Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: So, 21.04.2024, 21:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2010, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
danke für die Infos zwecks Hintenrum-Routen am Gemsstock, hört sich - bis auf den Anstieg, der bei mir sicher mind. 'ne halbe Stunde dauern würde :) - ja ganz gut an...

wso: Hoffentlich hast du bessere Sicht wie ich ... Korsika "kenn" ich ja bereits vom Appennin aus ;) Mir wär ein glänzendes Meer lieber gewesen ...

::: trincerone hat geschrieben:
Lustig, mein Eindruck vom Jafferau war in der Tat anders, wir sind einige der alten Schneisen gefahren und so viele Fangzäune wie auf Deinem einem Bild habe ich den ganzen Tag nicht gesehen.
Was so ein paar Tage doch ausmachen können.. du sagtest ja, dass der rechte SL nicht in Betrieb war - seid ihr die ganz rechte Abfahrt (die mit den Fangzäunen) dann überhaupt gefahren? Weil die ist ja auch essentiell für die 2 rechten ehemaligen Schneisen ....


::: trincerone hat geschrieben:
Ich muss richtig wieder schifahren lernen, nachdem ich die ersten male gleich ein paar Meter durch die Luft geflogen bin, weil ich es nicht mehr gewohnt war, dass es solche geilen Wellen auf den Pisten gibt.
Müsste die ganz linke obere Abfahrt gewesen sein, da war mir dann klar, welche Piste du da gemeint hattest - da gabs wirklich ein paar extreme Mulden-Hügel-Mulden - Stellen, ähnlich dem unteren Stück am SL Lutersee am Gemsstock... wenn da die Pistenraupe drüberfährt, steht sie vermutlich zu 1/3 in der Luft :)

Die Pistenverhältnisse an den unpräparierten Abfahrten war auch sehr eisig-abgefahren (ähnlich wie am Gemsstock die Talabfahrt), eine der wenigen Momente, wo ich die präparierten Abfahrten glatt vorzog...

Trotzdem eisig-abgefahrenen Stellen waren die ehemaligen Schneisen kaum eingefahren. Und da man nicht weiß, wo man da wieder rauskommt, hat man auch erst mal Hemmungen, diese zu befahren. Das offiziell als Buckelpiste oder unpräparierte normale oder Skiroute auszustecken, das wär halt "normal" (für AT und FR), aber in IT wird's halt einfach offiziell stillgelegt und das Skigebiet verkleinert .. diese Vorgehensweise find ich halt einfach Schade.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2010, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
24.1.2010 - 2. Tag - Teil 2: Pragelato

Trotz kurzem Tankstopps war ich um 13:30 in Pragelato, hab problemlos einen Parkplatz gefunden und 19,- für die Nachmittagskarte gezahlt.

Kurz vor Sestriere hab ich noch eine Liftschneise und ein paar ehemalige Abfahrtsschneisen gesehen (am Südhang) - die Via Lattea ist vermutlich das einzige Großskigebiet der Welt, das von Jahr zu Jahr kleiner wird...

Bin dann alle Lifte ein paar Mal durchgefahren, überraschenderweise war sogar der Cristallo-SL offen (war letztes Jahr in Reparatur), dafür die 2. Talabfahrtsvariante nicht präpariert. Viel Fotos hab ich nicht mehr gemacht, dafür einige Liftfahrten komplett gefilmt. 640x480x30 wäre die SD-Karte zu langsam, dann lieber in 320x240x30 als in 640x480x10, oder?

Da sich ja seit letztem Jahr nix geändert hat, hier erst mal ein paar Best-Of-Fotos von 2009, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ Pistenplan. 2 ist der stillgelegte ESL :-(

Bild
^ GPS-Track 2009, rot der stillgelegte ESL

Bild
^ Talstation der DSB Conca del Sole, man mus bei jeder Abfahrt etwas schieben..

Bild
^ DSB Conca del sole

Bild
^ Auffahrt mit der DSB

Bild
^ *lechz* ich will dieses Schild :-)

Bild
^ .. 2. Stütze des SL Smeraldo im Zoom. Stützt der Baum die Stütze oder die Stütze den Baum .. äh .. :)

Bild
^ SL Smeraldo, mittlerer Teil

Bild
^ SL Smeraldo im oberen Teil

Bild
^ Urige Verbindungsabfahrt vom SL Belotte (dessen Bergstation man so gerade erahnen kann) zum SL Smeraldo

Bild
^ Yes!! SL Belotte piz! So muss ein Skigebiet sein.

Bild
^ SL Belotte piz

Bild
^ Zoom zur Talstation SL Belotte piz und dem derzeit in Revision befindlichen SL Cristallo

Bild
^ Starthang SL Belotte piz.

