Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 26.02.2024, 22:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 06.03.2023, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
Flims Laax // 1. & 2. März 2023 // Alles dabei

Nach unzähligen Jahren Absenz in der ehemaligen "Weissen Arena" trieb mich die Schneearmut im benachbarten Skigebiet Piz Mundaun-Obersaxen-Val Lumnezia zu einem zweitägigen Intermezzo nach Flims-Laax. Kürzestfazit: es hat - mit einigen Abstrichen - Spass gemacht. Bei unserem Besuch waren 128 Kilometer von total ausgewiesenen 224 Kilometern im Surselvaner Gross-Skigebiet geöffnet. Angesichts der prekären Gesamtbedingungen im nördlichen Alpenraum sehr akzeptabel, wie ich meine.


Bild


Bild

Bild


Der Andrang am ersten Tag unseres Besuchs hielt sich mit 8600 Ersteintritten in Grenzen. Super-wuselig war es nur im Bereich Crap Sogn Gion, der Rest war andrangmässig okay. Schneebedingungen: da war alles mit dabei: lockerer Pulverschnee, bretterharter Kunstschnee, weicher Kunstschnee und schöner, griffiger Naturschnee. Am besten gefallen hat mir der Sektor rund um den Grauberg. Dort war es richtig, richtig gut.

Dank Online-Vorabbuchung kamen mich die beiden Tage auf total 150 Franken zu stehen: angemessen günstiger Preis, würde ich sagen. Und das Wetter war an beiden Tagen top, am ersten Tag noch einen Zacken besser als am zweiten.

Die Pisten waren zumeist in recht gutem Zustand, wobei das vor allem für Pisten galt, die über 2000 Meter lagen. Insbesondere bei der Talabfahrt Curnius-Larnags-Laax wars zum Teil unschön hart und eisig. Top war die 32 auf dem Gletscher, Siala 26 und die Pisten 8 und 10 bei Grauberg. Mein positives Pisten-Highlight war die blaue Talabfahrt nach Falera, welche ich am Morgen gleich dreimal hintereinander gefahren bin. Sehr verwundert waren wir ob der teilweise grotesk frühen Schliessungszeiten, wie etwa bei bei Treis Palas. Nicht gefallen haben uns praktisch sämtliche Pisten im Bereich Crap Alp Dado. Erstens ist es dort schon sehr flach, und es hatte - zumindest bei unserem Besuch - viele zu viele Leute. Was uns auch aufgefallen ist: Auf praktisch jeder Liftfahrt kam es mindestens einmal zu einem oder sogar mehreren Stopps. Sowas kenne ich von anderen Skigebieten fast nicht. Hat uns jetzt nicht riesig gestört, da die Stopps nur kurz waren, aber auffällig ist das schon.

Wie immer bei mir: Es kommen dann zu einem späteren Zeitpunkt noch deutlich mehr Text und Bilder.

Zuerst einfach einmal ein paar Foto-"Läckerlis" (schliesslich war zur gleichen Zeit in meiner Heimatstadt Basel an der Fasnacht nach zwei Corona-Jahren die Hölle los):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von intermezzo am Di, 07.03.2023, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 06.03.2023, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
Grundsätzliches: Flims Laax ist auch für Schweizer Verhältnisse ein Gross-Skigebiet. Wie den meisten bekannt, bin ich seit jeher definitiv kein Fan von solchen Gross-Skigebieten, verurteile diese aber auch in keinster Weise. So zieht es mich ja regelmässig auch immer wieder beispielsweise nach Zermatt oder in die Quatre Vallées, die wahrlich nicht als Kleingebiete bekannt sind;-). Unser Erst-Eindruck von Flims Laax mit Einstiegspunkt in Laax war gemischt: Das Rocks Resort in Laax mit seinen Naturstein-Fassaden verströmt eine Pseudo-Plaza-Atmosphäre. Gefiel mir gar nicht. Wirkt reichlich aufgesetzt. Aber klar: Laax ist kosmopolitsch und von der Klientel her sehr international. Insbesondere fielen uns die vielen polnischen Wintersportler auf. Der Brand "Laax" muss in Polen recht bekannt sein. Aber die Skistation unten in Laax finde ich grösstenteils alles andere als einladend.

