Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 18.11.2017, 11:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 19.06.2017, 21:28 
Offline

Registriert: Mi, 18.08.2010, 4:52
Beiträge: 173
Wir waren am Sonntag gg. 8.10 am Parkplatz und hatten extra nach deinen Autos Ausschau gehalten (Starli am Saisonschlusstag ned da? Never!) dein Qubo stand noch nicht da erst als wir gegen 13 Uhr im Tal waren war er da :) Du warst ja am linkestmöglichen Platz vor der Talstation gestanden :)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19.06.2017, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6839
Wohnort: innsbruck.at
"Links" aber auch nur, wenn du in Richtung Tal schaust.. Am Sonntag stand ich (vom Ankommen aus betrachtet) auf der rechten Seite vor dem Gatter. Am Samstag stand ich auf der linken Seite vor dem Gatter, weil daa komischerweise noch keiner stand (alle standen rechts), hatte aber 1 Platz frei gelassen (der erste Platz steht dort doch recht schräg) - da hat sich dann im Laufe des Tages auch noch einer hingestellt. Am Samstag hatte ich noch dazu das Glück, dass die Tür zur Treppe bereits offen war, was zusätzlich Weg erspart hat. Noch näher hat man es, wenn man oben relativ nahe des Restaurants parken kann und die Tür am Ausgang offen ist (sofern man keinen Skipass kaufen muss, versteht sich).

Ach übrigens, am Samstag waren m.E. mehr (private) Skifahrer oben als am Sonntag.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Stubaier Gletscher, 23.7.2017
BeitragVerfasst: Mo, 24.07.2017, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6839
Wohnort: innsbruck.at
So, 23.7.2017

Nachdem ich dieses WE doch Zeit gehabt hätte, wäre ich ja gern auf den Hintertuxer zum Skifahren rauf - aber das Wetter schien mir nicht lohnenswert zu sein, die Nacht nicht klar und ab Mittags jeweils Regen. Da auch andere Besuche bei dem Wetter nicht sinnvoll erschienen und ich nicht wieder nur daheim sein wollte, fuhr ich am heutigen Sonntag eben mal auf den Stubaier. Hatte ich mir schon länger mal vorgenommen, im Sommer, wenn so gut wie kein Schnee mehr ist, raufzufahren. Dass das heuer schon im Juli sein wird, ist natürlich eher bedauerlich ..

Bedauerlich auch, dass das Wetter selbst morgens nicht so schön war wie gemeldet..


Bild
^ 3S Sektion 1

Bild
^ Fällt einem im Winter nicht auf, da geschlossen: Unter den Sitzen sind Lüftungsschlitze, die geöffnet werden können

Bild
^ Mittelstation

Bild
^ 3S Sektion 2

Bild
^ Zoom Vermattung Fernau-KSB

Bild
^ Zoom Vermattung und Gletscherende Fernau-KSB

Bild
^ Schaufelspitze

Bild
^ Gletscherende Eisgrat / Fußweg Eishöhle

Bild
^ Eisgrat vs. Daunferner

Bild
^ Rotadl-KSB

Bild
^ Übergang Daunferner. Schwer zu erkennen, wo da überall noch Eis unterm Schutt ist..

Bild
^ Eisjochlifte

Bild
^ Nur abgebgrochene Felsen

Bild
^ Vmtl. auch nur Schutt und abgebrochene Felsen - sonst wäre das in den letzten 2 Jahren vmtl. stärker und anders ausgeapert..

Bild
^ Übergang Daunferer/Rotadl

Bild
^ Eisjoch

Bild
^ Eisjoch-Bergstation. Hier oben bringen die Matten wohl recht wenig, zumindest in normalen Sommern, wenn hier oben noch Nährgebiet ist. Könnte heuer eng werden, der Sommer dauert ja noch..

Bild
^ Shades of Grey (and Brown)

Bild
^ Schaufeljochbahn in SW+R

Bild
^ Abfahrt Schaufeljochbahn-Gaißkar

Bild
^ Gaißkarferner

Bild
^ Abfahrt Schaulfejochbahn. Das Gehen auf dem Vlies ist recht ungewöhnlich, aber dankenswerterweise nicht rutschig.

Bild
^ Gaißkarferner Funpark

Bild
^ Gaißkarferner

Bild
^ Na, ob der Schnee hier unter den Matten noch bis zum Saisonstart im September überleben wird?

