Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 25.09.2020, 4:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 17.09.2014, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7743
Wohnort: innsbruck.at
Da ich heuer die Regio Card hatte, wollte ich im Hochsommer mal wieder zum Kaunertaler Gletscher, um den Gletscherstand zu dokumentieren - und um Fotos des neuen Skitunnels, der die Wiesejaggl-Abfahrt reaktivieren soll, zu machen.

Leider war das im heurigen Sommer ja nicht so einfach, schlechtes Wetter, Schnee hält sich lange, kaum Sonne, aber am 6.9. entschied ich mich, es endlich anzugehen - nachdem es bereits die ersten Schneefälle auf den Gletschern gab und weil zumindest vormittags recht sonniges Wetter prognostiziert wurde. Naja, was war? Wolkig, neblig und so gut wie keine Sonne. Dadurch wirkt der Gletscher hier natürlich noch katastrophaler..

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Mittelstationsabfahrt - soll das kleine Ding ein Schneedepot sein?

Bild
^ Manchmal ist es sehr schwierig zu erkennen, ob unter all dem Geröll noch Gletscher ist oder nicht..

Bild
^ SL Nörderjoch 1 - 2, hier haben sich teilweise Restschneefelder auf dem Geröll, das selbst wiederum auf dem Gletscher liegt, gehalten ...

Bild
^ SL Nörderjoch 2. Schon Wahnsinn, was hier alles an Fels abgebrochen ist und jetzt auf dem Gletscher liegt ...

Bild
^ SL Nörderjoch 1 - 2

Bild
^ SL Nörderjoch 1, Gletscherende, Depot

Bild
^ SL Weißseeferner mit Depots

Vergleichsfoto 21.8.2011:
Bild

Bild
^ SL Nörderjoch

Vergleichsfoto 2.8.2008:
Bild

Bild
^ Schneedepot am SL Weißseeferner Talstation

Bild
^ Weißseespitze

Vergleichsfoto 21.8.2011:
Bild

Bild
^ Manchmal ist es sehr schwierig zu erkennen, wo der Übergang zwischen Fels und (Geröll auf) Gletscher ist - und dazu kommen noch die Restschneefelder auf Fels oder auf Gletscher oder auf Geröll auf Gletscher ;-)

Bild
^ SL Weißseeferner Steilhang

Bild
^ Der Hang über dem Skiweg zur Trainingspiste dürfte wohl bald Gletscherfrei sein.

Bild
^ 8EUB mit zahlreichen Restschneefeldern

Bild
^ SL Weißseeferner und Falgin

Bild
^ 8EUB mit vermatteter Piste (Restgletscher) bzw. Depots

Bild
^ Gletscherbecken von der 8EUB aus. Hatte ich schon erwähnt, dass der Wetterbericht für heute wesentlich sonniger gemeldet hatte?

Vergleichsfoto 21.8.2011:
Bild

Bild
^ Zoom SL Nörderjoch 2

Bild
^ Zoom SL Nörderjoch 2

Bild
^ Blick von der 8EUB zur Ex-Wiesejaggl-DSB. Äh, wo ist jetzt der neue Tunnel?

Bild
^ Ahja, da unten ist der Tunnel erst! Damit fällt der obere Hang der ehemaligen und nun wieder reaktivierten Wiesejaggl-Abfahrt also weg.

Bild
^ Weißseeferner - Weißseespitze

Bild
^ Warum auch immer - der Bagger fuhr über diesen Bach.... Links daneben ist es mal wieder sehr schwierig zu erkennen, wo Gletscher und wo nicht mehr ist.

Bild
^ Denn unter all dem Geröll gibt's sogar noch eine Gletscherspalte - also links und rechts von der Spalte ist tatsächlich noch Eis!

Bild
^ Blick in diese kleine Gletscherspalte. Ob das da unten jetzt der Boden ist? Oder doch wieder nur eine Schicht Geröll? Naja, im Prinzip auch egal.