Flims ist da diesbezüglich ganz anders, auch wenn dort viel zugebaut wurde in den letzten Jahren. Was mir aufgefallen ist bei meinem Besuch: es hatte sehr viele Skifahrer, die gut fahren konnten - und noch viele mehr, die richtig schlecht auf den Brettern standen. Auf denjenigen Pisten, die stark frequentiert waren, kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen mit Anfängern und teilweise rücksichtslosen, nicht wirklich stilsicheren Schnellfahrern. Genau solche Momente muss ich beim Skifahren nicht haben. Andererseits halte ich auch klar und deutlich fest: es gibt im Gebiet auch einige Pisten, die recht leer und cool sind. Würde ich mich im Gebiet auskennen (Stichwort: antizyklisches Fahren) und wären alle Pisten offen gewesen, so wäre der Spass sicherlich noch einiges grösser gewesen. Dennoch hatten wir in diesen beiden Tagen eine gute Zeit auf den Pisten in Laaxer und Flimser Gefilden: Denn ab 2000 Meter Meereshöhe war Winter angesagt - etwas, das in Obersaxen in diesen denkwürdigen Ferien nur bedingt vorhanden war, trotz der tiefen Temperaturen. Ach ja, und noch was: das Restaurant Startgels war recht gut... Details folgen dann noch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 06.03.2023, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2494
intermezzo hat geschrieben:
Das Rocks Resort in Laax mit seinen Naturstein-Fassaden verströmt eine Pseudo-Plaza-Atmosphäre. Gefiel mir gar nicht. Wirkt reichlich aufgesetzt.


Diese Aufgesetztheit gehört ja zum Geist des mit Laax-Dorf nicht zu verwechselnden Retorten-Skiorts Laax. Ich persönlich finde, dass das Rocksresort - dort wo es steht - architektonisch eigentlich ganz gelungen ist. Und sehr praktisch ist es auch mit seinen Skischließfächern, der Tiefgarage und dem Seilbahn-Eingang quasi im Haus (habe schon zweimal dort übernachtet).

Ansonsten Danke für die sehr schönen fotografischen Eindrücke! Flims-Laax-Falera ist übrigens eines der immer weniger werdenden Großskigebiete, wohin ich auch gerne Ski fahren gehe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 07.03.2023, 9:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
Danke Dir, Kaliningrad!

Das Rocks Resort ist sicherlich praktisch, mit seinen Läden und dem unterirdischen Parking. Haben wir selber ja auch davon Gebrauch gemacht. Zur Architektur: über die lässt sich bekanntlich vorzüglich streiten. Das da, was in Laax steht, hätte mir vor zwanzig Jahren gefallen. Ist so für mich jedoch ein Abklatsch der Therme Vals. Dort passt es eindeutig besser. Der Skiort Laax ist für mich ein Unort, ganz im Gegensatz zum alten Dorf Laax. Mir würde nie im Leben in den Sinn kommen, in diesem engen Schattenloch dort meine Ferien zu verbringen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.03.2023, 18:11 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 947
Ich vermute man muss sich selbst ein Bild machen. Manches sieht gut aus, wie z. B. die Ausblicke, anderes nicht. Schade, dass es mit einem Treffen nicht geklappt hat (siehe PN). Hoffe wir finden mal irgendwann eine Möglichkeit...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.03.2023, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
Was für eine Überraschung... ja, schade, dass es mit dem Treffen nicht geklappt hat. Wird schon noch werden. Mein Eindruck von Flims-Laax ist ein zwiespältiges, wie nicht anders erwartet.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 08.03.2023, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
Weiter im Bild mit dem Flims-Laax-Bericht:

Blick von der Bergstation des Crap Masegn in Richtung Crap Sogn Gion sowie das Rheintal: Tolle Weit- und Tiefblicke...

Bild

Seht von hier oben so niedlich und klein aus: Skigebiet Piz Mundaun-Obersaxen mit Piz Mundaun (links) und Hitzeggen (rechts). Im Hintergrund der Piz Aul...

Bild

Obersaxen-Skigebietsteil Sez Ner und Piz Terri im Hintergrund:

Bild

Blick in Richtung Brigels mit Brigelserstöcken, Bifertenstöcke und dem markanten Tödi:

Bild

Tödi:

Bild

Ausblick von der Terrasse der Seilbahnstation am Crap Masegn:

Bild

Tiefblick nach Flond - da, wo wir unsere Ferienbleibe haben. Flond ist das erste Dorf, wenn man von Ilanz kommend auf das Plateau von Obersaxen kommt...

Bild

Bild

Bild

Grosse Weite und und beeindruckende Schneeschüssel in Richtung Vorab 3000:

Bild

Bild

Bild

Bild

In einem Loch gelegen: Zwischenstation Fuorcla der altehrwürdigen EUB Masegn-Vorab...

