Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 20.11.2017, 6:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die letzten Mohikaner, 23.+24.5.2009
BeitragVerfasst: Di, 26.05.2009, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6846
Wohnort: innsbruck.at
Ein Wochenende im Mai. Was kann man da alles machen? Man könnte auf einem Gletscher skifahren. Oder das letzte Winter-Skigebiet besuchen, das noch geöffnet ist. Oder auf LSAP-Tour gehen. Oder 1300km quer durch die Alpen fahren. Oder alles zusammen!

Innsbruck, Samstag, 23.5.2009, 6:10 Uhr. Abfahrt.

Staufrei und problemlos geht's dem Inn hinauf, ca. 200km und zweieinhalb Stunden später die Ankunft an der Diavolezzza-Bahn am Bernina-Pass.

Überraschend - und im Gegensatz zum Schneebericht vom Vortag - war die Talabfahrt doch wieder offiziell geöffnet!

Nicht weniger überrascht war ich über die vielen Autos am Parkplatz und: Renntraining. Hmpf.

Da ich ja nachmittags noch bis kurz vor Prali / Sestriere fahren will und mir eine kleine LSAP-Tour angelacht hab, entschied ich mich nur für die Halbtageskarte um CHF 49,- (ca. 32-33,- €) - teuer genug und von 12:30 bis 13:30 steht ja eh 'was von Mittagspause angeschrieben.

Die Talabfahrt weiß abwechslungsreich zu gefallen, das Wetter sonnig, der Schnee fein - ein Skitag im Mai könnte kaum besser sein.

Die PB fährt im 15-Minuten-Takt, benötigt ca. 10 Minuten, man schafft's (allerdings ohne viel Fotopausen) im 30-Minuten-Takt, die Abfahrt zu fahren, bzw. im 45-Minuten-Takt mit 2x KSB dazu. Bin natürlich meist die Talabfahrt gefahren.

Eigentlich gibt's im Forum ja schon genug Bilder von der Diavolezza, also an alle, die gelangweilt sind, der nächste Bilderschub gibt wieder was Neues :-)

Fotos, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ Blick vom Bahnübergang zu Lagalb (Mitte) und Diavolezza-PB (rechts)

Bild
^ Pistenplan, die Abfahrt 3 war allerdings nicht so ganz gesperrt...

Bild
^ GPS-Track Diavolezza

Bild
^ Bernina-Pass

Bild
^ Ich fotografier ja seltenst Pistenraupen, aber diese Bully-Parade bei der Kulisse musste einfach sein :-)

Bild
^ Blick von der PB-Bergstation zur Gletscher-KSB, wie man sieht, war die linke Abfahrt schon wieder für Trainingszwecke gesperrt!

Bild
^ Mittlerer Teil der Gletscher-KSB

Bild
^ Unterer Teil der Gletscher-KSB mit Talabfahrt und PB-Bergstation

Bild
^ Leichtes Zoom-Pano Lagalb und dahinter

Bild
^ Starkes Zoom-Pano Lagalb und dahinter

Bild
^ Piz Palü

Bild
^ Morteratsch-Gletscher, da geht auch die Abfahrtsroute runter

Bild
^ Zoom Diavolezza-PB

Bild
^ Abfahrts-Pano mit PB. Schon sehr nett anzuschauen!

Bild
^ Gletscher-KSB komplett mit Abfahrt

Bild
^ Pano von der Talabfahrt bergwärts - mit Eiskletterwand, PB-Bergstation und links der Stütze die Gletscher-KSB

Bild
^ Schwarze Abfahrt 3, unpräpariert. Aber wo genau soll die schwarz sein? Naja..

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt, Ende. Der letzte Hang konnte nicht mehr präpariert werden.

Bild
^ In der Gletscher-KSB

Bild
^ In der Gletscher-KSB. Linke Abfahrt war offiziell gesperrt.

Bild
^ Zoom PB-Bergstation. Irgendwie passt die gelbe Farbe der Kabine perfekt.

Bild
^ Zoom Pisten-Fangzaun und Piz Palü

Bild
^ Pano hinter der Gletscher-KSB

Bild
^ Talabfahrts-Pano am Lej da Diavolezza

Bild
^ Zoom Eiskletter-Wand

Bild
^ Talstation PB und Parkplatz, gut gefüllt, wie man sieht!

Bild
^ Eine Seefahrt, die ist lustig ....

Bild
^ Abfahrt Firn

Bild
^ Lage der PB-Bergstation ...

