Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 25.09.2017, 3:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 06.07.2016, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6800
Wohnort: innsbruck.at
Teil 1: Sommerski Macugnaga - Moro

1.7.2016

Dieses WE hatte ich mir vorgenommen, in die Westalpen zum Sommerskifahren zu fahren. Hatte ja gehofft, dass Alpe d'Huez wieder aufmacht, aber leider doch nicht, obwohl es nach genug Schnee ausgesehen hätte. Alternative war Macugnaga, die seit letzter Woche wieder offen hatten und noch das eine oder andere WE offen lassen können, weil genug Schnee. Cervinia fiel für dieses WE schon aus, weil die Abfahrt nicht mehr sonderlich brauchbar bis Plan Maison möglich schien. Blieb noch Tignes übrig.

Kurzfristig ergab sich noch ein weiteres Ziel: Crans-Montana, seit vielen Jahren kein Vertreter von Sommerski mehr, will dieses WE einen SL öffnen, dem Restschnee sei Dank. Wenn das mal nicht Grund genug ist, dort vorbei zu schauen.

Den Wettervorhersagen nach sollte ich am SA Macu und SO dann CMA fahren. Etwas später als erhofft, um kurz vor 17 Uhr, kam ich am Freitag weg. Wollte egtl. am Mottarone nächtigen, machte zeitmäßig aber keinen Sinn mehr, so dass ich noch bis Macugnaga gefahren bin und dort am DSB-Parkplatz übernachtete. Irgendwann nachts bin ich mal wach geworden, weil es regnete. Mist. Davon war nix in den Vorhersagen, egtl. hätte die Nacht trocken und klar verlaufen sollen.

2.7.2016

Um 7:45 war ich am Parkplatz der PB und hatte gehofft, die Tagesparkkosten zu zahlen, die dann hoffentlich auch am Belvedere-DSB-Parkplatz gelten würden, da ich die nachmittags mal wieder besuchen wollte. Tagesparkkarten gibt's aber nur an der DSB (4,- €) hier an der PB gar keine, sondern man muss jeweils 1,- pro Stunde zahlen. Haben wohl immer noch zu viel Gäste, wenn man sie damit vergraulen kann?!

Tageskarte kostet wie in den Vorjahren nur so viel wie eine Berg- und Talfahrt mit den PBs, also 17,- €. Oben angekommen war der SL bereits in Betrieb und ein paar Gruppen schon unterwegs, anscheinend war die erste Bergfahrt doch nicht erst um 8 Uhr. Wetter blieb halbwegs, mal bissl Sonne, mal bissl Nebel, um 9:30 mal kurz ein bisschen genieselt, um 11:30 dann leichter Regen, um 11:45 wurde der SL 45min vor offizieller Schließung lt. Website geschlossen - ob nun wegen des Regens oder generell, weiß ich nicht.

Wie üblich hier im Sommer war ich hauptsächlich offpiste unterwegs, es gab zwar keinen richtigen Firn, aber eine 5-10cm weiche (Regennasse?) Schicht auf kompaktem Schnee, was ganz ok zu fahren war. In den Flachstücken war der Schnee bremsig, so dass die Schiebestücke zu den Offpistevarianten noch anstrengender waren als sonst. Der Verbindungsskiweg oben war noch ohne Abschnallen möglich, was also je nach Wetter und Lust auf ca. weitere 2 Skiwochenenden deuten würde.

Bei meiner letzten Offpiste-Abfahrt (bei leichtem Regen und Nebel) traf ich am Moro-Pass auf 2 Wanderer (Rentner) aus der Schweiz, kamen aus Saas Almagell und waren etwas überrascht, dass der Skilift fuhr und auch die Seilbahn. Wollten dann mit der Seilbahn runter und in Macu übernachten. Na, ich war nicht weniger überrascht. An der Mittelstation hab ich noch eine kleine Fotosession eingelegt, da ich den Parkplatz bis 13 Uhr bezahlt hatte...

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Strecke und POI 1.+2.+3.7.2016
A) Macugnaga - Moro (Sommerski)
B) Macugnaga - Belvedere
C) Mottarone
D) Crans-Montana (Sommerski)

Bild
^ Na toll. Die Parktageskarte um 4,- € gibt es nur an der DSB (und gilt auch nur dort), hier muss man pro Stunde einen Euro zahlen.

Bild
^ PB Sektion 1 Talstation

Bild
^ PB Sektion 1 Strecke

Bild
^ Blick zum Belvedere-Gebiet mit den beiden DSBs, das ich am nachmittag noch besuchte

Bild
^ PB Sektion 1 und Parkplatz

Bild
^ PB Sektion 2

Bild
^ PB Sektion 2

Bild
^ PB Sektion 2 Bergstation

Bild
^ PB Sektion 2 Bergstation

Bild
^ Sommerskigebiet

Bild
^ Schneehöhe zwischen den beiden SL-Talstationen. Die Bezeichnung Restschneefeld wäre irgendwie unfair, manche Skigebiete haben den ganzen Winter auf ihren Abfahrten nicht so eine dicke Schneedecke ;)

Bild
^ Da in der unteren Hälfte der Piste 2 Kurse gesteckt waren, hatte man als Normalo nur wenig Platz zwischen den beiden...

