Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 17.01.2022, 22:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 11.06.2009, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
1.6.2009

Leider eine Woche zu spät für Karlesjoch und Ochsenalm - nachdem ich in einer Stunde alles 1-2x gefahren war, wäre es mir fast langweilig geworden, aber dann bin ich neben den Pisten gefahren, was sehr gut ging, und als dann gegen Mittag die Trainingsmannschaften den oberen Bereich am Weißseeferner-SL geleert hatten, bin ich bis 14 Uhr doch noch gut befriedigt worden.

Bild
^ SL Karlesspitze heißt jetzt 8EUB Karlesjoch (!) und ist nur im Ausflugsbetrieb ab 10 Uhr geöffnet. Grummel. Ok, der SL war ab Anfang Juni auch nicht mehr in Betrieb...

Bild
^ SL Weißseeferner komplett / Weißseespitze

Bild
^ SL Nörderjoch 2. Seit 2005 oder 2006 war die linke Abfahrt nicht mehr präpariert, umso erstaunter war ich, dass sie wieder reaktiviert wurde!

Bild
^ Pano von der Bergstation SL Weißseeferner aus. Irgendwie verwischen sich Trainingsgelände und Abfahrt auch immer mehr?

Bild
^ Trainingshang und oberer Teil SL Weißseeferner

Bild
^ Viele gingen heute auf die Weißseespitze

Bild
^ Andrang auf der Weißseespitze. Einige fuhren sogar den Steilhang mit Skiern hinab!

Bild
^ Im SL Nörderjoch I, wie immer mit leichten Wartezeiten

Bild
^ Standard-Foto am SL Nörderjoch 2

Bild
^ Oberer Teil 8EUB Karlesjoch. Also für mich hätte der Schnee noch locker gereicht. Hab nicht gefragt, aber vermutlich darf man nicht auf eigene Gefahr fahren.

Bild
^ Bergstation 8EUB Karlesjoch. Bin gar nicht raufgefahren, wenn ich nicht mit Skiern abfahren darf, was soll ich dann dort oben?!

Bild
^ Ausbuddeln des Mattendepots und neue 8EUB Karlesjoch

Bild
^ .. andere fuhren die leichtere Variante über die Nörderjoch-Lifte. Würde doch hier nur schon eine Seilbahn raufgehen ....

Bild
^ .. und selbige im Zoom

Bild
^ Am Nörderjoch II mit ehemaliger Nörderjoch III -Strecke und der Tourenabfahrt von der Weißseespitze. Würde doch nur schon die PB da rauf gehen ...

Bild
^ Mir fiel ein, dass ich noch nie die Bergstation SL Weißseeferner von hier aus fotografiert hatte, also noch schnell nachholen :-)

Nächster Besuch meinerseits nicht vor Anfang Oktober. Letzte Woche also Skibetrieb bis 14 Uhr, jetzt nur noch bis 12 Uhr. Und lt. Homepage könnte bereits dieses Wochenende das letzte mit Skibetrieb sein! Mann, der Kaunertaler war auch mal cool.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 9:27 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
ja, er war mal cool...

danke für den Bericht. War mal mein Lieblingsgletscher in den Nordalpen und landschaftlich und so finde ich ihn immer noch sehr sehr geil.

Die DSB am WIesjaggl fehlt mir aber irgendwie, auch war das einfach eine extrem coole Kontstruktion. DIe neue EUB finde ich in Sachen Archetktur sehr gut, auch die direkte Verbindung vom Parkplatz bis oben macht mE Sinn. Dass es mal wieder eine EUB sein musste hingegen nervt mich persönlich sehr, weil ich das als Schifahrer eine zimeliche Zumutung finde, eine WIederholungsanlage als EUB auszuführen, da hätte es eine KSB-4 hervorragend getan (mit Wetterschutz freilich). Für mich wird so ein Schigebiet mit der ewigen ABschnallerei total unattraktiv... :(

Irgendwie haben die auch mittlerweile ganz schön viele Wege da im Geröll, das fängt an mit optisch zu missfallen.