Bild
^ Gaißkar vs. Fernau

Bild
^ SL Windachferner. Der Wanderweg wird mit der Pistenraupe präpariert

Bild
^ Jochdohle

Bild
^ Gaißkarferner Funpark

Bild
^ Gaißkarferner Funpark

Bild
^ SL Windachferner. Selbst hier wäre heuer Mitte Juli kaum noch sinnvoll Skifahren möglich :( Und: Das Depot an der DSB-Talstation ist riesig, wozu auch immer man hier so ein riesiges Depot braucht?!

Bild
^ Eisjoch-Übergang. Da die Pistenraupe hier fahren muss, können keine Matten gelegt werden. Wird aber langsam problematisch werden ..

Bild
^ SL Gaißkarferner

Bild
^ Schaufeljoch-Gaißkar. Die alten Matten könnte man ja auch mal entsorgen, statt vergammeln lassen.

Bild
^ Schaufeljoch-Gaißkar/Jochdohle

Bild
^ IR-Foto vom Eisjoch-Hang

Bild
^ Pflanzenwachstum auf über 3000m (IR)

Bild
^ Pflanzenwachstum auf über 3000m (IR)

Bild
^ Eisjoch-Eisgrat-Hang von der Plattform

Bild
^ Eisjoch-Übergang

Bild
^ Eisjoch-Vermattung

Bild
^ Windach-Wildspitz. Den See auf der ehemaligen DSB-Trasse gibt's doch noch.

Bild
^ Zoom Eisgrat/Gamsgarten

Bild
^ Zoom Rotadl

Bild
^ Auch hier zum Glück nur Schutt auf dem Gletscher

Bild
^ Abfahrt richtung Fernau. Das Depot hab ich schon im Frühjahr nicht kapiert, jetzt noch weniger. Andererseits, die letzten Jahre war es auf der Piste und da war es dann extrem eisig.

Bild
^ Eisjoch-Hang / Vermattung Eisgrat

Bild
^ SL Eisjoch in SW+R

Bild
^ Gletscherstütze SL Eisjoch

Bild
^ Gletscherstützen

Bild
^ Ex-SL Eisjoch, 1976 - Bild hängt in der Station Eisgrat

Bild
^ Zeitungsartikel vom Tag nach der Eröffnung. Den ersten Sommer musste man also tatsächlich von der Mittelstation zum SL Eisjoch am Gamsgarten zu Fuß rauflaufen. Damals nur 30 Minuten. Oder mit dem Heli. Heutige Skifahrer würden wohl länger brauchen ,-)

Bild
^ Noch ein altes Bild aus den 1970ern - nur die Bildunterschrift ist Quatsch.

Bild
^ Eisjoch-Steilhang / Daunferner. In den 70ern dürfte der Gletscher noch bis zu den Schneekanonen gegangen sein

Bild
^ Eisjoch-Steilhang. Wird auch schon lange nicht mehr vermattet.

Bild
^ Talstation und Parkplätze. Komisch, dass die meisten Autos nicht dort stehen, wo man den wenigsten Fußweg hat ;-)

Und noch 2 Zoom-Fotos ins Ötztal, leider sehr schwierig mit den Wolken:

Bild
^ Zoom Ötztaler (Tiefenbachferner) vom Stubaier

Bild
^ Zoom Ötztaler vom Stubaier

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 24.07.2017, 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1424
Sehr sehr traurig die Lage auf den Gletschern. Wohl der schlimmste Sommer seit dem unheilvollen 2003. Hinzu kommt vor allem, dass es im vorhergehenden Herbst und Winter viel zu wenig geschneit hat. Traurig. Wird der Gletscherschwund jemals umkehrbar sein?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 25.07.2017, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Manchmal hoffe ich auch das es doch mal irgendwann sein könnte das die Gletscher wieder wachsen, aber das wird zumindest während meiner Lebzeit ein Traum bleiben.
Als ich mit Petz am Stubaier war, sind wir auch verwundert gewesen wie es die letzten Jahre dort geschmolzen ist. Wir haben zwar seit 2013 jährlich einen Sommerausflug zur Jochdohle gemacht bis auf letzten Sommer wo es zum Rotadlkopf mit der KSB ging, aber dieses Jahr ist es uns auch verstärkt aufgefallen das der Stubaier einiges an Masse verloren hat. Die scheinen mit den Kaunertalern am stärksten derzeit betroffen zu sein mit Gletscherschwund. Andererseits sind es auch die Gebiete die keine Beschneiung auf Gletscherflächen haben. Hintertux und Pitztal können da mehr ausrichten mit der schlagkräftigen Beschneiung + Vermattung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Stubaier Gletscher, 16.9.2017
BeitragVerfasst: Sa, 16.09.2017, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6839
Wohnort: innsbruck.at
16.9.2017