Bild
^ Massig Skitourengeher am Piz Palü

Bild
^ Massig Skitourengeher am Piz Palü im Zoom

Die Mittagspause von 12:30-13:30 galt wohl nur für die PB, die Gletscher-KSB fuhr auch später noch, da es keine Zutrittsleser gibt, hätte man wohl auch nach 12:30 (Ende der Vormittags-Karte) noch fahren können - nun, ich bin kurz vor 12:30 das letzte mal rauf und gemütlich die Talabfahrt runter.

Leider hatte - wie erwartet - auch der Kassierer Mittagspause, und diese blöden Handsfree-Chip-Karten werden in St. Moritz nur bis max. 72h nach Ausstellungstag zurückgenommen (!) - also zum Auto, Schuhe umgezogen, Route nach Prali geplant, Zug abgewartet und um 13:25 wieder zur Kasse, dort 5 Minuten in der Schlange gewartet bis ich endlich die Karte zurück geben konnte und die 10,- CHF wieder bekam. Also, das ist schon nervig. Aber wer weiß, wann ich mal wieder in St. Moritz skifahr - Aufheben macht da keinen Sinn.

Ja, Fazit zur Diavolezza im Mai? Wie schon gesagt, die Talabfahrt hat mir gut gefallen. Die obere Gletscher-KSB kommt einem trotz ihrer ca. 800m (?) recht kurz vor und wird nach 5x hintereinander wohl langweilig. Also ohne Talabfahrt würd ich wohl nicht herfahren. Aber mit Talabfahrt Ende Mai - durchaus eine Wiederholungstat drin. Den Hype um den "Festsaal der Alpen" kann ich aber weiterhin nicht nachvollziehen, sorry :)


Weiter ging's über den Maloja-Pass zum Lago di Como, zur Abwechslung haben mich mal keine Italiener behindert, sondern Schweizer mit GR - Kennzeichen. Kaum konnte man nach langer Zeit mal einen überholen, schwups, schon der Nächste der 10-20 km/h unter der erlaubten Geschwindigkeit fuhr...

Vom Comer See sieht man ja auf der Schnellstraße nicht viel, zig Kilometer Tunnel, das blöde Stück durch Mailand kannte ich ja bereits im Winter bei Nacht. Ab Bernina hatte ich ca. 400 km zu einem LSAP-Gebiet zu fahren, das ich im Sommer vor 2 Jahren knapp besucht hätte. Ich war damals nur eine Kurve davor, wusste aber nicht, dass da überhaupt was ist, und dass es noch kommt - vielleicht ginge sich ja heute Abend noch eine kleine Skitour aus, bevor ich dann morgen in Prali das letzte geöffnete Winterskigebiet der Alpen besuche?

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 27.05.2009, 9:56 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6596
Wohnort: Hannover
Oh, ich bin gespannt, wie es weiter geht... :)

@Diavolezza: schigefahren bin ich selber dort noch nicht, was ich aber sehr an ihr mag ist

- die Erscließung: eine PB, ein Gipfel, schnell und konsequent
- die Landschaft
- das Design der PB, gerade auch der Gondeln, chic!
- die KSB ist optisch ziemlich gelungen, nette Beschäftigungsanlage, wenn vielleicht wie Du sagst auch etwas kurz
- die Lage (einzelne PB an Passhöhe): das finde ich einfach cool! Halt das Gegenteil zu Funitel plus zwei EUBs irgendwo aus dem Ort raus auf den nächsten Waldhügel. ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 27.05.2009, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1094
Wohnort: gmunden/österreich
lieber starli!

bin schon neugierig, wenn du es einmal schaffst, dein wochenende wirklich :wink: intensiv mit schifahren auszufüllen ...

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 28.05.2009, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6846
Wohnort: innsbruck.at
firngleiter hat geschrieben:
bin schon neugierig, wenn du es einmal schaffst, dein wochenende wirklich :wink: intensiv mit schifahren auszufüllen ...

Och, solang ist das noch gar nicht her:
18.4. 360 Minuten Ober/Hochgurgl
19.4. 475 Minuten Zillertalarena, ca. 120km

:)

Da ich euch noch die Bilder von Prali vor dem Pfingstwochenende zeigen will - könnte ja sein, dass einer dort hin will - überspring ich mal kurz das LSAP - Gebiet vom Samstag Abend, reich ich in ein paar Tagen nach.

Samstag, 23.5., 23 Uhr

An einem Parkplatz kurz unterhalb von Sestriere, abseits der Hauptstraße, schlage ich auf einem Parkplatz mein Bett auf.

Wie inzwischen üblich - ist die erste Auto-Nacht des Jahres wieder die schlimmste und kürzeste. Zuerst zu warm im Schlafsack, dann zu kalt, an die 2h fast nicht einschlafen können und auch danach immer wieder wach gewesen und um 6:15 endgültig aufgewacht und durch die fehlende Decke nicht mehr einschlafen können.

