Alagna-freeride.com & Sommerschi.com
http://www.sommerschi.com/forum/

Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste
./sommerschi-f5/die-sommerschigebiete-der-alpen-eine-liste-t26.html
Seite 9 von 14

Autor:  Emilius3557 [ Mo, 10.02.2020, 14:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Zitat:
Dann ist es klar: wie so oft zog sich der Bau "etwas" in die Länge (Mannomann, volle drei Jahre!)


Das hieße aber auch, dass Bonapace 1968 falsch gelegen sein müsste mit seiner Aussage zur Marmolada als DEM Sommerskiziel der Cortinesen bzw. der dortigen Gäste, nicht?

Autor:  Kaliningrad [ Mo, 10.02.2020, 14:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

^Ja, natürlich. Es bleibt aber die Frage, wie er 1968 von einer "jüngst erfolgten Eröffnung der neuen Marmolada-Seilbahn" hat sprechen können ... (?) ....

Man kann im Falle von Enciclopedia dello Sciatore und Guida dello Sciatore auch nachvollziehen, dass sie von einer nur vorgesehenen aber anhand der zur Verfügung stehenden Informationen sicheren Öffnung ausgegangen sind. Aber bei Bonapace, der zumal seinen Artikel in einem wissenschaftlichen Magazin veröffentlicht hat?

Könnte es sein, dass die erste Sektion 1968, zu welchem Nutzen auch immer, schon in Betrieb war?

Autor:  Emilius3557 [ Mo, 10.02.2020, 15:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Zitat:
aber bei Bonapace, der zumal seinen Artikel in einem wissenschaftlichen Magazin veröffentlicht hat?


Eben, das ist genau mein Punkt.

Zitat:
Könnte es sein, dass die erste Sektion 1968, zu welchem Nutzen auch immer, schon in Betrieb war?


Das müssten wenn dann aber die ersten beiden gewesen sein, sonst landet man ja im sehr felsigen und extrem steilen Nirgendwo, nicht?

Bonapace erwähnt die Marmolada auch bereits bei den "Stazioni di sci estivo" (klar, das ginge auch wegen Pian Fiacconi), aber eben auch explizit Malga Ciapela (vielleicht im Vorgriff?)

Zitat:
5) Stazioni di sci estivo. - Una categoria a se dev'esser~ in~ne riservata alle stazioni di sci estivo, praticato esclusivamente sm ghiacciai delle Alpi (Monte Bianco, Monte Rosa, Ortles, Marmolada), che richiama pero appassionati da ogni regione d'Italia e anche ~all'estero. Queste stazioni sono spesso collegate direttamente con un 1mportante centro di sports invernali (come Courmayeur, Cervinia, Alagna), di cui costituiscono delle vere dipendenze, oppure sono autonomi, come lo Stelvio e Ja Marmolada, che si appoggiano il primo al passo omonimo, il secondo a una modesta localita di fondovalle (Malga Ciapela).


Weiters erwähnt er die Marmolada im Artikel nicht.

Autor:  Kaliningrad [ Mo, 10.02.2020, 15:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Emilius3557 hat geschrieben:
auch explizit Malga Ciapela


Im Falle von Pian dei Fiacconi sei an dieser Stelle angemerkt, dass die Fernstraße SS641 erst 1973 gebaut wurde: davor gab es keine direkte Verbindung zwischen Alba und dem Fedaia-Stausee! Folglich ist es nicht auszuschließen, dass Bonapace Malga Ciapela als Pian de' Fiacconi am nächsten gelegene Ortschaft erwähnt hat.

Autor:  Kaliningrad [ Mo, 10.02.2020, 19:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

@Emilius3557: vielleicht könntest Du Herrn Vascellari kontaktieren und ihn fragen, warum die Eröffnung der Seilbahn so lange auf sich warten ließ ....

Autor:  Emilius3557 [ Di, 11.02.2020, 13:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Auf der HP der Seilbahngesellschaft heißt es:

Zitat:
1967-2017. Sono passati ormai 50 anni da quando per la prima volta la funivia della Marmolada ha portato in vetta dei turisti. ...
ma alle fine, il 30 luglio 1967, le macchine funzionarono per la prima volta.


