Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 26.07.2017, 17:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 20.07.2013, 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6737
Wohnort: innsbruck.at
Korrekt. Und der Tag drauf in Tignes sollte sich dann (fast) noch als bester Tag der ganzen Tour herausstellen...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 21.07.2013, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29.06.2007, 14:47
Beiträge: 260
Wohnort: VS
Zitat:
Bild


Hie gibts das Video dazu :lol:

http://www.mtb-news.de/news/2013/07/16/ ... t-starten/


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 21.07.2013, 21:55 
Offline

Registriert: Di, 21.07.2009, 21:57
Beiträge: 17
Wohnort: Korschenbroich
also ich bleibe dann mal lieber auf Skiern. Da muss man ja lebensmüde für sein,wenn man da teilnehmen will !!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Verbier-Mont Fort, 13.7.2013
BeitragVerfasst: So, 21.07.2013, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6737
Wohnort: innsbruck.at
Westalpen-Sommerski-Tour 2013 Juni/Juli
VIII. Verbier - Mont Fort


Fr, 12.7.2013 (Vorabend)

Egtl. wollte ich ja dieses WE nicht schon wieder in die Westalpen fahren. Aber Verbier hatte nach 20-30 Jahren wieder Sommerski angeboten - vorerst nur dieses Wochenende. Um günstige 20,- CHF, das kann man sich nicht entgehen lassen.

Einigermaßen pünktlich kam ich abends weg und fuhr via Arlberg-Oberalp-Furka, wo ich talwärts nächtigte.

Sa, 13.7.2013

Von meiner Schlafstätte unterhalb des Furka dauerte es noch gut 2h bis ich in Verbier bzw. Le Châble war. Da man sagte, man könne von ca. 10-13h skifahren, musste man wenigstens nicht so früh dran sein.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Die Schüsseln stehen ja ganz schön kreuz und quer..

Bild
^ Pano im Tal, interessant fand ich diesen geraden Einschnitt im Fels links der Bildmitte.

Gegen 8:30 Uhr kaufte ich mir die Tageskarte und fuhr die 5 Sektionen nach oben (4EUB mit Mittelstation, Kombibahn mit Mittelstation, PB). Der SL fuhr schon, also bin ich 1-2x den SL gefahren, bevor es mir zu voll wurde, danach stellte ich mich an der PB an, bzw. war ganz vorne. Es war jetzt kurz vor 10 Uhr.

Aber wir durften noch nicht rauf. Noch zu hart sei es. Die PB fuhr mit Fußgänger. Kurz nach 10 kam eine Gruppe von 4-5 Skifahrern/Bordern runter - sah egtl. gut aus, der Schnee staubte. Aber auch um 10:15 durften wir noch nicht rauf. 10:25, nochmal eine priviligierte Gruppe mit ca. 3 Fahrern. 10:30, jetzt endlich durften wir rauf! Lautes Gejohle. Mittlerweile standen die Leute schon bis vor'm Haus...

Die erste Fahrt - ja, der Weg rüber zur Piste ist grenzwertig. Die Piste selbst, so unverbuckelt und griffig wie man sie ja im Winter wohl selten erleben wird - von der Steilheit problemlos. Am linken Rand (talwärts betrachtet) geht die wohl noch als rot durch. Der Nachteil an Steilhängen ist, dass man meist auch irgendwo ein umso flacheres Stück hat. Bis zum SL kam man nur bei der ersten Fahrt ohne Schieben.

2x mit dem SL rauf (am SL musste man tw. ja auch ein paar Minuten warten), dann hab ich mich in die Schlange gestellt - und wurde heuer zum zweiten Mal erkannt - MF3330 dachte, es könne wohl nur einen mit k2-Ski mit Stubaier-Gletscher-Aufkleber geben :)

Weniger schön, die Warteschlange verhieß inzwischen 30 Minuten Wartezeit. Puh. Wenigstens war der Skipass so günstig .....

Die 2. Abfahrt war schneemäßig schon besser. Oben zumindest, unten wurde es schon klebriger. Wieder angestellt, diesmal ging's etwas schneller.

Die 3. Abfahrt war dann oben richtig gut.

