Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 21.08.2017, 5:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 16.05.2016, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Pfingstmontag, 16.5.2016

Nachdem ich 2002/03 und 2003/04 die Stubaier Jahreskarte (Skibetriebseinstellung 2002: 26.8.-13.9. - hach, was waren das noch für Zeiten!) und 2006 die Ötztaler Sommersaisonkarte (Skibetriebseinstellung: 17.7.-6.10.) für den Sommer hatte, hab ich heuer erstmals die Hintertuxer Sommersaisonkarte gekauft, hoffentlich ohne Betriebseinstellung.

Gründe dafür gab es mehrere:
- Die Tirol Snow Card, die ich heuer aufgrund der verkürzten Saison am Stubaier hab, ist nur bis 15.5. gültig
- Das quasi inexistente Frühjahr (und der generell recht schwierige Winter) soll dann hoffentlich mit etlichen schönen Skitagen im Juni+Juli nachgeholt werden
- Begleiterscheinungen, wie, dass ich heuer nur noch 1 Woche Urlaub hab, oder auch keine Lust zum Sommerskifahren in Frankreich hab (außer Alpe d'Huez macht auf) - weil's in Hintertux wesentlich besser ist - ergeben mehr fahrbare Wochenenden in Tux
- und ganz wichtig: Weil es am Hintertuxer neuerdings (seit letztem Jahr?) eine verkürzte Sommersaisonkarte gibt, die nicht von April bis Dezember gültig ist, sondern genau in der TSC-losen Zeit vom 16.5.-30.9., zu einem vergünstigten Preis (Normalpreis heuer 454,50 €).

An der Kasse wollte ich nochmal wissen, was der Tiroler Preis für die lange Saisonkarte im Vgl. ist, der Aufpreis wäre aber ordentlich höher gewesen, auch wenn es für die kurze Saisonkarte keinen Tiroler Preis geben soll, so eine kurze EMail-Nachfrage meinerseits vor einigen Wochen. Umso überraschter war ich, als ich die Karte nun doch zu einem günstigeren Preis bekam - mit der Aufschrift "Sais SC". Wobei das "SC" dann wohl weniger für "Sommer Kurz" stehen wird, als eher für SkiClub? Das ist jetzt interessant. Ich wusste gar nicht, dass man als Skiclub-Mitglied generell Ermäßigungen auf Skipässe bekommt? Oder gilt das "normalerweise" dann doch nur, wenn der Trainer die Karten in Gruppen kauft? Ansonsten wäre das ja mal ein Grund, einem Skiclub beizutreten, vielleicht bekommt man auch in anderen Skigebieten in Europa damit Ermäßigungen auf Tageskarten, auch wenn man alleine unterwegs ist? Wer kennt sich damit aus, wer hat Erfahrungen?

Sei's wie's ist, ich muss jetzt statt ca. 14 nur noch 11x fahren, bis ich die Karte eingefahren hab. Damit werd ich immer noch 2-3x so oft fahren müssen, als ich normalerweise gefahren wäre, insofern ist auch das eine Win-Win-Situation, sowohl für die Bergbahnen, wie auch für mich, zumindest wenn ich, wie mal kurz überschlagen, mit ca. 18 Skitagen rechne. Denn jeden Schlechtwettertag werd ich jetzt trotzdem nicht mehr mitnehmen.

Wobei auch heute so ein Schlechtwettertag war, den ich normalerweise nicht gefahren wäre, hätte ich die Tageskarte kaufen müssen. Morgens gab's zwar ca. 2 Stunden lang recht sonniges Wetter, danach aber bedeckt, mal etwas neblig, und mehr oder weniger starker Schneefall. Also nicht viel anders wie die letzten beiden Tage am Stubaier, nur dass es noch kälter (im zweistelligen Minusbereich) und noch windiger war. Somit volle Winterklamotte mit warmen Pulli, Skihose und Skijacke. Warmes, sommerliches Frühjahrsskifahren muss wohl leider weiterhin warten. Komische Saison heuer. Aber das sagte ich ja bereits in den letzten Wochen.

