Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 25.04.2017, 11:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Mo, 06.02.2017, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Bild
^ Blick von der Bergstation 3SB Praz l'Evêque zum Beschneiungsteich und dahinter KSSL Buchilles, von dem man via Sommand aus diese 3SB hier erreicht.

Bild
^ Nette rote Abfahrt Chamois an der 3SB Praz l'Evêque, war halb-gesperrt

Bild
^ Auch die blaue Têtras an der 3SB Praz l'Evêque ist recht nett, aber etwas schneearm.

Bild
^ 3SB Praz l'Evêque, der tiefste Punkt des Skigebiets - und liegt ungewöhnlicherweise tief im Wald und hat keine Zubringerfunktion, also kein Parkplatz

Bild
^ 3SB Praz l'Evêque, war fand ich der schönste Sektor in Praz-de-Lys.

Bild
^ Die Passstraße ist im Winter gesperrt

Bild
^ 4SB Véran

Bild
^ KSSL Buchilles und dahinter 4SB Pierres Rouges

Bild
^ Blick vom KSSL Buchilles zu Schneiteich und 3SB Praz l'Evêque, vom KSSL erreicht man ja die rechten Abfahrten der 3SB

Bild
^ Rote Abfahrt Mouflons an der 3SB Praz l'Evêque, hat auch ein paar nette Stücke. Die blaue ganz links der 3SB war nicht offen.

Bild
^ Der rechte Sektor in Sommand mit seinen 3 KSSL, hier die beiden KSSL Mouille Noire und Platière

Bild
^ KSSL Mouille Noire, ist dann auch der Rückbringer

Bild
^ KSSL Platière

Bild
^ KSSL Platière, die KSSL von Montagner schauen immer etwas anders aus ..

Bild
^ Die zwei Kurvenstützen am KSSL Platière

Bild
^ Oberer Teil des KSSL Platière

Bild
^ Hier würde die Abfahrt Combe Perret von der 4SB Haut Fleury gehen, wenn es genug Schnee gäbe. Ich wär's ja gefahren, aber ich wollte diese zwei langen lahmen 4SBs bis dorthin nicht nochmal fahren.

Bild
^ Bergstation KSSL Platière, dahinter KSSL Echerus

Bild
^ Abfahrt Granges am KSSL Echerus

Bild
^ KSSL Echerus, schneearm und leer, aber toller Schnee - bin die beiden geöffneten Abfahrten 2x gefahren, weils mir hier so gut gefiel. Toll, dass der Lift lief bei den wenigen Leuten und dem wenigen Schnee.

Bild
^ Verbindungsabfahrt vom KSSL Echerus retour zum Platère

Bild
^ Abfahrt Roche Pallud am KSSL Echerus

Bild
^ Abfahrt Roche Pallud am KSSL Echerus

Bild
^ KSSL Echerus, auch von Montagner. Die Stangen werden hier geführt, was vielleicht gegen Seilentgleisungen hilft aber die Fahrt nicht unbedingt ruhiger macht.

Bild
^ KSSL Fleury, steht nahe der 4SB Pierres Rouges und dient hauptsächlich als Zubringer zum Snowpark, hat selbst aber auch 4 nette Abfahrten.

Bild
^ Abfahrt am KSSL Fleury, links daneben die Abfahrt zur 4SB Col Sommand, im Bild zu sehen.

Bild
^ Snowpark, netterweise hat man am Rand ein Stück Abfahrt freigelassen.

Bild
^ 4SB Pierres Rouges und KSSL Buchilles

Bild
^ An allen Talstationen stehen solch nette und hochwertig produzierte Schilder (die Texte und Lifte und Abfahrten sind eingraviert!) - macht doch gleich einen liebenswürdigeren Eindruck als die Schilder, die man in den meisten österreichischen Skigebieten so sieht..

Bild
^ Seitenblick von der 4SB Pierres Rouges, mit im Bild der KSSL Fleury

Bild
^ Der untere Teil der schwarzen Vélard an der 4SB Col de Sommand ist anscheinend aufgelassen, war natürlich gesperrt, aber für mich noch ein kleines Highlight zum Schluss: Ich mag ja solche gesperrten, buckeligen, schneearmen Waldvarianten ;)

Fazit: War ganz OK und endlich abgehakt. Kann man auch durchaus besuchen, wenn man in der Gegend ist, oder für Familien auch mal länger. Ein zweiter Besuch meinerseits wird aber nicht so schnell passieren - da gibt's doch interessanteres für mich. Die vielen lahmen 4SBs ohne Förderbandseinstieg und stattdessen nervigen Stopp-Matten (so dass man auch als Einzelperson nicht in Bewegung einsteigen kann) nerven dann doch ziemlich.


Abends nochmal zum Quick, 20% Gutschein vom Carrefour-Kassenbon einlösen - trotzdem noch 11,- € bezahlt. Und naja, die Chicken Wings hätten beim Buffallo zig mal besser geschmeckt. Aber so hab ich's auf dem Heimweg mitgenommen und war bereits vor 18 Uhr im Hotel und musste auch nicht mehr weg - auch mal fein.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Mo, 06.02.2017, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2200
Wohnort: Basel
Sommand: Wow, dieses Gebiet wäre ganz nach meinem Geschmack, gefällt mir gut. Hat was völlig Unaufgeregtes, so muss es sein, darf es für mich gerne sein.