Bild
^ Zoom SL Smeraldo und Ex-ESL-Bergstation

Bild
^ Linke DSB-Talabfahrt

Und ein paar aktuelle aus 2010:

Bild
^ SL Cristallo (heuer wieder in Betrieb) hat (mind.) 2 einseitige Stützen, dahinter oben der SL Belotte

Bild
^ .. irgendwie hängt das Ding schief :)

Bild
^ SL Belotte hat ebenfalls ein paar einseitige Stützen und alle schön hellblau lackiert...

Bild
^ Ausstieg SL Belotte

Ja, Pragelato. Ist vermutlich das (größte) Skigebiet ohne neue Anlagen in den letzten 20+ Jahren bzw. mit dem höchsten Durchschnittsalter. Dazu keine Beschneiung, keine moderne Banal-Modellation und kein einziger großer Fangzaun. Italien wie vor 30 Jahren. Leider drückt die Gewissheit, dass bald Schluss damit ist, schwer auf's Gemüt. Der rechte SL Belotte läuft heuer vmtl. das letzte Jahr, der ESL wurde ja schon vor 3-5 Jahren eingestellt, und die übrigen Lifte werden in den nächsten ca. 5 Jahren drankommen. Wobei ich fast gestehen muss, dass der linke SL von den Abfahrten her der interessantere ist.

Und jetzt die Filme, hier und da ist ein Schnippsel von 2009 enthalten, das ich noch nicht online gestellt hatte:

DSB Conca del sole:


SL Belotte (der rechte), im Anschluss die kurze aber urige Verbindungs-Abfahrt zum SL Smeraldo:


SL Smeraldo (der linke), zuvor noch der geniale Wald-Teil der Abfahrt am SL Smeraldo, jeweils ungeschnitten in voller Länge und Echtzeit:


Beim letzten Film (ziemlich zum Schluss zu sehen) ist mir aufgefallen, dass 2 Pistenmitarbeiter an der Zufahrt richtung ESL das "Pista Chiusa" - Schild ausgebreitet hatten, die Abfahrt aber nicht gefahren sind. MOOOMENT!!! Heißt das, die Abfahrt ist offziell offen? Das muss subito näher untersucht werden und auf die letzte SL - Fahrt um 16:15 verzichtet werden!!

Bild
^ Offizielle Zufahrt zur ESL-Abfahrt, unpräpariert und ohne Stecken und das in Italien, wie geil :) (Links oben die Bergstation SL Belotte, übrigens)

Bild
^ Ex-ESL-Bergstation

Bild
^ Ex-ESL-Bergstation mit Stütze 28 !!!! (2009)

Bild
^ Ex-ESL, auf dem linken Sessel bin ich letztes Jahr gesessen, da hatte es wohl um einiges mehr Schnee....

Bild
^ Start der ESL-Abfahrt, bzw. der präparierten ESL-Abfahrt, es gibt ja fast durchgehend mind. 2 Varianten...

Tatsache, die Abfahrt am geschlossenen ESL ist präpariert!! Wie geil. Ich hab ja unten an der DSB durchaus ein Schild gesehen, dass es einen Skibustransfer vom ESL rüber gibt, da aber letztes Jahr die Abfahrt nicht präpariert war, hielt ich das für eine Legende.... Also was jetzt? Fahren? Und unten 2km leicht bergauf über die Langlaufloipe zurückgehen? Na gut, die Abfahrt wird's wert sein!

Und tatsächlich, eine ewig lange Waldabfahrt, tw. schmal, toll trassiert, mit einigen zusätzlichen Abkürzungen (nicht präpariert), genial.

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL, leider seit einigen Jahren stillgelegt :-(

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL-Abfahrt

Sogar eine Mittelstation hatte der ESL! Wie geil wie geil wie geil wäre das nur, wenn der ESL hier noch laufen würde. Scheiß italienische Gesetze!!!

Bild
^ Wow, der ESL hatte ja sogar eine Mittelstation!

Bild
^ ESL-Mittelstation

Bild
^ ESL oberhalb der Mittelstation

Bild
^ ESL-Abfahrt

Bild
^ ESL

Bild
^ ESL mit Talstation

Bild
^ Der Übungs-SL neben dem ESL

Dank Fotopausen und dem kurzen Anstieg an der ESL-Bergstation hab ich knapp 30 Minuten gebraucht, es war also 16:30 und da seh ich doch tatsächlich einen Bus reinfahren! Also Stopp mit Foto und schnell hin zu ihm!

So wirklich verstanden haben wir uns beide nicht, ich ihn wohl weniger als er mich, aber es war der richtige Bus, der zur DSB-Talstation fuhr. Ca. 10 Minuten dauerte die Fahrt und er fuhr gleich wieder zurück. D.h. im 20-30-Minuten-Takt kann man mit dem Bus wohl rechnen, evtl. zu Mittag etwas seltener.

