Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: So, 12.07.2020, 23:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 07.04.2020, 21:52 
Offline

Registriert: Fr, 01.05.2009, 21:32
Beiträge: 74
Vielleicht hilft das Bild von 2011 weiter.

Bild

In jüngerer Vergangenheit dürfte nur noch das letzte Stück des Ziehwegs zur 1a sowie der erste steilere Hang der 1a auf Gletschereis sein.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.04.2020, 7:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2238
Google maps teigt es sehr schön:
Bild

Die Pisten sind auf falsch eingezeichnet. Man sieht auch auf dem Bild von Martin, dass oben ein Ziehweg reinführt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.04.2020, 8:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2238
BTW:
Finde den Fehler, mal abgesehen von den 3000müM:
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.04.2020, 9:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1836
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
... spiegelverkehrt :)

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.04.2020, 9:23 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 653
Wohnort: Nürnberg
Danke für Eure Antworten, Martin und Michi!

Ganz klar sehe ich immer noch nicht. Verläuft die "Gletscherpiste" denn überhaupt südlich der Moräne und passt dort die Eintragung in Google Maps in etwa?
Liegt der vergletscherte Bereich egtl. nördlich und oberhalb der Moräne? So verstehe ich Martin zumindest und dort sieht man sowohl in seinem Photo als auch im Google Maps-Ausschnitt am eindeutigsten Eis. Südlich der Moräne wäre dann gar kein Eis (mehr)?

Ein großes Problem in diesem Bereich sind die stark schuttbedeckten Gletscher (typisch für die Region, siehe auch Suldenferner). Sprich: auch wenn in Google Maps kein Schneefeld/Eis zu sehen ist, kann da trotzdem noch Gletscher drunter liegen.

Bild

Ich habe jetzt den Ausschnitt mal direkt hier hineingestellt. Mag jemand vielleicht mal einzeichnen, welchen Bereich hier als vergletschert ansehen würdet? Danke!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.04.2020, 11:35 
Offline

Registriert: Mi, 08.04.2020, 11:29
Beiträge: 1
Hello everybody! i just want to make you know that i found this little glacier for summer skiing in Italy in the 60's..
It was Gelas glacier, in Piemonte. There was a skilift, which was near lago della Maura at 2370m
Here, if you want, are some more informations..

Hope it will be helpful and appreciated

https://lost-lift.weebly.com/skilift-del-gelas.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.04.2020, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2238
CV hat geschrieben:
... spiegelverkehrt :)

Rischtisch!

Emilius3557 hat geschrieben:
Ganz klar sehe ich immer noch nicht. Verläuft die "Gletscherpiste" denn überhaupt südlich der Moräne und passt dort die Eintragung in Google Maps in etwa?
Liegt der vergletscherte Bereich egtl. nördlich und oberhalb der Moräne? So verstehe ich Martin zumindest und dort sieht man sowohl in seinem Photo als auch im Google Maps-Ausschnitt am eindeutigsten Eis. Südlich der Moräne wäre dann gar kein Eis (mehr)?

Wenn man den Planierungen auf Google Maps folgt verläuft die Piste da wo früher wohl der Gletscher war also Südlich der Moräne. Genau so wie es auf deiner Karte zu sehen ist. Achte auf die Planierten Flächen. Ob unter dem Geröll noch Eis ist? Die Pisten auf Google Maps stimmen hinten und vorne nicht, auch die anderen vergleich es mal mit der Planiererei.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.04.2020, 8:56 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 653
Wohnort: Nürnberg
Auf dem WebGiS der Provinz Trento kann man sich Ortophotos von 1973 anzeigen lassen, hier mal der Bereich Pian de Fiacconi:
Ungeachtet des im Vergleich zu heute wirklich eindrucksvollen Gletschers (massive Spalten!) - kann es sein, dass ich hier den dortigen Schlepplift (bis 1979 ja in Betrieb, danke Kaliningrad für die mühsame Recherche!) "entdeckt" habe?

Ist das korrekt, dass dieser Lift nicht direkt an der Bergstation des Korbliftes bzw. seiner vielen Vorgänger startete, sondern einige Meter oberhalb bei der anderen Hütte, dem Rifugio Ghiacciaio Marmolada?

https://webgis.provincia.tn.it/wgt/?topic=1&lang=it&bgLayer=sfondo&layers=ammcom,orto1973,orto1994,orto2015,inq10,cv_direttrici,cv_ordinarie&layers_visibility=false,true,false,false,true,true,false&X=5147340.53&Y=719852.24&zoom=7&catalogNodes=6,4,17,18

Technische Daten wären in etwa: 2655-2800 m, 430 m lang

Scrollt man auf dem Orto-Photo weiter nach Osten, sieht man im Belluneser Bereich mind. 2 Gletscher-Lifte.