Leider war das auch schon die letzte Fahrt - denn um kurz nach 12:45 stand bereits ein "Piste geschlossen" - Schild am Eingang zur PB. Boah. Die machen ein Theater. Die war definitiv noch nicht zu weich oben! Ich dachte, wenn man schon 30 Minuten später aufmacht, könnte man auch 30min länger offen lassen!? Der SL fuhr wenigstens noch bis 13:15, was noch ein paar (Offpiste-) Varianten zuließ, bevor es die 3 Seilbahnen in 5 Sektionen wieder talwärts ging. Wobei ich wie schon heute morgen am Telemix den 6er Sessel (alleine) fuhr und mich nicht in eine der seltenen 8er Kabinen zwängte, was mir jeweils verwunderte Blicke der anderen Skifahrer bescherte :) Aber aus San Domenico war ich heuer das Ski-Tragen am Sessellift gewohnt - und vgl. mit den zwei DSBs dort ist so ein kuppelbarer 6er Sessel ja bequem zum Ein- und Aussteigen.

Bild
^ Neuer Zubringer ins Skigebiet Bruson - dadurch Anbindung an die 4V

Bild
^ 4EUB Sektion I (Le Chable - Verbier)

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Talstation 4EUB Le Châble mit Bahnhof

Bild
^ Blick gegenüber zur neuen Verbindungsbahn ins Skigebiet von Bruson

Bild
^ Tageskarte, günstig.

Bild
^ Mittelstation Medran, die 4EUB hat hier Durchfahrbetrieb

Bild
^ Mittelstation 4EUB bzw. Talstation 6EUB

Bild
^ Talblick

Bild
^ Nette Ruine in der Station Les Ruinettes (Bergstation der 4EUB im Untergeschoss, hinter mir beginnt die Kombibahn)

Bild
^ Funispace und KSB Attelas

Bild
^ SB Les Ruinettes

Bild
^ Sektion 3, Kombibahn Chaux-Express

Bild
^ Sektor Attelas / Mont Gelé

Bild
^ Kombibahn Chaux-Express talwärts (nach der Kurvenmittelstation, quasi Sektion 4 also), links die Talstation der PB Jumbo - Col des Gentianes

Bild
^ Blick von der PB zur Abfahrt Gentianes. Hier wär's ja noch gut gegangen, aber bis zur Talstation der PB wäre mir der Fußweg doch zu weit gewesen.

Bild
^ SL Col des Gentianes und PB von Tortin

Bild
^ PB Mont Fort

Bild
^ PB Mont Fort

Bild
^ Rückbringer-SL zum Col des Gentianes

Bild
^ Abfahrt vom Mont Fort, der Skiweg rüber war nix für schwache Nerven ;-)

Bild
^ PB Mont Fort, Abfahrt, usw.

Bild
^ Grand Combin

Bild
^ Ex-Gletscher-SL

Bild
^ Überreste des Gletscher-SL

Bild
^ Reste Gletscher-SL

Bild
^ PB Mont Fort und Col des Gentianes

Bild
^ Rückseiten-Pano

Bild
^ Treppe runter zur Abfahrt

Bild
^ Bergstation, Gipfel und sogar ein kleines Restaurant gibt's hier

Bild
^ Talblick mit Gletscherabfahrt

Bild
^ Gletscherabfahrt

Bild
^ Gletscherabfahrt Mont Fort

Bild
^ Gletscherabfahrt

Bild
^ Col des Gentianes

Bild
^ Wartezeiten um 11:04 Uhr ...

Bild
^ .. und rückblickend um 11:40 Uhr.

Bild
^ Gletscherabfahrt Starthang

Bild
^ Offpiste am Rückbringer-SL

Bild
^ Mont Fort

Bild
^ Blick vom Chaux-Express zu den PBs zum Col des Gentianes und Mont Fort

Bild
^ Mittelstation Chaux-Express

Bild
^ Les Ruinettes

Bild
^ Hätte gar nicht gedacht, dass Verbier so groß ist. Jedenfalls .. ist das wirklich noch schöner als ein paar Hochhäuser (wie in Frankreich)?!

(Und sind das alles Fremdenzimmer? Da muss es ja im Winter mordsmäßig Wartezeiten an den paar Liften hier geben?!)

Bild
^ Verbier und Sektor Savoleyres

Bild
^ Talstation 4EUB Le Châble, wieder mal ein typisch-schweizer-dämlicher Umlauf, talwärts wird man da ewig gefahren bis man endlich aussteigen darf.

