Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 01.02.2023, 4:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 05.07.2007, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
So langsam wird's Zeit, dass ich mal die Winter-Berichte fertig bekomm ...

.. und weil grad gar so wenig los ist ..

Am letzten April-Wochenende stand ich mal wieder von der Qual der Wahl: "Wohin?". St. Moritz und Heiligenblut wollt ich erst im Mai fahren (was dann ja leider nicht mehr möglich war), zum Korblift am Fedaia wollt ich aber unbedingt noch.

Also ging's am Samstag früh erst mal los zum Fedaia-Stausee...

.. wo mich der Anblick der Abfahrt am Korblift nicht gerade erfreute:

Bild

Bild

Ziemlich aper also. Und ziemlich voll noch dazu! Näh, kein Bock. Mal nach links schauen:

Bild

Ah! Perfekt.. Wie frisch gewalzt, keine aperen Stellen: Die Abfahrt an der DSB. Na, dann müssen eben die Felle aufgezogen werden...

Die DSB-Talstation beherbergte einst wohl eine Bergstation eines von weiter unten kommenden Sessellifts:
Bild

Noch genug Schnee:
Bild

Bild

Bild

Nach fast 2 Stunden kam ich dann an der DSB-Bergstation an und war - komplett fertig. Gut, dass ich von vornherei nur bis hierher und nicht bis zum Gipfel wollte :)

Bild

Bild

PB-Station Serauta mit der interessanten SL-Antriebsstation:
Bild

Bild

.. und der Zoom zur PB-Bergstation:

Bild

So ein Mist, dass die keinen Skibetrieb mehr hatten - schaut so genial aus... DSB + SL + PB Sektion III ... wenn das heut liefe .. perfekt!

Zoom Porta Vescovo:
Bild

Abfahrt mit Stausee und dem Steilhang, der mir beim Aufstieg so viel Kraft gekostet hatte:
Bild

.. die Abfahrt war natürlich super firnig, nur viel zu schnell zu ende. Da es erst Mittag war, beschloss ich, doch noch den Korblift zu fahren und die Abfahrt auszutesten. Allerdings nur mit einer Bergfahrt-Karte, nicht mit einem Halbtagesskipass...

Bild

Auf dem unteren Flachstück der Abfahrt musste man auch schon abschnallen:
Bild

Bild

Oben war die Abfahrt ganz gut, bei weitem nicht so gut wie die an der DSB, unten dagegen aufgrund aperer, steiniger Stellen inakzeptabel - daher nur 1x gefahren ...

Bild

Bild

Bild

--

Alle Fotos vom Marmolada-Gebiet:

Hier klicken um alle Fotos in 640x480 anzuzeigen

BildBrücke über den Stausee mit Blick zur Abfahrt am Korblift ... oh-oh ..
BildBlick zur Abfahrt am Korblift. Shit, die ist schon verdammt aper ...
Bildunten aper und oben nicht präpariert und sehr verfahren .. ne, da fahr ich doch keinen ganzen Tag ...
BildAber halt! Die Abfahrt an der DSB schaut ja noch viel besser aus. Gut, schnallen wir eben unsere Felle an ....
BildDSB Fedaia. Abfahrt ginge noch bis Parkplatz mit ausreichend Schnee...
BildZoom zur DSB-Talstation. Da kam wohl früher noch ein Sessellift von weiter unten herauf..
BildAufstieg. Bald beginnt ein ziemlicher Steilhang, der mir viel Kraft kosten wird...
BildDer Steilhang wäre geschafft und ich bin kaputt. Ich hasse es, mit den Skiern aufsteigen zu müssen. Aber wenn kein Lift mehr fährt, was soll man machen ...
BildNach ca. eineindreiviertel Stunden bin ich auf Höhe der DSB-Bergstation. Mir reicht's, mein Ziel ist erreicht. Da kann die Abfahrt da oben noch so schön anzusehen sein ;)
BildDSB Fedaia
BildBlick zum Gletscher-SL von der Bergstation der DSB aus
BildTalstation des Gletscher-SL
BildBergstation DSB und Gletscherabfahrt
BildPB-Station Serauta und die kuriose SL-Antriebsstation
BildGletscher-SL-Antrieb

