Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Do, 22.06.2017, 21:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 08.07.2015, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6687
Wohnort: innsbruck.at
"Sommerschi" in den Abruzzen, 1.-3.5.2015
Teil 1: Campo Imperatore, 1.5.2015


Wie sollte es heuer auch anders sein, lief doch bisher keines der verlängerten WE wie geplant: Ich hätte vom 1.-3.5. eine Westalpentour machen wollen, mit Highlight Val d'Isere wie letztes Jahr (inkl. Einkaufen und Essen in meinen Lieblingsrestaurants), plus 1-2 Skigebiete in Italien. Aber schon mehr als eine Woche vorher zeichnete sich kein gutes Wetter ab. Tag um Tag verging, die Vorhersagen blieben schlecht, zuletzt war nicht mal mehr ein einziger schöner Tag in den frz. Alpen gemeldet, nur in Teilen der ital. Alpen sollte (auch nur) der Samstag sonnig werden. Auch daheim wurde schlecht gemeldet. Déjà-vu zum Oster-WE!

In meiner Verzweiflung fand ich zufällig heraus, dass in den Abruzzen noch 3 Skigebiete geöffnet sind - während anscheinend alle anderen im Appennin schon zu hatten: Majelletta (wo ich heuer schon einen halben Tag war), Campo Imperatore (wo ich es bisher noch nicht hingeschafft hatte bzw. damals, als ich mit Trincerone dort war, wg. Wind zu war) und Prati di Tivo (wo ich den ESL knapp verpasste und seit dem Ersatz mit einer Kombibahn keine Lust mehr zu einem Besuch hatte).

Campo Imperatore hat glaub ich öfters oder mehr oder weniger regelmäßig bis 1.5. offen, glaub sogar durchgehend, wenn's Wetter passt? Ob die anderen beiden hin und wieder so lang offen haben - keine Ahnung. Durch die späte Saison und dem nahen Sommer waren die ersten beiden Skigebiete allerdings nur vormittags offen, auf der Majelletta-Homepage nannte man das sogar "Sommer-Betriebszeit" - und auch die warmen Temperaturen passten dazu, diese 3 Tage als "Sommerschi" zu verbuchen.

Insbesondere die ersten beiden genannten Skigebiete und natürlich die sonnigen Wetteraussichten in Kombination mit dem miesen Wetter daheim ließen mir keine andere Wahl. Streckenmäßig macht es eh kaum einen Unterschied zu Val d'Isere, blieb also nur noch eine mautmäßig günstigere Möglichkeit zu finden, denn 53,- € für eine einfache Strecke war mir dann doch zu viel. Ich fand dann 3 Routen um 31-33,- (mit ca. 1-2 Stunden länger) und eine um ca. 12-13,- € mit 2-3 Stunden länger (evtl. fürn Heimweg). Passt.

Gegen 16:15 fuhr ich am 30.4. nach der Arbeit los (Moment .. wenn ich mir die dafür genommene 1 Stunde ZA ausbezahlen hätte lassen, hätte ich dann nicht vielleicht sogar mehr bekommen als das, was ich mir dadurch Mautmäßig eingespart hatte?), hatte hier und da etwas Stau und ein paar kurze Halte und war gegen 1:45 Uhr am riesigen Parkplatz am Campo Imperatore. Der hoffentlich nie voll ist, denn das wären sonst zig Stunden Wartezeit ;)

(Fotos anklicken zum Vergrößern)


Bild
^ Kleiner Wochenendausflug am verlängerten 1.5.-WE :)
A) Campo Imperatore
B) Majelletta

Bild
^ Stau auf der italienischen Seite der Brennerautobahn - daher nach dem Tanken vor der Grenze nicht wieder raufgefahren.

Bild
^ .. aber dann auch Stau vor Sterzing.

Bild
^ Blick ins Skigebiet Plose von der Brennerautobahn aus

Bild
^ Mautstelle und Sonnenuntergang

Bild
^ Den einen oder anderen Stau konnte ich nicht umfahren .. und zudem keine Ahnung, ob mich die dort angezeigte Strecke überhaupt betrifft...

Wecker auf 7:30 gestellt, um 7:15 (also nach nur knapp über 5 Stunden Schlaf) aufgewacht, dringend aufs Klo müssen (macht sich langsam bezahlt), mit dem Auto wieder ein Stück raufgefahren (Pendel-Bus vom Parkplatz wird wohl nicht mehr in Betrieb sein) und um kurz vor 8 war ich dann an der PB. Die Tageskarte bzw. Halbtageskarte kostete 18,- €, man hat derzeit nur noch von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Das Skigebiet besteht ja nur aus zwei relativ kurzen 4KSBs (900-1000m), offiziell geöffnet waren 3 Abfahrten, aber "inoffiziell" konnte man fast alle Abfahrten fahren und zusätzlich noch unzählige Firnvarianten und auch mehr Meerblick als gedacht. Sehr geil!!

Bild
^ PB, Talstation und Strecke

Bild
^ Talblick von der PB-Bergstation

Bild
^ PB-Bergstation

Bild
^ Alte PB-Bergstation

Bild
^ Von der PB aus muss man erst über den (Autopark)Platz fahren, wobei geradeaus in Bildmitte bereits das Meer zu sehen war.

Bild
^ Blick weiter hinauf - keine Ahnung, ob hier früher mal noch ein Lift stand, wäre jedenfalls nett.

Bild
^ Im Sommer kann man hier auch mit dem Auto rauffahren. Im Winter kann man ein Stück auf der Straße abfahren (ich fuhr hier zu ein paar netten, kleinen Offpiste-Hängen)

Bild
^ Bergstation 4KSB Fontari von Agudio ( /Poma / Gradio?), soll heuer ersetzt werden (warum auch immer, denn egtl. hat man kein Geld und die Verbindung und Reaktivierung des Montecristo-Skigebiets wäre m.E. sinnvoller)

Bild
^ Abfahrt Osservatorio, nett, mit Blick aufs weite Feld (Campo). Soll lt. Wikipedia übrigens durchaus von einem Gletscher geformt worden sein.