Zuletzt geändert von intermezzo am Di, 07.02.2017, 7:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2017, 6:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 07.09.2008, 17:44
Beiträge: 43
Wohnort: Winnenden
starli hat geschrieben:
Wobei gemäß Google Maps der ganze Komplex (Caux Palace) wohl gar nicht (mehr?) komplett ein Hotel ist - sondern eine Hotelschule, dann sind entweder die Asiaten auch Schüler oder wohnen halt wo anders ;)
https://www.google.at/maps/@46.4322226,6.9374717,201m/data=!3m1!1e3


Danke, da Caux zu meinen Lieblingsorten gehört, Sommer wie Winter hätte mich das stark gewundert. Aus meiner Sicht schade das es das Hotel nicht mehr gibt, hätte wenigstens etwas Geld in die klammen Kassen gespült.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Abondance & Roc d'Enfer, 27.1.2017
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2017, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
NostalskiAlpsNord - Tag 7: Fr, 27.1.2017 - Abondance & Roc d'Enfer

Teils meldeten die Wettervorhersagen wieder Sonne für die eine oder andere Stadt um den Genfersee, aber morgens war mal alles noch Nebel, also wohl eher kein Sinn für Thollon, das ich halbtags mit Abondance besuchen wollte. Ich entschied mich aber trotzdem erst mal für Abondance, wo ich mir die wie üblich zu der Zeit stark vergünstigte Tageskarte (heuer: 14,40 €) kaufte. Die rückseitige DSB ist mittlerweile leider stillgelegt, stattdessen hat man einen kurzen Teller-SL gebaut, um die rechte Abfahrt fahren zu können (wg. Schneemangel heute leider nicht mehr in Betrieb, daher das Stück zu Fuß rauf), und will lt. Plan anscheinend noch einen weiteren Teller-SL bauen, der wohl die ehemaligen DSB-Abfahrten wieder erschließen könnte?!

Sehr viele Skischulkinder waren da, ansonsten, an den Hauptanlagen, jedoch kaum jemand. Schnee war sehr knapp, viel Erde, wohl auch etliche Steine, hatte heute die alten Ski angezogen.

Der Nebel richtung Genfersee, sofern man das von hier aus erkennen konnte, blieb auch mittags, so dass ein Wechsel nach Thollon nicht sinnvoll schien - die alte Poma-4EUB ist dort ja nicht mehr. Nach Passy war mir die Fahrt für den Wechsel zu weit (1,5h), blieb noch die Wechselmöglichkeit ins Roc d'Enfer Skigebiet, das wie Thollon ca. 30 min Fahrzeit entfernt ist. Die 5-Stunden-Karte kostet 20,- und arg große Lust hatte ich nicht, also entschied ich mich gegen Mittag, doch hier zu bleiben und ggf. etwas früher aufzuhören und vielleicht mittags etwas kleines zu essen. Aber in dem einzigen Restaurant (SB) gab es keine Crêpes und keine Waffeln und kein Hotdog und auch keine Pizza. Einzig die Tartiflette hätte mich interessiert, wenn sie keine 16,- € gekostet hätte. Also wieder raus und weiter skigefahren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern. Da meine neuere Cam derzeit auf Reparatur ist, musste eine meiner älteren Cams herhalten - daher auf dieser Reise keine ganz so gute Bildqualität.)

Bild
H) Abondance
dazwischen Drouzin-le-Mont
I) Roc d'Enfer


Bild
^ Talstation 6EUB in Abondance

Bild
^ Pistenplan. Die rückseitige DSB wurde leider geschliffen, stattdessen steht ein kurzer SL (6), der einen zu Gipfel und Abfahrt F bringt. Dazu sollen anscheinend die Hänge der DSB wieder mit einem SL erschlossen werden? Vielleicht aber auch nicht und der neue SL verläuft anders oder verkürzt, da nur von 2 Abfahrten gesprochen wird, die DSB aber 3 hatte (blau+rot+schwarz)

Bild
^ 6EUB Bergstation und Skigebiet, in Bildmitte der Haupt-KSSL Corne

Bild
^ Bergstation der 6EUB mit den alten kultigen Back2Back - Gondeln

Bild
^ Kurven-KSSL Corne, hat ein paar nette Abfahrten

Bild
^ KSSL Le Lac, darüber Corne

Bild
^ Kurven-KSSL Grand Fremoux, einst Zubringer zur DSB

Bild
^ 6EUB

Bild
^ 6EUB Talstation

Bild
^ 6EUB Talstation

Bild
^ 6EUB Talstation

Bild
^ Pano vom KSSL Corne aus

Bild
^ Der neue SL Follys, leider schneemangelsbedingt doch nicht mehr in Betrieb (entgegen der gestrigen Anzeige im Internet, aber vielleicht lief er ja gestern noch), daher bin ich das kurze Stück zu Fuß rauf. Auch zu sehen hinten: noch eine Stütze der DSB

Bild
^ SL Follys, die Abfahrt weiter ging zur DSB

Bild
^ SL Follys, von der DSB-Bergstation ist nix mehr da.

Hier zwei Bilder von 2012, als die DSB noch lief:
Bild
^ Blick zur DSB Ecuelle mit der schwarzen und der roten Abfahrt, gesehen von der blauen Abfahrt, die hier etwas außenrum geht

Bild
^ DSB Ecuelle Bergstation

-- und wieder ins Jahr 2017.

Bild
^ Pano von hier oben - weiterhin Nebel da hinten.

Bild
^ Blick von der Abfahrt Follys zu 6EUB Bergstation und den KSSL rundherum

Bild
^ GPS-Track 27.1.2017 (Gelb) und vorheriger Besuch in Blau. Die zweite Talabfahrt war heute nicht offen.

Gegen 13 Uhr fiel mir ein, dass ich gestern die Skipasspreise am Roc d'Enfer nochmal angesehen hatte und es noch irgendeine Nachmittagskarte gab, wusste aber nicht mehr ab wann und wie teuer. Also kurz ins Internet geschaut - 13,70 € ab 14:30 Uhr, das ist doch ein akzeptabler Preis, weshalb ich um 13:45 aufhörte und um 14:30 den Happy-Hour-Skipass in Saint Jean d'Aulps kaufte.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2017, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Bild
^ Als ich so von Abondance nach Saint Jean d'Aulps über den Col du Corbier fuhr, sah ich einen netten, steilen KSSL-Hang, leider stillgelegt, sonst wäre ich hier geblieben.