Aber ansonsten schon ein cooles Schigebiet!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 9:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1925
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
j
Die DSB am WIesjaggl fehlt mir aber irgendwie, auch war das einfach eine extrem coole Kontstruktion. DIe neue EUB finde ich in Sachen Archetktur sehr gut, auch die direkte Verbindung vom Parkplatz bis oben macht mE Sinn. Dass es mal wieder eine EUB sein musste hingegen nervt mich persönlich sehr, weil ich das als Schifahrer eine zimeliche Zumutung finde, eine WIederholungsanlage als EUB auszuführen, da hätte es eine KSB-4 hervorragend getan (mit Wetterschutz freilich). Für mich wird so ein Schigebiet mit der ewigen ABschnallerei total unattraktiv... :(


geht mir ähnlich. Allerdings meine ich, dass gerade für solche Fälle eine Kombibahn die ideale Lösung wäre. Deren Potential als Alternative zu reinen EUB-Bauten wurde m.E. vielerorts noch nicht erkannt.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 9:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1105
Wohnort: gmunden/österreich
blöde frage: wie sieht die schneelage im vergleich zu den letzten jahren aus? kann das anhand der bilder selbst vergleichen, aber der eindruck vor ort ist sicher ausschlaggebender.

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 10:43 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2572
CV hat geschrieben:
::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
j
Die DSB am WIesjaggl fehlt mir aber irgendwie, auch war das einfach eine extrem coole Kontstruktion. DIe neue EUB finde ich in Sachen Archetktur sehr gut, auch die direkte Verbindung vom Parkplatz bis oben macht mE Sinn. Dass es mal wieder eine EUB sein musste hingegen nervt mich persönlich sehr, weil ich das als Schifahrer eine zimeliche Zumutung finde, eine WIederholungsanlage als EUB auszuführen, da hätte es eine KSB-4 hervorragend getan (mit Wetterschutz freilich). Für mich wird so ein Schigebiet mit der ewigen ABschnallerei total unattraktiv... :(


geht mir ähnlich. Allerdings meine ich, dass gerade für solche Fälle eine Kombibahn die ideale Lösung wäre. Deren Potential als Alternative zu reinen EUB-Bauten wurde m.E. vielerorts noch nicht erkannt.


...und zwar eine Kombibahn à la Feldberg: Einfach eine KSB bauen und für den Sommerbetrieb noch 20-30 Kabinen dazu kaufen. Im Winter als reine KSB und im Sommer als reine EUB laufen lassen. Dann sind alle zufrieden. Beides an einem Seil finde ich nämlich ziemlich hässlich.
Ich finde es ja ziemlich mutig, von der Weißseespitze zum Nörderjoch zu traversieren. Da dürfte es recht spaltig sein, auch um diese Jahreszeit.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 12:22 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Zitat:
Beides an einem Seil finde ich nämlich ziemlich hässlich.


Das geht mir genauso! Vor allem, wenn es dann noch den albernen Namen Telemix hat. Ich verstehe den Sinn von EUBs auch im Sommer nicht: gerade da würde ich noch lieber in einem Sessellift sitzen als in einer engen stickigen Plastikkabine. Für mich machen Kabinenbahnen eigentlich wenn dann primär als Zubringer, gerade auch über mehrere Sektionen, Sinn. Etwa die Bahn zum Eisgrat (ja ich weiß, technisch ein ZUB oder so ;) ). Aber in Tignes zB find ich es großartig, dass es die beiden Vanoise KSBs zum Gletscher gibt. Auch in Val Thorens war das ja lange so: Funitel Péclet (macht sehr viel Sinn, schon wegen der 3+ km) und dann viele KSBs. In den letzten 10 Jahren hat sich das leider mehr und mehr geändert, auch in Menuires. Find ich persönlich einfach nur hinderlich und wenig sportlich, dass kann man von mir aus am Wilden Kaise oder so machen, bei Alterdurchschnitt 70+. ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1925
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Zitat:
Beides an einem Seil finde ich nämlich ziemlich hässlich.


