Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 18.10.2017, 4:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vars-Risoul, 7.1.2017
BeitragVerfasst: Fr, 13.01.2017, 6:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6815
Wohnort: innsbruck.at
Jahreswechsel 2016/17 - Kapitel 3 Teil 2: Sa, 7.1.2017 - Vars-Risoul

In Vars-Risoul gibt's, wie auch in einigen anderen Skigebieten in Frankreich, samstags vergünstigte Skipässe über's Internet zu kaufen. Kostet in Vars dann 29,50 € und es kann anscheinend jede 01'er Skicard geladen werden. Auf der Risoul-Seite fand ich dieses Angebot nicht, weshalb man mit der Keycard auch in Vars starten muss (die Skipässe der beiden Teilgebiete bedingt den Ersteintritt im jeweiligen Gebiet, zumindest lt. deren Homepage, aber Vars ist vmtl. eh besser zum Einsteigen). Da ich mir nicht sicher sein konnte, dass meine Keycard noch funktioniert, wollte ich somit nicht an der DSB parken, da der Parkplatz etwas über der Talstation liegt. Die 6KSBs wollte ich heute dagegen auslassen, also stellte ich mich am KSSL ganz links im Pistenplan (wo man aber vom Parkplatz auch etwas zum Lift aufsteigen muss und auch keine Kasse ist).

Die Schnee auf den Pisten war zumeist sehr gut, viel besser als gestern, richtig pulvrig z.B. gleich an der ersten Abfahrt, am schlimmsten war nur dann die Abfahrt an diesen ersten KSSL dann zum Schluss. Als ich vor 3 Jahren das erste Mal in Vars-Risoul war, fand ich es ja nur "ok", und dass ich es in den nächsten Jahren nicht so schnell nochmal bräuchte. Aber schneebedingt gibt's momentan nicht viel Alternativen und das Highlight in Vars-Risoul "für unsereins" sind natürlich die vielen KSSL, die meisten mit 2, einer davon sogar mit 3 Kurven.

Die Sessellifte, insb. die in Vars, haben leider jetzt alle sehr nervige Kindersicherungen. Bei einigen der sowieso schon engen Leitner/Poma-Bügeln ist es mir damit wg. meines Rucksacks am Schoß unmöglich, den Bügel zu schließen, wenn neben mir einer sitzt!! Siehe Bild unten. Ich muss also aufpassen, dass ich z.B. bei einem 4er Sessel nicht einsteige, wenn alle 3 Plätze neben mir besetzt wären! So ein Mega-Schwachsinn. Das kostete dann leider 1 Stern Abzug, ansonsten hätte ich dem Tag 5 Sterne heute gegeben.

Auch der KSSL Bergerie war wieder außer Betrieb, sehr schade. Ansonsten so gut wie alles offen, Schwerpunkt waren neben den KSSLs auch einige der Abfahrten, die ich letztes Mal nicht gefahren bin, aber bevor ich dann eine 1,6km lange lahme 4SB nochmals fahr, nur um die noch nicht gefahrenen Abfahrten zu fahren, fuhr ich lieber noch einen KSSL oder eine KSB mehr.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Parkplatz am ganz linken KSSL in Vars.

Bild
^ Pistenplan von 2014, lila markiert die damals wie heute gefahrenen KSSL. (Die gestrichelten bzw gepunkteten Lifte haben nur etwas mit speziellen Skipässen zu tun.)

Bild
^ Abfahrt Melezes an der DSB Peynier

Bild
^ Blick vom Gebiet Peynier zum Hauptgebiet von Vars

Bild
^ DSB Peynier, neuerdings auch mit Kindersicherung :-(

Bild
^ DSB Peynier, die kurze Seite der Berg-Tal-Berg-Kurven-DSB

Bild
^ KSSL Crevoux und die nervig lange lahme 4SB Crevoux

Bild
^ Abfahrt Crevoux am gleichnamigen KSSL

Bild
^ Schöne Flugzeugkreuzung ;)

Bild
^ Kurven-KSSL Eyssina

Bild
^ KSSL Chabrieres mit Blick zum Poncon-Stausee. Drüben auf der anderen Seite in Crevoux reicht der Schnee leider noch nicht für einen Skibetrieb an den Haupt-KSSL

Bild
^ KSSL Chabrieres, wg. Wartezeiten heute nur 1x gefahren.

Bild
^ Hintenrumabfahrt col sans nom am KSSL Chabrieres

Bild
^ KSSL Chabrieres und Abfahrt col sans nom

Bild
^ Pano am col sans nom, Blick richtung Skigebiet von Crevoux gegenüber (ganz rechts) und Col du Parpaillon (auch rechts der Mitte)

Bild
^ Blick zum tollen Bereich des KSSL Bergerie. Fährt leider nur in den Februar-Skiferien oder wenn sonst an der 4SB zu voll ist. Absolut nervig!! Mit dem KSSL hätte man die beiden Abfahrten rechts daneben perfekt fahren können und könnte auch in allen Richtungen abfahren.

