Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 04.07.2020, 11:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Livigno + San Domenico, 4.+5.5.2013
BeitragVerfasst: Mo, 06.05.2013, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7713
Wohnort: innsbruck.at
Da San Domenico ja auch nächstes WE noch geöffnet hat, ich den Bericht aber erst nächste Woche fertig haben werde, hier als Teaser ein diesmal etwas ausführlicher Film von gestern:



Im Film zu sehen:
- nicht mehr geöffnete Abfahrt 10 (Diagonal-/Außenrumabfahrt)
- Off-Piste an der neuen 4KSB
- On- und Off-Piste am Rückseiten-SL

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 07.05.2013, 8:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Sehr nett. Vor allem die extreme Geschwindigkeit des SL gefällt mir :wink:.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 07.05.2013, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7713
Wohnort: innsbruck.at
Kurioserweise kommt einem im Film schon die normale Geschwindigkeit aberwitzig schnell vor. Bei den Szenen mit 2x-Geschwindigkeit merkt man es immerhin, dass es nicht real ist.

Lt. GPS-Track fuhr er mit ca. 3-3,3 m/s, also für einen Nicht-KSSL schon ordentlich zackig.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Livigno, 4.5.2013
BeitragVerfasst: Di, 07.05.2013, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7713
Wohnort: innsbruck.at
Sa, 4.5.2013 - Livigno

"Eigentlich wollte ich ja" 5 Tage nach Frankreich. Bis oder ab 1.5. Aber die Wetterberichte waren allesamt zu unsicher. Selbst gestern meldeten 5 Wetterberichte für Livigno komplett unterschiedliches Wetter - von trocken und sehr sonnig bis zu ganzen Tag regnerisch.

Die meisten waren sich aber für vormittag immerhin einigermaßen einig, also hab ich's probiert. Um 4 Uhr klingelte der Wecker, um 4:40 kam ich weg, gegen 7:15 war ich in Livigno. Skipass um 10,- € gekauft, leider werden noch nicht mal Standard-Skidata-Karten akzeptiert. Und die Kasse ist nur bis 16 uhr offen, dann also nicht bis zum Schluss fahren können.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren sind heuer in Livigno im Mai beide Carosello-Seiten geöffnet, auch die Verbindung ging zumindest heute noch (wobei an der Blesaccia II der Schnee schon knapp wurde). Das hat nebenbei den Vorteil, dass die geöffneten Pisten noch weniger befahren werden und sie nachmittags nicht so verbuckeln. Ok, könnte auch daran gelegen habe, dass es nachmittags nur noch selten Sonne gab.

Jedenfalls war die geöffnete Blesaccia-II das heutige Highlight, da es hier etliche geschlossene Abfahrten und Offpiste-Varianten gab, bei besten Firnverhältnissen konnte man einfach "überall" fahren. Irgendwann machte dann auch endlich der Skydancer-Sessel auf und ich fuhr zur Tagliede-Seite rüber und runter, natürlich bis ins Tal, wobei die nicht mehr offiziell offen war.

An der 2. Sektion der 8EUB waren die geschlossenen Abfahrten ebenfalls super zu fahren.

Um ca. 14 Uhr bin ich am Carosello zum Essen und hab dank gratis WLan das Wetter und die geöffneten Abfahrten für morgen abgecheckt, Macugnaga und San Domenico. Hab mich schnell für San Domenico entschieden, und die Wettberichte meldeten zumindest für vormittags sonnig und trocken.

Nicht mehr trocken war's dann leider nach dem Essen, starker Schneefall bis unterhalb der Mittelstation. Ging zwar nach ca. 2 Fahrten wieder vorbei, allerdings wurde der Schnee im unteren Bereich etwas pappiger.

Dennoch bin ich auch die Talabfahrt an der 6EUB angegangen, wenn ich auch nicht damit gerechnet hatte, dass ich im oberen Bereich 2x abschnallen muss.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet)

Bild
^ Schnee-Status in den Tallagen: Noch genügend Restschneefelder

Bild
^ GPS-Track Livigno 4.5.2013 (Google Earth hat leider nur noch ein sehr vernebeltes Bild von Livigno.)

