Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 21.08.2017, 5:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 03.07.2013, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Meine alljährliche Westalpen-Sommerski-Tour Ende Juni musste aufgrund der besonderen Schneeverhältnisse heuer etwas erweitert werden. Erstmals auf 2 Wochenenden, und mit Start in den Ostalpen!

I. Cortina d'Ampezzo

Fr, 28.6.2013

Nach 12 Jahren gibt es heuer endlich mal wieder Sommerski in Cortina d'Ampezzo. Zwar nur für 2-3 Stunden am frühen Morgen und mit 45,- € nicht günstig, aber da ist immerhin ein "Brunch" dabei. Eine solche Seltenheit muss ich natürlich ausnützen, trotz des etwas höheren Preises.

Weitere geschichtliche Informationen zum Thema Sommerski in Cortina:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=48&t=47625
http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=32&t=6574


"Wie üblich" kam ich mal wieder etwas zu spät weg, abends, nach der Arbeit und nach einem Filmchen auf Sky ....

Aber Cortina ist ja nicht so weit weg. Abends hält sich auch der Verkehr durchs Pustertal in Grenzen. Kurz nach der Kurvenstrecke hinter Olang wurde ich plötzlich von der Polizei rausgewunken. Ein junger Kerl wollte meinen Führerschein sehen. Im Scheinwerferlicht gähnt ein kleines, kaum erwachsenes Mädel mit Maschinengewehr. Passte so gar nicht zusammen ...

Warum er gerade mich rausgeholt hat? Keine Ahnung. Dreierregel? Die 2 vor mir durften fahren ... Geschwindigkeitsbegrenzung gab's hier keine und durch die Kurven konnte ich auch gar nicht so schnell dran gewesen sein. Also hab ich ihm emotionslos meinen Schein anschauen lassen.

Einige Zeit später bekam ich meinen Führerschein wieder und durfte fahren. Ist mir in Italien auch noch nicht passiert. Dafür heuer schon des öfteren in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens ;) (Die haben aber im Gegensatz zu den Italiener meiner Erinnerung nach kein MG bei den Fahrzeugkontrollen umhängen...)

Kurz vor Cortina schlug ich meine Schlafstätte an einer Bucht neben der Straße auf und setzte mir den Wecker in 5,5 h. Wie gesagt, ich kam halt mal wieder zu spät weg....

Sa, 29.6.2013

Die Wetterberichte meldeten für heute ja nicht gerade rosig. Evtl. wäre ganz in der Früh noch mit etwas Sonne zu rechnen. Als ich ins Bett ging, leuchteten die Sterne, jetz am Morgen - Nebel. Na super. Hoffentlich ist's oben sonniger...

Ein paar Kehren hinab nach Cortina leuchteten die ersten Gipfel im Sonnenschein durch den Nebel. Jawoll, doch alles richtig gemacht.

Kurz nach 6:15 Uhr war ich am Parkplatz der PB Freccia nel Cielo. Und es war ganz schön was los. So musste ich auch an der Kasse einige Zeit warten und kam erst mit der 2. Bahn um 6:45 Uhr hinauf. Oben angekommen - hat gestern doch ca. 15 cm geschneit, somit wieder alles weiß anstatt saharasandbraun. Immerhin war es kalt genug, so dass es nicht pappig war. Gegen 8:30 wurde der Schnee sogar weicher, firniger, ohne zu bremsen. Offpiste dagegen Bruchharsch. Dort wär's ohne den Neuschnee definitiv besser gegangen.

Die DSB samt Abfahrt war doch ein schönes Stück steiler und länger, als ich in Erinnerung hatte. 2-3 Stunden kann man's hier im Sommer schon aushalten.

Jedenfalls war ziemlich viel los, der Lift war gut ausgelastet. Vmtl. weil so voll war, entschloss man sich, den Lift nicht wie geplant einzustellen, sondern fuhr bis kurz nach 10 Uhr. Dann war es aber auch Zeit für den (sättigenden) Brunch.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Am Parkplatz um 6:15 Uhr angekommen, doch um einiges mehr los als erwartet.

Bild
^ PB Sektion I

Bild
^ morgendliches Pano aus der Gondel

Bild
^ Rückblick Sektion II

Bild
^ PB Sektion I-II

Bild
^ PB-Station Ra Valles

Bild
^ Sommerski an der DSB Bus Tofana

Bild
^ DSB Bus Tofana / PB Cima Tofana

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ DSB und PB-Mittelstation Ra Valles

Bild
^ DSB und Abfahrt.

Bild
^ Nah am Felsen vorbei

Bild
^ Rückblick

Bild
^ Bergstation der DSB in Sicht

Bild
^ Starthang DSB Bus Tofana

Bild
^ Steilhang (dieser kann umfahren werden)

Bild
^ DSB in fast kompletter Länge und PB-Bergstation

Bild
^ DSB mit den typischen Nascivera-Portalstützen-Niederhalter

Bild
^ DSB, Steilhang und Umfahrung

Bild
^ Starthang DSB Bus Tofana

Bild
^ Pano von der DSB-Bergstation

Bild
^ Bergstation DSB Bus Tofana

Bild
^ Start der Abfahrt

Bild
^ Bergstation PB Cima Tofana

Bild
^ Zoom PB-Station Ra Valles

Bild
^ Kontraste

Bild
^ DSB und PB

Bild
^ DSB und PB.

Bild
^ Schneehöhen-Check im unteren Bereich

Bild
^ DSB und PB

Bild
^ Skipass und Brunch-Gutschein

Bild
^ Altes Foto im Rifugio

Bild
^ Altes Foto im Rifugio

Schließlich ging es noch zum Gipfel, aber da war gerade mal wieder alles in Wolken. Halbe Stunde später bin ich wieder runter. Bahn im Anschluss wg. Fotografieren verpasst. Danach mit dem Aufzug rauf zum Rifugio und nochmal die Ski angeschnallt für das kurze Stück :) Und schon wäre es oben am Gipfel wieder sonnig gewesen. Mist.

Bild
^ Talstation PB Cima Tofana

Bild
^ (Ungewöhnliche) Kabinenaufhängung PB Cima Tofana

Bild
^ Station Ra Valles und Cortina im Tal

Bild
^ Die 3SB könnte evtl. mit etwas Schneeschieben auch noch in Betrieb sein :)

Bild
^ DSB Bus Tofana

Bild
^ PB Cima Tofana und Ra Valles Skigebiet

Bild
^ Stützenlose PB Cima Tofana

Bild
^ DSB Bus Tofana Bergstation von der PB aus

Bild
^ DSB Bus Tofana

Bild
^ Alte Technik an der Bergstation

Bild
^ Terrasse der Cima-PB

Bild
^ PB Cima Tofana

Bild
^ PB Cima Tofana

Bild
^ Bergstation PB Cima Tofana

Bild
^ Kabine PB Cima Tofana

Bild
^ Talstation Sektion III PB Cima Tofana

Bild
^ Talblick zwischen PB-Station und Rifugio Ra Valles

Bild
^ Aufzug von der PB-Station .. kann man auch für eine kurze Skiabfahrt verwenden ;) (Siehe Ende im Film!)