Quelle: http://www.funiviemarmolada.com/50-anni/

Das liest sich aber so, als hätte man 2017 das 50-jährige Jubiläum der Bahn gefeiert, auch da sie schreiben, dass es jetzt 50 Jahre her sei, dass die Seilbahn zum ersten Mal Touristen in die Höhe transportiert hätte.
Am 30. Juli 1967 funktionierten die Maschinen zum ersten Mal. Heißt das, Jungfernfahrt oder erste Test-Inbetriebnahme der Motoren? Warum sollte man dann noch bis 1969 brauchen (Herbst?) bis zumindest zwei Sektionen in Betrieb gehen? Damit könnte doch Bonapace mit den Erfahrungen des Sommers 1968 durchaus recht haben, oder?

Zitat:
vielleicht könntest Du Herrn Vascellari kontaktieren und ihn fragen, warum die Eröffnung der Seilbahn so lange auf sich warten ließ ....


Das können wir gerne machen, ich setze mal etwas auf... Denn die Homepage widerspricht sich bei diesem Thema ja selbst...

Autor:  Kaliningrad [ Di, 11.02.2020, 14:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Emilius3557 hat geschrieben:
Zitat:
1967-2017. Sono passati ormai 50 anni da quando per la prima volta la funivia della Marmolada ha portato in vetta dei turisti. ...
ma alle fine, il 30 luglio 1967, le macchine funzionarono per la prima volta.

Quelle: http://www.funiviemarmolada.com/50-anni/


^ Unglaublich ..... wenn dem tatsächlich so ist, dann ist die Frage, die es nun zu beantworten gälte, folgende: was ist zwischen dem 30. Juli 1967 und dem Herbst von 1969 passiert? Etwa ein Zwischenfall kraft dessen die Luftseilbahn zwei Jahre lang außer Betrieb gewesen ist? Zusatzfrage: wurden im Sommer 1967 überhaupt (Sommer-)Skifahrer befördert?

Autor:  Emilius3557 [ Di, 11.02.2020, 15:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Cool, oder? :D Irgendetwas stimmt nicht oder sie wissen es selbst nicht so genau...

Autor:  lelec [ Do, 13.02.2020, 21:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Ach und übrigens
In Saas-Fee kann man seit 1969 mit Beweis Sommerskifahren. Auf meinem Plan ist es drauf. Von 1969 bis 1977 war es zwischen Felskinn und Morenia. Danach dann Egginerjoch und später dann Feegletscher

Autor:  Emilius3557 [ Mi, 19.02.2020, 10:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Zitat:
In Saas-Fee kann man seit 1969 mit Beweis Sommerskifahren. Auf meinem Plan ist es drauf. Von 1969 bis 1977 war es zwischen Felskinn und Morenia. Danach dann Egginerjoch und später dann Feegletscher


Danke. Was ist denn das für ein Plan, wenn ich fragen darf? Könntest Du uns diesen hier bitte zugänglich machen?

König (1994, S. 28) schreibt:
"1970 wurde neben der Bergstation Felskinn ein Babylift installiert und eine Langlaufloipe gespurt. Die Frequenzen des Gletscherskifahrens (damals Sommerskifahren mit Saisonverlängerung) blieben aber unbedeutend. Ein Abwandern der Gäste in attraktivere Gebiete wurde befürchtet, so dass man sich entschloss, im Gebiet Mittelallalin ein Gletscherskigebiet zu bauen.
Der erste Schritt war mit der Fertigstellung der Metro-Alpin 1984 getan. Angesichts des laufend weichenden Gletschers und der zunehmenden Nachfrage nach Gletscherskifahren wurde 1986, 1987 und 1990 je ein Skilift im Bereiche der Bergstation der Metro gebaut, so dass ein Ganzjahresskibetrieb auch bei geschlossener Abfahrt zur Metro Talstation aufrecht erhalten werden kann."

Die Frequenzstatistik auf S. 30 zeigt deutlich, dass zwischen 1970 und 77 deutlich unter 100.000 beförderte Personen im Sommerskibetrieb gezählt wurden, erst 1977 bis 1980 und dann ab 1984 kam es zu erheblichen Aufschwüngen.