Bild
^ Mittelstation Carosello 6EUB

Bild
^ Ein Novum (zumindest in den letzten Jahren): 4KSB Blesaccia II und damit die Verbindung zur rechten Seite ist heuer noch geöffnet!

Bild
^ Verbindungsabfahrt Carosello-Blesaccia II

Bild
^ Auch in Italien können die Abfahrten zu der Jahreszeit nicht mehr ganz problemfrei präpariert werden ;-)

Bild
^ Wenig geöffnete Abfahrten an der Blesaccia II, aber die geschlossenen Abfahrten, sowie dazwischen, ging's noch besser.

Bild
^ 4KSB Fontane, erst (weit) nach 9 Uhr in Betrieb gewesen.

Bild
^ Perfekter Firn off-piste, z.B. an der Blesaccia II

Bild
^ Offpiste an der Blesaccia II

Bild
^ Offpiste Firn an der Blesaccia II

Bild
^ Offpiste an der Blesaccia II

Bild
^ 4KSB Fontane, hier ging's on wie off-piste komischerweise nicht so genial wie auf allen anderen Abfahrten.

Bild
^ 4KSB Fontane. 3 Leute auf der Piste ... war eher überdurchschnittlich ;)

Bild
^ Zoom SL Cristallo / Stelvio von Livigno

Bild
^ Abfahrt Costaccia-Tagliede

Bild
^ Talabfahrt Tagliede, offiziell gesperrt, vmtl. weil es in dem Bereich einige Einbrüche gab.

Bild
^ Immer noch nicht fertig gebaut: Talstation 8EUB Tagliede

Bild
^ Talstation 8EUB Tagliede

Bild
^ Livigno

Bild
^ Mittelstation Tagliede. Merkt man gar nicht mehr, dass die 2. Sektion erst später angebaut wurde ;)

Bild
^ Rote/Schwarze Abfahrt an der 8EUB Sektion II, offiziell gesperrt, aber sehr gut fahrbar.

Bild
^ .. weiter unten, mit Trasse und ehemaliger Talstation der DSB

Bild
^ 4KSB Valandrea, toller Firn, aber etwas arg lahm heute unterwegs, somit war die Auffahrt wesentlich länger als die fixe Abfahrt.

Bild
^ Mittags nochmal ein Firn-Intermezzo an der Blesaccia II

Bild
^ An der 6KSB Federia waren noch alle Abfahrten geöffnet

Bild
^ Sacif-3SB mit Wolkenhimmel in IR

Bild
^ Starker Schneeschauer am Nachmittag

Bild
^ Hm, an der Kabine hat wohl der Türschließungsmechanismus gestreikt ... ;)

Bild
^ Selbst um 15:40 und trotz Neuschnee war der Firn an der Blesaccia II noch supi :) Links übrigens zu sehen: Die 4KSB hatte wohl mal ein kleines Timing-Problem beim Einkuppeln... (wird nicht garagiert)

Bild
^ Auf der gesperrten Talabfahrt zur Carosello-6EUB ...

Bild
^ .. schaut von hier aus ja perfekt aus, aber ...

Bild
^ .. aber es gab doch einige schneearme Stellen, im oberen musste ich abschnallen ..

Bild
^ .. weiter unten gab's dann wieder ein durchgängiges Schneeband ..

Bild
^ .. und auch hier ein durchgängiges Schneeband ..

Bild
^ .. na gut, zwischendrin musste man noch ein einziges Mal abschnallen. Schnee war allerdings problemlos.

Bild
^ Straße richtung Bormio, vorne die 4KSB Trepalle

Kurz vor 4 kam ich gerade noch an der rechtzeitig an der Kasse an, um die 5,- € Pfand zurück zu bekommen. Halber Tank Diesel um 1,- € pro Liter getankt und über Bormio ins Valtellina und hindurch. Eins der nervigsten Taldurchfahrten in Italien. Voll, viele Geschwindigkeitsbegrenzungen, und Leute, die noch nicht mal das bisschen fahren können.

Danach kurz an der Westseite am Lago di Como entlang und zum Lago di Lugano abgezweigt und recht schnell gemerkt, dass ich hier noch nie gefahren bin! Ganz nett jedenfalls.