Stubaier hatte heute Saisonstart und mein Freizeitticket gilt ja noch bis Ende September, also bin ich natürlich auch trotz des schlechten Wetters rauf, die paar Tage noch auskosten, da ich im Herbst heuer keine Saisonkarte haben werde. Etwas kurios ist die aktuelle Öffnung:
- Eisgrat 1 (Fußgänger + Zubringer Skifahrer)
- Eisgrat 2 (nur Fußgänger)
- Schaufeljoch (nur Fußgänger)
- Gamsgarten 2 (Zubringer Skifahrer)
- Rotadl (Zubringer Skifahrer)
- kurzer SL Daunferner (Skibetrieb nur am SL)
- Restaurant+Intersport nur am Eisgrat offen (nicht am Gamsgarten)

Sicht war durchaus OK, aber es hatte die ganze Zeit geschneit (mittags mit etwas Sonne durch den Wolken etwas weniger), der (unpräparierte) Neuschnee auf den Pisten war anstrengend aufgefahren, abseits bzw. die ersten Spuren in den jeweiligen Bereichen gingen ganz gut, aber letztes WE in Sölden ging's wesentlich besser. Trotz des schlechten Wetters war auch einiges los. Bin nur ca. 2h Skifahren gewesen und nachher noch zum Schaufeljoch rauf.

Bild
^ Schneefall bis Mittelstation

Bild
^ Ausstieg Rotadl-KSB, das Schneedepot hier wurde bereits komplett verteilt.

Bild
^ So gut war die Sicht nur kurz / Bereich Rotadl-Eisgrat

Bild
^ Es war doch nur der kurze Daunferner-SL in Betrieb. Und der Felsbereich mittig/rechts ist mittlerweile auch schon ganz schön groß.

Bild
^ SL Daunscharte

Bild
^ SL Daunferner, gibt momentan 5 Abfahrtsbereiche, 3 links und 2 rechts. Im Trainingsareal ganz rechts war aber heute so ziemlich keiner unterwegs. Ich hab's zweimal probiert, der Neuschnee ließ sich ja gut fahren, aber die Sicht runterwärts ergab null Kontrast, so dass es keinen Sinn gehabt hatte. So gut wie in dem Bild war die Sicht nur ganz kurz.

Bild
^ Mittelstation, obwohl man von der Eisgrat- zur Gamsgartenbahn umsteigen muss, hat man die Gondeln hier so blöd garagiert, dass man morgens beim Rauffahren nicht einfach rüber gehen kann, sondern umständlich treppab, treppauf gehen muss ..

Bild
^ SL Eisgrat, vielleicht nächstes WE in Betrieb?

Bild
^ Eisgrat-Schaufeljoch

Bild
^ Es gibt anscheinend 2 Fels-Schutthaufen links vom SL Eisgrat, jetzt NACH den ersten Schneefällen muss man das erst bereinigen ..

Bild
^ Die Raupen transportieren den kleingehackten Felshaufen zum Pistenrand. Ob das jetzt wirklich nur ein Schutthaufen war oder doch ein Fels von unten ausgeapert ist, ist also nach wie vor nicht exakt zu erkennen .. Vor ein paar Tagen, noch vor dem Neuschnee, sah das jedenfalls recht "ansehnlich" auf der Webcam aus ..

Bild
^ Schaufeljoch-EUB

Bild
^ Der Weg Schaufeljochbahn-Jochdohle ist mittlerweile auch wieder fahrbar - vielleicht ja dann nächstes WE mit Ski? Oder vielleicht besser abgeschnallt, scheint wohl recht steinig zu sein..

