Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 27.05.2020, 6:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 08.07.2012, 23:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7682
Wohnort: innsbruck.at
27.6.2012
Mit ca. 1-2 Stunden Verspätung kam ich um 14 Uhr endlich los. Die Route führte mich heuer ganz über die Schweiz (also Genfer See) - nicht wie sonst meist über Bernardino + Turin. Grund war einerseits die Maut-Einsparung, andererseits aber auch die Tatsache, dass ich diesmal mit Tignes am ersten Tag anfing - nicht mit L2A oder Pissaillas.

Wie gesagt, die Mauteinsparungen sind enorm - vergleichen mit den paar mehr Kilometer Umweg, die zu verschmerzen sind. Bin sogar soweit gegangen, dass ich das Stück von Genf bis Annecy auch auf die frz. Autobahn(maut) verzichtet hab.

Müßig ist allerdings inzwischen die WC-Suche auf schweizer Autobahnen. Zumindest in der Deutschschweiz scheinen mittlerweile die meisten Raststätten nur noch Bezahl-WCs zu haben. 1 CHF für einen Toilettengang. Lass mich mal 10x am Tag pinkeln, macht im Jahr ... 3.650,- CHF ? Die spinnen. Ommmmm... Ich verkneif's mir.... Ommmmm..

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet)

Bild
^ Walensee. Immer wieder schön - und erinnert an Norwegen.

Kurz vor Zürich (!) dann endlich der erlösende Parkplatz. In weiterer Folge gab's hier und da noch etwas Stau, und irgendwann so gegen 21-22 Uhr war ich endlich am Buffalo in Annecy, wo ich zu Abend essen wollte. (Leser meiner Frankreich-Berichte vom heurigen Winter erinnern sich vielleicht an meine neue Vorliebe für diese französische Restaurantkette.)

Von Annecy ging's richtung Albertville, und weiter zum Cormet de Roselend. Schon komisch manchmal, es gab ein Jahr, da kam ich 4 oder 5x in Briancon vorbei, und jetzt schon länger nicht mehr. Dann war ich heuer im Winter das erste Mal in Albertville und Annecy, und was ist? Komm ich schon im Sommer auch wieder dort vorbei. Wie sich die Strecken im Sommer und Winter doch manchmal ähneln ...

Vor Albertville meinte mich mein Navi mal wieder auf eine Abkürzung zu schicken - über so einen kleinen einspurigen Mini-Pass - der sich mal wieder als Zeitfresser heraus stellte. Kurz nach Mitternacht war ich dann endlich oben am Pass, wo es ein paar brauchbare Nächtigungsparkplätze gab. Und leider einen geilen Sternenhimmel, so dass ich noch ein paar Fotos machen musste.

Bild
^ Nachtlager am Cormet de Roselend

Bild
^ Am Cormet de Roselend Richtung Ost am nächsten Morgen

28.6.2012 - Tignes

Um 6 Uhr klingelte auch schon wieder der Wecker, Ankunft in Tignes um 7:25. Tageskarte um 30,50 gekauft und ab gehts.

Oben ein Schock: SL Rosolin heute zu. Hab erst 2 Tage später erfahren, dass nicht der Schneemangel der Grund dafür war - sondern ein Seilriss. Vielleicht weil ein paar Trainingskinder rumgealbert haben. Dadurch war's an der Vanoise-KSB entsprechend voller.

SL Champagny war ebenfalls noch nicht in Betrieb - aber auch das ist Ende Juni egtl. normal. Die schwarz eingezeichnete Descente-Abfahrt von der PB dagegen war geöffnet und netterweise nicht für Training gesperrt. Und ging auch am Schluss noch ganz gut.

Leisse, offiziell nur bis 11 Uhr in Betrieb, war dies sogar noch nach 12 Uhr. Wobei die Abfahrt von der früh weg sehr bremsig war - vmtl. wird der viele Sand im Schnee nicht ganz unschuldig gewesen sein. Mein Schwerpunkt war heuer - wie ja fast jedes Mal - die Vanoise-KSB mit ihren Off-Piste-Varianten.

Bild
^ GPS-Track Tignes 2012 - Schwerpunkt war mal wieder die Vanoise mit ihren Off-Piste-Varianten.