Fazit? Wer jetzt nicht endlich da hin fährt, braucht's bald nicht mehr .... ich werde nächstes Jahr wieder kommen, auch wenn der rechte SL nicht mehr fahren sollte, ich werde hoffen, dass wieder die ESL-Abfahrten und der Bus geht...

Noch kurz im Google Earth nachgemessen:
DSB Conca del sole: Länge: 1600m, Höhe: 1600-2100m
SL Smeraldo: Länge: 1100m, Höhe: 2080-2390m
SL Belotte: Länge: 1200m, Höhe: 2165-2505m
SL Cristallo: Länge: 700m, Höhe: 2020-2170m
Ex-ESL Clot della Somma: Länge: 2000m (lt. Lift-World 2171m), Höhe: 1530-2310m

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2010, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Pragelato sieht wirklich gut aus. Schöne alte Lifte und schöne Abfahrten... da sollte ich auch noch mal hin bevor die zumachen.

Bei deinen Bildern sind sehr interessante Bilder vom Sauze D`oulx Sektor dabei die die Neuerungen/ Umbaumaßnahmen von diesem Sommer darstellen.
Zur Erklärung hier noch ein paar Details:

starli hat geschrieben:
Bild
^ Zoom Via Lattea von Bardonecchia / Jafferau

Auf dem Foto sieht man die oberen Nordhänge von Sauze D`Oulx, dahinter die Nordhhänge südlich von Sestriere unterhalb des Monte Motta/Banchetta.
Zu sehen ist rechts untern im Bild die LSAP Bergstation der 6EUB Col de Basset (die Bahn führt hinter dem Berg von Sestriere herauf). Links im Vordergund zu sehen ist ein Komplex mit 3 Bergstationen. Das sind zum einen die Bergstationen der zwei paralellen 2SBs Rocco Nere 1&2 die von links unten (ausserhalb des Bildes) heraufführen und die Bergstation der quer durch das Bild verlaufenden 4KSB. Auf der Strecke der 4KSB standen bis letzte Saison 2 parallele Marchisio Schlepplifte die durch die 4KSB ersetzt wurden. Die 4KSB ist jedoch kein kompletter Neubau, die Bahn wurde lediglich versetzt. Bis letzte Saison stand die Bahn weiter rechts und führte zur Bergstation der nun stillgelegten 6EUB hoch.
Weiterhin sieht man, dass der Marchisio Verbindungs-ESL (wurde auch am Ende der letzten Saison ebenfalls stillgelegt) italienuntypisch bereits abgetragen wurde. Der ESL führte von den 3 Bergstationen links im Bild zur Bergstation der stillgelegten 6EUB (etwa da wo der präparierte Weg in der Mitte entlang führt).

starli hat geschrieben:
Bild
^ Zoom Via Lattea von Bardonecchia / Jafferau. Schaut ja ganz nett aus, die Abfahrt am Grat und die Abfahrt in der Mulde....
(Ist das diese neue DSB und der neue Kurven-SL?)

Ganz genau so ist es.
Auf dem Foto sieht man den rechten Bereich im Teilgebiet Sauze D`Oulx unterhalb des Monte Fraiteve.
Quer durch das Bild geht die diesen Sommer als Neuerschlissung gebaute CCM 2SB auf den Monte Fraiteve hoch. Die Bahn geht aber unten ausserhalb des Bildes noch ein ganzes Stück weiter. Zu sehen sind maximal 60% der Strecke dieser langen Bahn. Eine KSB wäre da meiner Meinung nach wesentlich sinnvoller gewesen. Im untren Teil verläuft neben der DSB der neuaufgebaute SL Rio Nero Sansicario der dann mit 3 Rechtskurven nach rechts abbiegt. So wie es auf dem Bild aussieht wurde die geniale Trasse des Liftes aber beibehalten.

Die Abfahrt am Grat wurde erst vor ein paar Jahren angelegt, die gab es vorher nicht. Vermutlich wurde dies schon in Zuge der Planungen zur Stillegung der Basset EUB und dem versetzen der 4KSB gemacht. Durch die neue Situation kommt man nun nur noch via Fraitve zum Col Basset, da sowohl die EUB als auch die 4KSB weggefallen sind.
Die Muldenpiste rechts auf dem Foto ist in der Tag eine tolle und steile Piste... genauso wie die steile Piste oben am Kurvenschlepplift. Gäbe es die neue (flache) Gratpiste nicht, so käme man momentan nur über die steile Muldenpiste von Sestriere in den D`Oulx Sektor.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Fr, 05.02.2010, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Cool, 2 glatte Glückstreffer sozusagen. Danke für die Erläuterungen, wird mir wieder einiges klarer, v.a. die Position & den Sinn des ESL. Die 4KSB hätte man doch am alten Platz lassen können und die SL mit was anderem ersetzen können - denen muss es ja extrem dreckig gehen?! Andererseits kommt man ja zu diesen Abfahrten via der neuen DSB und der neuen Gratabfahrt, und somit ja auch von der "neueren" Verbindungs-DSB. Insofern ist der Wegfall der alten EUB ja einigermaßen verschmerzbar, allerdings erkämpft durch einige "Unbequemlichkeiten" und der Tatsache, dass die DSB als fixe DSB dann noch weniger Sinn macht, wenn sie so viel Abfahrten erschließt...