Bild
^ .. wie ich dann später in GE und Internet herausfand, war das gar kein einzelner KSSL, sondern das Skigebiet hatte sogar 2x 4SB !! Hier war die Talstation der unteren.

Bild
^ .. und hier waren Übungslifte

Bild
^ Col du Corbier / Station de Drouzin le Mont. Schade, war wg. der 4SBs früher kein Besuchsgrund für mich, hätte aber doch nett ausgesehen, die Hänge an der oberen 4SB und auch die schräge Abfahrt runter zum KSSL :-(

Bild
^ Auf dem 2009er Sat-Bild war noch Betrieb, wenn auch nicht alle Schneisen präpariert schienen.

Pistenplan:
https://membres.remontees-mecaniques.net/lolo42/plans/drouzin.jpg

Die 30-minütige Fahrt probierte ich heute erstmals im Schaltgetriebe-Auto mit beiden angezogenen Skischuhen, aber das Schalten ist mit dem Skischuh dann doch etwas schwieriger zeitweise, so dass ich bei der längeren Strecke morgen wieder den linken Schuh ausziehen werde. Aber vielleicht mit etwas mehr Übung..

Letzte Bergfahrt an der 6EUB in St. Jean d'Aulps, der neuen 4SB (die leider den Zickzack-KSSL ersetzte) und den Übungsliften ist um 16:45 Uhr, so dass man problemlos den Großteil des Skigebietes abfahren kann. Schnee ist auch hier relativ wenig, viel Dreck und etliche Steine, aber man hatte fast alle Abfahrten offen. Bei der einen Verbindungsabfahrt wurde Schnee mit dem Helikopter (bzw. deren 2) hingeflogen, so dass ich darauf verzichtete, die untere 4SB nochmals zu fahren - falls so ein Hubschrauber mit seiner Leine sich im Lift verfängt, führt das mindestens mal zu unangenehmen Wartezeiten.

Bild
^ Neuer Pistenplan - der nette Zick-Zack-Doppel-KSSL wurde jetzt mit einer 4SB ersetzt und der KSSL Follys wurde gedoppelt.

Bild
^ Die neue 4SB

Bild
^ Die neue 4SB. Macht es für mich nicht interessanter.

Bild
^ Der Graydon-Sektor ist wie immer nur etwas schneearm zu erreichen. Vielleicht wär eine Beschneiung sinnvoller als die 4SB gewesen?!

Bild
^ Die Rückfahrt von der Chevrerie-Seite nach St.Jean ist so schneearm (oberhalb deren Beschneiung), dass von hier aus 2 Helikopter mit dem Schneetransport beschäftigt wurden.

Bild
^ .. jedenfalls ein Grund für mich, die 4SB heute kein zweites Mal zu fahren - bevor der Heli mit seinem Seil sich da verfängt und ich stundenlang festsitze..

Bild
^ KSSL Follys, jetzt doppelt.

Bild
^ Verbindungsabfahrt retour. Hier wurde der Schnee also hingebracht. Offen war die Piste trotzdem, oben via Skiweg.

Bild
^ Helikopter-Beschneiung

Bild
^ Helikopter-Beschneiung

Bild
^ Helikopter-Beschneiung

Bild
^ Weiter unten gibt's dann eine Beschneiung - hier mit einer eleganten, schwarzen Schneilanze. Da die so unsichtbar ist, muss das orangene Polster natürlich noch auffälliger sein ..

Bild
^ An der 6EUB kann man unten wählen zwischen der beschneiten Abfahrt links und der unbeschneiten Variante rechts - ich nahm beides Mal die rechte.

Bild
^ Talstation 6EUB. Diese alten Poma-4EUB/6EUB - Stationen haben einfach ihren Reiz, ein Flair von Industriezeitalter, Steampunk, Endzeit ... (Den unpassenden Zaun hab ich etwas verändert)

Bild
^ SL Lanches im Übungsbereich wollte heute auch befahren werden ..

Bild
^ SL Lanches .. war irgendwo mit "Toplift Sweden" angeschrieben - und wird anscheinend in Frankreich von "IDM" vertrieben/aufgestellt. Sachen gibt's..

Bild
^ SL Lanches.

Bild
^ Im mittleren Teil der 6EUB gibt es auch noch eine Alternative zur beschneiten Abfahrt - gesperrt, aber klar, dass ich die fahren muss ,-)

Bild
^ GPS-Track 27.1.2017 (Gelb) und vorherige Besuche (Blau)

Ein kurzes Video der Helikopter-Beschneiung:



Fazit: für die günstige Nachmittagskarte kann man's mal wieder besuchen, länger möcht ich aber hier nicht mehr bleiben, da durch die neue 4SB und die schon zuletzt verkürzte Verbindungsabfahrt und generell deren beider Ausbau es hier leider für mich immer uninteressanter wird.

Im Nachhinein hatte ich mich doch etwas geärgert, nicht den Carrefour-Kassenbongutschein für das Chapel-Teilgebiet der PdS eingelöst zu haben (30,80 statt 41,-) - denn auf der Rückseite des Plans von Abondance waren die PdS abgebildet und in dem Bereich gäbe es doch noch etliche SL und/oder KSSL. Morgen bei der vorhergesagt dichteren Bewölkung macht das dagegen weniger Sinn als die Waldabfahrten in Passy & Saxonnex...