Bild
^ Oberer Teil. Der Regen von der Nacht konnte auf der Piste noch gefrieren, gut.

Bild
^ Durch die 2-3 Skirenngruppen war's gut gefüllt

Bild
^ Passo Moro und Blick in die Schweiz richtung Saas Fee. Der Verbindungsweg von der SL-Bergstation zum linken Bereich war ohne Abschnallen möglich (manchmal muss man da ja schon über Felsen steigen)

Bild
^ Im Offpiste-Gelände. Auߟer mir hab ich hier nur einmal einen fahren sehen.

Bild
^ DSB, SL, SL, PB, sowie der seit einigen Jahren geschlossene Rückbringer-SL und rechts oben weitere ehemalige SL-ܜberreste

Bild
^ Der Eimer ist voll mit Salz - die Trainingsgruppen haben ihre Kurse gesalzen.

Bild
^ Am Gipfel waren ein paar Tourengeher unterwegs und sind abgefahren.

Bild
^ Offpiste, die Spuren in den Steilhängen waren fast alle von mir.

Bild
^ PB Sektion 2 Bergstation

Bild
^ Restaurant an der Bergstation. Wofür wohl der groߟe Bogen im Untergeschoss gedacht war?

Bild
^ Talstation SL Joder

Bild
^ Blick zur Talstation der DSB und der leicht modellierten Abfahrt zur Mittelstation

Bild
^ Mittelstation, wohl ehemaliger Kartenschalter

Bild
^ PB Sektion 1; auf dem Schild steht Piemonte Funivie

Bild
^ PB Sektion 1

Bild
^ Mittelstation

Bild
^ Mittelstation

Bild
^ PB Sektion 2 mit Abfahrt

Bild
^ PB Sektion 2 Talstation. Wenn's nicht Italien wär, könnt's genauso gut in Russland sein ;)

Aber der Italo-Trash-Style macht ja das Skigebiet umso interessanter. Die kurze Abfahrt am SL ist ja nur Nebensache, die Offpistevarianten (wenn auch leider nur anstrengend zu erreichen), der alte Teller-SL, die alten PB, ... das Gesamtpaket macht's aus.

Bild
^ Mittelstation, alte Kabine

Bild
^ Alte Kabine, mit Falttüren

Bild
^ Alte Kabine, mit Holzboden

Bild
^ Alte Kabine

Bild
^ Alte Kabine, mit Falttüren

Bild
^ Alte Kabine

Bild
^ GPS-Track 2.7.2016 (dunkelblau) und meine vorherigen Sommerbesuche (hellblau)

Waren heute 26 Abfahrten, der SL macht auf ca. 295m ca. 70hm.

Fazit: War heute nicht der beste Tag hier, aber auch nicht der schlechteste.

Danach bin ich noch zu den DSBs im Belvedere - Gebiet...

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 07.07.2016, 16:16 
Offline

Registriert: So, 24.02.2013, 22:04
Beiträge: 54
Vielen Dank für die Bilder von Macugnaga. Dieses Jahr scheinen sie in der Tat wieder toll Schnee zu haben.
Auch wenn der Skilift kurz ist, gefällt mir die Piste aufgrund der angenehmen Neigung und Breite sehr gut.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 07.07.2016, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1403
Am selben Tag haben zwei Italiener den Tälliboden-Gletscher, das alte Sommerschigebiet, erkundet.
Du hast sie vielleicht auch gesehen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08.07.2016, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6800
Wohnort: innsbruck.at
^ Ja, die hab ich dann mit ihren Fellen nach dem Aufstieg gesehen ... Schade, dass es da keinen Lift gibt, sähe nett aus, jetzt im Frühsommer dort...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09.07.2016, 9:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1650
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ich mag Macu ebenfalls sehr gerne, trotz der kurzen Piste. Die Stimmung ist dort oben einfach ganz besonders, und die Monte Rosa Ostwand ist sowieso einmalig. Schade nur, dass immer so schnell Nebel reinzieht.

Vor 2 Jahren fuhr man bis Ende Juli. Ganz so lange wird's diesmal wohl nicht gehen...

Auf den C-M Bericht bin ich gespannt!
War dort letztmals 1983 im Hochsonner (Ende August oder so ähnlich); die SLs gingen damals schon nicht mehr.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Macugnaga - Belvedere, 2.7.2016
BeitragVerfasst: Sa, 09.07.2016, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6800
Wohnort: innsbruck.at
Teil 2: Macugnaga - Belvedere, 2.7.2016

Nach dem Sommerskifahren bin ich noch zu den Belvedere-DSBs und hab nochmal für 1,50 € Parkplatz bezahlt (also 1,5h), 13 € kostet die Berg- und Talfahrt. Bisher das einzigste Mal, wo ich hier war (Skifahren), war 2007 und ich fand es damals nicht wirklich interessant, insb. nicht im Vgl. zum anderen Skigebiet von Macugnaga.

