Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 26.01.2022, 13:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 25.07.2010, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Am 6.6. war ich am Stelvio. Auffahrt via Südtiroler Seite noch zu, daher ging's über den Umbrail rauf und runter (normalerweise fahr ich ja Südtirol rauf und Schweiz runter).

Alles war offen, Off-Piste war's im unteren Bereich leider nix (Sink-Schnee, mal wieder, bin ich ja heuer gewohnt..), obwohl doch einige die im Plan als Frühlings-Route gefahrene Piste gefahren sind (von der Talstation Cristallo aus)

Da es ja schon massig Fotos vom Stilfserjoch gibt (auch von mir), begnüge ich mich mit ein paar Panoramas und ein paar Zooms:

Bild
^ Auffahrt via Umbrail mit Blick zu Trincerone und Nagler (Südtiroler Pass-Seite war noch zu). Glaub von hier aus sieht man eh am besten zum Stelvio

Bild
^ Umbrailpass gen Stilfser Joch / Trincerone / Livrio (Pano-Stitch, 4 Einzelbilder)

Bild
^ Pano von der Talstation am Pass hinauf zum Trincerone

Bild
^ Pano vom Trincerone bzw. Talstation Funifor zu Ortler, Livrio und Nagler

Bild
^ Pano vom Livrio gen Nagler und Trincerone

Bild
^ Pano vom Livrio gen Nagler und Geisterspitze

Bild
^ Pano SL Payer und SL Cristallo

Bild
^ Bye bye, ex-SL Campo Scuola. Wenige Wochen später wurde er abgetragen, nachdem er vor ca. 6-8 Jahren stillgelegt wurde

Bild
^ Pano vom Hotel Thöni 3000 zu Livrio und Nagler. Eigentlich ging's mir um die kleine Wartungsseilbahn, daher hab ich nicht mehr Fotos gemacht ;)

Bild
^ Talstation am Hotel Thöni

Bild
^ Versorgungsleitung mit kleiner Wartungsseilbahn zum Livrio.

Bild
^ Zoom Livrio. Warum die kleine Seilbahn nicht bis ganz rauf gebaut wurde?

Bild
^ Bergstation der kleinen Seilbahn. 2 Tragseile, ein Zugseil, ein Wartungskorb

Bild
^ Und die Strecke der kleinen Seilbahn von der Bergstation der PB aus. Wie man auch sieht: Die Südtiroler Auffahrt war bis auf das Stück an der letzten Kehre bereits schneefrei, die paar Meter hätte man auch noch räumen können...

Bild
^ Zoom Bormio 3000 vom Stilfser Joch (Cristallo)

Bild
^ Zoom Bormio 2000 vom Stilfser Joch (Cristallo). Wäre ja fast noch die Abfahrt bis 2000m runter gegangen :) Leider ist die PB noch nicht im Sommerbetrieb...

Bild
^ Zoom Bormio 3000 vom Stilfser Joch (Cristallo)

Bild
^ Zoom Bormio 3000 vom Stilfser Joch (Cristallo)

Bild
^ Zoom Corvatsch vom Stilfser Joch (Standort evtl. Livrio, bin mir nicht mehr sicher). Bei besserer Sicht müsste man evtl. die Bergstation der PB sehen können? Bzw. umgekehrt von der Corvatsch-PB-Bergstation zum Livrio....


Bild
^ Zoom Skigebiet Livigno vom Stilfser Joch aus, der freigeräumte Weg geht zur Bergstation 6EUB Carosello (Standort evtl. Livrio)

Bild
^ Zoom Skigebiet Livigno vom Stilfser Joch aus, man sieht die beiden Vetta-KSBs
(Standort evtl. Livrio)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 26.07.2010, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
starli hat geschrieben:
Wie man auch sieht: Die Südtiroler Auffahrt war bis auf das Stück an der letzten Kehre bereits schneefrei, die paar Meter hätte man auch noch räumen können...

