Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 20.10.2020, 15:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 27.04.2020, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2746
Wohnort: Basel
@Emilius3557:

Habe mir erlaubt, das Thema Stockhorn - Rote Nase - Triftji auszulagern:

viewtopic.php?f=9&t=4252&p=53120#p53120

Deine bereits hier geposteten und andere Bilder/Inputs von anderen Usern sind natuerlich höchst willkommen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 10.06.2020, 11:32 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Mal ein Update zu Sulden/Madritsch:

Das GIS-Amt der Provinz Bozen/Südtirol antwortete mir: "Was die Skipisten inSulden betrifft, so wurde die Fläche der Pisten, die 2016 noch auf dem Madriccio-Gletscher verlief, mit etwa 42430 Quadratmetern bestimmt".

Wie breit ist denn die Piste dort in etwa? 50 m? Mehr?
Bei 50 m entspräche das einer Länge von 849 m (gerundet).
Realistisch in euren Augen? (Breite und Länge)

In Beziehung zur gesamten Pistenlänge an den beiden betreffenden Sesselliften (habe ich rausgemessen aus den GIS-Layern), wären das weniger als 10% Anteil der Pistenlänge auf Gletschereis.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.06.2020, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2138
Stand März-April 1983:

http://www.sciatoridepoca.it/wp-content ... iaccia.pdf


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 23.06.2020, 12:22 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Zitat:
Stand März-April 1983:

http://www.sciatoridepoca.it/wp-content ... iaccia.pdf


Vielen lieben Dank, großartiges Zeitdokument! Dürfte so etwa den (letzten) Höhepunkt der Sommerskientwicklung in den Alpen gut abbilden. Man liest ja z.B. dass es am Sommeiller fraglich ist, wie es weitergeht, nicht?
Ganz genau habe ich es aber (auch mangels Sprachkenntnissen) noch nicht durchgearbeitet.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 24.06.2020, 8:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2138
^ 1983 schien faktisch ein Wendepunkt zu sein, nach dem es in der Sommerschilaufindustrie zu kriseln begann. Auf Seite 66 ist der schlechte Zustand der Gletscher ("che hanno risentito degli ultimi inverni avari di neve e delle estati eccezionalmente lunghe e calde") als mögliche Ursache erwähnt. Was den Sommeiller-Gletscher anbelangt, so wird der mangelnde Unternehmergeist ("disguidi [...] dovuti alla scarsa mentalità imprenditoriale di alcuni") als mitverantwortlich für die schlechte Organisation angeprangert. Da ich diese Zeit persönlich miterlebt habe, möchte ich hier hinzufügen, dass der wahrscheinlichste Hauptgrund für die sich anbahnende Krise des Sommerskilaufs einfach das sich nähernde Ende eines Modezyklus war, der etwa unter der Konkurrenz der billigen Charterflüge beziehungsweise anderer neuen Urlaubsformen stark gelitten hat.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 22.07.2020, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2138
Ghiacciaio o nevaio del Gelas

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 07.09.2020, 23:08 
Offline

Registriert: So, 24.02.2013, 22:04
Beiträge: 156
Emilius3557 hat geschrieben:
Zitat:
Zum Sommerski am Schilthorn habe ich mich vor einem Monat bei der Schilthornbahn erkundigt.
Folgende Antwort habe ich erhalten:

Unser Direktor, Christoph Egger, hat tatsächlich die beiden Skilifte noch selber benutzt. Er hat jeweils im Herbst Wochen- und Wochenendweise an diesen Liften trainiert. Das war Ende der 70er, anfangs der 80er Jahre. Zuerst war es ein Lift direkt am kleinen Schilthorn (heutiger Einstieg des Inferno Starts), später kann ein zweiter Lift unterhalb bis zur Einfahrt Traverse dazu. Beide Lifte waren Borer Lifte.

...

---------------------------

Mit den folgenden Bildern soll das Skigebiet noch gezeigt werden:

http://www.alpelino.com/pan/PanoramaSchilthorn.jpg

Hier sieht man wo der Start vom Inferno-Rennen ist (Gleich unter dem Schilthorn). Von dort ging der zweite Lift wohl in Richtung Traverse.
Der zweite Lift war meiner Meinung nach interessant, er folgte wohl der normalen Piste die man vom Winter her befährt.
Der erste Lift ist an einem Hang, an dem heute im Winter keine Skipiste existiert.

Wer gerne auf der Karte das Schilthorn sehen möchte, kann dies unter http://map.schweizmobil.ch tun.
Einfach nach "Schilthorn (BE) - Lauterbrunnen" suchen.

Im Alpinform hat es auch noch ein Bild, welches die Situation am Schilthorn gut zeigt.
http://www.liftpics.ch/images/Winter%20 ... n%20II.jpg

Am linken Rand müsste der erste Lift gewesen sein. Und über das Bild hinein, von links nach rechts wo die Piste verdeckt ist, ist wohl der zweite Lift gestanden.

Der Aufstieg zum Schilthorn von den beiden Liften war gewiss mühselig, da dort das Gelände sehr steil ist.


Sehr verspätet vielen herzlichen Dank hierfür! - und eine Nachfrage: Wenn man "Gletscherskigebiet" sehr weit definiert als ein von mechanischen Aufstiegshilfen erschlossenes Gebiet, das mindestens eine Piste erschließt, die mindestens in Teilen über Gletscher führt (Definition im weiteren Sinne), dann war das Schilthorn doch ab dem Bau der Gipfelbahn, also ab Saison 1967/68 ein Gletscherskigebiet, oder?
Nun kenne ich mich dort leider nicht aus, war noch nie dort: die regulären Pisten, führten die über den Gletscher/Firnrest, der laut den historischen Karten bei https://map.geo.admin.ch seit 2011 nicht mehr sichtbar ist (letztmals 2010 eingetragen)? Falls ja, dann gab es dort von 1968 bis 2010 Gletscherskilauf nach obiger Definition und von Ende der 1970er bis ca. 1990 auch Sommerskibetrieb in der 2. September-Hälfte (bis Mitte November) an den von Dir beschriebenen Liften.
Was meint ihr dazu? Vor allem die Ortskundigen? Danke!


Ich denke die Distanzen von oben zur Piste, wie auch von unten zur Piste, waren zu weit um einen interessanten Gletscherbetrieb anzubieten. Aber, ich weiss es ncht, besser du fragst bei der Schilthornbahn direkt an.
Aber das ist absolut keine Antwort auf deine Frage.
Ob es in den späten sechzigerjahren möglich war, oder gewesen wäre, am Schilthorn auch in der wärmeren Jahreszeit Ski zu fahren, entgeht absolut meiner Kenntnis.

In der Jungfrauregion wäre das Gebiet des Rosenhorns für Skifahren prädestiniert, leider hat sich keine Erschliessung bisher ergeben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 08.09.2020, 8:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2259
Ich habe noch ein Bild vom Sommer 2010:
Bild
Die Piste führt da in dieses Tal hinein. Das war am 11.09.2010 also genau vor 10 Jahren.
Album dazu:
https://www.stahlseil.ch/gallery/main.p ... mId=347880

Karte dazu:
https://map.geo.admin.ch/?lang=de&topic ... &time=1982

Im Winter
Bild

Bild

Bild
Album:
https://www.stahlseil.ch/gallery/main.p ... mId=165221


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de