Bild
^ SL Gaißkar

Bild
^ Eisjoch

Bild
^ Der abtransportierte Steinhaufen

Bild
^ Die Abfahrt vom Rotadl zum Eisgrat wurde anscheinend ebenfalls bereits mit Depotschnee versorgt, na vielleicht nächstes WE dann offen. Die Abfahrt von der DSB Wildspitze zum Daunferner schien jedenfalls auch schon präpariert.

Bild
^ Vor Krössbach gibt's ne ungewöhnliche Baustelle - die Straße wurde ein Stück verlegt und ein tiefes Loch gegraben und irgendwelche Stützmauern werden dort nun gebaut, wo bisher die Straße ging ..

Bild
^ Ebenfalls neu: Bei beiden Ortseinfahrten in Krössbach werden nun die 80 km/h aufgehoben, d.h. der ganze Ort ist jetzt nur noch 50 km/h :-( Da konnte man immer gut überholen, rauf- wie runterwärts (am anderen Ortsende).

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 17.09.2017, 8:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Scheint so als ob der Weg von der Schaufeljochbahn zur Jochdohle abgebaggert wurde (Vermattungsschnee der letzten Jahre) und der Rest mit Schutt aufgefüllt wurde um wieder als Weg durchzugehen. Es wird endlich Zeit das die Stubaier ihren Gletscher beschneien können, in den Randbereichen wäre genug Platz um ähnlich wie in Hintertux die Leitungen zu verlegen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Stubaier Gletscher, 17.9.2017
BeitragVerfasst: So, 17.09.2017, 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6839
Wohnort: innsbruck.at
17.9.2017

Das Wetter heute war teils schlechter, teils besser als gestern - manchmal sogar beides gleichzeitig. Pisten waren aber heute besser (weniger aufgefahren, vmtl. weil morgens präpariert).

Morgens hatte es bis fast Talstation Gamsgartenbahn Schnee. Am Gamsgarten gab's eine Skispur richtung Abfahrt vom Daunferner - entweder schon einer runter gefahren oder ein Skitourengeher? Aber oben hab ich die Spur nicht mehr entdeckt.. Abfahrt wäre schneehöhenmäßig wohl mit alten Ski bis Gamsgarten bzw. erst recht zum Eisgrat gegangen - hab aber auf beides verzichtet. Schneekanonen liefen heut auf der Abfahrt vom Daunferner zum Gamsgarten.

Bei der Bergfahrt Rotadl-KSB wurde Bügel samt Haube zwangsverriegelt - es war nicht möglich, während der Fahrt oder vor der Station zu öffnen. Wusste gar nicht, dass das bei "normalen" KSBs auch geht. Nerv.

Bild
^ Parkplatz morgens (nachmittags waren hinter der Station am Parkplatz noch wesentlich mehr Auto)

Bild
^ Mittelstation, könnte man ja fast eine Abfahrt wagen..

Bild
^ Gamsgarten

Bild
^ Sicht im unteren Bereich war heute besser, ebenso die Pisten.

Bild
^ Mein einsamer Zopf im rechten Trainingsareal - weiter unten sind später doch noch einige rein gefahren, nachdem sie mich wohl mehrmals gesehen haben. Ist ja ganz nett, wenn es keiner checkt, dass der Bereich nicht gesperrt, aber präpariert ist ;)

Bild
^ Abfahrt am Eisjoch-SL wird präpariert, wird nächstes WE hoffentlich offen sein.

Bild
^ Talfahrt mit der Rotadl-8KSB - der Vorteil: Die Ski haben im Gegensatz zu einer DSB rechts neben einem Platz :-)

Bild
^ Felsriegel Eisjoch/Eisgrat-Steilhang, mit wohl neuem Skiweg?

Bild
^ An der Mittelstation lagen vor dem Eingang zur Talfahrt 3S 3 tote Vögel .. wohl in der Nacht erforen?

Bin wieder bis ca. 13 Uhr geblieben. Bis nächstem WE könnte der SL Eisjoch + der Skiweg vom Daunferner zum Eisgrat offen sein, evtl. sogar die Runde über die Wildspitz-DSB, und wenn nicht nächstes, dann übernächstes WE.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Stubaier Gletscher 23.+24.9.2017
BeitragVerfasst: So, 24.09.2017, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6839
Wohnort: innsbruck.at
23.+24.9.2017

Wie letztes WE gehofft und etwas erwartet, wurde im Laufe der Woche einiges geöffnet - SL Eisjoch, 8EUB Schaufeljoch, SL Windachferner, DSB Wildspitz .. und die 8KSB Rotadl blieb auch noch in Betrieb, so dass man die noch geschlossenen Abfahrten zum Gamsgarten fahren konnte. Für Mitte/Ende September also ein nicht ganz alljährliches Angebot.