Bild
^ Start der kurzen Skiabfahrt vom Rifugio nach rechts zum Eingang der Seilbahn :) (Im Hintergrund die komplette Strecke der DSB Bus Tofana und die PB Cima Tofana)

Gegen 12 Uhr fuhr ich wieder talwärts.

Bild
^ Bergstation PB Ra Valles (Sektion II)

Bild
^ PB Sektion II

Bild
^ PB Sektion II und Abfahrt mit Schneeresten

Bild
^ PB Sektion II

Bild
^ PB Sektion I

Bild
^ Abfahrt an der PB Sektion I

Bild
^ Abfahrt an der PB Sektion I

Bild
^ PB Sektion I

Bild
^ GPS-Track Sommerski Cortina d'Ampezzo 29.6.2013

Film:


Fazit: Ziemlich geil! Schade, dass es nicht noch mehr Skigebiete gibt, die cool genug sind, Ende Juni Skibetrieb auf Restschnee anzubieten. Wobei "Restschnee" hier und heute der falsche Terminus ist. Von der Schneemenge her sollte es wohl je nach Wetter 1-2 Wochen gehen.

Danach hab ich mir 'ne halbe Stunde überlegt, wie ich nach Cervinia fahren soll. Die schnellste Strecke über die Autobahn, oder erst am Gardasee auf die Autobahn, oder über den Lago d'Idro, oder über Ofen und Albua/Flüela, oder über Tonale-Boario oder über Tonale-Sondrio .... Schlussendlich hab ich mich für Giau-Pellegrino-Tonale-Boario entschieden, d.h. ab Bergamo fuhr ich wieder Autobahn. Hatte ja Zeit, und bissl Maut hat man sich damit auch gespart. Bis ich in Cervinia war - nach kleinem Abendessen an einer Autobahnraststätte - war es dann aber doch schon fast 23:30 Uhr.

Bild
^ Auffahrt zum Passo Giau

Bild
^ Neuschnee am Passo Giau

Bild
^ Passo Giau

Bild
^ DSB Nuvolao (Averau-Gebiet)

Bild
^ Abfahrt Passo Tonale -Ponte di Legno im Sommer. Die beidseitigen, aufgerollten Fangzäune schauen auch im Sommer wie Geschwüre aus.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 04.07.2013, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1533
Danke für Deinen Bericht über diese phänomenale Aktion.
Wirklich äußerst bedauerlich, dass nur manche Italiener und mitunter vielleicht noch die Franzosen so ccol sind, derartige Verhältnisse flexibel auszunutzen.
In der Schweiz wäre das zumindest heutzutage weitestgehend undenkbar.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Cervinia, 30.6.2013
BeitragVerfasst: Do, 04.07.2013, 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
II. Cervinia

30.6.2013

Gegen 7 Uhr stand ich auf. Erste Überraschung: Meine Frontscheibe ist außen und innen angefroren. Zweite Überraschung: Die normale Straße zur Seilbahn war gesperrt. Irgendein Radrennzeux. Na toll. Blick auf's Navi. Möglichkeit 1 der Umfahrung hat nicht funktioniert. Aber die 2., wo man ein Tunnel vor Cervinia rechts (bzw. von Cervina aus dann links) rauf fahren kann. Puh. Allerdings somit etwas Zeit verloren.

Bild
^ Cervinia am Morgen

Bild
^ Cervinia und Monte Cervino (Matterhorn)

Tageskarte für die italienische Seite um 31,- € gekauft und knapp die PB um 7:30 verpasst. Oben als erstes die Ventina 2x gefahren. Pulverschnee! Schon lang nicht mehr gehabt. Dritte Fahrt etwas abseits, danach ging's über Theodul/Bontadini zum Plan Maison. 2-3 Pistenraupenspuren breit präpariert und super zu fahren gewesen. Gleich nochmal. Und nochmal. Und dann nochmal Ventina. Und schon war's 12:23 Uhr, die PB um 12:30 fuhr dann erst um 12:35, so dass man die letzte PB um 12:45 nicht mehr geschafft hat. Tja. Wobei zu der Zeit die Ventina eh schon ziemlich aufgefahren war, wäre ich zuvor lieber nochmal Plan Maison runter...

Meine einzige kurze Pause war der Kauf eines Salsiccia-Panino am Plan Maison, wobei ich es in der Gondel gegessen hab. Aber eine Runde zum Plan Maison dauert halt seine 40 Minuten, mit dem Fußweg unten und dem Warten auf die PB (die im 10-Minuten-Takt fuhr).

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Blick zur Talabfahrt mit Schneeresten. Schaut doch gar nicht so schlecht aus, da kommt man noch gut weit runter! (die mittlere Diagonale mit den am tiefsten liegenden Schneefeldern)

Bild
^ EUB Sektion II

Bild
^ Ventina-Abfahrt

Bild
^ PB Sektion III und Blick nach Cervinia

Bild
^ .. und in Falschfarb-IR

Bild
^ Cervino / Matterhorn in IR (und etwas nachbearbeitet)

Bild
^ IR-Pano

Bild
^ Cervino/Matterhorn

Bild
^ Die neuen Kabinen der PB, sowie die Ventina-Abfahrt

Bild
^ Talstation PB und der noch teilweise gefrorene Stausee darunter.

Bild
^ PB Sektion III

Bild
^ Mont Blanc

Bild
^ Zoom Baustelle Punta Helbronner von Cervinia/Testa Grigia

Bild
^ Plateau Rosa

Bild
^ Blick nach Zermatt

Bild
^ PB-Bergstation Testa Grigia und Matterhorn (und Pulverschnee auf der Ventina)

Bild
^ Testa Grigia / Ventina

Bild
^ Ventina

Bild
^ Talblick von der PB

Bild
^ Plateau Rosa

Bild
^ Ex-PB Furggen-Bergstation versus Matterhorn

Bild
^ Ex-PB Furggen-Bergstation

Bild
^ Matterhorn, Ex-PB Furggen, KSB Furgsattel, PB Grigia

Bild
^ Offpiste an der 3SB

Bild
^ KSB Furgsattel vs. Bontadini. Da soll ja angeblich ein Aufzug gebaut werden als Verbindung.

Bild
^ Bontadini

Bild
^ Bontadini

Bild
^ Bontadini

Bild
^ Abfahrt zum Plan Maison

Bild
^ Abfahrt zum Plan Maison

Bild
^ Abfahrt zum Plan Maison

Bild
^ Fußweg am Ende der Abfahrt

Bild
^ Die neuen Kabinen der EUB

Bild
^ Ex-PB Cime Bianche

Egtl. wollt ich ja noch ein paar weitere Off-Piste-Varianten, sowohl an der Ventina, wie auch auf der Bontadini-Seite, fahren, aber da fehlte dann die Zeit, wenn man nur bis kurz nach Mittag fahren darf. Jedenfalls wüsst ich nicht, warum man sich den "internationalen" Skipass kaufen sollte, wenn man nur einen Tag da ist, und man so gut bis Plan Maison runter kann :)

Anders gesagt - wirklich befriedigt war ich heute nicht, da hätt ich morgen auch nochmal her fahren können. Oder vielleicht nächstes WE. Ventina sollte noch problemlos 2 Wochen durchhalten, und Plan Maison 1 ohne Abschnallen und 2-3 mit kürzeren Fußwegen. Meine Einschätzung.