Um 6:45 hatte ich's dann aufgegeben und bin die etwas mehr als 1-stündige Fahrt nach Prali rauf.

Bild
^ Talstation

Bild
^ Unweit neben der Talstation liegt noch eine alte ESL-Stütze rum ..


Als ich gegen 8:30 die Tageskarte um 18,- € kaufte, wurde mir erklärt, dass die DSB erst in ca. 15 Minuten fährt. Außer mir warteten auch einige andere Ski- und Snowboardfahrer, die meisten älter als ich. Überhaupt waren durchaus etliche unterwegs, mehr als ich gedacht hätte. Da hab ich im Winter schon wesentlich weniger Leute in Skigebieten gesehen, oder auch im Mai auf manch Gletscher ist's oft gefühlt leerer.

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ GPS-Track Parli, Sonntag, 24. Mai 2009

Bild
^ .. man darf sogar mit angeschnallten Skiern bergwärts fahren!

Das hätte ich mir im Februar auch nicht träumen lassen, als ich in Prali kein Zimmer bekam und somit am nächsten Tag dort nicht skigefahren bin - dass ich heuer noch dort hinkomm und das Ende Mai, und dann sogar noch den alten SL Ciatlet fahren darf! Marchisio ist das wohl keiner, evtl. ein MEB oder Sacif?

Ja richtig, die Abfahrt zum SL Ciatlet war präpariert. Um 9:30 wurde er dann eingeschaltet. Cool. Somit hatte Prali Vollbetrieb!! Alle Anlagen geöffnet!! Ende Mai!! Skibetrieb von 2.060 bis 2.470m!!

Bild
^ Unterer Teil der Abfahrt am SL Ciatlet

Bild
^ Unterer Teil der Abfahrt am SL Ciatlet, war ab 9:30 in Betrieb

Bild
^ SL Ciatlet und DSB Bric Rond

Bild
^ DSB Bric Rond mit 2 Abfahrten

Bild
^ Pano hinter der DSB (zu den Seen)

Leider war der Schnee ab der ersten Abfahrt sehr bremsig - wie sich später herausgestellt hat, weil meine Skier unten total verdreckt waren, eine richtige klebrige Schicht. Was und warum, ist mir noch nicht klar und bleibt kurios.

Bild
^ Bergstation DSB Bric Rond

Bild
^ Pano mit DSB Bric Rond

Bild
^ Rote Abfahrt an der DSB Bric Rond

Bild
^ Abfahrt an der DSB Bric Rond mit Blick zur Mittelstation

Bild
^ Die rote Abfahrt an der DSB

Bild
^ Schneehöhen-Check an der DSB: Ausreichend!

Bild
^ Verbindungsweg von der DSB zum SL

Bild
^ Abfahrten zwischen DSB und SL

Bild
^ Sogar der SL Ciatlet war ab 9:30 in Betrieb!

Bild
^ Oberer Teil der Abfahrt am SL Ciatlet

Bild
^ Unterer Teil der Abfahrt am SL Ciatlet. Hier ging's am besten vom Schnee her.

Bild
^ Einstieg SL Ciatlet

Bild
^ Pano links hinter dem SL Ciatlet

Bild
^ Im SL Ciatlet, unten ganz schön steil.

Bild
^ Im SL Ciatlet, hier musste man etwas aufpassen :-)

Bild
^ Bergstation SL Ciatlet

Bild
^ Kuriose Belagauflösung - oder Kleberückstände auf meinen Skiern bremsten mich heute stark ein ....

Bild
^ Komische Kleberückstände auf meinen Skiern ...

Bild
^ Komische Kleberückstände auf meinen Skiern ...

Bild
^ Auch an der Mittelstation liegt irgendwie noch verdammt viel Schnee....

Bild
^ Zugang zur oberen Terrasse am Restaurant. Noch genug Schnee.

Bild
^ Schneemassen am Ex-SL Gigante

Bild
^ Standard-Bild von der unteren Terrasse zur DSB Sektion II

Bild
^ Namen an einem der Sockel der DSB Bric Rond

Bild
^ Restaurant

Das Restaurant war um 12:30 endlich offen und ich hab mir einen Nudelauflauf und 1/2l Mineralwasser um 5,50 gekauft. Während die Lifte wohl auch nachmittags noch in Betrieb waren und weiter fuhren, machte ich mich gegen kurz nach 13 Uhr auf den Weg zur Talabfahrt.

Jawohl, richtig gelesen, die Talabfahrt auf ca. 1500m. Weil ich von der DSB aus sah, dass die Restschneestreifen recht weit runter gingen.