Bild
^ GPS-Track der Zubringerbahnen (bis zum Mont Fort Gipfel ca. 10 km)

Bild
^ GPS-Track Sommerski 13.7.2013

Video, leider war die Cam nicht auf Aufnahme beim unteren Teil der Abfahrt :-(


Fazit: Wenn nicht gar so viel los gewesen wäre und man zumindest 5x hätte fahren können, hätte ich das Fazit mit einem "geil" beschlossen - mit den vielen Wartezeiten und der etwas zu restriktiven Öffnungspolitik fällt es eher in die Kategorie "es war wichtig, dass man die Chance genutzt hat, aber nächstes Jahr würde ich nicht extra wieder vorbeifahren".

Weiter ging's wieder über Chamonix (noch voller als letzte Woche und haufenweise Schnarchnasen auf der Straße) nach Albertville zum Essen, Einkaufen und Essen (Quick, Casino, Pataterie) ... wieder mal :) Naschsachen hab ich ja haufenweise daheim, noch von der SüdOsteuropatour, daher hab ich schwerpunktmäßig wieder nur (nicht tief) gekühlte Fertiggerichte gekauft. Angefangen hab ich damit ca. vor einem Jahr mit Quiche Loraine, mittlerweile hab ich so einige weitere Sachen durchprobiert, die tw. ziemlich lecker sind.

Bild
^ Zur Abwechslung mal mehr Fertiggerichte als Nachsachen im Kühlschrank :)

Kartoffelchips (Natur/Salz) mit Mousse-au-Chocolat .. auch sehr lecker, fast so lecker wie Kartoffelchips mit Tiramisu:
Bild

Schlussendlich ging's noch über dem Cormet de Roselend weiter Richtung Col de l'Iseran - damit ich ein paar Flaschen mit Schnee füllen kann, damit die gekühlte Ware in der Kühlbox schön kühl bleibt.

Gerade noch rechtzeitig erreichte ich den ...

Bild
^ Sonnenuntergang am Stausee Lac de Roselend (Albertville - Beaufort - Bourg-Saint-Maurice)

Bild
^ Sonnenuntergang am Lac de Roselend

Bild
^ Sonnenuntergang im Zoom mit Skigebiet Saisies / Bisanne

Bild
^ Zoom Sonnenuntergang (HDR)

Bild
^ Lac de Roselend mit Mond (6 sec.)

Bild
^ Wasserfall oberhalb der Straßenkurve (20 sec)

Bild
^ Abenddämmerung am Lac de Roselend (20 sec. ISO 100)

Bild
^ Mondsichel im Zoom.

Hab mehrere Male probiert, mit der eingebauten HDR-Funktion die dunkle und helle Seite des Mondes einigermaßen sichtbar zu machen ...

Bild
^ ... das war noch das beste Ergebnis.
(Wer den linken Teil des Mondes nicht sieht, hat seinen Monitor zu dunkel!)

Bild
^ gleiches Bild, noch weiter aufgehellt

Bild
^ Gipfel und Sternenhimmel

Bild
^ Lac de Roselend (8 sec ISO 1600)

Bild
^ Lac de Roselend mit Sternenhimmel (13 sec ISO 800)

Bild
^ Bergsilhouetten und Sternenhimmel - und der Strich könnte die ISS sein. (15 sec ISO 800)

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 22.07.2013, 0:24 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6578
Wohnort: Hannover
Schon ein bemerkenswertes event!

Aber wieder auch beeindruckende Bilder. Ist schon faszinierend, was die kleine kamera alles kann! Ist der Mond eigentlich mit Stativ oder freihand aufgenommen?

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 22.07.2013, 7:41 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2533
Wohnort: bei Reutlingen
Vielen Dank für's Hinfahren und die ausführliche Dokumentation. Verbier hätte ich ja schon auch gerne mitgenommen, aber ganz unabhängig von der weiten Anfahrt hätte ich auch einfach keine Zeit gehabt an dem Wochenende. Und für dreimal fahren hätte es sich für mich wohl auch kaum gelohnt.
Letztmaliger offizieller Sommerskibetrieb war dort nach meinen Infos übrigens 1999.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 22.07.2013, 9:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2218
Wohnort: Basel
Eindrücklicher Bericht aus Verbier! 3 Abfahrten - schon etwas mager...und dann das Argument "zu hart"? Oh du meine Güte. Da war das Sommerskifahren vor 30 Jahren schon noch einiges entspannter. Damals war es einfach von vornherein klar, dass frühmorgens pickelharte Verhältnisse herrschten; offen war von 8:00 bis 13:30. Nicht falsch verstehen: Ich bin beileibe keiner, der mantramässig immer wieder "früher war alles besser" predigt.