Edit1:

Nein, ich glaube, der obige Link ist nicht korrekt, was den Schlepplift am Pian de Fiacconi betrifft: Unter dem zweiten Link habe ich unter der Einstellung "CTP 1983" (anstelle des Orto-Photos von 1973) sogar eine Lifttrasse verzeichnet gefunden:

https://webgis.provincia.tn.it/wgt/services/resolve/ClYbTUk3BGi

Technische Daten wären dann: 2714-2900 m, 455 m lang. Wenn das stimmt, dann startete der Lift aber gute 40 Hm oberhalb der Korbliftbergstation.

Edit2:

Hmm, überblendet man die 1983 verzeichnete Trasse aber mit dem Orto-Photo 1973 sieht man dort keinerlei Hinweisr auf einen Lift. Hat man den ggf. mal einige Dutzend Meter nach oben verlegt?!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.04.2020, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2238
Nochwas gefunden:
Grands-Montets-l'Aiguille Verte:
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.04.2020, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1836
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Emilius3557 hat geschrieben:
Nein, ich glaube, der obige Link ist nicht korrekt, was den Schlepplift am Pian de Fiacconi betrifft: Unter dem zweiten Link habe ich unter der Einstellung "CTP 1983" (anstelle des Orto-Photos von 1973) sogar eine Lifttrasse verzeichnet gefunden:

https://webgis.provincia.tn.it/wgt/services/resolve/ClYbTUk3BGi

Technische Daten wären dann: 2714-2900 m, 455 m lang. Wenn das stimmt, dann startete der Lift aber gute 40 Hm oberhalb der Korbliftbergstation.

Edit2:

Hmm, überblendet man die 1983 verzeichnete Trasse aber mit dem Orto-Photo 1973 sieht man dort keinerlei Hinweisr auf einen Lift. Hat man den ggf. mal einige Dutzend Meter nach oben verlegt?!


das passt soweit...

im AF hatte ich vor 15 Jahren mal geschrieben ;-) :https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?p=187637#p187637
Zitat:
ich habe den Schlepper nur ganz dunkel in Erinnerung (war damals vielleicht 4 oder 5 Jahre alt), bin ihn aber nie gefahren. Er stand praktisch ganz auf dem Gletscher, der damals östlich der Bergstation der Fiacconi weiter nach unten ging. Er ging nicht hoch genug hinauf, um richtung Serauta zu queren.

Der Schlepper muss schon Mitte/Ende der 70er wieder abgebaut worden sein, sonst wäre er mir besser in Erinnerung


sowie Bilder hochgeladen.
https://www.alpinforum.com/forum/viewto ... 90#p300590
https://www.alpinforum.com/forum/viewto ... 97#p300597

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.04.2020, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7720
Wohnort: innsbruck.at
Betreffend Sulden...

Das 2017er Bild in GE zeigt es m.E. besser, ich hab mal meine GPS-Tracks drübergelegt:

Bild

^ Allerdings ist da nicht nur der rechte Teil auf Eis, sondern auch gleich hinter der Bergstation ist so eine kleine Eismulde.
Und die Piste links der 4SB geht, wie schon öfters gesagt, ja auch ein Stück über ein Gletscherfeld.

Was die Talabfahrt angeht - Marius, wo ist hier für dich das Ende vom Gletscher? Ist das alles Geröll oder ist doch unter dem gazen Geröll, wo auch die Abfahrt verläuft, noch Eis?

Bild

Gleiches Problem an der 4SB nebendran - sind die Abfahrten auf Schutt/Moräne oder ist da nicht doch noch ein Eispanzer drunter?

Bild
^

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 12.04.2020, 8:33 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 653
Wohnort: Nürnberg
ATV hat geschrieben:
Nochwas gefunden:
Grands-Montets-l'Aiguille Verte:


@ATV: Danke, das ist bekannt, ja. Mit dem Sammler (D.C.) stehe ich in E-Mail-Kontakt, einer der besten Kenner des Vallée de Chamonix. Er arbeitete früher an der Grands Montets und ihm zu Folge gab es dort den Sommerskibetrieb 1964 bis einschließlich 1975 (schlechte Rentabilität, Konkurrenz durch größeres Colle Gigante-Gebiet). Die Lifte waren transportabel und standen im Winter auf Höhe der Mittelstation der PB. Dies würde erklären, warum sie in keiner mir bekannten topographischen Karte auftauchen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 12.04.2020, 8:39 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 653
Wohnort: Nürnberg
starli hat geschrieben:
Betreffend Sulden...

