Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 26.01.2022, 12:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 03.11.2021, 21:52 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 783
Wohnort: Nürnberg
Zitat:
Wenn Interesse bestehen sollte, werde ich gern Weiteres aus den zwei Besuchen in 1976//77 berichten


Ja bitte, großes Interesse vorhanden! Danke auch für die bisherigen Eindrücke - ich bin beeindruckt wie gut Du das Ganze dort in Erinnerung behalten hast, Chapeau!
Gäbe es denn evtl. auch Photos von diesen Besuchen? Mich würde auch interessieren wie die Schnee-/Pistenverhältnisse so waren, wie viel Leute außer Euch unterwegs waren (was für Leute? Nur Rennläufer?), welche Lifte in Betrieb waren und warum ihr überhaupt dorthin gefahren seid. Die österr. Gletscherskigebiete wären doch vmtl räumlich näher gewesen, oder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 03.11.2021, 22:54 
Offline

Registriert: Mi, 21.12.2011, 23:53
Beiträge: 19
Wohnort: Ahrtal, Rh.-Pfalz
Freue mich über die Meldungen. Danke.
Erinnerung: Ich habe ein bißchen ein fotografisches Gedächtnis. Das half mir vor der Navi-Zeit immer ganz gut, denn wo ich schon mal SELBST!!! gefahren bin, behielt ich die Straßenverläufe ganz gut in Erinnerung. Schneeverhältnisse: Es war ja Oktober, dahrer froren die Pisten nachts immer wieder durch und hielten am Tag ganz gut. auffirnen so ab 11 Uhr, aber dann kam ja die Mittagspause und nachmittags zogen die Pisten schon wieder Richtung härter werdend. Fotos/Dias: Icg habe mit meiner Praktika Spiegelreflex Dias gemacht.
Eine die Allgemeinheit interessierende Auswahl von vielen Skiurlauben habe ich in 2014 an Unseren Chef Trincerone mit der Erlaubnis, diese auszuwerten und evtl .an Starli u. a. weiterzugeben. Ich fand vor 2 Jahren in einem unserer Foren mal ein Foto von mir in einem Bericht über die alten Verhältnissen in Tignes. Das Foto hatte den Vermerk:Copyright: P. Hoss. Hat mich gefreut damals.
Leider habe ich von Christian nie mehr etwas gehört, ich habe allerdings auch nicht mehr bei ihm nachgehakt, da ich keine Lust mehr gehabt hätte, sie in meinem Diaarchiv wieder zurückzusortieren.Vielleicht hat er die Dias noch?
Zu anderen Sommerskigebieten, nsb. Österreich: Damals bestand schon Kitzsteinhorn, wo ich mit den Kindern später in 1995 1 x war, Tux machte bescheiden in 1970 auf, Stubai in 1974. Erstmal nur mit einem schlepper etc. Da waren die Italiener und Schweizer und auch die Franzosen schon voll etabliert.
Unsere "Gruppe" wurde von unserem Abteilungsleiter Ski innerhalb des Turnvereins 08 Sinzig e.V. organisiert. (Wir hatten auch einen tranportablen Lift an der Hohen Acht in der Eifel, den eir pro Tag auf-und abbauen mussten. Damals in den 60ern hatten wir in manchen Jahren an 10 Wochenende je Winter dort oben (Liftendstation 600 Meter!) genug Schnee. Die Zeiten sind lange vorbei. Es würde auch keiner an solch primitiven Umständen mehr Interesse haben, mich natürlich eingeschlossen.
Die sog. Skifreizeiten wurden von der Abteilung viele Jahre angeboten. 2 x bin ich kurz vor Beginn des WS an der Uni Köln noch schnell mitgefahren.
Betrieb im Skigebiet: Die Anzahl kann ich schwer schätzen, aber ich schrieb ja schon, dass die Lifte immer gut ausgelastet waren.
Skitraining von Nationalteams o.ä. habe ich nicht in Erinnerung. In 1977 waren glaube ich an einem Tag rechts von den Geisterliften (von oben gesehen) Stangerln gesteckt. Die störten uns aber nicht. Das Hotel Ortlerhaus war jedenfalls voll belegt. Die Familie Tschnenett war immer voll dabei (siehe auch den Namen !!). Preise: Alles kostete 1000 Lire, Cappucino, Ramazzotti (mit Zuckerrand!) und sonstige leckere Getränke. Ich meine, 1000 Lire waren etwa auch 1 DM.