Zurück zur PB um 12:35. Als letzte Abfahrt hab ich mir etwas ganz besonderes einfallen lassen: Nicht via Bontadini zum Plan Maison. Nein, via 3SB zur TALSTATION! Jawollo! Hab's mir wie jedes Jahr morgens genau angesehen, und heute schien mir der Fußweg gerade noch im Rahmen zu sein.

Erst mal etwas weit abseits ins Gelände gefahren und dann auf die z.T. präparierte (!) Talabfahrt, wo just zur gleichen Zeit 3 Tourengeher runter sind - die aber im unteren Teil nicht mehr jedes Schneefeld mitnahmen so wie ich :)

Abgesehen von den paar kurzen Abschnallstücken musste man am Ende wohl so ca. 20 Minuten laufen. Leider waren die aperen Wiesen sehr steindurchsetzt, was das Absteigen mit den Skischuhen anstrengender machte als z.B. in Prali. Nichts, was ich jetzt 2x hintereinander machen müsste, aber bereut hab ich's auch nicht :)


Bild
^ An der 3SB. Ich quer erst mal links rüber ..

Bild
^ 3SB. Schade, dass die im Frühsommer nicht in Betrieb ist.

Bild
^ 3SB vs. Matterhorn

Bild
^ 3SB und Lago

Bild
^ Firn

Bild
^ Firnabfahrt

Bild
^ Firnabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Da ich eh schon abschnallen musste, bin ich gleich ein Stück aufgestiegen, um das Schneefeld noch etwas besser auszunützen ;)

Bild
^ Talabfahrt, Restschnee-Hopping ;)

Bild
^ Cervino/Matterhorn und Plan Maison in IR

Bild
^ Hier abschnallen? Nix da. Wird schön abgefahren!

Bild
^ Ist doch breit genug hier. Weiß gar nicht, was die Tourengeher hier nicht mehr fahren wollten ;)

Bild
^ Talabfahrt, noch ein längeres Schneefeld

Bild
^ Kurz abgeschnallt, schon geht's auf diesem kurzen Schneefeld weiter ;)

Bild
^ Und noch 3 Restschneefelder zum Abfahren. Danach ist ein weiterer Weg zurück zu legen, bevor man ganz unten nochmal ein kleines Schneefeld hat.

Bild
^ Plan Maison vs. Matterhorn

Bild
^ Restschnee-Talabfahrt, hier ist erst mal Ende.

Bild
^ Enziane auf der Talabfahrt

Bild
^ Fußweg (die Talabfahrt ist rechts hinter der Kurve, nicht mehr zu sehen)

Bild
^ Fußweg - und das letzte Schneefeld kommt in Sichtweite

Bild
^ Cervinia

Bild
^ Das letzte Schneefeld für heute

Bild
^ Letztes Schneefeld

Bild
^ Jetzt ist endgültig Schluss :)

Bild
^ Ehemalige Talstation eines Sessellifts

Bild
^ Ex-Sesselliftstrecke (rechts) und mein Schneefeld (links)

Bild
^ PB und Cervino

Bild
^ Talstationen

Bild
^ Abgebrannte PB-Talstation, in den unteren Stockwerken noch in Verwendung. Mittlerweile wohl mit das Wahrzeichen Cervinias. Aber wer weiß, wer weiß - lieber mal noch ein paar Detail-Aufnahmen machen.

Bild
^ Ex-PB

Bild
^ Ex-PB

Bild
^ Ex-PB-Station

Bild

Bild

Bild
^ Kontraste

Bild

Bild
^ Cervinia und Cervino

Bild
^ Sektion I

Bild
^ GPS-Track 30.6.2013 (die Sektion III ist etwas ausgefranst)

Ein Film mit der Abfahrt der Ventina, der Abfahrt zum Plan Maison und ein paar ganz kurze Stückchen der Talabfahrt zum Schluss:



(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 05.07.2013, 8:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2232
Wohnort: Basel
Wow, wieder einmal eine tolle und eindrückliche Tour, die Du da hingelegt hast. Unglaublich, zum Teil liegt ja mehr Schnee als in manchen Wintern:-)

Sieht alles in allem sehr gut aus, sowohl Cortina/Tofana als auch Cervinia. Pulver auf der Ventina zu dieser Jahreszeit: Erlebt man auch nicht alle Tage. Das satte Grün im Talboden von Cervinia gibt zudem einen sehr schönen Kontrast her. Auch Bontadini sieht sehr flott aus - wobei halt Bontadini schon sehr flach ist. Am besten gefällt mir jedoch die Talabfahrt - das ist natürlich das Tüpfelchen auf dem i. In der Tat schade, dass die Dreiersesselbahn bei solchen Verhältnissen nicht in Betrieb war/ist - aber das war ja zu erwarten, denn die wurde meines Wissens noch nie im Sommer in Betrieb genommen.

Extrem das Zoombild von Helbronner; hattest Du bei anderer, früherer Gelegenheit auch schon gemacht, oder?

PS: Das Zoom-Foto vom Furggen ist Spitze, vor allem die Schneemassen auf der Dachterrasse sind imposant.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 05.07.2013, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Helbronner: ja, da hab ich schon einige Male gezoomt, glaub auch von Tignes. Wobei das letzte Bild von Cervinia vor ein paar Jahren noch nicht so scharf war - und es momentan mit den Kränen natürlich auch wesentlich auffälliger ist.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Col de l'Iseran, 1.7.2013
BeitragVerfasst: Fr, 05.07.2013, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
III. Col de l'Iseran (Pissaillas)

Weiter ging's über den Petit/Piccolo San Bernardo nach Frankreich, blöderweise musste ich in IT nochmal tanken, weil ich gestern etwas zu wenig getankt hatte...

Nach einem Abendessen in Albertville ging's nach Val d'Isere mit kurzem Foto-Zwischenstopp am Stausee und Nächtigung am Fornet-PB-Parkplatz.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Im Aostatal

Bild
^ Aostatal / Mont Blanc

Bild
^ La Thuile

Bild
^ La Thuile

Bild
^ Gletscher oberhalb von La Thuile

Bild
^ Bauarbeiten an der Kl. St. Bernard - Straße

Bild
^ Schneewälle

Bild
^ Piccolo San Bernardo mit KSB

Bild
^ Piccolo San Bernardo KSB

Bild
^ Piccolo San Bernardo

Bild
^ Piccolo San Bernardo

Bild
^ Piccolo San Bernardo

Bild
^ Endlich - Bauarbeiten für einen Kreisverkehr an der Kreuzung Rosiere/Bernard - Val d'Isere

Bild
^ Stausee bei Tignes (15sek)

Bild
^ Stausee bei Tignes (10sek)

Bild
^ Stausee und Blick ins Skigebiet von Val d'Isere (20 sek)

Bild
^ Stausee und Straße nach Tignes (13 sek)


1.7.2013

Die letzten Jahre war der Sommerskitag am Col de l'Iseran / Pissaillas immer mit das Highlight der Sommerskisaison.

Heute leider nicht.

Gegen 7:30 war ich am Parkplatz, an der Kasse wartete ich gut 20 Minuten, bis die zu spät gekommenen Skiclubs alle ihre Karten hatten. Tageskarte kostete 26,- €.