Bild
^ Flachstück der Abfahrt Osservatorio mit Blick zu den beiden 4KSBs

Bild
^ Abfahrten an der 4KSB Fontari, plus einige Offpiste-Steilhänge, die ich nicht ausließ.

Bild
^ Talstation 4KSB Fontari

Bild
^ Gipfelpanorama von der 4KSB Fontari

Bild
^ 4KSB Fontari. Die Erschließung des Plateaus mit nur 2 KSBs ist jedenfalls recht dezent und hat so auch seine Vorteile.

Bild
^ 4KSB Fontari, Hotel usw., zudem Reste eines Seillifts

Bild
^ Pano von der Bergstation 4KSB Scindarella

Bild
^ Pano von der Bergstation 4KSB Scindarella

Bild
^ Pano von der Bergstation 4KSB Scindarella

Bild
^ Blick von der Bergstation 4KSB Scindarella ins Skigebiet - und zum Corno Grande, mit 2.912m der höchste Berg des Appennins, auf dessen Nordseite der einzige Gletscher des Appennins (und einer der südlichsten Europas) ist.

Bild
^ 4KSB Scindarella mit Blick zum Mittelmeer (Adria)

Bild
^ Vorgänger der beiden 4KSBs waren SL, die aber kürzer und weiter oben positioniert waren

Bild
^ Ex-SL-Talstation

Bild
^ Links die 4KSB Scindarella, in Bildmitte die Strecke und Reste des Vorgängers (Doppel-SL)

Bild
^ Offpiste an der 4KSB Fontari mit Blick zur 4KSB Scindarella, sowie den ehemaligen SL

Bild
^ Offpiste an der 4KSB Fontari; Start direkt an der Straße; 2x gefahren

Bild
^ Stütze und Fundament 4KSB Fontari (Agudio)

Bild
^ Meerblick (IR) mit 4KSB Fontari (nahe Bergstation) + Seillift-Reste

Bild
^ Hotel Campo Imperatore (geöffnet, wohl eher im oberen Preisbereich)

Bild
^ Überreste eines kurzen SL im oberen Bereich der 4KSB Fontari

Bild
^ 4KSB Scindarella; die sichtbare Abfahrt war wg. Schneemangels oben offiziell geschlossen - wurde aber von vielen befahren. Ein bisschen Wartezeit an der Talstation war nicht unüblich.

Bild
^ 4KSB Scindarella und dahinter 4KSB Fontari

Bild
^ 4KSB Scindarella Offpiste ;)

Bild
^ 4KSB Scindarella mit Blick zur Adria (IR)

Bild
^ Pano vom Gipfel an der 4KSB Scindarella über das Hochplateau und zum Meer.

Bild
^ Am Gipfel bei der 4KSB Scindarella; einige fuhren von hier aus offpiste ins Tal (haben vmtl. ein Zweitauto unten geparkt, um nicht zu weit laufen zu müssen); generell wäre hier auch die Verbindung zum derzeit geschlossenen Sigebiet Montecristo geplant

Bild
^ Blick ins stillgelegte Skiegbiet Montecristo; links die Rückseiten-Lifte (der vordere müsste ein KSSL gewesen sein); rechts der SL, der als 2. Sektion von der DSB aus hinaufgeht.

Bild
^ 4KSB Scindarella Bergstation und Corno Grande (rechts)

Bild
^ 4KSB Scindarella, geschlossene Abfahrt, viel befahren

Bild
^ 4KSB Scindarella Bergstation

Bild
^ 4KSB Scindarella und Meerblick (Adria) (IR)

Bild
^ Alte PB

Bild
^ Vorplatz (Sommer: Parkplatz) mit PB-Bergstation

Bild
^ Schilder an der PB-Bergstation (Agudio)

Bild
^ PB Bergstation

Bild
^ Alte PB-Bergstation, scheint sogar noch eine Kabine drin zu stehen.

Bild
^ Rinnen an der PB

Bild
^ Rinnen an der PB; es fuhren einige ins Tal. War mir aber untenraus zu viel Fußweg.

Bild
^ PB-Stütze und Abfahrtsrinnen (links + rechts)

Bild
^ PB-Stütze, PB-Kabine, Abfahrtsrinne

Bild
^ PB-Stütze

Bild
^ Die alte PB hatte ja eine Mittelstation bzw. war in 2 Sektionen, somit konnte man früher öfters bis hier runter fahren, wenn die Abfahrt nicht bis ins Tal geht.

Bild
^ PB-Stütze

Bild
^ PB-Strecke

Bild
^ Blick zum Ex-Skigebiet Montecristo

Bild
^ Wenn man an der PB-Talstation auf's WC geht, kommt man an diesem Projekt-Schaukasten vorbei ....

Bild
^ Blau oben die Lifte und Pisten Campo Imperatore (nicht aktuell), Blau unten die geschlossenen Pisten und Lifte Montecristo; Rot die geplanten Erweiterungen und Verbindungen. Fehlt nur der Investor ...

Bild
^ Ex-Skigebiet Montecristo mit Projekten

Bild
^ Die alte PB-Talstation (innen komplett umgebaut, Restaurant o.ä.) befindet sich etwas unterhalb der neuen Station

Bild
^ GPS-Track 1.5.2015 mit vielen Offpistevarianten; Rot die ehemaligen SL am Campo Imperatore; Magenta die ehemaligen SL am Montecristo, Orange die ehemalige DSB am Montecristo

Nachmittags war ich etwas unschlüssig, die wenigen geöffneten Restaurants im Ort zu voll, also bin ich erst zum stillgelegten Skigebiet Montecristo gefahren, wollte dannn aber doch nicht mit den Skiern aufsteigen und die gesperrte Straße herum war mir dann auch zu weit und zu schneebedeckt, andere noch nicht besuchte Skigebiete oder aufgelassene Gebiete waren entweder nicht auf dem Weg, zu weit weg, oder was auch immer, so bin ich dann mit kurzem Umweg zum Passo Lanciano bzw. ins Skigebiet Majelletta gefahren.