BildZoom zur Bergstation der 3. PB-Sektion und der Abfahrt. Mei, das schaut so lecker aus.. so was blödes, dass die nicht mehr in Betrieb sind ...
BildDSB Fedaia
BildDSB Fedaia. Die Farbkombination gefällt mir ...
BildZoom Porta Vescovo
BildFedaia-See und der Steilhang an der Abfahrt, der mir beim Aufstieg so viel Kraft gekostet hatte... Dahinter spitzt die Sella-Gruppe
Bild.. und der obligatorische Zoom zur PB Sass Pordoi
Bild... und nachdem es ja erst Mittag war, bin ich halt doch noch mit dem Korblift hinauf. Hier ein weiterer großer aperer Teil der Abfahrt ...
BildKorblift - Talstation mit Stausee. War ganz schön was los!
BildAuffahrt mit dem Korblift
BildSonnenbild
BildOberer Teil des Korblifts. Hier oben schaut die Abfahrt ja ganz nett aus. Leider nicht mehr präpariert...
BildKorblift und Stausee
BildBergstation und links die ehemalige ESL-Bergstation. Viele Tourengeher sind dort oben am Gletscher schon abgefahren ..
BildKorblift, Abfahrt, Piz Boé, Stausee und Porta Vescovo

Hier klicken um alle Fotos in 640x480 anzuzeigen

--

1 Jahr früher, Ende April 2006, sah es am Korblift von der Schneemenge um einiges besser aus. Hier der Link zum Bericht:

http://www.trincerone.com/phpbb2/viewtopic.php?t=135

Vielleicht hab ich nächstes Jahr wieder mehr Glück ..


Nach der desaströsen Korblift-Abfahrt also die Frage ...

.. wohin? Heiligenblut wollt ich erst nächstes Wochenende fahren, St. Moritz übernächstes - also besann ich mich, wo ich das Wochende vorher war: In Livigno. Und da ging's doch so toll! Also, dann weiter nach Livigno ...

Wir erinnern uns: Der Bericht zu Livigno, Bormio und St. Catarina valfurva ein Wochenende vorher:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?t=21864


Wie mag es jetzt, eine Woche später, dort aussehen?

.. Fortsetzung folgt ..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 05.07.2007, 22:41 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6859
Wohnort: Hannover
Cool, vielen Dank! Die DSB an der Marmolada ist übrigens eine der ganz raren Ceretti e Tanfani DSB wie du sicher gesehen hast. Gut möglich, dass es die letzte ist.

Es gab vor vielen Jahren in der Tat in eine DSB von der Talstation der DSB Fedaia zur besagten DSB, bei der du warst. Die stellte das fehlende Stück in einer geschlossenen Kette von Malga Ciapela bis Serauta da. Eigentlich eine coole Sache, konnte man die Schlangen an der Marmolada umgehen und Wiederholungsfahrten machen. Blöderweise fehlte dann irgendwann die DSB in der Mitte. Ist aber sicher schon bald 20 - 25 Jahre her, dass die Bahn stand,. Schon als ich vor fast 15 Jahren da war, waren keine Reste mehr außedem Stationsgebäude zusehen. Im 70s Skiatlas gibts aber ein Bild.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 05.07.2007, 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1933
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ui, da ist innerhalb 5 Tagen aber viel weg. Ich war am 24. dort und da gings ganz normal bis runter. Aber man hat schon gesehen, dass es bei der Wärme eng werden könnte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 06.07.2007, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Ja, in der einen Woche hatte es verdammt viel weggeschmolzen ...

trinc: Zwingend nötig war sie aber wohl nicht, man konnte ja auch mit der DSB auf der anderen Seite (Padon? Oder wie die nochmal heißt) fahren, von dort kommt man ja auch zur Fedaia-DSB-Station ..

Ceretti: Naja, eine solche DSB kann ich noch nicht so einfach erkennen (wenns so wenig davon gibt).. Hersteller wär mir an der DSB jedenfalls keiner aufgefallen, daher wusste ich nicht ganz recht zuzuordnen (merken tu ich mir sowas ja auch nur sehr schwer) ..

