Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Do, 04.03.2021, 22:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 19.01.2021, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
Rüschegg-Eywald // 19. Januar 2021 // einfach perfekt

Individuelle Skilift-Miete im Schwarzwald? Kommt für mich derzeit nicht in Frage;-)

Spass beiseite. Hatte bis jetzt irgendwie aufgrund der ganzen Corona-Situation nicht wirklich Lust auf Skifahren, obwohl wir das in der Schweiz ja können/dürfen, noch. Lassen wir das. Gestern, während der Arbeit hatte ich plötzlich das dranghafte Bedürfnis, irgendwo Skifahren zu gehen. Irgendwo stimmt natürlich hinten und vorne nicht. Für mich war klar, nachdem ich die Wetterprognosen konsultiert und mich im Internet schlau gemacht hatte: die Reise sollte ins Gantrisch-Gebiet ins kleine, aber äusserst feine Skigebiet Rüschegg-Eywald führen.




Bild




Das letzte und erste Mal war ich 2013 dort. Bericht von damals siehe hier:

reportagen-f8/rueschegg-eywald-18-02-2013-klein-und-schoen--t2939.html


Kurz-Fazit nach dem Zweit-Besuch: Rüschegg-Eywald ist ein Hammer-Gebiet. Genau nach meinem Geschmack. Nur zwei Skilifte, aber unzählige Pisten, alles dabei. Das war so ein genialer Tag heute, sicherlich einer meiner besten der letzten zehn Jahre. Die ersten zwei Stunden wähnte ich mich in einem Privat-Skigebiet: es waren nur rund 20 Personen unterwegs. Am Nachmittag waren es dann sicherlich geschätzte 200 Skifahrer. Anstehen musste ich KEIN einziges Mal. Abstand, auch beim Take-away wurde überall super eingehalten. So geht Ferien für einen Tag!

Schnee: perfekt pulvrig. Unten circa 20 Zentimeter, oben auf 1550 Meter mehr als einen Meter. Bericht ergänze ich dann Stück für Stück, wie üblich bei mir...

Zu den Fotos:

Schöne Stimmung am Morgen mit Eiger etc.

Bild

Auf der Strasse zum Top-Skigebiet;-) zumindest für mich:

Bild

Der 2300 Meter lange und mit 500 Höhenmetern ausgestattete Monster-Schlepper von Habegger aus dem Jahr 1968 mit der "Kathedrale" ging pünktlich um 9:30 auf. Ich war der Zweite. Talstation des Skilifts:

Bild

Skigebiet-Panorama:

Bild

Bild

Die Kathedrale kommt in das Blickfeld:

Bild

Bild

Bild

Bild

Oben auf dem Lischboden: Traumhafte Bedingungen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Hintergrund grüsste der Chasseral:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Pisten sind teilweise herlich coupiert:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Neben der Piste konnte man sicher bestens im Gelände austoben. Unter einer circa 20 Zentimeter hohen Neuschneeschicht lag eine kompakte hartgepresste Unterlage. Perfekt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Um 14:30 habe ich dann Schluss gemacht. Impressionen von der Heimfahrt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von intermezzo am Sa, 23.01.2021, 16:45, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 19.01.2021, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2223
Ach so schön !!! Kann Deine Begeisterung sehr gut nachvollziehen :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 19.01.2021, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
@Kaliningrad:

So ist es.

Das Gebiet ist so was von authentisch, das findet man heute leider nur noch sehr selten. Und der Spassfaktor war enorm, trotz lästiger Maske. Maske wäre mir eigentlich egal, aber die Sonnenbrille beschlägt mit Maske immer sofort. Gut, ist in der Schweiz nur an den Tal- und Bergstationen relevant, nervig ist es trotzdem. Aber klar: Klagen auf sehr hohem Niveau.

Also: Rüschegg-Eywald als Skigebiet, bei solchen Bedingungen, wie ich sie heute angetroffen habe, ist grosses Kino. Für ein Mittelgebirgs-Skigebiet, in der Schweiz sprechen wir terminologisch von Voralpen-Skigebiet, sind respektable Höhenunterschiede von 500 Metern und wirklich lange Pisten wahrlich keine Selbstverständlichkeit.

Es gibt zwar keine wirklich steilen Pistenabschnitte, aber ansonsten ist alles enthalten: blaue, breite Genusspisten. Rote, ebenfalls breite Carving-Pisten. Und zwei wunderschöne, laaaaaange Aussenrum-Pisten. Und dann dieses Panorama, das sich einem vom höchstgelegenen Punkt des Skigebiets, dem 1550 Meter hohen Lischboden, anbietet, ist schlicht und ergreifend grossartig. Ein Rundumblick zum Jura, Aaretal, Mittelland, Thunersee und zu den Berner Alpen. Der Tiefblick ist zwar nicht ganz so imposant wie auf dem Pizol, aber beeindruckend ist die Sicht allemal.

