Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 12.12.2017, 0:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 08.09.2017, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1431
Stelvio würde ein Ganzjahres-Skigebiet werden:

http://www.funivie.org/immagini_forum/1 ... telvio.jpg

http://www.funivie.org/immagini_forum/1 ... oCopia.jpg


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 10.09.2017, 8:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Hört sich per se interessant an. Andererseits sind die Tageskarten jetzt schon sehr teuer - und die werden durch die neuen Bahnen ja sicherlich noch teurer werden. Und ob die dann im Frühjahr fahren würden, wäre auch fraglich, irgendwann müsste ja auch die Revision gemacht werden - und da sie im Sommer auch laufen sollen, vmtl. gerade in der schönen, aber leeren Zeit im Mai geschlossen ..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 10.09.2017, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Die Argumente für das Projekt sind allerdings gut, ein ganzjähriger Anschluss an das Gletscherskigebiet und ein Schneegarant, wenn andere Skigebiete in der Region unter Schneemangel leiden und sogar die Gäste schon die Region meiden.
Dazu eine Entlastung der Passstraße, ließt sich alles nicht so übel. Doch da wird es noch einige Schwierigkeiten geben wie Finanzierung, Genehmigung usw.

Eine Revision in der Zeit wo weniger los ist, wäre dann wohl ein Nachteil.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 10.09.2017, 12:02 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2543
Ich dachte immer, das würde wegen des Nationalparks nicht gehen?

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 10.09.2017, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1431
Das mit den Genehmigungen ist wohl die heikelste Hürde, die es zu nehmen gälte (nicht von ungefähr sind wir im "Nationalpark Stilfser Joch"). Eine sinnvolle Erschließung sollte m.E. mit einer Zubringerbahn auf der Bormioer-Seite ergänzt werden: die Talstation könnte am Ende der Hochebene nach der 3. Cantoniera, von Bormio kommend, platziert werden. Somit hätte man das Vitelli-Tal als schönste Talabfahrt. Die Straße würde bis zu dieser Talstation auch im Winter ohne großen Aufwand freigeräumt werden können. Sonst: noch ein paar Sommer wie 2003 und 2017 und dann ist es Schluss mit Sommerschi am Stelvio.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 10.09.2017, 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 275
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Kaliningrad hat geschrieben:
Sonst: noch ein paar Sommer wie 2003 und 2017 und dann ist es Schluss mit Sommerschi am Stelvio.


Genau sowas würde als Argument für die Genehmigung möglicherweise auch den Nationalpark überstimmen können. Immerhin würde der Tourismus einer Region aufs Spiel gesetzt werden mit einer drohenden Schließung.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 10.09.2017, 22:24 
Offline

Registriert: Do, 08.11.2007, 16:57
Beiträge: 164
Wohnort: Ettlingen
Es ist nur eine Frage der Kompromissbereitschaft der Nationalparkverwaltung. Wenn ich es richtig sehe, befinden sich die Skigebiete von Sulden und Trafoi beispielweise auch im Nationalpark, oder?

Auf dem Stilfserjoch stehen ja nicht bloß zwei Schlepper und eine Holzbaracke als Bergrestaurant. Dort stehen 8 (?) Seilbahnanlagen und diverse Hotels - also insgesamt Millionenwerte -, und das Sommerskigebiet ist international bekannt.

Wenn der NP Stelvio nicht von gehirngewaschenen Fundamentalisten geleitet wird, sondern von Realos, könnten die gegen Einwurf kleiner Münzen einer Basisanbindung in Form einer Seilbahn und einer Skipiste zustimmen und auf diese Weise eigene Naturschutz-Prioprojekte finanzieren.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 11.09.2017, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Harzwinter.de hat geschrieben:
Dort stehen 8 (?) Seilbahnanlagen
Schön wär's :) Sind leider nur 6 (2 PB + 4 SL, davon einer ja gedoppelt, effektiv also nur 3 SL)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de