Bild
^ Schneedepot und zumindest rechts ist noch Gletscher unter dem Geröll. Ob jetzt auch unter mir, wer weiß.

Bild
^ Hier dürfte wohl noch allles Gletscher sein. Oder doch nicht? Jedenfalls sinkt man tief ein.

Bild
^ Wäh, voll in diese Gletscher-Geröll-Matsche eingesunken. Und noch nicht mal die Wanderstiefel angehabt, daher hatte ich den steinigen Matsch auch IM Schuh.

Bild
^ Beschneiung SL Nörderjoch 2

Bild
^ Beschneiung SL Nörderjoch 2

Bild
^ Der Übergang zwischen Fels, Geröll-auf-Gletscher und Gletscher-ohne-Geröll ist fließend ...

Bild
^ Reaktivierte Wiesejaggl-Abfahrt mit neuem Skitunnel. Der obere Hang fällt weg.

Bild
^ Reaktivierte Wiesejaggl-Abfahrt mit neuer Brücke. Normalerweise ist die Straße doch eh geschlossen, wenn die Abfahrt offen ist!? Hm...

Bild
^ Reaktivierte Wiesejaggl-Abfahrt. Na gut, der Großteil blieb bestehen und in Summe ist es eine schöne Aufwertung im Frühjahr.

Bild
^ Gepatsch Ende

Vergleichsfoto 2.8.2008:
Bild

Vergleichsfoto 17.7.2005:
Bild

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Zuletzt geändert von starli am So, 28.09.2014, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 17.09.2014, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
die Bilder 2014 haben absoluten Reiz! Ich finde die Strukturen und Texturen durch das Zusammenspiel von Geröll, Fels, Saharaschnee und Neuschnee teils schon zauberhaft. Aus Gletschersicht natürlich dramatisch, aber als Motiv einfach genial....

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 19.09.2014, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 299
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Gefällt mir im Sommer eher nicht ;) . Da sieht der Kaunertaler kläglich aus, der auf den ersten Blick nicht zu sehende Unterschied zwischen Gletscher, Geröll usw. macht das noch schlimmer. Den besten Eindruck macht mir da noch der Weißseeferner wo die Doppel SL sind.

Wie bei jeden Gletscher lässt eine Portion Neuschnee alles schon wieder viel schöner aussehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 19.09.2014, 20:10 
Offline

Registriert: So, 28.12.2008, 16:19
Beiträge: 352
Jedenfalls können sie mit dem Snowfarming an dem Restgletscher einen Richtung Tuxer Ferner Haus machen. Dieses Eck ist ohnehin das einzig interessante gewesen...früher (vor dem "EINSCHOTTERN"...ohne Nöderjoch und mit 2er Sessel und Tourenabfahrt. Aber wenn man mal Richtung Italien expandiert wird das, der Toviere oder besser der Kleine St. Bernhard von L´espace Weißkugel oder? Warten wir mal wie lange es dauert bis man über 150 km Pisten hat.

Au revoir frei nach SIDO :lol:

Die ganze Wildspitze (äußerer Ring) gehört verbunden außer ihr selbst. Täummodus.. :roll:

Schnalstal, Passo Rombo, Gepatsch, Pitz Ötz und Kaunertal und Vent.....mit einigen Bettenburgen und einigen "lLa Graves" ....das wäre die richtige Mischung.....real in 2040


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Kaunertaler Gletscher, 28.9.2014
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7743
Wohnort: innsbruck.at
Eigentlich hatte ich ja nicht mehr vor, im September noch mal auf den Kaunertaler zu fahren, dann hatte ich mir überlegt, so 1-2 Stunden und danach SFL, aber schließlich hat's mir mal wieder so gut gefallen, dass ich um 13 Uhr noch gar nicht aufhören wollte - aber die SL fahren derzeit leider nicht länger.