Bild
^ Lago di Como

Bild
^ Lago di Como

Bild
^ Verbindung vom Lago di Como zum Lago di Lugano

Bild
^ Lago di Lugano

Bild
^ Neuer Grenztunnel am Lago di Lugano

Bild
^ ... in der Schweiz, am Luganer See, sind die Tunnel noch etwas älter ;-)

Bild
^ Lago di Lugano. Scheint mir prinzipiell etwas weniger verbaut zu sein als die größeren Seen (Maggiore, Garda, Como), gibt auch ein gewisses Fjord-Feeling.

Bild
^ Lago di Lugano

Bild
^ Lugano

Durch Lugano durch ist allerdings etwas stressig (kurvig und man muss häufig aufpassen, auf welcher Spur man fahren muss usw.).

Vor Locarno kurz am McDonalds für 'n Snack vorbei und dann nicht die direkte Verbindug durchs Centovalli, sondern nach Premeno / Piancavallo, wo ich oben übernachten wollte, und auf ein schönes Pano morgen früh hoffte. Wobei ich die kurvige, schmale Straße vom Norden her genommen hab, die bei meinem Besuch am Pian di Sole vor ein paar Jahren Wintersperre hatte. Cooles Sträßchen jedenfalls, insb. nachts - meist einspurig, kaum Randsicherungen ...

Bild
^ Viggiona - Colle/Piancavallo. Durchgängig einspurig

Bild
^ Viggiona - Piancavallo. Oftmals ohne Randabsicherung.

(Fortsetzung folgt.)

(PS: Kommt's mir nur so vor, oder macht meine neue Nex-5R tatsächlich bessere Fotos als meine bisherige Nex-5 ?)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: San Domenico, 5.5.2013
BeitragVerfasst: Di, 14.05.2013, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7713
Wohnort: innsbruck.at
So, 5.5.2013 - (Lago Maggiore, Valle Cannobino und) San Domenico di Varzo

(Zur Erinnerung: Nach dem Skitag in Livigno befinde ich mich nähe Premeno / Piancavallo oberhalb des Lago Maggiore.)

Um kurz nach 5 klingelte mein iPhone-Wecker. Hab etwas nach Aussichtsplätzen gesucht - und den einen oder anderen halbwegs brauchbaren gefunden. Weitsicht in die Ebene war heute leider nicht toll. Paar Fotos gemacht und weiter.

Da ich gar so früh dran war, und ich nochmal den See sehen wollte, bin ich nicht die schnellere Strecke via Verbania gefahren, sondern die geniale Straße von gestern zum See retour und anschließend die Strecke durch's Valle Cannobino ins Val Vigezzo, die ich bisher noch nie gefahren bin. Ziemlich cool! Schmal und kurvig, enges Tal. Landschaftlich noch schöner als das Centovalli, meiner Meinung nach. Insofern, wer Zeit hat: Der Umweg lohnt sich! Interessanterweise sind die meisten Ortschaften in dem Tal oberhalb der Durchgangsstraße, eng am Berg! Immer wieder kurios, wo in Italien überall Ortschaften gewachsen sind...

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet.)

Bild
^ Lago Maggiore

Bild
^ Lago Maggiore kurz vor Sonnenaufgang

Bild
^ Pano auf die andere Seite: Mit Monte Rosa. Rechts die Straße Piancavallo-Colle

Bild
^ Lago Maggiore auf der Panoramastraße oberhalb von Viggione

Bild
^ Kurz vor Sonnenaufgang

Bild
^ Lago Maggiore

Bild
^ Lago Maggiore (Cannero Riviera)

Bildh
^ Straße durchs Valle Cannobino

Bild
^ Schöne Straße durchs Valle Cannobino

Bild
^ Urwaldiger Seitenblick von der Straße durchs Valle Cannobino

Bild
^ Im Valle Cannobino. Die meisten Orte liegen hier kurioserweise nicht direkt auf der Straße, sondern viel weiter oben auf den Bergen!