Das geht mir genauso! Vor allem, wenn es dann noch den albernen Namen Telemix hat. Ich verstehe den Sinn von EUBs auch im Sommer nicht: gerade da würde ich noch lieber in einem Sessellift sitzen als in einer engen stickigen Plastikkabine. Für mich machen Kabinenbahnen eigentlich wenn dann primär als Zubringer, gerade auch über mehrere Sektionen, Sinn. Etwa die Bahn zum Eisgrat (ja ich weiß, technisch ein ZUB oder so ;) ). Aber in Tignes zB find ich es großartig, dass es die beiden Vanoise KSBs zum Gletscher gibt. Auch in Val Thorens war das ja lange so: Funitel Péclet (macht sehr viel Sinn, schon wegen der 3+ km) und dann viele KSBs. In den letzten 10 Jahren hat sich das leider mehr und mehr geändert, auch in Menuires. Find ich persönlich einfach nur hinderlich und wenig sportlich, dass kann man von mir aus am Wilden Kaise oder so machen, bei Alterdurchschnitt 70+. ;)


jo, klar, kommt jetzt drauf an, ob man subjektiv oder marktorientiert argumentiert.

subjektiv: ganz klar, gerne pure SBs! War z.B. in Obereggen, Isolaccia oder St. Caterina richtig cool. Überall jetzt nur noch zum Teil...

Oben meinte ich, dass man mit einer Kombibahn einfach die größte Bandbreite an Vorlieben fürs jeweilige Beförderungsmittels anspricht. Es soll ja tatsächlich Leute geben, die auch bei strahlendem Sonnenschein gerne in eine EUB steigen...

NB: für Altersdurchschnitt 70++ sind KSBs mit Förderband sicherlich besser geeinet als EUBs! So zumindest die Aussage meiner Eltern, beide über 70 und absolute Verfechter von sci ai piedi

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 13:00 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Das war auch mehr ein Spaß mit 70+, ansonsten ist das eine Generation, die per se einfach noch ganz anderes kennengelernt hat, in meiner Familie hat sich noch nie jemand über mangelnden Konfort in Schigebieten beschwert... hat mich vielleicht auch geprägt! ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 12.06.2009, 16:18 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2572
Zitat:
Ich verstehe den Sinn von EUBs auch im Sommer nicht: gerade da würde ich noch lieber in einem Sessellift sitzen als in einer engen stickigen Plastikkabine.


Naja, also so eine EUB mit geschlossener Kabine gibt schon ein anderes Sicherheitsgefühl als ein offener Sessel. Auch und gerade bei der Talfahrt über steilem Gelände. Das kennt man als Skifahrer ja sonst kaum, aber die Talfahrt als Fußgänger im Sessellift kann ganz schön exponiert wirken - hab ich selbst vor ein paar Jahren mal erlebt.
Und der Ein-/Ausstiegsvorgang ist weniger komplex. Von der Mitte eines Sechsersessels muss man als Fussgänger im Sommer auch bei langsamer Fahrt in der Station beim Aussteigen einige schnelle Schritte machen. Das kann ein ziemliches Durcheinander geben wenn der Sessel voll besetzt ist. Als Skifahrer fährt man dagegen einfach nach vorne weg. Wenn ich mir aber überlege, wie viele Skifahrer heutzutage schon beim Sessellift den Ein- und Ausstieg nicht hinbekommen, will ich mir gar nicht vorstellen wie es die Gelegenheitsseilbahnfahrer im Sommer aus dem Lift haut.
Die Probleme hat man bei der EUB alle nicht. Dazu kann man noch problemlos Kinderwagen, Mountainbikes, Sommerrodel etc. transportieren. In Sölden habe ich im Sommer 2004 miterlebt, wie einige Rollstuhlfahrer in die Schwarze Schneidbahn verfrachtet wurden. Ich weiß zwar nicht, wie die oben durch das ganze Geröll gekommen sind, aber auch da ist halt die EUB im Vorteil. Von dem her kann ich die Argumentation EUB für den Sommerbetrieb schon nachvollziehen. Was allerdings nichts daran ändert dass auch ich im Winter KSBs bevorzuge.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 13.06.2009, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Für Fußgänger im Sommer ist eine EUB eindeutig die bessere Anlage. Kleine Kinder, alte Leute und all die, die sich keinen Sessellift fahren trauen - das gibt so einige in Summe, die nur mit einer EUB fahren würden.

