Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 15.12.2018, 5:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 18.09.2018, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1700
Gibt es einen deutschen Begriff für Cruncheis? Wenn nicht, wie würdest Du dessen Beschaffenheit beschreiben?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 19.09.2018, 5:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Vielleicht "Eiswürfelschnee" ..

Erhöhte Sturzgefahr, weil bei dünnerer Auflage sehr rutschig (wenig Kantenhalt, auch weil Eis drunter), aber wenn zu Haufen zusammen gefahren, verklumpen und verkeilen sich die Eiswürfel, schwer dann zu driften/rutschen, auch generell wird das Kurvendrehen erschwert.

Vielleicht bisschen ähnlich zum "knolligen Pistenraupenschnee" im Winter, aber noch etwas schlimmer.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 19.09.2018, 6:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1700
Danke! Lass uns hoffen, dass bald eine dicke Packung frischen Schnees den ganzen Gletscher mit ihrem weißen Gewand für immer umhüllt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hintertuxer Gletscher, 22.+23.9.2018
BeitragVerfasst: So, 23.09.2018, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Sa, 22.9.

Über Nacht kam etwas Regen, war aber wohl etwas kühler, zumindest war es heute vormittag zwar etwas matschig, aber in erster Linie eisig. Die Abfahrt richtung Olperer war somit noch schlimmer zu fahren (und heute war ich froh um das Cruncheis dort). Auch am Olperer ging's nicht viel besser, die leichte linke aufgrund vieler Fahrer schon unruhig aufgefahren, die rechte abschnittsweise auch zu vereist. Gleiches galt dann auch für die DSB-Abfahrt. In Summe gab es leider keinen überzeugenden Pistenabschnitt heute, weshalb ich schon vor 11:30 aufhörte.

So, 23.9.

Auch heute Nacht gab es wieder etwas Regen, allerdings durch Föhn wohl etwas wärmer und die Pisten waren heute vormittag um einiges matschiger als gestern. Fand ich aber doch eher vorteilhaft gegenüber dem gestrigen Eis. Entsprechend blieb ich heut etwas länger (13 Uhr), auch die rechte Olperer-Abfahrt war wieder etwas besser bzw. gut genug, dass ich ein paar Mal dort gefahren bin.

Nachdem weiterhin kein größerer Schneefall in Sicht ist und wenn es nicht noch etliche unangetastete Schneedepots gäbe, würde ich meinen, dass eine Einstellung des Skibetriebs noch möglich sein könnte. Oder anders gesagt, ohne die Beschneiung der letzten Jahre wäre nicht schon lange Schluss gewesen, sondern es würde auch noch einige Zeit geschlossen bleiben. Mit den aktuellen Depots wird man aber wohl auch noch einen eventuell schneearmen Oktober durchstehen..

Fotos vom Grauen, äh Samstag:

Bild
^ Talstation GB3

Bild
^ Talstation DSB IV

Bild
^ Bergstation 10EUB aus der DSB, evtl. für spätere Vergleiche mal interessant.

Bild
^ SL Olperer und Funpark. Hier hat's noch Schnee, wird aber auch langsam dünn.

Bild
^ Nanü, ist hier seit der letzten Woche noch ein Stück von dem Felsriegel neu ausgeapert? Das kleine da links? Na nerv.

Bild
^ Letztes WE ja damit angefangen, hat man jetzt die Steine von der linken GW-Seite hier zusammengeschoben und transportiert sie ab.

Fotos vom Sonntag:

Bild
^ TFH-Abfahrt

Bild
^ GW-SL. Bis zur Hälfte ging der Hang später gut zu fahren (matschiges Eis), danach war's hart (ruppiger Gletscher).

Bild
^ Blick von den GW-SL rüber zu den Olperer-SL

Bild
^ TFH-Abfahrt ist im Mittelteil auch fast nur noch Eis. Irgendwann hatte man die Abfahrt doch mal über's Depot gelegt?!

Bild
^ Rechte GW-Abfahrt / Verbindungsabfahrt richtung Olperer-SL. Im oberen Bereich durch den Matsch ja noch halbwegs OK fahrbar ..