Bild

Die beiden Gletscherlifte auf dem Vorab:

Bild

Bild

Diese Gletscherstützen wirds wohl auch nicht mehr lange brauchen...

Bild

Toller Blick oben an der Bergstation des Vorab-Doppellifts:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bifertenstöcke und ganz links im Bild das Kistenstöckli:

Bild

Eine der beiden Gletscherpisten. War schön pulvrig dort oben...

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorab-Restaurant:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Crap Masegn in der Bildmitte:

Bild

Traversenfahrt in Richtung Grauberg. Sehr flach...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Einstieg in den Bereich Grauberg. Dort hat es mir am besten gefallen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Blick zum Flimserstein:

Bild

Segnes und Martinsloch (nicht sichtbar):

Bild

Bild

Piste bei Grauberg:

Bild

Bergstation PB Grauberg:

Bild

Bild

Bild

Bild

Schöne Piste in Richtung Startgels:

Bild

Bild

Bild

Bild

Talstation Grauberg und die Baustelle des neuen Flem-Express:

Bild

Koloss: Neubau Flem-Express Zwischenstation in Startgels...

Bild

Grauberg-Talstation

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Restaurant Startgels: Essen gut, Personal freudlich, der Chef weniger;-)

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.03.2023, 6:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2494
Gibt es Neuigkeiten bezüglich der neuen Seilbahn zum Cassons Grat?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.03.2023, 9:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
Kaliningrad hat geschrieben:
Gibt es Neuigkeiten bezüglich der neuen Seilbahn zum Cassons Grat?


Aehm, Cassons-Grat ist schon lange gestorben. Dafür ist das Grossprojekt Flem-Express bereits im Bau. Dieses führt von Flims nach Startgels, und von dort geht es weiter in einer XY-Variante nach Ils Cugns (unterhalb Cassons) bzw. oberhalb von Nagens.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.03.2023, 9:53 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1763
Wohnort: Niederösterreich
Immerhin sieht es auf den Bildern aus den oberen Bereichen richtig nach Winter aus! (Eines der Bilder am Ende liegt übrigens auf der Seite.)

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.03.2023, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2494
intermezzo hat geschrieben:
Cassons-Grat ist schon lange gestorben.


Und bleibt die Anlage Foppa-Naraus bestehen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.03.2023, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
@gerrit:

Absolut korrekt. Ab 2000 Meter war (und ist immer ncoh) wenigstens richtig Winter in Flims Laax. Das war wirklich schön und gleichzeitig eigentlich schlecht vorstellbar, obwohl wir in Obersaxen luftlinienmässig nur ein paar wenige tausend Meter entfernt waren. Das war der positivste Aspekt unseres Laax-Ausflugs. Gut, dass ich wieder mal in diesem Gebiet war, aber wir alle waren uns nach dem zweitägigen Exkurs einig, dass uns Obersaxen tortz seiner vielen Macken deutlich mehr zusagt. Überspitzt kann man auch sagen: In Obersaxen kann man den ganzen Tag die Ski anbehalten, es ist deutlich gemütlicher, es hat deutlich weniger Stress auf und neben den Pisten - das alles sind - zumindest für mich - wichtige Punkte und Aspekte, wieso ich kleinere Gebiete in der Regel grossen vorziehe.

@Kaliningrad:

Foppa-Naraus: Ich bin überhaupt nicht der Flims-Laax-Experte. Aber was ich so gehört habe, soll nach dieser Saison damit Schluss sein.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.03.2023, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
Skipano Laax Flims:

Bild

Schon sehr grosse Masten des neuen Flem Express, sorry "FlemXpress":

Bild

Flache Sache danach, die Talabfahrt nach Flims:

Bild

Fotogene Engstelle:

Bild

Bild

Das weisse Band in der Weissen Arena;-)

Bild

Flims Talstation EUB nach Plaun:

Bild

Bergstation Sesselbahn Plaun - Crap Sogn Gion:

Bild

Die imposante PB aus dem Jahr 1968. War damals schon eine Meisterleistung...

Bild

Piste Crap nach Plaun: eine der besseren, da steileren der geöffneten Pisten:

Bild

Bild

Blick auf Mutta Rodunda und Nagens:

Bild

Vom Heiligen Hans zum Crap Masegn...

Bild

Bild

Blick auf Obersaxen und Lugnez:

Bild

Treis Palas, schliesst um 15:45. Unverständlich früh.