Aber dass man erst nach 10:30 loslegen kann, finde ich schon sehr bedenklich, passt aber irgendwie ins Bild der heutigen Zeit der immer stärker grassierenden Verbots- und Regulierungswut.

Der Ort Verbier ist in meinen Augen mittlerweile einfach nur noch hässlich, das sage ich schon lange. Dass der ganze Kessel mit Chalets zugebaut ist, macht die Sache nicht besser, im Gegenteil...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 22.07.2013, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6737
Wohnort: innsbruck.at
::: trincerone hat geschrieben:
Ist der Mond eigentlich mit Stativ oder freihand aufgenommen?
Freihand würd ich mit dem Zoom-Objektiv bei der langen Belichtungszeit nichts mehr zusammenbekommen.. Da ich aber mal wieder zu Faul war, das Stativ aufzubauen (gut, das Zoomobjektiv hätte ich eh nicht am Stativ montieren können), stand die Cam nur auf dem Mauerrand der Straße (oder auf dem Autodach). (Bei den Tignes-Stausee-Bildern hatte ich das Stativ verwendet.)

k2k hat geschrieben:
Letztmaliger offizieller Sommerskibetrieb war dort nach meinen Infos übrigens 1999.
Wobei dann noch die Frage wäre, ob man damals nur noch am Kurven-SL gefahren ist, oder ob man damals noch vom Gipfel runter durfte?

Was die "Pisten zu hart"-Sperre angeht - insofern ist man am Hintertuxer am entspanntesten - wenn irgendwann nur noch Eis und Steine sind, stellt man halt ein Schild auf und gut is' :)

Wobe mir ja eine Verlängerung hintenraus lieber gewesen wäre. Aber evtl. steigt bei steigender Aufweichung die Gefahr von Spaltenstürze...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 22.07.2013, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2218
Wohnort: Basel
Ein Freund von mir war 1999 in Verbier zum Sommerskifahren - Mont-Fort war offen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Tignes, 14.7.2013
BeitragVerfasst: Mi, 24.07.2013, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6737
Wohnort: innsbruck.at
Westalpen-Sommerski-Tour 2013 Juni/Juli
IX. Tignes


So, 14.7.2013 (Finale)

Nachdem ich heuer ja Mitte Mai in Tignes war und die Liftöffnungen diesen Sommer etwas eigenartig waren (Ende Juni nur die unteren KSBs offen), wollte ich Tignes diesen Sommer egtl. komplett auslassen.

Da aber aktuell noch alle Gletscherlifte in Betrieb waren (also inkl. 4SB und 4KSB) und sich die Gelegenheit bot, bin ich doch noch hin - und es sollte (fast?) der beste Skitag dieser Tour werden.

Etwas vor 7:30 Uhr kaufte ich mir die Tageskarte um 31,50 €, die SSB war mäßig gefüllt. Der Schnee oben war griffig hart, zur Leisse 4SB firnte er jetzt langsam auf. Überhaupt war der Schnee heute viel besser als oft Ende Juni, das Firnfenster später und länger. Selbst zur Vanoise-4KSB war die Abfahrt um 11 noch kaum aufgefahren, auf den PB-Hängen waren selbst zum Schluss manche Pisten noch im Butterfirn-Zustand.

Einzig Offpiste war es heute nicht so toll wie sonst. Wie in den meisten anderen Gebieten gab es auch hier tiefe Löcher im Schnee, deren Muldenberge selbst mittags nicht weich wurden. Dennoch bin ich an der Vanoise ein paar Varianten gefahren und hab mich heute zum ersten Mal die "direkte" Abfahrt vom SL 3500 zur 4SB Leisse fahren trauen. Spaßig waren die Verhältnisse aber leider nicht. A propos SL 3500 - der war heute kaum verwendet, es gab lediglich eine Trainingsspur in dem Bereich, die Abfahrt rechts direkt am SL wurde heuer gar nicht präpariert, die Abfahrt links war päpariert aber offiziell geschlossen ...

Sonst ist ja die Abfahrt an den SL Rossolin ab Mittag mit die beste - heute war das nicht der Fall. War hier sogar leicht bremsig - aber nur dort. Die beste war heute - wie auch häufig - eine der gesperrten an der Vanoise, frisch präpariert, keiner gefahren, Butterfirn noch nach Mittag.

