Alagna-freeride.com & Sommerschi.com
http://www.sommerschi.com/forum/

Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?
./reportagen-f8/apenninische-eindruecke-%C3%9Cberleben-der-passendsten-t3369.html
Seite 1 von 1

Autor:  Kaliningrad [ Fr, 08.07.2016, 20:55 ]
Betreff des Beitrags:  Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Febbio, das Wiederauferstandene.

Leitner 3SB:

Bild

Bild

Bild

Bild



Graffer DSB (mit Leitner Fußrastern):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Fundamente ohne Stützen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




Das kann unmöglich eine Mittelstation gewesen sein. Etwas in Verbindung mit Revisionsarbeiten vielleicht?

Bild

Bild



Stillgelegte Nascivera-DSB:

Bild



Panoramen:

Bild
^ Pietra di Bismantova


Bild

Bild
^ Monte Cimone im Hintergrund


Bild
^ Ligurischer Apennin mit herankommendem Tiefausläufer


Bild
^ Alpi apuane mit herankommendem Tiefausläufer


Bild
^ Monte Cusna, der zweithöchste Gipfel des Tosko-emilianischen Apennins


Bild
^ Monte Cusna, 2121 m.


Bild
^ Alpi apuane mit herankommendem Tiefausläufer


Bild

Bild

Bild



Talstation eines alten Sesselliftes:

Bild

Autor:  Kaliningrad [ Fr, 08.07.2016, 21:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Civago, das Pleitegegangene:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Autor:  Kaliningrad [ Fr, 08.07.2016, 21:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Piandelagotti, das Unpassendste:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Autor:  Kaliningrad [ Fr, 08.07.2016, 21:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Doganaccia, das wieder blühende:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bald sollen zwei neue Pendelbahnen gebaut werden:

1) Wiederaufbau der zweiten Sektion auf die Croce Arcana
2) Bau einer neuen Pendelbahn, die Doganaccia mit dem Schigebiet Corno alle Scale verbinden soll.

Autor:  starli [ Sa, 09.07.2016, 21:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

^ "bald"? Gibt's jetzt endlich nähere Planungen?

Wird auch interessant, ob Corno dann noch in Betrieb ist (samt des SL), wenn die Verbindungs-PB von Doganaccia irgendwann mal aufgebaut ist, die haben doch auch immer wieder Geldprobleme :)

Autor:  Kaliningrad [ So, 10.07.2016, 8:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

^ Sprach mit einem gut informierten Liftangestellten in Doganaccia. Er sagte, dass die zwei fraglichen Regionen, Toskana und Emilia-Romagna, endlich miteinander redeten. Diesmal sei es ernst, da die Gespräche unter der Ägide der Regierung stattfänden. Anscheinend sei die Geschäftsführung am Corno so katastrophal gewesen, dass Bologna nicht viel mehr übrig bliebe als einzulenken. Das sei im Grunde eigentümlich, denn Corno wäre der eigentliche Gewinner einer Verschmelzung der beiden Schigebiete. Wie dem auch sei, so sei nun geplant die zukünftige Liftschaukel von der bewährten Doganaccia-Geschäftsführung verwalten zu lassen.

Und ja, die Finanzierung der zweiten Sektion sei auch unter Dach und Fach.

Wann diese Bauvorhaben tatsächlich umgesetzt werden können sei aber noch nicht absehbar. (Meine Einschätzung: Frühestens ab der Wintersaison 2017-18, was in Anbetracht der dortigen Geschichte und Zustände schon als "bald" definiert werden kann.)

Autor:  starli [ So, 10.07.2016, 17:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Naja, Gewinner.. Nachdem Doganaccia nicht zu Corno gehört und die Skifahrer dann nicht mehr den ganzen Tag am Corno fahren, müssen sie einen Teil der Skipasseinnahmen an Doganaccia abgeben. Oder den Skipass entsprechend teurer machen. Ich geh fast davon aus, dass es auch nach der Verbindung (nicht nur aber) auch getrennte Skipässe geben wird. Insb. je teurer Corno seinen eigenen Teil machen will. Doganaccia war halt bisher auch ein Low-Budget-Skigebiet. So sehr ich mich über eine Wiederinbetriebnahme der 2. PB-Sektion freue, der Verbindung mit Corno steh ich mittlerweile nicht mehr so positiv gegenüber. Die Skipässe werden teurer und es werden sich in Doganaccia mehr Leute tummeln, der SL wird dann wohl mit einer 4SB ersetzt werden, ....

Autor:  Kaliningrad [ Fr, 29.06.2018, 9:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Febbio, das Wiederauferstandene.

Leitner 3SB:

Bild

Bild

Bild

Bild



Graffer DSB (mit Leitner Fußrastern):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Fundamente ohne Stützen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




Das kann unmöglich eine Mittelstation gewesen sein. Etwas in Verbindung mit Revisionsarbeiten vielleicht?

Bild

Bild



Stillgelegte Nascivera-DSB:

Bild



Panoramen:

Bild
^ Pietra di Bismantova


Bild

Bild
^ Monte Cimone im Hintergrund


Bild
^ Ligurischer Apennin mit herankommendem Tiefausläufer


Bild
^ Alpi apuane mit herankommendem Tiefausläufer


Bild
^ Monte Cusna, der zweithöchste Gipfel des Tosko-emilianischen Apennins


Bild
^ Monte Cusna, 2121 m.


Bild
^ Alpi apuane mit herankommendem Tiefausläufer


Bild

Bild

Bild


Talstation eines alten Sesselliftes:

Bild


Civago, das Pleitegegangene:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Piandelagotti, das Unpassendste:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Doganaccia, das wieder blühende:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Autor:  starli [ Sa, 30.06.2018, 20:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Zitat:
Das kann unmöglich eine Mittelstation gewesen sein.
Was genau spräche eigentlich für dich denn besonders dagegen?

Autor:  Kaliningrad [ Sa, 30.06.2018, 23:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

^ Erstens gibt es keinen Beweis, dass es dort eine Mittelstation je gegeben hat. Zweitens glaube ich mich zu erinnern, dass die fragliche Ruine etwas mit Revisionsarbeiten zu tun hatte. Keine Ahnung aber, ob es Wahrheit oder Traum ;)

Autor:  starli [ So, 01.07.2018, 18:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Ja naja, die Ruine wäre halt evtl. ein Indiz. Ein Vorgängerlift kann da ja auch nicht zu ende gewesen sein, oder?
Irgendein Fundament mitten auf der Strecke für Revisionszwecke ist halt auch nicht wirklich üblich ..

Bleibt rätselhaft..

Autor:  Kaliningrad [ Mo, 02.07.2018, 6:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Apenninische Eindrücke: Überleben der Passendsten?

Era un deposito per le attrezzature di soccorso in linea.

https://www.facebook.com/Frenk.Gherardi ... ed_comment

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/