Die Wettervorhersagen waren etwas unsicher, der Samstag war der wesentlich sonnigere Tag (nach Mittag dann bedeckt), der Sonntag dagegen brachte leider über Nacht Neuschnee und ab Mittag Nebel und Schneefall/Eisregen. Pisten waren somit am Samstag wesentlich besser, mir persönlich gefielen sie mir letzte Woche aber teils viel besser. Außer dann nachmittags in den Trainingsbereichen, aber da ich bereits gegen 8:20 Uhr da war, bin ich um 14 Uhr wieder runter und wollte dafür am Sonntag später rauf und nachmittags länger bleiben - da war das mit dem Neuschnee über Nacht und dem schlechteren Wetter am Sonntag auch noch nicht so klar gewesen. So bin ich am Sonntag zwar erst um 11 Uhr oben gewesen, aber um 14 Uhr bei dichtem Nebel und Schneefall wieder runter.

Los war am Samstag auch einiges, so dass der lange SL Daunferner vormittags für 1-2 Stunden in Betrieb genommen wurde (obwohl die Abfahrt weiterhin mit den Schildern abgesperrt war ;) ). Die Abfahrt(en) zum Gamsgarten waren steinmäßig problemlos - mehr Steine hatte es dann auf dem Skiweg vom Rotadl/Daunferner zum Eisgrat. Am Sonntag bin ich sie aber nicht gefahren, weil die Pisten am Samstag nachmittag so weich waren, dass ich befürchtete, dass es am Sonntag ohne frische Präparierung ziemlich grausig werden würde. Und nachmittags war's eh neblig.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, bis auf das letzte alle vom Samstag)


Bild
^ In den letzten Tagen sind einige zur Mittelstation gefahren. Ich hätte zwar heute auch die passenden Ski dafür dabei gehabt, hab aber doch davon abgesehen.

Bild
^ Gamsgarten

Bild
^ 8KSB Rotadl, die Abfahrt links sind auch einige runter. Heute aber wohl erst ab ca. Mittag fahrbar, da der Schnee offpiste etwas angefroren war. Nachmittags dann angenehm weich, aber einmal hatte mir gereicht.

Bild
^ Noch geschlossene, aber bereits rege befahrene Abfahrt Daunferner-Gamsgarten, steinmäßig kein Problem, morgens aber teils unschön angefroren, später angenehmer. Die beiden Depots im Bild sind noch nicht verteilt.

Bild
^ Steilhang am Eisgrat, man beachte auch das Loch auf der Abfahrt vom Eisgrat her runter - deshalb war es wohl nötig, den Weg zu baggern.

Vergleichsfoto 1.10.2016, da ist doch einiges weniger heuer, insb. im linken Bereich, wo jetzt der Weg ist:
Bild


Bild
^ SL Eisjoch

Bild
^ Blick richtung Fernau / Mittelstationsabfahrt. Am Depot war ein Bagger beschäftigt.

Bild
^ Verbindung Daunferner-Eisgrat, waren auch schon etliche offpiste unterwegs

Bild
^ Schaufeljoch-Jochdohle, der neu verbreiterte Skiweg

Vergleich 23.7.2017:
Bild


Bild
^ Gaißkarferner

Bild
^ Schaufeljoch-Jochdohle

Vergleich 18.6.2017:
Bild


Bild
^ Gaißkar / Pfaffengrat / Fernau

Bild
^ Jochdohle. Irgendwo fehlt der Schnee dann doch, wenn der Eingang so gerade ist wie am vorherigen Bild ;-)

Bild
^ SL Windachferner

Bild
^ Südtirol-Pano

Bild
^ Depot an der Abfahrt zum Gamsgarten

Bild
^ Vom Rotadl zum Eisgrat

Bild
^ Auch einige Spalten hier in dem Offpistebereich. Zeitweise waren heute sogar beide Daunferner-SL in Betrieb, standardmäßig aber nur der kürzere.