Bild
^ Im Valle Cannobino

Bild
^ Ausfahrt aus dem Valle Cannobino ins Valle Vigezzo

Bild
^ Ortsdurchfahrt Malesco

Bild
^ Simplonstraße nähe Domodossola. Rechts Formazzatal, links geht's zum Simplon, die SS durchquert den Berg mit einem Tunnel nach links.

Gegen 8:15 Uhr kam ich am Parkplatz in San Domenico an, die DSB fuhr bereits. Tageskarte um 28,- € (Normalpreis) gekauft. Meine Alfi-Karte wurde problemlos akzeptiert. In Betrieb waren heute die zwei Sektionen DSB als Zubringer (jeweils die Skier in die Hand, also 4x Ein- und Aussteigen...), oben dann die neue 4 KSB (ca. 2 km und 550 hm, mit Mittelstation) und der SL dahinter, sowie fast allen Abfahrten in dem Bereich.

Bei meinem letzten Besuch war es noch etwas schwieriger, zum höchten Punkt zu kommen: SL - DSB - SL. Heute geht's direkt mit der 4KSB hinauf. Trotzdem hat's mir heut wesentlich besser gefallen als das letzte Mal.

Pisten waren anfangs etwas knollig, nach der 3. Fahrt wurd's mir zu blöd, und ich bin neben der Piste gefahren. Obwohl Off-Piste mit Aushangschildern ja hier verboten ist. Aber daran hielt sich heut fast keiner :) Es gab einfach beste Firnverhältnisse abseits der Piste. Wobei der Neuschnee der letzten Tage nicht pappig war, sondern sich im Laufe des Tages wie Butterfirn fahren ließ.

Bild
^ Ankunft in San Domenico (die Parkplätze für die Lifte sind noch ein kurzes Stück weiter)

Bild
^ Aufgang vom Parkplatz zur DSB Sektion I

Bild
^ Neuer Pistenplan. Zugegeben, der alte war irgendwie netter ;-) Dafür gibt's ein paar neue Lifte und Abfahrten.

Bild
^ Pistenplan und Skipass anno 2007

Bild
^ GPS-Tracks. Rot 2007, Türkis 5.5.2013, Blau 12.5.2013 (ja, ich bin eine Woche später nochmal hier gewesen!)

Bild
^ Talstation und Strecke DSB Sektion I

Bild
^ Neu trassierte Talabfahrt. Modelliert und Fangzäune, aber irgendwie nett gemacht mit der Natursteinmauer und nicht sooo übertrieben.

Bild
^ DSB Sektion I

Bild
^ Abfahrt zur Mittelstation. Hier wäre es ja noch machbar gewesen, weiter oben sah es aber schneeärmer aus.

Bild
^ DSB Sektion II

Bild
^ Ankunft an der Bergstation DSB Sektion II mit Blick auf die neue 4SB links

Bild
^ Ankunft an der Bergstation DSB Sektion II mit Skigebiet Alpe Ciamporino, links die neue 4SB und rechts die neue 4KSB

.. so sah es im Februar 2007 aus:
Bild

Bild
^ 4SB Ciamporino und DSB (die durch die 4KSB nun nicht mehr nötig ist). In diesem Bereich hier gibt's viele Abfahrten.

Bild
^ Die 4KSB Dosso führt mit Kurven-Mittelstation direkt zum höchsten Punkt des Skigebiets.

Bild
^ 4KSB Dosso, oberhalb der Mittelstation. Nett trassiert.

Bild
^ Mulde an der 4KSB (Offpiste, das ja offiziell hier verboten ist)

Bild
^ 4KSB Dosso an der Bergstation. Hinten rechts: Monte Leone und Wasenhorn, dahinter verläuft die Simplon-Straße nach Brig.

Bild
^ Nette, natürliche Abfahrt Diei zur DSB Bergstation

Bild
^ Blick zum SL Dosso. Hinter dem rechtesten schwarzen Berg befindet sich das Skigebiet Alpe Devero, dahinter der höchte Berg ist das Ofenhorn (und unweit dahinter kommt dann 3A)

Bild
^ Abfahrt Sella (5) und der Skigebietsteil mit 4SB Alpe Ciamporino

Bild
^ Abfahrten links der 4SB Ciamporino, darüber links Abfahrt Sella (5) und Rossa (6) von der 4KSB-Mittelstation. Wie man sieht, alles recht natürlich trassiert hier.