9 Jahre später schaut die Sache schon wieder etwas anderes aus. Diese Sessel, wie sie hier in Betrieb sind, sind mitterlweile noch seltener geworden. Die Abfahrten sind andernorts mittlerweile noch schlimmer modelliert. Und jetzt im Sommer ist es ganz nett, mit den gemütlichen alten Liften (BJ 1979) und den interessanten Lifttrassen. Glaub, ich werd auch im Winter mal wieder vorbei schauen. Im Prinzip sind ja beide Skigebietsteile von Macu komplett veraltet, Geld für Erneuerungen scheint keines da zu sein und man kann wohl froh sein über jedes Jahr, wo die jetzt vorhandenen Lifte noch in Betrieb sind ...

Die erste DSB hat blaue Vollmetall-Lattenrost-Sessel (Marchisio), die auch sehr selten mittlerweile sind - in Lurisia (ebenfalls blau) ja schon einige Jahre zu, am Poggia (grün) wurden sie mit der Wiederinbetriebnahme letztens leider ausgetauscht. Ad hoc fällt mir gerade gar kein anderer ein, mag sein, dass das der letzte Lift mit diesen Sesseln ist?

Die 2. Sektion, ebenfalls mit Marchisio-Sessel, Plastik, aber etwas anders als z.b. in Bardonecchia oder Piselli oder Pragelato. Egtl. wollte ich hier nicht viel gehen, daher nur 1,5 Stunden in den Parkautomat geworfen, aber da man von der Bergstation der DSB überhaupt nix sah, bin ich noch kurz (und hastig) zu den beiden Gletscherausläufen geradeaus bzw. links aufgestiegen.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Strecke und POI 1.+2.+3.7.2016
A) Macugnaga - Moro (Sommerski)
B) Macugnaga - Belvedere
C) Mottarone
D) Crans-Montana (Sommerski)

Bild
^ Ex-PB und DSB

Bild
^ Parkplatz, Talstation Ex-PB und DSBs Burky-Belvedere

Bild
^ DSB Sektion 1 mit ihren schönen, alten, blauen Marchisio-Vollmetall-Lattenrostsesseln (1. Bachquerung)

Bild
^ DSB Sektion 1, im Sommer stört es nicht, dass sie so flach ist und gemütlich durch Wald und über mehrere Flüsse fährt

Bild
^ Blauer Marchisio-Sessel

Bild
^ DSB Sektion 1, (vmtl.) Skiabfahrt und 2. Bachquerung

Bild
^ DSB Sektion 1, 3. Bachquerung

Bild
^ Die DSB Sektion 1 fährt über reißende Flüsse

Bild
^ Gelände unterhalb der Mittelstation mit dem SL

Bild
^ DSB-Mittelstation

Bild
^ DSB Sektion 1 mit ihren schönen, alten, blauen Marchisio-Vollmetall-Lattenrostsesseln

Bild
^ DSB-Mittelstation Burky

Bild
^ DSB-Mittelstation

Bild
^ DSB Sektion 2, mit neueren Sesseln; links eine der Abfahrten

Bild
^ DSB Sektion 2, auch hier mit etwas ungewöhnlichen Marchisio-Sesseln ...

Bild
^ .. denn normalerweise geht bei diesen Marchisio-Plastiksesseln der Mittelbügel doch nicht so tief nach unten?! Obwohl die prinzipielle Form auf meinen Bildern von ähnlichen Sessel eigentlich auch so ist. Hm... Vielleicht ist der Bügel hier tiefer montiert, damit Kinder unten nicht so leicht rausruschten?

Bild
^ DSB Sektion 2 und linke Abfahrt

Bild
^ DSB Sektion 2, obere Hälfte

Bild
^ Eine der Abfahrten an der 2. Sektion und wohl das hässlichste Abfahrtsstück in ganz Macugnaga.

Bild
^ DSB Sektion 2, obere Hälfte

Bild
^ DSB Sektion 2, Bergstation

Bild
^ DSB Sektion 2, Bergstation

Bild
^ DSB Sektion 2, Bergstation

Bild
^ Hinter der DSB gibt's ein Förderband, womit man zur rechten Abfahrt (eher Skiweg) am Gletscher entlang kommt

Bild
^ Rechte Abfhrt DSB Sektion 2. Wobei man nicht direkt auf den schuttbeladenen Gletscher kommt, sondern der Weg verläuft daneben am Hang.

Bild
^ Monte Rosa war kaum zu sehen. Hier links der Start zur linken Abfahrt; rechts geradeaus ein Wanderweg zum linken Gletscher

Bild
^ Blick zum linken Gletscher. Der Wanderweg würde noch weiter führen. Kein Wunder, dass der Gletscher hier nicht abtaut, so viel Schutt wie drauf ist ;) (Der Belvedere-Gletscher ist - trotz seiner tief runter reichenden Zunge bis auf ca. 1800m - einer der wenigen Alpengletscher, der sich im unteren Bereich nicht zurückzieht)

Bild
^ DSB Sektion 2

Bild
^ DSB Sektion 2

Bild
^ Alte Fundamente des ehemaligen ESL Sektion 2 (der mit der schönen runden Portalstütze an der Bergstation)

Bild
^ DSB Sektion 2

Bild
^ Rechte Abfahrt. Zwar auch modelliert, schaut verglichen mit heutigen Modellierungen aber noch ganz nett aus.