Lt. Pistenplan sollte man von der Bergstation des Kurven-SL richtung Sansicario abfahren können? So wie ich das auf meinem Bild seh, ist da aber die Bergstation des SL bereits drauf, ziemlich weit unten, und da ist keine Abfahrt nach rechts zu erkennen?

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Fr, 05.02.2010, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
25.1.2010 3. Tag Teil 1: Crévoux

(Vorabend, Pragelato)

Weiter ging's über den Montgenèvre richtung Lac du Serre Ponçon - Stausee bzw. Embrun. Hier hätte ich einige Gebiete, die mich im Umkreis von 1-2 Stunden interessieren würden, also böte es sich doch an, in Embrun ein paar Tage zu bleiben? 4 Hotels im Navi ausgemacht und via Internet die Preise gecheckt. 54-68,- für HP? Hört sich doch nicht sooo teuer an. Im ersten, das ich anfuhr, war aber kein Licht, haben wohl noch Betriebsurlaub. Und die anderen waren mitten im Ort, ohne Parkplätze und halli-galli.. ääh, nööööö....

Nächstes Hotel in Baratier angesteuert, 3 Sterne, von außen + innen ganz nett, 44,- kostet das EZ, 8,- das Frühstück und 71,- die HP. Hm. 44+8 = 52 = ok. Aber dann 19,- für das 3-Gänge-Essen? Das muss dann doch nicht sein. Über die 8,- für's Frühstück könnte man auch noch streiten, aber da ich ja mittags eh keine Zeit zum essen hab, brauch ich morgens was zum Futtern :)

Hallenbad und Sauna wäre übrigens im Preis inkludiert, Massagen gibt's auf Extrakosten - ich werd wohl keines davon in Anspruch nehmen (heißt aber wohl, dass es sicher noch günstigere Hotels in der Gegend gäbe...)

Netterweise hat Embrun ein paar große Supermärkte - und: einen McDonalds. Inzwischen auch nicht mehr viel teurer wie bei uns, die kleinen Pommes um 1,30 kosten gleich viel, man bekommt aber 1-2x Ketchup und 1-2x Mayo gratis dazu. Und mein geliebter Royal Bacon um 3,50 - glaub der Royal TS bei uns kost auch so viel. Plus ein Mousse-au-Chocolat mit Karamel-Creme (sehr lecker, aber wohl sehr kalorienreich) in Summe um 6,80 - passt scho und geht viel schneller als so ein 3-Gänge-Menü im Restaurant ....

Leider ist der Wetterbericht sehr negativ. Morgen schlecht, übermorgen einigermaßen schön und dann wieder schlechter für den Rest der Woche, einzig im Mittelmeerbereich kann mit etwas Sonne gerechnet werden. Ok, da bin ich ja dann am Do+Fr. Für die nächsten 3 Tage, wo ich in diesem Hotel bleiben will, wird mir die Auswahl aber schwerfallen - hab ich doch an die 16 (!) Skigebiete in der Gegend mit Prio 2-4 eingetragen. Bei Schlechtwetter werd ich mich natürlich auf die mit viel Wald konzentrieren, und die 1:45 Anfahrt nach Alpe du Grand Sere werd ich mir wohl auch sparen - inwieweit dann Baratier als Unterkunft gut oder schlecht war, wird sich zeigen. Und wo ich direkt unterhalb von Les Orres bin, werd ich da halt auch fahren müssen? Ganzer Tag? Für'n halben ist's fast zu groß....

--

Das Frühstücksbuffet ist übrigens mehr als ausreichend: Baguette und Brot, Croissants, Schoko-Croissants und so 'ne Art Krapfen (ungefüllt und "ungepudert"), Kuchen, 8-10 verschiedene Marmeladen (offen!), Joghurt, Obst, Kompott, noch 2 andere abgepackte Dinger, roher Schinken und kalter Braten, 2 verschiedene Käse, gemischtes Müsli und 2 Sorten Cornflakes....


Nun, das Wetter war doch bei weitem nicht so schlecht als gemeldet. Nummer eins des Tages war klar - Crévoux. 2 Sektionen KSSL mit insg. ca. 800hm und 2 Übungs-SL. Machte vom Plan und von GE her einen recht nette Eindruck, und das sollte sogar noch übertroffen werden. Die Halbtageskarte kostete übrigens 10,50.