Bild
^ Talabfahrt, mittlerer-oberer Teil

Bild
^ Talabfahrt, mittlerer Teil

Bild
^ .. ab hier musste man dann stellenweise abschnallen und kürzere und längere Wege zu Fuß gehen.

Bild
^ .. aber zwischendrin waren immer wieder Schneehaufen, auf denen man fahren konnte.

Bild
^ Talabfahrt - mal wieder abschnallen und anschnallen .. 1-2 Kurven ging's noch weiter, dann war endgültig Schluss.

Gegen 14 Uhr war ich wieder im Tal, geschwitzt wie Sau nach dieser Abfahrt und den Sommertemperaturen :)

Bei der Wahl der Heimfahrt wählte ich die Strecke über den San Bernardino. Erstens, weil sie nur unwesentlich länger ist als die schnellste/kürzeste über die Po-Ebene und den Brenner (ca. 1h länger). Zweitens, weil ich seit letztem Jahr 2 oder 3x rüber bin und nie verkehr hatte. Drittens, weil es günstiger ist als übern Brenner (nur ca. 11,- ital. Maut).

Bild
^ Ok, das wird 'ne längere Heimfahrt. Dummerweise über den San Bernardino, bei dem - wie später sich herausstellte - etliches Stau war. Wär ich mal die teurere, kürzere Variante übern Brenner gefahren ..

Bild
^ Stau an der San Bernardino - Autobahn. Lag wohl am für viele verlängerten Wochenende.

Tja - nachdem sich einige Zeit hier gar nix bewegt hat, bin ich einfach umgekehrt und die nächste Ausfahrt raus und über die Landstraße nach San Bernardino. Weil ja, aufgepasst: An der Autobahn vor Bellinzona am Überkopfwegweiser stand, dass der Pass geöffnet sei (Schleuder-Symbol).

Immer wieder zur Autobahn rübergeschaut - die meiste Zeit ging's problemlos. Da hatten's wohl extrem lang Blockabfertigung aktiviert...

In San Bernardino angekommen: Pass doch noch Wintergesperrt! Also wieder auf die Autobahn eingeordnet, viel überholt werd ich wohl nicht haben, und ab durch den Tunnel. Auch auf der weiteren Strecke gab es immer wieder Stau und starke Regengüsse, gegen 22:45 war ich endlich daheim, von den Pausen abgesehen also ca. 8:15 Fahrzeit - und damit war eins der verrücktesten Wochenenden und weitesten Wochenendreisen (ca. 1.300 km Autofahrt!) vorbei.

Fazit: Danke, Prali! Wären doch nur ein paar mehr Skigebiete am Saisonende so cool wie ihr!

Übrigens: Nächstes Wochenende, Pfingsten, ist nochmal skibetrieb, 4 Tage, vom 30.5.-2.6.2009. Allerdings lt. Homepage wird der SL Ciatlet wohl nicht mehr offen haben. Gut, Abfahrtsmäßig kann man von der DSB eh fast alles fahren, vielleicht 15% beträgt das untere Stück zum SL.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 28.05.2009, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Genial. Diese dicke und geschlossene Schneelage hätte ich nun doch nicht mehr erwartet.

Schade, dass es viel zu wenig Verrückte gibt. Irgendwie hat hier jeder ein Auto (ausser mir natürlich ...) und keiner will damit wirklich herum fahren ...

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 28.05.2009, 20:18 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6596
Wohnort: Hannover
Was soll ich denn erst sagen...

DANKE Starli, danke Prali (und es reimt sich sogar),

und: also wenn das kein Marchisio SL ist, dann weiß ich auch nicht... ! ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 28.05.2009, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6846
Wohnort: innsbruck.at
[trincerone] hat geschrieben:
und: also wenn das kein Marchisio SL ist, dann weiß ich auch nicht... ! ;)

Hm, zumindest spricht Petz im Pontechianale-Bericht bei den baugleichen SL von Marchisio und nur von MEB überarbeitet ...

Marchisio regt mich echt langsam auf mit seinen zig verschiedenen Stützenvarianten und zig verschiedenen Umlenkstationsvarianten ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 28.05.2009, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1200
Wohnort: Tegernsee
Super Aktion!
Mir wär´s für einen Skitag aber zu weit weg gewesen, auch wenn´s exotisch ist.

helmut hat geschrieben:
...Schade, dass es viel zu wenig Verrückte gibt. Irgendwie hat hier jeder ein Auto (ausser mir natürlich ...) und keiner will damit wirklich herum fahren ...