Bild
^ Auffahrt zum Ex-Skigebiet Montecristo; hinten die Hänge, auf der vorhin einige abgefahren sind

Bild
^ Stillgelegte DSB im Montecristo-Skigebiet

Bild
^ Ex-SL am Montecristo

Bild
^ Straße zum Campo Imperatore, Wintersperre. Bin etwas hinauf, war mir dann aber doch zu weit und zu viel Schnee.

Bild
^ Stillgelegte SL im Montecristo-Skigebiet (Vorderseite)

Bild
^ Kleiner See ebendort

Bild
^ In der Nähe von Rocca di Mezzo

Bild
^ Was'n das für ein riesiges Sand-Feld da unten?!

Bild
^ Gola di San Venanzio


Bild
^ Majelletta. Krasse Schneemengen so weit im Süden für den 1.5. auf ca. 1600-1900m

Bild
^ Mamma Rosa - war geschlossen. Das Meer war nicht sehr deutlich zu sehen.

Da das Wetter nicht sehr einladen war, um auf den Sonnenuntergang zu warten und ich ja immer noch nichts gegessen hatte (auf den Weg hierrauf war kein richtiges Restaurant, bzw. am Pass war wohl alles geschlossen, vielleicht mit Ausnahme meines "Käfer-Hotels"), das hier hatte auch zu, nur das Chalet an der SL-Talstation wäre vmtl. offen gewesen, aber für mich unerreichbar, denn mit normalen Schuhen den, wenn auch kurzen, aber steilen, eisigen Schneehang raufzugehen, kam für mich nicht in Frage. Also erst wieder talwärts fahren, die andere Seite des Passes, nach ein paar Kehren erreichte ich ein geöffnetes Hotel mit Restaurant (Salsiccia, Pommes, 1l Wasser, Gedeck, Kuchen - waren dann auch 17,50 €); nichts los gewesen, war aber recht freundlich, wollte mich auch am Parkplatz schlafen lassen, bin dann aber doch wieder raufgefahren, aber wie zuvor sehr stürmisch - es hatte keinen großen Sinn für Langzeitfotos. Also wieder runter zum Pass, wo ich am Parkplatz übernachtete (auch da kam etwas Wind auf, aber bei weitem nicht so krass wie oben im Skigebiet. Hoffentlch wird das morgen Vormittag besser; sind zwar nur SL, aber bei dem Sturm ...)

Bild
^ Nachtpano ins Tal (Pescara?) und zur Adria (paar Schiffe sieht man)

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2015, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1355
Nett!

Die erwähnten Rinnen waren früher mal offizielle Abfahrten:

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Fr, 10.07.2015, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2015, 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1643
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
fein! Campo Imperatore hatte im Jahr 1991 sogar an Pfingsten geöffnet. Also... möglicherweise noch in mehreren Jahren, aber ich war halt nur 1991 dort (ohne Ski).


BTW:
starli hat geschrieben:
Bild
^ Bergstation 4KSB Fontari von Agudio ( /Poma / Gradio?), soll heuer ersetzt werden (warum auch immer, denn egtl. hat man kein Geld und die Verbindung und Reaktivierung des Montecristo-Skigebiets wäre m.E. sinnvoller)


Hast Du Detailfotos von dieser Bergstation. Ist ja ne kuppelbare Anlage, aber das Hinterteil ist von einer alten Station???

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2015, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1355
Zur Mittelstation der ersten PB siehe den ersten Beitrag in diesem Topic


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2015, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6687
Wohnort: innsbruck.at
Kaliningrad hat geschrieben:
Die erwähnten Rinnen waren früher mal offizielle Abfahrten:
Ja, weiß ich bedauerlicherweise :)

Interessant find ich aber die unterschiedlichen Ankunfts-Höhen der Abfahrten 1, 2 und 5 in deinem Buch (1400m, 1600m, 1200m), obwohl die doch alle relativ gleich rauskommen sollten (insb. 1+2 bei der Talstation PB, 1100-1120m)

CV hat geschrieben:
Hast Du Detailfotos von dieser Bergstation. Ist ja ne kuppelbare Anlage, aber das Hinterteil ist von einer alten Station???
Das hat Poma einige Jahre lang so gebaut, sieht man in Frankreich auch hin und wieder. Antrieb von der 4SB und die Kuppel-Stelle vorneweg. Ist aber trotzdem immer wieder interessant, ja. Man weiß egtl. nie, ob das nun vorher eine 4SB war, die zu einer 4KSB aufgerüstet wurde, oder ob das aus Einsparungsgründen von vornherein so gebaut wurde.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2015, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1643
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ah, dann habe ich das auf den funivie.org Bildern doch richtig interpretiert. Dort sieht man, wie das Seil hinter der Kuppelstation durchgeht. Wirklich interessant, kannte ich bisher nicht so.

Die Motivation muss ja wirklich in der effizienten Nutzung des "Baukasten-Systems" liegen. Denn wriklich weniger Material und Raum wird ja nicht verbraucht... ;-)

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Majelletta + Cavallone, 2.5.2015
BeitragVerfasst: Sa, 11.07.2015, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6687
Wohnort: innsbruck.at
"Sommerschi" in den Abruzzen, 1.-3.5.2015
Teil 2a: Majelletta, 2.5.2015


Der Sturm wurde auch am Pass die Nacht über stärker, immer wieder hörte ich ihn und spürte das Wackeln des Autos im Schlaf...