Die beiden KSSL waren zwar nicht die schnellsten, aber fuhren bequem ohne Katapultstart, die Abfahrten waren anspruchsvoll und zumeist interessant trassiert, dazu eine schwarze unpräparierte und eine Zwischendrin-Variante und die geniale blaue Außenrumabfahrt von ganz oben bis ganz unten. Hab ich beim 2. Mal fahren extra gefilmt weil ich soooo geil fand .. leider ist das Video nicht besonders geworden: Erstens, weil die Sicht für die Cam etwas kontrastarm war (mit der Skibrille konnte man sehr gut sehen) und zweitens hab ich die Cam zu viel rumgeschwenkt (da wird man ja schwindlig beim anschauen). Außerdem schaut's auf dem Video recht flach und langsam aus. Aber gut, war ja erst meine 3. Cam-Mitfahrt und somit weiß ich nun , dass es 1. besser kommt, wenn man die Cam tiefer hält und 2. man die Cam möglichst neutral den Berg runter halten sollte und nicht versuchen sollte die Schwünge (übertrieben) mit zu ziehen....

Fotos, anklicken zum Vergrößern: (Leider hatte ich vergessen den Weißabgleich zu machen, waren daher viel zu rötlich, hab's aber eh so weit es sinnvoll war zurückgedreht.)

Bild
^ Pistenplan, oben links war ein SL projektiert, aber da hat wohl nie das Geld für gereicht...

Bild
^ GPS-Track, die beiden Hauptlifte gehen von ca. 1620 bis ca. 2400m

Bild
^ Das Skigebiet befindet sich auf der Strecke zum Parpaillon (nordseitig).

Bild
^ Aufstieg vom Parkplatz zu den Kassen, von hier aus führen 2 Sektionen KSSL bis fast zum Gipfel

Bild
^ Im KSSL Bouche Clauze (1. Sektion)

Bild
^ Doppel-Kurven-KSSL Pic du Ratel (2. Sektion)

Bild
^ Bergstation KSSL Pic du Ratel

Bild
^ Linke Abfahrten am oberen SL und das Gelände, das von einem weiteren SL erschlossen hätte werden sollen - oder vielleicht wird er ja noch eines Tages gebaut.

Bild
^ Rote Abfahrt 8 (La Centaurée)

Bild
^ Rote Abfahrt 8 (La Centaurée). Natürlich, hügelig, nicht frisch präpariert. Frankreich weiß zu gefallen!

Bild
^ Rote Abfahrt 8 (La Centaurée) und Kurve der 2. SL-Sektion

Bild
^ Rote Abfahrt 8 (La Centaurée) im netten V-Layout.

Bild
^ Die geniale Außenrumabfahrt 9 (L'Ancolie)

Bild
^ Die geniale Außenrumabfahrt 9 (L'Ancolie), die war frisch präpariert

Und das Video der Abfahrt:


Bild
^ Talstationsbereich Crévoux

Bild
^ Rote Abfahrt 5 (La Ratelle)

Bild
^ Pano an der Bergstation des oberen SL

Bild
^ Schwarze Abfahrt 11 (Les Bousquatiers), unpräpariert und leicht verbuckelt, wie es sich für Frankreich eben gehört.

Bild
^ Schwarze Abfahrt 11 (Les Bousquatiers)

Bild
^ Schwarze Abfahrt 11 (Les Bousquatiers)

Bild
^ Schwarze Abfahrt 11 (Les Bousquatiers), der geniale untere Teil, rechts von mir wäre die Bergstation des SL der 1. Sektion...

Bild
^ Abfahrt 7 (Les Cimbros)

Bild
^ Abfahrt 7 (Les Cimbros), irgendwo kreuzt hier auch mal die blaue Abfahrt 6 (La Méale)

Bild
^ Wer sagt, dass man in Frankreich nur teuer Mittagessen kann? Hacksteak mit Pommes um 6,50 ist doch günstig - und auch der Rest ist teilweise in Österreich teurer...

Bild
^ Gegenüber des Skigebiets von Crévoux kann man den Rückseiten-SL Chabrieres aus dem Skigebiet Vars-Risoul sehen

Bild
^ Variante am oberen SL

Bild
^ Variante am oberen SL

Bild
^ Variante am oberen SL

Bild
^ Variante am oberen SL

Fazit: Nettes Skigebiet, gerne wieder. Wer es in einem Halbtagskombi mitnehmen will, dem sei Réallon empfohlen, da das das nächste ist und ja auch in einem halben Tag abgegrast werden kann, wobei ich's auch in beiden einen ganzen Tag aushalten könnte.

Um 12:30 hieß es weiter nach .. ja verdammt, wohin denn nun? 3-6 Halbtagesziele im Umkreis um die 1h (und fast alle gleich weit weg, weil im näher gelegenen Réallon war ich ja vor 2 Jahren schon - da hatte ich Crévoux leider noch nicht am Schirm) ....

