Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 30.10.2020, 20:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Forcella Staunies, 4.9.2010
BeitragVerfasst: Di, 14.09.2010, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7755
Wohnort: innsbruck.at
Ja, die 200.000 km hab ich jetzt mit der Reise endgültig überschritten .... vielleicht solltest dir nun doch mal was neues anschaffen, Youtube und Full-HD mäßig :) Wobei ich ja gestehen muss, dass ich selbst meine Full-HD-Videos wohl gar nicht anschauen kann mit meiner aktuellen Hardware, kommt sehr gestockt, und auf der PS3 geht kein HD-Youtube und der fertige HD-Film wohl auch nicht ohne ihn vorher umzuwandeln. Na egal.

Gleich mal los mit dem ersten Teilbericht des ersten Tages:


Lange hatte ich mir überlegt, wo ich diesen Sommer hinfahre, worauf ich Lust hätte. Pyrenäen, Spanien? Im Hochsommer? Zu heiß. Skandinavien? Darauf hätte ich Lust, aber ehe ich mich versah, waren die Sommerskigebete mangels Schnee wieder zu...

Irgendwann kamen dann einige Beiträge im Forum, zwecks evtl. schließender Korblfte. Außerdem fehlen mir doch noch ein paar Korblifte im Appennin... na gut, dann eben nur eine Woche Italien, und mal nachschauen, was es da sonst noch an Sommerbahnen gibt.

Vorabend, 3.9.2010

Irgendwann war mir endlich klar, was ich am Samstag machen möchte: 3 Korblifte, 1 ESL, 800 km Autofahrt ... Hammerprogramm. Um 22 Uhr fing ich endlich an, Koffer und Sachen zusammen zu packen, nach eineinhalb Stunden war ich zwar soweit fertig, aber bis ich ins Bett kam, dauerte es doch noch ein Weilchen... Immerhin war ich so müde, dass ich diesmal problemlos einschlief :)

Samstag, 4.9.2010

Dafür klingelte um 5:30 auch schon der Wecker. Wah. Kam aber leider nicht pünktlich um 6:30 weg, und durch starken Verkehr im Pustertal (und haufenweise Langsamfahrer, die mich noch den Rest des Tages zur Verzweiflung bringen sollten, konnte ich doch kaum 5 Minuten "frei" fahren, war schon wieder einer vor mir) kam ich erst um 9 Uhr am Passo Tre Croci bzw. Rio Gere oberhalb von Cortina d'Ampezzo an.

Als erstes stand nämlich der Korb- bzw. Gondellift Forcella Staunies an. 2004 bin ich bisher das einzige Mal damit gefahren, aber aktuell ist es ja der altmodischste Korb/Gondellift, wer weiß wie lang der noch fährt. Berg&Talfahrt kostete heftige 21,- allerdings samt Skydancer als Zubringer. Aber der Gondellift oben ist ja jeden Cent wert!

Fotos, anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet:

Bild
^ 4KSB Son Forca

Bild
^ Talstation Kombilift Forcella Staunies (Winter DSB, Sommer Stehgondellift)

Bild
^ Talstation Forcella Staunies

Bild
^ Strecke Forcella Staunies

Bild
^ An der Stütze 3

Bild
^ Mittlerer und oberer Teil

Bild
^ Obwohl kein Wind, schaukelten die talwärtsfahrenden Gondel doch ziemlich stark. Rechts die leider sehr stark modellierte Piste...

Bild
^ Zwischenausstieg im Winter, wenn der Lift als DSB fährt

Bild
^ In der Scharte

Bild
^ Stütze 11, davor ein Fundament des Vorgängerlifts

Bild
^

Bild
^ Hier in der Scharte liegt sogar ein kleiner Gletscher, unter dem Schutt, wie man hier gut sehen kann

Bild
^ Bergstation Forcella Staunies

Bild
^ Kurze Materialseilbahn zum Rifugio

Bild
^ Bergstation

Bild
^ 4-Fach Stütze 15

Bild
^ Blick auf die komplette Strecke

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Steil abwärts geht's auch auf der Rückseite des Lifts...

Bild
^ Aufstieg am Fels von der Bergstation

Bild
^ .. hier ist aber bald Endstation. Links geht eine krasse Leiter rauf, geradeaus ging früher der Steig hinab zum Sommerskilift

Bild
^ Verfallener, ehemaliger Abstieg zum Sommerskilft

Bild
^ Ehemaliger Abstieg zum Sommerskigebiet (Foto vom 5.9.2004)

Bild
^ Ehemaliger Abstieg zum Sommerskigebiet bzw. drüber die Leiter, mit der man weiter nach rechts kommt (Foto vom 5.9.2004)

Bild
^ Abstieg und Blick ins ehemalige Sommerskigebiet (Foto vom 5.9.2004)

Bild
^ Nochmal die 4-Fach Stütze 15

Bild
^ Zugang zur Talfahrt

Bild
^ Fenster-Mechanismus

Bild
^ Stütze-Rollenbatterie

Bild
^ Zwischenausstieg

Bild
^ Zwischenausstieg

Bild
^ Die modellierte Piste stört leider ...