Ach ja, ganz vergessen: die Tageskarte schlägt mit 36 Franken zu Buche. Angesichts der Vielseitigkeit des Gebiets ein guter Preis, meine Meinung.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 20.01.2021, 10:23 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 697
Wohnort: Forêt-Noire
Ich kann gar nicht hinschauen. Und die Stunde mal an einem Schwarzwaldhang rumrutschen, ist leider keine wirkliche Alternative. Dennoch freue ich mich für dich, dass du so einen guten Tag erwischt hast!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 20.01.2021, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
téléski hat geschrieben:
Ich kann gar nicht hinschauen. Und die Stunde mal an einem Schwarzwaldhang rumrutschen, ist leider keine wirkliche Alternative. Dennoch freue ich mich für dich, dass du so einen guten Tag erwischt hast!


Ja, ich verstehe Dich selbstverständlich total. Insofern sorry für die "Folter";-)

Eine Stunde lang an einem Hang runterrutschen stelle ich mir in der Tat auch nicht so prickelnd vor. Genauso wie ich mir gar nicht vorstellen mag, mit zig anderen in langen Schlangen an Sesselliften oder PBs/EUB in diesen Covid-Zeiten zu warten. Das war und wird nie mein Ding sein. Gerade deswegen habe ich mich ja auch für Rüschegg-Eywald entschieden. Bugnenets-Savagnières (Chasseral) hätte mir schon viel zu viele Leute im Moment.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 21.01.2021, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
Oben auf dem "Dach" des Skigebiets, auf dem 1550 Meter hohen Plateau «Lischboden», ist es geländetechnisch zwar mehrheitlich flach, aber das Panorama ist sehr eindrücklich - vom Jura, über den Tödi bis zu den Granden der Berner Alpen:

Bild

Bild

Bild

Links noch knapp erkennbar eine Stütze des Lischboden-Schleppers:

Bild

Restaurant Lischboden. Aufgrund der Corona-Situation gab es "nur" Take-away:

Bild

Skilift Lischboden:

Bild

Bild

Eine der beiden sehr schönen (und langen) Aussenrum-Piste. Die rechte der beiden Aussenrum-Abfahrten führt vom Lischboden via einen kleinen Anstieg zuerst über einen Waldweg, dann über schöne Alpweiden an Eywald vorbei zur Talstation:

Bild

Restaurant Lischboden mit Take-away:

Bild

Bild

Die andere Aussenrum-Piste, die auf dem Pistenplan linksseitige: Diese Abfahrt startet von der Talstation des Lischboden-Schleppers und führt durch scöne Waldlichtungen, ist aber teilweise schon sehr flach:

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 23.01.2021, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
Fortsetzung Rüschegg-Eywald:

Wunderbare Stimmung am Morgen in Richtung Thunersee und Berner Hochalpen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Am (grossen) Parkplatz, der gratis ist. Im Hintergrund erkennt man die Talstation des langen Schleppers. Die Länge des 1968 erbauten Skilifts beträgt knapp 2300 Meter, die Fahrzeit dauert rund zehn Minuten. Und es werden dabei mehr als 500 Höhenmeter überwunden.

Bild

Bild

Der Lift liegt meistens im Schatten - zumindest im unteren Teil. Oben dann nach der berühmten Kurve ist das Gegenteil der Fall...

Bild

Bild

Eine eindrücklickliche Konstruktion, diese Kurve:

Bild

Bild

Bild

Bild

Linksseitige der beiden Pisten am Skilift Lischboden, schön zum Carven:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ja, es hatte tatächlich auch noch andere Skifahrer:

Bild

Bild

Bild

Bis zur Mittagszeit war es oben auf dem Lischboden-Plateau windig, war aber kein Problem:

Bild

Wer erkennt die Liftfahrer?

Bild

Bild

La cathédrale:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Einer meiner Jura-Lieblingsberge in der Ferne: der 1607 Meter hohe Chasseral mit dem prägnanten Funkturm (ganz rechts):

Bild

Müsste die Schrattenfluh sein:

Bild

Der weisse Gipfelrücken in der Bildmitte - vielleicht weiss ja jemand hier, welcher Berg das ist?

Bild

Zoom rüber zum Skigebiet Selital, das derzeit ebenfalls in Betrieb ist. Die beiden Skigebiete waren früher via Skiwege miteinander verbunden:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 23.01.2021, 20:24 
Offline

Registriert: So, 26.02.2006, 14:05
Beiträge: 190
Wohnort: München
Wirklich schön, sehr (sehr) schön sogar. So kann selbst dieser Winter Freude machen ;-)

Wobei ich schon zugebe, dass ein kleines bißchen Neid auch bei mir dabei ist ;-) während ich hier vor einem gesperrten Landkreis sitze, im schönen Bayernland nicht mal an eine Liftmiete zu denken ist (wurde bereits nach drei Betriebstagen wieder untersagt), viele Parkplätze gesperrt oder nicht geräumt sind und der Tourenboom auch zu diversen Problemen führt (abgesehen davon, dass ich weder Lust auf total zerackerte Hänge habe, noch ökologisch sensible Bereiche jetzt unnötig strapazieren willl).

