Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 13.11.2019, 11:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 30.04.2019, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2107
So jetzt kommen endlich die Lifte.

Bild
Insel Muskö. Ziemlich beschauliche Insel mitten im Schärenmeer.

Bild
Hier geht alles etwas ruhiger vor sich hin. Man macht ja schliesslich Urlaub.

Bild
Nun aktivierte ich in meinem Auto den LSAPometer und siehe da, 3 Skigebiete im Umkreis von 50km. erstes Ziel Lida. Noch nie gehört.

Bild
Kein Wunder. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Skibacken. Einen Skihügel nur wenige Meter über Normalnull.

Bild
Das SKigebiet von Lida besetht aus einem einzigen kurzen Poma Stangenschlepper

Bild
Ca 300m lang mit 4 Stützen

Bild
Also etwa auf Juraniveau wenn nicht sogar noch drunter.

Bild
Das nächste Skigebiet liegt schon in den Outskirts von Stockholm. Das Skigebiet Flottsbro in Huddige

Bild
Das Skigebiet startet auf Meereshöhe bzw hat Meeranstoss. Im Sommer Badestrand. Im Winder Skigebiet. Der Skilift läuft auch im Sommer für Biker.

Bild
Parallel dazu verläuft noch eine 4er Sesselbahn, welche aber nur im Winter läuft. Leider

Bild
OK der Backen ist jetzt nicht grad der 4000er und man kann auch in ca 10min hochlaufen. ;-)

Bild
Bergstation der in Betrieb befindlichen Schlepplifts. Dieser bedient im unteren Teil eine Piste für Gokarts und auf der ganzen Länge als Skilift für Biker.

Bild
Früher gabs mal zwei Schlepper. Einer wurde durch die 4er Sesselbahn ersetzt.

Bild
Alte bekannte? Die 4er Sesselbahn stammt aus Italien. Genauer gesagt aus Speikboden. Glaub dort hiess er Almbodenoder sowas?

Bild
Flottsbro bybacken. Hört sich an wie eine möchtegern Gangsterhipphoppcombo. :lol:

Bild
4er Sesselbahn parallel dazu ein Leitner Skilift. So ziemlich der inbegriff von Skifahren hier rund um Stockholm.

Bild
Etwas abseits befindet sich der Skilift Barnbacken, also Kinderhügel. Ein Tellerlift von Liftbyggarna. Schwedische Produktion.

Bild
Praktisch am gleichen Hang aber etwas flacher.

Bild
Talstation mit Antrieb. Der Sessellift endet etwa hinter dem Umlenkrad. daneben zu sehen die Hintenrum Abfahrt.

Bild
Talstation vom Skilift. Zu sehen die Piste für die Gokarts.

Bild
Talstation der 4er Sesselbahn. Leider nicht in Betrieb.

Bild
Trasse der 4er Sesselbahn in der Totalen.

Bild
Sonnenuntergang über den Schären.

Bild
Weiter gehts durch die Schären nach Süden unterhalb von Nynäshamn. Die Insel sind immer wieder mit Brücken verbunden.

Bild
Unterhalb von Muskö lieg die Schäreninsel Öja. Es ist die Südlichste letzte Insel der Schären. Auf dem Bild Landsorts fyr

Bild
Auf der Insel, welche nur per Schiff erreichbar ist, liegt die Ortschaft Landsort.

Bild
Die Insel ist der Eingang ins Insellabyrinth der Schäreninseln. Ab hier müssen sich die Schiffe vorsichtig durch die Inseln manövrieren um nach Nynäshamn oder Stockholm.

Bild
Die Insel dient auch als Stützpunkt für schwedische Seenotrettung Sjöräddningssällskapet SSRS.

Bild
Ebenfalls auf Landsort war jahrelang das Militär präsent. Die Insel war für Touristen tabu.

Bild
Eine der 1977 gebauten Küstenbatterieb System ERSTA-batteriet. Ein Schlachtschiff auf Land. :lol:

Bild
Das Militär war bis 2007 Präsent und hat seine Spuren hinterlassen

Bild
Heute gehts recht beschaulich zu und her. Sehr maleriescher Ort

Bild
Wieder zurück in den Schären. Hier gäbe es eine Kabelfähre. Leider nicht in Betrieb.

