Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 05.03.2021, 2:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2021, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2223
Die verschneiten autoleeren Straßen verleihen einem ein Gefühl von Zeitlosigkeit und Freiheit ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2021, 7:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2342
starli hat geschrieben:
^ Schottland, schön. Wenn mich nicht alles täuscht, ist das da, wo jetzt die Standseilbahn steht? Unverständlich, wie man so eine schöne Seitwärts-KDSB mit Panoramagenuss gegen eine SSB austauschen kann, wo man mit zig Leuten in einem Abteil steht ...

Gemäss Doppelmayr Jahrbuch ist es der Wind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2021, 7:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2342
Man sieht es auf den Bildern schlecht aber ich vemute es handelt sich um einen der seltenen Duport Skilifte. Zwar mit Poma Antriebstation. War vielleicht zu schwach. :lol:
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2021, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
K: ja.. Andere mögen es Einsamkeit nennen. Ich finde auch Ruhe und Entspannung passend. Natürlich nur, solang man weiß, dass man nicht der letzte Mensch auf Erden ist. Dann wäre dies sicherlich beklemmender..

Schottland/Wind: Ja, stimmt, ist durchaus logisch.

SL Svedjebacken Stützen: Hier eine der durchaus ungewöhnlichen Stützen im Detail, was sagt der Fachmann?

https://www.facebook.com/222583444491043/photos/a.545016108914440/3098284873587538/?type=3&theater

https://www.facebook.com/222583444491043/photos/a.545016108914440/1264895586926485/?type=3

Lt. Facebook ist der SL diesen Winter coronapandemiebedingt übrigens geschlossen.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2021, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2342
Müsste wirklich ein Duport gewesen sein:
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... uport.html

Bild

Bild

Bild

Hier gabs auch mal so einer:
reportagen-f8/17-02-2019-baulmes-col-de-l%E2%80%99aiguillon-t4032.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 05.02.2021, 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
^ interessante Technik mit der Höhenverstellbarkeit.. Vielleicht kann ich da mal einen in Frankreich fahren.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 05.02.2021, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6535

4.2.2021

Am vorhergehenden Abend wollt ich ja noch nach Nordlichtern Ausschau halten, weil ich vom Fenster aus über den See einen recht weiten Blick in ca. nördlicher Richtung habe. Gleich beim ersten Foto war der Himmel sehr grün, also stand bzw. saß ich einige Zeit vor'm Fenster, irgendwann sah man dann auch mit bloßem Auge ein paar (nicht so starke) Nordlichter.

Bild
^ Aus dem Fenster geblickt, nichts von wegen Nordlichtern gesehen, Foto gemacht, oha, doch so grün.

Bild
^ Nordlichter um 21:34 (8sec/ISO3200)

Bild
^ Ein Auto mit Fernlicht

Bild
^ 1-2 Ströme sieht man ja häufig (22:26) (8sec ISO 2000)

Bild
^ Leider hab ich durch das Vordach vor dem Fenster einen eingeschränkten Blickwinkel (8sec ISO 1000)

Bild
^ 22:34 Uhr (2,5sec ISO 2000), danach wurde es wieder ruhiger in der Blickrichtung, die ich sehen konnte

Die Frühstückstüte war auch sehr groß, 4 belegte Brote, 2 Eier, 1 Mandarine (oder kleine Orange oder was auch immer), 1 Wasser/Limo (somit auch für Mittag ausreichend, also schon quasi Vollpension), dazu zur freien Entnahme Milch, Joghurt, Kaffee/Tee/Kakao, Saft und Cornflakes.

Bild
^ Frühstücks/Lunchpaket, ein Schwarz-Toastbrot bereits gegessen

Hätte ja lieber heute die eventuelle Skitour im Skigebiet Gäddede gemacht als morgen, aber es war komplett bedeckt und die Vorhersagen für morgen wären sonniger, also fuhr ich heute nur ein bisschen durch die Gegend, mal schauen, ob man jetzt im Winter zu dem einen Wasserfall kommt oder ob die Straße dorthin - wie so häufig im Winter - nicht geräumt wird.

Was dann auch der Fall war, sind also keine bewohnten Häuser dort. Also bin ich noch zum ehemaligen Skigebiet in Gäddede gefahren, schauen, ob die Straße offen wäre - ja, war sie. Die Abfahrten sahen aber schon ziemlich verwachsen aus...