Bild
^ Nochmal der Bereich von etwas weiter unten mit 4SB, DSB und 4KSB

Bild
^ Zahlreiche Abfahrten (Bondolero) zum SL (rechts), bzw. links zurück ins Hauptgebiet. Dahinter der Grenzkamm zur Schweiz

Bild
^ SL Dosso (nett + schnell, über 3 m/s) mit seinen Abfahrtsvarianten

Bild
^ Links vom SL Dosso wäre im Plan auch noch eine Abfahrt eingezeichnet. Also ist das Fahren dort ja kein Off-Piste, oder? ;-)

Bild
^ Bergstation SL und Pizzo Diei. Aufstieg.

Bild
^ Rückseite vom SL Dosso: Talblick

Bild
^ Bergstation 4KSB

Bild
^ Steilhang von der DSB-Bergstation zur 4KSB Mittelstation

Bild
^ Kurvenmittelstation der 4KSB, talwärts geht das Seil über eine Umlenkscheibe, bergwärts über kleine Rollen.

Nach ca. 3 Fahrten mit der KSB und 2-3 Fahrten mit dem SL sah ich rechts oben einen Skifahrer. Ich erinnerte mich an den Pistenplan: Ach da hinten rum geht die Abfahrt 10? Da muss ich mal schauen. Als ich oben ankam, querte ich bis zum Grat rüber. 2 weitere fuhren parallel zu mir ebenfalls rüber - und runter. Und weitere Spuren waren auch schon drin. Also, was kann schon groß passieren? Vielleicht ein paar Meter absteigen ... ok, probieren wir's. Und, es war sehr geil, ein breiter relativ steiler Hang mit bestem Firn, dann etwas schneeärmer, quert man .. ach schaut's euch einfach das Video an :)

Unten raus muss man etwas bergauf schieben, normalerweise fährt man von der Piste aus verlängernd zur Mittelstation der beiden DSBs weiter. Im unteren Bereich wurde der Schnee zwar schon schwerer, aber einmal ging sich die Abfahrt auf jeden Fall noch aus - also nochmal rauf, diesmal gefilmt. Ziemlich coole Abfahrt. Wobei ich mir gar nicht sicher bin, wie die normalerweise trassiert ist :) Und ob die überhaupt ausgesteckt und präpariert wird, oder die Einzeichnung im Pistenplan nur bedeutet, dass man hier Off-Piste toleriert? Jedenfall, falls irgendwer mal im Winter hier her will - sollte aufpassen, dass die Abfahrt geöffnet ist!

Bild
^ 4KSB. Rechts die Bergflanke ... da geht also die (schon geschlossene) Abfahrt 10 (Dosso) runter und es waren schon einige unterwegs ....

Bild
^ .. irgendwo da geht die Abfahrt Dosso runter. Ob da der Schnee noch reicht?

Bild
^ Auf dem Grat rechts von der 4KSB

Bild
^ Auf dem Grat rechts von der 4KSB ... rechts geht's zurück zur 4KSB, links geht irgendwo die Abfahrt Dosso runter..

Bild
^ Firn und Talblick. Ordentlich steil hier, hab mich vorsichtig herum getastet ...

Bild
^ ... und dann das - ein breiter Hang im besten Firn. Irgendwie wird man schon weiter runter kommen. Sind ja schon einige Spuren drin ;)

Bild
^ Rückblick über den genialen Firnhang im oberen Bereich. Keine Ahnung, wo die Abfahrt offiziell präpariert wird, wenn überhaupt ;)

Bild
^ Hier wird's dann etwas steiler und es gibt auch einen Felsabbruch, den man tunlichst umfahren muss. Ob es auch links geht, wusste ich nicht, die Spuren führten alle nach rechts.

Bild
^ .. schon nach der Felskante ..

Bild
^ Wieder oben, die Abfahrt will ich ein zweites Mal fahren. Allein der Start hier mit dem Tiefblick ist genial.