Leider gab's auch ein paar Punkte, die normalerweise für einen Eintrag in meine Anti-Liste gereicht hätten:
1.) Dass die schwarze Abfahrt nicht präpariert war, OK, war auch guter Pulver. Dass die Schneeverwehungen auf manchen Abfahrten nicht vermeidbar waren und somit erschwert fahrbar waren, auch noch OK. Dass eine der beiden Abfahrten zur Mittelstation (die 2a) nicht präpariert wurde und aufgrund der teils gefrorenen Spuren sehr anstrengend zu fahren war, schon nerviger. Am rechten Kaserer-SL, von der rechten Abfahrt unten der Weg zum SL-Einstieg, da war plötzlich - nicht erkennbar - eine Raupenspur bei der Einmündung der anderen Abfahrt, also wie ein erhöhter Pistenrand, was wie ein Schlagloch für einen Radfahrer mich beinahe zum Sturz brachte, das hätte nicht sein dürfen.
Den Vogel abgeschossen hat aber die Abfahrt links vom linken Kaserer-SL. Im interaktiven Plan grün, kein Sperrschild, die Pistenbegrenzungszeichen am Rand noch vorhanden, zwar nicht frisch präpariert (wie so manch andere heute) - es gab keine Anzeichen für mich, dass die Abfahrt nicht geöffnet sein soll. Die obere Hälfte ging ja auch ganz gut, nur plötzlich kam ich in einen komplett unfahrbaren Bereich, hart gefrorene schräge offene (knollige) Pistenraupenspuren, die man durch den Neuschnee und die schlechte Sicht nicht sah, und von denen ich etliche überfahren musste (quasi wie mit Vollgas über den harten, erhöhten Pistenrand, und das ganze mehrmals), bis ich endlich zum Stillstand kam. Grund? Schneeverschiebungen für die vermatteten SL-Stützen. Ja, hätte man drauf kommen können, aber die vermatteten Bereiche sahen auch nicht so erhöht aus, als dass das so augenscheinlich gewesen wäre. Jedenfalls sehr gefährlich.
2.) Die 3SB Schlegeis hatte heute ihren letzten Tag. Das hatte ich erwartet. Vergessen hatte ich aber (weil schon ewig her, dass ich am letzten Schlegeis-Betriebstag hier oben war), dass die am letzten Tag nicht bis zum Schluss fährt. Talstation war 15:45 angeschrieben und auch sonst nirgends ein Hinweis. Als ich sie um 13:45 nochmal fahren wollte, wurde die Piste gerade gesperrt. Na Danke. Das wenn ich gewusst hätte, wäre ich vorher zum GB3 geschoben anstatt erst die 10EUB zu fahren. Oder von der 10EUB zum GW-SL geschoben, anstatt runter zum GB3 zu fahren. Grrr!

Etwas versöhnt war ich dafür wieder, dass die 4EUB um 11 Uhr ausgaragiert und ab ca. 12:30 Uhr in Betrieb genommen wurde.

Schnee war im allgemeinen pulvrig, zur Mittelstation dann nachmittags leicht sulzig.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Standard-Blick von der Sektion 1 vs. Gletscher

Bild
^ GW-SL. Rechte Abfahrt offiziell schon gesperrt.

Bild
^ Olperer von GW

Bild
^ Schneefangzäune überall

Bild
^ Die Russen links vom SL Olperer. Weiter rauf kam ich nicht mehr, der linke Lift war für den Rest des Tages defekt und wir mussten alle zum rechten wechseln.

Bild
^ Verkrustungen an den Kabelbindern :)

Bild
^ GW von Olperer

Bild
^ Schlegeis-3SB-Abfahrt. War die echt den ganzen Winter so schmal??