Bild
Der Pendeltag zwischen Ösmo und Nynäshamn. Ab Ösmo ist die Strecke nur noch einspurig.

Bild
Ab hier passt der moderne Triebwagen irgenwie nicht mehr so ganz zum Rest der Strecke.

Bild
Man kann in den Schären auch selber ein bisschen Paddel. Allerdings ist die Strömung recht Tückisch.

Bild
Zudem tauchen rund um Muskö immer mal wieder etwas grössere Schiffe auf denen man lieber nicht im Weg ist.

Bild
Hat x tausende von Inseln. Viele unbewohnt.

Bild
Sonnenuntergang. Geht weiter....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 02.05.2019, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7485
Wohnort: innsbruck.at
Zitat:
Hier gäbe es eine Kabelfähre. Leider nicht in Betrieb.
Oha, die schaut aber sehr abenteuerlich aus. Vmtl. nicht für (heutige) PKW zugelassen? Da hätte ich mich jedenfalls nicht rauf getraut :)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 26.05.2019, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2107
So nun gehts weiter mit dem Bericht.
Mit Kolmården
Bild
In Kolmården südwestlich von Nyköping in der schwedischen Gemeinde Norrköping befindet sich der Kolmårdens djurpark (Kolmårdens Tierpark).

Bild
Der Tierpark von Kolmården wurde 1965 von Ulf Svensson eröffnet und wuchs seither zum grössten Zoo von Nordeuropa heran.

Bild
Im Jahr 1967 wurde eine erste Seilbahn in diesem Zoo gebaut. Die in einem 4eck Kurs verlaufende Kabinenbahn von Brändle wurde 2011 abgebrochen und eine neue längere Bahn gebaut.

Bild
Die Kabinenbahn ist die Hauptattraktion des Zoos. Sie ersetzt eine Safarifahrt bei welcher die Besucher mit Jeeps durch die Gehege gefahren wurden.

Bild
Herstellerschild im Indiana Jones look.

Bild
Die Besucher nehmen in den 8 Personen fassenden Kabinen Platz. Am Einstieg wird man nach der Sprache gefragt. Damit man nicht 20min finnisch lernen muss werden dann die Besucher etwas selektiert.

Bild
Als Kuriosum besitzt die Bahn nur eine Station. Die restlichen Umlenkungen werden ohne auskuppeln durchfahren.

Bild
Die Bahn kreuzt ihr eigenes Trasse auf unterschiedlichen Niveaus.

Bild
Der genaue Ablauf der Fahrt ist am Anfang nicht so ganz klar. Wenn man aber die Strecke mal abgefahren hat wird klar, dass es sich hier um einen Stern mit 5 Zacken handelt.

Bild
Ausblick aus der Kabine über das Seengebiet von Södermannland

Bild
Die Besucher fahren mit den Kabinen langsam über die sehr weitläufigen Gehege. Immer wieder werden die Kabinen im Uhrzeigersinn abgelenkt.

Bild
Während der Fahrt erhält man aus dem Audioguide an Bord der Kabine Infos zu den Tieren.

Bild
Giraffen

Bild
Elche

Bild
Nächste Kurve

Bild
Diese Umlenkstation, glaub Nummer 3 steht im Wasser

Bild
Danach gehts sogar noch ein paar Höhenmeter hinauf

Bild
Hier wechselt man in den Raumtierbereich.

Bild
Blick auf die Höher verlaufende Strecke zurück zur Antriebstation.

Bild
Darunter gönnen sich zwei Bären ein Bad.

Bild
Kurve Nummer 4

Bild
Nach Kurve 5 gewinnt die Bahn wieder an Höhe um die Strecke zu überfahren.

Bild
Kreuzung mit dem tiefer verlaufenden Abschnitt über dem Bärengehege

Bild
Wieder am Eingang. Der Antrieb befindet sich in der UNI-G Station. Die Kabinen fahren aber drum herum.

Bild
Antriebstation mit Ein- und Ausstieg.

Bild
Tiger

Bild
Nashörner

Allgmein sind die Dimensionen des Zoos riesig. Die Gehege sind meist Doppelt bis drei mal so gross wie bei Zoos in Mitteleuropa. Im Safaribereich laufen die Tiere in dem weitläufigen Gelände frei umher. Bunt gemischt, Giraffen, Zebras, Bisons, Elche usw.