Bild
^ Standard-Foto von der Restaurant-Terrasse

Bild
^ PB Bergstation

Bild
^ PB Strecke

Bild
^ PB Grande Motte. Das Teil ist einfach um ein X-faches fotogener als die U-Bahn in Les2Alpes ;-)

Bild
^ PB Grande Motte

Bild
^ IR-Pano (Tignes / Mont Blanc)

Bild
^ IR-Zoom gen Mont Blanc

Bild
^ Abfahrt an der PB

Bild
^ SL 3500, heuer war die linke Abfahrt auch wieder offen.

Bild
^ SL 3500. Wenn die nur nicht soooo lahm wären...

Bild
^ Blick vom SL 3500 zur PB

Bild
^ Abfahrt zur Leisse-4SB, unpräpariert, leider von der früh recht bremsig.

Bild
^ In der 4SB Leisse

Bild
^ Blick von der 4SB Leisse ins Sommerskigebiet

Bild
^ Talpano SL Rosolin und 4KSB Vanoise

Bild
^ Zoom Tignes und Trainingsmannschaften an der Vanoise, da ja die Rosolin-SL leider nicht liefen.

Bild
^ Abfahrt zur 4KSB Vanoise. Wie man links sieht, hat es hier noch seeehr viel Schnee heuer. Da gab's schon Jahre, da kam man in dem Off-Piste-Areal unter der 4KSB nur noch so gerade durch die Felsen durch.

Bild
^ Zum Grande Motte Gipfel

Bild
^ Off-Piste zur Vanoise, unten Tignes, oben hinten Mont Blanc

Bild
^ SL Rosolin, wg. eines Seilrisses gerade außer Betrieb.

Bild
^ SL Rosolin mit den jährlich größer werdenden Felsen .. Unten sind jetzt auch schon Felsen, also mit SL-Versetzen wird sich da auch nicht mehr viel spielen ....

Bild
^ SL Rosolin

Bild
^ SL Champagny (noch nicht Sommer-Fit) und PB

Bild
^ SL Champagny und PB

Bild
^ 4KSB Vanoise, ich war heute nicht der einzige, der im unteren Bereich im Off-Piste-Bereich unterwegs war. Liegt aber auch noch massig Schnee heuer.

Bild
^ Auf meiner Privat-Abfahrt an der Vanoise. Ist außer mir keiner gefahren, keine Ahnung warum :) (Hab ich auch gefilmt!)

Bild
^ SL Rosolin, PB, 4KSB, 3SB, ...

Bild
^ Standard-Vergleichs-Foto von der PB aus

Film:


Im weiteren Verlauf des Kurzurlaubs sollte sich herausstellen, dass diesmal der Tag in Tignes der beste Tag war - vom Schnee, vom Wetter, von allem eigentlich. Auch wenn man es von Jahr zu Jahr mehr spürt, dass Sommerski in Tignes eine bald zu Ende gehende Epoche sein wird - denn die Felsen werden von Jahr zu Jahr mehr und größer, und es gibt - außer den Seilliftem am Funpark an der Bergstation der PB - anscheinend keinen Lift, bei dem man sicher sein könnte, dass er in 10 Jahren noch in Betrieb sein wird :-(

Für den Abend wollte ich die Gegend gegenüber Tignes anfahren, da geht ja so eine Straße zu einem Stausee rauf. Wollte dort bis zum Sonnenuntergang bleiben, schlussendlich waren mir aber zu viel Stechmücken, so dass ich wieder retour nach Tignes fuhr.

Bild
^ Wolkenspiel

Bild
^ Wolkenspiel

Bild
^ Saut / Sassière

Bild
^ .. und in IR ..

Bild
^ Lac de Saut / Blick richtung Grande Motte

Bild
^ Zoom Grand Motte vom Lac de Saut

Bild
^ Rocher de Bellevarde mit PB (Val d'Isere)

Bild
^ Tignes by night

Bild
^ Tignes by night (im Mondschein)

Am Stausee unten hab ich auch noch Halt gemacht:

Bild
^ Nächtliche Langzeitbelichtung (20sec) vom Stausee unten bei Tignes (Lac du Chevril)

Bild
^ .. und in Gegenrichtung

.. und übernachtet hab ich am ParkplaTz der Talstation der Fornet-PB.