Bild
^ Schlegeis-3SB. Ich vermisse die rechte schwarze Abfahrt.

Bild
^ Die schwarze Abfahrt vom Kaserer aus wurde wohl wg. des neuesten Gletscherschwundes (und vielleicht auch wg. der neuen KSB) neu trassiert (schräger, weniger steil)

Bild
^ Ausstieg neue Kaserer/Lärmstange2-KSB links: Bergauf

Bild
^ Ausstieg neue Kaserer/Lärmstange2-KSB rechts: Bergauf

Bild
^ Vermattung linker SL Kaserer

Bild
^ Route 13

Bild
^ Route 13, hier noch ganz ok zu fahren

Bild
^ Route 13

Bild
^ Route 13 und Einmündung 13a. Ab hier war's dann leider mit seeehr viel Arbeit verbunden (gefrorene alte Spuren), daher die 13a nicht nochmal extra gefahren.

Bild
^ Route 13a

Bild
^ Route 13/13a gemeinsamer Teil

Bild
^ Lief mir gestern oder vorgestern am Stubaier mal wieder eine Maus über die Piste (nicht unüblich am Stubaier), war's hier und heute zur Abwechslung mal wieder ein Murmeltier.

Bild
^ Mittelstationsabfahrten. Noch viel Schnee hier auf der Piste.

Bild
^ Rolltreppe an der Sommerbergalm

Bild
^ Untergeschoss Sommerbergalm. Anscheinend hat man hier gröbere Probleme mit Wasser? Aber unter dem Boden!?

Bild
^ Untergeschoss Sommerbergalm. Hat was SciFi-Film-mäßiges mit diesen Schläuchen da aus dem Boden :)

Bild
^ Untergeschoss Sommerbergalm. Scheint jedenfalls eher dauerhaft installiert zu sein.

Bild
^ TFH-Hang, aktuell (nur) die linke Seite in kompletter Länge offen. Rechts wird noch etwas Schnee verschoben.

Bild
^ Linke Abfahrt am SL Kaserer, keine Anzeichen, dass sie geschlossen wäre, aber plötzlich nicht sichtbare und harte Schneeverschiebungs-Raupenspuren, die mich beinahe zum Stürzen brachten. (Stark kontrastverstärkt, so gut sah man das in Wirklichkeit nicht.)

Bild
^ Nachmittags war die 4EUB in Betrieb

Bild
^ TFH

Bild
^ Nicht nur Livigno, auch Hintertux hat seine seit Jahren (hier: 2011 oder 2012) unvollendete Seilbahntalstation :)

Bild
^ Unvollendetes Untergeschoss der 10EUB-Talstation. Was war hier egtl. mal geplant?

Bild
^ Unvollendetes Untergeschoss der 10EUB-Talstation. Und wohin sollte eigentlich der verglaste Steg unterhalb der Brücke weitergehen?

Bild
^ Vermattung an der Zufahrt zur DSB, die heute wohl kaum jemand gefahren ist

Bild
^ Ausstieg GB3. Nicht abwärts oder ebenerdig wie im Sommer/Herbst, sondern ein schönes Stück bergauf momentan

Bild
^ 13:45 und die 3SB Schlegeis wird dicht gemacht. Na toll, knapp verpasst.

Bild
^ Arbeiten an einer GB2-Stütze. Mir solls recht sein, mag die 4EUB eh viel lieber.

(Viele Fortsetzungen werden folgen.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 16.05.2016, 21:08 
Offline

Registriert: Fr, 01.05.2009, 21:32
Beiträge: 63
Danke für den Bericht. Beim Tuxer-Ferner-Hang war es vor einer Woche (Samstag, 07.05.2016 noch umgekehrt). Die von unten gesehene rechte Abfahrt war offen und die linke noch gesperrt. Die Piste an der Schlegeis-Sesselbahn war auch nicht breiter präpariert.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 17.05.2016, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1647
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
schön, dann gibt's heuer also einen detaillierten Gletscherzustandsbericht vom Hintertuxer! ;-)
Freue mich schon auf die Doku übern Sommer!