Bild
Weiter gibt es im Tierpark, bzw in deren Peripherie noch 2 Achterbahnen.

Bild
Das Highlight ist sicher die 2016 eröffnete Holzachterbahn des Herstellers Rocky Mountain Construction mit dem Namen Wildfire.

Bild
Irgendwie mag aber die doch recht krasse Bahn mit ihrem Gefälle von 83° und den 3 Überschlägen nicht so recht ins Familienkonzept des Parks passen. Dementsprechend kurz war auch die Schlange. Glaub im Maximum musste man 10min warten.

Bild
Die Bahn ansich ist aber sehr gut. Läuft butterweich. Die Überschläge in einer Holzachterbahn sind aussergewähndlich und die Trassierung über die Felsen ist

Bild
Interessante Konstruktion aus Holz und Stahl.


Wer die Bahn fahren möchte hier gibts ein Video.

Bild
Daneben gibts noch diese Familienachterbahn in Delfindesign von Vekoma. Die Schlange war hier bedeutend länger. Haben wir auch ausgelassen dafür lieber nochmals die Safaribahn.

Bild
Auf der Rückfahrt schlug in Tosa das LSAPometer an. Skiliftalarm!

Bild
Hier steht ein kurzer Tellerlift direkt an einem Hügel am Meer ein kurzer Tellerlift

Bild
Sieht zwar aus wie wenn Doppelmayr eine Affäre mit Poma hätte.

Bild
Dem Herstellerschild nach aber ein Lift der französischen Firma Schippers.
Siehe: viewtopic.php?f=8&t=4029&p=51029

Bild
Lustiger Fund irgendwo in den Schären einen französischen Tellerlift.

Bild
Antriebstation

Bild
Trosa. Netter Ort am Meer mit kleinen Kanälen und schmucken Holzhäusern.

Bild
Letzte Sonnenstrahlen in Trosa

Bild
Für die Heimfahrt habe ich mir ein paar Skilifte auf dem Navi markiert. Zuerst der Ryssbergsbacken Nyköping

Bild
Klassischer Backenskilift von Liftbyggarna mit Teilen vom Doppelmayr Vorgängerlift

Bild
Umlenkstation am Berg. Klassischer Doppelmayr

Bild
Am Lift gibt es den Friluftsfrämjandet Nyköping. Mit Bikepark usw. War aber alles geschlossen.

Bild
Talstation von Doppelmayr

Bild
Nächstes Ziel. Yxbacken Norrköping

Bild
Schon etwas interessanter. Der Hang ist länger und steiler und hat zudem 2 Lifte.

Bild
Lift I ist von Alimak. Schwedisches Produkt

Bild
Lift 1 mit Schräg-T Stützen

Bild
Bergstationen, dabene ist der neuere Lift II von Liftbyggarna

Bild
Spannstation vom Lift 1

Bild
Ausstieg Lift I. Beide Lifte laufen im Sommer für Biker

Bild
Das Trasse ist doch etwas steiler als die restlichen Lifte auf der Reise.

Bild
Die beiden Antriebstationen im Tal

Bild
Blick auf den Einstieg und die Trasse

Bild
Vallåsen. weiter Südlich, das erste grössere Skigebiet zwischen Stockholm und Dänemark

Bild
Pistenplan. Das gebiet besteht aus einer 4SB, einer 3KSB und einer Hand voll Schlepper

Bild
Im Anfängerbereich ein Wirrwar an kurzen Tellerliften und dazwischen dieser Snowfarminghügel.

Bild
Einer der vielen kurzen Tellerlifte im Anfängerbereich. Dieser hier hat nur 1 Masten.

Bild
Daneben gibts noch 2 Tellerlifte aus schwedischer Produktion

Bild
Keine Ahnung wer das fabriziert hat. Sieht nach Doppelmayr meets Borer aus.

Bild
Dieser Doppelmayr Bügellift ist auch für Biker in Betrieb.

Bild
Trasse des Liftes parallel zur 4SB

Bild
Daneben noch die 4SB von Doppelmayr. War auch in Betrieb aber nur für Biker. Wanderer sehen hier in die Röhre.

Bild
Dann gibts noch dieses Schmuckstück, eine 3KSB von Poma

Bild
War irgend eine Occasion die man hierhin verfrachtet hat.

