Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 26.09.2020, 2:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 12:29 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Zoom zur Bernina-Gruppe, 4049 m

Je näher der Gipfel rückt, desto größer wird auch wieder die Spaltengefahr – eigentlich klar bei den abrupt wechselnden Neigungen. Das Gipfelkreuz der Weißseespitze steht etwas nach Süden auf einem kleineren Felsriegel, der eigentliche höchste Punkt, etwa 3.510 m ist auf der weiten flachen Eiskalotte gar nicht leicht auszumachen.

Bild

Bild

Angekommen, auf dem Dach der Alpen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 12:30 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Hier geht’s noch zum höchsten Firn-/Eisbuckel des Berges

Bild

Weißseespitze, 3510 m, Gipfelkreuz

Nach fast sechs Stunden Aufstieg (inkl. Pausen, tech. Verrichtungen und Verhauer) sind wir gegen 13.45 Uhr dann endlich am Ziel.
Das Panorama lässt keine Wünsche offen: das 18 km²-Eisfeld des Gepatschferners, die Weißkugel, 3738 m, der schönste Berg der Ötztaler Alpen und dritthöchste Gipfel in Österreich, die Wildspitze und Südwesten, den Kaunergrat, den Glockturmkamm mit seinem markanten Hauptgipfel, im Westen die Silvretta mit Piz Linard und Fluchthorn, im Tal die grünen Hänge von Langtaufers und der blaue Reschensee, im Südwesten die Bernina-Gruppe mit dem einzigen 4000er der Ostalpen, eher südlich die Ortler-Gruppe mit dem Dreigestirn Ortler, Zebru, Königsspitze, links davon der Cevedale, rechts davon die Gletscher um das Stilfser Joch. Von Wetter, Aussicht und Route her sicherlich eine der schönsten Bergtouren, die ich bisher unternehmen durfte. Den anderen erging es sicherlich nicht anders, zudem stellten alle drei neue persönliche Höhenrekorde auf, auch wenn es bei k2k sich „nur“ um ca. drei Meter gehandelt haben dürfte.

Bild

Auf Augenhöhe mit der Weißkugel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 12:30 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Leider nur Kompakt-Kamera, trotzdem, von links: Cevedale, Forno-Kessel-Umrahmung mit Punta San Matteo, Königsspitze, Zebru, Ortler, Thurwieser, Trafoier Eiswand, Geisterspitze mit den Eisfeldern des Stilfser Joch-Skigebietes

Bild

Tiefblick in Zivilisation und Idylle: Reschensee, Langtauferer Tal, ehem. Skigebiet Melag unten links?

Bild

Glockturm, 3355 m, am Folgetag noch bestiegen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 12:30 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Hintere Schwärze und Similaun im Ötztaler Hauptkamm, davor das Eismeer des Gepatsch

Bild

Tiefblick ins Kaunertal auf Gepatsch-Stausee, Gletscherstraße und die zentrale Schaltstelle des Skigebietes

Bild

Zoom zu Gletscherrestaurant und Parkplatz. Man sieht die 2. Sektion der Ochsenalmbahn, die Schlepplifte, Vermattungen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 12:31 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Blick nach Osten, hinten die Wildspitze. Vorne rechts Felszacken als mögliche Bergstation von Schleppliften, links außen der Hohe Zahn, früher projektierte Bergstation einer Pendelbahn vom Parkplatz hier hinauf

Bild

Blick nach Südosten, was für eine riesige Gletscherhochfläche!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 20:00 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Da der Abstieg zum Gepatschhaus noch sehr sehr lang vor uns lag, hielten wir uns nicht ewig am Gipfel auf – obschon dies eine sicherlich verlockende Perspektive wäre – schauten kurz den Westgrat von oben an (sieht machbar aus) und stiegen dann in Richtung Nordosten der Spur zur Rauen-Kopf-Hütte nach.