Nach dem Skifahren ging's noch kurz zum Einkaufen, ins gleiche Hotel aber zum zweiten Check-In und in ein anderes Zimmer (es war günstiger, Di-Fr und Fr-So getrennt zu buchen und da ich ja die ersten 3 Tage wg. dem Kartenproblem in einer anderen Zimmerklasse war..) und anschließend zum Buffallo Grill, wo ich diesmal nicht nur eine zusätzliche Vorspeise (meine üblichen Mix-Tappas), sondern auch ein Menü mit Nachspeise (Donut+Eis) aß. Morgen werd ich aber vielleicht doch eine französische Pizza brauchen ;)

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2017, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1308
starli hat geschrieben:
Die 30-minütige Fahrt probierte ich heute erstmals im Schaltgetriebe-Auto mit beiden angezogenen Skischuhen, aber das Schalten ist mit dem Skischuh dann doch etwas schwieriger zeitweise, so dass ich bei der längeren Strecke morgen wieder den linken Schuh ausziehen werde. Aber vielleicht mit etwas mehr Übung..


Wie bitte? Ist das überhaupt möglich? Oder meinst Du etwa die Innenschuhe?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2017, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Kaliningrad hat geschrieben:
Wie bitte? Ist das überhaupt möglich? Oder meinst Du etwa die Innenschuhe?
Na schon die kompletten Skischuhe, was meinst du, was das für eine Arbeit wäre, bei den geschäumten Strolz-Schuhen die Innenschuhe rauszutun - also ich bräuchte da eine halbe Stunde ;)

Bin ja mit meinen Automatik-Fahrzeugen bei Skigebietswechseln auch immer mit Skischuhen gefahren. Beim Schalter braucht man am Kupplungspedal halt etwas mehr Feingefühl und man muss etwas tiefer drücken (zumindest zum Anlassen) - das macht die Sache halt etwas schwieriger. Natürlich ist es von Vorteil, wenn der Fußraum im Fahrzeug groß genug ist und man selbst kleine Skischuhe hat (289mm Sohlenlänge für meine Füße Größe 40/41 und ich glaub viel größer dürften die Skischuhe für den Fußraum im Ignis auch nicht sein)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Do, 09.02.2017, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
NostalskiAlpsNord - Tag 8: Sa, 28.1.2017 - Mont Saxonnex & Passy

Das kleine reine KSSL-Skigebiet von Passy stand auch schon länger auf meiner Liste. Für einen Tag wäre es mir aber wohl zu klein, also entschied ich mich noch für einen Besuch in Mont-Saxonnex, da mir das von den umliegenden Kleinskigebieten das interessanteste zu sein schien. 1 DSB und 3 KSSL erschließen 3 Seiten des Berges. Tageskarte kostet 14,- € (Normalpreis, es gibt keine Halbtageskarten). Schnee lag nicht viel, dafür viel Dreck und Steinchen auf den Pisten. Leider gibt's quasi nur jeweils eine (offene) Abfahrt pro Lift, andere geschlossene waren aber auch möglich.

Die DSB hat so ca. 3 Abfahrten, wobei mir einige Schneisen wohl stillgelegt aussahen. Eine davon, rot in manchen Plänen, fuhr ich zum schluss doch noch, aber es war dort leider sehr steinig (große Steine). Leider gab es auch mal wieder einen nervigen Liftler, der mich vom Befahren eines KSSL hinderte, so lang ich nicht die Hände aus den Schlaufen der Stecken nahm, indem er den Kuppelmechanismus deaktivierte. Wixer. Zum Glück musste ich den Lift nicht noch mal fahren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern. Da meine neuere Cam derzeit auf Reparatur ist, musste eine meiner älteren Cams herhalten - daher auf dieser Reise keine ganz so gute Bildqualität.)

Bild
J) Mont Saxonnex
K) Passy

Bild
^ Auffahrt nach Mt. Saxonnex

Bild
^ Die DSB ist dann nach der Ortschaft.

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Selten, aber hier und da findet man sie auch in Fankreich noch, die Steh-WCs

Bild
^ DSB Talstation

Bild
^ DSB und schwarze Abfahrt (bin ich nicht gefahren)

Bild
^ DSB, rote Abfahrt im oberen Teil, offiziell geschlossen

Bild
^ DSB Bergstation

Bild
^ Linker KSSL (Pyramide)

Bild
^ Linker KSSL (Pyramide)

Bild
^ Linker KSSL (Pyramide), Dieselantrieb

Bild
^ Linker KSSL (Pyramide)

Bild
^ Verbindung zu den vorderen KSSL

Bild
^ Vorderer KSSL Sektion 2

Bild
^ Abfahrt am vorderen KSSL Sektion 2

Bild
^ Vorderer KSSL Sektion 1

Bild
^ Vorderer KSSL Sektion 1

Bild
^ Vorderer KSSL Sektion 2

Bild
^ Vorderer KSSL Sektion 2

Bild
^ Vorderer KSSL Sektion 2

Bild
^ Interessante Felsformationen, mit den beiden Augen da..

Bild
^ Blaue Abfahrt an der DSB

Bild
^ Blaue Abfahrt an der DSB

Bild
^ Rechts die lt. Pistenplan wohl stillgelegte rote Abfahrt an der DSB, war sehr steinig

Bild
^ Oberer Teil der roten DSB-Abfahrt, noch vorhanden aber heute gesperrt.