Bild
^ Firn und Wetter

Bild
^ .. stellenweise quert man halt etwas ..

Bild
^ .. Rückblick auf den unteren Teil, ein paar Felsen gilt es zu umfahren. Wäre mal interessant, wo die Abfahrt offiziell ausgesteckt wird. Von hier aus ging's links durch eine schmale Mulde weiter (siehe Film, kein Foto gemaht) ..

Bild
^ .. normalerweise kann man von der Abfahrt weiter zur DSB-Mittelstation fahren, heute muss man natürlich hier rüber queren und etwas schieben.

Später bin ich auch noch am SL einiges links und rechts offpiste gefahren, hier war bis zum Schluss genialer Firn. (Siehe auch GPS-Track)

Gegen 14:30 bin ich doch noch ins Rifugio und hab mir ein Panino gekauft - als ich um 14:50 nochmal mit der 4KSB rauf wollte, wurde sie schon garagiert. Naja, die Piste im unteren Teil war in den flacheren Stücken eh relativ bremsig inzwischen.

Bild
^ In der 4KSB, auch hier toller Firn

Bild
^ Offpiste-Areal rechts der 4KSB. An das Offpiste-Verbot hielt sich bei den heutigen Verhältnissen keiner ;-)

Bild
^ Im Tobel unterhalb der 4KSB

Bild
^ .. und weiter in der Mulde ..

Bild
^ 4KSB Mittelstation und Offpiste-Areal.

Bild
^ Wie schaut's unterhalb der SL-Talstation aus? Nunja, könnte man schon noch ein Stück nach unten verlängern, z.B. die DSB versetzen ... ;-)

Bild
^ SL Dosso

Bild
^ Links vom SL Dosso, heute abwechslungsreiches offpiste-Fahren bei tollem Firn bis zum Schluss

Bild
^ Offpiste links vom SL, gibt einige recht steile Hänge hier.

Bild
^ Hier am SL liegt noch genug Schnee ;)

Bild
^ 4KSB, Offpistehänge und .. oh oh, da hinten sind aber dunkle Wolken.

Bild
^ DSB Sektion II zu Casa Rossa

Und ein diesmal etwas längeres Video, von der genialen Dosso-Abfahrt, dem SL (tw. in 2x-Geschwindigkeit) und einigen weiteren Pisten/Varianten:



Fazit: Abgesehen von den Berg- und Talfahrten mit den beiden DSBs (Ski in der Hand) war der Tag heute sehr genial. San Domenico im Mai kann ich durchaus empfehlen. (Dass die bis Anfang Mai offen haben, ist nicht ungewöhnlich, Schneehöhen von 200-400 cm sind hier nicht unüblich. Dass man heuer schon so früh das Saisonende auf 12.5. gelegt hat, war meiner Erinnerung nach in den letzten Jahren nicht der Fall. Vielleicht hab ich's auch nur nicht mitgekriegt, aber vielleicht liegt's auch an der neuen 4KSB.)

Bild
^ Talblick, oberhalb von Varzo

Bild
^ Grenze im Centovalli

Etwas früher als gedacht ging es somit retour. Nach ca. 5,5-6h Heimfahrt war ich wieder daheim. Allerdings mit Zwischenhalt beim McDonalds in Rankweil. Sehr voll, lange Wartezeiten am Drive-In, und dann werden die Gutscheine nicht akzeptiert. Vorarlberg nimmt bei den österreichischen McD- Gutscheinen anscheinend nicht teil. Grummel. Was anderes? Nö, jetzt erst recht nicht. Somit heuer das 2. mal, dass ich am McD in Rankweil durch die Drive-In-Spur fuhr, ohne etwas mit zu nehmen. Danke, das war's, den Umweg spar ich mir in Zukunft. Dann eben um 21:20 in Innsbruck noch am McD vorbei.

Bild
^ Der übliche Wahnsinn am McDonalds Feldkirch/Rankweil

Bild
^ Arlbergpass. Auch nicht mehr all zu viel Schnee ...