Hm, für ein Wochenende im Powder fahre ich auch hin und zurück 14 Stunden.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 28.05.2009, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6846
Wohnort: innsbruck.at
Wenn in der Gegend noch 'was offen hätte, würd ich über Pfingsten noch mal runter. Aber in den Westalpen ist ja sonst leider alles dicht - mit Ausnahme Zermatt, und das ist mir bekanntlich zu teuer. Aber du könntest es ja über Pfingsten mit einigen anderen Skitouren dort in der Gegend kombinieren .. ;)

Für'n Iseran/Pissaillas werd ich Ende Juni / Anfang Juli nochmal so eine Monster-Fahr-WE-Aktion machen. Damit ich den auch endlich mal abhaken kann :)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 28.05.2009, 22:40 
Offline

Registriert: So, 02.11.2008, 22:37
Beiträge: 248
Wohnort: an der Ostsee - Insel Rügen
Coole Tour ! 1300 km Autofahrt an einem Wochenende sind doch gar nichts. Wenn mich das Skifieber packt, fahr ich mindestens 2500 km :wink: :(

_________________
Grüße von der Insel ! Bild
Urlaub am Meer - hier


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 29.05.2009, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6846
Wohnort: innsbruck.at
Nordlicht hat geschrieben:
Coole Tour ! 1300 km Autofahrt an einem Wochenende sind doch gar nichts. Wenn mich das Skifieber packt, fahr ich mindestens 2500 km :wink: :(

Äh... sagmal, wo genau in der Ostsee wohnst du denn? Schon nähe Finnland? Von Kopenhagen nach Innsbruck wären es "nur" 1100km - also 2200km hin&retour, und das Erzgebirge wär ja auch noch wesentlich näher als die Alpen, und vermutlich sogar die Hohe Tatra?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 29.05.2009, 17:40 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6596
Wohnort: Hannover
Ich rate mal Rügen... :P

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 31.05.2009, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6846
Wohnort: innsbruck.at
Für mich stellte sich als eigentliches Highlight aber der Samstag Abend heraus ...

Vom Comer See sieht man ja auf der Schnellstraße nicht viel, zig Kilometer Tunnel, das blöde Stück durch Mailand kannte ich ja bereits im Winter bei Nacht. Ab Bernina hatte ich ca. 400 km zu einem LSAP-Gebiet zu fahren, das ich im Sommer vor 2 Jahren knapp besucht hätte. Ich war damals nur eine Kurve davor, wusste aber nicht, dass da überhaupt was ist, und dass es noch kommt - vielleicht ginge sich ja heute Abend noch eine kleine Skitour aus, bevor ich dann morgen in Prali das letzte geöffnete Winterskigebiet der Alpen besuche?

Als ich im Sommer 2007 mir das Skigebiet von Frais ansah, bin ich die kurze Abzweigung richtung Pian Gelassa gefahren, unwissentlich was mich erwartet, aber mit einer Ahnung, dass es da was geben müsste. Nun, gesehen hab ich nichts, und so kehrte ich wieder um. Daheim wurde ich eines besseren belehrt, und im Zuge der Vorbereitungen für dieses Wochenende sah ich mein Schicksal: Lediglich eine Kurve vor der Talstation der 2EUB kehrte ich um, da ich nicht glaubte, dass da noch was käme.

Nun, Pian Gelassa darf man wohl als eins der größten, zumindest aber als eins der ältesten aufgelassenen Skigebiete sehen.

Genaue Daten sind ob des langen Zeitraums wohl nicht mehr so einfach zu erforschen, im Internet findet man prinzipiell etwas widersprüchliche Quellen. Die Homepage von Frais hat alle Infos, die man auch im Web findet, zusammengetragen:
http://www.frais.it/
-> "la storia" -> "impianti sportivi" -> "Pian Gelassa - cabinovia".

Soweit ich das verstehe, gibt's folgende Ansätze:

- 1964 Anfang
- In 5 Jahren wurden die 2EUB, 3 Skilifte ( 3?), ein Albergo, ein Restaurant gebaut.
- 1969 Konkurs des Inhabers (Pomponio), das "teils stillgelegte/verwahrloste" Skigebiet bekommt einen neuen Inhaber (Fam. Valle)
- Irgendwann gab's 'nen größeren Lawinenschaden, der wohl auch für die neuen Inhaber finanziell nicht mehr tragbar war, obwohl noch hunderte Mio. (Lira?) in Lawinenschutz gesteckt wurde.
- Betrieb bis Anfang der 1970er
- 1993 Aufkauf von "Europro di Latina" um 3 Mrd. (Lira? €? US$?)
- 1994 Projekt zum Wiederaufbau von "Europro di Latina" um 40 Mrd.
- 1997 zur Ski-WM in Sestriere hätte alles bereit sein sollen, aber es sollte wohl nichts werden, und es ging wieder zurück an einen Herrn Valle
- Nächster Inhaber: "Alpe Montana"

Variante 2:

- 2EUB "ultimato nella primavera del 1969". Frühjahr 1969, aber was? Heißt ultimato nun "fertiggestellt" oder heißt das, dass der Betrieb 1969 eingestellt wurde?

