auf eine so kleine Fläche stellen konnte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 06.01.2018, 9:43 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 327
Wohnort: Forêt-Noire
ATV hat geschrieben:
Bild
Der Teil der Piste ist recht schön. Weiter unten wirds dann Italienisch mit Fangnetzvollplanierkunsteis.

Vor dem Bild hatte ich mich gefragt, ob es in dem Gebiet überhaupt eine Abfahrt gibt, die keine schmale Gratpiste ist. Wirkt so, als hätte man sich das falsche Gelände ausgesucht und dann auf Teufel komm' raus ein paar Lifte an den Hang betoniert.

Wie weit färbt die italienische „Lebensart“ eigentlich ins Tessin ab?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 06.01.2018, 9:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2002
Zitat:
Vor dem Bild hatte ich mich gefragt, ob es in dem Gebiet überhaupt eine Abfahrt gibt, die keine schmale Gratpiste ist. Wirkt so, als hätte man sich das falsche Gelände ausgesucht und dann auf Teufel komm' raus ein paar Lifte an den Hang betoniert.

Was eigentlich eine coole Sache ist. Und der Ort heisst Piana di Vigezzo. Ebene von Vigezzo..... :lol: Im Vergleich zu früher sind es aber jetzt nicht mehr ganz so viele Lifte. Wenn man das Bild von Trincernone zur Hilfe nimmt:
Bild
Bild

Zitat:
Wie weit färbt die italienische „Lebensart“ eigentlich ins Tessin ab?

Gar nicht. Tessin ist Tessin und nicht Italien.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 10.01.2018, 1:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 781
Wohnort: Telfs / Austria
ATV hat geschrieben:
Bild
Und das darf natürlich an dem Sesselbahntyp auch nicht fehlen. Die Improvisierten Versuche die Rollenbatterien zu richten mit Kabelbinder, Draht, Dachlatten, Skistöcken oder wie hier schon fast professionell mit Seil.
Professionell ist aber was anderes denn derjenige der meinte hier ein Problemchen zu korrigieren hatte offensichtlich im Fach technischer Mechanik ganz offensichtlich nen Fensterplatz... :roll: :cry:
Bei den Endrollen der Roba befindet sich die Seilrille exakt in Gummimitte jedoch bei den Einlaufrollen in Richtung der äußeren Rollenborde.
Die Roba in der Mitte zum Schaft zu ziehen ist in dem Fall nicht nur sinnlos sondern sogar kontraproduktiv denn entweder müsste man die Robaabhängung am Joch lockern und sie wieder exakt in Seilflucht stellen oder wenn man sich schon unbedingt dieses sparen wollte dreht man sobald ein Verlauf der Seilrille erkennbar wird die ersten vier Rollen in den Balanciers einfach um. Oldtimerspezialistenmechs basteln dann außerdem noch mit verschieden breiten Lagerdistanzringen und können so die Rollen auch bei nicht korrigierter Balancierrichtung wieder in Flucht stellen... :wink:

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.01.2018, 19:35 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6664
Wohnort: Hannover
Danke - Erinnerungen.

reportagen-f8/historisches-von-der-piana-di-vigezzo-italien-piem-t1388.html

Bild

Cima di Trubbio haben sie ja offenbar sogar bisschen rennoviert - Stuetzen nicht mehr total verrostet und Sitze wohl auch neu. Ist schon ne geniale Bahn.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.01.2018, 19:36 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6664
Wohnort: Hannover
Atv wird das møglicherweise anders sehen, aber ich find das Tessin heisst nicht umsonst umgangssprachlich auch "die italienische Schweiz" - ist ja vermutlich auch eher ein Kompliment.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.01.2018, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2002
Das Tessin alleine ist nicht die italienische Schweiz (Svizzera italiana) sondern nur ein Teil davon. Zur italienische Schweiz oder besser italienischsprachigen Schweiz gehören auch die Bündner Südtäler Bergell, Calancatal, Misox und Puschlav.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.01.2018, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2002


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.01.2018, 7:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7192
Wohnort: innsbruck.at
Bisschen Schade wg. dem Pech, den du vor Ort gehabt hattest. Aber immerhin erfreulich, dass das Skigebiet und die Gipfel-DSB noch und wieder einmal offen hat. Die ca. letzten 2-3 Jahre war das Skigebiet, immer wenn ich geschaut hatte (weil es auf dem Weg eingearbeitet hätte werden können), wg. Schneemangels geschlossen ..

2011 bin ich ja sogar die gesperrte Talabfahrt zur Arvogno-DSB gefahren..
(2011 mit: http://blog.inmontanis.info/?p=1492&lang=de,
2013 ohne Arvogno: http://blog.inmontanis.info/?p=2375&lang=de)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.01.2018, 9:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2002
Ja ohne die Gipfel DSB kann man das Gebiet ganz rauchen. Wenn ich die Spannstation der 2SB Arvogno anschaue wurde die Bahn schon länger nicht mehr bewegt? Eventuell LSAP?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 17.01.2018, 6:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7192
Wohnort: innsbruck.at
- 2014 war sie geöffnet
- 2015 blieb sie angeblich trotz genug Schnee geschlossen
- und die letzten beiden Winter war m.E. eh kein Schnee..