Bild
^ Variante am KSSL Pyramide (nicht gefahren, da nicht gewusst)

Bild
^ See

Bild
^ Die lt. Pistenplan wohl stillgelegte rote Abfahrt an der DSB, war sehr steinig

Bild
^ GPS-Track 28.1.2017


Fazit: Wenn Schnee liegt und man alle Varianten an der DSB fahren kann, kann man hier mal für einen halben Tag vorbei schauen, ich werd's aber vermutlich nicht mehr tun.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Do, 09.02.2017, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Nach ca. 1 Stunde Fahrt (viele Kurven und Kehren) erreichte ich das Skigebiet oberhalb von Passy, das durch ein großes Anfängerareal viele Kinder anzieht. Die 4h-Karte kostet 15,50 und ich gab dem Kassierer meine 26 Keycards. Ich sah zwar von meinen Vorgängern, dass es sich wohl um ein Alfi-System handeln müsste, wunderte mich dann, dass er einige Alfi-Karten verschmähte, nahm dann eine, die jedoch nicht funktionierte, blätterte interessiert den zweiten Pack Keycards durch und ging dann wieder zurück zu einer der neutralen Alfi-Keycards, die er dann probierte und die auch funktionierte. Puh.

Obwohl es einige nette Ecken im Skigebiet gibt, und zwar ganz oben bzw. am rechten Arc Ciel Lift, hätte hier doch die 2h-Karte gereicht und ich hätte vielleicht zwischen Saxonnex und Passy noch anderswo halten sollen. So hörte ich dann schon um kurz nach 15 Uhr wieder auf, da ich vom laufenden KSSL-fahren müde war - und ich die interessanten Ecken hier auch zur Genüge gefahren bin.

Bild
^ Riesiger Parkplatz für die paar KSSL

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Abfahrt KSSL Tour und Barmus

Bild
^ KSSL Tour und Barmus

Bild
^ KSSL Tour und Barmus, komischerweise ist hier am linken KSSL Tour eine Kuppelstation - aktuell aber nicht in Verwendung. Jedenfalls käme man hier gar nicht sinnvoll zum einsteigen hin - weil linksrum keine Piste vorhanden. Und man kommt hier auch nur mit diesen beiden KSSL hin.

Bild
^ KSSL Tour. Macht hier keinen Sinn

Bild
^ KSSL Tour geht links etwas weiter hinauf

Bild
^ KSSL Arc en ciel, der netteste Lift hier.

Bild
^ Abfahrt Blanchot am KSSL Tour

Bild
^ Abfahrt Blanchot am KSSL Tour

Bild
^ KSSL Arc en ciel

Bild
^ KSSL Arc en ciel

Bild
^ KSSL Arc en ciel. Im Hintergrund der Mont Blanc (im Nebel) und Aiguille du Midi

Bild
^ KSSL Arc en ciel

Bild
^ KSSL Arc en ciel

Bild
^ KSSL Arc en ciel, offpiste

Bild
^ KSSL Arc en ciel, offpiste

Bild
^ KSSL Arc en ciel, offpiste. War ganz schön schwierig hier durch. Kinder tun sich mit ihren kurzen Ski wohl leichter ;-)

Bild
^ KSSL Arc en ciel, offpiste

Bild
^ KSSL Arc en ciel, offpiste

Bild
^ KSSL Blaireau und die Übungslifte dahinter

Bild
^ KSSL Barmus

Bild
^ GPS-Track 28.1.2017

Fazit: Auch Passy werde ich wohl kein zweites Mal besuchen, das Gros des Skigebiets ist doch recht langweilig. Außerdem viele Fangzäune usw. - also kein kleines, uriges Skigebiet. In Summe konnte heute keines der Skigebiete auch nur annäherend das letztes Jahr besuchte 2-KSSL-Skigebiet von Serre Eyraud das Wasser reichen - vom 3-KSSL-Skigebiet Crevoux erst gar nicht zu reden. Aber besucht und für die Nachwelt sind sie jetzt dokumentiert.

Obschon ich heute Abend auch nochmal eine Portion Buffallo Grill hätte vertragen können, gelustete es mir nach französischen Pizzen und ich besuchte eine der nahe dem Hotel befindlichen Pizza-Bringdienste, wobei man bei einem auch drin essen konnte. Schlussendlich war der Speiseraum aber nicht sehr einladend und dafür kalt, da gerade Reparaturarbeiten an der Türe getätigt wurden. Ich bestellte eine kleine Latina und eine kleine Reblochon - erhielt dann aber doch "nur" 2 Pizzen (haha) um je 8,- €, die ich mitnahm. Hätte mir wohl sogar eine gereicht, aber ich wollte mir ja eh etwas für morgen Mittag+Nachmittag aufheben. Leider waren die Pizzen nicht vom Holzofengrill und der Boden war eher deutsch-dick, obwohl die Franzosen normalerweise auch so dünn wie die Italiener machen, aber das waren auch keine Franzosen. Geschmacklich jedenfalls keine Wiederholung wert, da wär ich mit dem Buffalo (oder vielleicht auch mit dem anderen Pizzaanbieter, den man zu Fuß vom Hotel aus erreichen kann) wohl besser gefahren.

Bild
^ die kleine Latina, mit würziger Wurst, Ei, Hackfleisch und BBQ-Sauce

Bild
^ die kleine Reblochon mit Creme Fraiche, Kartoffeln, Schinkenspeck und Reblochon-Käse

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: So, 12.02.2017, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
NostalskiAlpsNord - Tag 9: So, 29.1.2017 - Les Diablerets

Gestern Abend im Internet hab ich mir noch den Skipass für heute gekauft - die Isenau-Tageskarte hätte es nicht vergünstigt gegeben, kostet 45,- CHF vor Ort, aber die für Diablerets-Villars gibts im Internet am Vortag jeweils günstiger (zumindest dzt. 48,- statt 53,- CHF) - also hab ich mir die um 48,- CHF gekauft. Die Verbindung ist morgen zwar wg. technischer Probleme nicht offen lt. Schneebericht, aber ich will ja auch hauptsächlich die Isenau-Seite wg. der alten Giovanola-4EUB fahren und mir nicht den Stress geben, das ganze Großskigebiet zu erkunden - außer eben die andere Seite dort die SL mal mitnehmen, das schien mir den Aufpreis um 3,- CHF wert. Ohne den Online-Skipass hätte ich mir wohl nur die Isenau-Tageskarte gekauft und wär dann ggf. etwas früher abgefahren.