Bild
^ 4SB Razis. Via langatmiger Skiwege (ca. 1/3) kann man von dem auch die Bergerie-Abfahrten erreichen (ca. 1/3), aber unten hat man auch wieder ca. 1/3 die gleiche Abfahrt, in Summe ist das doch eher extrem nervig, wenn schon der KSSL auch alles einfacher und direkter und schneller erschließen würde.

Bild
^ 6KSB Peyrefolle und rechts KSSL Alpet

Bild
^ Kurven-KSSL Melezet

Bild
^ Gruppenkorblift ohne Namen (Télépulsé)

Bild
^ Gruppenkorblift (Télépulsé)

Bild
^ Gruppenkorblift (Télépulsé)

Bild
^ Gruppenkorblift (Télépulsé)

Bild
^ Gruppenkorblift (Télépulsé)

Bild
^ Gruppenkorblift (Télépulsé), die Türen gehen automatisch auf und zu.

Bild
^ Gruppenkorblift (Télépulsé). Dahinter die 3SB Cesier

Bild
^ Gruppenkorblift (Télépulsé)

Bild
^ Talstationen in Risoul, 3SB, Korblift, 6KSB, DSB, 4SB und 2 KSSL

Bild
^ 3SB Cesier, Zubringer zum schönsten Skigebietsteil in Risoul

Bild
^ 3SB Cesier

Bild
^ Doppelkurven-KSSL Homme de Pierre

Bild
^ Doppelkurven-KSSL Homme de Pierre

Bild
^ Blick vom Doppelkurven-KSSL Homme de Pierre zum Kurven-KSSL Combals

Bild
^ Die linke Abfahrt neben dem Doppelkurven-KSSL Homme de Pierre

Bild
^ Schöne alte Tafel am Doppelkurven-KSSL Homme de Pierre

Bild
^ Pano am Homme de Pierre mit Bergstation Kurven-KSSL Combals

Bild
^ Linke Abfahrt am Kurven-KSSL Combals

Bild
^ Linke Abfahrt am Kurven-KSSL Combals

Bild
^ Kurven-KSSL Combals

Bild
^ Rechte Abfahrt am Kurven-KSSL Combals, oberer Teil. Schön und leer und toller Schnee, die bin ich gleich 2x gefahren.

Bild
^ Rechte, schöne Abfahrt am Kurven-KSSL Combals, unterer Teil.

Bild
^ Linke Abfahrt combe de la mayt am Doppelkurven-KSSL Homme de Pierre mit Blick zum 3-Kurven-KSSL Alpet (und den anderen Liften in Risoul)

Bild
^ 3-Kurven-KSSL Alpet zwischen Kurve 2 und 3

Bild
^ Blick von der Bergstation Alpet/Peyrefolle zum Gebietsteil Bergerie / Col sans nom

Bild
^ 4KSB Plate de la nonne, sehr lang mit 2.3km

Bild
^ 4KSB Plate de la nonne, der ungewöhnliche Kurven-KSSL hier wird im Plan nicht aufgeführt, scheint aber als zusätzliche Rückbringermöglichkeit nach Vars jederzeit bereit zu sein. (obwohl es mit 4SB Razis und KSSL Bergerie noch weitere Rückbringer nach Vars gäbe)

Bild
^ Zickzack-Doppelkurven-KSSL Razis

Bild
^ Zickzack-Doppelkurven-KSSL Razis. Es ist wahrlich ein Paradies für Kurven-KSSL-Fans hier.

Bild
^ Abfahrten an der 6KSB Peyrol und Blick nach gegenüber ins Peynier-Gebiet, wo ich morgens gestartet bin

Bild
^ Abfahrten und Gelände an der 6KSB Peyrol

Bild
^ Gratabfahrt Crêtes an der 6KSB Peyrol

Bild
^ Leider sind so gut wie alle 4SBs/4KSBs/6KSBs in Vars mit diesen nervigen Kindersicherungszusätzen ausgestattet. Da die Schließügel zudem extrem kurz sind, ist es wg. meines Rucksacks unmöglich, den Bügel zu schließen, wenn neben mir einer sitzt!! Ohne diesen schwarzen Zusatzbügel gehts bei diesen engen Bügeln mit etwas Druck gerade noch. Was für ein Schwachsinn.