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1, hier gibt's unzählige kleine Wasserfälle links und rechts

Bild
^ DSB Sektion 1. Schaut irgendwie nach einer kleinen Abfahrtsalternative hier aus, bin mir aber nicht sicher, ob man da irgendwann noch rauskommt ...

Bild
^ DSB Sektion 1, 3. Bachquerung

Bild
^ Wasserfall

Bild
^ DSB Sektion 1, 3. Bachquerung. Hier käme man ja noch drüber von dieser Alternative ...

Bild
^ ... aber hier wohl nicht mehr, außer man kommt über den Fluss links drüber. Ansonsten aufsteigen zur Pistenquerung.

Bild
^ DSB Sektion 1 und Abfahrt (am Bogen geht die Abfahrt drüber)

Bild
^ DSB Sektion 1, 2. Bachquerung

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1. Wurde hier das Fundament in das Vorgängerliftfundament eingebettet?

Bild
^ DSB Sektion 1, 1. Bachquerung

Bild
^ DSB Sektion 1, Talstation

Bild
^ DSB Sektion 1, Talstation

Bild
^ DSB Sektion 1, Talstation

Bild
^ Ex-PB

Bild
^ Ex-PB

.. hat sich seit 2007 nicht viel verändert:
Bild
^ 28.1.2007


Bild
^ Teure Parkgebühren in Macugnaga

Bild
^ Auf der Straße nach Macugnaga gibt es ein gesperrtes Stück, dass man schon seit vielen Jahren mittels zweier Brücken umfahren muss. Ebenfalls schon seit etlichen Jahren wird nun an diesem Tunnel gearbeitet. Könnte nun bald fertig sein, oder wird da gar nicht mehr weiter gebaut?

Bild
^ Dieses Straßenstück ist seit vielen Jahren gesperrt

Bild
^ Alternative Straße, Brücke 1

Bild
^ Alternative Straße, Brücke 2. Wird mir irgendwie fehlen, wenn der Tunnel doch irgendwann mal fertig wird ;-)

Noch ein kleiner Film von den beiden DSB:


Auf dem Weg zum Mottarone ....

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Mottarone, 2.+3.7.2016
BeitragVerfasst: So, 10.07.2016, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6800
Wohnort: innsbruck.at
Teil 3: Mottarone

Auf dem Weg zum Mottarone in Gravellona kam ich zufällig an einem ipercoop/Einkaufszentrum vorbei, dort gab es auch ein paar Restaurants, hab ne Portion Nudeln und danach beim McDonalds ein Eis gegessen. Hätte ja einkaufen wollen, aber wie auch in Frankreich üblich waren am Eingang keine Einkaufswagen - und da ich des Laufens in diesem schwülwarmen EKZ überdrüssig war und keine Lust hatte, nochmal raus, Wagen holen, rein, etc. - ließ ich es eben sein. So viel gibt's in Italien ja eh immer nicht für mich. Und ich hatte erst vor 3 Wochen einen Großeinkauf in Tschechien gemacht.

Nebenbei versuchte ich 2x an einer Agip zu tanken - weder Bankomat-, noch Kredit-, noch dt. Postsparkarte wurden aktzeptiert. Bargeld (Scheine) ging dann am Automat. Mittlerweile ist es ja in Italien sogar so, dass man bei einigen Tankstellen trotz geöffneten Tankstellenshops nur noch an den Automaten zahlen kann..

Bei der Auffahrt am Mottarone hatte es nochmal kräftiger geregnet, bis zum Sonnenuntergang war aber ja noch etwas Zeit zum Aufklaren. Nach 20 Uhr hatte es aber nochmals kräftig geregnet, somit gab ich's auf, heute wieder einmal tolle Nachtfotos zu den Seen und zur Po-Ebene zu machen und hoffte auf morgen früh. Sonst hätt ich auch gleich am simplon schlafen können... Na gut, hier ist's ruhiger.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Strecke und POI 1.+2.+3.7.2016
A) Macugnaga - Moro (Sommerski)
B) Macugnaga - Belvedere
C) Mottarone
D) Crans-Montana (Sommerski)

Bild
^ Öhm. Was ist denn aus der Matten-Tubingbahn und der Mattenskipiste passiert? Dachte, ich könnte hier heut Abend noch ein bissl Skifahren...

2008 wurden die Matten verlegt
2010 sah es so aus (ich bin aber damals nicht gefahren):
Bild
^ Mattenskipiste und -tubingbahn am 26.6.2010


Bild
^ PB Bergstation mit hässlichem Bauzaun

Bild
^ Seit Ende April 2016 wird die PB revisioniert

Bild
^ Alte Liftteile

Bild
^ PB Bergstation

Bild
^ Ex-Zahnradbahn-Strecke

Hier zur Erinnerung ein Foto von 2010:

Bild
^ Altes Plakat der Zahnradbahn, Vorgängerin der PB


Bild
^ Gegenüber der PB-Station steht ein längliches Gehäuse, was glaub ich mal die Remise der Zahnradbahn war

Bild
^ PB Bergstation

Bild
^ PB Bergstation

Bild
^ Ex-Zahnradbahn-Strecke.