Bild
^ In der Gondelkabine, es gibt sogar 2 kleine Sitzplätze.

Bild
^ Talstation

Bild
^ Niederhalterstütze 1

Bild
^ Strecke Forcella Staunies

Bild
^ 4KSB zu Rio Gere mit Abfahrt, gegenüber das Faloria-Gebiet

Bild
^ Zoom ins Faloria-Gebiet

Bild
^ 4KSB und Abfahrt

Bild
^ Pistenplan

Weiter gings zum Passo Fedaia, den bin ich im Sommer noch nie gefahren...

Bild
^ Auffahrt zum Passo Giau

Bild
^ Am Passo Giau

Bild
^ Ex-Talstation SL Passo Giau, sind ja leider einige stillgelegt hier ...

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Forcella Staunies, 4.9.2010
BeitragVerfasst: Di, 14.09.2010, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 808
Wohnort: Telfs / Austria
starli hat geschrieben:
^ Stütze 11, davor ein Fundament des Vorgängerlifts
Bild
Was vom Vorgänger noch übrig ist trägt heute die Bergstationsplattform; die blauen abgestuften Steherrohre sind nämlich ehemalige Grafferstützen...:wink:

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Mi, 15.09.2010, 6:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Sehr geil die Location.
Wusste garnicht, dass es auf der Rückseite überall so steil weitergeht. Hatte nicht pancugolo letztens berichtet, dass man auch auf der Rückseite mit Skis ruter kommt?

Ich frage mich, ob der obere Teil der Piste unter dem Lift wirklich so extrem steil ist, dass man das für Normalskifahrer nicht (mehr) öffnen kann.
Aber das hat ja vielleicht auch nur die typischen neuitalienischen, juristischen Gründe?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Mi, 15.09.2010, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 808
Wohnort: Telfs / Austria
3303 hat geschrieben:
Ich frage mich, ob der obere Teil der Piste unter dem Lift wirklich so extrem steil ist, dass man das für Normalskifahrer nicht (mehr) öffnen kann.
Ich denke, daß die eher wegen Lawinengefahr vor allem im oberen Teil (Abgänge aus den seitlichen Felswänden) maximal im Frühjahr befahrbar wäre, auch nur mit einer Windenpistenraupe zu präparieren ist und man aus Kostengründen deshalb dort keinen Schibetrieb mehr anbietet.

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Mi, 15.09.2010, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7755
Wohnort: innsbruck.at
In FR, AT, CH wäre das jedenfalls als schwarze Piste bzw. Route ausgezeichnet und sicher 'ne schön eingefahrene Buckelpiste ....

3303 hat geschrieben:
Wusste garnicht, dass es auf der Rückseite überall so steil weitergeht. Hatte nicht pancugolo letztens berichtet, dass man auch auf der Rückseite mit Skis ruter kommt?
Er hatte einen Bericht gepostet. Soooo steil ist das beim ehemaligen Abstieg ins Sommerskigebiet nicht, und für Pancu ist ja eh fast nichts zu steil :)

Kurzer Tour-Überblick, größere Version kommt später:

Bild


Dateianhänge:
funitaliatrack1a.jpg
funitaliatrack1a.jpg [ 135.68 KiB | 1013-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Mi, 15.09.2010, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
@Piste oben:
Präparieren müsste man ja nicht und Lawinen kann man wie ja überall üblich absprengen. Gibt ja jede Menge Gebiete, wo nach fast jedem Schneefall erstmal gesprengt wird, um danach dann zu öffnen. Oder es wird eben gewartet und entsprechend beurteilt, bis geöffnet wird.
Insofern würde mich wirklich mal interessieren, ob das so viel steiler ist als zB Minor am Piz Lagalb, Canalone oder sontige klassische, schwarze Pisten.
Auf dem Pistenplan, den Starli abgelichtet hat, steht ja auch oben eine schwarze Piste drin. Also wird die Intention schon da gewesen sein, das Gelände skifhrerisch zu erschließen.
Ich verstehe auch irgendwie nicht, warum so gut wie kein italienisches Gebiet die Gelbmarkierung für Routen verwendet. Da es das ja in Madesimo gibt, muss es ja offensichtlich irgendwie möglich sein, solche Abfahrten auch in Italien zu erhalten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Mi, 15.09.2010, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7755
Wohnort: innsbruck.at
Verglichen mit der Seilbahnrinne in Innsbruck dürfte die Steilheit und Breite "kinderkram" sein in der Staunies/Cristallo-Scharte.... (wenn es di eist?)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Do, 16.09.2010, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 808
Wohnort: Telfs / Austria
Die Steilheit der Piste selbst ist sicher nicht das Problem - dürfte ziemlich vergleichbar mit der Langkofelschartenabfahrt sein die ja früher auch ne reguläre Piste war.
Aber aus allen seitlichen Felsrinnen potentielle Lawinen nach Neuschneefällen runterzuschießen dürfte schlicht zu aufwendig respektive unwirtschaftlich sein.
Ich denke auch, daß eine vermutlich bald mal folgende Nachfolgeranlage leider nicht mehr bis in die Scharte hochgebaut würde.