Wenzl (1999, S. 65) schreibt:
"So entstand im Felskinngebiet mit den Skiliften Egginerjoch und Hinterallalin schon seit 1975 bzw. 1978 ein kleines Sommerskigebiet Allerdings boten die manchmal schlechten Schneeverhältnisse keine ganzjährige Sicherheit."

Autor:  Emilius3557 [ Do, 02.04.2020, 10:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

lelec hat geschrieben:
Bis im Mai konnte man zu den Roten Blatten fahren und bis im August zur ersten Kurve des SL


Sorry erneut, dass ich erst jetzt antworte.
Und wie kam man im Hochsommer dort hinauf? Zu Fuß? Per Jeep? Einen Seilbahnzubringer gab es ja damals nicht (vor Bau der 6-KSB).
Und wie viele Saisons hat man das gemacht?

Autor:  ::: trincerone [ Do, 02.04.2020, 14:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Kaliningrad hat geschrieben:
Emilius3557 hat geschrieben:
Zitat:
1967-2017. Sono passati ormai 50 anni da quando per la prima volta la funivia della Marmolada ha portato in vetta dei turisti. ...
ma alle fine, il 30 luglio 1967, le macchine funzionarono per la prima volta.

Quelle: http://www.funiviemarmolada.com/50-anni/


^ Unglaublich ..... wenn dem tatsächlich so ist, dann ist die Frage, die es nun zu beantworten gälte, folgende: was ist zwischen dem 30. Juli 1967 und dem Herbst von 1969 passiert? Etwa ein Zwischenfall kraft dessen die Luftseilbahn zwei Jahre lang außer Betrieb gewesen ist? Zusatzfrage: wurden im Sommer 1967 überhaupt (Sommer-)Skifahrer befördert?


Kann es sein, dass die drei Sektionen nicht alle gleichzeitig Bezug wurden? Mir ist das so aus wäre Sektion III etwas später in Betrieb gegangen oder so...

Autor:  Emilius3557 [ Do, 02.04.2020, 14:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Zitat:
Kann es sein, dass die drei Sektionen nicht alle gleichzeitig Bezug wurden? Mir ist das so aus wäre Sektion III etwas später in Betrieb gegangen oder so...


"Bezug wurden" => in Betrieb gingen? Ja, das haben CV und Kaliningrad entweder hier weiter oben oder im Marmolada-Topic bereits geschrieben.

Autor:  lelec [ Fr, 03.04.2020, 7:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Emilius3557 hat geschrieben:
lelec hat geschrieben:
Bis im Mai konnte man zu den Roten Blatten fahren und bis im August zur ersten Kurve des SL


Sorry erneut, dass ich erst jetzt antworte.
Und wie kam man im Hochsommer dort hinauf? Zu Fuß? Per Jeep? Einen Seilbahnzubringer gab es ja damals nicht (vor Bau der 6-KSB).
Und wie viele Saisons hat man das gemacht?


Man kam mit Jeeps von Privatpersonen und den Bahnen hoch...
Es waren 1982 bis 1985.
1982 und 1983 war nur der SL ab der ersten Kurve offen bis im Juli.
1984 und 1985 war der Tunnel noch bis im Mai offen, bis dahin war auch der Zubringer SL Sparrhorn in Betrieb.
Danach hätte es durchaus immer wieder Winter gegeben wo dies wieder möglich wäre, wurde aber nie wieder gemacht.

Autor:  Emilius3557 [ Di, 07.04.2020, 18:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Die Sommerschigebiete der Alpen - eine Liste

Zwar kein Sommerskigebiet aber ein Gletscherskigebiet:
In Sulden gibt es ja bekanntlich die "Gletscherpiste" 1a. Habe ich den Abschnitt, der vmtl. über Gletscher verläuft in beigefügtem PPT-Dokument korrekt ausgemessen (1. Folie) oder beginnt dieser deutlich weiter oben? Ich habe mich an der markanten Moräne orientiert, bin aber mangels eigener Ortskenntnis auf Eure geballte Kompetenz angewiesen:

https://www.dropbox.com/s/1r3ctn0oypwc7pa/Gletscherpiste%201a%20Sulden_20200407.pptx?dl=0 (6 MB)

Auf dem ansonsten guten Geo-Browser gibt es leider keine gute Darstellung des Gletscherstandes (oder ich habe sie nicht auf die Schnelle gefunden).

Seite 9 von 14 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/