Im Gegensatz zum Pitztaler gestern war der Style heute doch wesentlich authentischer - auch wenn am Kaunertaler ohne Depot ebenfalls nichts gehen würde. Hatte aber definitiv mehr mit Spätsommerski zu tun, da es etlichen dreckigen Altschnee, Eisplatten und ruppige Gletscherabfahrten gab, was mir wesentlich besser gefiel als das gestrige Depot-Schneeband am Pitztaler.

In Betrieb war nur der linke SL Weißseeferner + der SL Falgin. Während mir der SL Falgin heute gar nicht so langsam wie sonst vorkam, war der linke Weißseeferner-SL naturgemäß noch anstrengender zu fahren als im Frühjahr.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Da die Hänge unter der Weißseespitze um 9:40 Uhr noch tief im Schatten waren, ging's gleich mal zum SL Falgin und dort 3x rauf & runter.

Bild
^ SL Falgin und drüber am Berg eine komische blaue Abdeckung ...

Bild
^ Zoom später. Wofür ist diese blaue Abdeckung da?

Bild
^ SL Falgin

Bild
^ SL Weißseeferner

Bild
^ Talstationen + Beschneiung an der EUB

Bild
^ Abfahrt SL Weißseeferner, spätsommertypisch mit Altschnee- und Eisstellen. Das gehört im Herbst aber dazu, sonst wär's langweilig. Genauso wie Restschnee im Frühjahr.

Bild
^ Abfahrt SL Weißseeferner; man muss nicht hier über den kaum bedeckten Gletscher, man kann auch links rum fahren.

Bild
^ SL Weißseeferner

Bild
^ SL Weißseeferner

Bild
^ SL Weißseeferner Steilhang

Bild
^ SL Weißseeferner, Zufahrt Trainingshang

Bild
^ Trainingshang SL Weißseeferner + Lage Skitunnel

Bild
^ SL Nörderjoch I

Bild
^ SL Nörderjoch I und Schneekanonen

Bild
^ SL Weißseeferner Steilhang. Der linke Lift ist deshalb anstrengender zu fahren, weil die letzte Stütze höher ist als im rechten Lift und daher oben das Seil höher läuft.

Bild
^ SL Nörderjoch I-II

Bild
^ Pistenzustand zum Betriebsschluss um 13:05 Uhr

Bild
^ SL Weißseeferner + Falgin von der 8EUB aus

Bild
^ Zoom SL Nörderjoch I-II

Bild
^ Bald-nicht-mehr-Gletscher-Hang an der Weißseespitze

Bild
^ Gletscherpano an der 8EUB

Bild
^ 8EUB Grenzblick

Bild
^ SL Nörderjoch, Weißseeferner, Weißseespitze

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
das schaut schön aus! Glaub ich sofort, dass du spaß hattest.

Ist an der rechten Piste des N1 (von unten gesehen) am Starthang nach der Bergstation ein Depot verschoben worden oder warum schaut das dort so zerupft aus?

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 28.01.2013, 17:26
Beiträge: 10
Wohnort: Ruhrgebiet
Bild
Oha, der untere konservierte Toteisblock in der SL-Trasse bröselt aber auch bedenklich dahin, trotz Vermattung hat der NJ2 ein Verfallsdatum würde ich sagen... Krass wenn man bedenkt, dass früher mal noch eine Piste links vom SL verlief.

_________________
Ein Konzept - eine Erkenntnis - eine Liebe

2013/14: 34 Tage - Hintertux, Pitztal, Hochzillertal, Sölden, Stubai, Obergurgl, Arosa/Lenzerheide, Adelboden, Grindelwald, Scuol, SFL, Ischgl, St. Anton, Lech/Zürs/Warth, Silvretta Montafon, Ehrwalder Alm, Grubigstein, Kaunertal, Hochzeiger, Venet, Imst, Gastein, Hocheck, Sillian, Kühtai