Zurück zur Story:

Weiter ging's durch's Fassatal über Auer und Mezzolombardo ins Val di Sole und auf den Passo Tonale. Auch dort ging die Talabfahrt nicht mehr bis zur Gondelbahn, das untere Stück musste man laufen. Außerdem wär mir der Tagesskipass für die paar Lifte dort zu teuer gewesen, so fuhr ich bald wieder weiter.

Bei meinem Besuch in Aprica/Pejo ein paar Wochen vorher ist mir ein kleiner Pass aufgefallen, den ich unbedingt jetzt mitnehmen wollte und mir den Passo Aprica und mir die Fahrerei über Teglio und Tirano ersparte: Der Passo Mortirolo. Auch bekannt als Passo Foppa. Hat irgendwie zwei Namen, ist in jeder Karte etwas mehr oder weniger eingezeichnet und sehr zu empfehlen:

Kurz vor Edolo geht's bei Monno hinauf, größtenteils einspurig.
Bild

Am Scheitelpunkt hat man die Qual der Wahl:
Bild

Geradeaus nach Mazzo ins Valtellina richtung Bormio, oder links nach Trivigno richtung Aprica... Ich bin natürlich richtung Bormio, aber die linke Straße scheint recht interessant zu sein:

Bild

Bild

Lt. Karte scheint die ein schönes Stück ziemlich den Bergkamm entlang zu gehen! Da muss ich mal noch mal her und selbige fahren. Bei dem Schild hätte ich sogar meine Zweifel, ob die durchgehend geteert wäre ??

Nach Mazzo hätte es lt. meiner Karte noch mal eine Abzweigung geben müssen, mit der man noch etwas nördlicher vor Grosio rauskommen sollte - hab zwar mal eine Abzweigung gesehen, aber kein Schild ... daher bin ich dann in Mazzo gelandet..

Bild

Bild

Jedenfalls ist die Straße auf dieser Seite ebenfalls einspurig, sehr kurvenreich und stellenweise ziemlich steil, an die 18% !

Bild

Die Straße ist in perfekt geteerten Zustand - vermutlich, weil hier, soweit ich mal gegoogelt hab, auch der Giro d'Italia entlang geht...

Fazit: Mit dem Foppa/Mortirolo ergibt sich eine nette Rundreisemöglichkeit bzw. eine Alternative zum Passo Gavia - der sich v.a. Ende April noch im Winterschlaf befindet ...

--

Alle Fotos:
Hier klicken um alle Fotos in 640x480 anzuzeigen
BildPasso Foppa/Mortirolo, Auffahrt von Monno aus, kurz vorm Scheitelpunkt
BildPso Foppa/Mortirolo, Abzweigung am Scheitelpunkt. Links die Strasse nach Trivigno (richtung Aprica), gradaus die Straße nach Mazzo (richtung Bormio) und hinter uns die Straße von Monno (richtung Tonale)
BildVariante Trivigno. Muss ich auch mal fahren ...
BildDie Strecke nach Trivigno geht lt. Karte ziemlich am Kamm oben entlang - wer weiß, ob die überhaupt durchgehend geteert ist, bei so einem Schild?
Bild... ich dagegen fahre richtung Bormio. Irgendwo hätte lt. meiner Karte noch eine Abzweigung sein sollen, die ich aber leider aufgrund fehlender Schilder verpasst hatte. Die andere Variante hätte noch etwas nördlicher rauskommen sollen ...
BildDer Pass hat anscheinend 2 Namen: Passo de la Foppa und Passo del Mortirolo. Irgendwie komisch...
BildDie Seite richtung Mazzo ist ziemlich steil, schmal und mit vielen Kehren - aber perfekt geteert...
Bild.. etwas weiter unten ..