Bild
^ Gipfelblick. Leider alles sehr neblig, auch richtung Seen, heute.

Bild
^ Ehemaliger Albergo Stazione Ristorante Pensione Bar Mottarone, ehemaliger Zahnradbahn-Bahnhof

2010 war es noch ein Stück weniger verfallen:

Bild
^ Ehemaliger Albergo Stazione Ristorante Pensione Bar Mottarone (das steht alles drauf) (26.10.2010)

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof

Bild
^ Noch ein fast ganz verfallenes Gebäude weiter oben

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof, durch den grünen Zaun fotografiert

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof, durch den grünen Zaun fotografiert

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof, durch den grünen Zaun fotografiert

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof. Also, durch 3 Lagen Zaun kann man dann nicht mehr fotografieren...

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof, durch den grünen Zaun fotografiert

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof

Bild
^ Ex-Albergo/Ex-ZRB-Bahnhof


3.7.2016

Vom Mottarone nach Crans-Monata fährt man ca. 3 Stunden lt. Navi, Sonnenaufgang soll um 5:40 Uhr sein - also passt beides gut zusammen. Allzu lang konnte ich mich hier allerdings nicht mehr aufhalten - und viel früher kam ich leider auch nicht aus den Federn ...

Bild
^ Pano Po-Ebene in der Morgendämmerung

Bild
^ Monte Rosa zur Morgendämmerung

Bild
^ Lago Maggiore

Bild
^ Lago Maggiore und PB-Bergstation, vor Sonnenaufgang

Bild
^ Po-Ebene, vor Sonnenaufgang

Bild
^ Lago Maggiore, kurz vor Sonnenaufgang.

Bild
^ Sommerlich abgebaute SL-Brücke. Der Grund, warum der Teil der Straße im Winter gesperrt ist :)

Bild
^ Monte Rosa Sonnenaufgang

Bild
^ Po-Ebene, Sonnenaufgang

Fortsetzung folgt.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 11.07.2016, 14:42 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1699
Wohnort: Niederösterreich
Schön, wieder mal was aus Macugnaga zu sehen, da kommen gleich wieder Erinnerungen an meine Reise 2005 auf. Auch damals war die Straße an dieser Stelle umgeleitet. Und am Belvedere-Lift hat Angus die drei (bis heute) einzigen Sesselliftfahrten seines Hundelebens hinter sich gebracht......
Ist der Rückbringerlift am Moro eigentlich nur im Sommer nicht oder gar nicht mehr in Betrieb?

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 11.07.2016, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1650
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Die Konzession des Rückbringer-Liftes (Lago Smeraldo) lief schon vor einigen Jahren aus. Im Winter gibt es ein Förderband, im Sommer Muskelkraft. Ist aber unproblematisch.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Crans-Montana, 3.7.2016
BeitragVerfasst: Do, 14.07.2016, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6800
Wohnort: innsbruck.at
Teil 4: Crans Montana - Sommerski, 3.7.2016

Gegen 8:45 Uhr kam ich in Crans-Montana an (Öffnung lt. Website 9 Uhr) und stand vor der Wahl Parkplatz oder Parkdeck? Vielleicht ist das Parkdeck günstiger. Keine Ahnung, ob dem so war, aber mit 1 CHF pro ca. 40 Minuten oder 15 CHF für den ganzen Tag, kann man es nicht güstig nennen. Ich warf 10 CHF ein, wodurch ich bis 15:20 Uhr parken - pardon, parkieren - durfte. Skibetrieb soll ja bis 15 Uhr in Betrieb sein. Gut möglich, dass man mit der Tiefgarage günstiger aussteigt, insb., wenn man nicht weiß, wie lang man bleibt, denn in der Tiefgarage muss man wohl ein Ticket ziehen und im Nachhinein zahlen.

Wie gestern in Macugnaga darf man quasi gratis Skifahren und muss lediglich eine Berg- und Talfahrt zahlen, die hier allerdings CHF 35,- kostet. An der Mittelstation musste ich dann ca. 20 Minuten warten, da das Funitel nur alle halbe Stunde fährt (mit 3 Kabinen, wobei in der ersten keiner einsteigen konnte). Zwei Snowboarder-Kiffer kamen kurz vor der Abfahrt und wollten auf die nächste Kabine warten, als ein Hirni in "meiner" Kabine meinte, dass die nächste erst in einer halben Stunde fahren würde, wodurch sie einstiegen. Ja, danke für die Geruchsbelästigung. Oben angekommen war der SL schon in Betrieb, ich hatte die erste Funitel-Auffahrt also verpasst. (Und nach meiner ersten SL-Fahrt stank es am SL-Ausstieg doch schon wieder nach Gras, unglaublich.)