Mir persönlich sind EUBs sowieso lieber als Bubbles (zumindest ab 1000m Länge), weil sie einfach wärmer sind und man gemütlicher relaxen kann. "Der chill-out zwischendurch" :-)

firngleiter hat geschrieben:
blöde frage: wie sieht die schneelage im vergleich zu den letzten jahren aus? kann das anhand der bilder selbst vergleichen, aber der eindruck vor ort ist sicher ausschlaggebender.
machte für mich keinen großen Unterschied, als ich mir die Bilder von den vergangenen Jahren ansah.

k2k hat geschrieben:
Ich finde es ja ziemlich mutig, von der Weißseespitze zum Nörderjoch zu traversieren. Da dürfte es recht spaltig sein, auch um diese Jahreszeit.
Meinst du die obere Querung oder dann schon die Hänge in der Nörderjoch-3-Zone? Da schaut's zwar spaltig aus, aber anscheinend hauptsächlich größere. und die schienen wohl recht gut sichtbar....?

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 14.06.2009, 21:05 
Offline

Registriert: Sa, 02.08.2008, 13:49
Beiträge: 96
Unabhängig des gewählten Bahntypes möchte ich als bekennender Kaunertal-Oft-Fahrer einen massiven Nachteil der neuen Bahn kurz zur Sprache bringen:

Der Garagierungskomplex iVm der Talstation.

*wen die aushohlende Story nicht interessiert bitte scrollen*
Im Kaunertal habe ich seinerzeit, als es noch einen Nörderjoch III gab, meine ersten alpinen Snowboard-Wettkampf-Erfahrungen gesammelt. Ebenso habe ich im Sommer in der obigen Halfpipe (bei der Steilstufe der Weissseefernerschlepper) meine Skills verbessert. Damals gab es auch noch genug Schnee und Gletscher um in diesem Bereich für uns extra mit dem Bully im September Kicker aufzuschieben. Dazu habe ich auf dieser gransiosen Straße das Autofahren gelernt und geübt (zum Leidwesen meiner heutigen Mitfahrer). Auch den Doppelsessel habe ich noch erlebt und durchaus zu schätzen gewusst. Dass dieser weggefallen ist hat allerdings der Piste, jetzt Route tatsächlich gut getan. Die Wahrscheinlichkeit dort allein zu sein und guten Schnee zu erwischen ist drastisch gestiegen.
Mit zunehmenden Gletscherschwund wurde irgendwann um 2002 die neue Kickerline wie auch die neue Pipe unten erstellt. Dass ich relativ zeitgleich mit dem Wettkampfsport und dem Freestylen im ambitionerten Sinne aufgehört habe spielt keine weitere Rolle. Denn das Kaunertal hat immernoch für den Kenner und den Wissenden alles geboten, was ein Resort braucht. Und nimmt man ein paar Meter zu Fuß in Kauf und ist zu etwas unüblichen Zeiten vor Ort kann sich das Gebiet sogar mit allem messen, was es so in den Westalpin gibt. Der Felssturz von vor zwei oder drei Jahren hat dies dann allerdings etwas vermaledeit: Nun war eine Queren vom Karles rüber zur Bergstation des alten Sessels nicht mehr in einem Rutsch machbar. Gerade für uns Boarder war die Queerung per Peedes in dieser Flanke nun nicht gerade ein Vergnügen. Im Rahmen der Bauarbeiten wurde hier ja nun einiges "aufgeräumt und verbessert".
Letztes Jahr, 2008, im Sommer habe ich einen Besuch des Tals abgehalten und auch die Baustelle begutachtet und war schockiert. Was dort oben gesprengt und verschoben und abgetragen wurde, hat mich schon wirklich erschüttert.
*Ende der Auschweifung*