Gut, es hat heuer wesentlich mehr Schnee als die letzten Jahre, unten raus war auch wesentlich mehr präpariert, und Pff-piste wäre ebenfalls wesentlich mehr möglich gewesen. Nur ... es war zu kalt. Die Pisten ruppig hart, off-piste durch die Regenmulden ebenfalls extrem ruppig. Bis es auf den Pisten auffirnte, war es nach 11 Uhr, off-piste war es durch die Regenmulden aber selbst dann noch sehr anstrengend. Und da um 12 Uhr der Betrieb eingestellt wird ... das nervt.

Pissaillas sollte man im Sommer echt nur an den heißesten Tagen fahren. Wenn's in Bourg-St-Maurice weit über 30° hat. Wenn's in der Nacht am Gletscher nur -1° und nicht -5° gibt.

Bild
^ Skigebiet Val d'Isere

Bild
^ Straße zum Col de l'Iseran

Bild
^ Straße zum Col de l'Iseran

Bild
^ Noch genügend Schnee an der Talstation der 4KSB ...

Bild
^ 4KSB und Parkplatz, im unteren Bereich sind noch alle 3 Skiwege präpariert!

Bild
^ Heer beim Aufstieg

Bild
^ SL, heute keine Wartezeiten, da etliche Rennkurse auf der 2. (gesperrten) Talabfahrt waren

Bild
^ SL

Bild
^ Talabfahrten zur KSB bzw. zum Parkplatz

Bild
^ Offpiste-Gelände

Bild
^ Offpiste, leider bis zum Betriebsschluss (12 Uhr) nicht wirklich firnig weich geworden :-(

Bild
^ Offpiste

Bild
^ Offpiste

Bild
^ Offpiste. Der Graben rechts ist immer wieder mit Schildern abgesperrt.

Bild
^ Offpiste. Wäre so viel Platz, könnte so geil sein, wenn der Schnee nur weicher wäre :-(

Bild
^ Abfahrt am Rand, kurz vor Betriebschluss sind die Stangerlfahrer weg und man kann auch endlich rüber.

Bild
^ Im Überblick, man beachte die Schneemengen an der 4KSB - da gibt's noch haufenweise Varianten mehr als die letzten Jahre. Aber heut halt kein Firn und grausig gewesen.

Bild
^ GPS-Track 1.7.2013

Der Vorteil vom frühen Betriebsschluss - man hat noch Zeit, in Albertville beim Buffallo Grill zu essen, einzukaufen, und noch einen kurzen Snack beim Quick mitzunehmen. Aber .. die Zeit verging doch schneller als gedacht, und schließlich war ich mal wieder erst um 1 Uhr nachts daheim.....

Jetzt ein paar Tage arbeiten und dann geht's nächstes WE nochmal in die Gegend.

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Macugnaga, 6.7.2013
BeitragVerfasst: Do, 11.07.2013, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
IV. Macugnaga

5.7.2013 (Vorabend)

"Wie üblich" kam ich abends wieder nicht so früh weg wie geplant. Hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre ich ja Mottarone zum Nächtigen gefahren - so jedoch hab ich nur an einem Parkplatz der Bernardino-Straße übernachtet. Und mehr wie 5 Sunden wollte ich nicht mehr schlafen, um morgen nicht zu spät dran zu sein ...

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Abends durch St. Anton über den Arlbergpass...

Sa, 6.7.2013

Kurz nach 8 war ich am Parkplatz in Macugnaga. Wie zuletzt 2010 (damals nach 1-2 Dekaden) gibt's heuer Sommerski am kurzen SL San Pietro, zumindest heute und morgen. Skifahren ist gratis - wenn man die Hin- & Retourfahrkarte um günstige 17,- € kauft. Entsprechend war's ganz schön voll, hatte ganztags kurze Wartezeiten am SL!

Obwohl der SL sehr kurz ist (ca. 300m), hat man doch etliche Möglichkeiten. Insb. wenn man den kurzen Weg an der Bergstation raufgeht, hat man etliche Offpistevarianten (teils mit weiteren Schiebestücken zu erreichen). Schnee war von der früh weg angenehm weich.

Der SL fährt bis 12 Uhr, bin kurz vor 12 Uhr ganz außenrum gefahren um die Bergstation ohne den Fußweg unten zu erreichen. War aber doch fraglich, weil es dort auch genügend Schiebestrecken gab :)

Bild
^ Ankunft in Macugnaga

Bild
^ PB Sektion I

Bild
^ Sektion II samt DSB (und derzeit geschlossenem SL)

Bild
^ SL, PB-Bergstation und Offpisteareal

Bild
^ Sommerski am SL (und ich bin mal wieder offpiste unterwegs..)

Bild
^ Saastal (Schweiz)

Bild
^ Offpiste zum SL

Bild
^ Pano am Passo Moro Plateau

Bild
^ Piste und Offpiste-Varianten, kurz aber steil

Bild
^ Offpiste am SL. Auf dieser Seite sind außer mir fast keine gefahren.

Bild
^ Monte Rosa (IR)

Bild
^ SL, gegenüber gab's heute eine Alpenvereinsveranstaltung oder so

Bild
^ War ganz schön was los an dem kurzen SL ...

Bild
^ Sommerski (Offpiste)

Bild
^ Der Rückbringer-SL zur PB ist ja auch nicht mehr geöffnet, im Winter gibt's jetzt ein Förderband ...

Bild
^ Offpiste-Hänge, bin zum Schluss links geblieben um etwas weiter oben zu queren :)

Bild
^ Sommerskigebiet

Bild
^ Sommerskigebiet

Bild
^ GPS-Track Macugnaga 6.7.2013

Video:


Fazit: Ganz nett.

Im Anschluss ging's über den Simplon ins Wallis, hindurch und weiter nach Chamonix und Albertville, wo ich im Buffalo aß (mal wieder ein neues Gericht ausprobiert) und in Folge mautfrei zum Col du Glandon bzw. bis zum Col de la Croix de Fer zu einem kurzen Fotostopp und retour zum Col du Glandon, wo ich übernachtet hab.

Nebenbei hab ich heute die 40.000 km bei meinem Auto geknackt. Die Zulassung war am 20.7.2012 - also immer noch unter 1 Jahr. Heftig viel gefahren heuer...

Bild
^ Argentiere/Grand Montets

Bild
^ Aig. du Midi (rechts in den Wolken)

Bild
^ Gletscher nach Chamonix

Bild
^ Assiette Texane

Bild
^ St. Colomban (Les Sybelles) an der Auffahrt zum Col du Glandon

Bild
^ Impressionen an der Auffahrt zum Col du Glandon

Bild
^ Blick ins Skigebiet Les Sybelles am Col de la Croix de Fer

Bild
^ Blick ins Skigebiet Les Sybelles am Col de la Croix de Fer

Bild
^ Col de la Croix de Fer

Bild
^ Sonnenuntergang am Col de la Croix de Fer

Bild
^ IR-Pano am Col de la Croix de Fer

Bild
^ Sonnenuntergang am Col de la Croix de Fer in IR

Bild
^ IR-Pano am Col de la Croix de Fer

Bild
^ Sternenhimmel (30 sek, ISO 800) am Col du Glandon

Bild
^ Sternenpano vom Col du Glandon zum Col de la Croix de Fer (30sek)

Bild
^ Nächtliches Pano am Col du Glandon (30 sek)

Bild
^ Sternenhimmel (30 sek)

Bild
^ Sternenhimmel (30 sek)

Bild
^ Sternenhimmel (10 sek, ISO 1600)

(Die Randunschärfe liegt am Objektiv, China-C-Mount f/1.4)

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Alpe d'Huez, 7.7.2013
BeitragVerfasst: Di, 16.07.2013, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Westalpen-Sommerski-Tour 2013 Juni/Juli
V. Alpe d'Huez


So, 7.7.2013

Morgens erst mal die Überraschung: Ski d'été via Marmottes 1. Hä? Nicht via DMC+PB? Und da kommt man zur 4SB Glacier und wieder retour?