Bild
^ .. weiter unten dann leider sehr rutschiges Blankeis und nix für schwache Nerven.

Bild
^ .. und am Ende muss man noch auf diese Rinne aufpassen.

Bild
^ Olperer-SL. Matsch, Dreck, Rinnen, tiefe Wasserpfützen ..

Bild
^ Also, beim Restschneefahren im Frühjahr in normalen Skigebieten sind die Pisten zumeist weniger schmutzig ;-)

Bild
^ GW von der rechten Olperer-SL-Abfahrt, die außer mir mal wieder fast keiner gefahren ist. Ich fand sie oben und unten gut, in der Mitte immer noch besser als die Eishänge gegenüber.

Bild
^ Das Eisloch zwischen den Gondeln ist auch größer geworden. Aktuell liegt ja noch ganz schön viel Eis hier, scheint wohl eine etwas ebene Fläche zu sein...

Bild
^ .. das heißt, dass bei weiterem Gletscherabschmelzen der Freeride-Hang hier relativ sicher Geschichte sein wird.

Bild
^ Die DSB-Abfahrt wurde oberhalb der 10EUB-Bergstation seit heute (oder gestern Nachmittag) eingeengt, weil es rechts zu viel Steine auf der Piste gibt. Aber die hier übertreiben etwas, denn in dem Matsch blieb man nicht mehr an Steinen hängen. Da hat man den ganzen Tag über an den SL-Talstationen etc. mehr Steine ..

Bild
^ Der Grund für die Verengung der DSB-Abfahrt sind die ganzen Steine hier. Man darf nur hoffen, dass das wirklich alles nur Steine sind (Felssturz oder vom Bau der DSB) und sich da nicht schon ein neuer Felsriegel ankündigt auszuapern.

Bild
^ Ab Mittag war das Wetter höchst zweigeteilt.

Bild
^ Blick auf den Restgletscher am Freeridehang zwischen den Gondeln. Für zukünftige Gletscherschwundfotos vermutlich interessant.

Bild
^ Verbindungswege zum/vom Kaserer-SL.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 25.09.2018, 20:13 
Offline

Registriert: So, 15.11.2015, 15:48
Beiträge: 4
Hallo Starli, vielen Dank für die beeindruckenden Bilder eines sterbenden Sommerschigebietes. Bei Betrachtung der Bilder wird wohl auch dem letzten Sommerschifans klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch der Hintertuxer Gletscher das Schicksal von Stubaital, Pitztal, Kaunertal, und Sölden ereilt und von Juni bis Oktober geschlossen sein wird. Mit Wehmut wird man sich an die Zeiten in den 1980/90er Jahren erinnern, wo es im Juli möglich war, aus 5 Gletscherschigebieten wählen zu können.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hintertuxer Gletscher, 29.+30.9.2018
BeitragVerfasst: Mo, 01.10.2018, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Sa, 29.9.2018

Dies ist nun also das letzte Wochenende meiner intensivsten Hintertuxer Sommersaison seit jeher. Die Hoffnung, dass ich am letzten WE nochmals zum Kaserer fahren werde können, wurde mir durch diesen Sommer ja schon vor 2 Wochen genommen. Das bisschen Neuschnee seit letztem Wochenende verbesserte die Lage aber wenigstens abschnittsweise etwas.

Ein sehr sonniger Tag, am Olperer voller und für mich tendenziell schlechter als z.B. letzten Sonntag, an der GW und TFH-Abfahrt vormittags stellenweise recht eisig, aber ab Mittag dann angenehmer, so dass ich bis nach 15 Uhr geblieben bin.

Ein Mitarbeiter hat mir erzählt, dass die Matten im Kasererbereich erst in den letzten Tagen vollständig entfernt wurden und dass der rechte Kaserer-SL wohl seine letzte Saison haben wird und dann entweder versetzt oder ersetzt werden soll. Die Matten unten am Schlegeis wurden noch nicht entfernt, es muss erst mal die Pistenraupe einen Weg durch die Spalten nach unten finden .. Von jemand anders hab ich ein paar Bilder vom Kasererbereich bekommen, die mehrere neue Felsausaperungen zeigen. Scheint also wohl generell nur noch wenig Gletscher dort zu sein, wobei das ja eigentlich sogar positiv wäre. Jedenfalls wäre das besser als Steilhänge und eine tiefe Mulde, in der man dann auch nach Abschmelzen des Gletschers nicht mehr fahren könnte. So bliebe der Hang dann wenigstens im Winter/Frühjahr - bzw. mit Schneedepots dann auch noch abschnittsweise im Herbst fahrbar.