Bild

Los geht es mit dem Abstieg, immer der Spur nach und relativ nahe an den Abstürzen der Nordwand (links). In Bildmitte der gar nicht hoch aussehende Zahn

Bild

Unterhalb der „potentiellen Schlepplift-Felsen“, nochmals der Blick aufs große Gletscherbecken

Dabei boten sich interessante Einblicke auf mögliche PB- oder SL-Bergstationen oder Stützenstandorte bzw. atemberaubende Tiefblicke in die Nordwand und hinunter ins Skigebiet.

Bild

Einblick in die Nordwand der Weißseespitze. Mir reicht der Normalweg. Rechts der Bildmitte die SLte Weißseeferner I+II sowie Falgin


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 20:00 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Tiefblick ins Skigebiet: Trassen der SLte Nörderjoch I und II sowie Weißseeferner

Auch dem berühmten Hohen Zahn statteten wir einen Besuch ab – er sieht recht fragil und wacklig aus.

Bild

Der Hohe Zahn aus der Nähe

Unterhalb des Zahns hatten wir nun die Wahl über die immer flacheren Hänge des „Sumpf“ zur Rauen-Kopf-Hütte und danach noch ewig weit hinunter zur Hütte zu laufen oder einer Spur hinunter zum Nörderjoch zu folgen, die das dorthin führende Eisfeld zunächst am oberen Rand traversiert, dann aber auf dem Felsgrat des Hohen Zahns direkt zur Liftstation (Nörderjoch II) führt, da das Eisfeld fast blank und viel zu steil zum Abstieg wäre. Wie hier ein Ziehweg zur Notentleerung des Gepatsch-Skigebietes entstehen soll, ist uns schleierhaft. Auch eine Abfahrt vom Gletscherdach in Richtung Nörder III und ins bestehende Gebiet sieht nur unter schwersten Eingriffen machbar aus (Felssprengungen, ganze Eisbrüche plattmachen…).

Bild

Kurz vor dem Verlassen des Gepatschferners der Blick nach Norden zum Stausee …


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 20:00 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

… und ein Blick zurück auf den Riesen-Gletscher

Wir seilten uns also aus und stiegen den Steigspuren folgend den Grat ab (keine Kletterei, Gehgelände aber teilweise verschneit, brüchig und Absturzgelände zu beiden Seiten, also Vorsicht!) und legten auf gemessenen 3030 m am Nörderjoch eine längere Pause ein.

Bild

Wieder im Fels: Abstieg zum Nörderjoch. Links die Trassen der SLte Nörderjoch II und I. Im Vordergrund links verlief mal Nörderjoch III für sehr kurze Zeit

Bild

Seitenblick in die Nordwand der Weißseespitze, zum Weißseeferner, dem Falginjoch. Auf der weißen Firnfläche im Vordergrund verlief schräg die Trasse von SL Nörderjoch III


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 20:01 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Historisches Bild: SL Karlesspitze mit Rest-Eisfeldern. Vorne Weißseeferner und gleichnamige SLte

Bild

Seitenblick zur Zunge des Gepatschferners. Die Moränen geben Aufschluss über einstige Größe

Bild

Blick auf unsere Abstiegsroute zum Nörderjoch. Unsortierter Bruchhaufen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 20:01 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Da ist die Weißseespitze schon ästhetisch ansprechender. Auf dem Eisfeld schräg links verlief der SL Nörderjoch III

Bild

Blick zum Falginjoch mit den SLten Weißseeferner I und II unterhalb deren wir gestern Nachmittag im dichten Nebel aufgestiegen sind

Bild

Letzte Felsstufe, dann ist das Nörderjoch erreicht. Von hier sieht der Hohe Zahn dann doch wieder imposanter aus


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 20:01 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Bild

Eingehauste Bergstation SL Nörderjoch II

Bild

Trasse SL Nörderjoch II von oben

Bild

Trasse SL Nörderjoch III in Bildmitte, leicht schräg


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Mi, 05.08.2020, 20:02 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Danach hieß es wieder Steigeisen an und Anseilen, denn der Abstieg zum Parkplatz war der spaltigste der gesamten Tour. Alle 10 Meter hieß es großer Schritt, Sprung oder vorsichtiges Tasten über Spaltenbrücken. Dass hier Schlepplifte und Pisten verlaufen nimmt einen jetzt im August echt Wunder.