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Do, 16.09.2010, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7755
Wohnort: innsbruck.at
Korblift/Gondellift Forcella Staunies, Full-HD:


http://www.youtube.com/watch?v=Ld3zuK87Srg

Hoffe es ist nicht zu langweilig und auch nicht zu kurz - dass es verwackelt ist, liegt halt am fahrenden Lift :)

Bitte evtl. um Feedback, ob ich die Fahrstrecken länger laufen lassen soll, ob ich sie in HighSpeed abspulen soll, oder ob ich weniger "gerade" Stücke drin lassen soll und lieber öfters schneiden und was auslassen?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fedaia Korblift, 4.9.2010
BeitragVerfasst: Do, 16.09.2010, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7755
Wohnort: innsbruck.at
Weiter gings zum Passo Fedaia, den bin ich im Sommer noch nie gefahren...

Hier die Fotos:

Bild
^ Blick zur krassen Marmolada-PB Sektion 1

Bild
^ Korblift am Fedaia, zur Abwechslung mal im Sommer ...

Bild
^ Blick zur Abfahrt und zwei Rundrohrstützenfundamenten

Bild
^ Auffahrt

Bild
^ Blick zur Abfahrt

Bild
^ Blick zum Stausee

Bild
^ Nahe des Korblifts gibts Fundamente für quadratische Stützen (aber im 45°-Winkel versetzt)

Bild
^ .. hier sieht man die Lage der quadratischen Fundamente nahe des Korblifts

Bild
^ Weiter oben im Lift, hier sieht man einerseits die quadratischen Stützenfundamente direkt neben des Korblifts, und weiter rechts die Rundrohrfundamente

Bild
^ Schotter

Bild
^ Altes Bergstationsfundament im Zoom

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Aufgang von der Korblift-Bergstation zu den alten Bergstationen

Bild
^ Evtl. die Fundamente des Vorgängerlifts, evtl. Fundamente von irgendeinem ungebauten Lift, wer weiß ...

Bild
^ gleicher Standort, richtung Gletscher gesehen, stark im Rückgang begriffen

Bild
^ Korblift-Bergstation

Bild
^ Zoom Porta Vescovo

Bild
^ Zoom Bergstation DMC Europa II

Bild
^ Blick zum Rifugio, dahinter die PB-Mittelstation Serauta

Bild
^ Kriegsüberreste

Bild
^ Kriegsüberreste

Bild
^ Zoom Serauta

Bild
^ Gletscherrückgang

Bild
^ Zoom Serauta

Bild
^ Fundamente

Bild
^ Talstation

Bild
^ Talstation

Zum Schluss wollte ich noch nach Prada Costabella / Monte Baldo, hoffentlich haben die so lange noch auf, zumal mir der Samstags-Stau auf der Autobahn ziemlich zu schaffen machte ...

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Fr, 17.09.2010, 10:03 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
Vielen Dank, bin letztes Jahr am Stausee entlang gefahren und war überrascht, dass so viele Leute oben am Korblift waren (von Serauta aus gesehen)
Ich freu mich schon auf die Stresa-Bilder. Hab ja nur die Mittelstation mit dem Auto angefahren und bin auf Bilder der langen Strecken gespannt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: Fr, 17.09.2010, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7755
Wohnort: innsbruck.at
Püh, du freust dich schon wieder auf das Ende der Tour... das wird noch etwas dauern, mein Junge! :)

Hier das Full-HD-Video vom Fedaia-Korblift:


(Das Thumbnail hat Youtube automatisch gewählt, sympathischer Algorithmus :) )

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Prada-Costabella, 4.9.2010
BeitragVerfasst: Sa, 18.09.2010, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7755
Wohnort: innsbruck.at
Sa, 4.9.2010 Teil 3

Nach dem Fedaia ging's quer rüber nach Prada am Gardasee. Korblift+ESL bin ich zwar schon öfters gefahren, auch schon im Sommer, aber ich wollte noch ein paar HD-Videos machen, und da der Wetterbericht für nächstes WE schlecht meldete und das zumindest das Ende der Saison hier wäre...