Als ich 2008 das erste und bisher einzige Mal im Isenau-Skigebiet war, gefiel es mir ganz gut und ich hatte auch gehofft, nochmals her zu kommen und auch die 4EUB nochmals fahren zu können. Selbige sollte in den 9 vergangenen Jahren dann auch mehrmals ersetzt werden, was sich jedoch immer wieder verschob, aber heuer standen die Vorzeichen so schlecht, dass ich unbedingt nochmal her musste. Dürfte vmtl. die noch originalste (alte) Giovanola-4EUBs sein, mit den schönen alten roten, runden Gondeln, deren Türen noch von Hand zu öffnen und schließen sind. Das wird ja auch immer seltener! Kampenwand-4ZUB, die ich ein paar Tage vorher gefahren bin, und die Zwölferhorn-4ZUB (die ich eine Woche später gefahren bin) und dann wird die Luft schon gaaaanz dünn (zumindest in den Alpen und was Skifahren anbelangt.).

Kurz nach dem offiziellen Betriebsbeginn war ich am kostenlosen Parkplatz der Isenau-4EUB - leider fuhr die Bahn heute 20-30 Minuten verspätet, was auch auf einem Zettel ausgehängt war. Zusammen mit der geschlossenen Verbindung nach Villars und der Störung später an einer 4KSB .. ziemlich viel technische Probleme gerade?!

In Betrieb waren alle Lifte und alle Abfahrten, mit Ausnahme einer zweiten Talabfahrt und der Verbindungsabfahrt zum Col du Pillon. Zumindest lt. Internet gestern, denn irgendwo im Skigebiet stand heute Gegenteiligeres auf einer Tafel. Aber als ich so von oben herab blickte, sah mir das nur nach einem geöffneten Wanderweg aus, der mir sehr schiebeträchtigt schien und den ich somit vorsichtshalber nicht fuhr. Obwohl ich mir beim Straßenüberqueren der Talabfahrt den Busfahrplan genau angesehen hatte. Aber wirklich Zeit hatte ich auch keine mehr - wollte lieber noch einmal die 4EUB fahren - und dann nachmittags noch etwas auf die andere Seite rüber.

Schnee auf den Pisten war sehr gut, offpiste eher nicht so (am Floriette-KSSL hätte man ja viel schönes Gelände), Talabfahrt etwas braun aber noch OK, offpiste neben der Talabfahrt auch OK.

(Fotos anklicken zum Vergrößern. Da es meine letzte Fahrt mit dieser 4EUB sein wird, ein paar mehr Bilder. Da meine neuere Cam derzeit auf Reparatur ist, musste eine meiner älteren Cams herhalten - daher auf dieser Reise keine ganz so gute Bildqualität.)

Bild
L) Les Diablerets

Bild
^ Doch besseres Wetter heute - blauer Himmel und Genfersee. Wenn nicht das Damoklesschwert so tief über die Isenau-4EUB hängen würde, ich wär nochmal Rochers-de-Naye gefahren heute.

Bild
^ Talstation Isenau-4EUB, heute leider verzögerter Betriebsbeginn

Bild
^ Kurven-KSSL Ayerne, der tiefste im Isenau-Skigebiet

Bild
^ KSSL Ayerne und Bügel-SL Isenau

Bild
^ SL Isenau und links KSSL Palette

Bild
^ Kurven-KSSL Floriette, in Bildmitte oben im Hintergrund Bergstation PB Glacier 3000. Schnee offpiste war leider nicht so gut.

Bild
^ KSSL Floriette und Palette

Bild
^ KSSL Palette

Bild
^ KSSL Palette Bergstation. Alle KSSL hier kuppeln an der Bergstation aus und auch die Stangen sind gut gewartet - keine Katapultstarts.

Bild
^ Linke Abfahrt am KSSL Ayerne

Bild
^ SL Isenau, rechts am Bildrand die Bergstation der 4EUB

Bild
^ 4EUB Isenau

Bild
^ 4EUB Isenau

Bild
^ Talabfahrt Isenau

Bild
^ 4EUB Isenau und Talabfahrt

Bild
^ 4EUB Isenau

Bild
^ 4EUB Isenau

Bild
^ 4EUB Isenau und Talabfahrt

Bild
^ 4EUB Isenau und Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt Isenau

Bild
^ Talabfahrt Isenau, gegenüber die 4KSB Mazots

Bild
^ Talabfahrt Isenau, Talstation 4EUB und (gratis) Parkplatz

Bild
^ 4EUB Isenau Talstation

Bild
^ 4EUB Isenau Talstation. Verglichen mit anderen alten Bahnen (und erst recht neuen) ist die Giovanola-Stationstechnik minimalistisch, einfach, aufgeräumt. Türen sind von Hand zu öffnen und schließen, daher auch keine derartige Technik nötig.

Bild
^ Auffahrt 4EUB Isenau, selbst meine breiten Skier passen in die nostalgischen Skiköcher vorne.

Bild
^ Formschöne und bequeme Plastiksitze im Innenraum

Bild
^ 4EUB Isenau Bergstation. Zwar kein Unterflurantrieb, aber trotzdem bei weitem nicht so laut wie die Poma-Oeufs aus dieser Zeit. Und auch hier wieder - minimalistisch. Zum Aussteigen muss man übrigens um den Umlauf rumfahren - oben wie unten, wann darf man das schon, schön ;-)

Bild
^ 4EUB Isenau Bergstation. Die mittig angebrachten (Holz)kabinen für die Seilbahner waren ja auch bei anderen Herstellern üblich.