Bild
^ Nächtliches Talpano am Parkplatz der Fornet-PB

Bild
^ .. und in IR (25 sec Langzeit)

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 09.07.2012, 8:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Toller Auftakt Deiner Früh-Sommmerschitour.
Schade dass es bei mir dieses Jahr nicht geklappt hat im Juni noch mal zum Skilaufen zu gehen... Die Schneelage sieht ja zumindest in Tignes wirklich vielversprechend aus...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Pissaillas, 29.6.2012
BeitragVerfasst: Mo, 09.07.2012, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7682
Wohnort: innsbruck.at
29.6.2012

Am Freitag ging's zum Col de l'Iseran. Highlight ist auch hier immer die Off-Piste-Möglichkeiten am SL und der 4KSB. Wobei am SL ging heuer nicht viel - denn oben lag wesentlich weniger Schnee als letztes Jahr! Wo wir letztes Jahr so schön im Firn fuhren - heute alles schneefrei. Sogar der Gletscher war schon großflächig aper!

Weiter unten dagegen lag heuer mehr Schnee als im vergangenen Jahr. Also entweder hat's oben weniger geschneit, oder es war windiger bei den großen Schneefällen!?

Nachdem es nachts etwas geregnet hatte, gab es im unteren Bereich der Talabfahrt eine ungute dünne Bruchharschschicht in den ersten ca. 2 Stunden. Off-Piste wurde es auch so nach ca. 2 Stunden immer besser, und wie man am GPS-Track sehen kann, war ich auch wieder viel Off-Piste unterwegs. Außer mir allerdings keiner..

Bild
^ GPS-Track Col de l'Iseran 2012

Bild
^ Skigebiet vom Pass aus, Talabfahrt(en) noch genügend Schnee.

Vergleich 25.6.2011:
Bild


Bild
^ .. oben dagegen ein Schock: Wesentlich weniger Schnee als letztes Jahr!

Vergleich 25.6.2011:
Bild


Bild
^ Gletscher-SL

Bild
^ Hier konnten wir letztes Jahr noch großzügig Off-Piste fahren, heuer - alles aper!

Vergleich 25.6.2011:
Bild


Bild
^ Unten dagegen lag heuer mehr Schnee als im letzten Jahr, hier off-piste nahe der 4KSB (wobei, im Winter ist das ja eine Piste)

Bild
^ Ohne Beschneiung wäre heuer nicht mal mehr der SL in Betrieb gewesen - wesentlich weniger Schnee als letztes Jahr! Sogar der Gletscher ist schon stellenweise aper!

Bild
^ Parkplatz

Bild
^ Talstation eines ehemaligen Gletscher-SL

Bild
^ Strecke ehemaliger SL

Bild
^ In der 4KSB, rechts zu sehen die besage ehemalige SL-Talstation, unten mein Rückweg.

Bild
^ Off-Piste an der 4KSB. Außer mir ist hier heute keiner gefahren.

Bild
^ Off-Piste. Ziemlich sandig der Schnee.

Bild
^ Off-Piste kurz vor der Talstation, hier war heute der beste Firnschnee

Bild
^ An der SL-Bergstation. Leider wird ja um 12 Uhr zu gemacht ...

Bild
^ Unterer Bereich, sämtliche sichtbaren Spuren im Off-Piste-Bereich rechts der Abfahrt waren übrigens von mir ;-)

Vergleich 25.6.2011:
Bild


Achja, und eigentlich hatten sich ja k2k und Trincerone (samt Freundin) für heute angemeldet. Gekommen sind sie jedoch erst gegen 11:30 Uhr oder so? Immerhin durften sie somit gratis fahren - denn um 12 Uhr werden die Lifte ja leider schon geschlossen.

Später haben wir uns auf der endlich fertig gebauten Hütte an der Talstation der 4KSB zusammen gesessen - leider ohne auf die Preise zu schauen... und alle einen überteuerten Hamburger ohne Pommes (aber mit Salat) gegessen - plus Getränke - ich hab den Preis zum Glück schon vergessen ;-)

Hernach ging's über Maurienne und Col de la Croix de Fer nach Les2Alpes, wo sich die 3 ein Zimmer reserviert hatten. Komischerweise war es dann doch schon wieder spät abends, und bis wir alle geduscht haben und eine Pizzeria aufsuchten, war's dunkel.

Zwischenzeitlich hatten wir uns die Bestätigungsmails für unsere Reservierung in Alpe d'Huez geholt, wo dieses Wochenende - erstmals nach 2005 - Sommerski angekündigt wurde. Und zwar sogar an der Tunnel-Piste zur Talstation der PB runter!

Leider gab uns die Bestätigungsmail einen Dämpfer - die Tunnelpiste könne morgen nicht geöffnet werden. Wasserfälle und Seen unter dem Schnee haben die Schneedecke hier und da zum Einbrechen gebracht.

