Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 08.12.2021, 7:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 401 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 27  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 18.01.2021, 7:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2420
Eine gewisse Ähnlichkeit lässt sich kaum bestreiten. :lol:
Bild
Bild

Bild
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 18.01.2021, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
^ Ja, beim zweiten Bild dacht ich mir auch, das schaut aus, als wäre das aus einem Bericht von ATV ;-)


matthias hat geschrieben:
Auch für mich wäre das in dieser - ich nenn es mal "radikalen" - Form sicher nichts
Momentan fühlt es sich ja quasi nur an wie ein verlängerter Urlaub, wo man halt ein bisschen was arbeiten muss...

... also eigentlich optimal ;)


Zitat:
Sind die relativ günstigen Zimmerpreise eine direkte Corona-Auswirkung oder hat man da in der Zwischensaison auch in normalen Jahren eine Chance auf ein ähnliches Preisniveau (sofern Du das einschätzen kannst)?
Ich glaub eher, das sind recht übliche Preise, weil halt außerhalb der Saison oder weil es in Hostels & B&B insb. abseits der Touristenzentren generell nicht teurer ist. Hotels in Skigebietsnähe sind schon auch momentan wesentlich teurer.

Zitat:
Ist die Schneelage für diese Jahreszeit typisch (sieht meist sehr gut aus auf den Bildern) oder schwächelt der Hochwinter mittlerweile auch in Schweden häufiger (also kaum Naturschnee, Warmlufteinbrüche, Regen und ähnlich unerfreuliche Überraschungen)?
Das weiß ich nun wirklich nicht, im Süden war es wohl schon eher ungewöhnlich warm, so dass die vielen kleinen Skigebiete ja nicht mal Schnee produzieren konnten. Weiter rauf meine ich mal gehört zu haben, dass es in Schweden und/oder Skandinavien allgemein eher mehr Schnee gibt, weil etwas wärmere Temperaturen zu mehr Niederschlag führen. Letztes Jahr hatten sie ja bekanntlich ganz viel Schnee, hoffentlich ist heuer eher das Wetter wieder öfters sonnig als laufend große Schneefälle... Die nächste Zeit solls aber eher nochmal einiges Schneien und kaum Sonne geben.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 18.01.2021, 22:34 
Offline

Registriert: So, 26.02.2006, 14:05
Beiträge: 190
Wohnort: München
Vielen Dank für deine Einschätzungen und Infos!

Ich glaube, irgendwann sollte ich zumindest so einen "verlängerten Urlaub" auch mal in Angriff nehmen ;-) Da sind deine Berichte eine sehr gute Inspiration dafür!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 19.01.2021, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
http://blog.inmontanis.info/?p=6478

17.1.2021

Heute angedacht war der Skilift Vargen in Vemdalsskalet, für den es leider keine genaue Info gab und der etwas abseites vom Skistar-Skigebiet Vemdalen/Vemdalsskalet liegt. Leider Nordhang, was bei Sonnenschein natürlich zu der Jahreszeit etwas schade ist, aber da er wohl maximal am WE läuft, müsste ich die Chance eben nützen. Ebenfalls nur am WE (und Mittwoch abends) liefe der KSSL Persåsbacken weiter richtung Östersund, aber beide Lifte würden sich an einem Tag nicht ausgehen. Evtl. dann am Mittwoch Abend, oder eben heute, wenn der Vargen-SL nicht in Betrieb wäre.

In Vargen angekommen, SL fuhr nicht und auch noch keine Bügel - evtl. fährt er erst ab Februar? Oder gar nicht mehr? Und mein heutiger Plan B, Persåsbacken? Die schreiben, dass sie heute wg. zu großer Kälte, -21° an der Talstation, geschlossen haben. Das ist halt der Nachteil, wenn man sich so eine fixe Kältegrenze setzt und nicht berücksichtigt, ob die Sonne scheint und wie stark der Wind ist. Windstille -21° bei Sonnenschein sind ja bekanntlich viel angenehmer als ein Schneesturm bei -10°.

Dann also halt Plan C, nach Klövsjö, das zum Skipassverbund Vemdalen (mit Björnrike und Vemdalsskalet) und damit leider zu Skistar gehört. Die Tageskarte für alle 3 Skigebiete sollte nach meiner Notiz jetzt in der Zwischensaison 431,- SEK online und 476,- SEK vor Ort kosten. Als ich dann 48,- € auf der Skistar-Homepage-Skipassbestellseite sah, ging ich trotz Wartezeit in den Sportshop und kaufte sie mir da - wo sie dann aber 495,- SEK zzgl. 45,- SEK Aufschlag dafür, dass man es vor Ort im "Skistar-Shop" kauft, also ca. 54,- €, kostete. Die haben doch echt einen Batscher bei Skistar.