Bild
^ Niederhalter

Bild
^ Schild im Inneren der Kabine

Bild
^ Tür, wird von außen auf- und zugesperrt.

Bild
^ 4EUB Isenau vor der Bergstation

Bild
^ 4EUB Isenau vs. Glacier-3000-PB

Bild
^ SSL Crua (bin ich nicht gefahren)

Bild
^ KSSL Floriette

Bild
^ Verbindung Isenau - Col du Pillon. Weiß nicht, ob hier oben normalerweise auch was präpariert wird? Der Weg sah mir recht flach und schiebeträchtig aus - bin ich lieber doch nicht gefahren.

Bild
^ KSSL Palette (und links SL Isenau)

Bild
^ KSSL Floriette

Bild
^ Rückseitenpano am KSSL Floriette

Bild
^ Seitenpano am KSSL Floriette

Bild
^ KSSL Ayerne und Bergstation 4EUB

Bild
^ 4EUB Isenau im Vorbeifahren von der anderen Kabine aus

Bild
^ Die einzige Dreibeinstütze der 4EUB

Bild
^ 4EUB Isenau Bergstation - kommt einen sehr lang vor, da man ankommend komplett durchfährt und erst mal um die Kurve muss ;-) Dennoch geht das ziemlich zackig, nicht so lahm wie bei modernen Kabinen.

Bild
^ 4EUB Isenau Bergstation

Bild
^ Variante neben der Talabfahrt

Bild
^ Variante neben der Talabfahrt und Blick auf die Talabfahrt

Bild
^ Niederhalter

Bild
^ Niederhalter. Was genau bezwecken die roten Teile?

Bild
^ Niederhalter

Bild
^ Niederhalter

Bild
^ 4EUB Isenau

Bild
^ 4EUB Isenau und Talabfahrt

Bild
^ GPS-Track Isenau 29.1.2017

Hier noch das Video von der Isenau-Seite, inkl. der 4EUB und der kompletten Talabfahrt:

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: So, 12.02.2017, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Schließlich hörte ich auf und fuhr noch zum KSSL Vers l'Eglise auf die andere Seite von Les Diablerets. Welch ein Unterschied! Die unbeschneiten Abfahrten viel steiniger (trotz Nord- statt Südhang!). Und wie schon die letzten Tage - kaum sind mal Schneeerzeuger da, sind die Pisten gleich viel härter. Dazu alles so schattig. Wie blöd war ich bitte, hier heute noch rüber zu fahren!!

Dennoch, der KSSL Vers l'Eglise ist an sich schon ganz nett. Noch netter, als ich eine ehemalige Abfahrt entdeckte, die ich dann zum Schluss fuhr. Danach wurde es jedoch immer schlechter, je weiter nach links ich kam. Einzig die rechte obere KSB war wieder interessanter. Die hatte wg. eines technischen Defekts aber mal einen längeren Aussetzer. Ich weiß ja nicht, wie das restliche Gebiet von Villars-Gryon ist, aber eingedenk der Tatsache, dass man für die Verbindung nach Les Diablerets anscheinend die Verbindungsbahn in beide Richtungen fahren muss - für den Skigebietsteil hier kann man sich das sparen, sollte man einen Tag in Villars sein.

Bild
^ Am KSSL Vers l'Eglise, der interessanteste Lift im Skigebiet auf der anderen Seite. Liegt direkt an der Bahn

Bild
^ KSSL Vers l'Eglise

Bild
^ KSSL Vers l'Eglise

Bild
^ Am KSSL Vers l'Eglise gab's wohl mal eine ehemalige Abfahrtsschneise. Hab ich mir sogleich für später vorgemerkt.

Bild
^ Kurven-SL Ruvine

Bild
^ Kurven-SL Ruvine (zwei Kurven)

Bild
^ SL Ruvine, leider war die Abfahrt sehr steinig

Bild
^ SL Ruvine

Bild
^ Einzige Abfahrt an der 4KSB Mazots

Bild
^ Einzige Abfahrt an der 4KSB Mazots - bissl schmal für eine 4KSB und auch noch beschneit - hart abgefahren.

Bild
^ SL Jorasse, auch beschneit, auch eisig hart.

Bild
^ SL Jorasse

Bild
^ Abfahrt zur 4KSB Mazots. Parkplätze sind mal ewig weit weg..

Bild
^ Wehmütiger Blick zur sonnigen, tollen Talabfahrt an der Isenau-4EUB. Wie blöd war ich doch, dass ich jetzt hier im Schatten auf den eisigen und steinigen Pisten fahr!!

Bild
^ 4KSB Mazots und SL Jorasse

Bild
^ 4KSB Mazots besitzt hier einen Zwischenausstieg, womit man zur Abfahrt am SL Jorasse (bzw. mittels Skiwegen auch auf die andere) kommt

Bild
^ SL Ruvine

Bild
^ 4KSB Meilleret. Hatte später leider ziemlich gezickt, daher nur noch ein weiteres Mal fahren können

Bild
^ 4KSB Meilleret

Bild
^ 6KSB Laouissalet und Verbindung nach Villars, heute wg. irgendwelcher technischer Probleme gesperrt. Schad, die sonnige 6KSB wär ich noch gern gefahren

Bild
^ Meilleret - Laouissalet

Bild
^ Abfahrt 4KSB Meilleret

Bild
^ Abfahrt 4KSB Meilleret

Bild
^ Variante 4KSB Meilleret. Bin ich später gefahren, war aber sehr hart und knollig. Knollig auf einer Buckelpiste!! Also der Knollenscheiß verfolgt mich heuer schon extrem.