Nach langem hin und her haben wir uns daher auf Les 2 Alpes für den morgigen Samstag geeingt, denn die Tageskarte in L2A gilt auch nachmittags für sämtliche Seilbahnen, somit hat man hier mehr Möglichkeiten als man in AdH nachmittags hätte.

Nach dem Essen hab ich unten in L2A wieder einen Halt am Stausee gemacht, nachdem ich ja gestern in Tignes schon ein paar nette Langzeitbelichtungsfotos gemacht hatte.

Als ich so auf der Brücke stand, meine Cam an der Brüstung positioniert hatte und wartete, bis die 20-30 Sekunden lange Belichtung ablief, hielt plötzlich ein Auto mit jungen Leuten. Nerv. Was wollen die denn jetzt?! Don't do it! Don't jump! Wie, was? Neee, ich spring nicht, ich mach Fotos ....

Bild

Bild

Zum Übernachten ging's auf den Col du Lautaret, wobei ich noch kurz das Stück weiter zum Galibier gefahren bin....

Bild

Bild
^ Col du Lautaret

Bild
^ Col du Lautaret

Bild
^ Straße zum Galibier

Bild
^ Pano am Galibier

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 09.07.2012, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2707
Wohnort: Basel
Coole Sache - muss mir das Ganze später nochmals genauer ansehen. Sieht gut aus zum Sommerskifahren...

Etwas OT, aber: Soeben aus einem Urlaub aus Kreta zurück: Man glaubt es kaum, aber an den Südhängen des Psiloritis-Massivs (höchster Punkt 2456 Meter über Meer) lagen sogar noch etliche ausgedehnte Schneefelder, und das Anfang Juli! Laut Einheimischen habe es schon lange nicht mehr dermassen viel Schnee gegeben wie eben im letzten Winter. Hätte vielleicht sogar für ein paar Firnschwünge gereicht.

Von Harzwinter gibts übrigens im Alpinforum einen älteren, dennoch sehr interessanten Bericht über das LSAP-Gebiet auf Kreta:

http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=32&t=22535

Hier noch wie versprochen drei Bilder von Anfang Juli 2012 aus dem Süden Kretas. Die Schneefelder auf der Nordseite waren logischerweise noch um einiges ausgedehnter als die auf der voll der Sonne ausgesetzten Südhänge.

Blick von der Messara-Ebene bei Tymbaki in Richtung Psiloritis-Massiv mit dem 2456 Meter hohen Timios Stavros und seinen Firnschneefeldern:

Bild

Zoomaufnahmen:

Bild

Bild


Zuletzt geändert von intermezzo am Di, 10.07.2012, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pissaillas, 29.6.2012
BeitragVerfasst: Mo, 09.07.2012, 21:31 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2565
starli hat geschrieben:
Achja, und eigentlich hatten sich ja k2k und Trincerone (samt Freundin) für heute angemeldet. Gekommen sind sie jedoch erst gegen 11:30 Uhr oder so? Immerhin durften sie somit gratis fahren - denn um 12 Uhr werden die Lifte ja leider schon geschlossen.

Ich darf an dieser Stelle anmerken dass die beiden aufgrund technischer Probleme an der Blackbird erst so gegen halb zwei Uhr nachts bei mir waren und wir dann den Rest der Nacht durch gefahren sind. Immerhin haben wir zum Schluss noch eine frisch präparierte Raupenspur auf der Talabfahrt bekommen. Dafür und angesichts der halben Stunde Gratis-Sommerski habe ich dann auch gerne die 12 Euro für diesen komischen Hamburger gezahlt.

Ich werde dann hier bei Gelegenheit auch mal noch ein paar Bilder anhängen. Könnte aber ein paar Tage dauern.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 10.07.2012, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7682
Wohnort: innsbruck.at
Wo wir gerade beim Vergessen sind - in Tignes saß ich in der Vanoise-KSB, als 2 Tiefflieger (Abfangjäger?) genau über das Skigebiet gedüst sind (ca. von Nord nach Süd, so ca. über das Restaurant) - zumindest gefühlt waren die nur knapp über dem Boden und niedriger als der Grande Motte Gipfel. Bei der Geschwindigkeit und der Größe der Flugkörper muss man das wohl als "Milimeterarbeit" bezeichnen.