Bild
^ Schneestraße

Bild

(Start EDV-Thema, bei Desinteresse einfach überspringen)

Danach mich weiter mit iTunes beschäftigt. Bisher hab ich meine iPods (diverse Nano) ja via iMac verwaltet. Den ich aber schlecht mitnehmen kann; und mich mit Virtualisierung unter anderen OS zu beschäftigen, hat mir bisher daheim die Zeit gefehlt. Da ich aber gern auch unterwegs die iPods verwalten möchte, wollte ich mir das irgendwann mal irgendwie installieren.

Installiert hab ich am iMac nicht nur eine alte MacOS-Version (10.6.8, weil mir die neueren nicht mehr gefallen haben), sondern auch eine recht alte Version von iTunes, 10.7, die ich nicht mehr updaten wollte, weil es danach immer schlimmer und nerviger wurde, die Schriften und Abstände wurden sinnlos größer und naja, die aktuellen Versionen sind ja immer noch bescheuerter zu bedienen. Um die Library ggf. später vom PC wieder auf den iMac zu transferien, wollte ich also auch am PC bei Version 10.7 bleiben.

Für mein iPhone 5S brauchts aber eine neuere iTunes-Version, daher ist auf meinem virtualisierten Win7 eben eine neuere iTunes-Version installiert (zum Backuppen des iPhones), die ich aber nicht für meine Musikverwaltung verwenden möchte. Auf Linux mit Wine kann man iTunes zwar evtl. installieren, aber die Synchronisation mit iPods/iPhones soll nicht funktionieren. Also hatte ich 2 Möglichkeiten zur Installation der Version 10.7: entweder im geschäftlichen Windows 10 oder in meiner alten virtualisierten Windows XP - Umgebung. Letzteres könnte ich unter Linux mit vmware parallel laufen lassen, also war das meine erste Wahl. Über einen Link zum Download alter Versionen fand ich den Download-Link der 32bit-Version interessanterweise direkt von den Apple-Servern (die haben also die alten Versionen noch irgendwo versteckt!), installierte diese im virtuellen XP und lud mit iTunes über shift-start die noch daheim rüberkopierte iTunes-Library (70-80 GB oder so, davon knapp 30 GB Musik, ca. 6.600 Lieder).

Soweit so gut, aber: die einst im iTunes-Store gekauften Musikstücke lassen sich natürlich nicht abspielen, dafür muss der PC ja am Apple-Server aktiviert werden. Das Anmelden in iTunes am Store quitierte es mit einem kryptischen Fehler, lt. Internet das Problem, dass es in XP kein TLS 1.2 gibt. Das lässt sich mit einem Trick (PosReady) installieren und aktivieren. Danach kam der nächste Fehler. Zufällig war mein iPhone im WLAN und ich entdeckte den Grund: Die bescheuerte 2-Faktor-Authentifizierung, wonach man beim Anmelden einen Code eingeben müsste. Die Eingabe so eines Codes gibt's im alten iTunes natürlich nicht.

Aber wiederum einen Trick im Internet gefunden: Man muss sich einfach im iTtunes nochmal anmelden und den Code, der am iPhone angezeigt wird, einfach am Passwort hinten anhängen. Damit hab ich's tatsächlich gschafft, das alte iTunes im virtuellen XP zu aktivieren. Cool!

Dass das alles noch funktioniert, geht natürlich nur, weil es Apple noch gibt, weil es Microsoft noch gibt, weil die noch ihre gewissen Server laufen haben und man bei Microsoft so z.B. auch noch alte Windows- und Officeversionen aktivieren kann. Wenn das Unternehmen nicht mehr existiert oder irgendwann keine Lust mehr hat, hast natürlich Pech gehabt. Und deshalb find ich diesen ganzen Authentifizierungsscheiß einfach bescheuert, weil da auch aus geschichtlicher Hinsicht viel von unserer Zeit verloren gehen wird.

Daher hab ich das auch irgendwann wieder gelassen mit den Musikkäufen von Apple und lieber wieder CDs gekauft oder MP3s von Amazon. Oder von Internetradiosendern mitgeschnitten. Die MP3s, die ich daheim gespeichert hab, kann mir keiner nehmen, die werd ich bis an mein Lebensende anhören können. Daher mittlerweile auch die Audible-Hörbücher nicht nur alle runtergeladen, sondern zu MP3 konvertiert.