Bild
^ Brücke über den Serre-Ponçon-Stausee, dort oben unterhalb des braunen Gipfels ist das Skigebiet von Réallon

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Fr, 05.02.2010, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
25.1.2010 3. Tag Teil 2: Laye en Champsaur

.. schlussendlich hab ich mich für das Gebiet entschieden, wo ich mich vermutlich am meisten ärgern würde, wenn es denn nicht mehr existieren würde: Laye en Champsaur. Dass der Skipass auch in den anderen 2 Champsaur-Gebieten gilt, wusst ich natürlich nicht (Chaillol wäre noch auf meiner Liste), sonst wär ich's doch an einem ganzen Tag gefahren. Halbtageskarte kostete 11,50.

Laye besteht aus hauptsächlich 2 KSSL, 1 SL (!), 3 Übungs-(K)SSL und einem stillgelegten Übungs-SL. Genial war, dass man den ganz-linken SL nicht gesehen hat. Kurios an dem war noch, dass die Klemmen nie richtig fest waren und in den flacheren Stücken immer mit einem Reißverschlussgeräusch ein Stück nach hinten gewandert sind :) (hab ich an den folgenden Tagen noch öfters erlebt, wäre mir aber bisher noch nicht aufgefallen)

Obwohl also ganz interessant hat man nach 2 Stunden doch alles gesehen, und so machte ich um 16:00 und nicht um 16:30 die letzte Bergfahrt (auch weil ich ziemlich kaputt war, gab es doch heute den ganzen Tag nur SL ....)

Fotos, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ Pistenplan, Lift 4 ist stillgelegt, Lift 7 ist der stangenlose Tellerlift, Lift 5 hat Katapultstart mit Doppelhüpfer

Bild
^ GPS-Track

Bild
^ Start von 3 KSSL nebeneinander

Bild
^ Pano richtung Gap

Bild
^ Verbindungs-Skiweg zum KSSL Lauzon (6). Äh. Irgendwo soll da von links ein SL raufgehen und eine Abfahrt runter und eine Verbindungsabfahrt rüber - also ich seh von nichts etwas, nur rechts oben den steilen Teller-SL.....

Bild
^ Abfahrt KSSL Lauzon (6)

Bild
^ Abfahrt und Talstation KSSL Lauzon (6) (ganz rechts vorne)

Bild
^ KSSL Lauzon (6) und Abfahrt

Bild
^ Also bis 17:20 fährt der SL wohl kaum, eher bis 16:20 ;-)

Bild
^ Im KSSL Lauzon (6)

Bild
^ 2. Kurve am KSSL Lauzon (6), endlich sieht man, wie es hier oben weitergeht ....

Bild
^ Oberstes Stück des KSSL Lauzon (6)

Bild
^ Pano Bergstation KSSL Lauzon (6) und SL Aiguille (7)

Bild
^ Pano Bergstation KSSL Lauzon (6) und SL Aiguille (7)

Bild
^ Pano Bergstation KSSL Lauzon (6) und SL Aiguille (7)

Bild
^ Zoom-Pano ins Skigebiet Saint-Leger-Les-Mélèzes

Bild
^ Leichtes Zoom-Pano ins Skigebiet von Les Orres

Bild
^ SL Aiguille (7)

Bild
^ Schwarze Abfahrt am SL Aiguille (7), schaut doch recht bearbeitet aus, im Gegensatz zu Crevoux sind sämtliche Pisten hier um einiges planer...

Bild
^ SL Aiguille (7)

Bild
^ Talstation SL Aiguille (7). Schaut irgendwie nach Umbau-Gebastel von KSSL auf SL aus ?!

Bild
^ SL Aiguille (7) Antrieb im Zoom. Mit Dieselmotor und Auspuff. Die Schutztafeln sind übrigens alte Werbebleche, auf der Innenseite ist was aufgedruckt :-)

Bild
^ SL Aiguille (7)

Bild
^ Stütze des SL Lauzon (6)

Bild
^ Stillgelegter SL Cuque (4)

Bild
^ Ex-SL Cuque (4)

Bild
^ Gehänge am Ex-SL Cuque (4)

Bild
^ Ex-SL Cuque (4). Schaut ja genauso aus wie das Gebastel des oberen SL Aiguille ?!

Bild
^ .. und an der Talstation des SL Cuque (4) klebt dieser Kleber - keine Ahnung, ob das der Hersteller war? Fängt mit mecA an, keine Ahnung wie's weitergeht...



Fazit: In Kombi mit den anderen 3 Champsaur-Gebieten eine Reise wert, für einen ganzen Tag wär's aber grenzwertig.


