Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 26.09.2020, 10:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 21:21 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Nochmals eine Nachfrage zur Marmolada, diesmal zum "venetianischen" Gletscherskigebiet Serauta/Malga Ciapela:
Wann ging das Eurer Einschätzung nach definitiv in Betrieb? Sommer 1968 nach Fertigstellung der ersten beiden Seilbahnsektionen, die ja ausreichend sind/waren um den Gletscher und dortige Lifte zu erreichen?
Die DSB Sass del Mul wurde ja erst 1970 errichtet (laut Lift-World). Oder hatte die einen Vorläufer um von der Straße hinauf zum Gletscher zu kommen, auch ohne die Seilbahn?

Für 1968 (oder früher?) spricht diese Quelle, die sich egtl. auf Cortina und den Cresta Bianca-Gletscher bezieht:

Bonapace, U. (1968): II turismo della neve in Italia. Rivista Geografica Italiana 75, S. 336 u. 338:

Zitat:
"Difficile appare invece (ed e questa l'unica lacuna di Cortina in campo sciistico) la possibilita di accedere ai nevai persistenti che consentano lo sci estivo (34 ). Comunque la stagione invernale e quella estiva si integrano a Cortina in modo armonioso, cosi che le « stagioni morte » sono limitate ai mesi di aprile - maggio ed ottobre - novembre (35).“

Fußnote 34 :
« (24) II tentativo di sfruttare ii piccolo ghiacciaio del Cristallo, accessibile con la telecabina delle Creste Bianche (3000 m), non ha dato i risultati sperati. Pero la recente entrata in funzione della grande funivia della Marmolada (a un'ora di automobile da Cortina) consente ai villeggianti clella conca ampezzana di praticare lo sci estivo sul vasto ghiacciaio della rnassima vetta dolomitica, sfruttando servizi giornalieri di collegarnento con Malga Ciapela, stazione di partenza della funivia, nell'alta Val Pettorina. »


Der Beitrag wurde im Herbst 1968 abgeschlossen, d.h. er könnte die Erfahrungen des Sommers 1968 gut widerspiegeln, wonach Leute aus Cortina nach der "jüngst erfolgten Eröffnung der neuen Marmolada-Seilbahn" lieber dorthin fahren als am Creste Bianche.

In den Ausschnitten aus dem Guide Sciatori von 1966/67 die Kaliningrad früher gepostet hat, ist "Marmolada Serauta" auch eingetragen, mit Hinweis auf Zubringerseilbahn aus Malga Ciapela.
Demnach wäre 1968 aber zu spät, oder?
Oder bezieht sich dieser Eintrag (S. 601 u. 602) eher auf das Pian de Fiacconi-Gebiet, auch weil dabei steht: "Una seggiovia porta ai campi scuola"?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
die DSBs wurden m.E. erst später gebaut. Fedaia hätte mit Verlängerung um 4 Jahre (proroga) bis 2018 Konzession gehabt, wenn er nicht früher abgebrannt wäre.... in der Storia steht zwar "bis 1974", aber der SL war m.W. schon früher. http://www.funiviemarmolada.com/de/storia/

Ich hatte die Lifte an der Marmolada mal folgendermaßen zusammengstellt (mit Korrekturen - lasse mich aber gerne eines besseren belehren!):