Tageskarte um 25,- € gekauft und mit der 6KSB rauf, dann die 6EUB, da lag schön Schnee, da könnte man Nachmittag runter... Zuletzt noch mit einem kurzen Funitel. Und dann: Baff! Beide 4SBs offen!! Und somit etliche mehr Abfahrten offen als bei meinem letzten Sommerskitag (im letzten offiziellen Sommerskijahr) hier! Wow. Genial! Zudem noch viel Schnee zwischen den Felsen und folglich massig Variantemöglichkeiten. Wobei dafür leider der Schnee größtenteils selbst bis Mittag nicht weich genug wurde, der Mulden-Schnee war teils sehr unruhig.

Nach meiner 3. Fahrt kam ich wieder an die Marmottes-Bergstation, wo Trinc vom tf3 interviewt wurde wg. des Sommerschi in AdH :)

Jedenfalls wars ziemlich genial, und alle Varianten die ich hätte fahren wollen, hab ich gar nicht geschafft. Um 12 wird ja leider mal wieder geschlossen.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Pistenplan, Öffnungsstatus war aber nicht ganz aktuell, es liefen noch ein paar andere Lifte.

Bild
^ Marmottes I, die heutige erste Sektion zum Sommerskifahren.

Bild
^ Marmottes II mit für mich genügend Schneeresten, wäre ich heute zum Schluss gefahren ....

Bild
^ Marmottes II und Blick rüber zur DMC-Bergstation bzw. PB-Talstation

Bild
^ Marmottes II-III

Bild
^ Marmottes III

Bild
^ Marmottes III Bergstation.

Bild
^ Blick zur 4SB Glacier auf dem Weg zur 4SB Herpie

Bild
^ 4SB Herpie

Bild
^ 4SB Herpie, die geschlossenen Abfahrten waren ebenso zu fahren, aber leider firnte es hier mal wieder zu spät auf.

Bild
^ Man beachte die krassen Schneehöhen auf den Skiwegen links (unten) und rechts (oben)!

Bild
^ 4SB Glacier, hinten der Gletscherbereich von Les 2 Alpes

Im Vergleich - so sah es am 5.7.2005 aus:
Bild

Bild
^ Morgens schon schön firniger Starthang der 4SB Glacier mit Abzweigung der 3 geöffneten Abfahrten

Bild
^ 4SB Glacier Starthang und Pano

Bild
^ 4SB Glacier (komplett) und oberer Bereich 4SB Herpie (links)

Bild
^ Kleine Außenrumabfahrt :)

Bild
^ Da diese Abfahrt morgens im Schatten (und westseitig) liegt, ist diese noch eisig hart, während gegenüber an der Abfahrt der Herpie-4SB schon bester Firn ist.

Bild
^ Trincerone im Interview mit dem französischem Fernsehen (TF3 Abendnachrichten)

Bild
^ 4SB Herpie

Bild
^ 4SB Glacier

Bild
^ Pano an der PB-Bergstation. Lt. Werbung kann man von hier oben 1/5 von Frankreich sehen! Kaum zu glauben, aber immerhin ja ein weites 360°-Pano.

Bild
^ 4SB Herpie mit zahlreichen Offpiste-Varianten

Bild
^ Wenn die PB nicht in Betrieb ist, hängt sie die ganze Zeit außen - praktisch zum Fotografieren :-)

Bild
^ PB-Strecke und Blick runter zur Tunnelpiste und den Seen - und den 2 Sektionen DMC und Alpe d'Huez und ...

Wieder ein Vergleich mit dem 5.7.2005:
Bild


Da Trinc und k2k auch da waren, haben wir überlegt, die Tunnelpiste zu fahren. Die beiden sind dann während ich nochmal fuhr zum Tunnel und selbigen mal abgelaufen und haben sich auf der anderen Seite die Sache angeschaut. Als sie wieder zurückkamen, kamen 2 mehr-oder-weniger-Locals des Wegs (einen davon kannte Trinc zufällig) und wir beschlossen, noch 1x (bzw. die beiden 2x) zu fahren (den Steilhang links der 4SB Glacier, perfekter Firn!) und uns wieder am Tunnel zu treffen.

.. und dann sind wir die Tunnelpiste gefahren! Schnee war zwar im Steilhang oben nicht sehr geil, weil viele Steine im Schnee waren, aber in Summe ging's schon ganz gut. Der Nachteil an der Sache: Wir mussten von der DMC-Talstation den weiten Weg durch den Ort bis zu Marmottes I zu Fuß gehen ...


Bild
^ Tunnel

Bild
^ Am anderen Ende des Tunnels, Ski anschnallen auf den Holzbrettern, mal was anderes :)

Bild
^ Tunnelpiste

Bild
^ Ausgang Tunnel

Bild
^ Tunnelpiste oberer Teil

Bild
^ Tunnelpiste mittlerer Teil und Seequerung

Bild
^ Tunnelpistenfahrer

Bild
^ Tunnelpiste, oberer Teil

Bild
^ Tunnelpiste im Rückblick

Bild
^ Action-Shot :-)

Bild
^ Tunnelpiste im Rückblick, ab hier ging's auf dem Ziehweg weiter.

Bild
^ Ziehweg

Bild
^ PB Pic Blanc Talstation

Bild
^ Wie war's heut? Arschgeil :)

Bild
^ DMC Sektion II-I, unten an der Talstation wurden wir mit unseren Skiern von den vielen Mountainbikern lächelnd bestaunt

Bild
^ Burger à la Trincerone

Bild
^ See im Ort

Bild
^ GPS-Track, blau 7.7., rot 9.7.2013

Bild
^ GPS-Track, blau 7.7., rot 9.7.2013

Somit kam ich leider auch nicht zur Abfahrt an der Marmottes II - und werde vermutlich am Dienstag noch mal herschauen. Dass in AdH im Sommer beide 4SBs offen sind, wird so oft nicht vorkommen, also lass ich am Dienstag lieber Tignes aus.

Nachmittags bin ich mit dem Skipass noch ein paar Sommerbahnen abgefahren und hab nachgefragt, ob es am Dienstag noch Sommerski geben wird - natürlich, vmtl. noch ca. 1 Woche.

Bild
^ Poutran I-II nach Oz en Oisans

Bild
^ Poutran I

Bild
^ Oz en Oisans

Bild
^ Pistenbauarbeiten ...

Bild
^ Poutran I

Bild
^ Trail

Bild
^ Poutran I Abfahrt

Bild
^ Poutran I-II Mittelstation

Bild
^ An der DMC-Talstation. Der KSSL-Trippel soll ja heuer mit einer Kombibahn ersetzt werden ....

