Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 24.03.2017, 22:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lech-Zürs, 11.2.2017
BeitragVerfasst: So, 19.02.2017, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6607
Wohnort: innsbruck.at
Am Sa, 11.2.2017, fuhr ich das westlichste Skigebiet meiner Saisonkarte an - Lech-Zürs. Normalerweise bin ich hier ja eher am Anfang oder Ende der Saison, aber am Anfang lag heuer so wenig Schnee und ich brauchte auch unbedingt neue Sohlen an meinen Strolz-Skischuhen. Nebenbei gab mir das die Gelegenheit, mal ein paar Skirouten zu fahren, die ich noch nie gefahren bin, z.B. die beiden an der DSB in Zug.

Ich versuchte möglichst den Abfahrten und Routen mit Schiebestrecken auszuweichen, gelang mir aber leider nicht. Wartezeiten hatte ich egtl. nur in Lech, am meisten an den beiden PB, die anderen konnte ich soweit ganz gut umfahren.

Geparkt hab ich wie üblich in Zürs, da mir die Flexenbahn zu unflexibel schien - da sie nachmittags nicht so lang fährt und man somit a) früher aufhören müsste und b) auch noch mit der EUB talwärts fahren müsste.

(Fotos anlicken zum Vergrößern)

Bild
^ Neue Trittkopf-EUB Sektion I

Bild
^ Neue Trittkopf-EUB Sektion I+II

Bild
^ Trittkopfbahn Mittelstation und Flexenbahn

Bild
^ Neue Trittkopf-EUB Sektion II

Bild
^ Trittkopfbahn Mittelstation und Flexenbahn

Bild
^ Neue Trittkopf-EUB Sektion II

Bild
^ Skiroute 136, bissl giftig um die Uhrzeit. Wollte nachmittags auch den unteren Teil noch fahren, aber hatte keine Zeit mehr dafür.

Bild
^ Die Arlberger haben so viel Geld, die beschneien mit Swarovski-Kristalle ;-)

(Scherz)

Bild
^ DSB Madloch, landschaftlich der schönste Lift am Arlberg

Bild
^ DSB Madloch, die Piste fuhr ich heute nicht, da mir der Schnee zu stumpf war und man somit am Gegenhang hinter mir hätte aufsteigen müssen (zufällig fuhren gerade zwei und ich konnte das beobachten)

Bild
^ Blick zur DSB Zug und rechts daneben die Route Zuppert. Schaut von hier aus steil aus, aber wenn man sie fährt geht sie. Allerdings nahm ich an, dass sie jetzt vormittags noch zu giftig ist und hob mir sie für später auf, in der Hoffnung sie würde dann aufweichen.

Bild
^ Route 221 Liezen von der Bergstation DSB Zugerberg, bin ich glaub ich auch noch nie gefahren.

Bild
^ Route 221 Liezen

Bild
^ Route Zugertobel

Bild
^ Route Zugertobel

Bild
^ Route Zugertobel

Bild
^ Route Zugertobel

Bild
^ Route Zugertobel - abgesehen von der Landschaft skifahrerisch sinnlos, zudem viel Schieberei vor bis zur DSB, werd ich hoffentlich nicht nochmal fahren.

Bild
^ Route Zugertobel

Bild
^ 8KSB Steinmähder - riesige Menschenschlange an der Talstatoin - dann fahr ich da lieber später.

Bild
^ .. dann lieber zum SL Hinterwies mit Blick auf Lech

Bild
^ SL Übungslift hat kaum noch Kurzbügel, fast nur noch Teller.

Bild
^ Hatte mich erst gewundert, was das Schild bedeuten soll, dann wurde es mir klar, als ich diese vorbildhafte Gruppe sah - man darf den Lift nur in 3er Gruppen queren ;-)

Bild
^ Abfahrt DSB Schlosskopf

Bild
^ DSB Schlosskopf. Die Routen drüben von den PB sparte ich mir, die Lauferei von dort zur DSB ist einfach nur nervig.

Bild
^ DSB Rotschrofen. Im Prinzip ist dieser ganze Bereich von Lech heute viel zu voll. Falls das an den beiden für mich sinnlosen Verbindungsbahnen nach Warth und Stuben liegt - hätte ich lieber darauf verzichtet.