Bild
^ Abfahrt Faisandiere zur 4SB Fontbonne

Bild
^ 4SB Fontbonne

Bild
^ Berg-Tal-Berg-Kurven-DSB Peynier

Bild
^ Berg-Tal-Berg-Kurven-DSB Peynier

Bild
^ Berg-Tal-Berg-Kurven-DSB Peynier

Bild
^ Kurven-KSSL Peynier 2

Bild
^ Kurven-KSSL Peynier 2 mit Abfahrt

Bild
^ Nette Variante am KSSL Peynier 2

Bild
^ GPS-Track 7.1.2017 (Rot) und vorheriger Besuch in Gelb

Noch ein kleines Video zum Gruppenkorblift:


Fazit: Kann man mal wieder besuchen, insb. an Samstagen. Aber günstige Samstags-Tageskarten gibt's ja auch zB in Alpe d'Huez, Les Arcs und La Plagne. Die wären dann eher mal dran. Aber 3-Tages-WE sollten es dann schon jeweils sein bei der Entfernung - und dann braucht man auch noch Ziele für die anderen beiden Tage - und einen Urlaubstag.

Heut Abend gings dann endlich mal wieder zum Buffalo Grill, und zuvor noch zu 2 Supermärkten, wobei ich hauptsächlich gekühlte Fertiggerichte und nur wenige Naschsachen kaufte. Der Géant Casino in Gap, den ich erstmals besuchte, ist dabei auswahlmäßig eher zu vergessen, wie der in Briancon (somit beide schlechter als der in Albertville), der kleinere Super-U im Embrun war da fast besser. Aber meine Kühlbox und Kühltasche sind trotzdem voll geworden.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 15.01.2017, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 274
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Glückwunsch zum neuen Auto ! Deine neuen Ski sehen echt super aus und die Fotos darauf ergeben ein gutes Design. Konntest Du die Bindung selber auswählen? Wie bist Du zufrieden mit der Bindung?
Habe nämlich die selbe auf meinen Salomon X-Kart und kann nur positives berichten :D . Bei meinen vorherigen Bindungen brauchte es nur eine hauchdünne Schneeschicht unter den Skischuhen und schon ging die Bindung nicht mehr zu, die Z12 Bindung von Salomon machte mir da bisher nie Probleme das ich großartig die Sohlen vom Schnee befreien musste.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 17.01.2017, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6815
Wohnort: innsbruck.at
Ich hab einfach nach einer passenden Bindung gefragt, und als Farbe hatte ich um schwarz/weiß, schwarz/silber oder schwarz gebeten, das mit dem Grün war seine Entscheidung - vielleicht hatte er die am ehesten da, was meine Farbwünsche entsprach - passt natürlich nicht ganz zu meinen roten Schuhen...

Das Einstellen war dann etwas fraglich, denn wenn die Länge auf der einen Seite 289 ist, was soll ich dann auf der anderen wählen, wenn ich genau 289 hab? 293 oder 285? Bin erst 293 gefahren, dann 285, da ich da auch reinkomm. Vmtl. sollte ich noch irgendwo eine richtige Bindungsüberprüfung machen, auch was den von mir mal eben eingestellten Z-Wert betrifft..

Was den Schnee unter den Füßen angeht sind alle meine Bindungen recht ähnlich.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 18.01.2017, 6:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6815
Wohnort: innsbruck.at
Jahreswechsel 2016/17 - Kapitel 3 Teil 3: So, 8.1.2017 - Molines-Veran

Heute ging's also nochmal ins Queyras, genauer nach Molines - Saint Veran. Egtl. hätte ich mir etwas mehr Schnee unten erwartet. Offpiste wie vorgestern in Abries natürlich zu vergessen, Pisten waren etwas besser (und dank Glitzerschnee fühlte man sich wie in den Swarovski-Kristallwelten), enttäuschend dagegen die Außenrumabfahrt ganz rechts - die war lt. Website egtl. offen, in Wirklichkeit aber so halb abgesperrt, dann weiter unten ganz abgesperrt, dazwischen gab's nochmal einen alternativen Retour-Skiweg, aber alles hart gefroren und nicht wirklich gut zu fahren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Morgens am Hotelparkplatz in Gap. Ja, verzieht euch schön, ihr Wolken.

Wie versprochen, hab ich heute die schöne Schluchtstraße ins Queyras wieder ausführlicher fotografiert (in den französischen Südalpen gibt's ja viele tolle Schluchtstraßen):

Bild
^ Anfahrt ins Queyras

Bild
^ Anfahrt ins Queyras

Bild
^ Anfahrt ins Queyras

Bild
^ Anfahrt ins Queyras

Bild
^ Anfahrt ins Queyras

Bild
^ Anfahrt ins Queyras

Bild
^ Anfahrt ins Queyras

Bild
^ Anfahrt ins Queyras


Bild
^ 4SB Burge und KSSL Beauregard

Bild
^ KSSL Beauregard

Bild
^ KSSL Sainte Marie Madeleine

Bild
^ KSSL Sainte Marie Madeleine, der Baum durfte stehen bleiben, weil der KSSL eine Kurve macht