Um 8 Uhr war ich wieder oben an den SL, die aufgrund des Sturmes nicht in Betrieb gingen. Also wenigstens die oberen Kurzbügel-Teller-SL hätte man doch in Betrieb nehmen köenn?! Hmpf. Bis 10 Uhr hab ich gewartet, auch in Prati di Tivo war heute Sturmsperre, wie ich kurz im Internet nachschaute (sonst wäre ich die 2,5h natürlich rübergefahren).

Äußerst blöd. Wo soll ich dann morgen fahren? Wäre ich doch gestern nach Campo Imperatore noch nach Prati di Tivo gefahren, wie ich teilweise mal angedacht hatte. Dann hätte ich wenigstens gewusst, ob es sich lohnt oder nicht. Ich entschied mich vorerst, morgen Prati di Tivo zu fahren und heute in Majelletta zu bleiben, d.h. Ski an den Rucksack montieren und einmal aufsteigen. Nach über 1h hatte ich die 320hm geschafft, runterwärts brauchte ich auch fast eine Stunde, weil ich ausgiebigst fotografierte. Wobei ich aus Gewichtsgründen nur die IR-Cam mitgenommen hatte.

Beim Abfahrten dann, toller Schnee und wehmütig der Blick zurück ... soll es das wirklich gewesen sein!? Soll ich morgen wirklich in Prati di Tivo fahren? Ob ich da auch nur halbwegs so viel Varinten wie hier hätte? Sicher, wenn man von der Bergstation der Kombibahn fahren dürfte, hätte man 600hm, aber das wusste ich ja nicht. Im Hinterkopf hatte ich, dass man von der Bergstation schon zu ESL-Zeiten kaum fahren durfte, dass das egtl. als schwarze Piste ausgezeichnet wäre. Lt. Homepage ist eine rote und eine blaue geöffnet - kein Hinweis überhaupt auf die Existenz einer schwarzen Piste. Oder ist die Piste mittlerweile von oben modelliert und rot ausgezeichnet? Ohne den oberen Teil hätte man jedenfalls auch nur 300 statt 600 hm, und somit gleich viel wie hier, nur bei viel weniger Fläche, da links von der Kombibahn Wald ist, wo wohl nicht mehr genug Schnee liegen dürfte....

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
B) Majelletta
C) Cavallone (Korblift)

Bild
^ Sogar am Passo Lanciano (1320m) könnte man noch skifahren ;)

Bild
^ Leider nicht sehr sonnig, dazu sehr stürmisch - die Lifte blieben zu. Die Schneewand rechts ist für Anfang Mai auf 1600m auch ordentlich ;)

Bild
^ Stillgelegter SL, dahinter der neue CCM-SL

Bild
^ IR-Pano von oben mit Blick zur Adria nachdem ich zu Fuß raufgestiegen bin - die Lifte blieben wg. des Sturms leider zu. Naja, m.E. hätte der SL schon fahren können.

Bild
^ Graffer-SL mit Meerpano (IR)

Bild
^ Graffer-SL mit Funpark und Meerpano (IR)

Bild
^ Graffer-SL mit Meerpano (IR)

Bild
^ Graffer-SL, ein Teil der Antennen, Meerblick (IR)

Bild
^ Einige der Antennenpilze

Bild
^ Talstation Graffer-SL mit Meerpano (IR)

Bild
^ Meerblick (IR), vorne die Straße ist auch noch tief unter Schnee.

Bild
^ Talstation Graffer-SL mit Meerblick (IR)

Bild
^ Abfahrt (IR), Schnee war ganz gut - besser als am nächsten Tag.

Bild
^ Abfahrt und Variantenmöglichkeiten (IR)

Bild
^ Abfahrt (IR)

Bild
^ Stillgelegter Nascivera-SL

Bild
^ Stillgelegter Nascivera-SL; von den beiden rechten SL ist nur noch der linke in Betrieb (aber heute leider nicht)

Bild
^ Stillgelegter Nascivera-SL mit Meerblick (IR)

Bild
^ Stillgelegter Nascivera-SL (IR)

Bild
^ Meerblick gab's natürlich auch ohne IR, hatte gewichtsmäßig nur die IR-Cam auf der Skitour dabei.

Bild
^ Riesen-Schneehaufen und aufgelassene SL-Talstation (vmtl. Vorgänger 3SB) am Passo Lanciano

Bild
^ Blick von unten; da oben, wo die Antennen sind, ist die Talstation des Graffer-SL


"Sommerschi" in den Abruzzen, 1.-3.5.2015
Teil 2b: Korblift Cavallone, 2.5.2015


Zweites (geplantes) Ziel war heute der Korblift an der Cavallone-Grotte. War ich ja vor ein paar Jahren im Sommer schon mal, aber wollte den Korblift mal wieder mitnehmen, wenn man schon in der Gegend ist. Aber diesmal ohne Grotte, vielleicht nächstes Mal wieder. Die Fahrt auf die andere Seite des Majella-Massifs ist anstrengend und wurde durch eine Straßensperre noch verlängert. Leider hatte das Restaurant oben noch geschlossen und unten gab's auch nichts sinnvolles. Pech mal wieder. Da hätte man mal Zeit zum Mittagessen...

Bild
^ Mein Navi führte mich in Guardiagrele auf eine krasse Nebenstraße (Colle Luna). Enge Kehren, aber krass war die Steilheit am Anfang (runterwärts gefahren).

Bild
^ Casoli - typisch italienisch auf dem Berg gebaut

Bild
^ Bei Fara San Martino


Bild
^ Am Parkplatz des Korblifts

Bild
^ Talstation

Bild
^ Felsbewuchs in IR

Bild
^ Links und rechts des Korblifts sind steile Felshänge

Bild
^ Unterer Teil der Strecke

Bild
^ Bäume in Falschfarb-IR

Bild
^ Korblift-Strecke oben

Bild
^ Korblift (IR)

Bild
^ Zugang zum Eingang der Höhle (IR)

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Blick von der Bergstation zur Höhle. Hier sind einige Lawinen abgegangen. Oder zumindest eine.