Bild
^ SL Daunscharte mit Spalten und links die bereits befahrenen Offpistehänge.

Bild
^ Standardbild vom Eisgrat zu Eisjoch / Schaufeljoch

Bild
^ Größere Spalten heuer rechts vom SL Windachferner

Bild
^ Eisjoch und verteiltes Depot

Bild
^ Abfahrten am Windachferner eher sehr hart

Bild
^ Noch geschlossene Eisjochpiste zum Gamsgarten, ab mittags angenehm weich

Bild
^ Alter Plan (Bergstation Schaufeljochbahn) noch ohne die ganzen KSBs (außer Rotadl) und mit nicht mehr aktuellen Gletscherständen und den im Vergleich zu den Liften teils etwas ungewöhnlich klingenden Gletschernamen (Windacher Ferner, Daunkogelferner, Bildstöcklferner)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Stubaier Gletscher, 30.9.2017
BeitragVerfasst: Sa, 30.09.2017, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6839
Wohnort: innsbruck.at
30.9.2017

Skitag Nr. 116 und letzter der Saison, heute ist der letzte Gültigkeitstag meines Freizeittickets. Gegen 8:10 Uhr war ich am Parkplatz an der Eisgratbahn, wo es Durchsagen gab, dass selbige wegen eines technischen Defekts momentan nicht in Betrieb sei und man zur Gamsgartenbahn solle. Horden von Skifahrern machten sich zu Fuß auf den Weg, ich bin einfach mit dem Auto weiter gefahren. Dennoch waren um 8:15 in der Talstation schon einige vor mir, genauer gesagt war ich so ca. in der Mitte des Stromes. 10 Minuten ging gar nichts, vmtl. weil die Gondeln noch nicht komplett ausgefahren waren. Danach sollte es noch ca. eine viertel Stunde dauern, bis ich endlich in der Kabine war, die heute tatsächlich fast ausnahmslos mit 5 oder 6 Personen besetzt wurden - trotz der riesigen Rucksäcke der Rennkids.

Allerdings war das Einsteigen ein komplettes Chaos, da weder die Zutrittsschranken reguliert wurden, noch der Strom über den äußeren Zugang gelenkt wurde, so dass man bereits ab der Kurve direkt an den Gondeln stand, so dass außer einer Gondel eigentlich nichts mehr an einem vorbei kam. Da die Kids aber natürlich gruppenweise einsteigen wollen, kämpften sie sich ihren Weg zwischen den Gondeln und der Menschenmasse - wo, wie ich bereits sagte - kein Platz war, erst recht nicht für diese dicken Rucksäcke. Zusteigen war dann nicht mehr möglich, einerseits weil eben von vorne her alle gut eingestiegen sind, andererseits weil diejenigen, die unbedingt noch in die Gondel einsteigen wollten, sich wieder bis zur Kurve durchkämpfen mussten. Boah!!

Nachmittags war es dann wohl günstiger, einen Parkplatzpendelbus einzurichten, als die Gamsgarten I in Betrieb zu lassen. Hätte ich auch 'ne Stunde später kommen können, spätestens dann war die Eisgratbahn nämlich wieder in Betrieb.

Davon abgesehen war es heute ganz gut oben, Pistenverhältnisse wesentlich besser as letztes WE und der Mix aus Wolken und Sonne brachte den ganzen Tag über passables Wetter, nur um 14:30 gab es mal ein kurzes bisschen Eisregen. In Betrieb genommen wurde mittlerweile der SL Daunscharte, der insb. morgens dank schon weicher Piste gut ging. Auch die gesperrte Abfahrt zum Gamsgarten war noch problemlos möglich und selbige stritt sich mit dem Skiweg vom Rotadl zum Eisgrat und dem Skiweg vom Schaufeljoch zur Jochdohle um die Piste mit den meisten Steinen - aber im Prinzip unproblematisch heute, weil der Schnee insb. an diesen steinigen Teilen recht weich war.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ In der Mitte der Schlange ..

Bild
^ Daunferner / Daunscharte

Bild
^ SL Gaißkar, evtl. bis nächstem WE, spätestens übernächstem in Betrieb.

Bild
^ Rechts vom Skiweg kullerten den ganzen Tag Steine runter ..