Bild
^ Bergstation Televillage GUB

Bild
^ Sommerrodelbahn-DSB Eclose

Bild
^ Televillage GUB

Bild
^ Talstation Televillage GUB

Bild
^ Televillage GUB

Bild
^ Televillage Talstation

Bild
^ Televillage GUB

Bild
^ Blick zur Talstation der Korblift-GUB

Bild
^ Eine der Kurvenstützen der Korblift-GUB (mittlerweile? im Sommer wohl nicht mehr in Betrieb, die Körbe sind abgehängt.)

Bild
^ Blick zum Sommerskibereich Alpe d'Huez von Les 2 Alpes aus (am nächsten Tag)

Bild
^ 4SB Herpie und 4SB Glacier im Zoom von Les 2 Alpes

Bild
^ 4SB Herpie im Zoom von Les 2 Alpes

Mal ein Vergleich vom 24.6.2010, damals hätte man auch locker beide 4SBs in Betrieb nehmen können:
Bild

Dagegen sah es am 30.6.2012 viel schlechter aus:
Bild

Video inkl. Tunnelpiste und einiger Offpistevarianten, sowie der GUB und .....


Danach bin ich noch über den Col de Sarenne (der entschärft wurde, die abenteuerlichen Bachquerungen wurden in den letzten Jahren entfernt / überteert) und weiter zum Col du Galibier, wo ich kurz vor Sonnenuntergang noch eine kurze Skiabfahrt einlegen wollte, aber es zog Nebel rein, und es donnerte - da hab ich's lieber gelassen. Später am Col du Lautaret hat's geregnet und geblitzt. Regen ist ja nicht unüblich, wenn ich im Sommer hier schlafe ...

Bild
^ Straße zum Col de Sarenne

Bild
^ Blick von der Col-de-Sarenne-Straße in den Gletscherbereich

Bild
^ Col de Sarenne

Bild
^ Irgendwo zwischen Col de Sarenne und dem Stausee..

Bild
^ Bauarbeiten am Stausee unterhalb Les 2 Alpes

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
^ Stausee in IR ...

Bild
^ Galibier Tunnelportal Süd

Bild
^ Galibier Nordseite, oben links der Pass, rechts unten der Tunnel, dazwischen wäre eine nette abendliche Skipiste gewesen, Ski oben deponieren, mit dem Auto runterfahren und zu Fuß die Straße rauf - wäre mein Plan gewesen, aber das Wetter war mir zu unsicher.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 17.07.2013, 11:15 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6578
Wohnort: Hannover
Sehr geil! :)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 17.07.2013, 11:24 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2533
Wohnort: bei Reutlingen
Super!

Ich werde in nächster Zeit sicher auch noch einen Bericht schreiben. Das wird aber noch etwas dauern, habe wie immer viel zu tun.

Der TV-Bericht ist übrigens noch online: http://alpes.france3.fr/2013/07/07/ouve ... 83893.html
(Und wenn er das irgendwann nicht mehr sein sollte, ich hab ihn auch mal sicherheitshalber noch runtergeladen).

Der Col de Sarenne wird übrigens morgen von der Tour befahren (AdH natürlich auch, und zwar gleich zweimal). Wahrscheinlich hat man ihn daher ein bisschen auf Vordermann gebracht.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 17.07.2013, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2232
Wohnort: Basel
Genial - wieder mal schöne action. Insbesondere das arschgeil-Foto gefällt mir sehr gut! Dass Ihr die Variante mit der Tunnelpiste gemacht habt: Chapeau!

Werde versuchen, in nächster Zeit dieses tolle Foto mit einer etwas angejahrten Sommerski-Kamelle (und einer 70ies-Schönheit...) aus Crans-Montana zu toppen. Sobald ich das Bild vorliegen habe, wird das natuerlich hier reingestellt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 17.07.2013, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1392
Sehr sehr schön! L'Alpe d'Huez scheint mir das genialste bisher gesehene Sommerschigebiet zu sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Les 2 Alpes, 8.7.2013
BeitragVerfasst: Mi, 17.07.2013, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Ahja, den TV-Beitrag hätte ich ja egtl. mit verlinken wollen - und doch vergessen.

Die Nakt-Pose mit den ausgestreckten Armen hat bei Sommerskigebieten ja auch irgendwie Tradition, oder hab ich da einige der alten Sujets falsch im Kopf :)

Westalpen-Sommerski-Tour 2013 Juni/Juli
VI. Les 2 Alpes


Mo, 8.7.2013

Etwas verspätet - ca. 7:30 - erreichte ich Les 2 Alpes. Die letztes Jahr umgebauten Kassenräume sind wohl wieder in Betrieb, diesmal allerdings nach außen gerichtet. Im Innenbereich sind professionellere Services - und der Abgang zum WC, aber der war abgesperrt. Letztes(?) Jahr musste man die Skipässe ja gegenüber im Office du Tourisme kaufen, wo es auch ein WC gab. Also bin ich rein, nur um dann von einem Bediensteten gesagt zu bekommen, dass man doch noch geschlossen hat. Also dann eben oben am Gletscher..

Tageskarte um 36,- € gekauft - die sind in den letzten jahren auch ganz schön teurer geworden - und um 7:45 an die DMC angestellt, was natürlich die denkbar schlechteste Uhrzeit ist. 23 min Wartezeit, also um 8:08 war ich in der Gondel - halbvoll, wie es sich für Trainingsmannschaften gehört, man muss sich ja auf die Schuhsäcke setzen.

Wenigstens musste man diesmal an der Mittelstation nicht warten: Es gab doch tatsächlich Durchfahrbetrieb!

Oben angekommen bot sich das übliche Bild mit einem Zusatz: Die Abfahrt zur DMC-Mittelstation war, wie zuletzt 2010, noch geöffnet und präpariert. Allerdings hat man halt etwas Fußweg zur Station. Und im Prinzip hat man ja kaum Zeit, alle Pisten 2x zu fahren. Nachdem ich 2x die Signal-4KSB gefahren bin, gesellten sich Trinc und k2k zu mir, wir nahmen die Abfahrt zur Mittelstation.

Später am Lauze-SL gab es mal wieder eklatante Wartezeiten und nervig drängelnde Kids, so dass wir es bei einer Fahrt beließen. Leider hatten wir es auch später nicht mehr geschafft, nochmal rauf zu kommen - die Lifte fahren halt nur bis 12:30, unverständlicherweise bei der Westausrichtung hier. Nur die 2 SL im Funpark fahren bis 13 Uhr, was wir diesmal auch ausgekosteten. Also die letzten 2 Fahrten nur noch ich allein. Dafür gab es auf den Pisten im Funpark Butterfirn vom feinsten, da hier kaum einer gefahren ist. Auch am Steilhang von den Gletscher-SL zur 4KSB gab es wie üblich zu mittag besten Firn, wobei ich heute sogar die Off-Piste-Variante zwischen den Felsen probiert hab - dort war's aber nicht gut. Im Gegensatz zum Offpistebereich unterhalb der ehemaligen Jandri-DSB, wo wir zuvor waren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Zoom Gletscherbereich La Grave (links) und Les 2 Alpes im Zoom von Alpe d'Huez

Bild
^ Zoom Gletscherbereich Les 2 Alpes im Zoom von Alpe d'Huez

Bild
^ Wenn man um 7:30 oder 7:45 da ist, muss man halt 20-30 Minuten anstehen ... Immerhin war heute Durchfahrbetrieb an der Mittelstation, somit dort keine weiteren Wartezeiten.