Hier klicken um alle Fotos in 640x480 anzuzeigen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 06.07.2007, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1933
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
starli hat geschrieben:
trinc: Zwingend nötig war sie aber wohl nicht, man konnte ja auch mit der DSB auf der anderen Seite (Padon? Oder wie die nochmal heißt) fahren, von dort kommt man ja auch zur Fedaia-DSB-Station ..


da können meine grauen Zellen ein paar Details beitragen:

Ihr meint die DSB "Tabbia Palazza". Ihr Schicksal wurde von zwei "Ereignissen" besiegelt: Der damals neuen DSB Padon I (Jahrgang 82 glaub ich - wurde erst später in Padon II umgetauft) und dem Neubau der Straße auf belluneser Seite.
Wie starli schon geschrieben hat, war die Tabbia Palazza durch den Bau von Padon I nicht mehr zwingend nötig. Zudem stand ihre Talstation genau in der Lifttrasse von Padon I. ABER: Sie wurde NICHT deshalb abgerissen, denn sie gehörte ja nicht zum verhassten DolomitiSuperski... man hat zunächst die Talstation ein Stück bergwärts gestellt, so dass sich die Lifttrassen nicht kreuzten. Wahrscheinlich musste das DolomitiSuperski zahlen, weil damals Padon und Arei schon zum Zirkus gehörten, die Privatleute der Marmolada sich aber noch weigerten.
Kurze Zeit später (vielleicht nur 2-3 Jahre) wurde dann die höllisch schmale und kurvige Passstraße ausgebaut und teilweise ja komplett verlegt. Dies hatte zur Folge, dass die Trasse der Tabbia Palazza mehrmals (m.E. mind. 2mal) über die Straße führen musste. Insbesondere im unteren Teil hätte dies eine umfangreiche Konstruktion für die Schutzgitter bedeutet. Gut, das hätte wohl die ANAS zahlen müssen, aber laut damaliger Auskunft eines Liftmenschen war wohl auch der Liftmotor kaputt, so dass man das nette Teil zunächst vergammeln lies und dann abgerissen hat.

PS: Ich bin sie leider nie gefahren - was mich damals beim Abriss tierisch aufgeregt hat -, kann mich aber noch an den Gestank des Dieselmotors an der Passhöhe erinnern... grauenhaft.

PPS: Nach Verlegung der Talstation, war sie m.W. nicht mehr in Betrieb... die Verlegung war völlig für die Katz


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 06.07.2007, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1933
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
[trincerone] hat geschrieben:
Die stellte das fehlende Stück in einer geschlossenen Kette von Malga Ciapela bis Serauta da. Eigentlich eine coole Sache, konnte man die Schlangen an der Marmolada umgehen und Wiederholungsfahrten machen.


Hast Du irgendwelche Dokumente, die das zeigen? Ich dachte immer, dass die beiden SL Arei 1 und 2 erst mit der DSB Padon gebaut wurden, weil sie von Anfang an mit zu DS gehörten. Gab's da vorher auch schon Lifte von Malga Ciapela zur Capanna Bill (Talstation Tabbia Palazza) ?

Der Sinn der Tabbia Palazza war - so dachte ich zumindest - nicht, um eine alternative Liftkette zur Serauta zu schließen, sondern einen Zustieg von der Capanna Bill zu ermöglichen. Bis dorthin war die Straße im Winter offen, der Rest hatte ja Wintersperre.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 06.07.2007, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
In Bormio gings dann am Ortseingang in die gleiche Pizzeria wie schon in der Vorwoche - und erneut nahm ich die Pizza mit Funghi, Salsicca und Polenta. Obwohl ich ja wieder mit dem Gedanken gespielt hab, endlich mal die Pizza mit den "patate fritte" auszuprobieren. Pizza mit Pommes, ich kann mir einfach nix drunter vorstellen ..

Übernachten wollte ich diesmal nicht wieder am EUB-Parkplatz, sondern bin richtung Livigno weiter. Vor der Grenze, vor einer Gallerie, ein etwas abseits gelegender Parkplatz - parkte ich mein Auto, blies mein Bett auf und verzog mich in meinem Schlafsack. Obwohl ja mein neuer Schlafsack einen tieferen Temperaturbereich hat - wenns früh/nachts unter 15° in meinem Auto hat, ist's mir kalt....


29.4.2007

Richtig blöd hab ich aber erst geschaut, als ich am nächsten Morgen oben am Pass stand und ins Skigebiet blickte:

Bild

Weia.. Zweifel, was überhaupt noch offen sein könnte.... mal im Zoom:

Bild

Oh! Die Abfahrt zur Talstation der DSB Sektion II (Tagliede) noch präpariert?