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Stützen vor der Bergstation

Bild
^ Korblift

Bild
^ Aufgang zur Höhle. Ließ ich heute aus, nächstes Mal wieder.

Bild
^ Talblick

Bild
^ Fußweg von der Höhle mit Blick zum Korblift samt Bergstation

Bild
^ In diesem Felshaus war zumindest bei meinem letzten Besuch ein kleiner Shop

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation. Das Restaurant im Untergeschoss war leider noch geschlossen.

Bild
^ Oberer Teil der Korbliftstrecke

Bild
^ Stütze 15; Nascivera hatte ja irgendwann Niederhalter-Stützen hinzugefügt. Ich frag mich allerdings, ob diese Teletrasporti-Anlage schon immer diese Marchisio-Körbe hatte..

Bild
^ Noch ein Nascivera-Niederhalter

Bild
^ Nascivera-Portalstütze

Bild
^ Stütze ca. 11-10

Bild
^ Stütze 11 und oberer Streckenabschnitt; die Bergstation befindet sich unterhalb der linken Rollenbatterie.

Bild
^ Stütze 9

Bild
^ Das "Non Dondolare"-Schild ist kaum noch lesbar

Bild
^ Boden des Korbs

Bild
^ Stützenfundament

Bild
^ Talstation und Parkplatz

Bild
^ Kassenhäuschen im Stil einer PB-Kabine oder einer Lok. Vielleicht war's auch mal eins von beiden.

Bild
^ Stütze 1

Kleines Video, inkl. ein paar IR-Sequenzen zum Schluss:



"Sommerschi" in den Abruzzen, 1.-3.5.2015
Teil 2c: Majelletta in der Nacht, 2.5.2015


Die Entscheidung, wo ich nun morgen hinfahren wollte, fällte ich dann nach dem Korblift, und sie lautete: Heute abend nochmal Majelletta rauffahren und die sturmmäßig verpatzten Nachtfotos nachholen. Morgen 2 Stunden weniger als geöffnet fahren, also nur bis 12, und dann 2,5h nach Prati di Tivo rüber, die lt. Website bis 17 Uhr in Betrieb sein sollten - wenn ich dort nochmal 2 Stunden fahren würde, würde ich also in Summe genauso lang fahren, als wäre ich in Majelletta bis zum Schluss um 14h geblieben. Umgekehrt, nur in Prati di Tivo, wäre ich sicher auch nicht den ganzen Tag geblieben ...

Bild
^ SS84 / Zwischen Lama und Palena

Bild
^ Massenwanderung - gingen zum Glück in die entgegengesetzte Richtung.

Zurück bin ich über Campo di Giove gefahren (die südliche Passstraße ist ja im Winter gesperrt), in Palena überlegte ich kurz, ob ich zur Talstation der geschlossenen DSB fahre .. aber da ich mir vorhin die Straße nicht im GE angeschaut hatte und auch nicht wusste, wie hoch die Talstation ist und befürchtete, dass da noch irgendwo Schneefelder liegen könnten und andererseits wurde auf einer Website von einem schlechten bis unfahrbaren Zustand gewarnt, also hab ich's doch nicht probiert. Nachträglich hab ich mir die Straße jetzt auf den Sat-Bildern angeschaut, es gibt einige große Löcher, die vmtl. umfahrbar wären, und eine Stelle, wo die Straße zur Hälfte abgebrochen ist - keine Ahnung ob der Rest noch breit genug für ein Auto ist und ob sich der Zustand mittlerweile vielleicht noch verschlechtert hat oder evtl. die Straße sowieso gesperrt wäre. Hier das Sat-Bild: http://binged.it/1O2d13R

Bild
^ Hatte kurz überlegt, einen Abstecher zur stillgelegten DSB auf der Rückseite vom Skigebiet Campo di Giove (wo ich heuer im Winter auch schon war) zu machen ...

Bild
^ Die kleine Passstraße südlich von Campo di Giove ist im (Hoch-) Winter geschlossen. Grund genug, sie jetzt mal zu fahren. Südseitig liegt ein schöner See

Bild
^ .. es gibt sogar noch einige Schneefelder auf 1400m auf diesem Pass

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Campo di Giove (man sieht hier die 2 stillgelegten SL zum Gipfel)

Bild
^ Pano vor Campo di Giove


In Sulmona war ich noch einkaufen, danach nur schwer ein Restaurant gefunden. Ich erinnerte mich aber an das Restaurant neben dem Hotel vom Februar, war zwar ein kleiner Umweg, aber es hatte offen. Natürlich muss man, wenn man schon mal hier in der Gegend ist, etwas mit Trüffel essen. Ich entschied mich für eine "weiße" Pizza (also ohne Tomatensoße), mit Salsiccia (na klar), Champignons und "crema tartufata". Lecker, lecker.

Bild
^ Leckere Pizza mit Salsiccia, Champignons und Trüffelsauce

Bild
^ Abenddämmerung auf der Straße zum Passo Lanciano, inkl. kleinem Feuerwerk

Nach dem Sonnenuntergang war ich wieder im Skigebiet Majelletta, diesmal übernachtete ich gleich oben.

Bild
^ Nachtpano Majelletta zur Adria (10sek)

Bild
^ Nachtpano Majelletta zur Adria (15sek)

Bild
^ Nachtpano Majelletta richtung Pescara / Adria (15sek)

Bild
^ Mondpano (15 sek). Mit dem hellen Mond und den Wolken sieht man fast keine Sterne ...