Nach Landeck gab es bis fast nach Innsbruck einen regelrechten Käferhagel, richtig fette Dinger (angeblich vmtl. Maikäfer), die die Scheibe beschmutzten. Auf der Strecke in Summe an die 30 "Plopps".Sowas hatte ich auch noch nie erlebt. Insbesondere konnte man die selbst gleich danach kaum mehr wegwischen. Und am nächten Tag (man sah ja kaum mehr durch die Scheibe) gab's selbst mit dem Hochdruckreiniger in der SB-Reinigungsbox an der Tankstelle keine Chance!

Bild

Bild

Bild

Bild

In Summe waren's diesmal 998 km (16,5 h Fahrzeit) - aber die 2 genialen Skitage waren's wert :)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 15.05.2013, 6:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2095
Ideale ja beneidenswerte Firnverhältnisse in San Domenico. Und wie war es eine Woche später am 12.5.?
Kennst Du übrigens die Geschichte von San Domenico als Wintersportort? Seit wann gibt es die Liftanlagen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 15.05.2013, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7713
Wohnort: innsbruck.at
Kaliningrad hat geschrieben:
Und wie war es eine Woche später am 12.5.?
Etwas schlechter, aber da gibt's dann einen eigenen Bericht für (dazwischen liegen aber erst noch 3 weitere Berichte ;) )

Zur Geschichte kann ich leider nichts sagen, nein.

Bin mal gespannt, wie das hier weiter geht, also was die betagten Zubringer-DSBs angeht, jetzt wo sie oben die beiden neuen 4er Sessel haben... Am logischsten wäre wohl eine direkte 8EUB ohne Mittelstation ...

Übrigens, bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaub, dass die 4KSB noch nicht zum Saisonanfang in Betrieb ging und man somit heuer am Anfang noch die DSB laufen ließ.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 30.06.2014, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7713
Wohnort: innsbruck.at
Die drehbare BMF-6KSB als Ersatz für den hinteren Leitner-SL (schnief) in San Domenico scheint wohl auf Spur zu sein.

Wenn das Bild hier stimmt, soll sie etwas tiefer gesetzt werden als der SL, hoffentlich macht das Abfahrtsmäßig wenigsten Sinn (nicht jede Verlängerung macht Sinn).
http://www.dovesciare.it/sites/default/files/cartina-nuova-seggiovia-san-domenico.jpg

http://www.dovesciare.it/news/20/06/2014/san-domenico-nuova-seggiovia-esaposto-pronta-per-la-prossima-stagione:

Zitat:
SAN DOMENICO DI VARZO. Prosegue il rinnovamento degli impianti di risalita di San Domenico. La stazione sciistica piemontese punta a crescere sfruttando la vicinanza alle grandi città della Lombardia e all'aereoporto della Malpensa. Per farlo e attrarre sempre più turisti sia italiani che stranieri sta mettendo mano al parco impianti. Dopo la seggiovia quadriposto coperta Ciamporino Dosso recentemente inaugurata, nel corso dell'estate verrà costruita la seggiovia esaposto Bandolero 1. Il nuovo impianto sostituirà lo skilift Dosso arrivato ormai a fine vita tecnica allungandone la linea a valle di circa 200 metri.

Si tratterà di un seggiovia con seggiole a 6 posti grazie al design Porsche che oltre ad un impatto visivo particolare e diverso rispetto agli impianti "tradizionali" assicura anche un comfort senza precedenti. Caratteristica ancor più unica poi è la capacità delle seggiole di ruotare di 45° una volta abbandonata la stazione di valle sia per garantire a tutti i viaggiatori la possibilità di ammirare il panorama offerto dalla piana del Devero e dal massiccio del pizzo Diei sia per offrire un'esperienza di viaggio innovativa. Ruotando di 45° infatti i viaggiatori non vedranno più i veicoli precedenti nè tantomeno i piloni dell'impianto con la sensazione di stare letteralmente fluttuando nell'aria. Una volta giunti nella stazione di monte la seggiola ruoterà automaticamente nella posizione standard per consentire uno sbarco agevole ai passeggeri. Le seggiole poi saranno dotate di copertura per proteggere i viaggiatori dal vento e dal freddo.