Eins möchte ich noch loswerden: Das Skifahren in der Gruppe war immer besonders schön! Später dann mit der eigenen Familie zu viert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.11.2021, 1:51 
Offline

Registriert: Mi, 21.12.2011, 23:53
Beiträge: 19
Wohnort: Ahrtal, Rh.-Pfalz
Freue mich über die Meldungen. Danke.
Erinnerung: Ich habe ein bißchen ein fotografisches Gedächtnis. Das half mir vor der Navi-Zeit immer ganz gut, denn wo ich schon mal SELBST!!! gefahren bin, behielt ich die Straßenverläufe ganz gut in Erinnerung. Schneeverhältnisse: Es war ja Oktober, dahrer froren die Pisten nachts immer wieder durch und hielten am Tag ganz gut. auffirnen so ab 11 Uhr, aber dann kam ja die Mittagspause und nachmittags zogen die Pisten schon wieder Richtung härter werdend. Fotos/Dias: Icg habe mit meiner Praktika Spiegelreflex Dias gemacht.
Eine evtl. die Allgemeinheit interessierende Auswahl von Dias von vielen Skiurlauben habe ich in 2014 an unseren Chef Trincerone mit der Erlaubnis, diese auszuwerten und evtl .an Starli u. a. weiterzugeben. Ich fand vor 2 Jahren in einem unserer Foren mal ein Foto von mir in einem Bericht über die früheren Verhältnissen in Tignes. Das Foto hatte den Vermerk:Copyright: P. Hoss. Hat mich gefreut damals.
Leider habe ich von Christian nie mehr etwas gehört, ich habe allerdings auch nicht mehr bei ihm nachgehakt, da ich keine Lust mehr gehabt hätte, sie in meinem Diaarchiv wieder zurückzusortieren. Vielleicht hat er die Dias noch? Ich will die Dias natürlich nicht zurück haben, meine Erben werden sie sowieso zu Recht entsorgen. Man macht seine Bilder eigentlich immer nur für sich selbst!!

Zu anderen Sommerskigebieten, insb. Österreich: Damals bestand schon Kitzsteinhorn, wo ich mit den Kindern später in 1995 1 x war, Tux machte bescheiden in 1970 auf, Stubai in 1974. Erstmal nur mit einem Schlepper etc. Da waren die Italiener und Schweizer und auch die Franzosen schon voll etabliert.

Unsere "Gruppe" wurde von unserem Abteilungsleiter Ski innerhalb des Turnvereins 08 Sinzig e.V. organisiert. (Wir hatten in den 60er Jahren auch einen tranportablen Lift, Länge 200 Meter, an der Hohen Acht in der Eifel, den wir für jeden Skitag aufbauen mussten, abends wieder abbauen. (Die "Bergstation" lag auf 600 Metern!)). Die Zeiten sind lange vorbei. Es würde auch keiner an solch primitiven Umständen mehr Interesse haben, mich natürlich eingeschlossen.
Die sog. Skifreizeiten wurden von der Abteilung viele Jahre angeboten. 2 x bin ich kurz vor Beginn der WS an der Uni Köln noch schnell ans Joch mitgefahren. Danach ging für mich Sommerski nur noch im Sommersemester, also nicht optimal.

Betrieb im Skigebiet: Die Anzahl der Skiläuferkann ich schwer schätzen, aber ich schrieb ja schon, dass die Lifte immer gut ausgelastet waren.

Skitraining von Nationalteams o.ä. habe ich nicht in Erinnerung. In 1977 waren glaube ich an einem Tag rechts von den Geisterliften (von oben gesehen) Stangerln gesteckt. Die störten uns aber nicht. Das Hotel Ortlerhaus war jedenfalls voll belegt. Die Familie Tschnenett war immer voll dabei (siehe auch den Namen !!).

Preise: Alles kostete 1000 Lire, Cappucino, Ramazzotti (mit Zuckerrand!) und sonstige leckere Getränke. Ich meine, 1000 Lire waren etwa auch 1 DM. Wechselgeld gab es in 1977 aucg in Scheinen irgendwelcher kleiner Provinzbanken. Weil alle es akzeptierten, war es kein Problem, wenn sie nach kurzer Zeit schon zerfleddert waren. Kleinere Einheiten als die 500 Lire-Scheine wurden als Bonbons vergütet. Der Mangel an offiziellen Münzen lag darin begründet, dass die Knopfhersteller diese als "Rohlinge" verwendeten und diese mit Stoff bezogen. Das Geld war wertloser als die echten Knopfrohlinge.

Eins möchte ich noch loswerden: Das Skifahren in der Gruppe war für mich immer besonders schön! Später dann mit der eigenen Familie zu viert und/oder mit Freunden natürlich auch.