Stand eigentlich was dort, wie lange Lärm 1 geöffnet ist?
Oder die Zubringer-6SB ausm Loch raus?

@flacher Kasererweg: ginge der grundsätzlich etwas bergab, wenn der Gletscher noch etwas nachrutscht, oder fehlt es dort einfach an Höhe?

@Livigno: ich dachte, die Talstation Tagliede sei fertig; mag mich aber auch täuschen. Man hat ja bald die Chance, eine neue Bauruine zu erstellen und stehen zu lassen. ;-)

Aber in Sachen Beton-Kubismus sind die Hintertuxer Stationen wahrlich unübertroffen.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 17.05.2016, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1392
^ Talstation Tagliede sieht von innen sehr gespenstisch aus. Was ist da eigentlich geplant zu bauen? Geschäfte?


@Ermäßigungen für Skiklubs. In Italien bieten (boten?) manche Wintersportorte Rabatte für FISI-Mitglieder. Mitglied von FISI wird man, wie ich glaube, nur über einen Skiklub.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 19.05.2016, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
CV hat geschrieben:
Stand eigentlich was dort, wie lange Lärm 1 geöffnet ist?
Die ist wohl schon lang außer Betrieb, ist immer die erste, die eingestellt wird.

Zitat:
Oder die Zubringer-6SB ausm Loch raus?
Ne, aber da sind die Hintertuxer ja oft flexibel und lassen sie hin und wieder sogar eine zeitlang fahren, wenn sie die Abfahrt offiziell geschlossen haben.

Zitat:
@flacher Kasererweg: ginge der grundsätzlich etwas bergab, wenn der Gletscher noch etwas nachrutscht, oder fehlt es dort einfach an Höhe?
Eher letzteres.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: 21.+22.5.2016
BeitragVerfasst: Mo, 23.05.2016, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
21.+22.5.2016

Glaub das war das erste richtige Frühlingswochenende mit 2 Tagen Sonnenschein und warmen Temperaturen seit Ostern Ende März! Ganz frei von Pappschnee war es zwar nicht, da es ja erst vor kurzem geschneit hatte und es wirklich warm war (im Zillertal hatte es dann am Sonntag Nachmittag 30°!) - aber im Grunde genommen doch weniger pappig als befürchtet. Am Samstag ab ca. 12 Uhr an der Mittelstationsabfahrt, später dann auch an der GW, am Sonntag schon früher und nachmittags fast überall pappig, außer es wurde gerade mal irgendwo eine Spur präpariert. Noch am besten ging's am Sonntag am Kaserer, da war's selbst Mittag noch recht hart. Dafür war der Skiweg zum TFH - mit Ausnahme der frischen Präparierung am frühen Nachmittag - nur mit viel Schieben zu schaffen. Andererseits war der Schiebeanteil an der Mittelstation weniger als befürchtet, Samstags hatte ich es selbst um 15 Uhr noch bis zum 6SB-Häuschen gschafft (davor bis zum Einsteig), am Sonntag ging's dann schon vormittags schlechter.

Mit Saisonkarte fahr ich ja immer etwas anders, nicht nur, dass die Tage häufig kürzer sind (so bin ich an beiden Tagen nicht bis 16 Uhr gefahren), sondern ich hab mich jeweils auf die Abfahrten konzentriert, die nun bald geschlossen werden. Mittelstationsabfahrt am Samstag 4 oder 5x, am Sonntag glaub 3x. Dafür andere Sommer-Abfahrten kein- oder 1x.