Come mai un impianto così innovativo? Come mai la scelta è caduta su una esaposto e non su una quadriposto standard? E la rotazione dei seggiolini può essere davvero utile? L'esperienza di Laax per esempio ha mostrato alcuni limiti. La risposta delle funivie è la seguente. A parità di portata oraria, una seggiovia a 6 posti ha meno seggiole in linea e meno piloni con conseguente minor impatto ambientale e visivo. Inoltre, avendo meno seggiole, il magazzino di ricovero dei veicoli ha dimensioni più ridotte rispetto a una pari portata a 4 posti con minor impatto ambientale sia in fase di realizzazione (meno materiali da portare in quota, cantiere più veloce, ...) sia in fase operativa (magazzino più piccolo, sbancamenti e movimenti terra ridotti, ...). Dal punto di vista funzionale poi, meno seggiole e meno piloni implicano minori manutenzioni e quindi minori costi associati. Infine, dal punto di vista economico, considerando i minor costi di realizzazione e di gestione il vantaggio è evidente. Il costruttore sarà BMF, la società svizzera che vorrebbe scardinare il duopolio Leitner - Doppelmayr che in Italia ha già realizzato la seggiovia Vittoria al Passo del Tonale.

A nostro avviso anche altri motivi potrebbero aver determinato la scelta. In primo luogo una seggiovia così innovativa può essere un impianto simbolo capace di rilanciare anche mediaticamente la stazione di San Domenico. In secondo luogo una portata così importante e il nome stesso (Bondolero 1) potrebbero far pensare che in futuro possa esistere un Bandolero 2 (altrimenti perchè aggiungere il numero?). In effetti vi è un progetto per una seggiovia più a valle sullo stesso versante della montagna ma per questo le funivie non si sbilanciano essendo progetti ancora da valutare.

Un altro progetto delle funivie di San Domenico sarebbe quello di realizzare un nuovo arroccamento da valle, questa volta una telecabina, in sostituzione delle due attuali biposto. Ma anche qui è ancora presto per capire come e se verrà realizzata questa ulteriore miglioria.

DATI TECNICI SEGGIOVIA BANDOLERO 1

Lunghezza; 1’083m
Dislivello: 274m
Velocità: 5m/s
Portata: 1800 p/h
Tempo di percorrenza: 3minuti e 32 secondi
Agganciamento automaico: sì
Copertura: sì
Rotazione seggiolini: 45°
Costruttore: BMF


Die drehbaren Sesseln machen dort oben m.E. panoramatechnisch keinen Sinn.

Damit hat man dann 1 4SB, 1 4KSB mit Mittelstation und 1 6KSB im Skigebiet - und weiterhin 2 Sektionen DSB als Zubringer, was vmtl. die Mehrheit der Leute von einem Besuch abhalten wird, so dass man wohl nur wenig Wartezeiten haben wird :) Andererseits sind die Wartezeiten in Domobianca so hoch, dass man dort durchaus ein paar Skifahrer abgeben könnte...

Irgendwer muss da eine verdammt gute Hand mit den Banken haben, selten in so kurzer Zeit ein so kleines Skigebiet so stark aufrüsten sehen ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 30.04.2019, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2718
Wohnort: Basel
Hmmh, sehr interessant... Premeno, da war ich heute. In der Tat sehr schöne und interessante Bergstrasse zwischen Viggiona und Intra-Verbania.

Wo hast Du denn da damals übernachtet? Im Auto oder im Hotel?

Bilder von den beiden Leitner-Liften stell ich dann unter Umständen noch rein...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 02.05.2019, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7713
Wohnort: innsbruck.at
intermezzo hat geschrieben:
Wo hast Du denn da damals übernachtet? Im Auto oder im Hotel?
Anfang Mai war dann schon die Schlafen-im-Auto-Saison. Vmtl. im Bereich Piancavallo..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 03.05.2019, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2718
Wohnort: Basel
Okay, alles klar.

Oben beim Spital Piancavallo hats ja einen Riesen-Parkplatz, zwischen Pian del Sole und Piancavallo hats einen kleinen, wunderschönen Aussichtspunkt mit Blick auf den Lago Maggiore mit ein paar Parkplätzen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de