Bild
^ KSSL Sainte Marie Madeleine

Bild
^ 4SB Cassettes

Bild
^ Glitzerschnee heute auch auf den Abfahrten. Swarovski hätt's nicht besser machen können ;)

Bild
^ KSSL Grand Serre

Bild
^ Rechte Abfahrt am KSSL Grand Serre, auch hier Glitzerschnee

Bild
^ Saint-Veran

Bild
^ 4SB Cassettes

Da ich nicht wusste, ob ich heute Abend Zeit zum Essen haben werde, wollte ich eines der Restaurants im Skigebiet besuchen, d.h. es gibt eines im Bereich der Bergstation der Zubringer-4SB/KSSL Beauregard und dann in den Talstationsbereichen der beiden Orte. Die am KSSL Beauregard hatten sogar Pizza vom Holzofengrill, also nahm ich eine Montagnard, mit Tomaten- und Sahne/CremeFraiche oder so, plus Raclette-Käse und Schinkenstreifen. Sehr lecker. Pizza kochen können's, die Franzosen, teils besser als manche Italiener. Einen Teil nahm ich mir für heute Abend mit. (Tischwasser gratis.)

Bild
^ Pizza

Bild
^ Abfahrtskreuzung Molines/Veran

Bild
^ Glitzerschnee auch Offpiste. In dem Kunstschneebereich konnte man sogar ganz gut fahren (kompakt, hart und eben, siehe Film)

Bild
^ Pano

Bild
^ Mit dem ND4-Filter kann man die Mobius-Cam schon eher bei Schnee verwenden. Den und die Gewinde und Adapter und so hatte ich noch von meinem alten Camcorder, hab ich mir halt hier drauf gebastelt/geklebt, wobei man den ND4-Filter selbst abschrauben kann, der Adapter dagegen bleibt.

Bild
^ Wer sagt, dass man unterhalb von Schneihügeln nicht auch manchmal offpiste fahren kann (ohne einzubrechen) ..

Bild
^ Außenrumabfahrt Sagnieres nach Saint-Veran, leider entgegen des Plans nicht richtig offen und war auch nicht gut

Bild
^ Abfahrt Gerabio vom KSSL Grand Serre, am Ende die Bergstation 4SB Cassettes

Bild
^ Unter den Lärchennadeln liegt übrigens Schnee!

Bild
^ GPS-Track 8.1.2017 (Gelb) und vorherige Besuche (Blau)

Noch ein Filmchen von ein paar Glitzerschnee-Abfahrten und KSSL:


Gegen 15 Uhr war ich mit meiner zu fahren wollenden Strecke durch und um die Uhrzeit wollte ich dann eh aufhören, hatte ich ja noch viel Fahrt vor mir. Gestern im Hotel kurz nachgeschaut, demnach wäre bei der Rückfahrt am Arlberg zwar immer noch diese 30-Min-Baustelle, aber der Pass wäre nun nicht mehr Kettenpflichtig-talwärts-auch-für-Allrad. Daher entschied ich mich erst mal für folgende Variante:

Bild
^ Heimfahrt. Plus ggf. bis zu 30min Wartezeit am Tunnel oder 10min länger über den Pass (schneebedeckt evtl. auch länger)

Den Status am Arlberg wollte ich an der letzten Raststätte auf der Autobahn nochmal überprüfen -> heute leider wieder Kettenpflicht. Nachdem mein Navi nach wie vor meint, dass es über Maloja nur ca. 5-10min länger ist, bin ich also wie bei der Anfahrt wieder über Maloja/Moritz gefahren und hab die schweizer Vignette ungeklebt gelassen. Schnee war auf der Strecke heute so gut wie keiner mehr und ich hielt die Zeit vom Navi auch gut ein (um Mailand machte ich ein paar Minuten gut, später verlor ich die wieder, ein Tankzwischenhalt in der Schweiz) - gegen 0:30 war ich dann wieder daheim im tief verschneiten Innsbruck.

Bild
^ Kleiner Auffahrunfall im Tunnel und streitende Italiener

Bild
^ Die letzten 3 Wochenenden im Überblick:
Blau 24.-26.12., Türkis 30.12.-1.1., Rot 6.-8.1.

A) Frabosa + Mondole (2,5 Tage)
B) San Giacomo di Roburent (0,5 Tage)
C) Vialattea (Oulx/Cesana/Sestriere) (2 Tage)
D) Pontechianale
E) Abries
F) Vars-Risoul
G) Molines-St.Veran


Noch ein Nachtrag zu Kapitel 1 ESL Frabosa:

Bild
^ Die Skier liegen im ESL rechts und werden von der Bindung entweder mit dem hinteren Teil am hinteren Gestänge oder mit dem vorderen wie hier im Sessel eingeklemmt und müssen somit nicht vom Körper speziell gehalten werden.


## Ende der Berichtsreihe ##

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de