Ich wollte Skistar ja von vornherein meiden, weil zu überteuert, aber es war heut eben Plan C und es gab keine vernünftig anfahrbare Alternative und die Sonne schien ja auch so schön. Wird der teuerste Skipass dieser Tour gewesen sein, sofern ich nicht noch nach Norwegen rüberkommen sollte.

Außerdem war ich der irrwitzigen Ansicht, ich wäre "damals" (2011, bei meiner ersten Skandinavien-Winter-Tour zu Ostern) nur in Bjönrike + Vemdalen gewesen, nicht aber in Klövsjö - tja, ein Fehler, ich war damals auch in Klövsjö.

Die Temperaturen waren heute zwar teilweise wärmer, also abgesehen von den bis zu -24° im Tal auf der Fahrt am Morgen und den -20° dann wieder am Abend beim Hotel, aber zu Mittag in Klövsjö hatte es oben nur -8 bis -9°, allerdings herrschte ein starker Wind, insb. am hintersten SL in Storhogna, aber auch am vorderen Gipfel-SL und der 6KSB daneben. Die bin ich nur einmal gefahren, das hatte mir gereicht. Wobei eh 2 der schwarzen Abfahrten wg. Rennen und/oder Training gesperrt waren.

Bild
^ Auch nach ca. 14 Stunden im Zimmer ist die gefrorene Getränkeflasche nicht aufgetaut - dann kommt sie jetzt halt unters warme Wasser im Waschbecken.

Bild
^ Die Scheibe freikratzen ohne laufenden Motor ist quasi unmöglich, es ist so eine harte, dünne Eisschicht, die ich mit meinen beiden Eiskratzern nicht wegbekomme, nur dieser "russische" mit den Zacken auf der anderen Seite kann ein bisschen was bewirken. (Den Besen mit dem Eiskratzer hatte ich mir auf einer der Russlandreisen gekauft.)

Bild
^ Die beiden SL in Vargen, leider keine Bügel montiert und nicht offen. Evtl. erst später in der Saison offen. Letzte Saison lief ja zumindest einer von den beiden noch.

Bild
^ Vemdalsskalet / Hovde

Bild
^ SL I Tunnelliften in Klövsjö-Storhogna. Dahinter der Verbindungs-SL nach Klövsjö

Bild
^ SL J Fjälliften in Rostbraun

Bild
^ SL J Fjälliften und SL K Storhognaliften

Bild
^ Storhogna mit den SL K-L-M.

Bild
^ Seitenpano am SL Storhogna

Bild
^ SL K Storhognaliften. Leider nicht nur eiskalt, sondern stürmisch, also komplett spaßbefreit hier heute.

Bild
^ Abfahrt Storhogna / Fjälliften. Pano ist nicht so schön wie gestern in Lofsdalen

Bild
^ SL I Tunnelliften

Bild
^ Gegenüber davon: der 2km lange SL H Solliften

Bild
^ Besonderheit des Solliften: Es ist ein Tal-Berg-Tal-SL, den man im Bereich des Gipfels auf ca. 400m Länge in beiden Richtungen befährt :)

Bild
^ SL Solliften, der alleinige Bergfahr-Bereich von Klövsjö aus ist wesentlich kürzer

Bild
^ Abfahrt 5, immerhin mal etwas steiler, aber halt auch modellierter.

Bild
^ SL A Katrinaliften, darüber Abfahrt 5

Bild
^ SL D Dalliften und SL C SkiStarliften (Autsch). Der linke Daliften ist immerhin mal steiler.

Bild
^ Von der Bergstation SL Dalliften käme man zum SL E Mellanliften, aber krasser Gegenwind (Sturm) und dann auch noch bergauf wegen den Coronaabstandsnetzen :( Darüber im SL dann noch mehr Sturm.

Bild
^ Das Eck hier zwischen den beiden SL ist aber schon nett. Im Bild SL Dalliften

Bild
^ Scheiße, wo bin ich denn jetzt hier gelandet? Und dafür zahl ich über 50,- € für den Skipass? Für so eine bescheuert breite Bulldozerpiste?? (Abfahrt 12/13 im oberen Bereich)

Bild
^ Schwarze Abfahrt 12, die andere (10/11) war leider wegen Rennen oder Training gesperrt

Bild
^ 6KSB G Klövsjö Express. Fuhr trotz des starken Sturms mit voller Geschwindigkeit - der Sturm kam genau von 12 Uhr, trotz wärmeren -9° oben kein Spaß. Lieber -20° bei Windstille!!


Wegen des starken Windes und der nun verschwindenden Sonne auf den Osthängen hier fuhr ich halt doch noch das Stück nach Vemdalen zurück, wo der Skipass ja auch galt. An der Talstation der beiden KSB gab es nur kostenpflichtige Parkplätze (irgendwie mit dem Mobiltelefon bezahlen, keine Ahnung, ob man das mit einer ausländischen Nummer überhaupt kann, in Bulgarien stand da letzte Saison z.B. ja extra dabei, dass es nur von bulgarischen Mobilfunkbetreibern geht. Aber bei dem teuren Pass wollt ich eh nicht noch zusätzlich fürs Parken zahlen!!). Oben am Pass gab es dann neben den kostenpflichtigen Parkplätzen auch gratis Parkplätze, hat man halt etwas mehr Fußweg.