Überrascht war ich, dass der südostseitig gelegene SL schräg neben dem Funitel in Betrieb ist - hätte ich doch erwartet, dass der rückseitig gelegene Gletscher-SL läuft. Der ist aber seit einiger Zeit geschlossen. Hat vielleicht etwas den Nachteil des schlechteren Schnees, dafür ist das Pano hier besser. Geöffnet waren 2 Abfahrten, links und rechts am SL. Der Skiweg war präpariert, aber geschlossen, wurde aber trotzdem von mehreren befahren. Offpiste war auch etliches möglich. Teilweise war der Schnee leider schon morgens bremsig, was sich dann im Laufe des Vormittags auf andere Stellen on- wie offpiste ausweitete.

Hin und wieder gab es kurze Wartezeiten am SL, aber nichts dramatisches. Renngruppen waren dankenswerterweise keine unterwegs, so war das Ambiente hier doch wesentlich relaxter als in diesen auf die Rennfahrerindustrie getrimmten "Industriesommerskigebiete" wie dem nahegelegenen Saas-Fee oder Zermatt oder dem weiter entfernteren Les2Alpes.

4 vom Alpinforum hab ich bei der Gelegenheit auch getroffen, die machten sich dann noch den Spaß, ein paar mal über den See zu fahren bzw. über die Felsen zu springen. Überrascht war ich, dass auch nachmittags - trotz des mittlerweile sehr bremsigen Schnees - viele Leute unterwegs waren. Da es im Wallis mit Zermatt und Saas Fee ja auch zwei "richtige" Sommerskigebiete gibt, waren es vermutlich weniger Einheimische, als eher Touristen, die um die Uhrzeit noch fuhren. Ski und Schuhe konnte man sich oben glaub ich spontan und gratis ausleihen, so dass man einige in kurzen Hosen fuhren sah.

Während am Morgen die Schließung des SL noch - entgegen der Website - mit 13 Uhr angeschrieben war, wurde das später auf 15 Uhr geändert, so dass ich bis ca. 13:45 am SL blieb, danach noch kurz an der Snackbar was aß (preislich günstig, nicht nur für schweizer Verhältnisse) und um 14:30 Uhr die Bahn ins Tal nahm, der Pappschnee war dann doch zu anstrengend und ich musste ja die Zeit des Parktickets beachten.

Ansonsten würde das Skigebiet für den Winter auch einen sehr netten Eindruck machen, aber bei den Skipasspreisen und den Parkkosten, wird es wohl noch lange dauern, bis ich mal hier her kommen werde.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Strecke und POI 1.+2.+3.7.2016
A) Macugnaga - Moro (Sommerski)
B) Macugnaga - Belvedere
C) Mottarone
D) Crans-Montana (Sommerski)
(Übrigens nicht wahllos da oben platziert, denn dort befindet sich tatsächlich der Sommerski-SL, ein schönes Stück vom Parkplatz entfernt; die Auffahrt in Macugnaga war da kürzer)

Bild
^ Hochhäuser am Berg

Bild
^ Mittelstation 6EUB (WSO)

Bild
^ Ist das eine Abfahrt? Sähe jedenfalls sehr nett aus.

Bild
^ 6EUB Sektion 2 .. und eine verlassene Talstation

Bild
^ 6EUB Sektion 2 .. und eine verlassene Talstation

Bild
^ Funitel Talstation. Für einen, der so gut wie nur österreichische und französische Funitels kennt, ist der Schweizer Umlauf hier seeeehr eigenartig.

Bild
^ 6EUB Sektion 2 / Violettes

Bild
^ Pano Station Violettes

Bild
^ Der Gletscher-SL ist stillgelegt, aber man plant angeblich neue Anlagen auf dem Gletscher (jedenfalls in den 3 anderen Sprachen als Deutsch)

Bild
^ Funitel Plaine Morte (Tote Ebene (?))

Bild
^ Funitel; Rechts auf dem kleinen Hochplateau gibt's einen SL

Bild
^ Ungewöhnlich aufgebrochener Restschnee - schaut aus wie Gletschereis, ist es aber nicht.

Bild
^ Funitel Plaine Morte (mit Blick u.a. zum Matterhorn)

Bild
^ Funitel Plaine Morte

Bild
^ Funitel Plaine Morte

Bild
^ Blick zur Funitel-Abfahrt, nachmittags waren hier mind. 2 Abfahrtsspuren zu sehen, und wer genau hinsieht, sieht hier einen Tourengeher. Schad, dass der Sommerski-Lift nicht weiter runter geht ;)

Bild
^ Funitel Plaine Morte, weites Spannfeld.

Bild
^ Funitel Plaine Morte

Bild
^ SL Le Lac, nur dieses WE zum Sommerskifahren geöffnet.

Bild
^ Funitel Plaine Morte

Bild
^ SL Le Lac. Der Name ist Programm.

Bild
^ Einer der beiden stillgelegten Gletscher-SL

Bild
^ Gletscher

Bild
^ SL Le Lac und Tiefblick ins Rhône-Tal

Bild
^ SL und See. Die linke Skiwegabfahrt war offiziell geschlossen, früh aber gut zu fahren.