Bild

Abfahrt am Skydancer ebenfalls noch präpariert?

Bild

Eine der beiden Abfahrten an der Carosello-6EUB auch noch präpariert?

Also genau so, wie es gestern im Internet stand - Na gut, das reicht! Ab zur DSB Tagliede..

.. die an sich ja keinen direkten Parkpaltz hat. Selbiger ist etwas entfernt, aber zum Glück - im Gegensatz zu allen anderen öffentlichen Parkplätzen abseits der Seilbahnen - kostenlos. (Es ist also schwer von Vorteil, dort recht früh hinzufahren, mittags stapeln sich die Autos in Livigno ja kreuz und quer ...)

Ein kleiner Blick zur Mottolino-Seite: Da geht nix mehr..

Bild


Allerdings - praktisch jede Abfahrt präsentierte sich zweigeteilt: Einerseits schön breit, mit genügend Schnee und schön firnig - andererseits immer wieder steinige Schmalstellen...

Bild

Bild

Bild

Bild

.. und einige Stellen hätte man mit ein paar Schneeverschiebungen schon noch besser machen können ...

Bild

Zum Skydancer musste man ein schönes Stück die Abfahrt runtergehen (alles aper), retour am Kamm oben gings noch per Ski.

Bild

Bild

Bild

Nach 11 Uhr gings wieder hinunter und rüber zur 6EUB. Dass die DSB Tagliede nur noch maximal 2 Tage fahren wird, wusste ich nicht - mittlerweile ist sie abgebaut, eine EUB wird neu gebaut ...

.. wieder einmal hatte ich also gerade noch Glück gehabt ..

Bild


Die Carosello-Seite war um einiges voller, teilweise sogar richtig voll. Daher waren die Abfahrten bereits mittags sehr aufgefahren. Offen war die linke Abfahrt zur Mittelstation, die kurze Sacif-3SB und der neue 6Bubble mit seinen 4 Varianten, die ja leider im untren Bereich alle zusammenlaufen - und dort wars schon nach mittag verdammt tief aufgebuckelt..

Bild

Bild

Die noch geöffnete Mittelstationsabfahrt hatte auch ein kurzes, sehr steiniges Stück, natürlich bin auch noch die andere Mittelstationsabfahrt gefahren - Schnee war leider etwas stockig, unten musste man ein Stück zu fuß ..

Bild

Normalerweise schaut's in Livigno Ende April wohl mindestens so aus, wie ich es eine Woche vorher erfahren hab - mit genug Schnee und fast alles offen.. aber immerhin, es war noch Skibetrieb möglich, wenn es mir an diesem Sonntag auch fraglich erschien, ob diese Abfahrten alle noch bis zum 1.5. durchgehalten werden konnten...

--

Alle Fotos:
Hier klicken um alle Fotos in 640x480 anzuzeigen


BildZoom ins Skigebiet von Livigno, vom Stilfserjoch aus. Dafür, dass man dort auf 3000m ist, sind die Berge dahinter ganz schön groß ...
BildSkigebiet Livigno vom Stilfserjoch aus
BildHier oben am Pass zwischen Bormio ud Livigno hat's einen kostenlosen Camper-Platz, ich hatte aber etwas unterhalb übernachtet. War dort auch schon kalt genug... Der Blick ins Skigebiet: Ohoh .. ob da noch was geht?
BildEin Zoom brachte Aufklärung. Auf der rechten Seite waren die Abfahrten am 4 Bubble und der DSB Sektion 2 noch frisch präpariert..
Bild.. und auch die Piste am Skydancer war noch geöffnet. Die Verbindung vom Zubringer 4Bubble rechts war mit etwas Fußweg behaftet, oben am Kamm retour gings auf Skiern ..
BildAuf der linken Seite (Carosello) war ebenfalls noch die linke Abfahrt zur Mittelstation grad noch möglich ..
Bild.. auf der Mottolino-Seite dagegen ging gar nix mehr. Obwohls dort letzte Woche noch besser ausgesehen hatte als auf der Carosello-Seite....