Naja, generell sind die Pisten hier halt langweilig, weil modelliert. Aber wenigstens gabs noch etwas Sonne.


Bild
^ Wechsel ins Skigebiet Vemdalsskalet, die Parkplätze rechts sind kostenpflichtig, links sind noch gratis.

Bild
^ Nein, auch das noch, eine zwangsverschließende 6KSB ohne Fußraster. Krieg ich bitte eine Erstattung des Skipasses?

Bild
^ Wenigstens gibts hier oben noch die zwei schönen alten SL E Toppliften und F Mellanliften (die vielleicht nur deshalb in Betrieb waren, weil die 6KSB Hovde Express windbedingt geschlossen war?)

Bild
^ SL E Toppliften, auf dem Berg dahinter führt der Vargen-SL, der ja leider (noch?) nicht in Betrieb war.

Bild
^ Blick rüber zur Verbindungsabfahrt 21 von der Bergstation 6KSB Pass Express

Bild
^ Jawoll, so geht das. Mach so ein Foto mal mit einer KSB-Station, da siehst vom Hintergrund nix mehr ;-) (SL Toppliften)

Bild
^ Bisschen Nebelmeer im Tal

Bild
^ Abfahrten an der 6KSB H Väst Express (bin ich heute nicht gefahren)

Bild
^ Vorne 6KSB Väst Express, dahinter 6KSB Pass Express

Bild
^ 6KSB Pass Express, liegt schön in der Sonne, aber ...

Bild
^ Blick von der 6KSB Pass Express rüber zum Väst- und Hovde-Express

Bild
^ 6KSB Pass Express, schönes Pano, aber ..

Bild
^ .. aber die beiden Abfahrten 17+19 hier konnten mich leider nicht überzeugen.

Bild
^ Abgebrannt, nur der Schornstein steht noch

Bild
^ Die Landschaft ist hier definitiv schöner als die Abfahrt ;)

Bild
^ Blaue Bulldozer Abfahrt 17 und die rote ist nicht viel interessanter :(

Bild
^ SL K Parkliften und Abfahrt 18 reißt es leider auch nicht raus. Abfahrt war wegen Training gesperrt, das war schon vorbei, also trotzdem gefahren.

Bild
^ Die schwarze Abfahrt 20 könnte vielleicht etwas interessanter sein? Aber leider noch nicht offen

Bild
^ Pano 1h vor Sonnenuntergang an der 6KSB Pass Express

Bild
^ Verbindungsabfahrt 21

Bild
^ Ein Jammer. Was könnte das für eine schöne Piste sein :(

Bild
^ Abfahrt 4/5 am Toppliften

Bild
^ GPS-Track Vemdalsskalet, 17.1.2021

Um kurz vor 15 Uhr war's mir aufgrund des starken Windes mal wieder viel zu kalt an den Fingern und ich hörte auf. Da Klövsjö auf dem Weg zum Hotel lag, packte ich die Ski aber dort an der Talstation nochmals aus und fuhr ein paar mal die beiden noch offenen SL, hier war's weiterhin relativ "warm" (-8° lt. Auto) und windstill - bis auf den Ausstieg des linken SL und einige Pistenabschnitte. Blieb dann noch das halbe Stündchen bis kurz vor 16 Uhr. Zwischen 15 und 16 Uhr sind in Vemdalen ja momentan nur noch ein paar Tallifte in Betrieb.

Bild
^ Wieder in Klövsjö, die 6KSB, wie die meisten Lifte, fährt nur bis 15 Uhr momentan, trotz Abfahrtsbeleuchtung.

Bild
^ Der Dalliften, wie auch der rechte SL fahren bis 16 Uhr. War aber kaum noch einer da.

Bild
^ SL Dalliften, oben schön steil

Bild
^ Abfahrten am SL Dalliften. Naja ..

Bild
^ GPS-Track Klövsjö-Storhogna, 17.1.2021

Fazit: Im Vergleich zu gestern war das heute ein schlechter Witz mit dem teuren Skipass und der dafür erhaltenen Gegenleistung.


Weil gerade so günstig, aber nur für 3 Tage (4 Tage wären >50% teurer pro Nacht gewesen), hab ich mich für 3 Nächte mal in ein 3-Sterne-Hotel mit Frühstück einquartiert um ca. 41,- € pro Nacht, direkt an der E45. Das muss man dann halt mal ausnützen, wenn das nahe Hostel auch ca. 31 € kostet.

Nachteil ist, dass man in Hotels halt selten eine Mikrowelle hat, wo man sich was zum Essen warm machen kann - also nahm ich heut mal was anderes vom Supermarkt mit und werd morgen mal schauen, was es im Restaurant gibt.