Bild
^ Sommerski-SL in kompletter Länge und Offpiste-Gelände

Bild
^ Gipfel

Bild
^ Der SL ist zwar kurz, aber mit 3 Abfahrten und weitem Gelände kann man sich im Sommer den Tag über beschäftigen.

Bild
^ Abfahrt, Funitel und Pano

Bild
^ Ex-Gletscher-SL; unter dem Felsen liegen ein paar Stützenteile

Bild
^ Der Gletscher hier oben befindet sich so gut wie nur noch im Becken.

Bild
^ Blick zum Mont Blanc, leider hatte ich mein Zoom-Tele nicht dabei.

Bild
^ Nach 12:30 wurde es nochmals etwas voller, wohl einige spontane Wanderer inklusive. Der Hang hier ist gut steil und der Einstieg am SL schwierig, da das Seil an der 2. Stütze zu hoch war. Keine Ahnung, warum der Einstieg nicht an der ersten Stütze war.

Bild
^ Bergstationen Funitel, SL, Ex-PB mit geschlossenem Restaurant, Ex-SL und einer kleinen Snackbar

Bild
^ Panorama-Terrasse an der ehemaligen PB-Station

Bild
^ Gletscherblick und unten die Snack-Bar

Bild
^ Sommerski-SL

Bild
^ Ex-PB-Bergstation

Bild
^ SL und Funitel

Bild
^ SL Le Lac mit seinen Pisten und dem Offpistegelände.

Bild
^ Hier sind heute etliche über den See gefahren (aber für mich ist das nix ;) )

Bild
^ Raclette, ein stinkender Käse, auf Weißbrot, mit Zwiebeln und Gürkchen, um 5,- CHF hier oben an der Bergstation, das ist doch glatt günstig und sehr lecker noch dazu, da ich heute ja noch nichts anderes bekommen hab. Als ich eine Stunde vorher vorbei ging, hatten die meisten Leute eine kleine Kartoffel statt dem Brot; bei mir war die Wahl zwischen Weißbrot oder Polenta. Alternativ hätte es auch noch Polenta mit glaub Ragu um 8,- CHF gegeben.

Bild
^ Einer ist oder mehrere sind etwas aufgestiegen, um diese Offpiste-Hänge zu nehmen.

Bild
^ Selbst um 14:15 nahmen anscheinend noch einige Sommerausflügler die Chance war, sich noch Ski und Schuhe zu leihen, um ein paar Abfahrten zu machen. Bei dem jetzt pappigen Schnee werden sie aber wohl eher keine Sommerskifans werden, fürcht ich ;)

Bild
^ Bergstation Funitel. Der SL fuhr wohl noch bis 15 Uhr.

Bild
^ Links der Bergstation sind wohl doch ein paar mehr Skifahrer aufgestiegen. Meine Spuren waren direkt links unterhalb der Bergstation.

Bild
^ Das große Spannfeld

Bild
^ Funitel Plaine Morte mit Stütze 4

Bild
^ Blick zum rechten Skigebietsteil

Bild
^ Funitel

Bild
^ Funitel und dessen Abfahrt (bzw. muss man dann erst wieder mit einer KSB zur Funitel-Talstation). Die Tourengeher hatten hier vom Ende der Abfahrt jedenfalls einen weiten Fußweg heute.

Bild
^ Zugang zwischen 6EUB und Funitel mit Jeep- und Maserati-Werbung. Die Skifahrer hier sind wohl von der reicheren Sorte..

Bild
^ Zugang zwischen 6EUB und Funitel

Bild
^ Station Les Violettes

Bild
^ Talfahrt 6EUB

Bild
^ Talblick von der 6EUB

Bild
^ Die 6EUB überquert ein paar steile Gräben, da sollte man im Winter wohl aufpassen, bevor man hier planlos rumfährt ;) Gelände schaut hier jedenfalls überall recht nett aus, könnte ein nettes Skigebiet im Winter sein

Bild
^ 6KSB, die an der Mittelstation der 6EUB startet, aber in den linken Sektor fährt

Bild
^ Talstation 6EUB und Talabfahrt

Bild
^ Skipass (fremde Keycard wurde akzeptiert) und Parkschein, macht zusammen also 45,- CHF, also wohl um die 40,- €

Bild
^ GPS-Track 3.7.2016; 6EUB und Funitel sind zusammen 5-6 km lang.

Bild
^ GPS-Track 3.7.2016; meine 44 Abfahrten am SL im Detail, der SL ist. ca 350m lang und macht ca. 90hm. Gibt wohl wenige SL mit diesen Maßen, an denen man es so lang aushält. Und wenn der Schnee nicht so pappig gewesen wäre, hätte man noch mehr Offpistegelände fahren können.


Und ein kleines Filmchen hab ich auch noch gemacht:


Crans-Montana war ja früher mal ein Sommerskigebiet mit ca. zwei Gletscher-SL. Die Zeiten sind dank Gletscherschwund leider schon lange vorbei. Warum man sich gerade heuer dazu entschied, für ein Wochenende Sommerski anzubieten, weiß ich nicht, mag sein, dass es am wenig heißen Frühjahr lag, mag auch sein, dass hier oben regelmäßig genug Schnee läge und man einfach auf der Suche nach einer Marketingaktion war.