Bild
^ SL Ruvine

Bild
^ Pano an der Variante an der 4KSB Meilleret

Bild
^ Abfahrt zum KSSL Vers l'Eglise

Bild
^ Abfahrt zum KSSL Vers l'Eglise

Bild
^ Ex-Abfahrt am KSSL Vers l'Eglise. Guter Schnee hier.

Bild
^ Ex-Abfahrt am KSSL Vers l'Eglise. Pulverschnee.

Bild
^ Ex-Abfahrt am KSSL Vers l'Eglise. Pulverschnee. Unter dem Haus führten die Spuren weiter über den KSSL ..

Bild
^ .. und hier ging die ehemalige Abfahrt also weiter. Da ich nicht wusste, ob das mit dem Bewuchs nicht noch viel schlimmer werden würde und wo genau die Abfahrt rauskommen würde ..

Bild
^ .. und der KSSL bereits eingestellt war, fuhr ich einfach die Lifttrasse runter ..

Bild
^ .. um mich dann zu ärgern, denn hier kam die Ex-Abfahrt wieder rein, direkt am Lift und sah absolut gut aus - warum ist mir das beim Rauffahren vorhin nicht aufgefallen!

Bild
^ KSSL Vers l'Eglise und Zug

Bild
^ GPS-Track Meilleret, 29.1.2017

Fazit: Die Isenau-Seite wird auch mit einem Ersatz der 4EUB noch besuchenswert sein, da sonnige Südseite, KSSL und die nette Talabfahrt, aber die Meilleret-Seite dagegen .. also (nur) die ehemalige Abfahrt am Vers l'Eglise würd ich nochmal ganz gern in Komplett fahren.

Da ich von hier aus nicht sonderlich lang nach Hause fahren würde, konnte ich bis zum Schluss bleiben und entschied mich für die normale Strecke, also nach Süden richtung Montreux raus und über die Autobahn vom Genfersee über Zürich. Gut 10km vor dem Tal (Aigle) plötzlich Stau, komplett stehend - obwohl im TMC noch nicht drin. Na toll. Geht das jetzt bis Aigle? Und dann evtl. noch auf der Autobahn um Montreux? Ich kehrte um und fuhr wieder über den Col des Mosses nach Norden. Mein TMC-loses Navi hätte mich ohne großen Zeitverlust, aber mit weniger km über Bulle aus den Bergen hinaus zur Autobahn dirigiert, aber mein neues TMC-Navi sah da mehrere lange Staus, die einzig staufreie Strecke wäre über den Jaunpass, dann aber mit erheblichen Zeitverlust. Egal, besser als im Stau stehen.

Bild
^ Noch über 10 km bis ins Tal und jetzt schon Stau? Na toll. Und dann evtl. auch noch Stau um Montreux? Lt. Navi wäre die Alternative einige km kürzer und zeitlich kaum länger. Also gleich umgekehrt.

Bild
^ Hier vor Château-d'Oex raus nach Bulle ebenfalls Stau - und lt. TMC-Meldung am Navi bis und um Bulle viel Stau. Aber auch von Zweisimmen nach Spiez. Nur der Jaunpass soll frei sein. Also erst mal richtig Zweisimmen, gleich da vorne an der Kreuzung rechts und dann staufrei weiter.

Aber bis ich dann in Zweisimmen war, hatte sich der Stau lt TMC wieder aufgelöst, zumindest bis Spiez. Am Brüningpass hab ich dann ein Restaurant besucht (für eine Portion Älplermaccaroni, eh klar), danach war auch der Stau rauswärts richtung Luzern passé und ich war gegen Mitternacht daheim.

## Ende der Tour ##

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: So, 12.02.2017, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1308
Sehr schön die roten Eiergondeln!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Mo, 13.02.2017, 1:11 
Offline

Registriert: Mi, 04.01.2012, 12:23
Beiträge: 38
Sehr schöne Gebiete dabei!

Hmm, wo kommt nun der Nimbus der Riffelrissabfahrt her?? Nur der (frühere) kultige Ausstieg durchs Tunnelfenster kann es nicht allein gewesen sein. Ich kenne es nur aus Freerider-Berichten... Da der Wald aber recht undurchdringlich aussieht, scheint es um die Hänge direkt nach dem Tunnelfenster gegangen zu sein...

Zeigen die Bilder vom Laber, die steil aussehen, den Nordhang? Der taucht in diversen "Hitlisten" als supersteile Piste auf... Warum der Wendelstein-Starthang ebenfalls berühmt-berüchtigt ist, zeigen die Fotos gut auf :-)

Das Gebiet bei Montreux erscheint immer logistisch als ziemlich undurchschaubar, aber die Gratabfahrt ist ja ober-genial :-o

Wenn genug Schnee liegt, sind diese naturbelassenen Gebiete ein ganz anderes Erlebnis als so ein gesichtsloses Industrieskigebiet. (Wobei man zugeben muss, dass ohne Schnee halt dann gar nix geht.)

PS So Kinderskikurs-Achterbahnen wie in einem der letzten Gebiete finde ich immer halsbrecherisch. Mit Erwachsenengewicht wird man da sackschnell und kommt mit den langen Ski schwieriger um die Kurven rum :twisted:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NostalskiAlpsNord, 21.-29.1.2017
BeitragVerfasst: Mo, 13.02.2017, 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Riffelriss: Naja, dazu kommt wohl, dass sie als reine Naturschneeabfahrt in den letzten Jahren wohl nicht sehr oft offen war..

Laber: Der Nordhang ist die offizielle, steile, unpräparierte Abfahrt neben der Bahn, ja.

Zitat:
Wobei man zugeben muss, dass ohne Schnee halt dann gar nix geht.)
Ja, Wendelstein und Kampenwand waren ja bald danach wieder zu.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de