Bild
^ Kombibahn Weibermahd. Die Leute stehen alle an der KSB, ich hatte die EUB-Kabine für mich alleine. Leider gibts ja kaum EUBs hier, daher bin ich sie insg. 3x gefahren

Bild
^ Bergstation Kriegerhorn mit Blick nach Zug, vorne die Skiroute Zuppert runter nach Zug, die nun kurz nach Mittag schön weich aufgetaut ist.

Bild
^ Route Zuppert

Bild
^ Route Zuppert

Bild
^ Route Zuppert

Bild
^ Route Zuppert. Offiziell ginge sie nach links, aber fast alle fahren rechts richtung dorf - da muss man dann auch weniger weit zur DSB schieben

Bild
^ DSB Zugerberg. Schade, dass das seinerzeit nicht als 4EUB gebaut wurde.

Bild
^ Route Furkawang, gegenüber 8KSB Steinmähder, nun mit weniger Wartezeiten, also 1x gefahren.

Am Weg zur Rüfikopf PB machte ich kurz beim Strolz stopp und hab die Sohlen ersetzen lassen - hat ca. eine halbe Stunde gedauert, weil nach 2 Jahren wieder komplett abgelaufen und etliche Schraubköpfe abgerissen waren -> 16,- € gekostet. Evtl. kauf ich in 1-2 Jahren dann neue Schalen für die aktuellen Innenschuhe - hatte ich bei den alten ja auch zwischendrin gemacht. Wobei ich mir die Schalen dann auch heuer noch kaufen könnte, werden vtml. günstiger sein als nächstes Jahr - und dann halt einfach derweil aufheben.. Die Farben wurden mittlerweile geändert, die neuen weißen Schalen haben die bisherigen schwarzen (also weicheren) ersetzt, die blauen Schalen die bisherigen roten (härteren). Die strahlend weißen schauen echt gut aus. Die blauen sind unten dunkel und oben hellblau, das gefiel mir weniger.

An der PB fürchte ich erst längere Wartezeiten, war dann aber erleichtert, dass die Laute kaum hinter den Zutrittslesern vor den Aufzügen standen. Ähm. Wie jetzt? Man kann heute nicht hier direkt in die Aufzüge einsteigen? Man muss stattdessen weiter ins Gebäude rein, eine Wende machen und auf der Rückseite der Aufzüge einsteigen? Und oben dann nochmal warten? Pfff..

Bild
^ Wusste gar nicht, dass man an den Rüfikopf-PB um die Aufzüge rumlaufen kann. Daher leider insg. ca. 20min Wartezeit

Bild
^ Rüfikopf-PB

Bild
^ SL Schüttboden, nach wie vor mein Lieblingseck/-lift am Arlberg, somit 5x gefahren, Wartezeiten gab's keine.

Morgens hatte ich mir ja gedacht, ich könnte heut mal das Zürser Täli zum Schluss fahren. Im Frühjahr ja nicht so empfehlenswert, da manchmal wg. Lawinengefahr gesperrt. Als ich so am Schüttboden-SL war und die schattigen Hänge gegenüber ansah, wollte ich davon absehen und bin also erst mal ein paar mal den SL gefahren und wollte dann noch an den sonnigen KSBs bleiben. Aber es kamen einige Wolken und es war hier auch nicht mehr so sonnig, also fuhr ich doch drüben und noch 2x die Muggengrat-KSB, da sie bis 16:30 fährt. Hatte immerhin den Vorteil, dass ich bis zum Auto abfahren konnte.

Bild
^ Flexenpass und gegenüber Trittkopf-Flexenbahn

Bild
^ Flexenbahn

Bild
^ Trittkopf- und Flexenbahn

Bild
^ GPS-Track 11.2.2017, bei der Rüfikopf-PB gab es ein paar Aussetzer

Fazit: Im Frühjahr ist's doch schöner und ruhiger hier. Meine restlichen 2 Saisonkartentage werde ich 1x in St. Anton verbringen und das 2. Mal vmtl. nochmal in Lech-Zürs - ist einfach schöner als St. Anton. Vmtl. beide erst im April.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lech-Zürs, 11.2.2017
BeitragVerfasst: Mo, 20.02.2017, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1286
Schüttboden ist auch meine Lieblingsanlage in Zürs.

Ach, ich werde wehmütig....


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de