Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 25.04.2017, 11:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Mi, 28.08.2013, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
CruisingT hat geschrieben:
Der "klassische" Sand hingegen ist so klein und rund geschliffen, dass er faktisch eine viskose Eigenschaft aufweist.
Egal was du mit deinem Sportgerät anstellst, die "flüssige" Sandmasse legt sich immer mit ihrem Maximum an Auflagefläche an.
Die Reibung steigt in Summe damit wesentlich, auch wenn die des einzelnen, rund geschliffenen Sandkorns kleiner ausfällt.
Das wiederrum wundert mich jetzt, da ja der beste und glitschigste Schnee Firn ist, jener Zustand, wo das Schneekorn möglichst rund ist und durch die Rundheit die geringste Reibung hat, während sich doch egtl. auch "eckiger Sand" ineinander eher verhaken müsste als es runder tut?

Deine zweite These mit dem Gewicht und der Dichtheit ... Firnschnee ist ja auch sehr dicht, insb. im Vergleich zu Pulverschnee...

Evtl. ist der Aschesandstaub feiner und "klumpt" aus irgendeinem Grund nicht so stark zusammen? Oder dass das ganze härter ist und es eher wie eine geschlossene, dichte Erdschicht ist?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Do, 29.08.2013, 8:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1533
Du gleitest ja nicht direkt auf dem Eiskristall oder der Schneeflocke, sondern auf dem Wasserfilm, der sich durch die Reibung oder weil der Schnee angeschmolzen ist, darauf bildet bzw. befindet.
Nassschnee hat dann irgendwann soviel Wasser, dass sich ein geschlossener Film auf dem Belag bildet. Dieser "saugt" sich dann quasi fest und bremst, was man mit ausgebürstetem Wachs und der Kapillarstruktur in gewissem Maße verhindern kann (ganz laienhaft grob erklärt, das Wachsen und Präparieren insgesamt ist ja eine Wissenschaft für sich)
Ich könnte mir vorstellen, dass feiner Neuschnee, der nass ist/wird deutlich schneller einen geschlossenen Wasserfilm erzeugt, der dann bremst, als es grobere Körner wie beim Firnschnee täten (kann auch korrigiert werden, wenn es falsch ist)

Sand bildet natürlich keinen Flüssigkeitsfilm. Insofern verhält sich das Material je nach Struktur und Oberfläche in jedem Fall irgendwie anders. Bin zwar noch nie auf Sand gefahren, aber ich glaube nicht, dass man hinsichtlich der Korngröße irgendwelche allgemeinen gültigen Parallelen zu den Schneearten ziehen kann.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Mi, 22.01.2014, 8:34 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2530
Wohnort: bei Reutlingen
Die Diskussion über Sella Nevea wurde abgetrennt und in ein neues Topic verlagert: sommerschi-f5/sommerschi-sella-nevea-t3098.html

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Do, 17.07.2014, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
In Portugal und Spanien gibt's wohl auch schon Mattenskigebiete, z.B. in Portugal:
Bild

Hab aber nicht im Detail danach gesucht, die eine in Spanien soll wohl leider Snowflex sein.

Beim Überarbeiten meiner UK-Liste sind mir 2 (neue) Matten untergekommen, die ich noch nicht gefahren bin:
- Playgrass. Schaut aus wie Snowflex / Permasnow, also ein durchgehender Teppich. Muss wohl viel bewässert werden (was eher in Richtung Snowflex denn Permasnow deuten würde). Gibt's derzeit in ca. 2 Gebieten in GB.

- ProSlope. Relativ neu und soll Vorteile diverser Mattensystem vereinen. Im Prinzip Borsten und Rautenförmig, wie die in England so üblichen Dendix-Matten, aber das innere der Rauten ist nicht leer, sondern mit niedrigeren Borsten bestückt. D.h. beim Gleiten hat man weniger Borsten = rutschiger; beim Kanteneinsatz hat man mehr Borsten = griffiger, das Gras kann nicht so durchwachsen und das Wasser nicht so schnell abfließen -> mehr Wasser, also rutschiger. Auch in 1 oder 2 Gebieten in GB derzeit in Verwendung.

Falls ich diesen Sommer "mal wieder" nach GB komme, kann ich die beiden Matten hoffentlich mal austesten ;-)

Interessant jedenfalls, wie viele neue Skimatten und Hersteller in den letzten 10-15 Jahren auf diesen doch sehr überschaubaren und nicht wirklich stark wachsenden Markt aufgetreten sind. Schlussendlich hoffen die wohl alle auf die Klimaerwärmung ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: So, 31.08.2014, 8:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1308
starli hat geschrieben:
- in Aurisina nähe Triest gibt es aktuell eine Mattenskipiste (ital. "Pista di Plastica") mit einem Förderband als Zubringer, vermutlich aber nur für Trainingsgruppen:

Zitat:
Una pista in plastica servita da uno skilift per Sci Alpino e Snowboard della lunghezza di 180m, con una larghezza media di 40m e con una pendenza del 33%.


Bilder & Infos:
http://www.sunkid.at/ihtml/news_triest_07_i.htm
http://www.sciclub70.com/ss_template.php?pagina=club&id_nav=3


http://www.funiforum.org/funiforum/show ... hp?t=10238

Leider sind die von Dir verlinkten Seiten nicht mehr aktiv. Matten gibt es anscheinend keine mehr. Im Funiforum legt man die Vermutung nahe, es könnte sich um eine Grasskipiste handeln ... ?

EDIT: Es handelt sich nicht um die selbe Piste bzw. den selben SL


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: So, 31.08.2014, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Die Homepage von meinem Link existiert auch sehr wohl noch: http://www.sciclub70.com/

Bild von 2012:
http://sciclub70.com/index.php/galleria-fotografica/77-cas-2012-selezioni-del-20-ottobre-2012/detail/5015-2012centro-avviamento-allo-sport-27?tmpl=component

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: So, 04.01.2015, 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1308
Geschichtliches zu Monte Kaolino (mit einer ansehnlichen Bildergalerie):

http://www.spiegel.de/einestages/sand-s ... 08158.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Mo, 05.01.2015, 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Den Funischlitten als "professionellen Lift" zu bezeichnen ist aber aus heutiger Sicht auch etwas grenzwertig ;)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: So, 22.03.2015, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Doganaccia war gemäß des alten Plakats, das in einem der Rifugios oben hängt, sogar das erste Mattenskigebiet Italiens:

Bild
^ Altes Werbeplakat zur (ersten italienischen, mittlereweile leider nicht mehr existenten) Sommer-Mattenskipiste - La pista in plastica (1° impianto in Italia) (!!) della Doganaccia

Bild
^ Alte Fotos der Mattenskipiste. Sah interessant aus. Der Lift links war wohl anstrengender.

Bild
^ Alte Fotos der Mattenskipiste.

Wär mal interessant, ob man im Sommer noch Mattenreste findet. Gewöhnlich wurden die ja einfach liegen gelassen :)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Di, 27.10.2015, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1308
Matteskipiste in Neapel, 1964:



https://www.facebook.com/marino.piscite ... 898501187/


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de