1967/69: costruzione della Funivia Ceretti & Tanfani Marmolada
1970: costruzione della sciovia Habegger Sass de Mul
1974: costruzione della cestovia Graffer Diga Fedaia - Pian Fiacconi, poi costruzione della sciovia Fiacconi sul ghiacciao (in funzionemanto solo pocchi anni, vedi sommerschi-f5/marmolada-sommerschi-28-7-2001-historisches-t2324-s30.html#p31584)
1974/75: costruzione delle seggiovie biposto Ceretti & Tanfani Tabbia Palazza e Fedaia
1981: costruzione della seggiovia biposto Nascivera Padon (2) e sciovie Leitner Arei 1 e 2
1981: riposizionamento della stazione valle della seggiovia Tabbia Palazza (ca 30m verso monte) per evitare incrociare la seggiovia Padon II
1982: costruzione della sciovia Leitner Sass de la Vegla
1983: costruzione della sciovia Leitner La Mesola e seggiovia Nascivera Padon 1
1984 e poi: nuova strada Bill - Fedaia
1985: riposizionamento e accorciamento della linea della sciovia Sass de Mul (verso ovest),http://www.sommerschi.com/forum/sommerschi-f5/marmolada-sommerschi-28-7-2001-historisches-t2324-s15.html#p31504
2002: l'ultimo anno sciovia Sass de Mul in operazione (2003 e poi: mancanza neve/ghiaccio (fune troppo alto); 2005/6: fine vita technica)
2004: costruzione della nuova seggiovia quadriposto Doppelmayer Padon 2
2004/5: costruzione della nuova funivia Marmolada (no sci estivo)
2006: ultimo anno del sci estivo sulla Marmolada (15.-26.7.), solo Pista terzo tronco della funivia

D.h. Sommer 1970 wäre der früheste Zeitpunkt von Sommerski mit Anschluss von Malga Ciapela. Mag sein, dass evtl. Sass de Mul doch schon ein Jahr früher in Betrieb ging, weil ja auch erst die Sektionen 1+2 und ein Jahr später die Sektion 3 der PB gebaut wurde.

Zu beachten ist aber, dass es am Gletscher schon früher Skilifte gab, insbesondere ein SL hoch zur Punta Rocca, den man nur zu Fuß vom SB Pian Fiacconi erreichte.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 22:40 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Danke für Deine schnelle Antwort!

Zitat:
1965-1969: bau der Anlage bis nach Serauta


Das würde für 1969 als erste Sommerskisaison sprechen, nicht?

Zitat:
poi costruzione della sciovia Fiacconi sul ghiacciao (in funzionemanto solo pocchi anni, vedi sommerschi-f5/marmolada-sommerschi-28-7-2001-historisches-t2324-s30.html#p31584)


Dazu hat Kaliningrad inzwischen Genaueres herausgefunden, meine ich. (nach etlichen, teils etwas mühsamen Telefonaten quasi durchs ganze Tal. Danke!)

Zitat:
Zu beachten ist aber, dass es am Gletscher schon früher Skilifte gab, insbesondere ein SL hoch zur Punta Rocca, den man nur zu Fuß vom SB Pian Fiacconi erreichte.


Danke, ja, das ist mir bewusst, dank der guten Recherechearbeit hier im Forum!

Zitat:
D.h. Sommer 1970 wäre der früheste Zeitpunkt von Sommerski mit Anschluss von Malga Ciapela


Wie passt dies Deiner Ansicht dann zu den "Guide Sciatori"-Informationen (1966/67!) und zu Bonapaces Artikel, der ja klar die "große Seilbahn" erwähnt? Damit kann doch egtl. nicht der Pian de Fiacconi Korblift gemeint sein, auch weil Malga Ciapela klar erwähnt ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
also, ich vertraue den Angaben von Vascellari, dass die Sektion 1+2 erst 69 fertig wurde und Sektion 3 Frühjahr 1970. Ferner findet man in den alten Bildern (Marmolada Wintersportarch.) einige Bilder noch ohne Sektion 3 wobei dabei auch immer die SLs fehlen. Diese Bilder müssen also aus 69 sein.

Bilder mit Sektion 3 enthalten zumindest einen der kleinen SLs, wobei ich mir nicht sicher bin, ob dann auch schon der Sass de Mul steht. Nachdem die Sektion erst 70 fertig wurde, kann wohl auch der Sommerskibetrieb erst 70 begonnen haben. Wie gesagt, maximal 69, aber das scheint mir nach den Fotos eher unwahrscheinlich.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2135
Kaliningrad hat geschrieben:
Bild



^ Enciclopedia dello Sciatore 1967


Zuletzt geändert von Kaliningrad am So, 09.02.2020, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2135
Bild

Bild


^ Ebenfalls 1967


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
... und wie passt das zu den eigenen Angaben? Tendenziell habe ich die Erfahrung gemacht, dass solche Bücher gerne mit ihren Zeitangaben etwas in die Zukunft blicken, aber die Realisierung der Bahnen dann doch länger braucht.

http://www.funiviemarmolada.com/storia/
Zitat:
Storia dell’impianto

Sul versante bellunese della Marmolada un moderno impianto funiviario consente di salire in soli 12 minuti da Malga Ciapela (1450 m) alla stazione di Punta Rocca (3265 m), situata proprio di fronte a Punta Penìa, vetta più alta delle Dolomiti (3342 m), passando per le stazioni intermedie di Coston d’Antermoja (2350 m) e Serauta (2950 m).