Bild
^ Hotelzimmer für die nächsten 3 Nächte, interessant ausgestattet ..

Bild
^ .. und sogar beschrieben. ("Polsterstil" lt. Google Translate)

Bild
^ Etwas teureres Essen aus dem Supermarkt heute und ja, diese beiden Sahne-Gebäckstücke waren doch seeehr sättigend. Das Sandwich links war so ein übliches Köttbullar-Sandwich mit Rotkraut, Salat, Tomaten, Gurken, .. Ok, mit 4,- € ist das jetzt natürlich auch nicht wirklich teuer und auch ohne die Mandelcreme-Sahnebeutel ausreichend.

Leider ein grauslicher Abfluss-Geruch im Badezimmer (Wasser etwas laufen lassen, Duschabfluss mit Handtuch abdecken, Tür offen lassen -> hilft). Zimmertemperatur könnte auch etwas höher sein, WLAN passt, auf den großen TV kann ich verzichten.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 19.01.2021, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2341
starli hat geschrieben:
Bild
^ Die schwarze Abfahrt 20 könnte vielleicht etwas interessanter sein? Aber leider noch nicht offen



Warum hast Du sie trotzdem nicht ausprobiert?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 20.01.2021, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
^ Mit frisch kunstschneebeschneiten Pisten hab ich schon mehrmals schlechte Erfahrungen gemacht, da gibt's häufig mal eine Bruchharschschicht, wo man einbricht und das ist dann meist mit einem Sturz verbunden. Sicher, es gab schon ein paar, die runter gefahren sind.. Aber die Schneihügel waren schon sehr präsent im Weg..

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 21.01.2021, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2420
starli hat geschrieben:
Die Scheibe freikratzen ohne laufenden Motor ist quasi unmöglich, es ist so eine harte, dünne Eisschicht, die ich mit meinen beiden Eiskratzern nicht wegbekomme, nur dieser "russische" mit den Zacken auf der anderen Seite kann ein bisschen was bewirken. (Den Besen mit dem Eiskratzer hatte ich mir auf einer der Russlandreisen gekauft.)

Meine Geheimwaffe dafür ist der Scheibenwischertank zu 50:50 mit Brennspiritus und stark kohlesäurehaltigem Mineralwasser zu füllen. Funktioniert bis Minus 30° und dank der Kohlesäure wird das Eis fast von der Scheibe abgesprengt. :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 21.01.2021, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
^ Interessant. Und die Kohlensäure bleibt Tage/Wochen erhalten, ist der Wassertank soweit dicht?

Ich hatte mit Trinc auf einer Reise mal ein bisschen kohlensäurehaltiges Mineralwasser in den Scheibenwischertank geschüttet (weil es übrig war) und danach ist uns das Wasser eingefroren, so als ob dadurch die Kälteresistenz wesentlich verschlechtert wurde...

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 21.01.2021, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
http://blog.inmontanis.info/?p=6481

18.1.2021

Der vom Hotel sagte heute früh, es hätte -27° draußen. Na danke auch. Laut Wettervorhersagen im Netz der letzte sonnige Tag für die nächsten 10-14 Tage, na danke auch dafür.

Frühstück zu Corona-Zeiten: Kein klassisches Buffet, dafür muss man sich alles selbst aus dem Kühlschrank holen, gekühlte Spiegeleier usw., alles auf Tellern, die man einzeln anfassen und von der Folie befreien und wieder bedecken muss.

Schade, dass ich den vorerst letzten sonnigen Tag heute so ungenutzt verstreichen lassen muss; hätte ich gestern eines der beiden Kleingebiete besuchen können, wäre ich heute Nachmittag ja für 3h nach Klövsjö gefahren - aber da ich dort schon gestern war, musste ich mir das heut nicht nochmal antun.

Zu Mittag bin ich mal kurz zum Auto raus, tiefgekühlten Käse und Wurst für die gestern gekauften Vollkornsemmeln holen (Mittagessen), da waren im Auto -20°, keine Ahnung, was es außen gehabt hat, ich bin einmal ums Hotel gegangen, hat mir kältetechnisch gereicht für heute :)

Wenigstens wird's durch den Schneefall die nächsten Tage wieder etwas wärmer (oder umgekehrt, weils wärmer ist, schneits?). Könnte man sich fast überlegen, mal wieder eine Nacht im Auto zu verbringen, aber eine bringts ja auch nicht und das Batteriethema ist ja nach wie vor nicht geklärt - nein, ich hab bei -20° heut keine Lust, da im Auto rumzuschauen.

Hier hab ich ja bis Mittwoch reserviert (weil es länger teurer gewesen wäre). In Östersund gibts ja auch ein kleines Skigebiet, auf der Insel Frösön, wo es einen Lift auf beiden Seiten des Berges gibt. Lt. Website hat aber bisher leider nur eine Seite offen, also wohl auch nur halb so viel Spaß (und hat montags auch zu), würd ich mir aber schon mal anschauen wollen. In der Umgebung gibts dann noch einen Lift, der zum Östersund-Skipass gehören würde, der macht ab morgen Abend auf, 2x abends unter der Woche und am WE tagsüber.