Bild
^ Bergstation DMC und 3SB

Bild
^ Puy Salie - Standardbild

Bild
^ Standardbild von der 4KSB Signal

Bild
^ Standardbild von der Bergstation 4KSB Signal zu den Gletscher-SL

Bild
^ Gletscher-SL im Zoom - das übliche Renngewusel

Bild
^ Funpark-SL im Zoom. Früher, als die Jandri-DSB noch stand, war der Einstieg an Stütze 1, mittlerweile an Stütze 3.

Bild
^ DMC und Abfahrten zur Mittelstation

Bild
^ Abfahrten zur Mittelstation

Bild
^ Mittelstationsabfahrt - schon früh schön firnig

Bild
^ Mittelstationsabfahrt

Bild
^ Mittelstation

Vergleich 24.6.2010:
Bild


Bild
^ SL Lauze, Wartezeiten und drängelnde Rennkids *kotz*

Bild
^ .. aber toller Firn am SL Lauze

Bild
^ SL Lauze

Bild
^ Im Funpark, ganz links war eine unbefahrene Abfahrt breit genug mit Butterfirn bis zum Schluss (die Funpark-SL fahren bis 13h, also 30min länger als die anderen)

Bild
^ Funpark

Bild
^ Gletscherstation

Bild
^ Toller Firn an der ehemaligen DSB Jandri 4

Bild
^ Gletscherstation mit Bergstationen DMC, 8KSB, 3SB, Talstation Doppel-SL und U-SSB, komplette Strecke Schrägaufzug

Bild
^ Toller Firn an der ehemaligen DSB Jandri 4

Bild
^ U-SSB

Bild
^ U-SSB

Bild
^ Krass viel Schnee auf diesem Skiweg - man beachte die Begrenzungsstecken ...

Bild
^ On- und Offpiste zur Mittelstation

Bild
^ Mittelstation

Bild
^ GPS-Track 8.7.2013 - in L2A kommt man beim Sommerskifahren pistenanzahlmäßig nicht viel rum. Auch bei weitem nicht alle SL gefahren heute.

Wieder unten im Ort gingen wir noch was Essen, danach fuhren die beiden weiter nach Tignes. Ich wollte morgen ja nochmal Alpe d'Huez ausnützen.

Kurzer Check im Internet - wettermäßig sollte es morgen vormittag in AdH und Tignes recht sonnig werden, evtl. in AdH etwas besser. Bei den geöffneten Liften wurde ich allerdings etwas stutzig - die Marmottes-Linie war nicht mehr in Betrieb, dafür die PB!? Warum man gestern überhaupt Marmottes offen hatte, verstand ich ja eh nicht, aber das könnte ja bedeuten, dass die untere 4SB nicht mehr offen wäre? Also fuhr ich erst mal nach AdH und fragte nach. Ja, Skibetrieb wäre, sofern sich die Gewitter über Nacht legen (es gewitterte gerade und die Bahnen wurden vorzeitig eingestellt). Und es wären auch noch beide 4SBs offen. Na gut, dann bis morgen ... Werd ich die Marmottes-II-Abfahrt also leider nicht mehr fahren können :-(

Weiter ging's wie gestern über den Col de Sarenne und dann vor dem Stausee nach links hinauf. Da sieht man ja eine abenteuerliche Straße - und gestern Abend in der Pizzeria die Karte zeigte, dass es hier noch eine Rundfahrmöglichkeit gäbe, gleich eingezeichnet wie die Col-Sarenne-Straße.

Nach einigen Kehren wurde die Straße nur noch ein Schotterweg - "Piste Pastorale". Weiterfahrt auf eigene Gefahr. Nach ein paar Kehren hab ich gesehen, wo die Straße noch hinauf führen soll. Kurzer Check im Navi - das, was ich bisher gefahren bin, war nur ein ganz kleiner Teil. Ufz. Bei dem Wetter (leichter Regen) auf Schotterstraßen und zu der späten Zeit (fast 18 Uhr) - ich hatte keine große Lust mehr, die Runde zu fahren und bin umgekehrt. (Daheim auf GE angeschaut - die Straße dort oben rum muss ziemlich genial sein, also irgendwann sollten wir das machen!)

Bild
^ Nette Felsstrecke oberhalb von Mizoen (oberhalb des Stausees unterhalb L2A)

Bild
^ Piste Pastorale oberhalb Mizoen

Bild
^ Auf der Schotterpiste. Was? Da rauf geht die Straße noch? Ufz.

Bild
^ Was? So wenig bin ich in 8-10 Minuten erst gefahren? Und so weit geht die Straße über das Hochplateau noch bis Besse? Ne, heute nicht mehr.

Bild
^ Felsstraße oberhalb Mizoen

Bild
^ Mizoen und Stausee

Weiter zum Galibier, wo es just als ich ankam, wieder zu regnen begann. Wieder nix mit einem kurzen Sommerskiintermezzo hier. Tsa. Wobei es einige Radler gab, die den Pass trotz strömenden Regens hinauf gefahren sind. Als ich den Text hier schrieb versuchen sich einige am Rand des Kiosks ein bisschen unterzustellen, während ich im trocknen Auto sitze ... wohlgemerkt waren die Radler alle mit kurzen Hosen und kurzen Ärmeln unterwegs (hier oben am Pass bei kühlen 6°!) und ohne Regenbekleidung. Naja, also da hält sich jetzt mein Mitleid doch in Grenzen.

Bild
^ Starker Regen am Col du Galibier und etliche Radfahrer unterwegs..

Bild
^ Abendstimmung am Col du Lautaret in Blickrichtung Galibier. Hätt ich doch noch am Galibier ausharren sollen ;)

Leider sind sämtliche Restaurants im Lautaret/Galibier-Berich wohl nur bis Nachmittag offen. Irgendeine Süßspeise oder ein Eis hätte ich noch ganz gern gegessen, aber wirklich hungrig war ich nach dem Galette-Kebap eh nicht mehr.

Ich blieb noch 'ne Zeit lang am Galibier, danach wieder hinab zum Lautaret, wo ich wie gestern schlafen werd.

Gestern und heute hatten sich verteilt über verschiedene Tageszeiten noch einige Bilder von La Grave angesammelt:

Bild
^ Zoom La Grave (Bergstation GUB links und Talstation SL Mitte) von Alpe d'Huez aus

Bild
^ Zoom von AdH: Links Bergstationsbereich SL von La Grave, rechts der oberste SL Lauze von Les 2 Alpes

Bild
^ Zoom zur oberen Sektion La Grave, links die Abfahrt wär schon ein schönes Stück machbar, aber zur Mittelstation kommt man halt irgendwie gar nicht ...

Bild
^ Zoom obere Sektion mit linker Abfahrt.

Bild
^ Blick Skigebiet La Grave von gegenüber

Bild
^ Zoom Mittelstation der GUB

Bild
^ Zoom Bergstation GUB und rechte Abfahrt. So ganz klar ist es mir von dem Bild nicht, wie weit unten man nach links queren muss...