Bei der Gelegenheit kommen einem dann natürlich Gedanken auf - was passiert egtl, wenn so ein Abfangjäger im PB-Tragseil "hängenbleibt". Ist das PB-Tragseil so extrem verankert, dass der Abfangjäger abstürzt, würde der Abfangjänger das Seil einfach auffangen und mitziehen (ohne dass er was merken würde), oder würden gar Stützen und Stationen mit herausgerissen werden?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 10.07.2012, 12:02 
Offline

Registriert: Fr, 07.07.2006, 11:44
Beiträge: 60
Wohnort: Pfalz
bei der Trägheit der Masse, der Geschwindigkeit des Jets (700-900km/h) und des Flügelprofils ist es am wahrscheinlichsten, dass das Stahlseil fast ohne eine seitliche Bewegung einfach druchtrennt wird und das Flugzeug weiterfliegt.
Beim Unglück in Cavalese ist genau das passiert (s. wikipedia: Cavalese)

_________________
Signatur zur Zeit defekt...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Les 2 Alpes, 30.6.2012
BeitragVerfasst: Di, 10.07.2012, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7682
Wohnort: innsbruck.at
Oh, die Option hatte ich in meinen Gedanken gar nicht berücksichtigt..

30.6.2012 - Les 2 Alpes

Der Wecker klingelte mich heute nicht so früh aus dem Bett. Es wehte ein starker Wind und ich befürchtete schon das schlimmste - wäre ja nicht das erste (und auch nicht das zweite) Mal gewesen, wenn ich in L2A vor verschlossenen Türen stehe.

Aber die Befürchtungen waren erst mal umsonst, die Bahn fuhr, als ich um kurz nach 7:30 an der Talstation ankam. Erstmals hab ich hier einen Gondeleinweiser gesehen (zählt ab am Eingang und dann einsteigen), so dass die Wartezeit nicht so groß war.

Oben an der Mittelstation angekommen, gab es aber keine Einweiser, daher war dort nochmal 5-10 Minuten Warten angesagt. Und spätestens in der 2. Sektion war meine Befürchtung wieder da - extremer Sturm. Ufz. Ob da heut überhaupt die Sessellifte gehen?

Die 3SB stand schon mal still. Vorsichtig gespäht - gut, die 4KSB geht. Gleich mal fahren, bevor die eingstellt wird.

Off-Piste an der 4KSB ging's ebenfalls ganz gut. Ohne die 3SB muss man zur Talstation der U-Bahn, was aufgrund des enormen Gegenwindes und des bereits bremsenden Schnees hier "unten" eine ziemliche Schieberei war.

Rauf mit der U-Bahn und dann das nächste "war ja klar": Der oberste SL hatte auch "Sturm-Frei". Schade.

Über die geniale Dôme-Piste ging's wieder zur 4KSB, wo ich nochmal die Off-Piste-Variante gefahren bin. K2k und Trincerone samt Freundin waren inzwischen auch hier und konnten gerade noch mit der 4KSB fahren, denn jetzt wurde auch sie Opfer des Sturms.

Gleichzeitig wurden auch sämtliche SL - mit Ausnahme des kurzen am Funpark - eingestellt. Wir sind noch 2 oder 3x die U-Bahn und den kurzen SL gefahren. Die U-Bahn wäre zwar noch ein paar Mal weiter gefahren, aber mit dem Sturm und dem Fußweg war uns das auf Dauer doch zu blöd, gegen 11:40 Uhr haben wir's gelassen.

Zwischenzeitlich gesellte sich noch Jerome zu uns, der - ähnlich wie ich - auch mal "anders wo" skifährt. Heuer war er z.B. monatelang in Osteuropa und Asien unterwegs (bis runter in den Iran und nach Dubai): http://www.plan-neige.org/wordpress/le-topo/

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Jandri 2, eine Abfahrt hätte einen etwas längeren Fußweg bedeutet.

Bild
^ SL Puy Salie

Bild
^ Von der 4KSB Signal zum Gletscherbereich. Die 3SB war wg. Wind nicht in Betrieb.

Bild
^ Begstationen SL Puy Salie und U-Bahn, der neue Verbindungs-SL und SL Lauze waren wg. Wind nicht in Betrieb

Bild
^ Dôme-Abfahrt zu den SBs

Bild
^ In der 4KSB. Wem wohl die C4-Ski gehören? :)

Bild
^ Um 10:30 Uhr der einzige SL, der noch in Betrieb war: Der kurze am Funpark. Kurze Zeit später auch hier: Sturm-Aus.

Bild
^ Freie Fahrt um kurz nach 11 Uhr, der Vorteil wenn die Lifte wg. Sturm zu sind - sind auch die Trainingsgruppen weg. Bemerkenswert: Die schlechte Sicht.