Etwas enttäuscht war ich, dass am Samstag früh der GB2 lief, da lt. Liftstatus am Freitag Abend dieser egtl. Revision hätte haben sollen. Ausgaragiert war die 4EUB zwar von der früh weg und um ca. 13:30 Uhr wurde sie in Betrieb genommen - aber um 14:30 lief sie schon nicht mehr. Na wenigstens hatte ich es einmal geschafft, rechtzeitig zur Mittelstation gefahren zu sein. Am Sonntag war's für die 4EUB wohl zu stürmisch, auch auf der 1. Sektion lief der GB anstelle der 8EUB - aber oben kam's zu keinen Lifteinstellungen.

Etwas enttäuschend auch der Kaserer-Bereich, wo beide SL geschlossen sind und nur noch 2 Abfahrten offen sind. Ich denke, vor der KSB waren beide SL bis Ende Mai / Anfang Juni mit mehr Abfahrten offen? Dann wäre die KSB im Frühjahr leider ein Nachteil, so angenehm bequem sie zwischendrin auch ist.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe. Und am morgigen Tag war ich ne halbe Stunde später dran und hatte erneut das Pech und musste warten, bis die Kühe über die Brücke gingen. Oder es sind so viel Kühe, dass es eine halbe Stunde dauert, bis sie in mehreren Gruppen drüben sind?!

Bild
^ Standard-Gletscherbild von der Sektion 1

Bild
^ Blick zum Verbindungsweg Kaserer/Lärmstange2-KSB. Nach dem Bergaufstück zu Beginn (Ski abgeschnallt) geht's auch nur mit Schieben weiter. Einmal angetan war genug.

Offpiste hatte man an dem WE übrigens so gut wie keinen gesehen. Hatte ja selbst meine Racecarver an und nur einmal kurz getestet - grausig - und entschieden, die schwarze Abfahrt, weil unpräpariert, nicht zu fahren.

Bild
^ GWG-DSB und Blick zur Kunstschneeproduktion links der Piste.

Bild
^ Direkt an der DSB-Bergstation steht (neuerdings?) auch eine Schneekanone.

Bild
^ Runter von der DSB gibt's eine Fahrbahnverengung aufgrund der Schneehöhe

Bild
^ DSB-Ausstieg. Erst hat man den Gletscher hier links mehr oder weniger komplett abtauen lassen, dann vermattete man ihn wieder und jetzt hat man einen doppelt so breiten Weg. Ob das allerdings auch bedeutet, dass man im Sommer die Skier nicht mehr abschnallen muss, wird sich zeigen.

Bild
^ Olperer von GW. Die Schneefangzäune auf der rechten Abfahrt zeigen Wirkung. Am Samstag waren übrigens alle 4 SL in Betrieb, am Sonntag dann nicht mehr.

Bild
^ Vermattung 3SB-Ausstieg

Bild
^ GW von Olperer

Bild
^ Am Kaserer nur noch die KSB offen - und leider auch nur mehr 2 Abfahrten statt 5. Dafür hat man die Stützen der SL nun schon früher vermatten können als sonst.

Bild
^ Präparierung hätte an beiden Tagen stellenweise besser sein können.

Bild
^ Unterer Kasererweg. Am Sonntag war hier schieben angesagt, weil Papp.

Bild
^ Wegfreiräumeritis. Dann hätte man auch gleich ein Depot anlegen können. Wird denn heuer was gebaut, dass man den Fahrweg zum TFH nun so dringend freiräumen muss?

Bild
^ Mittelstationsabfahrt, Schnee war insb. Samstag um Mittag ganz gut.

Bild
^ TFH-Hang links

Bild
^ TFH-Hang Mitte

Bild
^ TFH-Hang rechts

Bild
^ Ausstieg Kaserer/Lärmstange2-KSB. Könnte für spätere Vergleichsfotos mal interessant werden.

Bild
^ GW von neuer KSB

Bild
^ Vermattung TFH-Hang, jedenfalls mal zeitig heuer. In den vergangenen Jahren war man da ja tw. 1 Monat oder noch später dran.