In GAP und Embrun ging's noch in 3 Supermärkte (Géant Casino, Super U, Musquetier Intermarché), wo ich "halbwegs" alles bekommen hab und gemerkt hab, dass die Eigenmarken auch hier in FR immer mehr zunehmen und dadurch das Produktportfolio der "richtigen" Marken eingeschränkt wird. Kurios fand ich, dass es im Casino das Cola Light in zig Geschmacksrichtungen gibt ... Cola light Cappuccino, Cola light Limone, Cola light Orange, Cola light Kokosnuss (!) und wasweißich, aber leider kein Cherry-Cola-Light. Dafür - wie in GB - das Cherry Coke von Coca Cola! Leckaaaaaa!!)

Noch 2 Tage in der Gegend und haufenweise interessante Gebiete.. Vars-Risoul ist gleich hinter Crevoux, macht vom Plan her auch einen guten Eindruck. Und dann sag ich mir wieder, lieber die kleinen Skigebiete, die es vielleicht bald nicht mehr gibt - hab doch tsächlich gesehen, dass im aktuellen Plan von Queyras das Skigebiet Aiguilles ausradiert ist!! Hatte eine alte DSB und 3 SL oben...

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Fr, 05.02.2010, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
So, für den nächsten Teil muss ich 295 Fotos & Filme durchgehen, wird also mind. 2 Tage dauern. Vielleicht gibt's bis dahin ein paar Antworten, dass wir auf die 3. Seite kommen :)

Da ich aber beim Import der Bilder gerade bei diesen beiden Fotos feuchte Augen bekam, muss ich die euch noch kurz als Vorgeschmack posten - kennt ihr die beiden?

1. Sektion Poma-Korblift, 2. Sektion Poma-Œuf:

Bild

Bild

... soooooo geil ....

(Fotos komplett unbearbeitet original aus der Cam)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Sa, 06.02.2010, 12:36 
Offline

Registriert: Fr, 06.06.2008, 8:04
Beiträge: 2
Zitat:
^ Pistenplan, oben links war ein SL projektiert, aber da hat wohl nie das Geld für gereicht..


Aber vielleicht kommt er doch, die neue SL in Crevoux ist für 2010/11 geplant.
Link -->http://vars.over-blog.com/article-crevoux-extension-du-domaine-skiable-43807812.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Sa, 06.02.2010, 15:57 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
@Jafferau: mit den Mulden gabs mehrere Pisten, auch diejenige zwischen SL und SB (die meinte ich eigentlich im Text). Deine Abfahrt mit den Fangzäunen bin ich nie gefahren, die Schneisen, die wir gefahren sind, waren unterhalb, mE im Bereich der Kabinenbahn.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2010, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
b12 hat geschrieben:
Aber vielleicht kommt er doch, die neue SL in Crevoux ist für 2010/11 geplant.
Cool. Dann war ich leider ein Jahr zu früh. Bzw. hab ich jetzt einen guten Grund für einen Wiederholungsbesuch...

(Wann gab's das letzte Mal eine Erweiterung im Sinne einer Neuerschließung einer Geländekammer mit einem SL in einem 4-SL-Gebiet in Österreich? :) )

@Jafferau: Glaub da müsste man sich in GE mal genau anschauen, wo überall Schneisen vorhanden sind und sich einen "alternativen" Pistenplan mitnehmen, wenn man das nächste Mal dort ist ;-) Rechts kann man auch noch die Trasse eines ehemaligen SLs erkennen, der auf den alten Pistenplänen aus den 70ern eingezeichnet ist - vmtl. hat die Harzwinter mal irgendwann&wo gepostet, von wem sollten die sonst gewesen sein ;)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2010, 16:43 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Hab mittlerweile auch den Rest gelesen, Crévoux hat mich schon immer interessiert.

Die anderen Bilder, ist das Foux d'Allos? Da will ich schon lange mal hin, wird Zeit für eine französische Südalpentour... Insgesamt dürfte Frankreich abseits der Hauptrouten qualitativ im Moment gute Chancen auf Skiland Nr. 1 haben, vor allem was die Pisten angeht. Außerhalb der Schigebiet fehlt mir dann aber doch Italien, Wohnen, Essen, Caffè etc. kann man in den französischen Alpen leider bei Weitem nicht so gut.

Zitat:
Vars-Risoul ist gleich hinter Crevoux, macht vom Plan her auch einen guten Eindruck. Und dann sag ich mir wieder, lieber die kleinen Skigebiete, die es vielleicht bald nicht mehr gibt


Ich habe gehört, dass die großen nach einer Insolvenz im Moment auf Sparflamme betrieben werden soll, dass also die abgelegenen Lifte nicht laufen und angeblich - wenn ich das richtig erinnere - sogar die Verbindung Vars-Risoul nicht immer offen ist (nur Ferien oder so). Wieviel davon richtig ist, weiß ich nicht genau bzw. erinnere mich nicht mehr im Detail an das Gespräch.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2010, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
::: trincerone hat geschrieben:
Hab mittlerweile auch den Rest gelesen, Crévoux hat mich schon immer interessiert.
Weil du irgendwann mal vorbei gefahren bist, oder weil du irgendwann mal wo was darüber gelesen hast, oder weil du irgendwann mal die Pistenpläne von Frankreich durchgegangen bist?