Bild
^ Standard-Foto vom Restaurant aus

Nachdem an der DMC talwärts noch viele Leute anstanden (obwohl die Trainingsgruppen schon lange aufgehört hatten), blieben wir noch etwas am Restaurant oben. Später, an der Mittelstation, gab es dann nochmal Wartezeiten (und zwar nicht nur an der DMC Jandri 1, sondern auch an der PB, die ja ein 2. Zubringer auf anderer Trasse ist. Irgendwie unverständlich.)

Bild
^ PB und 3 unterschiedlich gefärbte Seen!

Crazy wie ich bin und ein Schneefeld entdeckte, hab ich noch eine kurze Abfahrt an der Mittelstation eingelegt :) K2k müsste ein Foto haben.

Hier haben wir uns auch schon wieder getrennt, ich bin mit der DMC talwärts, nachdem kaum mehr Wartezeiten waren und in der Nähe meines Autos in das "Take Away" - Fastfood-Restaurant. Kebap + Pommes + Cola + BBQ-Sauce für 7,90 € - das geht für einen französischen Skiort mehr als OK.

Bild

Die Diable 4EUB, das schöne alte Poma-Oeuf, das heuer auf anderer Trasse ersetzt wird, wäre noch in Betrieb gewesen - aber wg. des Sturms heute nachmittag leider nicht mehr :-(

Aber auch Jandri 1 war jetzt eingestellt, so dass ich nicht, wie vorgehabt, dort mit meinem Bergmönch rumkurven konnte.

Was blieb waren die 4SB Vallée Blanche und die DSB Mont de Lans. Aber ... von hier aus runterfahren und unten an der DSB dann vor geschlossenen Toren stehen? Ne. Dann lieber erst mal mit dem Auto runter, mit der DSB rauf, rüber zur 4SB laufen und mit der 4SB rauf.

Gesagt getan. Natürlich fiel ich mit meinem Bergmönch am Rücken schwer auf, denn im Gegensatz zu DE und AT ist das Teil in FR vermutlich noch unbekannter. Einer der Seilbahnangestellten an der 4SB musste mich sogar fotografieren!

Jedenfalls, die 4SB fuhr auch sehr langsam und blieb auch mal länger stehen. Nicht viel später wurde auch diese aufgrund des Sturms eingestellt.

Für's erste wollte ich die grüne Abfahrt machen. Grün ist ja bekanntlich der leichteste Schwierigkeitsgrad. Aber gleich oben waren ein paar enge, schräge Kurven, mindestens bei einer musste ich absteigen. Zum Glück war ja nix los. Ein kleines Trainingsareal gab's hier oben auch noch, würd ich auch gern öfters fahren, um einfach mehr Gefühl zu bekommen. Auch wenn ich wahrlich nicht vor habe, diese Trails irgendwann runter rasen zu können.

An der DSB Mont-de-Lans gibt's 2 Abfahrten, eine rote, wo sehr viele unterwegs waren, und eine blaue, die jedoch gesperrt war. Nach kurzer Unterhaltung mit einem Liftwärter hab ich mich entschieden, sie dennoch zu fahren. Man müsse halt auf die ausgewaschenen Bereiche usw. aufpassen. Hab ein paar Mal absteigen müssen. Weiter unten ging's im Prinzip zwar besser, aber teilweise meterhohes Gras und man hat die Spur gar nicht mehr gesehen - und musste aufpassen, dass man nicht plötzlich in einer fehlenden Brücke hängenbleibt.

Bild
^ GPS-Track 2012, Blau der kurze Ski-Vormittag, Rot der Bergmönch-Nachmittag

Bild
^ Talstation DSB Mont de Lans

Bild
^ DSB Mont de Lans Talstation

Bild
^ DSB Mont de Lans

Bild
^ DSB Mont de Lans und Abfahrt

Bild
^ DSB Mont de Lans, 4SB Petite Aiguille, 4SB Côte, 4SB Valée Blanche

Bild
^ Tal-Pano Bergstation 4SB Valée Blanche

Bild
^ Bergstation der stillgelegten DSB Bons

Bild
^ Les 2 Alpes

Bild
^ Ex-DSB Bons

Bild
^ Ex-DSB Bons

Bild
^ Grüne Abfahrt, gleich am Anfang ein paar Kurven - ein paar davon waren mir ehrlich gesagt zu steil (die linke in der Mitte)

Bild
^ Ex-DSB Bons

Bild
^ Anfänger-Trainingsareal im oberen Bereich am grünen Trail der Vallée-Blanche-4SB. Bis auf die Jumps bin ich alle Sachen 1-2x gefahren.