Bild
Klassische Poma Alpha KSB aus den anfangs 80er Jahren

Bild
Leider läuft dieser Lift auch nicht im Sommer.

Bild
Die Pisten an dem Lift müssen aber von der Sorte Extraflach sein.

Bild
Nochmals die Antriebstation. Wäre gerne damit gefahren.

Bild
Verbindungstellerlift zurück

Bild
Trasse. Bild leider unscharf

Bild
Noch ein neuerer Tellerlift im Anfängerbereich

Bild
Scheinen alle recht neu zu sein. Wenn ich das recht sehe wurde der Doppelmayr Tellerlift verlegt und dafür zwei dieser neuen Tellerlifte aufgestellt.

Bild
Zoom auf den oberen Teil der Trasse der 3KSB

Bild
Die Öresundbrücke naht.

Bild
Dänemark auf Fühnen

Bild
Quallenverseuchte Region

Bild
Middelfart in Dänemark. Nochmals überbachten. Danach durchfahren zuhause.

Bild
Letztes Bild. Der Rest der Fahrt erspare ich euch.

Bild
Zuwach des schwedischen Rollmaterials. Der Schienenbus musste mitkommen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 27.05.2019, 5:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7485
Wohnort: innsbruck.at
Snowfarming so weit im Süden, wo es ja auch im Sommer 30 Grad haben kann, ist schon interessant.

Die Strecke der EUB schaut interessant aus, dass es eine Seilbahn mit so einer Strecke gibt, hätte ich nicht gedacht. Soweit ich das im GE jetzt nachgezeichnet hab, ist das aber kein Stern ;)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 27.05.2019, 16:37 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 509
Wohnort: Forêt-Noire
Danke für die Bilder aus Kolmården, mit Sicherheit eine der interessanteren Zoolifte (vom Korblift in Lissabon abgesehen).

ATV hat geschrieben:
Die Besucher nehmen in den 8 Personen fassenden Kabinen Platz. Am Einstieg wird man nach der Sprache gefragt. Damit man nicht 20min finnisch lernen muss werden dann die Besucher etwas selektiert.

Auf den Bildern sieht es zudem so aus, als wären viele Kabinen nicht voll besetzt und man würde damit Familien, etc. eher eine eigene Kabine zugestehen. Kommt das hin?

ATV hat geschrieben:
Wieder am Eingang. Der Antrieb befindet sich in der UNI-G Station. Die Kabinen fahren aber drum herum.

Schade, dass man den Antrieb nicht noch in das Design der restlichen Gebäude integriert und stattdessen einfach nur eine UNI-G hingestellt hat. Fällt aber vermutlich den wenigsten Besuchern auf.

Zur Poma Alpha: hat man dieses kantige Design lange gebaut? Immerhin ist das allererste Modell vermutlich noch in Betrieb: https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... a-124.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 27.05.2019, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2107
téléski hat geschrieben:
Auf den Bildern sieht es zudem so aus, als wären viele Kabinen nicht voll besetzt und man würde damit Familien, etc. eher eine eigene Kabine zugestehen. Kommt das hin?

Ja das ist so. Mit Kindern die Quengeln wird man nicht zusammen in die Kabine gesetzt. Wir wurden bei jeder der Fahrten nach der Sprache gefragt. Nachdem weder Italienisch noch Deutsch zur Auswahl war haben wir mit Englisch Vorlieb genommen. Alternativ gabs noch Schwedisch oder Finnisch. :lol:

téléski hat geschrieben:
Schade, dass man den Antrieb nicht noch in das Design der restlichen Gebäude integriert und stattdessen einfach nur eine UNI-G hingestellt hat. Fällt aber vermutlich den wenigsten Besuchern auf.

Habe ich mir auch gedacht. Ist halt so wie ein Westernsaloon: Vorne hui, hinten Pfui. Der Teild er Bahn, den man nicht sieht ausser vond er Gondel aus, hat man leider nicht so schön gestaltet.

téléski hat geschrieben:
Zur Poma Alpha: hat man dieses kantige Design lange gebaut? Immerhin ist das allererste Modell vermutlich noch in Betrieb: https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... a-124.html

Keine Ahnung. In der Schweiz kannte ich nur eine in Crans-Montana.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de