Das Problem mit dem Garagierungskomplex und der Talstation:

Ob man selber nun ein Freund der Flugakrobatik ist oder nicht, von der Terasse aus hat es immer Spaß gemacht die AKtiven zu begutachten und/oder dies in die eigene Stimmung einfließen zu lassen. Der Komplex ist nun aber derart hoch gebaut worden, dass beide großen Kicker, der untere Beginner-Park und ein Teil der Rail-Landschaft von der Terasse aus nicht mehr zu sehen sind. Man schaut nun nur mehr auf die Weissseespitze und hat darunter das Gebäude im Blick. Der Flair dieses "Boarder"-Gletschers (gerade an den Rändern der Saison) mit dem zentralen Treffpunkt "Terasse" ist nun dahin. Und dies empfinde ich trotz dessen so, dass ich inzwischen nur mehr ein Freerider bin und meine Motive deutlich den klassischen Interessen dieses Forums angeglichen sind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 14.06.2009, 21:26 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Interessantes Statement!

Bilder vom Nörderjoch III hast Du nicht zufällig?? ;)

Aber sag mal, hast Du an der Baustelle oben Bilder gemacht? Die würden mich sehr interessiere (gern auch in einem eigenen Topic).

Tja, der Kaunertaler hatte immer dieses Flair, landschaftlich aber auch sonst, das war halt echt schon ein richtig besonderer Ort, nicht so ein Rettenbach oder sowas. War aber jetzt lange nicht mehr da, das letzte mal 2003... Es hat sich einfach doch zu vieles geändert im Moment, wie gesagt, ich persönlich empfinde die EUB als Zumutung. (Und ich persönlich bin auch der Meinung, wer A n g s t vor einem Sessellift hat, soll entweder laufen oder in Bottrop bleiben ;) ). Zumal ich mich auch etwas wundere, welcher Sommergast bescheuert genug ist, die ganze Straße raufzufahren (ich find sie geil, aber ich miene die Klientel, die Angst vor Sesselliften hat), um dann mit einer EUB auf K a r l e s j o c h zu fahren?? Ich meine, da gibt es eine Millionen andere interessante Aussichtspukte in Tirol (ich mag auch das Karlesjoch, mich hat aber auch der SL nicht gestört).

Ich habe übrigens auf dem Grund des Gepatschstausee Offroad fahren geübt. Der war damals abgelassen eine Zeitlang und an einer Seite konnte man rein (durfte man sich halt nicht erwischen lassen ;) ). Mit dem Quattro ein Traum!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 14.06.2009, 22:33 
Offline

Registriert: Sa, 02.08.2008, 13:49
Beiträge: 96
Ne, das war noch vor digitalen Kamera-Zeiten für mich. Und ich bin eh kein großer Knipser, weswegen analoge Phoographie für mich überhaupt kein Thema war. Ich behalte die Bilder eher im Kopf. :wink:

Baustellen-Bilder habe ich - du findest sie unter folgenden Link im AF:
http://alpinforum.com/forum/viewtopic.p ... &start=450

Sorry, ich bin gerade zu platt die Bilder neu herauszusuchen und hier erneut enzustellen. Sollte der Wunsch bestehen, dass ich irgendein Bild gesondert in voller Auflösung bereitstelle bitte einfach bescheid geben.
Es handelt sich allerdings nur um sehr frühe Bilder von den Aushubarbeiten und Sprengereien. Daher bitte nicht zuviel erwarten.