Bild
^ Auch das grüne Stück an der 4SB Côte (Verbindung Vallée Blanche zu den unteren SBs) war mir stellenweise zu schwierig. Wie sind dann erst die blauen, roten und schwarzen Trails?! :)

Bild
^ Côte, Mont-de-Lans und Petite-Aiguille

Bild
^ Abfahrt Mont-de-Lans

Bild
^ Abfahrt Mont-de-Lans mit Bergmönch

Die Zeit verging, und ich wollte ja noch einkaufen. Erst am Supermarkt in Bourg d'Oisans, aber da bekam ich nicht das, was ich wollte. Andere Supermärkte auf den Weg nach Grenoble hatten bereits zu (war bereits kurz vor 20 Uhr), also ging's eben bis nach Grenoble bzw. ins Industrieviertel von Echirolles, ins Einkaufszentrum, wo ein riesiger Leclerc war. So riesig, dass es sage und schreibe mindestens 55 Kassen gibt (hinter mir könnten im Elektronik-Bereich sogar noch ein paar gewesen sein):

Bild
^ Zu sehen die Kassen mit den Nummern 52-54

Ich bekam das, was mir noch gefehlt hat, u.a. einige Quiches aus dem Kühlregal. Danach noch kurz zum Kentucky und zurück zum Col du Lautaret. Bzw. gleich weiter um Col du Galibier, denn dort gab es noch Schneereste, die ich zum Kühlen meines Einkaufs verwenden wollte.

Auf dem Weg zum Galibier überholte mich plötzlich ein Auto, bremste ab - ach was, Trincerone & Co hatten sich entschieden, einen kleinen Nachtbesuch am Galibier zu machen!

Oben gab es einen noch schlimmeren Sturm als gestern, man konnte kaum stehen, stellenweise gab es regelrechte Sandstürme. Krass.

Für ein paar Langzeitbelichtungen auf der Nordseite hat's aber auch noch gereicht:

Bild
^ Danke an Trincerone für die Lichterspur ;-)

Bild

Bild

Hier konnte ich dann auch 2 1,5l - Flaschen mit Schnee füllen und in die Kühlbox stellen, damit meine Quiches nicht verderben. Zum Übernachten bin ich aber wieder auf den etwas windstilleren Col du Lautaret gefahren.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Alpe d'Huez 1.7.2012
BeitragVerfasst: Do, 12.07.2012, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7682
Wohnort: innsbruck.at
1.7.2012

Heute hab ich mir den Wecker etwas später gestellt - erst um 6:50 stand ich auf. Allerdings war die heutige Nacht alles andere als ruhig, mehrmals wurde ich durch Regentropfen aufgeweckt. Wenigstens gab's keinen Sturm..

.. zumindest bis ich einige km ins Tal gefahren bin - da war er dann wieder, der Sturm. Na toll. Das war's dann sicher für heute.

Angekommen in Alpe d'Huez die Gewissheit - Starker Sturm (jenseits der 80 km/h) und dann auch noch Gewitterwarnung - die Lifte bleiben voraussichtlich den ganzen Tag geschlossen.

Kurze Nachfrage - gestern wären sie in Betrieb gewesen. Tja. Das Sommerskirevival in Alpe d'Huez haben sich wohl alle Beteiligten anders vorgestellt. Statt 2 Tage Ski inkl. Tunnel-Piste gab's nur 1 Tag an der 4SB. Vielleicht in 2-3 Jahren wieder.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet)

Bild
^ Zoom Alpe d'Huez von Les 2 Alpes von gestern

Bild
^ Zoom Alpe d'Huez von Les 2 Alpes von gestern

(
Und im Vergleich:
Bild
^ 24.6.2010 - da lag doch wesentlich mehr Schnee als heuer - und man kam damals nicht auf die Idee eines Sommerski-Revivals
)

Bild
^ Mein Fusion im neuen Sommer-Schlaf-Modus mit Ski und Bergmönch

Bild
^ DMC

Bild
^ Die 2 Sektionen DMC und die PB, sowie die Gletscher-4SB

Bild
^ DMC in IR

Bild
^ Auf beiden Seiten starten hier interessanterweise Dreifach-KSSL!

Bild
^ Pano an den Talstationen. Links der andere Trippel-KSSL

Bild
^ 3 KSSL und eine 4SB parallel. Könnte krass voll sein auf den Pisten hier ...