Diverse Langsamfahrer (d.h. in Italien Autofahrer, die meist nur mit 50-60 km/h auf der Landstraße fahren, wo 70-90 erlaubt wäre), sowie Staus (Samstag!) machten mir das Leben etwas schwer - um 16:40 kam ich schließlich an. Zum Glück liefen sie nach Sonntags-Fahrplan oder Pre-September-Fahrplan, so dass sich eine Berg&Talfahrt mit beiden Sektionen noch ausging (letzte Talfahrt von ganz oben 17:30) - leider war die Sicht zu vergessen, daher auch kaum Fotos gemacht, da hatte ich im Winter und Sommer schon besseres...:

Bild
^ Talstation

Bild
^ Nähe Mittelstation, weiter oben war dann sichtmäßig gar nix mehr ...

Bild
^ Bergstation ESL

Bild
^ Der Gardasee war heute leider kaum zu sehen...

Der Film ist aber dann doch ganz nett geworden - bis auf die letzte Szene in Full HD:



Hatte dann an der Talstation den einen Bediensteten noch (auf italienisch) gefragt, ob die Lifte im Winter wieder in Betrieb seien, was er verneinte. Auch nicht in den Weihnachtsferien? Nö, der Lift fährt im Winter nicht. Aber vor 2 Jahren war das so, da war ich doch da. Was? Vor 2 Jahren? Ne neee... Sicher??? ...

.. hab's dann gelassen, weiter zu fragen, hatte ja keinen Sinn. Ob der Lift also - im Gegensatz zum letzten Jahr - wieder zwischen den Jahren läuft, bleibt fraglich.

Um 18h sah ich mir (am Parkplatz des Korblifts) noch schnell den Wetterbericht für morgen an - Biella/Oropa soll recht verregnet werden, das hat also keinen Sinn - also zum Korblift Monte Catria/Acuto, wo ich nach langer Autobahnfahrt und kurzer "Schnipo"-Pause an einer Raststätte (die Pommes lagen wohl schon 'ne Stunde unter der Wärmelampe, haben aber komischerweise recht gut geschmeckt, was auch daran liegen könnte, dass ich sonst ja noch nichts gegegessen hatte..) um 23 Uhr ankam. Da ich ja hier schon im Winter war, wusste ich ob der einsamen Lage des Parkplatzes am Korblift, und dass ich hier problemlos schlafen werde können.

Bild
^ Sternenhimmel, war hier und heute sehr gut sichtbar, für vernünftige Langzeitfotos fehlte mir dann aber die Lust und Zeit (800km Autofahrt, 3 Lift-Stationen, seit 5:30 auf...)

Viel Bock hatte ich auch nicht mehr auf Berichtschreiben und SD-Karten leeren (mit den ganzen Full-HD-Videos und den vielen Fotos hab ich heut alle meine 3 Karten mit insg. 7 GB voll gemacht), hab ich auf morgen früh verschoben, daher gleich ins Bett und Wecker auf 6:45 gestellt (7h Schlaf muss reichen). Weiß zwar nicht, ab wann der Korblift fährt, aber ich muss ja noch schauen, was morgen noch alles in Reichweite ist und was ich nach dem Monte Catria/Acuto noch mitnehmen könnte...

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: So, 19.09.2010, 6:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 808
Wohnort: Telfs / Austria
Aufgrund Deines Videos muß ich dem Liftrebuilt in Prada jedenfalls ein miserables Zeugnis ausstellen weil die Robagruppen teilweise schon wieder aus der Spur laufen und der ESL - Bergstationsumlenkscheibengummi so ausgelatscht ist das er sicher schon bei der Revision getauscht hätte werden müssen - letzteres ist ein Fall für ne Meldung an die Aufsichtsbehörde weil hier aufgrund der Biegebelastungen bei der Umlenkscheibeneinfahrt am Sesselrohr Gefahr der Rißbildung besteht.

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Funi'talia 4.9.-12.9.2010
BeitragVerfasst: So, 19.09.2010, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Das muss wirklich ein cooler Tag gewesen sein. 2 verschiedene Korblifte und einen Stehgondellift an einem Tag ist schon was besonderes.
Wann schlägt denn die Vita Tecnica am Staunis Lift zu? Den würde ich gerne vorher noch mal fahren.
Der Lift an sich, die Strecke und die coole Station in der Scharte gefallen mir sehr gut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de