Bild
^ Nachtpano mit Rif. Mamma Rosa (10 sek)

Bild
^ Nachtpano (13 sek)

Bild
^ Nachtpano (13 sek)

Bild
^ SL und Sterne (13sek)

Bild
^ Mond und SL (13 sek)

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 13.07.2015, 17:40 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1694
Wohnort: Niederösterreich
Geniale Bilder - wie immer. Und wirklich extrem viel Schnee noch da unten.
Eines hab ich aber auch nach längerem Nachdenken nicht verstanden:

Zitat:
dringend aufs Klo müssen (macht sich langsam bezahlt)

technische Änderung am Ausscheidungssystem?? :wink:

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 13.07.2015, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6687
Wohnort: innsbruck.at
gerrit hat geschrieben:
Zitat:
dringend aufs Klo müssen (macht sich langsam bezahlt)

technische Änderung am Ausscheidungssystem?? :wink:
Ich meinte mein kleines grünes WC, das ich mir bei meinem Qubo-Umbau damals mit eingekauft hatte ...

Bild

... und im ersten Jahr nur 1x benutzen musste, im 2. 1-2x und diesen Winter mind. 3x
Es empfiehlt sich allerdings, den Beutel zeitig zu entsorgen, also in so einem Fall vor dem Skitag...

(He, ich wollte den Bericht "sauber" halten ... ;) )

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 13.07.2015, 21:00 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1694
Wohnort: Niederösterreich
O.k., jetzt bin ich ja beruhigt. Aber ohne diese Hintergrundinformation ist Dein Satz eher unverständlich...... :-)

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 13.07.2015, 21:03 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1694
Wohnort: Niederösterreich
O.k., dann bin ich ja beruhigt. Aber ohne diese Hintergrundinformation ist Dein Satz eher unverständlich..... :-)

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Majelletta + Prati di Tivo, 3.5.2015
BeitragVerfasst: Di, 14.07.2015, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6687
Wohnort: innsbruck.at
"Sommerschi" in den Abruzzen, 1.-3.5.2015
Tag 3: Majelletta + Prati di Tivo, 3.5.2015


Für halb 6 hatte ich mir den Wecker gestellt - wegen des Sonnenaufgangs. Kurzer Blick aus dem Fenster - viel zu bewölkt, lohnt sich nicht, also weiterschlafen, bis 7:30 Uhr. Somit 8 Stunden Schlaf, 2h mehr als üblich - gut so, ich hab ja heute Abend noch eine weite Rückreise vor und dann wäre es nicht so schlimm, wenn ich auf morgen nur 5-5,5 Stunden schlafen würde.

Hab mir um 8 Uhr die 4-Stunden-Karte um 19,- € gekauft (viele vor mir nur die 2h-Karte), wobei der Axess-Verkaufscomputer defekt war und die Hotline nicht erreichbar war. Somit wurden einfach Pappkarten ausgegeben. Sommerskistimmung pur heute hier oben - leider war der Schnee schon vor 10 Uhr pappiger als gestern zu Mittag. Schade. Auch die Sicht fand ich gestern besser. Somit doch sinnvoll gewesen, gestern zu Fuß hier rauf zu gehen :)

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
B) Majelletta
D) Prati di Tivo

Bild
^ 5:38 Uhr, verkorkster Sonnenaufgang - ich schlaf weiter.

Bild
^ Knapp 2 Stunden später stand ich auf, nun glänzte das Meer

Bild
^ Blauer Himmel, kein Wind, heute sollten die Lifte endlich laufen.

Bild
^ .. leider streikte der Kassen-PC und die österreichische Hotline (?) war nicht erreichbar. Also gab's Pappkarten. Wie man ohne Angabe einer Uhrzeit die 4 Stunden kontrollieren will, bleibt allerdings fraglich ;)

Bild
^ Der untere SL

Bild
^ Zwischen dem ersten und dem zweiten Lift gibt es ja eine kleine Bar; die dortigen Stühle sind an den Füßen mit alten Skiern verbunden - aber vmtl. weniger zum Abfahren, als eher um nicht einzusinken.

Bild
^ Das Holzgestell, das ich im Februar fotografierte, wurde nun mit einem Pistenplan ergänzt

Bild
^ Graffer-SL vs. Meer (Adria)

Bild
^ Abfahrten leider von der Früh weg sehr weich und insb. weiter unten pappig, gestern um 12 Uhr ging's besser als heute um 9 Uhr :-(

Bild
^ Abfahrtspano

Bild
^ Graffer-SL vs. Meer (Adria)

Bild
^ SL und Meer (IR)

Bild
^ Meer-Pano hinterm Graffer-SL

Bild
^ Der Funpark am Graffer-SL war auch noch geöffnet

Bild
^ Im Graffer-SL (leider durch den Funpark extrem laute Musik hier)

Bild
^ SL-Pano

Bild
^ Ex-SL (Nascivera)

Bild
^ GPS-Track; gelb von heute und blau die Tour von gestern.

Ich hab auch noch einige Filmsequenzen von der tollen, relaxten Sommerschi-Stimmung heute gemacht, SL, Abfahrten, auch ein bisschen IR:


Bild
^ Straße talwärts. Heuer konnte ich schon echt viele interessante Wolkenhimmel fotografieren.

Gegen 11:30 Uhr ließ ich es sein und machte ich mich auf die ca. 2,5h lange Fahrt nach Prati di Tivo, wo ich mir noch eine 2h-Karte kaufte, die bis 16:10 Uhr gelten würde, die ich aber nicht ganz zum Schluss ausgenutzt hatte, da ich ja noch heim musste. (Im Gegensatz zu den anderen beiden geöffneten Skigebieten hatte Prati di Tivo als einziges so lang geöffnet)

Bild
^ A24, Richtung Teramo, mit Blick zum Gran Sasso

Bild
^ Eigenartige Tunnel bei Teramo, Fahrtrichtung Nord bzw. West

Bild
^ Eigenartige Tunnel bei Teramo, Fahrtrichtung Ost bzw. Süd (bei der Rückfahrt fotografiert)

Im Zuge der Nacharbeit für diesen Bericht hab ich mir das ganze auch auf Karten angeschaut - und selbst da braucht man einige Zeit, bis man die Straßenführung der beiden äußeren Tunnels (rosa) jeweils versteht:

http://binged.it/1L76lDg

Bild
^ SS80 / Vomano mit Staumauer. Nettes Tal

Bild
^ Intermesoli

Bild
^ Auffahrt zu Prati di Tivo mit dem Ort Pietracamela und dem Gran Sasso (Corno Piccolo / Corno Grande)

Bild
^ Die Straße nach Prati di Tivo ist an mehreren Stellen leider sehr schlecht.