Notgedrungen war ich jetzt viel per Langlaufski im Wald (auf Forststraßen) unterwegs. Das hat zwar auch erstaunlich viel Spaß gemacht, aber bei solchen Bildern (und urigen kleinen Skigebieten) wünsche ich mir in diesem Winter schon manchmal einen Wohnsitz in der Schweiz oder auch in Österreich ;-)

Bei diesen Bildern (und den top Bedingungen...) stellt sich mir die Frage: Sind die Probleme, die wir hier in Oberbayern im Einzugsgebiet von München haben (also überfüllte Ausflugsziele, Dichtestress, Eskalation der Stadt-Umland-Beziehungen) wirklich nur ein Problem der Millionenstadt und ihrem Umland oder sind davon auch die Einzugsgebiete kleinerer Städte wie z.B. Bern (aber auch Salzburg, Graz, Luzern etc.) betroffen? Auf den Bildern sieht es einfach nach der perfekten Ski-Idylle aus, aber vielleicht ist das auch nur die Kombi Wochentag - Corona - kleines Gebiet? (während gleichzeitig auch Alternativen geöffnet sind?)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 24.01.2021, 9:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
@Matthias

Ul, Dein Statement freut mich sehr!

Du triffst es auf den Punkt. So kann sogar dieser Winter Freude bereiten. Bei mir war es ja auch so, dass ich gar nicht scharf auf Skifahren war in dieser Saison, bis dato. Und das, obwohl endlich auch die Mittelgebirge anständige Schneemengen abbekommen haben bis jetzt. Kommt dazu, dass wir hier in der Schweiz im Gegensatz zu Euch Skifahren mit Liftunterstützung dürfen.

Zu Deiner Frage: Es gibt aktuell sehr wohl auch in der Schweiz einige Ausflugsziele und Skigebiete, die überrannt werden, insofern ist das sicherlich kein Münchner Phänomen. Dass bei meinem Besuch in Rüschegg derart idyllische Verhältnisse herrschten, ist - wie Du richtig - bemerkst, der Tatsache geschuldet, dass es ein Wochentag war, dass Corona viele vom Skifahren abhält, dass dieses kleine Skigebiet nicht so bekannt ist bzw. zum Glück die meisten lieber Gross-Skigebiete bevorzugen.

Nachtrag: Skifahren mit Maske geht. Keine Frage. Aber: der Burner ist das nicht. Insbesondere als Brillenträger ist Skifahren mit Maske ein ziemlich halbgarer Spass. Aber schon klar: das ist angesichts der derzeitigen Situation klagen auf sehr hohem Niveau...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 24.01.2021, 20:06 
Offline

Registriert: So, 24.02.2013, 22:04
Beiträge: 166
Besten Dank für deinen Bericht Intermezzo. Scheint ein grandioser Tag gewesen zu sein, den du wundWaerschön in Bildern verewigt hast :)
Was gabs zum Essen im Mitnehm-Restaurant?
Ich nahm dort oft die Fischknusperli mit Pommes Frites.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 24.01.2021, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
Also, ich habe gar nicht gross nachgefragt in der umfunktionierten Take-away-Beiz. Ich selber habe ein Sandwich und einen Nussgipfel „verdrückt“. Habe aber gesehen, dass auch Pommes und Würste angeboten wurden...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 26.01.2021, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
Kleinere Hiobs-Botschaft von Rüschegg-Eywald. Leider mussten sie den Lift bzw. das Skigebiet per sofort zumachen, dies nicht etwa wegen Corona, sondern weil offenbar ein relevantes Teil am Skilift kaputt ist und dieses erst wieder beschafft werden muss. Grosses Pech also für die Betreiber.

Infos dazu siehe auch hier:

http://www.sommerschi.com/forum/viewtopic.php?f=8&t=2951&hilit=vals


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 27.01.2021, 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
Heute ist in der Berner Zeitung ein Bericht über den Ausfall des Schleppers in Rüschegg-Eywald publiziert worden. Kurzfazit: Am Dienstagnachmittag ereilte den über 50-jährigen Patienten einen technischen Defekt. Genauer: offenbar gab es einen Schaden am Bremsmotor des Schleppers. Der Schaden sollte laut Angaben des Verwaltungsratspräsidenten der Skilifte Rüschegg-Eywald, Manfred Baumann, heute im Verlaufe des Mittwoch Nachmittags behoben werden können, im Idealfall stünde dann der Lift morgen Donnerstag wieder zur Verfügung.

Sofern der angekündigte Regen (im Westen bis 2000 Meter als Szenario nicht auszuschliessen) nicht wieder die ganze weisse Pracht zunichte macht und Skifahren in dieser Voralpen-Region bis auf Weiteres nicht möglich sein sollte...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 28.01.2021, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2342
Klingt eher nach Bremsdrücker. Hätte sich wie andernorts mit einer Ausgehängten Schraube lösen können :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 28.01.2021, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2841
Wohnort: Basel
Es war das da:

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de