Tendenziell könnte man sich also bis Ende der Woche noch ein Hostel in der Umgebung von Östersund suchen und hoffen, dass das Wetter halbwegs brauchbar ist, um am WE ein, zwei größere Skigebiete zu besuchen.

Ich nutzte die Zeit am Nachmittag und machte bissl was am PC, wie z.B. keep.google.com etwas restylen* (retrofizieren und ent-weißen und einfärben) und verschob die Entscheidung auf Morgen.

Bild
^ Blick aus dem Hotelzimmer. Zug ist die Tage keiner vorbei gefahren, jedenfalls nichts gehört.

Gegen 17 Uhr ging ich runter ins SB-Restaurant, war so leer wie gestern (und im Hotelbereich bin ich wohl auch der einzige Gast) und ich kaufte mir einen Baconburger-Tallrik, also Hamburger mit Bacon, Pommes und Getränk (Cola zero) - war sehr viel und kostete nur ca. 11,- €. Krautsalat war gratis (wie in Schweden häufig und wie vmtl. auch der Kaffee oder Tee danach). Pizza gäbe es auch, aber die kosten im Allgemeinen um die 8-11 € ohne Pommes und Getränk dazu.

Bild
^ Bacon-Hamburger, Pommes, Cola Zero um ca. 11,- € (Krautsalat gratis)

19.1.2021

Im Frühstückskühlschrank lagen heute 2 Spiegeleier - wohl die selben von gestern? Und gedacht 1 pro Tag? Wie lang kann man Spiegeleier im Kühlschrank wohl aufheben? Ich aß lieber heute die beiden, mit getoastetem Toastbrot, damit sie nicht so kalt sind...

A propos Kälte - meinen Händen tut es mal ganz gut, nicht so lang in der Kälte zu sein, trocken, faltig, rissig ...

Lt. Wettervorhersage sollten es hier in der Gegend heute so um die -18° ganztags sein. Wieder nur kurz zum Auto, Mittagessen geholt und später nochmal zum Supermarkt gegangen.

A propos verderbliches Essen: Dieses Gurkenrelish sollte man lt. Beschreibung hinten drauf nach Öffnung auch im Kühlschrank aufbewahren - seit Mitte letzter Woche hab ich das Zeug immer im Zimmer gehabt, weil es im Auto ja einfrieren würde - und dann kann man es nicht schön entnehmen, hab ich zuvor mal gemerkt. Jedenfalls hab ich bisher nix gemerkt, dass es schlecht wurde.

Aber ja, das ist immer etwas problematisch, die meisten Sachen, die man ungekühlt kaufen könnte, sollte man dann lt. Beschreibung nach Öffnen gekühlt lagern. Falls jemand Tipps hat für einen Brotbelag (außer vielleicht Nutella oder Schokolade und den bereits gekauften Babybel-Käse), das man auch nach dem Öffnen ungekühlt 1 oder 2 Wochen lagern könnte, bitte um Info. Was ich auch schon gemacht hab: Ungekühlte Snack-Salamis nach dem Öffnen mit einer Büroklammer wieder verschließen. Schien auch zu passen.

Der kleine Supermarkt ist an der Tankstelle neben dem Hotel, da wollte ich mir ein (geschmackliches) Mineralwasser kaufen und evtl. auch das Abendessen. Daher zuvor im Hotel-Kiosk das 500-Sorten-Lösgodis-Büffet gestürmt und erstmals auf der Reise einen Naschsack zusammengestellt - mit einer Packung Chips dazu waren das auch knapp 9,- € (100g Süßigkeiten kosten hier nur ca. 0,80 €), danach zum Supermarkt, Wasser gekauft, aber doch nix zum Abendessen. Außer wieder einem Köttbullar-Sandwich gab's im Prinzip nur Käse/Schinken-Sandwiches und das hatte ich ja eigentlich zu Mittag und zum Frühstück schon. Dass es im Hotel eine Gemeinschaftsküche samt Mikrowelle gäbe, hatte ich erst später gesehen - wäre mir aber auch etwas schäbig gewesen, das zu benutzen.

Also kaufte ich mir im Hotel doch eine Pizza und nahm sie mit auf's Zimmer. Hab mich für die Hühnchenkebap-Spezial-Pizza entschieden (um ca. 10,- €). Natürlich viel zu viel, könnte man ja einen Teil ins Auto tun und dort einfrieren ;) Dachte, ich bekäme im Laufe des Abends noch Hunger, aber es blieb viel zu viel. So satt war ich schon lang nicht mehr.