Stilfser Joch war und blieb insgeheim immer mein liebstes Skigebiet für den Sommer. Aber ehrlicherweise war ich ja auch nicht im echten Sommer dort oben, im Gegensatz zu meinen späteren Sommerskitrips im Hochsommer in anderen Gebieten.

Übrigens hatte Cervinia zu Zeiten, als es nur in Italien schon die "Sommerzeit" gab, den großen Vorteil, dass wir aus Cervinia bereits mindestens eine Stunde bei noch festerem Schnee fahren konnten, bis die Zermatter Skifans überhaupt erst langsam über den Theodul hochgeschleppt wurden und dann im Firn oder tiefen Sulz ab 10 Uhr bis 12 Uhr italienischer Zeit fahren konnten. Dann wurden die Lifte gnadenlos für den Tag abgestellt. Wir Cervinianer waren um 6 Uhr an der Gondel in C. und eine gute halbe Stunde später auf der Testa Grigia, und das bei noch leeren Liften auf dem Gletscher.

Ich stelle leider erst jetzt wirklich fest, dass mein Text und meine "Döntjes" oft eigentlich "OFF-TOPIC" sind. Ich bitte um dafür um Nachsicht. Andererseits quillt unser "Alagna..." forum ja leider nicht mehr durch zu viele neue Beiträge über. Gut finde ich jedenfalls nach meinem Eindruck, dass die Foren Alpinforum und Alagna... sich nicht als Konkurrenz sehen.

Obama sagte mal, I have a Dream. Mein Traum wäre mehr solche Reports wie über Touren wie "Siedel" oder "Furggen" zu lesen. Da wäre die junge Generation in unserer Community aufgefordert, sich zusammen zu tun.

Nun erlaube ich mir als wohl einer der älteren Nutzer einen Wunsch an unseren Chef Trincerone: Lasse doch bitte mal öfter von Dir hören, auch von Deinen Reisen in ganz andere Länder unserer Erde.

Vorläufiges Ende meines Berichts. Rückfragen und Anregungen gerne!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.11.2021, 20:56 
Offline

Registriert: Mi, 21.12.2011, 23:53
Beiträge: 19
Wohnort: Ahrtal, Rh.-Pfalz
Dallo Emilius, zu den Fotos aus meinem Bestend: Trincerone hat ein Bild von mir aus Tignes im Beitrag von francois05 vom 03.06.14 gepostet "Histoire ski d'ete en France" Tignes. Stammt aus der Sammlung von Dias, die ich ihm zugesandt habe. Danke von mir an Christian.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 07.11.2021, 14:07 
Offline

Registriert: Mi, 21.12.2011, 23:53
Beiträge: 19
Wohnort: Ahrtal, Rh.-Pfalz
Am 04. oder 05.11. habe ich auf die Fragen von emilius3557 geantwortet und gesendet. Leider ist der Beitrag noch nicht erschienen. Da ich mich mit den Routinen beim Posten und Kontaktaufnahme mit den Administraroren nicht auskenne, frage ich an dieser Stelle: Was habe ich beim Absenden evtl. versäumt/ falsch gemacht? Eine Benachrichtigung, so es eine gibt, finde ich nicht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 14.11.2021, 14:44 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2572
Hallo Peter, ich habe alle Beiträge freigegeben. Tut mir leid für die Verspätung. Normalerweise sollte ich eine E-Mail-Benachrichtigung bekommen, aber das funktioniert scheinbar nicht mehr.
Ab sofort kannst du frei posten, ohne dass ich es erst freischalten muss.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 14.11.2021, 15:54 
Offline

Registriert: Mi, 21.12.2011, 23:53
Beiträge: 19
Wohnort: Ahrtal, Rh.-Pfalz
Danke, k2k. Ich verstehe natürlich, dass Du als Administrator nicht immer prompt auf Beiträge reagierst, da ja leider nur noch wenig "Frequenz" hier im Forum.

Ich erlaube mir bei der Gelegenheit besonderen Dank an starli. Und bewundere als Wohnmobiltourist seine Genügsamkeit mit seinem geilen Gefährt!

Ich habe ein Verzeichnis (fast) aller meiner Skiurlaube nach Orten und Jahren.

Werde mal schauen, ob mir noch zu anderen Orten Dinge aus den 60er und 70er Jahren einfallen, die von allgemeinem Interesse sein könnten.