Bild
^ TFH-Hang-Vermattung

Bild
^ Schade, dass es hier keine Schräg-Abfahrt zur KSB-Talstation gibt. Skiweg + Schlusshang nerven auf Dauer.

Bild
^ Trainingsgelände am Olperer-SL, hier hatte es am Samstag um 15 Uhr den besten Schnee.

Bild
^ Murmeltiere konnte man an der 6SB heute mehrfach beobachten. Und auch diese Uvo-Ski. Sind mir zuvor noch nie aufgefallen, aber kaum hat man welche, hat gefühlt jeder 2. Skifahrer auch solche Skier. Wenn auch nicht im gleichen Design wie meiner.

Bild
^ Kaserer/Lärmstange2-KSB

Bild
^ Schneedepot rechter Kaserer-SL, hier waren teils 3 Raupen im Einsatz.

Bild
^ Kaserer SL-SL-6KSB

Bild
^ Tuxerjoch und Sommerbergalm

Bild
^ Mittelstationsabfahrt Sommerbergalm

Mir ist da ja 'ne blööööde Idee eingefallen, ich glaub, ich werd die Abfahrt auch noch machen können, wenn die 6SB nicht mehr fährt: Ich nehm einfach mein elektrisches Einrad mit. Wird mit 14kg am Rücken zwar etwas schwer beim Abfahren sein, aber dafür kann ich den Schotterweg zur Sommerbergalm rauffahren, so er nicht zu steil oder schottrig ist - das wird sich dann zeigen. Für 2-4 Fahrten sollte der Akku reichen, je weniger Schnee, desto häufiger, weil ich dann ja erst mal ein Stück bergab müsste, wo der Akku geladen wird :) Allerdings muss ich dazu dann jeweils die Schuhe wechseln. Mann! Warum hätte man nicht einfach an der 4EUB eine Mittelstation hier unten bauen können statt der 6SB -> weniger Schiebeweg + die 4EUB könnte bis Mitte Juni laufend in Betrieb sein + man könnte bequem die Restschneeabfahrten machen.


Bild
^ Sommerbergalm

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 23.05.2016, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1647
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
@Mittelstation im Graben: der ESL hatte doch eine Mittelstation dort unten, nicht? Der SL wurde dann erst als Verstärkung gebaut, als die 4EUB hinzukam.

EDIT: ja, gefunden... http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 42#p374242

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 24.05.2016, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Ach die 6SB hatte einen SL als Vorgänger? An den hätte ich mich jetzt nicht mehr erinnert. Weiß aber auch nicht, ob ich den je gefahren bin, oder ob ich die Abfahrt erst fuhr, als schon die 6SB stand. Den ESL bin ich jedenfalls nicht gefahren - evtl. war ich einmal im Herbst da, wo er noch gefahren wäre, aber da war die 4EUB doch weniger kalt ,-)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 24.05.2016, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1647
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ja, vor der 6SB gab's einen DM-SL.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 29.05.2016, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6760
Wohnort: innsbruck.at
Am Feiertag, 26.5. und am Sonntag, 29.5., war ich wieder am Hintertuxer. Immer wieder erstaunlich, dass es doch jeden Tag irgendwas "neues" oder anderweitig interessantes zu fotografieren gibt.

26.5.
Es gab etwas Neuschnee in den letzten Tagen, war aber wieder warm - somit war's spätestens ab Mittag sehr pappig. Eine hin und wieder frisch präparierte Spur am Kaserer ging aber noch toll, so dass ich für 1-2 Stunden dort blieb. Gegen 13:30 Uhr hab ich's dann sein lassen - hatte bei dem Pappschnee keinen Sinn. Macht ja nix, komm ja noch oft genug rauf ;)