Variante 3:

- 1966 gab es bereits die Lawine, die im oberen Bereich eine Anlage zerstört hat (Also vermutlich den SL, weil die EUB dürfte sicher noch 1969 in Betrieb gewesen sein. Allerdings heißt das wiederum, dass die Bahn schon vor 1969 in Betrieb genommen sein muss und folglich doch 1969 bereits die Schließung war (und nicht erst Anfang der 70er, wie es oben hieß)

Weiters:
- Am 27.6.1966 wurde die neue Panorama-Straße zum Pian Gelassa eröffnet.
- Das Skigebiet war "weniger als 10 Jahre" in Betrieb.

Ich weiß nun nicht, ob heutzutage mit "alter" und "neuer" Straße das gleiche gemeint ist wie damals. Mittlerweile gibt es 2 Straßen:

a) "die neue" (auch damals die neue oder erst in den letzten Jahren oder den 90ern gebaut?) zweigt bei der Auffahrt zum Pian del Frais nach links ab und ist mit offiziellem Straßenschild beschildert

b) "die alte" (auch damals die alte oder damals die neue?): eine serpentinenreiche Straße, zweigt etwas scharf weiter unten ab. Kurioserweise ist diese Straße auch heutzutage in den meisten Navis und Karten als einzige offizielle Straße zum Pian Gelassa eingetragen! Vielleicht ist das ja doch die "neue" Straße, die nur im unteren Bereich .. ach was weiß ich :)

Wie sich später herausstellte, hat auch die 2EUB an ihrer Bergstation einen Lawinenschaden. Der könnte entweder von 1969 herrühren oder von später. Genauso gut könnte der jetzige Lawinenschaden am SL von später herrühren?

Fest steht jedenfalls: Das Skigebiet war ca. 5 Jahre in Betrieb, wurde nie fertiggestellt, ist seit ca. 40 Jahren stillgelegt - und alles steht noch.

Samstag, 23.5.2009
Kurz nach 18 Uhr verließ ich in Susa die Autobahn und machte mich auf dem Weg zu Pian Gelassa / Pian Frais. Während bei der ersten Abzweigung noch groß "Pian Gelassa" stand (und gar nicht oder nur klein Frais), wurden die "Pian Gelassa" - Schilder von Abzweigung zu Abzweigung kleiner ..

Um 18:30 befand ich mich am Ergebnis der heurigen Lawine (Winter 2009) - die Straße komplett verschüttet:

Bild
^ Die Lawine 2009 verschüttete die neuere Zufahrtsstraße enorm - da geht's nur noch zu Fuß weiter...

Bild
^ Zoom zum oberen SL

Bild
^ Oberer SL im Zoom von der Straße. Steht vermutlich seit 40 (!) Jahren mit diesem Lawinenschaden so rum ....

Auto abgestellt und zu Fuß weiter. Ich wusste ja, es war nicht weit. Und ich sah, es wird hier nix mehr mit Skitour werden.


Bild
^ .. also eben zu Fuß über diese Lawinenreste drüber..

Bild
^ Ob das Schild auch noch aus den 60ern ist?
Commune di Gravere
Percorso culturale
PIAN GELASSA
Zona di interesse turistico


2007 bin ich diese Kurve noch gefahren und dann umgekehrt - dort wo der "rote Punkt" in Google Earth ist .... ok, Zeit für die Karte:

Bild
^ GPS-Track meiner Wanderung, Magenta die 2EUB, rot die beiden SL, vom oberen SL gab's links noch 'ne schöne Außenrum-Abfahrt, darunte die kurvige alte Straße


Bild
^ Wenig später: Ehemalig 2EUB-Talstation. Als sie in Betrieb war, waren hier praktisch keine Bäume!

Ja, als sie in Betrieb war...

Funivie.org hat einige Bilder von damals, ca. 1969, hier einige davon:
http://www.funivie.org/pagine/speciali/pian_gelassa_ct/
Zitat:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zurück zu 40 Jahre später, 2009:

Bild
^ Untergeschoß 2EUB-Talstation

Bild
^ WCs mit rosa Fliesen, wie man erkennen kann, war das mittlere WC sogar ein Schüssel-WC!

Bild
^ Ausfahrt 2EUB, enorm verwuchert

Bild
^ 2EUB Talstation, Ausfahrtsseite. Dafür, dass die Bahn seit 40 Jahren stillgelegt ist, schaut's hier relativ sauber aus...