Werde diese Texte dann aber natürlich möglichst bei den passenden Ortsreportagen ergänzen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 14.11.2021, 15:55 
Offline

Registriert: Mi, 21.12.2011, 23:53
Beiträge: 19
Wohnort: Ahrtal, Rh.-Pfalz
Nochwas: Danke für die Freischaltung!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 06.01.2022, 0:53 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Ich habe in der Tat sämtliche übersandten Bilder scannen lassen. Die zeitliche Herausforderung besteht in der erforderlichen Nachbearbeitung, die Rohscans stark farbstichig. Das hatte ich damals begonnen, aus beruflichen Gründen zeitbedingt dann aber nicht fortführen können. Als es dann hier im Forum ruhiger geworden ist und ich auch ins Ausland gezogen bin, ist das Thema zugegebenermaßen etwas in Vergessenheit geraten bei mir. Ich sollte das die Tage man wieder angehen, die Bilder sind absolut genial!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 07.01.2022, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.01.2006, 10:44
Beiträge: 551
Wohnort: z´Minga
Passt vielleicht nicht ganz hier hin, aber auf der diesjährigen Oldtimer Tour (welche ich organisiere - und deshalb alle immer da übernachten müssen wo ich will :lol: ), waren wir eine Nacht im Pirovano. Was für eine Zeitreise... :lol:

Eigentlich wollte ich am nächsten Tag noch eine Runde Skifahren gehen - aber leider haben die Lifte erst am drauf folgenden Wochenende aufgemacht......


Dateianhänge:
K640_OI000002.JPG
K640_OI000002.JPG [ 84.6 KiB | 192-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
Backe backe Kuchen...
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 08.01.2022, 6:51 
Offline

Registriert: Mi, 05.11.2014, 18:45
Beiträge: 178
Mit DEM Auto kann das nur eine Zeitreise sein...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 08.01.2022, 18:56 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 785
Wohnort: Forêt-Noire
Ist es im Hotel so schlimm, wie einige Bewertungen auf G. vermuten lassen - oder einfach nur kultig?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 08.01.2022, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.01.2006, 10:44
Beiträge: 551
Wohnort: z´Minga
Ist halt ein besonderes Hotel, wie eine Zeitkapsel.

Nicht eklig, aber halt echt rustikal.

In jedem Fall ein Erlebnis. Würde es nicht missen wollen :-)

_________________
Backe backe Kuchen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.01.2022, 0:14 
Offline

Registriert: Mi, 21.12.2011, 23:53
Beiträge: 19
Wohnort: Ahrtal, Rh.-Pfalz
::: trincerone hat geschrieben:
Ich habe in der Tat sämtliche übersandten Bilder scannen lassen. Die zeitliche Herausforderung besteht in der erforderlichen Nachbearbeitung, die Rohscans stark farbstichig. Das hatte ich damals begonnen, aus beruflichen Gründen zeitbedingt dann aber nicht fortführen können. Als es dann hier im Forum ruhiger geworden ist und ich auch ins Ausland gezogen bin, ist das Thema zugegebenermaßen etwas in Vergessenheit geraten bei mir. Ich sollte das die Tage man wieder angehen, die Bilder sind absolut genial!


Meine Dias waren natürlich immer nur Urlaubsfotos, die man jedoch im Gegensatz zu heute schon wohlüberlegt machte (48 Bilder pro Film!!).

Die Selfie-Manie war noch nicht existent. Ich habe bis heute möglichst selten Personen auf den Fotos und Videos, mal abgesehen von den fast unvermeidlichen Menschenmassen auf z.B. dem Markusplatz in Venedig, außer man steht gaanz früh auf....

Da bin ich froh, dass die Dias immerhin mittlerweile digital erhalten sind und sich nicht weiter qualitätsmäßig verändern. Herzlichen Dank dafür.

Als junger Mann macht man sich leider keine großen Gedanken, ob man Erhaltenswertes im Regal hat. Man entdeckt oft leider viel zu spät, dass es besser gewesen wäre, alte Prospekte weiter auf den Speicher geräumt zu haben statt in einem Anfall von "Ordnungsliebe" die Papiertonne zu belasten. So geht es mir insbesondere bei den Unterlagen aus der frühesten Zeit von VALTHO, alten Winterprospekten der Skiorte, alten Skiatlanten, die ich mir jährlich neu kaufte und vielem mehr.

Auch alte Skipässe habe ich nur noch in geringem Umfange aufbewahrt. Allein schon die Fotos auf den Pässen aus primitivsten Fotokabinen sind "lustig"; ich bin nie kontrolliert worden, ob ich mit dem Foto übereinstimme....

Jedenfalls freue ich mich, dass Du noch trotz geänderter Lebenverhältnisse gelegentlich das Alagna-Forum aufsuchst.

Herzliche Grüße!
PH


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de