Ich glaube, die haben dieses Jahr die Südtiroler Seite deswegen relativ spät aufgemacht, da dort wohl vor der Eröffnung die obersten ca. 10 Kehren mit einem neuen Fahrbahnbelag versehen wurden. Auch der Rest der Straße in diesem Abschnitt (v.a. die Leitplanken und die Böschung) hat auf mich vor ca. einer Woche, (im Vergleich zu meinem Besuch Anfang Juni im vergangenen Jahr), einen ziemlich neuen Eindruck gemacht.
Überhaupt wird die Südtiroler Seite ja pö-a-pö von der Provinz Bozen saniert und zu einer Panoramasstraße ausgebaut (was immer das auch genau bedeuten mag), was sich auch aktuell durch kleinere Baustellen auf der Nordostrampe äußert.

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 9:40 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
Dein erstes Bild vom Umbrailpass sieht ja sehr "einspurig" aus. Hat man da viel Gegenverkehr? (will da nächste Woche rüber)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 9:59 
Offline

Registriert: Mo, 07.05.2007, 19:15
Beiträge: 287
Arlberg-Irrer hat geschrieben:
Dein erstes Bild vom Umbrailpass sieht ja sehr "einspurig" aus. Hat man da viel Gegenverkehr? (will da nächste Woche rüber)

Die Strasse ist streckenweise nicht mal asphaltiert :D Überlegts euch gut ;-)

_________________
Ils temps as müdan-ed nus cun els


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
piznair hat geschrieben:
Die Strasse ist streckenweise nicht mal asphaltiert :D

Aber trotzdem voellig harmlos. Interessanter finde ich da schon die einspurigen Engstellen in einem oder zwei der Tunnels Richtung Bormio...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Jep, es ist eine befestigte, nicht asphaltierte Straße. Also kein Vergleich zu einer Schotterpiste.
Fuhr sich zumindest vor gut 10 Jahren annähernd wie eine normale Straße. Kein Problem. Und heutzutage dürfte es nicht schlechter, eher besser sein.
Die Stelvio-Bormiorampe fand ich auch "spannender". Schön auch die Rennräder in den Tunnels ;)
Am schönsten fand ich die Anfahrt via Umbrail jedenfalls immer und insgesamt die Südtiroler Stelvioseite am wenigsten interessant.
Insgesamt muss man an einem schönen Augusttag schon sehr auf Überfüllung, hektik und Chaos stehen, wenn man tagsüber den Stelvio genießen will.
Da ist die Hölle los. Eine Würstchenbude reiht sich an den nächsten Souvenirstand. Wohnmobile quälen sich an Dieselabgas inhalierenden Rennradfahrern durch unbeleuchtete, nasse Tunnels etc. ... ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 10:36 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
nicht asphaltiert ist für mich nicht das Problem, nur wenn es so eng ist wie am Crocce Domini letztes Jahr und mir reihenweise SUVs entgegenkommen...
Wir werden vom Ofenpass kommen und nach Südtirol runter. Kommt drauf an, wie fortgeschritten die Zeit ist und ob ich nach einem langen Tag mit Berninapass, Albulapass, Flüelapass, Ofenpass und Umbrailpass noch Lust habe, zum Ende nochmal runter Richtung Bormio und wieder hoch zum Joch und dann runter nach Sulden (dort ist Nachtquartier) zu fahren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Also die Tre-Valli-Höhenstraße im nördlichen, nicht asphaltierten Bereich ist eine ganz andere Kategorie als der Umbrailpass.
Vom Gegenverkehr und fahrerischen her ist das Stilfserjoch me fast etwas anspruchsvoller als der Umbrail.
Wie gesagt waren wir einmal in den 80ern mit der Familie im August am Joch (ich selbst fahre ja normeler Weise nicht im August, da es mir dann vielerorts viel zu überlaufen ist) und da war es brechend voll und auch auf der Straße nach Bormio gab es sehr viel Verkehr incl. Rennradfahrer, die einen bei 70km/h bergab, damals natürlich noch ohne Helm auf der schmalen Schlaglochstraße noch überholten ;)
Der Umbrail war dagagen richtig entspannt und leer.
Seitdem war ich nur mal Ende Juni dort, wo natürlich viel Schnee, aber wenig Verkehr war.
Wie es heutzutage im August ist, weiß ich nicht. Aber Grundsätzliches wird sich da nicht geändert haben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
Umbrail bin ich vorletzte Woche auch gefahren. Das nicht asphaltierte Stück beschränkt sich auf 2 - 3 km und ansonsten ist die Straße zwar teilweise steil und eng, aber wenig befahren (kein Vergleich mit dem Stilfserjoch) und hat genügend Ausweichstellen, falls doch einmal ein Auto in einer Engstelle entgegen kommen sollte (waren bei mir vielleicht 3 - 4 Stück, der Rest waren Motor- oder Fahrräder).
Mehr "Nervenkitzel" hat man da, wie schon geschrieben, in den Tunnels am Stilfser Joch Richtung Bormio (vor allem der plötzliche Lichtwechsel ist da das Problem) oder, noch besser, die Südrampe des Gavia.