Nachdem es einige Zeit lang nur noch abwärts ging, was die geöffneten Sommerskigebiete angeht, kam mit Val d'Isere (wieder regelmäßig seit einigen Jahren), Verbier (vor ein paar Jahren, leider nur eine einmalige Aktion, ich war dabei) und Macugnaga (regelmäßig wieder seit einigen Jahren) ja wieder etwas Bewegung in die Sache. Es wäre jedenfalls schön, wenn es in den nächsten Jahren immer wieder mal solche Aktionen hier oder da gäbe. Klar, in Oropa wird das heutzutage nichts mehr - früher wurde am Korblift extra eine Mittelstation für Sommerski eingerichtet - aber ich denke, es gäbe viele Skigebiete, die das - vielleicht nicht jedes Jahr - machen könnten.


Während zumindest einige der Alpinforums-Mitglieder noch nach Les Diablerets fuhren, um die Isenau-4EUB zu verabschieden, war mir der dreistündige Umweg doch zu weit (selbst wenn ich um 13 Uhr aufgehört hätte), muss ich also im Winter nochmal hin. So fuhr ich über Furka-, Oberalp- und Flüela-Pass wieder heim. Mit CH-Vignette wäre ich den Flüela ja wohl eher nicht gefahren, aber das ist echt ein sehr schöner Pass, der an die Westalpen bzw. sogar Skandinavien erinnert. Die Operation "Älplermakkaroni" ging wieder einmal schief, hatte mehrmals an Restaurants gehalten, entweder keine Karte ausgehangen oder gerade keine Küchenzeit, oder eben keine Älplermagronen, oder Pizzerias (nicht gehalten) oder sonstwie nicht gepasst und nach dem Oberalp braucht man's wohl eh nicht mehr versuchen, da das keine Deutschschweiz mehr ist und es somit nicht zu den Standardgerichten gehört. Vielleicht in der Gegend um Davos, da hatte ich's nicht mehr probiert, da es mir mit 20:30 zu spät war und befürchtete, dass die Küche schon wieder geschlossen sein könnte. Hielt stattdessen um 22:30 in Imst am McDonalds für einen leckeren Backhendl-Burger mit Hühnerschnitzel, Kartoffelsalat mit Kürbiskernöl, Vogerlsalat, frischen Gurken und Tomaten. Um 23:30 Uhr war ich dann daheim.

Und mal wieder zum Thema "spritsparende kürzere Pässe-Route statt Autobahnen": Am Freitag Abend und am Sonntag Abend hatte ich jeweils in Ried/Prutz im Oberinntal (ca. 92 km von Innsbruck entfernt) zum Tanken gehalten (dazu noch um 20 € in Italien), das war eine Strecke lt. Tacho von 1.033 km und lt. Zapfsäule 52,01 Liter (bzw. 60,- €; ab/bis Innsbruck also dann ca. 70,- €), macht also im Schnitt ca. 5,03 Liter / 100 km - trotz der vielen Pässe/Bergstraßen (Maloja, Macugnaga, Mottarone, Simplon, CransMontana, Furka, Oberalp, Flüela) und ein paar wenigen Autobahnen in Italien.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 17.07.2016, 10:18 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6581
Wohnort: Hannover
Crans sieht wirklich nett aus; wobei ich mir die Lage oben am Gletscher noch nie so richtig vorstellen konnte - kannst Du das eventuell noch mal im Luftbild einzeichnen, die da früher die Anlagen verliefen?

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 17.07.2016, 10:24 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6581
Wohnort: Hannover
Ich sehe gerade, der Glacier 3000 ist - natürlich! - so wirklich auch nicht 3000m hoch... Interessantes Detail (laut Wiki): Der Gletscher wird (mehr oder weniger) auch von Norden aus dem Kanton Bern kommen durch eine Seilbahn "erschlossen", hierbei handelt es sich um eine nicht-öffentliche Seilbahn, die den oberhalb des Gletschers gelegenen Weißhorngipfel erschließt.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 17.07.2016, 10:31 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6581
Wohnort: Hannover
... deren zweite Sektion übrigens ein Super-skigebiet (vermutlich bis in den Juni) ergeben würde. :)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 17.07.2016, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2234
Wohnort: Basel
Nette Berichte, gerade auch über Macu.

Zu Crans: sehr aussergewöhnlich diese Schneemengen dort momentan, in den Sommermonaten der vergangenen Jahre war da jeweils bereits im Juni eine Steinwüste vorherrschend, weit und breit kein Schnee. Umso schöner, dass dieses Jahr Skifahren möglich war/ist.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 17.07.2016, 23:05 
Offline

Registriert: Mi, 06.07.2016, 13:58
Beiträge: 3
Auf dem Weisshorn hat es sich das Schweizer Militär gemütlich gemacht - Luftraumüberwachung.
Die würden mit ihrer Seilbahn bestimmt gerne Skifahrer befördern und sich ein paar Franken nebenher verdienen ... :D


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de