29.5.
Morgens gingen sich ein paar Sonnenstrahlen aus, aber bereits um 10:30 fing es mal kurz leicht zu schneien und regnen an, hörte dann wieder auf, um 11:30 dann stärker, dann wieder etwas schwächer und dann bin ich auch schon wieder gegangen. Oben hin und wieder auch Nebel. Schnee war am Morgen ganz nett (nicht hart gefroren, sondern eine dünne firnige Schicht), wurde aber dann auch wieder bremsiger. Bin wieder fast nur am Kaserer gefahren, könnte ja heute der letzte Betriebstag sein. Die anderen Abfahrten hab ich ja dann jetzt eh 4 Monate lang... (4 Monate?! Ich glaub, ich brauch im Sommer doch noch etwas Abwechslung in anderen Gebieten ;) )

Achja, und da war dann doch .. Der Liftler an der 10EUB - Talstation hatte gegen 12 Uhr die Sitze der Gondeln trocken gewischt. Weil man ja an den Skiköchern gespart hatte. Prinzipiell ja nett. Aber. Der Voll*** macht diese Arbeiten mit der Zigarette im Mund. Nachdem ich aus 2 Gondeln wieder ausgestiegen bin und mich gewundert hatte, warum das hier so verqualmt stinkt, hab ich die 3., in der er gerade putzte, auslassen und bin in die 4. rein, wo er dann nicht geputzt hatte - dann erst ist mir aufgefallen, das er die Schuld für die Luftverpestung war...

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Standard-Foto von der Sektion 1

Bild
^ (26.5.) 6SB Sommerberg; Abfahrt seit ca. 2 Tagen geschlossen

Bild
^ (29.5.) 6SB Sommerberg

Bild
^ Mittelstationsabfahrt. Wegfreiräumeritis mal wieder, wäre wohl echt tragisch, wenn der Weg hier ein paar Tage später vom Schnee befreit wäre?!

Bild
^ (26.5.) Mittelstationsabfahrt

3 Tage später:

Bild
^ (29.5.) Mittelstationsabfahrt (2). Vor 1 Woche noch geöffnet, heute verständlicherweise geschlossen.

Mal wieder unglaublich, wie schnell das an der Abfahrt jetzt ging!

Bild
^ Schneefangzäune an der gefrorenen Wand.

Bild
^ Olperer

Bild
^ Depot- bzw. Stützenvermattungsarbeiten linker Kaserer-SL

Bild
^ Depot- bzw. Vermattungsarbeiten rechter Kaserer-SL

Bild
^ Komplette Strecke DSB Sektion IV, 10EUB Sektion 3, GB3, 6KSB Lärmstange 2, SL GW und mein eigentlicher Fotogrund: Die interessante Formation der Schneefangzäune gegenüber der 10EUB-Bergstation. Normalerweise fahr ich dort ganz gern immer etwas offpiste im Hochsommer, das könnte dieses Mal etwas schwieriger werden - außer die Haufen glätten sich wieder.

Bild
^ (26.5.) Schneeverschiebungsarbeiten TFH

Bild
^ (29.5.) Depotarbeiten TFH. Soll das hier neuerdings ein Depot werden, oder wird der Schnee wohl noch auf die Abfahrt verschoben werden, um den üblichen Schneewall zu errichten, der anscheinend rechts schon angefangen wurde?

Bild
^ DSB-Hang vom Ausstieg 10EUB. Die Beschneiung hat wohl ordentlich was geleistet heuer. Mal gespannt, ob man das nun auf die Piste verteilen wird, oder so belässt. Könnte auch für zukünftige Vergleichsfotos interessant sein.

Bild
^ Vermattungsfeld rechts der GW-SL, wird auch immer größer. Gut, die Felsen darunter ja auch.

Bild
^ Am Kaserer. Links der Abfahrt wurde am Donnerstag mehrmals frisch präpariert (Vermattungsarbeiten usw.), so dass ich die eine oder andere Stunde hier blieb. Außer mir fuhr aber fast keiner, die meisten blieben auf der pappigen Piste ;-)

(29.5.)