Bild
^ Technik Talstation 2EUB

Bild
^ Ausfahrt Talstation, Umlauf mit schiefer Ebene, wie man sieht, daher ging's also rechts nach oben..

Bild
^ 2EUB Talstation, Einfahrts-Seite

Bild
^ Einfahrt und Strecke, seit 40 Jahren wächst die Strecke wieder zu ...

Bild
^ Ausfahrt / Technik 2EUB

Bild
^ Antrieb und Umlenkscheibe 2EUB Talstation. Sämtliche Bauteile sind mit der Nummer 0548 versehen.

Bild
^ Antrieb und Umlenkscheibe 2 EUB, Fachini Milano

Bild
^ 2EUB Talstation, links hinten zu sehen der SL

Bild
^ 2EUB Talstation. Das Kreide-Kreuz unter'm Antrieb find ich ja auch nett... R.I.P.

Bild
^ 2EUB Ausfahrts-Seite

Bild
^ 2EUB Talstation. Interessanterweise ist der Schaltschrank mitten in der Station, ohne einen Raum drum rum....

Bild
^ Einkuppelstelle 2EUB, BJ ca. 1965, Ceretti e Tanfani

Bild
^ Talstation von Außen. Nettes design mit den Drei- und Vierecken!

Bild
^ Links der 2EUB war ein SL, dahinter die ganzen Bäume - gab es 1969 noch nicht.

Bild
^ Talstation des unteren SL

Bild
^ Ausfahrt unterer SL. Nächste Stütze von hier aus nicht mehr zu sehen.

Bild
^ Eine Stütze des unteren SL

Bild
^ Stütze des unteren SL. Nettes Design, rote Stützen, blaue Räder und der runde Seilfänger ...

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Links des SL werden einem die weiteren Ausmaße hier klar: Mehrere, nie vollendete Alberghi- und Appartement-Häuser!

Bild
^ Oktober 1968 (?). Die Bauarbeiten werden für den Winter eingestellt. Dass es 1969 (?) und auch danach nie mehr weitergehen wird, wusste damals noch keiner..

Bild
^ Insgesamt finden sich hier 4 Gebäude, das hinterste noch ohne, die anderen 3 mit Wände. Dazwischen noch 1-3 unbebaute oder nur kellerseitig bebaute Grundstücke

Bild
^ Zwischen den 4 Gebäuden, links zu sehen der eingeebnete Grund.

Bild
^ Sogar ein Baukran (?) gammelt hier seit 40 Jahren herum....

Bild
^ Unvollendet, seit nunmehr 40 Jahren.

Bild
^ Parkplatz (?), am Ende eins der wenigen Gebäude, die ganz oder fast fertig gebaut wurden, davor noch links ein Restaurant

Bild
^ Ex-Restaurant

Bild
^ Ex-Restaurant. Wie so häufig aus dieser Zeit mit offenem Grill oder Kamin.

frais.it bzw. ebay hat geschrieben:
Dateianhang:
f_gelassa_risto.jpg
f_gelassa_risto.jpg [ 16.13 KiB | 1154-mal betrachtet ]
Bild herunterladen





Bild
^ Links die alte, serpentinenreiche Zufahrtsstraße, rechts das Haus, das einen recht fertigen Eindruck macht...

Bild
^ Vorne die ehemalige Kirche, links dahinter noch ein Gebäude, das wieder einen relativ fertig Eindruck macht ...

frais.it bzw. ebay hat geschrieben:
Dateianhang:
f_gelassa_kirche.jpg
f_gelassa_kirche.jpg [ 20.58 KiB | 1154-mal betrachtet ]
Bild herunterladen




Bild
^ Zur Bergstation der 2EUB geht eine Straße .. ein Weg .. also .. früher GING mal ein Weg hinauf :)

Hier mal die ganzen Gebäude in Google Earth markiert:

Bild
^ Ich hab hier 8 ehemalige bzw. nie fertig gestellte Gebäude gesehen - evtl. gab's noch mehr und natürlich noch weitere Projekte....

Bild
^ Abfahrt, in der Bildmitte, im lichten des Nebels, hinter der Kuppe, dort wäre die Bergstation der 2EUB.

Bild
^ SL-Stütze

Bild
^ Also bitte, wenn das mal keine Kunst ist! Könnte man von mir aus anstelle eines Kreuzes auf jeden Gipfel stellen! Lasst uns die Seilbahnreligion gründen und uns vor der Stütze verbeugen!

Bild
^ Dieser Teil der Abfahrt ist leider extrem vermüllt, neue und alte Bäume, umgestürzte, Gestrüpp - hier ist kaum ein Durchkommen möglich! Links daneben ...