Der Olperer-SL blieb heute nachmittags länger offen, vmtl. wegen einiger Renntrainings. Wobei es ja nicht unüblich ist, dass man Ende September wieder bis 16 Uhr offen hat - aber normalerweise halt bei mehr Schnee und besseren Bedingungen.

So, 30.9.2018

Heute bin ich noch ein bisschen später raufgefahren, da es ja eh nachmittags schöner ist. Auch heute war es wieder ein sehr sonniger Tag. Wer meine Berichte kennt, weiß, dass mir sonniges Wetter und schlechter Schnee eh lieber ist als schlechtes Wetter und toller Schnee. Wobei es abschnittsweise ja eh nicht so schlecht heute war, mit dem Wetter einbezogen war es wohl sogar eines der besten Wochenenden der ganzen Saison. Geblieben bin ich bis diesmal bis zum Schluss und hab mich noch von ein paar der Liftarbeiter verabschiedet, mit denen ich in den letzten Wochen etwas geplaudert hatte. Kaserer soll nun übrigens ab Mittwoch aufgehen, wurde mir erzählt.

Bild
^ Die DSB-Abfahrt ist wieder auf ganzer Breite fahrbar

Bild
^ DSB Bergstation vs. Nebelmeer

Bild
^ SL Olperer, manchmal musste man ein paar Bügel abwarten, aber nicht schlimm.

Bild
^ 3SB Schlegeis, viele Spalten auf der Abfahrt

Bild
^ Südpano durch die Wolken

Bild
^ Offpiste mit etwas Neuschnee, firnig und nett zu fahren

Bild
^ Neben dem G.W.-SL sind ein paar alte Sachen weiter ausgeapert

Bild
^ Neben dem G.W.-SL sind ein paar alte Sachen weiter ausgeapert

Bild
^ Neben dem G.W.-SL sind ein paar alte Sachen weiter ausgeapert

Bild
^ Hatte Glück mit den Fotos, eine halbe Stunde später kam eine Pistenraupe und räumte alles weg.

Bild
^ Während die Abfahrt (rechts) sehr eisig ist, flechtete ich mal eben einen Zopf auf der besseren Pistenraupenzufahrt

Fotos vom Sonntag:

Bild
^ Zoom von Sommerbergalm zum Bereich zwischen den Gondeln

Bild
^ Zoom von Sommerbergalm zu Lärmstange-2-KSB (Ex-Kaserer-Kurven-SL)

Bild
^ Linker SL Kaserer mit wohl einigen neuen Felsausaperungen

Bild
^ Rechter SL Kaserer mit heuer wohl einigen neuen Felsausaperungen

Bild
^ TFH-Hang Ende

Bild
^ Endlich mal wieder eine gute Fernsicht in die Dolomiten

Bild
^ GW- und Olperer-SL von der DSB

Bild
^ Noch vermattetes Abfahrtsende 3SB Schlegeis

Bild
^ Zoom Stubaier Gletscher vom SL Olperer / Hintertux

Bild
^ Zoom zum Ortler; rechts daneben/dahinter am Ende der Geraden soll die Geisterspitze sein, d.h. zum Stelvio-Skigebiet sieht man leider ganz knapp nicht.

Bild
^ Zoom Cevedale, da scheints wohl noch etwas mehr Gletscher zu haben

Bild
^ Pano von oberhalb SL Olperer, heute hat sich der einzige Aufstieg dieses Jahres mal gelohnt

Bild
^ Standard-Bild von den Olperer-SL rüber zur G.W.