Bild

Talstation SL Nörderjoch II

Bild

Trasse SL Nörderjoch II von unten

Wir querten von der Talstation Nörder 2 dann hinüber zur Weißseeabfahrt und auf die Piste, drehten zum Spaß noch eine Eisschraube in die Piste und stiegen nun endlich entspannt zum Auto, nach 10 ½ Stunden Tour waren wir doch gut geschafft.

Bild

Gletscherrestaurant und Start der SLte Weißseeferner mit vermatteten Schneedepots

Im Gepatschhaus ergatterten wir noch ein 4er-Zimmer, genehmigten uns die leckere Halbpension (31 €) und besprachen bei ein-zwei Bier noch vielerlei Dinge.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Do, 06.08.2020, 12:17 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
3. Tag: Samstag, 6. August 2005: Ausklang am Glockturm

Schon in der Nacht hatte es zugezogen, am Morgen dann Regen! Etwas indigniert frühstückten wir gemütlich, packten zusammen, bis dahin war aber die Sonne wieder heraußen trotz vieler Wolkenschwaden. Mein Bergsteiger-Ego setzte sich durch und um den Tag mit Anstand herumzubringen, wie wir dachten, fuhren wir wieder hinauf in Richtung Gletscher, diesmal aber nur bis zum Parkplatz Riffltal auf 2350 m.

Bild

Unteres Riffltal mit nebulöser Stimmung. Sehr schön grün hier

Bild

Hier waren wir gestern oben, man kann es gar nicht glauben. Weißseespitze durch Nebelschwaden

Bild

Weißseespitze im Zoom aus dem Riffltal


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Do, 06.08.2020, 12:17 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Dort schmissen wir alles Überflüssige aus den Rucksäcken – und das war ganz schön viel! – und stiegen mit leichten Gepäck bei erst leichtem Regen, dann immer schöneren und stabileren Wetter in Richtung Riffljoch hinauf, ein völlig einsames, unten schön grünes, oben hübsch ödes, von zwei blauen Seen und einem Gletscher geschmücktes Urgesteinstal.

Bild

Unterer See im Riffltal

Bild

Sehr grobes Blockgelände im oberen Riffltal

Bild

Blick zum Glockturm und den Resten des Rifflferners. Das Riffljoch ist rechts außerhalb des Bildrandes. Den Gipfel bestiegen wir über den Grat/Kamm von rechts kommend (Nordosten)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Weißseespitze, 4.-6.08.2005
BeitragVerfasst: Do, 06.08.2020, 12:18 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 694
Wohnort: Nürnberg
Waren zunächst einige Teilnehmer gar nicht in Form so steigerten sie sich im Laufe der zwei Steilstufen mächtig und forcierten im steilen Schlussanstieg durch die Geröllwüste hinauf zum 3149 m hohen Joch gewaltig, so dass wir nach 2 ¾ Stunden dort oben standen, dem Übergang zum Hohenzollernhaus und nach Pfunds im Oberinntal und am Ansatzpunkt des Nordostgrates des 3355 m hohen Glockturm, den wir gestern von der Weißseespitze aus bewundern durften. Heute war die Sicht durch Wolken getrübt aber nicht weniger eindrucksvoll, die gewaltigen Ausmaße des Gepatschferners lassen sich aus der Entfernung viel besser begreifen und erfahren.

Bild

Oberer See. Hinten die Weißseespitze

Bild

Zunge des Gepatschferners

Bild

Blick vom Joch zum Glockturm-Gipfel. Sieht schwieriger aus, als es zu begehen ist, zumindest aus damaliger Perspektive


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de