Allerdings gab's ja auch mal eine Talabfahrt an der Ovovia, zumindest irgendwelchen alten Plänen nach, wenn ich das richtig im Kopf hab ..

Auf der offiziellen Facebookseite steht vom 10.1.2018 ein langer Artikel zur DSB Arvogno, viel blah blah und ja, LSAP. Und sie war in ihrer Existenz anscheinend bisher nur 300 Stunden in Betrieb.

Zitat:
ARVOGNO.....

Vogliamo ringraziare i quasi 10,000 utenti che dal 23-12 al 7-1 sono venuti a trovarci alla Piana. 3 o 4 di loro ci chiedono insistentemente e pubblicamente notizie sull’apertura della pista e della seggiovia di Arvogno. Poiché ogni singolo utente é per noi importante, con l’obiettivo di fare chiarezza in maniera definitiva sull'argomento, proviamo ad esporre l’attuale situazione di questa parte del comprensorio:
• Sia la partenza che la stazione intermedia della seggiovia sono prive (da sempre) di alimentazione elettrica e quindi pongono non pochi problemi dal punto di vista degli accessi (non si possono mettere biglietteria e tornelli), della sicurezza e di intervento in caso di emergenza.
• La pista che scende ad Arvogno non presenta le condizioni di sicurezza per poter essere aperta. Quand'anche aprissimo l'impianto e battessimo la pista fino alla stazione intermedia, la pista di rientro (baita Rosa) è crollata in almeno 2 punti generando importanti smottamenti al terreno sottostante cosa che non consente il passaggio dei battipista. In quei punti si è generato un importante strapiombo molto pericoloso e non abbiamo nessuna intenzione di mettere a repentaglio la sicurezza dei nostri utenti.
• La seggiovia di Arvogno, dalla sua messa in esercizio anni fa, sino ad oggi, ha girato circa 300 ore, La seggiovia CIMA2 dal 23 dicembre ad oggi, in sole tre settimane ha girato circa 150 ore. E' evidente che certamente esistono problematiche di scelte progettuali (vedi punto di partenza e punto di arrivo) oltre che di innevamento, che limitano la fruibilità dell'impianto di Arvogno, indipendentemente dalle nostre scelte.
• Anche aprendo solamente la stazione intermedia, i problemi di sicurezza e di anti economicità rimarrebbero tali: chi pagherebbe per esempio l'autostrada fino a Brescia per uscire a Milano, partendo da Domodossola?.... Le caratteristiche dell'impianto e della pista aumentano esponenzialmente i costi di gestione sia dal punto di vista assicurativo, che del personale impegnato e delle ore di lavoro dei gatti. Abbiamo stimato il costo di esercizio per l'apertura della pista e dell'impianto di Arvogno per la sola stagione invernale in non meno di 50,000 Euro. Se - generosamente - solamente la metà degli utenti della Piana utilizzasse la pista e l'impianto di Arvogno, lo skipass dovrebbe costare 10 euro in più' al giorno, mettendoci fuori mercato o penalizzando gli utenti. Viceversa, la non apertura di Arvogno ha scontentato solamente un numero estremamente limitato di utenti che comunque hanno potuto utilizzare tutte le altre piste, permettendoci di offrire lo skipass al prezzo massimo di 24 Euro, il più basso della provincia. Riteniamo quindi che la nostra scelta sia stata corretta.
Visto quanto sopra, NON e' possibile l'apertura della seggiovia di Arvogno e del relativo impianto nella corrente stagione sciistica.

Per quanto riguarda il futuro, tenendo sempre presente che l’attuale società ha preso in gestione gli impianti solamente lo scorso 10 novembre, siamo fin d’ora in grado di affermare che è nostra intenzione ripristinare nel limite del possibile la pista di rientro (Baita Rosa) durante la prossima estate così come sono in programma diversi lavori di miglioramento dei collegamenti tra la parte alta della stazione e la parte del canalone (stradine ed attraversamenti vari) oltre al potenziamento del sistema di innevamento artificiale ed alla posa dell’illuminazione dell'ovovia per la fruizione notturna della Piana. Nel frattempo stiamo già lavorando ad un più ampio progetto di sviluppo che coinvolgerà la stazione nella sua totalità, compresa la seggiovia di Arvogno che ribadiamo essere, secondo il nostro punto di vista, un progetto sbagliato e non sostenibile economicamente per una impresa privata. Daremo certamente seguito al progetto di sviluppo se continueranno ad esserci le attuali condizioni di sostenibilità e condivisione politica, autorizzativa ed economica di breve e lungo termine.

Sperando di aver fatto chiarezza Vi aspettiamo alla Piana ancor più numerosi!!

Vigezzo & Friends srl

https://it-it.facebook.com/pianadivigezzo/posts/1564257746989417

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 17.01.2018, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2002
Typisch Italien eben. Incapace


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de