Fotografiert hab ich diesmal weniger, dafür sehr viele Abfahrten gefilmt. Leider hab ich gegen Mittag gemerkt, dass der Stativ-Halter in meiner (neuen) Nex-5R das Gehäuse angebrochen hat. Obwohl ich ja bei meiner alten Nex das gleiche Objektiv genommen hab :-(

Ob das unter Garantie fällt? Näher untersucht - das Gehäuse der alten Nex-5 ist in dem Bereich dicker. Vielleicht ist die neue hier tatsächlich empfindlicher.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Heut war irgendein Lauf auf den Gipfel ... müssen früh losgegangen sein, wenn die jetzt schon oben sind, sind nämlich vom Tal aus gestartet ..

Bild
^ Pano PB-Bergstation

Bild
^ Abfahrt bzw. Trainingshang SL Champagny

Bild
^ Descente am SL Champagny (7:56 Uhr)

Bild
^ Abfahrt zur 4SB Leisse (8:06)

Bild
^ 4SB Leisse

Bild
^ 4SB Leisse und Abfahrt bzw. Offpistehänge

Bild
^ 4SB Leisse

Bild
^ Gipfelhänge mit 4SB Leisse und PB

Bild
^ Obere Abfahrt zur 4KSB Vanoise (Dahu) (8:17)

Bild
^ 4KSB Vanoise

Bild
^ Standard-Gipfelbild von der PB-Talstation

Bild
^ SL Rossolin von der PB-Kabine aus

Bild
^ SL Rossolin

Bild
^ Abfahrt Glacier und Descente (8:42)

Bild
^ Noch haufenweise Schnee an den SB-Bergstationen bzw. PB-Talstation

Bild
^ SL Champagny und 3500 von der PB-Kabine aus

Bild
^ SL 3500, linke Abfart präpariert aber geschlossen, rechte Abfahrt nicht präpariert aber offen ...

Bild
^ Rückseiten-Pano von der SL 3500 - Bergstation

Bild
^ Gleicher Standort, andere Blickrichtung (SL 3500 und PB)

Bild
^ Offpiste-Variante vom SL 3500 zur 4SB Leisse (9:51)

Bild
^ Offpiste-Variante vom SL 3500 zur 4SB Leisse

Bild
^ Offpiste-Variante vom SL 3500 zur 4SB Leisse, grauenhaft tiefe Löcher.

Bild
^ Offpiste-Variante vom SL 3500 zur 4SB Leisse

Bild
^ Abfahrt 4SB Leisse und Offpiste-Variante (ich kam links von der Felsenmulde) (9:58)

Bild
^ Abfahrtsvariante zur 4KSB Vanoise, wie üblich frisch präpariert und keiner gefahren außer mir :) (12:00)

Bild
^ Standardfoto von der 4KSB Vanoise zu SL Rossolin und PB Grande Motte

Bild
^ Und nochmal die noch jungfräuliche Butterfirnvariante zur 4KSB Vanoise (12:22)

Bild
^ 4KSB Lanches und Tignes / See. Bis hier hin wird die Abfahrt präpariert, danach muss man offpiste zur 4KSB Vanoise (Talstation klein zu sehen).

Bild
^ GPS-Track Tignes 14.7.2013

Und hier noch das sehr sehenswerte XXL-Video: Beinahe jede Abfahrt und Offpistevariante - aber diesmal keine komplett, nur ausschnittsweise. Ist so schon lang genug geworden:



Fazit: Keine Wartezeiten, toller Schnee, vergleichsweise günstiger Skipass, alles offen - nach der Enttäuschung im Mai und dem Besuch im letzten Sommer war Tignes jetzt wieder top und mit der beste Skitag dieser 3 Wochenenden.

Um 13:01 kam ich mit der Vanoise-KSB wieder an, die letzte PB fuhr gerade weg - dafür schaffte ich die (volle) U-Bahn ins Tal und konnte einigermaßen pünktlich abfahren.

Retour nahm ich diesmal den gleichen Weg wie hin, also Albertville (Essen ;) ) - Chamonix - Wallis - Furka (Schnee für die Kühlbox auffüllen) - Oberalp - Arlberg. Zeitmäßig 1-2 Stunden länger aber bei weitem nicht so ermüdend wie die Autobahnfahrt durch die ganze Schweiz, zudem kürzer als diese Strecke, und günstiger als durch Italien (Maut!).