Das 2017er Bild in GE zeigt es m.E. besser, ich hab mal meine GPS-Tracks drübergelegt:

Bild

^ Allerdings ist da nicht nur der rechte Teil auf Eis, sondern auch gleich hinter der Bergstation ist so eine kleine Eismulde.
Und die Piste links der 4SB geht, wie schon öfters gesagt, ja auch ein Stück über ein Gletscherfeld.

Was die Talabfahrt angeht - Marius, wo ist hier für dich das Ende vom Gletscher? Ist das alles Geröll oder ist doch unter dem gazen Geröll, wo auch die Abfahrt verläuft, noch Eis?

Bild

Gleiches Problem an der 4SB nebendran - sind die Abfahrten auf Schutt/Moräne oder ist da nicht doch noch ein Eispanzer drunter?

Bild
^


Danke Dir, Starli! Könntest Du mir vielleicht den Gefallen tun und für die eindeutige(n) GLetscher-Piste(n) im Madritsch mal die Länge des Gletscher-Bereichs aus deinem GPS-Track ausmessen, à la "550 Meter..." (nur die präparierte Piste bitte, keine Off-Piste-Varianten... :D ). Dann vergleiche ich das mal mit meinen Messungen aus dem WebGIS-Browser. Danke Dir vorab, das wäre eine tolle Hilfe!

Zur Talabfahrt und "End der Welt": keine Ahnung, ehrlich gesagt, das müssten die Bahnbetreiber wissen oder Glaziologen, die den Gletscher sehr gut kennen (ich kann mich mal umhören...). Am "End der Welt"-Bereich sieht man ja noch gut die Trassen der alten Schlepplifte. Ich kann mir nicht gut vorstellen, dass man diese Lifte auf einen schuttbedeckten Gletscher gestellt hat. Auf Gletschern Lifte zu installieren ist ja schon schwierig genug, das ist sicherlich nicht einfacher, wenn da eine Schuttdecke von wie vielen Metern auch immer liegt, zwecks Fundamenten und so.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 12.04.2020, 8:42 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 653
Wohnort: Nürnberg
CV hat geschrieben:
Emilius3557 hat geschrieben:
Nein, ich glaube, der obige Link ist nicht korrekt, was den Schlepplift am Pian de Fiacconi betrifft: Unter dem zweiten Link habe ich unter der Einstellung "CTP 1983" (anstelle des Orto-Photos von 1973) sogar eine Lifttrasse verzeichnet gefunden:

https://webgis.provincia.tn.it/wgt/services/resolve/ClYbTUk3BGi

Technische Daten wären dann: 2714-2900 m, 455 m lang. Wenn das stimmt, dann startete der Lift aber gute 40 Hm oberhalb der Korbliftbergstation.

Edit2:

Hmm, überblendet man die 1983 verzeichnete Trasse aber mit dem Orto-Photo 1973 sieht man dort keinerlei Hinweisr auf einen Lift. Hat man den ggf. mal einige Dutzend Meter nach oben verlegt?!


das passt soweit...

im AF hatte ich vor 15 Jahren mal geschrieben ;-) :https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?p=187637#p187637
Zitat:
ich habe den Schlepper nur ganz dunkel in Erinnerung (war damals vielleicht 4 oder 5 Jahre alt), bin ihn aber nie gefahren. Er stand praktisch ganz auf dem Gletscher, der damals östlich der Bergstation der Fiacconi weiter nach unten ging. Er ging nicht hoch genug hinauf, um richtung Serauta zu queren.

Der Schlepper muss schon Mitte/Ende der 70er wieder abgebaut worden sein, sonst wäre er mir besser in Erinnerung


sowie Bilder hochgeladen.
https://www.alpinforum.com/forum/viewto ... 90#p300590
https://www.alpinforum.com/forum/viewto ... 97#p300597


Danke Dir, CV, auch für die nochmalige Verlinkung der Bilder! Man sieht, dass der Schlepplift nicht wirklich flach war, was man anhand der technischen Daten, so sie denn stimmen, auch erkennen kann.

"das passt soweit..."

Was genau meinst Du damit? Die Verlegung? Oder die technischen Daten? Oder die Lage auf dem WebGIS? Oder alles? :D Danke für eine Präzisierung!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 12.04.2020, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7720
Wohnort: innsbruck.at
Emilius3557 hat geschrieben:
(nur die präparierte Piste bitte, keine Off-Piste-Varianten... :D )
Wie soll ich das denn anhand des GPS-Tracks erkennen können? :) Aber du kannst die 2-3 Stellen in GE doch eh selbst messen..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de