Bild
^ Bergstation und Ausstiege der beiden SL Olperer

Bild
^ Nachdem man den oberen Kasererweg den ganzen Sommer mit Schnee versorgt hatte - hatte man ihn doch irgendwann aufgegeben

Bild
^ .. allerdings wurde der Weg ab Mittag von Kasererseite mit Schnee versorgt und soll ab Mittwoch aufgehen.

Bild
^ Mittlere Kaserer-Verbindungen

Bild
^ Beschneiung und Gletscherstand

Damit ist nun meine bisher intensivste Hintertuxer Sommersaison beendet. Hätte ja zu Beginn nicht gedacht, dass ich tatsächlich fast jedes Wochenende an beiden Tagen rauffahren würde und dass es mir hier tatsächlich nicht zu langweilig wurde. Gut möglich, dass ich mir die Karte in Zukunft jährlich kaufen werde, so lang es noch durchgehend Sommerski am Hintertuxer gibt...

Insgesamt war ich diesen Sommer 32x am Hintertuxer, was fast 1/4 meiner gesamten bisherigen Besuchsanzahl am Hintertuxer entspricht! Die längste Reihe (ununterbrochen hintereinander) war 20x, bisheriger Rekord in der Hinsicht 18x hintereinander am Stubaier.

Bild
^ Meine kompletten GPS-Tracks 2018

Bild
^ Meine kompletten GPS-Tracks 2018, Ausschnitt G.W.

Die nächsten ca. 2 Monate werd ich's also etwas ruhiger angehen, wohl maximal 1x pro WE Ski fahren, vermutlich ca. 1-3x am Kaunertaler, 1x Sölden, 1x Stubaier, evtl. auch mal den einen oder anderen Wochenendausflug ohne Ski ..

## Ende ##

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 03.10.2018, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1699
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
besten Dank, Starli, für die immer so informativen, illustrativen und einfach unterhaltsam zu lesenden Berichte!!

Man kann einfach nicht jedes mal schreiben: "tolle Bilder" ;-) aber ich bin sicher nicht der einzige hier, der Deine Eindrücke mit Begeisterung liest und die von Dir acht- und sorgsam gefundenen und dokumentierten Veränderungen der natürlichen und "man-made" Umwelt mitverfolgt.
Es ist stets spannenden Unterhaltung aus der geliebten Bergwelt!

Merci vielmals, weiter so!!

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 03.10.2018, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 293
Wohnort: Thüringer Wald (D)
So geht eine Sommersaison zu Ende die wieder top dokumentiert wurde, vielen Dank. Traurig für den Gletscher, aber doch wieder interessant wie sich das alles verändert. Der Sommer dürfte für die Gletscher wohl mal wieder in die Geschichte eingehen wie 2003.
Naja wenn der Kaserer 2 bald dran sein soll, wird sich dort sicher eine EUB/KSB ausgehen mit der man vielleicht früher starten kann bzw. den Gletscher anders nutzen kann. Optimal wäre da eigentlich eine EUB von der Lärmstange 1 Talstation, Mittelstation beim Kaserer 2 bzw. weiter zum aktuellen Gletscherrand und Bergstation wäre noch fraglich.
Zusätzlich sollte man sich endlich eine Beschneiung am Kaserer überlegen, sonst ist der Bereich bald schneller abgeschnitten vom Restgebiet wie man glaubt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 03.10.2018, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Danke. In Zukunft werd ich dann aber wirklich weniger fotografieren, ist ja doch immer irgendwie jedes Jahr das gleiche, außer natürlich dann die frischen Ausaperungen ,-)

Zitat:
Insgesamt war ich diesen Sommer 32x am Hintertuxer, was fast 1/4 meiner gesamten bisherigen Besuchsanzahl am Hintertuxer entspricht! Die längste Reihe (ununterbrochen hintereinander) war 20x, bisheriger Rekord in der Hinsicht 18x hintereinander am Stubaier.
Kleine Korrektur, da hatte 1 Besuch gefehlt ->

Insgesamt war ich diesen Sommer 33x am Hintertuxer, was fast 1/4 meiner gesamten bisherigen Besuchsanzahl am Hintertuxer entspricht! Die längste Reihe (ununterbrochen hintereinander) war 21x, bisheriger Rekord in der Hinsicht 18x hintereinander am Stubaier.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de