BildAbfahrt am 4 Bubble Valandrea-Vetta ebenfalls noch möglich - ich fuhr erst die DSB Sektion II noch mal ..
BildNaja, da hätte man auf die Kante schon noch etwas Schnee zusammenschieben können, oder?

Bild.. stellenweise war noch genügend Schnee, und stellenweise kamen dann leider ein paar sehr schmale steinige Stellen ...
BildAbfahrt am 4Bubble Valandrea-Vetta - auch hier stellenweise sehr breit und genug Schnee und dann ...
Bild.. Stellen mit nur einem winzigen Schneeband...
Bild.. und recht blöde Ecken wie die hier: Auf wenigen Metern fast kein Schnee, sondern Steine. Dagegen rundherum noch genügend Schnee. Also diese Stelle hätte man ja mit dem umliegenden Schnee noch zuschieben können, oder?!
BildAbfahrt am Skydancer. Ging ganz gut ..
BildKleiner Fußweg vom 4Bubble Valandrea-Vetta zum Skydancer (Abfahrt Fontana)
BildAuch im obigen Bereich am Skydancer eine recht nervige Pistenengstelle - die hätte man mit dem Schnee ganz rechts auch noch etwas besser zuschieben können ...
BildAbfahrt am Skydancer - stellenweise noch schön breit. Und schön firnig sowieso.
BildTalfahrt mit der DSB Tagliede. Wie ich später erfahren musste, war dies einer der letzten Tage der Sacif-DSB - sie wird leider durch eine EUB ersetzt... Der Parkplatz mittig/hinten im Bild ist übrigens der einzige im Ortszentrum, der kostenlos ist. Nachmittags bekommt man hier nur mehr sehr schwer einen Platz...
Bild6Bubble Federia. Hatte noch etliche Varianten geöffnet. War aber ziemlich voll..
Bild.. und alle 4 Varianten liefen dann im unteren Teil zusammen - und hier war der Schnee bereits jetzt vor Mittag nicht mehr sehr toll - nachmittags dann nur noch grausig..
BildAusstieg an der 3SB Baby wird mit Schnee versorgt
BildDie rechte Abfahrt zur Mittelstation war auch wieder sehr voll, sehr aufgefahren und an einem kurzstück sehr steinig. Die linke, hier im Bild befindliche, war vom Schnee her etwas besser, erforderte aber einen kleinen Fußmarsch.

Hier klicken um alle Fotos in 640x480 anzuzeigen

---


Zum Abschluss noch ein Beispielfoto, das zeigt, was in der 1 Woche auf 2.300m (!) abgeschmolzen ist.. (4KSB Valandrea-Vetta)

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 06.07.2007, 23:00 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6859
Wohnort: Hannover
@CV: ich gebe zu, dass ich das von der Seite noch nie betrachtet habe. Ich habe Dolomiti Superski anfang der 90er Jahre als Schigebiet kennen gelernt und damals waren die Lifte an der Marmolada noch nicht im Schigebiet inbegriffen und ich dachte immer das gelte auch für die untersten beiden SL. Daraus hatte ich geschlossen, dass die gesamte EX-Liftkette Malga -Serauta komplett der Marmolada gehört habe und das wiederum und das machte in meinen Augen nur Sinn, wenn sie als kapazitätsstärkerer zweiter Zubringer / Beschäftigungskette gedacht gewesen wäre. Das ist ja etwas, was in den 70er / 80ern viel gemacht wurde, dass mit PB erschlossene Berge nochmals mit Liftketten erschlossen wurden, um die Leute zu beschäftigen und die kapazität zu erhöhen. Das habe ich seither nie in Frage gestellt. Wenn die Baureihenfolge so ist wie Du sagst, dann wirst Du sicher recht haben mit der Bedeutung der alten Bahn. Für mich war das immer nur so eine "Info" von damals, die ich eben nie in Frage gestellt hatte. Jetzt wo du's sagst fällt mir mal wieder auf, wie Theorien an die man lange genug glaubt, eben irgendwann zu Fakten werden. Interessanter Effekt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de