Korblift + Poma-4EUB sind von La Foux, korrekt.

::: trincerone hat geschrieben:
Insgesamt dürfte Frankreich abseits der Hauptrouten qualitativ im Moment gute Chancen auf Skiland Nr. 1 haben, vor allem was die Pisten angeht. Außerhalb der Schigebiet fehlt mir dann aber doch Italien, Wohnen, Essen, Caffè etc. kann man in den französischen Alpen leider bei Weitem nicht so gut.
Ja, Pistenmäßig ohne Zweifel, Panomäßig fehlen mir so ein bißchen die Flachlandpanos mit Gipfeln am Horizont (Po-Ebene..), Liftmäßig ist es auf Dauer etwas eintönig - Montaz oder Poma, im Grunde schauen sie sich alle sehr ähnlich, es gibt bei weitem nicht solche Unterschiede wie in Italien ... wenn ich in Frankreich bin, vermiss ich das eine oder andere aus Italien, und wenn ich in Italien bin und diese modellierten Pisten seh, dann will ich am liebsten wieder nach Frankreich :) Und wenn ich dann in so deutsche Skigebiete wie Wendelstein oder Kampenwand bin, dann vermiss ich weder Frankreich noch Italien ;-)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2010, 18:01 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
@Crevoux: habs mal entdeckt, weil ich vor Ewigkeiten Luftaufnahmen im AF analysiert hab. Später dann, weil ich Karten von den gesamten französischen Alpen habe und einfach mal alle Schigebiete angeschaut hab (sowas sollte es mal von Italien geben, diese 1:100.000 Karten des IGN sind der Hammer!).

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2010, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Crevoux gefällt mir sehr gut. 2 KSSL mit 800 Hm und dazu die naturbelassenen Abfahrten sehen genial aus. So wie es aussieht gibt es da auch (noch) keine künstliche Beschneiung?
Der Gipfel SL würde das Gebiet noch weiter aufwerten, da das gelände dort noch steiler und anpruchsvoller aussieht als an den unteren KSSLs.

Laye de Chapsour: Hier gefällt mir die Verwinkeltheit der Lifte, die Pisten sehen ein wenig langweiliger aus als in Crevoux.
SL in Frankreich sind schon recht selten aber es gibt sie hier und da schon immer mal wieder. In Flaine sind mir sogar 3 Stück in einem Skigebiet aufgefallen, in La Clusaz 2, in Chamonix gibt es auch einen...

Die Preview Bilder sehen ja echt genial aus und machen Lust auf mehr.
Die alten POMA Monsterstützen mit den Spanngewichten sind immer wieder eine Augenweide und wenn sie dann noch gelb sind... geil!
Der Korblift sieht auch stylisch aus, (wenngleich nicht so stylisch wie die Marchisio oder Graffer Korblifte)... und die Kombination von Korblift und POMA Oeuf gibt es wohl sonst auch nicht mehr.

Apropos Korblifte in Frankreich. Die Dinger müssen da früher mal sehr verbreitet gewesen sein... habe in letzter Zeit einige historische Bilder von Korbliften gesehen. Ein Skigebiet (hab wieder vergessen wie es heisst) hatte mal 3 oder 4 Stück davon. Allerdings scheint es mir, als ob die Korblifte in Frankreich schon früher ersetzt wurden als in Italien.

Alagenvielfalt in Frankreich vs. Italien. Da geht es mit wie Starli: Die POMA, Montaz, etc. Lifte sehen sich viel ähnlicher wie die heterogenen Lifte der vielen Lifthersteller in Italien.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2010, 20:12 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Also Poma // Montaz // Skirail der alten Generationen, mit farbig lackierten Teilen etc, finde ich nur wenig weniger vielfältig als Italien in der Zeit. Man darf nicht vergessen, dass es eben seit mehreren Jahrzehnten keine Marchisiolifte mehr gibt. Einen Graffer von 2005 und einen CCM von 2005 bekomme ich schon nicht mehr wirklich unterschieden. Und dann muss man bedenken, dass Leitner, Marchisio, Agudio, CCM, MEB, C&T, Graffer, Nascivera, Sacif, Zemella, Troyer, Hölzl, Piemonte Funivie ... ein paar mehr sind als 3. ;)

@Korblifte: in Les Menuires allein gabs für Ortsverbindungen angeblich früher 7 Stück oder so.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de