Bild
^ Ab 10 Uhr wurde es sonniger

Bild
^ Daunferner-Gamsgarten

Bild
^ Spaltenfeld neben SL Daunscharte

Bild
^ SL Daunscharte, hier gab's heute keine Wartezeiten.

Bild
^ Rotadl-Eisjoch

Bild
^ Dr. Heinrich Klier zum 90. Geburtstag. (Hatte ich glaub ich noch nicht explizit fotografiert.)

Bild
^ Die Steine neben der Schaufeljochbahn werden noch weiter an den Rand verschoben

Bild
^ Fast immer kann man sich am Stubaier Gletscher auf besseres Wetter als am Hintertuxer freuen :) Dort im Wipptal und Olperer dahinter hängen schon wieder die tiefen Wolken drin.

Bild
^ Der lange Daunferner-SL war wieder eine Zeit lang heute in Betrieb, wurde aber wohl etwas zu früh eingestellt. Egal, wollte eh Gamsgarten fahren.

Bild
^ Abfahrt Gamsgarten weiterhin viel befahren, etwas steiniger als letztes WE, aber doch noch relativ problemlos.

Bild
^ Irgendwelche Bauarbeiten

Bild
^ Zoom Ötztaler/Tiefenbachferner vom Stubaier

Bild
^ Zoom Ötztaler/Tiefenbachferner/Rettenbachferner / Pitztaler vom Stubaier

Bild
^ Abschiedsfoto für diesen Herbst

Bild
^ GPS-Track der 3 September-Wochenenden 16.-30.9.2017 (Gelb -> Rot -> Blau)

Damit beende ich meine diesjährigen Stubai-Berichte. Ab morgen beginnt die neue Skisaison 2017/18 - seit langem mal wieder ohne einer großen Gletscher-Saisonkarte. Natürlich wird mir der Stubaier im Herbst und Frühjahr fehlen, aber ich möchte nächsten Sommer mal wieder die Hintertuxer Sommersaisonkarte - und die lohnt sich nicht, wenn ich bis Juni am Stubaier fahre. Und die teure TSC lohnt sich für mich schon gleich gar nicht - da besuche ich lieber im Winter jedes Wochenende die netten Nostalgieskigebiete in Italien, Bayern, Schweiz, etc. - und falls das Wetter mal in allen Richtungen schlecht wird, wird der Skitag eben im Sommer am Hintertuxer nachgeholt :-)
Und was die nächsten 2 Monate angeht - der eine oder andere Skitag wird schon irgendwo drin sein. Aber egtl. wollte ich noch ein paar andere Sachen besuchen ..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 01.10.2017, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Das war ja unglücklich mit dem Ausfall der Eisgratbahn, scheinbar hat die der Leitner doch noch nicht so ganz im Griff. Immer wieder wird was von Softwareupdaten während der Revisionen oder nach dem Betrieb geschrieben in Stubaier Blogs usw. über den Gletscher. Letzte Saison hatte man sogar einen Ausfall wo die Leute 1,5 Stunden in den Kabinen festsaßen.

Liest sich ja gut was Du nächstes Jahr für Pläne hast, eine Sommersaisonkarte für Hintertux bringt sicher genau so viel Spaß wie Frühlingsskifahren am Stubaier.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.10.2017, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6839
Wohnort: innsbruck.at
krimmler hat geschrieben:
eine Sommersaisonkarte für Hintertux bringt sicher genau so viel Spaß wie Frühlingsskifahren am Stubaier.
Naja, nicht ganz - Stubai kann man halt Mittelstation bis zum Saisonschluss inoffiziell problemlos runter fahren, das ist mir am Hintertuxer zu viel Lauferei bergwärts. Auch Offpiste hat man am Stubaier an der Rotadl-KSB im Juni wesentlich mehr Abwechslung .. Wobei ok, am Hintertuxer kann man noch eine Zeit lang über den oberen Kasererweg mit wenig Fußweg ein paar Varianten machen ..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.10.2017, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Stimmt das ist ein Nachteil, denn von der Spannagelabfahrt zur Sommerberg hochzulaufen ist schon grenzwertig in Skisachen. Hat alles seine Vor- und Nachteile. Oder so gesagt, gut wenn man beide abwechselnd besuchen könnte ;) .


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de