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ja, die Schnee/Eisbrücke wird seitlich von rechts unterspült.
M.E. wäre es geschickter, oben bei den 3 verbliebenen Gletscherstützen ein Depot anzulegen und das dann von oben die Liftspur runterzuschieben.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 29.09.2014, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7743
Wohnort: innsbruck.at
CV hat geschrieben:
Ist an der rechten Piste des N1 (von unten gesehen) am Starthang nach der Bergstation ein Depot verschoben worden oder warum schaut das dort so zerupft aus?
Weiß jetzt nicht genau was du meinst, aber auf den von Kaliningrad nochmals gezeigten Foto sieht man, wo das Schneedepot verteilt wurde...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 29.09.2014, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
CV hat geschrieben:
ja, die Schnee/Eisbrücke wird seitlich von rechts unterspült.
M.E. wäre es geschickter, oben bei den 3 verbliebenen Gletscherstützen ein Depot anzulegen und das dann von oben die Liftspur runterzuschieben.

Oder mit Geröll und Erde aufschütten wenn der Toteisblock mal weg ist. Dazu eine kleine Drainage, damit der rechte Hang entwässert werden kann, ohne dass der aufgeschüttete Teil wieder weggespült wird :wink:.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 29.09.2014, 20:14 
Offline

Registriert: So, 28.12.2008, 16:19
Beiträge: 352
wie geschrieben würde ich meine Power Richtung 8er Bahn (oben) kanalisieren, dort ist mehr Schatten und man sieht wie der Gletscher dort mehr geworden ist. Das Tunnel ist zu weit unten. Oben an der 8 er Bahn würde ich den Nöderjochlift 2 oder 3 (wo ist der?) hinstellen und diesen kann man dann mit Falgin verbinden (wenn man den Gletscher noch 3-4 Jahre aufbaut). An der neuen alten ReTourenabfahrt würde sich ein französischer Stangenschlepper anbieten. Der Hang dort bekommt nur morgens kurz Sonne, der Schnee hält sich ergo lang.

Hat man sich früher oft gefragt, warum da kein Lift ist (als es die Ochsenlift nicht gab). Seit es die gibt war ich nicht mehr dort.
Ich habe halt die Bilder aus der Gletschern im Kaunertal Zeit......immer mit kostenlos Hallenbad nach dem "GLETSCHERN"....

Das mit der Verbindung Richtung Fendels war mein Ernst, auch wenn es weit weg ist. Kenne allerdings die Berge dazwischen dort nicht von Sommerbesuchen.....skibar?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.10.2014, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7743
Wohnort: innsbruck.at
Das sind 18km Luftlinie und der Großteil vmtl. in keinster Weise Skigebietstauglich.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 03.10.2014, 6:54 
Offline

Registriert: So, 28.12.2008, 16:19
Beiträge: 352
Wie man sieht, haben sich die Kaunertaler mit ihrer frühen Öffnung keinen Gefallen getan. Im Gegenteil. Die paar hundert Skipässe (wenn überhaupt) und der Aufwand lohnen sich nicht. Der Depotschnee wurde verteilt und selbst auf dem Gletscher hält er nicht lange, da es immer wieder reingeregnet hat. Und der große Schnee ist bisher nicht in Sicht.

Mal schauen wie die anderen das lösen. Der Druck im Nebental ist da größer, da es da viele Betten gibt.... :wink:

Bei gutem Wetter werden die Leute trotzdem kommen, aber die Aussicht von der Weißkugel wäre halt besser. Oder man macht einen Deal. Den Gepatsch und Weißkugel erschließen und den Rest renaturieren. Wäre halt mehr Schnee dort oben und ganzjährig fahrbar. :idea:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 03.10.2014, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7743
Wohnort: innsbruck.at
norefjell hat geschrieben:
Wie man sieht, haben sich die Kaunertaler mit ihrer frühen Öffnung keinen Gefallen getan.
Seh ich anders - man hat den ersten Schnee genutzt und 2 Wochenenden offen gehabt und genug Rennfahrer waren auch da. Depot wäre genug da, dass man auch dieses WE aufsperren könnte - aber man will das Depot nun wohl lieber für das Opening aufheben.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de