Bild
^ Mittelstationsabfahrten. Die Linke war vor 1 Woche noch geöffnet.

Bild
^ Diese Abfahrt (11a) war am Sonntag leider nicht mehr frisch präpariert

Bild
^ Gletscherstand Ausstieg 6KSB Lärmstange2 - könnte für zukünftige Vergleichsfotos interessant sein. Und ja, hinter dem Schild spitzt Fels.

Bild
^ Vermattung linker Kaserer-SL

Bild
^ Depotarbeiten linker Kaserer-SL

Bild
^ TFH-Hang, heute für mich mal etwas ungewöhnlich; die linke unten jetzt zu (am Donnerstag noch offen) und stattdessen nur ganz rechts geöffnet. Also prinzipiell so wie die letzten Jahre im Sommer, nur, dass sie heuer noch etwas weiter nach rechts gewandert ist (Und dass die Querfahrt auf dem Schneewall unten eben noch nicht vorhanden ist). Hoffentlich wird jetzt nicht dort, wo die Pistenraupe ist, auch noch vermattet. Denn links und rechts der Abfahrt geht's im Sommer insb. nachmittags immer am besten...

Kann aber auch sein, dass das Ende Mai auch die letzten Jahre so aussah und die Abfahrt einfach immer ein Stück nach links wandert, wenn die Felsen von rechts ausapern.

Hier zum Vergleich 22.8.2015:
Bild

Mir scheint, dass Mattenfeld oben wird heuer auch breiter?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 30.05.2016, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 268
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Lieben Dank für deine detailreiche Dokumentation. Schon spannend was sich seit meinen Pfingstbesuch getan hat :D .

Zitat:
Gletscherstand Ausstieg 6KSB Lärmstange2 - könnte für zukünftige Vergleichsfotos interessant sein. Und ja, hinter dem Schild spitzt Fels.


Das sieht aktuell sogar noch sehr nett aus, im Februar war das richtig übel und sah ziemlich "grob" aus.

Dateianhang:
DSC02182.jpg
DSC02182.jpg [ 123.35 KiB | 1076-mal betrachtet ]
Bild herunterladen



Damals sagten Mitfahrer in der KSB; Da reden alle von Gletscherschwund und hier sprengens den halben Gletscher weg :wink: . Ab heute scheint die Lärmstange 2 nun in Revision zu sein.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 30.05.2016, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1647
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
@Matten: würde Sinn machen, wenn sie den Hang nun verbreitern wollen. Ich hatte mich sowieso gefragt, warum man oben am Beginn des Steilhanges nicht seit Jahren gleich geklotzt hat und auf die gesamte Breite vermattet.

Gräßlich dreckig sind sie mittlerweile jedenfalls... aber halt hilfreich wie man sieht.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.05.2016, 9:57 
Offline

Registriert: Fr, 06.04.2012, 17:12
Beiträge: 52
Wohnort: Ulm
Ich frag mich bei den ganz dreckigen Matten ob die noch ihren Sinn erfüllen? Schwarz reflektiert halt doch nicht so gut.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.05.2016, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 268
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Laut einigen Skigebieten sind die Matten für 2-3 Saisons verwendbar, ob und inwiefern der Dreck in den Matten vielleicht die Funktion stört weiß ich leider nicht. Am Kaunertaler sind den Webcams zu Folge die Matten aber auch ziemlich dreckig.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.05.2016, 19:22 
Offline

Registriert: Fr, 06.04.2012, 17:12
Beiträge: 52
Wohnort: Ulm
Vom Gefühl scheinen mir die ganz dunklen Matten älter zu sein als drei Saisons. Am Kaunertaler habe ich auch schon die schmutzigen entdeckt. Von der Logik ist es ja schon so, dass umso dunkler die werden, umso weniger wird auch wirklich reflektiert von der Strahlung und wandelt sich dann mehr in Wärme um.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de