Bild
^ Hühnchen-Kebap-Spezial-Pizza um ca. 10,- €

Die Planung der nächsten 1-2 Wochen gestaltete sich wegen den Wettervorhersagen ziemlich schwierig, da insb. beide nächsten WE recht sonnenlos werden sollen. Trotzdem in den Westen in die Berge? Oder lieber in den Osten richtung Meer? Da wirds zwar auch nicht viel besser, aber die Skigebiete sind günstiger, naja, zumindest die kleineren. Skigebiete mit Meerpano wären aber bei Sonnenschein auch schöner. Also erst mal bis Ende der Woche in Östersund einquartiert und Entscheidung auf Freitag vertagt.

--
*) Falls jemand interessiert ist:
Code:
keep.google.com

body {background-color: #dde;}
div { border-radius: 0px !important;}
div.notes-container > div > div > div > div > div {border: 1px outset #fff !important; background-color: #fdd !important; }
div.notes-container > div > div > div > div > div > div  {border: 1px inset #fff !important; background-color: #ded; }
div.notes-container > div > div > div > div > div > div:hover  {box-shadow: 0px 0px 1px 1px blue !important;}
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div   {border: 0px inset #fff;  margin: 1px !important; }
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div  {background-color: #f8f8d0 !important }
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div:last-child  {border: 0px outset #fff; background-color: unset !important;}
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div:last-child > div {border: 1px outset #fff; background-color: #ded !important; margin-top: 1px !important; margin-bottom: 1px  !important}
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div:last-child > div:hover {border: 1px inset #fff;}
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div:first-child {border: 1px outset #fff !important; background-color: #ded !important}
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div:first-child:hover {border: 1px inset #fff !important;}
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div:hover { color: blue}
div.notes-container > div > div > div > div > div > div > div > div {opacity: 1 !important;}
body > div > div > div > div > div { background-color: #dde !important; }
body > div > div > div > div > div:first-child { background-color: #dde !important; border: 1px outset #fff;}
body > div > div > div > div > div:last-child  {border: 0px outset #fff; background-color: unset !important;}
body > div > div > div > div > div:last-child > div {border: 1px outset #fff; background-color: #ded !important; margin-top: 1px !important; margin-bottom: 1px  !important}
body > div > div > div > div { background-color: #dde !important}

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 21.01.2021, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
http://blog.inmontanis.info/?p=6484

20.1.2021 (Tag 20)

Heute Unterkunftswechsel, also um 11:30 raus und nach Östersund gefahren. Auf dem Weg hielt ich mal wieder an einem Dollarstore, diesmal kaufte ich mir um 8,- € ein Bettlaken, da ich bei Hostels dann weniger schleppen muss als bisher (Decke+Schlafsack+Kissen). Bettüberzug aber kaufte ich nicht, also Decke (oder Schlafsack weil wärmer) und Kissen nehm ich weiterhin komplett meine eigenen. Ist einfacher als laufend neu überziehen :)

Da es heute etwas wärmer war und ich Zeit hatte, schaute ich mir endlich mein Batterieproblem an. Die Schrauben an den Polen saßen fest und hatten sich also nicht gelockert. Sobald Verbraucher angeschlossen sind, mess ich nur noch 1-2V zwischen den Polen. Ohne Kabel nur mit Multimeter sinds 12V. Keine Ahnung ob das Normal ist oder nicht, ich hab mal 1. die Batterie ausgebaut und ins Zimmer genommen, um sie aufzuwärmen und 2. dem Support geschrieben. (Update vom Tag danach: Mittlerweile auf Zimmertemperatur funktioniert zumindest mal eine LED-Leuchtleiste direkt angeschlossen. Werd also über Nacht mal voll laden und dann am Freitag wieder ins Auto einbauen.)

Übernachtet wird in Östersund in einem Hostel um ca. 36 € pro Nacht, hier bleib ich mal bis Samstag früh, wobei ich heute Abend, morgen Abend und übermorgen Nachmittag skifahren möchte in den Gebieten in der Gegend, trotz eventuellem Schneefall.

"in der Gegend" ist natürlich etwas relativ, zum bereits vor einigen Tagen angesprochenen KSSL sind's ca. 50-60 km und 1 Stunde Fahrzeit. Aber für einen KSSL mach ich das schon mal.

Der Abend-Skipass kostete ca. 18,- €, die Abfahrt ist zwar etwas flach, aber wenigstens abwechslungsreicher als eine zum SL parallele Abfahrt. Zudem hat der KSSL durchaus einige Besonderheiten, die mir erst auf der vorletzten Fahrt aufgefallen sind.

Rechts rum gibts 2 Rodelbahnen, wobei nur die untere beleuchtet ist, waren etliche "Rodler" unterwegs (mit so besonderen Ski-Sitz-Dingern, mit denen sie auch im Lift fahren können), als es mal leer war, bin ich sie auch gefahren. Die obere war mir dann zu dunkel und ich wusste ja nicht genau, wie die verläuft, bevor ich da irgendwo anders rauskomm...