Bild
^ Korb-GUB

Bild
^ Korb-GUB

Bild
^ Korb-GUB

Bild
^ Poutran-EUB, dahinter DMC, im Vordergrund eine ehemalige DSB?-Stütze. (HDR)

Bild
^ DMC-Stütze

Bild
^ Interessante Bergstation der PB Rousses

Bild
^ See

Bild
^ Rechts die Poutran-EUB, die von Oz raufführt. Könnte 'ne coole Piste sein, zumindest das Stück hier..

Bild
^ Stylische Mittelstation der Poutran-12EUB

Somit trennten wir uns wieder, ich nahm die zeitlich längere, aber mautfreie Strecke über diverse Pässe (Col du Glandon, Col de Tamié, Col du Marais). Hatte mir noch überlegt, mit der Salève-PB zu fahren, aber als ich dort war, bei dem bedeckten Himmel und so - hatte ich dann auch keine sonderliche Lust. Netterweise gibt's hier in der Nähe gleich 2 Buffalos, so dass ich dort gegen 13:30 zu Mittag aß und dann über den Genfersee wieder heim fuhr. Wobei es mehrere Stau-Stellen gab, irgendwann wurd's mir dann zu blöd (und richtung Zürich war ja noch der eine oder andere gemeldet), so dass ich die Autobahn über Luzern gefahren bin. Trotz des Nicht-Skifahrens heute kam ich so trotzdem erst nach 20 Uhr heim.

Bild
^ Salève-PB

Bild
^ Einkauf, bissl weniger Naschsachen als sonst .. ;-)

(Ende)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 31.07.2012, 0:16 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 638
Wohnort: Nürnberg
Sehr verspätet vielen Dank, Starli, für die wie immer schön anzuschauenden und spannend zu lesenden Impressionen!

Eine Frage und eine Bitte zu Pisaillas:
- sind egtl. zwei Abfahrten an der 4-KSB beschneit? Oder nur eine und weiter oben gibt es eine Variante?
- könntest Du vielleicht Deinen GPS-Track in 2-D auch einstellen bitte? Ich würde gerne für eine Kartierung den Verlauf der Abfahrten in eine Top-Karte verzeichnen und da sind die Tracks perfekte Vorbilder. Deshalb auch die Frage nach dem Umfang der Beschneiung: Geht die bis zur Bergstation der 4-KSB oder sogar noch ein Stück darüber hinaus?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 31.07.2012, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7682
Wohnort: innsbruck.at
Marius hat geschrieben:
- sind egtl. zwei Abfahrten an der 4-KSB beschneit? Oder nur eine und weiter oben gibt es eine Variante?
Anhand der Bilder sollten 2 Abfahrten beschneit sind. Allerdings waren nur noch 1,5 fahrbar. Ok, ganz 2 sind's nicht ganz, da die eine ja erst an der SL-Talstation losgeht.

Marius hat geschrieben:
Deshalb auch die Frage nach dem Umfang der Beschneiung: Geht die bis zur Bergstation der 4-KSB oder sogar noch ein Stück darüber hinaus?
Soweit ich das auf den Bildern oben sehe, liegt oberhalb der KSB Gletscher und es sind keine Schneilanzen zu sehen. Vor Ort aufgepasst hab ich da nicht..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 31.07.2012, 13:07 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2565
starli hat geschrieben:
Marius hat geschrieben:
Deshalb auch die Frage nach dem Umfang der Beschneiung: Geht die bis zur Bergstation der 4-KSB oder sogar noch ein Stück darüber hinaus?
Soweit ich das auf den Bildern oben sehe, liegt oberhalb der KSB Gletscher und es sind keine Schneilanzen zu sehen. Vor Ort aufgepasst hab ich da nicht..

Die Beschneiung geht bis ca. auf Höhe Bgst. 4KSB. Es gab 2008 im Winter noch eine oder zwei Schneilanzen die weiter oben standen. Die habe ich aber bei den Sommerski-Besuchen letztes und dieses Jahr nicht mehr gesehen. Da diese Lanze(n) wahrscheinlich seinerzeit auf Firn/Eis stand(en), könnte es sein dass man sie vielleicht auch nur temporär abgebaut hat.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.10.2012, 17:49 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
@k2k: sind Deine Bilder eigentlich irgendwo online?

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.10.2012, 21:50 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2565
Hmm, hab ich wohl irgendwie vergessen...

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 31.10.2012, 22:48 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Würde mich jedenfalls freuen, wenn Du noch mal ein hochlädts, wenn es mal passt..

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de