Bild
^ Am Rand von Albertville steht eine PB-Kabine und Seilbahnstütze rum ..?

Bild
^ Durch's Wallis, Fahrtrichtung Nord

Bild
^ Richtung Furka

Bild
^ Auf der Furkapassstraße

Bild
^ Gletsch, Kreuzung Grimsel- und Furkapassstraße

Bild
^ Auffahrt Furkapass mit Belvedere

Bild
^ Hier ging oder geht wohl eine PB rauf?

Bild
^ Furkapass

Bild
^ Furkapass

Bild
^ Ausblick Nordrampe Furkapass

Bild
^ Furkapass, Hotel Galenstock

Bild
^ Oberalpsee am Oberalppass

Gegen 0:30 Uhr war ich wieder daheim, von daher war der Umweg diesmal also im Rahmen. Und mit 1400 km war dies auch km-mäßig das kürzeste dieser 3 "Wochenenden". Aber jetzt reicht's mal mit diese weiten Strecken :)

Bild
^ Tourüberblick dieser ungewöhnlich dreigeteilten WestAlpenSommerSkiTour:
Blau = 29.6.-1.7.
Türkis = 6.-9.7.
Rot = 13.-14.7.

## Ende ##

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 24.07.2013, 19:07 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6578
Wohnort: Hannover
Cool, danke!

Aber die Diretissima vom TK 3500 zum TSF Leisse habe ich mich schon zwei Wochen vorher wegen der dünnen Schneeauflage nicht mehr getraut. Ziemlich mutig...

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 24.07.2013, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6737
Wohnort: innsbruck.at
Dünne Schneeauflage? Wie kommst denn da drauf... Bei den Beinahe-Rekordwerten für die Jahreszeit?

Nebenbei ist der Hang immer mit am längsten mit Schnee bedeckt und schaut selbst mit weniger Schnee noch unproblematisch aus:

26.6.2005:
Bild
ok, das ist etwas arg lang her, da gab's ja den ganzen Felsriegel im Steilhang noch nicht :) (der komplette freiliegende Gletscherbuckel ist mittlerweile weg)

17.8.2007:
Bild

19.8.2008:
Bild

Außerdem war der Schnee ja noch sehr hart ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 29.07.2013, 8:13 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6578
Wohnort: Hannover
@Harter Schnee: ok.

@Schneeauflage: also ich bin (wie gesagt?) teilweise bis aufs Eis durch.

@Spalten: tja, mir hat ja diese Geländekannte nicht gefallen, da wo es eben steiler wird - und dann das Becken. Ich kann jetzt auf Deinen Bildern nicht genau sehen, ob da was ist, teilweise schon, wenn ich mich nicht irre. Dann kommt noch dazu, dass man mit älteren Bildern ggf. vorsichtig sein muss, weil (ich zumindest) nie weiß, ob die da mal vor 10 Jahren Spalten zu geschoben habn (weil es da vielleicht mal eine Winterabfahrt gab oder warum auch immer) und das jetzt nicht mehr tun. So ganz spaltenfreie Gletscher (einer gewissen Größe) sind mir da immer etwas suspekt. ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 08.10.2015, 6:17 
Offline

Registriert: So, 28.12.2008, 16:19
Beiträge: 352
wohl sollen in la rosiere 2 lifte am m. V. Der ja vergletschert ist geplant sein...Mit Route nach Italien


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 10.10.2015, 14:37 
Offline

Registriert: So, 28.12.2008, 16:19
Beiträge: 352
Die Skiroute in das Gebiet um den Glacier Feduraz würde das Gebiet unheimlich aufwerten.

http://www.camptocamp.org/summits/41793 ... n-valaisan

https://www.youtube.com/watch?v=Z3U1NBx0KnQ

Der Gletscher profitiert von seiner Lage mit Schnee von beiden Alpenseiten. Egal ob Südföhn oder Nord....

Edit: Bild soll der Valaisan Glacier sein. Gibt wohl sogar zwei Gletscher an dem nicht 3000er....

Edit 2:

Was für Namen:

ghiacciaio superiore della Louie Blanche (ist wohl identisch mit Glacier Freduaz...?!)

Gran Glacier

http://www.summitpost.org/cresta-and-mo ... tte/154613


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de