1963-1965: progettazione degli arditi ed avvenieristici impianti che prevedevano una portata di 400 persone all’ora;

1965-1969: costruzione dell‘impianto fino a Serauta, pionieristico per quei tempi;

1970: completamento dei lavori del terzo tronco di funivia verso Punta Rocca;

1971-1974: costruzione delle sciovie e delle seggiovie;

1979: visita del S.S. Papa Giovanni Paolo II e consacrazione della statua della Madonna “Regina delle Dolomiti” nella grotta di Punta Rocca realizzata dagli alpini della Brigata Cadore;

1982: collegamento con il tour Sella Ronda e Dolomiti Superski;

2002: accomodamento delle decennali controversie tra Trento e Belluno per l‘attribuzione della podestà del ghiacciaio. Questi appartiene ora per intero alla Provincia di Trento mentre la corona rocciosa sede degli impianti funiviari è rimasta sotto la giurisdizione della Provincia di Belluno;

2004-2005: potenziamento dei 3 tronchi funiviari Malga Ciapèla – Punta Rocca, con una nuova capacità di trasporto di ca. 1.000 persone all’ora;

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Kaliningrad hat geschrieben:
Bild

Bild


^ Ebenfalls 1967



Dass diese Angaben zumindest anzuzweifeln sind, zeigt der "Leitner-SL" auf der Marmolada. Zu der Höhen- und Längenangabe würde lediglich der Habegger-SL passen. Auf dieser Höhe gab es nie einen anderen Lift; das zeigen ja die Bilder aus den Jahren Ende 60, Anfang 70.

Leitner hat dann dort was bauen dürfen, aber erst in 2. Generation der Gletscher-SL ;-)

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 23:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2135
^ Eine Diskrepanz von zwei Jahren finde ich suspekt. Natürlich muss man vorzugsweise dem Betreiber Glauben schenken ....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Hier das Interview mit V.
https://www.montagnadiviaggi.it/2017/01 ... olada.html

Nachdem bei Ceretti und Tanfani die PB auch erst in den bollettini von 1968 enthalten ist, kann man wohl davon ausgehen, dass die beiden Sektionen im Frühjahr 69 eingeweiht wurden: https://www.funivie.org/web/bollettino- ... i-tanfani/

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2135
Kann das Bollettino nicht öffnen. Kennst Du vielleicht das Kennwort?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 09.02.2020, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
nein, funktioniert mit dem normalen PW offenbar nicht. aber in der Liste darüber steht ja zumindest, dass die PB dort aufgeführt ist, wohingegen sie bei den früheren Listen nicht dabei steht.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 10.02.2020, 12:26 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Danke für Euren sehr kompetenten Austausch in dieser Angelegenheit!

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet am 06. April 1966 über den Bau der Seilbahnkette von Malga Ciapela:
"Im Herbst 1966 soll sie fertig sein".

Am 23.10.2001 schreibt die gleiche Zeitung:
"Ende 1969 wurde die Seilbahn bis Serauta in Betrieb genommen, 1970 wurde die letzte Sektion fertiggestellt"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 10.02.2020, 12:53 
Offline

Registriert: Mi, 04.12.2019, 12:58
Beiträge: 26
Wohnort: Wallis
Bis im Mai konnte man zu den Roten Blatten fahren und bis im August zur ersten Kurve des SL


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 10.02.2020, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2135
^ Dann ist es klar: wie so oft zog sich der Bau "etwas" in die Länge (Mannomann, volle drei Jahre!)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 203 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de