Sorry, diesmal mag der SF-Forenserver mal wieder nicht den Trick mit dem Link oben und bringt laufend den üblichen Fehler.
-> Bilder also hier anschauen: http://blog.inmontanis.info/?p=6484


^ Richtung Östersund

^ Hostelzimmer.

^ Heut mal probiert. Jennys Kåldolme, also Kohlroulade oder Kohlwickel oder wie man das sagen würde.

^ Blick nach Östersund von gegenüber

^ Ankunft am Skigebiet Persåsbacken

^ Persåsbacken, ein ca. 850m langer KSSL, Bild vom 14.4.2019

^ Im KSSL

^ Zwischenausstieg

^ Im oberen flachen Bereich etwas dunkel, vielleicht ja eine Lampe ausgefallen.

^ Bergstation KSSL

^ Die Abfahrt ist recht leicht ..

^ .. aber wenigstens abwechslungsreich

^ Links die Abfahrt von der Bergstation, rechts vom Zwischenausstieg

^ Abfahrt

^ Leider nachts nicht beleuchtete Abfahrtsvariante (und es war vor Ort dunkler als hier am Bild!)

^ Leider nachts nicht beleuchtete Abfahrtsvariante

^ Talstation

^ Abfahrtsvariante vom oberen Zwischenausstieg, auch unbeleuchtet, so viel wie hier am Bild hab ich vor Ort natürlich nicht gesehen, einzig den Rand der Piste konnte ich gerade so ausmachen.

^ Der KSSL ist etwas kurios, hat er doch nicht nur Stützen mit den üblichen großen Poma-Rädern, sondern auch kleine SL-Rollen. Auch das gebogene Klemm-Gehänge ist recht ungewöhnlich für einen KSSL

^ Auch raufwärts haben ca. 2 Stützen kleine Seilrollenbatterien.

^ Talstation von der Rodelbahn aus kommend

^ GPS-Track 20.1.2021

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 22.01.2021, 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
http://blog.inmontanis.info/?p=6491

21.1.2021

Interessanterweise standen gestern Abend ja schon zwei oder drei Autos am Hostel-Parkplatz, gehört hab ich im Haus aber keinen (zB. Türen um aufs Klo zu gehen), allerdings rauscht die Heizung auch sehr stark. Als ich mal kurz ins Auto ging, wollte eine Frau rein, die meinte, sie wohne hier und hätte den Schlüssel vergessen - ob das nun stimmt oder sie obdachlos ist, weiß ich natürlich nicht, zumindest gehörte ihr keines der beiden Autos.

Weil an der nächsten Kreuzung, bin ich zu Mittag mal zum Lidl gegangen. Während es in den ICA-Supermärkten kein Mineral/Sodawasser um unter ca. 0,80 € gibt (idente Preise für geschmackliche Wässer), gibts es hier beim Lidl etwas um ca. 0,50 € (ohne bzw. mit Zitronengeschmack). Die günstigsten TK-Fertiggerichte kosten hier nur ca. 1,80, also mal was probiert, die anderen sind hier etwas teurer als in den großen ICA-Märkten. Schmeckte mir später aber nicht ganz so gut. Semmeln (egal ob normal oder Mohn) kosten hier im Lidl übrigens ca. 0,25 €.

Abends war das Skigebiet Litsbacken geöffnet, also fuhr ich dort mal hin. Mittlerweile schneite es den ganzen Tag schon leicht vor sich hin und in der ungeräumten Straße vorm Hostel war das schon "relativ" viel. Auch die anderen Straßen waren schneebedeckt, aber nach den Erfahrungen der letzten Winter mit den Reisen mit Trincerone und dank Allrad trau ich mir ja etwas mehr zu in der Hinsicht.

Das Skigebiet war trotz Schneefalls und einspuriger Zufahrt gut besucht, insb. von Kids und Jugendlichen, so dass es bald mal etwas Wartezeiten gab. Der Abend-Skipass (18-21h) kostete ca. 10,- €, bin aber nicht die ganze Zeit geblieben.

Das bisschen Neuschnee auf den Pisten war teilweise recht nett zu fahren, so dass es mir trotz der geringen Abwechslung ganz gut gefiel.

Tja, da funktionierts tagelang und dann gleich 2x hintereinander nicht. Auch heute wieder der übliche Forenserver-Fehler.

Bilder also hier:
http://blog.inmontanis.info/?p=6491


^ Zufahrt zum Skigebiet Litsbacken, einspurig mit Ausweichen

^ Haupt-Hang

^ SL-Talstation in Blau und Portalstütze 1

^ Danach folgen einige T-Stützen

^

^ .. und zum Schluss gibts überraschenderweise noch ein paar alte Gittermast-Portalstützen

^ Bergstation

^ Die Portalstützen dürften in Braun oder Rot gehalten sein

^ Der breite Haupthang unten hat einige Hügel und Mulden. Bester Pulverschnee auf der präparierten Abfahrt und außer mir keiner gefahren: der Rand links im Bild

^ Start der Abfahrt ist recht flach, kann man auch bissl rechts im Wald fahren.