Bild
^ .. befindet sich die Bergstation des unteren SL.

Bild
^ Müßig kämpfe ich mich ohne Buschmesser durch das Gestüpp, bis ich wieder auf diesen Weg finde. Nicht, dass hier viel weniger Gestrüpp wäre...

Bild
^ Zwischendrin kreuzt man unmerklich (!) mal die 2EUB-Strecke.

Bild
^ Im oberen Teil wird die Abfahrt dann wieder besser. Ok, für 1800m und Wanderstiefel noch etwas viel Schnee für Mitte Mai.

Bild
^ Hinter der Kuppe ist die 2EUB-Bergstation erreicht, dahinter bis zum Gipfelgrat der Lawinen-SL

Bild
^ 2EUB-Stütze

Bild
^ Ziel erreich: Das Gerippe der Bergstation der 2EUB!

Bild
^ Costruttrice
Ceretti e Tanfani
Milano
Das Schild hängt hier auch nur deshalb noch, weil die Stütze keine Leiter hat - sonst hätte das schon längst jemand stibizt....

Bild
^ Hänge links des SL

Bild
^ Einkuppelstelle Bergstation

Bild
^ 2EUB Bergstation, oben am Umlauf kann man erkennen, dass das Gebäude von einer Lawine beschädigt wurde.

Bild
^ Einfahrt 2EUB Bergstation

Bild
^ Lawinenschaden an der 2EUB Bergstation

Bild
^ Umlenkscheibe 2EUB Bergstation

Bild
^ Einfahrt 2EUB Bergstation

Bild
^ Einfahrt 2EUB Bergstation

Bild
^ Einfahrt 2EUB Bergstation, hinten sieht man den Lawinenschaden etwas

Bild
^ Denkmäler vor der 2EUB Bergstation

Bild
^ Oberer SL, ein Leitner.

Bild
^ Lawinenschaden am oberen SL. Inwieweit das nun die Lawine von ca. 1969 war, die für die Stilllegung des Skigebiets verantwortlich war, oder eine spätere war .. ?!

Bild
^ Lawinenschaden des oberen SL im Zoom

Bild
^ Oberer SL mit Lawinenschaden. Letzter Betriebstag vermutlich 1966 oder 1969 (!!)

Bild
^ Oberer Teil des SL, hinter der Kuppe ist die Bergstation. Man beachte auch die heuer noch enormen Schneemassen am Lawinenschutz!

Bild
^ Ausgeschlachtet: Die SL-Talstation.

Bild
^ Bergstation 2EUB. Mittlerweile ist es 20:30 Uhr, und die Sonne verkriecht sich langsam hinter die Berge ...

Bild
^ Pano / Abfahrt 2EUB

Bild
^ Bergstation jener 2EUB, die vor 40 Jahren vielleicht 4 Jahre in Betrieb war ....

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Zoom 2EUB - Strecke gen Talstation

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Abfahrt, oberhalb des extrem verwachsenen Zwischenteils

Bild
^ 2EUB und Abfahrt, kurz vor der Talstation


Inzwischen war es fast dunkel und ich hatte einige Mühe, meinem Navi beizubringen, dass ich nicht die kürzeste Strecke über den Colle delle Finestre fahren will :) Und auch nicht über die Autobahn via Pinerolo, und auch nicht die Autobahn nach Oulx (ca. 5,- Maut für das bissl?), sondern die Landstraße richtung Sestriere ... und der Rest der Story steht ja weiter oben.

Bilder einer Skitour zur Bergstation des oberen SL (nein, nicht von mir), vom 9.4.2009 findet ihr hier:
http://digilander.libero.it/mariolom/pintas/index.html

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 31.05.2009, 18:05 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1699
Wohnort: Niederösterreich
Also Frais ist wieder mal absolut faszinierend. Irgendwie erinnert mich der Bericht an ein Schigebiet mit blauen Matten zum Sommerschifahren, das Du mal dokumentiert hast, das war in meiner Erinnerung genauso verwachsen wie die Gegend um die Talstation.
Schon interessant, wenn man überlegt, was für Ideen und Träume wohl hinter dieser Erschließung gestanden haben und wie dann ein schneereicher Winter alles zum Scheitern gebracht hat, bevor es eigentlich erst richtig angefangen hat....

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 31.05.2009, 18:08 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2541
Vor allem ein schneereicher Winter und eben nicht Schneemangel oder sowas.

Alles in allem war das wohl eine sehr lohnenswerte Tour. Prali rockt definitiv, ich würde sagen Kandidat Nr. 1 für die erste Verleihung des noch zu kreirenden Sommerschi-Awards ;-)

Einmal mehr vielen Dank für's Berichten!

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de