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Alpe d'Huez, 9.7.2013
BeitragVerfasst: Fr, 19.07.2013, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Westalpen-Sommerski-Tour 2013 Juni/Juli
VII. Alpe d'Huez zum zweiten


Di, 9.7.2013

Heute ging's also nochmals nach Alpe d'Huez. Im Gegensatz zum Sonntag ging's heute tatsächlich mit DMC + PB hinauf. Somit leider keine Möglichkeit mehr, die Marmottes-EUB-Abfahrt zu fahren :-(

Schnee war Offpiste an der unteren 4SB morgens angenehmer zu fahren, weil weicher. Im oberen Bereich firnte es leider nicht so schnell auf, da bereits im Laufe des Vormittags die Wolken kamen.

Ein paar neue Varianten konnte ich noch fahren, bis ich um kurz vor 11 Uhr sah, dass beide 4SBs standen. Hab dann vorsichtshalber zur oberen 4SB gequert und bin rauf, die untere stand teilweise immer noch.

Oben angekommen wurden wir dann gehindert, wieder abzufahren, mit der Begründung von Elektrizitätsproblemen an den beiden 4SBs. Meine Frage, ob ich die Tunnelpiste fahren dürfte, wurde zurückgewiesen, "zu eisig". Gut, um die Uhrzeit mag das sogar noch stimmiger sein als am Sonntag.

Nach ca. 10-15 Minuten sah ich, dass die Leute von der unteren 4SB endlich zur oberen rübergequert sind. Und dass einer die Tunnelpiste runter gefahren ist. Ok, da wäre heute eh mehr Fußweg nötig gewesen, da der untere Skiweg seit Sonntag vom Schnee beifreit wurde.

Selbst um 11:45 war die obere 4SB noch in Betrieb. Hättens uns ja noch locker an der oberen 4SB fahren lassen können. Insofern ärgerlich, weil ich noch 3 Varianten fahren wollte, die ich weder Sonntag noch heute gefahren bin - einfach weil es vor 11 Uhr schneemäßig noch keinen Sinn gemacht hätte. Schade.

Die Bahn um 11:45 wurde dann auf 11:55 verschoben und sämtliche Gäste zusammengesammelt - aufgrund der nun aufkommenden Gewitter wurden alle 3 Sektionen eingestellt. (Das kommt in Alpe d'Huez zumindest im Frühsommer recht häufig vor - zumindest schon mehrmals erlebt jetzt ;) )

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Blick aus dem DMC-Fenster richtung L2A

Bild
^ DMC - Pic Blanc, PB-Bergstation sichtbar

Bild
^ Sogar der Starthang von der PB aus hat noch genügend Schnee. 2005 musste man die Treppe absteigen ...

Bild
^ Offpiste zwischen den Felsen

Bild
^ Blick zur Glacier-4SB

Bild
^ Offpiste an der 4SB Herpie

Bild
^ Überreste der Ex-DSB-Talstation (4SB Glacier Vorgänger)

Bild
^ Ehemaliges Refuge / Chalet GUC (Uni Grenoble)

Bild
^ Ehemaliges Refuge / Chalet GUC (Uni Grenoble)

Bild
^ Hm, was steht denn da ...

Bild
^ Ein Weg, Stützen, Lifthäuschen .. ging da mal einer der früheren Sommerskilifte rauf?

Bild
^ Offpiste ganz am Rand der unteren 4SB. Man sollte hier aufpassen, nicht zu spät nach links zur 4SB zurück zu queren :)

Bild
^ Offpiste an der unteren 4SB.

Bild
^ Irgendwie war der Schnee heute spürbar grauer - anstelle des momentan üblichen Sandbraun ...

Bild
^ Unter den Langlaufspuren könnte noch Gletscher sein ....

Bild
^ Lustig anzusehen, wie die Radler den Skihang runtergekullert sind ;)

Bild
^ Fundament oberhalb des GUC-Refuges. Evtl.stand hier mal die Bergstation eines Sommerskilifts.

Bild
^ Pano vom Ex-Refuge GUC (links außerhalb des Bildes). Vorne bei den Steinen, wo der Skiclub ist, steht auch wieder so eine eventuelle Stütze..?

Bild
^ Ex-Refuge GUC

Bild
^ Ex-Refuge GUC

Bild
^ Ex-Refuge GUC

Bild
^ Ex-Refuge GUC

Bild
^ hm, kein Schloss - da müsste man nur die Bolzen rausschieben .. ;)

Bild
^ Ex-Refuge GUC, 4SB und PB-Bergstation

Bild
^ Noch so eine Stütze. Aktuell evtl. Lawinensprengbahn. Aber vielleicht früher ein Sommerskilift? Den Sinn der Absperrung versteh ich auch nicht...

Bild
^ Die "Mini-Außenrum-Abfahrt" (Steilhang) und Ex-Refuge in Bildmitte oben

Bild
^ Tunnelausgang und Start Tunnelpiste

Bild
^ Starthang Tunnelpiste, unsere Spuren vom Sonntag sind noch zu sehen

Bild
^ Sommerskipass

Danach ging's via Col du Glandon - Albertville - Ugine und Genfersee wieder heim. 2 Zwischenstopps zum Essen (Quick + Buffalo, weil ich mich nicht entscheiden konnte :) ) und Einkaufen in Frankreich. Notiz in eigener Sache: Der Leclerc in Cran-Grevier bei Annecy ist arg klein, nur 16 Kassen, kleiner als der Casino in Albertville (ca. 30 Kassen). Nächstes Mal besser wieder zum riesigen Leclerc bei Grenoble (über 50 Kassen).

Um kurz vor 1 Uhr (nachts) war ich wieder daheim. Die 6 Stunden Fahrt ab Genfer Grenze FR/CH sind echt müßig, insb. die 4 Stunden bis Vorarlberg, langweilig und dennoch kaum längere Zeit gleichbleibende Geschwindigkeiten - laufend irgendwelche 100er, Baustellenbereiche, Einfahrten, Kreuze. Zürich liegt übrigens ca. mit 3h in der Mitte, Feldkirch bei 4 bzw. 2 Stunden. So müde war ich beim Autofahren schon lang nicht mehr, also die gesamte Schweizdurchfahrt will ich so schnell nicht mehr fahren.

Bild
^ Hm, mit ISO 6400 kann man bei 1/60s und einem 28mm-Objektiv bei 2.0 oder 2.8 während der Autobahnfahrt durchaus brauchbar scharfe Fotos machen ....


Übrigens, weitere Infos / Bilder zum Refuge / Chalet GUC:
http://c-estselon.hautetfort.com/archive/2005/09/27/journal-d-al-sarenne-ma-reine.html
http://gucski.free.fr/GUC_ski/Sarenne.html
(und weitere Seiten dort!)

An dieser Stelle hätte meine Tour egtl. beendet sein sollen - aber besondere Vorkommnisse erforderten, dass ich noch ein Wochenende dranhängen "musste" .... :-)

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alpe d'Huez, 9.7.2013
BeitragVerfasst: Sa, 20.07.2013, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1392
starli hat geschrieben:
An dieser Stelle hätte meine Tour egtl. beendet sein sollen - aber besondere Vorkommnisse erforderten, dass ich noch ein Wochenende dranhängen "musste" .... :-)
(Fortsetzung folgt.)


Verbier?


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de