^ Abzweigung, links der breite Haupthang, rechts die schmälere und kurvige Variante

^ Die schmale Abfahrtsvariante

^ Gab durchaus Wartezeiten

^ GPS-Track 21.1.2021, das Sat-Bild scheint etwas verschoben zu sein


Weniger gefallen hat mir dann die Heimfahrt, Dunkel. Schneefall, schneebedeckte Straßen, Schneeverwehungen, bei LKW im Gegenverkehr gab's erst mal "White-Out" und der linke Scheibenwischer wollte gerade im mittleren, wichtigsten Bereich nicht richtig wischen.. Ich begnügte mich mit ca. 60-70 km/h und ließ die anderen hin und wieder vorbei fahren.

^ Die 10-20 km Fahrt auf der dunklen Straße war sehr anstrengend bei den heutigen Verhältnissen. Jetzt wieder in Östersund ist es angenehmer


Am Hostel angekommen die nächste Überraschung:

^ .. mit Ausnahme, dass ich jetzt dank des zwischenzeitlichen Schneeräumdienst nicht mehr auf den Hostelparkplatz kommen kann ..

Tja, was tun? Auf den anderen Parkplatz des Eventgebäudes fahren trotz dortigem Nachtparkverbot? Auf der Straße gegenüber ist nur für Anwohner oder so. Auf einer anderen Straße weiter weg könnte es erlaubt sein. Oder ich schnapp mir die Schaufel, die im Eingang vom Hostel liegt und schaufel die Einfahrt frei? Ich entschied mich dann doch für letzteres.

^ Schaufel vom Hostel geholt und ca. 20min freigeschaufelt. Keine Ahnung, weil keine Erfahrung, wie viel und wie breit, wird schon reichen so. Tat es dann auch.

^ Von meinen Ausfahrtsspuren vor ca. 4 Stunden sieht man nix mehr, dafür sind die aktuellen Spuren schon ganz schön tief, spätestens dank Allrad (und neuer, skandinavischer Winterreifen) aber problemlos gewesen.

Generell sind solche Schneemengen in Östersund anscheinend auch recht ungewöhnlich. Normalerweise hat man ca. 7cm zum Räumen, wenn es mal schneit, entsprechend ist die Anzahl der Räumfahrzeuge darauf ausgelegt, aber letzte Woche hatte es schon einiges geschneit und jetzt die Tage wieder laufend.

Die Kreisverkehre scheinen meist weniger geräumt zu werden als die Straße davor und dahinter, was normalerweise und zumindest für mich recht rutschig sein kann; heute jedoch waren die Kreisverkehre sehr ruppig, d.h. man hat wohl extra zahnstangenmäßig "präpariert", um den Grip zu erhöhen.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 22.01.2021, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2420
Einer der seltenen Poma Modell G Skilifte welche keine Kurven machen können und grösstenteil wieder ein normale Modell H umgebaut wurden.
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 22.01.2021, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1922
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Schlechtwetter ist nachts doch viel schöner als tagsüber... die Farbe macht's!

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 22.01.2021, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2341
Ich lese jetzt in Deinem Blog, dass Du Dir heuer "skandinavische Winterreifen" zugelegt hast. Vielleicht hattest Du es hier schon mal erwähnt und ich hatte es verpasst, aber kannst Du mir bitte sagen welches Fabrikat, wo gekauft und wie viel bezahlt? Merci!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 22.01.2021, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
ATV hat geschrieben:
Einer der seltenen Poma Modell G Skilifte welche keine Kurven machen können und grösstenteil wieder ein normale Modell H umgebaut wurden.
Oh, hätte nicht gedacht, dass der Lift halbwegs original ist - hätte eher auf ein typisch schwedisches Gebastel getippt.

CV: ja, bei Schlechtwetter ists nachts tatsächlich schöner, erstens sieht man vom Pano sonst eh nicht viel und zweitens ist die Bodensicht dank Beleuchtung besser.

K: Mittlerweile schon der zweite Satz, die Nokian Hakkapeliitta R3, ca. 76,- / Stk, gekauft über die Firma, gibt doch immer wieder einen Großhändler in Österreich, der die nordischen Winterreifen im Sortiment hat.

Grund für den Umstieg war damals eigentlich, dass ich bisher die Michelin Alpin hatte, zuletzt die A4, und Michelin da kein neues Modell für meine Reifengröße rausgebracht hat. Auch aktuell nach wie vor nur die Alpin A4 in der Größe. Und die fand ich in der Schweiz schon bei ca. 5,5mm Profil nicht mehr sonderlich spurtreu. Aber ob jetzt die Nokian bei weniger Profil besser sind, könnte man wohl nur unter Testbedingungen wirklich sagen, da sich die Verhältnisse einfach viel zu häufig viel zu sehr unterscheiden ..

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 401 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de