Bild

Bild

Crap Masegn:

Bild

La Siala:

Bild

Talstation Treis Palas:

Bild

Bild

Bild

PB auf den Crap Masegn:

Bild

Bild

Bild

Brigelserhörner und oberer Teil der Surselva im typischen Spätnachmittag-Licht im März:

Bild

Obersaxen:

Bild

Der höchste ganz hinten ist der Tödi:

Bild

Bild

Bild

La Siala:

Bild

Bild

Crap Masegn von der Rückseite:

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt gings langsam nach Hause:

Bild

Bild

Bild

Rocks Resort in Laax:

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 10.03.2023, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
2. März 2023:

Zweiter Tag in Laax-Flims. Am 2. März war es merklich wärmer als die vergangenen Tage. Und es machte den Anschein, dass auch klar mehr los war, was aber laut EE offenbar nicht stimmte. Naja, gefühlt waren klar mehr Leute unterwegs, aber da wir (dh. unser Flond-Grüppchen) ja allesamt keine Flims-Laax-Experten sind, war es gut möglich, dass wir uns die Massen einfach nur eingebildet hatten;-)

Erfolgte am Vortag der Einstieg ins Skigebiet noch mit der Crap-Sogn-Gion-Gross-Gondel, so wählten wir diesmal die EUB Laax-Larnags-Curnius als Erstbeförderungsanlage. Oben in Curnius angekommen, war für mich und meine Kollegen von Anfang klar, dass wir mal die vollbeschneite blaue Talabfahrt nach Falera (in Deutsch: Fellers!) ausprobieren sollten. Gemacht, getan! Diese einfache blaue Piste war morgens super zu fahren. Wir waren zwar nicht mehr die ersten, aber völlig egal. Man konnte zügig runterbrettern. Haben wir gleich noch zweimal wiederholt. Hat Spass gemacht! Ein wenig seltsam ist die Situation mit der Sesselbahn unten an der Talstation, wo man doch tatsächlich die Ski abziehen und dann in den Köcher reinstellen muss. Dass da keine Misch-Variante möglich ist, das hat uns schon ein wenig erstaunt. Tja...vielleicht weiss ja jemand aus der Laax-Falera-Fraktion mehr dazu, wieso dem so ist.

Zu den Bildern des Tages:

Bergstation EUB Laax-Larnags-Curnius auf Curnius. Im Hintergrund doch ein paar Leute, die am Sessel Crap-Sogn-Gion. Wartezeit: zwischen 5 und 10 Minuten.

Bild

Von hier aus gehts zur Talabfahrt nach Falera:

Bild

Teilweise schon sehr flach...

Bild

...und sogar mit leichten Gegensteigungen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Talstation der Sesselbahn Falera-Curnius. Auf dieser Bahn muss man die Ski abziehen und in den Köcher stellen. Leicht gewöhnungsbedürftig.

Bild

Grüne Weiten:

Bild

Bild

Bild

Falera:

Bild

Bild

Bild

Bild

Curnius kommt wieder in Sichtweite:

Bild

Wir reihten uns in die Schlange ein:

Bild

Und die Sesselbahn brachte uns zurück in den Winter... zum Crap:

Bild

Interessantes Gelände hier:

Bild

Das schöne Von-Roll-Meisterwerk...

Bild

Bild

Bild

Mini-Skilift bei der Halfpipe unterhalb vom Crap:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bully-Parade:

Bild

Bild

Im Zoom: der Piz Mundaun auf der Seite gegenüber (Skigebiet Obersaxen)...

Bild

Blaue Piste Alp Dado nach Curnius:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zoom zum Crap und der Piste 66:

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 12.03.2023, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3161
Wohnort: Basel
2. März 2023 // Teil II:

Unterhalb Masegn:

Bild

Masegn-Fuorcla:

Bild

EUB Crap Masegn-Fuorcla:

Bild

Bild

Bild

Bild

Weitblicke:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bei Nagens:

Bild

Bild

An gewissen Stellen war viel los:

Bild

Mutta Rodunda-Sessel:

Bild

Nagens:

Bild

Die Gletscherlifte waren an diesem Tag wegen partiellem Stromproblem nicht geöffnet:

Bild

Bild

Bergstation Mutta Rodunda-Sessel:

Bild

Bild

Bild

Segnes:

Bild

Bild

Bild

Im Sektor Grauberg wars schön ruhig. Diese Ruhe dürfte dann mit der Inbetriebnahme des Flem-Express' wohl vorbei sein:

Bild

Bild

Bild

Auf der Talabfahrt nach Laax:

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de