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Breze hat geschrieben:
oder, noch besser, die Südrampe des Gavia.
..hier zu sehen 1990 ;-)
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
Yeah, damals noch teilweise ungeteert und auch den Tunnel dürfte es noch nicht gegeben haben!
Da muss es dann noch heftigere Abschnitte gegeben haben wie heute:

Bild

Bild

Bild

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Die Südrampe war damals noch komplett Schotter. Irgendwann kurz vor Ponte Di Legno kam man aus einem "Loch" aus dem Wald auf eine breite, nagelneue Straße.
Sehr zu meinem Leidwesen gabs aber den Tunnel damals schon.
Denn schließlich hatte ich dieses Bild:
Bild
Quelle: http://www.touren-biker.de

In einem Buch gesehen und hatte gehofft, dass wir auch an dieser Stelle vorbei kämen.
Ich hatte damals allerdings noch keinen Führerschein und ich meine mich zu erinnern, dass es mein Vater nicht so schlimm fand, dass es den Tunnel gab ;)

Hier gibt es Bilder aus dem Sommer 1990:
http://www.claudiocolombo.net/Ciclogiro ... -Gavia.htm

Der Begegnungsverkehr besonders im Wald, wo ich das Gelände teils sehr steil in Erinnerung habe, war schon extrem knapp.
Es gab, so meine ich mich zu erinnern, auch fast nirgends Randsicherung.
Aber gepasst hat es dann natürlich dennoch immer, wenn es auch teilwiese Millimeterarbeit war.
Aber wie es so ist. Irgendwie passt es dann doch immer.
Die Breite hat sich bis heute nicht geändert? Wer weiß das?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 27.07.2010, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
3303 hat geschrieben:
Die Breite hat sich bis heute nicht geändert? Wer weiß das?

Bin den Gavia vor 4 Wochen gefahren. Ist schon ein wirklich netter Pass.
Viel hat sich da in den letzten 20 Jahre nicht verändert, nur dass es eben keine Schotterstrasse mehr ist.
Die Nordseite, die ja im Vergelich zur Südseite etwas unspektakulärer ist, hat mittlerweile einen extrem schlechten Belag mit vielen Schöglöchern Abbrüchen, kaputten Leitplanken etc.
Die Südseite ist momentan komplett durchgängig in sehr guten Zustand was den Belag angeht. Der muss wohl letztes Jahr neu gemacht worden sein.
Allerdings ist die Strasse immer noch so eng wie früher, fast überall einspurig, und wenn es das Gelände zulässt sind immer mal wieder Ausweichstellen eingebaut. Da muss man schon hin und wieder auch mal rückwärts fahren um ein entgegenkommenden Auto durchzulassen.
Leitplanken gibt es in dem sehr steilen Teil in der Mitte so gut wie keine (erst wieder unten im Wald, da wird es dann aber schon wieder flacher).
Die Straße ist meist, wenn überhaupt mit so kleinen Steinpollern markiert (siehe Bild), als Absicherung dient das aber nicht.
Wie gesagt ein wirklich schöner Pass.

Bild

Hier gibt es noch ein paar weiter Bilder und ein paar Bilder von Passtrasse vom Stelvio nach Bormio:
http://www.sommerschi.com/forum/viewtopic.php?f=5&t=2299


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de