Trinc, ich kann deinen letzten Absatz im Herzen durchaus verstehen. Aber ich denke, an dieser Stelle verkennst du den gemeinen Sandalen-Touri. Sitzt du erstmal in deinem Buss ist die Welt per Definition sicher. Und sich dann von so einem 12m-Ungetüm die Straße hoch fahren zu lassen ist schon automobiler Sport und Herausforderung und Erlebnis sonders gleichen ohne empfundenes Risiko - von der geruhsamen und weitreichenden wie behaglichen Aussicht erst garnicht zu reden. Bedenke wie diese Klientel selber am Steuer sitzt. Denn komischer Weise wagen sich genug von "denen" auch im eigenen "Schnauferl" dort hinauf und hupen dich dann regelmäßig an wenn du es wagst sie zu überholen, geschweige denn aus einer Kehre heraus ihnen zu Zeigen, dass Autos in den letzen zwanzig etwas an Leistung gewonnen haben. Solltest du dann noch so ein ganz ein böser Rowdie sein, der der Meinung ist, dass man nicht 300m vor einer Kurve schon auf der Bremse des "Automatikwagens" steht, evtl. die Motorbremse bemüst oder gar den Hintern deines Wagens mal ein Eigenleben entwickeln lässt, dann gibt es sogar dort inzwischen die Lichthupe plus passende Gesten.

Diese Straße ist inzwischen einfach schon zu oft zu einer der schönsten Alpenstraßen erkoren worden (was sie IMHO auch ist) und wird auch immer wieder ob des tollen Naturparks und seiner Flora wie Flaune erwähnt (was auch stimmt). Die Kaunertaler checken so langsam, dass sich das ganze auch anders als mit dem Skifahren vermarkten lässt. Nicht unschuldig dürfte der sehr engagierte wie fähige, aktuelle PR-Verantwortliche sein, der die Potentiale sehr gut erkennt und zeitgemäß aufbereitet.

Das ist aus unserer Warte zwiesältig, sicher. Wenn aber die Alternative wäre, das Gebiet den Betrieb einstellen zu lassen, dann doch bitte lieber so.
Oben herrscht auf den Pisten und im Park immer noch ein besonderes Flair, Boarder und Toruengehen sind die dominierende Klientel (für Familien und "Gemütliche" ist die Anfahrt jeden Tag zu lang und die Temps im Winter zu niedrig) und die Polizie kontrolliert hinter der Mautstelle nur zu ausgewählten Zeitpunkten (die der Kenner kennt) auf Alkohol, nicht auf Geschwindigkeit! :wink: :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 14.06.2009, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass im gesamten Jahr betrachtet mit der EUB mehr Fußgänger als Skifahrer befördert werden...

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.06.2009, 8:26 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Vielen Dank für die interessanten Beiträge... ja, mag schon sein. Vielleicht hat sich der Kaunertaler Gletscher einfach auch sehr geändert in den letzten zehn. Ich kenne den als einen Gletscher, den selbst im süddeutschen Raum eher wenige überhaupt kennen (alle: Tuxer, Stubaier, Sölden; die Eingeweihten aus dem Ländle: Pitztaler). Und es ist mit Sicherheit der Gletscher, der (auch wenn er im schönsten Ambiente liegt), am wenigsten Aussicht, aber die beschwerlichste Anfahrt bietet (besonders im Vergleich zu Tux und Stubai). Daher wundert mich das, dass das funktioniert. Aber kann schon sein, wenn man das entsprechend vermarktet.

Ich warte ja eigentlich darauf, dass die endlich mal das Winterschigebiet ausbauen. Da oben gibts kilometerweise nicht-Gletscherhänge, die grandios sind und viele hundert Höhenmeter Abfahrt bieten. Allerdings muss man auch sagen, dass die heute wohl kaum noch erschlossen würden, wie es angemessen wäre.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de