Bild
^ Überflutete Straße aufgrund der Schneeschmelze und warmen Temperaturen (glaub es hatte 20° oder mehr hier)

Wie schon im gestrigen Bericht geschrieben, war mir der Status des oberen Bereichs der Kombibahn unbekannt. Abfahrt oder nicht, darf man oder nicht, etc. Schlussendlich ist die Piste aktuell als Schwarz angeschrieben und war geschlossen. Allerdings hinderte mich der Liftler nicht, in die EUB einzusteigen, wohl er mich mehrmals auf Englisch darauf aufmerksam gemacht hat, dass es eine schwarze Piste sei und sie nicht präpariert ist und er sie mir sogar mit dem Finger gezeigt hat. Alles OK, meinte ich und ich durfte fahren :) War aber natürlich nicht der einzige, der bis rauf fuhr.

Dank genau des oberen Bereichs war's sehr geil, unpräpariertes Gelände mit tiefem, weichen Sulz, wo man überall fahren kann, genug Varianten, nur unten etwas pappiger. Optimales Frühjahrs-/Sommer-/Restschnee-skifahren eben, so wie ich es mir am liebsten ist. Bin daher auch jedesmal die Gondel gefahren und nie den Sessel zur Mittelstation. Warm war's aber, ca. 20° an der Talstation. Bei jeder Fahrt bin ich anderswo runtergefahren, außer mir war zu dieser Zeit kaum noch jemand unterwegs, die saßen fast alle unten.

Als Einstimmung ein paar Fotos vom 22.2.2008, wo ich hier hätte skifahren wollen, es aber nicht tat, da der ESL nicht in Betrieb war:

Bild
^ ESL-Talstation

Bild
^ Strecke im Zoom. Mittendrin ...

Bild
^ .. ein Zwischenausstieg.

Bild
^ .. und die Bergstation im Zoom

^ Anhand dieser Erinnerung von 2008 kann man, so denke ich, meine Zweifel, ob ich heute diesen Steilhang fahren werde können, noch mehr nachvollziehen...

Mittlerweile ist der ESL, wie gesagt, abgebaut, und durch eine Kombibahn ersetzt worden. Das war in den letzten Jahren auch nicht gerade förderlich für einen zweiten Versuch meinerseits :)

Heute kann ich jedoch sagen: Wenn man von oben runterfahren kann (vmtl. also eher zum Ende der Saison hin, wenn überhaupt), ist es sehr lohnenswert.

Bild
^ Kombibahn und Blick zur DSB (bzw. noch ein Stück 4SB)

Bild
^ Kombibahn und Abfahrten

Bild
^ Blick von der Kombibahn zur DSB; dazwischen gibts die eine oder andere Abfahrt, heute konnte man praktisch überall gleich gut fahren

Bild
^ Mittelstation; fährt man mit dem Sessel, muss man hier raus; fährt man mit der Gondel, kann man hier nicht raus. Technisch könnte man aber auch an der Bergstation vom Sessel aussteigen (liegt allerdings kein Schnee)

Bild
^ Mittelstation; anscheinend wird im Sommer (Nur-Gondel-Betrieb) das Seil ausgehängt und über diese klappbare Stütze unterhalb geführt

Bild
^ Offpiste im oberen Bereich der Kombibahn; mit Blick zur DSB-Bergstation

Bild
^ Meer-Pano von der Bergstation

Bild
^ Meer-Pano von der Bergstation (IR)

Bild
^ Meer-Pano von der Bergstation. Na gut, ist bei dem Wetter gerade nicht wirklich gut sichtbar.

Bild
^ Blick zur Autobahn A24, die durch den Gran Sasso führt. In einem der Tunnel ist ein Abzweig zu einer Forschungsstation

Bild
^ Bergstation Kombibahn

Bild
^ Kombibahn in quasi voller Länge. Abfahrten konnte man entweder hier gleich geradeaus ..

Bild
^ .. oder man querte hier durch. Man konnte auch oben herum und weiter oben weiter rüber queren. Jedenfalls ordentlich steil hier!

Bild
^ Steilhänge an der Kombibahn, teilweise als schwarze Piste im Plan, teilweise gar nicht im Plan, vmtl. immer unpräpariert?

Bild
^ Kombibahn und Meer-Pano (IR)

Bild
^ Auch im unteren Teil gab's noch etliche Varianten zum Abfahren

Bild
^ Bergstation Kombibahn, ehemalige ESL-Bergstation und die über 2900m hohen Gran-Sasso-Gipfel (Corno Grande)

Bild
^ Offpiste-Hänge an der Kombibahn. Ordentlich steil, aber genau das macht bei so einem Schnee natürlich am meisten Spaß.

Bild
^ Offpiste an der Kombibahn

Bild
^ Offpiste an der Kombibahn

Bild
^ Mittelstation Kombibahn und Blick zum Meer

Bild
^ Ex-ESL-Bergstation

Bild
^ Ex-ESL-Bergstation

Bild
^ Offpiste an der Kombibahn; Querung zu weiteren Rinnen, bin einiges abgefahren, soweit mir die Zeit halt noch reichte.

Bild
^ Offpiste an der Kombibahn; Schnee war hier überall schön weich und locker zu fahren.

Bild
^ Bergstation der DSB

Bild
^ Kombibahn von der DSB-Bergstation aus, nachdem ich bis hierher rübergequert bin

Bild
^ DSB Strecke; weiter unten folgt dann eine kurze 4SB und unter der Straße ein kurzer SL. Rechts oben: Meer. Also selbst von hier aus kann man mit Meerblick abfahren.

Bild
^ IR: DSB Strecke; darunter die kurze 4SB, darunter der kurze SL

Bild
^ DSB und Meer (IR)

Bild
^ Offpiste; einige der Spuren links oben in den 2-3 Rinnen waren auch von mir

Bild
^ Blick von der Bergstation zum Gran Sasso-Hauptgipfel mit Corno Piccolo (rechts) und Corno Grande (keine Ahnung, Mitte? Oder links?); Mitte-Links müsste sich dann die Senke befinden, wo der Gletscher ist.

Bild
^ Auch auf dieser Seite der Kombibahn konnte man bis unterhalb der Mittelstation noch fahren und sich seinen Weg zwischen den Felsen suchen

Bild
^ Offpiste links der Kombibahn - unterhalb der Lawinenverbauung oder weiter oben schon reingequert, es gab viele Möglichkeiten.

Bild
^ Auf einer der Varianten im unteren Bereich. Es gab durchaus auch noch 1-2 Pisten, die vmtl. gestern präpariert wurden.

Bild
^ Zur Talstation wurde es hier und da schon etwas eng, aber es ging noch.

Bild
^ GPS-Track; Orange die heute geschlossenen Lifte (SL-4SB-DSB), die aber wohl nicht sooo spannend sind, wobei die DSB noch ganz nett sein könnte.

Bild
^ Skigebiete am Gran Sasso: unten (auf der Nordseite) Prati di Tivo und Prato Selva; Oben (auf der Südseite) Campo Imperatore

Kurz nach 16 Uhr gab ich die KeyCard zurück und plante die Heimfahrt. Ich wollte auf keinen Fall die reine Autobahn-Strecke fahren, die über 50,- € Maut kosten würde, sondern eine der Varianten, die ca. 20,- € günstiger wären. Am wenigsten Umwege (zeitlich wie streckenmäßig) wäre dann die Variante über Ravenna und dann schräg nach Verona gewesen. Vor Ravanna war aber eine Staumeldung, so dass ich bereits in Riccione, vor Rimini, runter bin, von dort nach Ravenna und weiter. Ob sich das gelohnt hat, darf bezweifelt werden (glaub nochmal 30 Minuten länger + kleinen Stau hatte ich auch), aber danach hatte ich keine Probleme mehr mit Staus. 2 kurze Tankstopps, bei einem etwas Essen mitgenommen und um 1:40 Uhr war ich wieder daheim, trotzdem nur 10 Minuten später, als mein Navi bei der Abfahrt in Prati di Tivo geschätzt hatte. Wie gesagt, ich hatte ja in der vorherigen Nacht sehr viel geschlafen, so dass ich weder Müde war noch mich es gestört hatte, auf morgen nur 5,5h zu schlafen.

Bild
^ Pietracamela und weitere Gipfel (vmtl. Pizzo Intermesoli, Monte Corvo)

Bild
^ Talwärts von Prati di Tivo wieder zur Hauptstraße, alles sehr enge Täler hier.

Bild
^ Wieder unten auf der Hauptstraße SS80; inkl. Hinweisschild Prati di Tivo


Bild
^ Die A14 fährt teilweise mit dem Zug direkt am Meer entlang

Bild
^ Meerblick an der A14 (vor Ancona)

Bild
^ Meerblick an der A14 auch noch über eine halbe Stunde später (nach Ancona)

Bild
^ Staumeldung an der A14. Also fuhr ich in Riccione raus und über Rimini und Ravenna, wo ich allerdings auch hier und da etwas Stau hatte.

Bild
^ Keine Ahnung, Wasserturm? Sendeanlage?

Bild
^ Und zum Abschluss des Tages gab's nochmal so einen geilen Wolkenhimmel, der zum Sonnenuntergang von unten beschienen wurde ...

Bild
^ Zum Sonnenuntergang von unten beleuchtete Wolken, sieht man so schön auch recht selten.

Bild
^ Um 1:38 Uhr war ich endlich daheim, kurze Nacht, morgen ab 8 Uhr wieder arbeiten. Ok, ok, Val d'Isere & Co wäre doch 1/4 - 1/3 kürzer gewesen. Aber das bessere Wetter hatte ich -und die 3 Tage waren es auf jeden Fall auch wert!

## ENDE ##

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 14.07.2015, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1643
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
fein, sehr fein!

Es ist schön zu sehen, dass man in P.d.T. nicht auf die obersten Höhenmeter verzichtet hat! Auch der Idealismuss, die Schneelage auszureizen, ist bemerkenswert. Denn es hat ja nach unten hin offenbar gerade noch so gereicht.

@Mittelstation: dieses Modell gibt es auch in Andalo.Der ganze Kuppelmechanismus wird hochgeklappt, und das Seil läuft über die runtergeklappten rollen im Sommerbetrieb:


Dateianhänge:
RIMG467_sized.jpg
RIMG467_sized.jpg [ 63.13 KiB | 866-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

RIMG468_sized.jpg
RIMG468_sized.jpg [ 66.93 KiB | 866-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

RIMG469_sized.jpg
RIMG469_sized.jpg [ 45.9 KiB | 866-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 17.07.2015, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6687
Wohnort: innsbruck.at
Ah danke, das war mir nicht klar, dass man den oberen Teil zusätzlich noch nach oben klappen kann.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 29.11.2015, 9:58 
Offline

Registriert: So, 28.12.2008, 16:19
Beiträge: 352
Das warme Mittelmeer und der kalte Ostwind habe ganze Arbeit geleistet.

http://www.moliseski.it/zoomcam.php?luogo=campitello 8)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de