So, das Abspielen der geschützten Lieder funktionierte, einen von den beiden iPods, die ich dabei hab - einer im Auto, einer zum Skifahren - musste ich noch vom Mac- aufs Windows-Format umformatieren, der andere war wohl schon auf Windows-Format (und konnte bisher trotzdem vom iMac synchronisiert werden).

(Ende EDV-Thema)

Heute Abend schien ich alleine im Haus zu sein, es wurde aber trotzdem noch ein Abendessen für mich gemacht. Im Kühlschrank fand ich einen Teller mit 2 Fischfilets und Ei-Sahne-Sauce und Kartoffel, dazu ein Salat - pappsatt. Da es in der Lobby etwas arg kalt war und auch recht dunkel (und ich keinen Lichtschalter finden konnte), nahm ich das Essen auf's Zimmer.

Bild
^ Abendessen, 2 Fischfilets mit Ei-Sauce, Kartoffeln und Salat. So langsam hab ich aber genug Tomaten, Früh, Mittag, Abend ..

Die Nordlichtaktivität blieb den Abend über schwach, so dass ich nicht weiter aus dem Fenster geschaut hab. 2 Testfotos zu unterschiedlichen Zeiten zeigten aber durchaus leichte Aktivitäten im Norden.


5.2.2021

Bild
^ Zimmer-Pano

Im Frühstücksbeutel war heut nicht nur eine Mandarine o.ä., sondern auch ein Apfel. Da mir beides doch etwas zu viel ist, behielt ich diesmal den Apfel und legte die orangene Frucht zurück in den Kühlschrank.

Nach Mittag fuhr ich also ins ehemalige Skigebiet oberhalb von Gäddede, bugsierte meine Tourenski aus dem Auto und nahm die linke, äußere, flachere Piste für den Aufstieg. Generell sind die Abfahrten sehr verwachsen, aber einige Wege scheinen doch in Stand gehalten zu werden.

150 Höhenmeter sind in den Alpen nix, ein Tallift, der sich nicht lohnt, aufzusteigen. In Schweden sind 150 hm ein ganzes Skigebiet, man erreicht einen Gipfel und hat ein 360° Pano. Natürlich ließ ich mir Zeit beim Aufstieg, wollte ja meine Kleidung nicht zu sehr vollschwitzen. Die ich übrigens momentan ca. 1x pro Woche per Handwäsche reinige (Unterwäsche evtl. etwas häufiger, Pullover evtl. etwas seltener), zusätzlich zu ein paar täglichen, gezielten Textilerfrischerspray-Spritzern (und alle paar Tage einen Tropfen Lavendelöl in die Schuhe). Auf einem Handtuchwärmer oder über der Heizung (wenn nicht gerade Elektro) wird das dann in ein paar Stunden oder über Nacht trocken. Ich frag mich, warum ich bei meinen bisherigen Urlauben sonst immer für jeden Tag frische Wäsche mitgenommen hab :)

Jedenfalls machte das Skigebiet einen recht netten Eindruck - da bin ich auf dieser Reise schon langweiligeres gefahren (und hab langweiligeres ausgelassen). Relativ steil, etliche Abfahrten, wenn auch kurz. Den SL hätte ich gern in Betrieb erlebt.

Wie bei Skitouren meist üblich, hab ich auf den schweren Rucksack und die große Cam verzichtet und nur mit dem Handy fotografiert.

Und die aktuellen Bilder:

Bild
^ Ankunft im seit einigen Jahren geschlossenen Skigebiet oberhalb von Gäddede

Bild
^ Talstation SL. Hab ich ja letztes Jahr im Mai ja schon fotografiert

Bild
^ Mai 2020

Bild
^ Mai 2020

Bild
^ Mai 2020

Bild
^ Mai 2020

Bild
^ SL-Trasse

Bild
^ Aufstieg auf der linken, flacheren Piste. Die SL-Trasse schien mir zu steil und zu verwachsen

Bild
^ .. hier ging ein Weg durch

Bild
^ Auf den Stockeinsatz konnte man sich beim Aufstieg nicht verlassen, manchmal sank man tief ein.

Bild
^

Bild
^ Aufstieg auf der linken, äußeren Piste

Bild
^ Aufstieg auf der linken, äußeren Piste

Bild
^ Aufstieg auf der linken, äußeren Piste. Sähe ganz nett aus

Bild
^ Wie die Stecken sanken auch die Ski mal mehr, mal weniger tief ein

Bild
^ Zur Erinnerung, ich hab ja letztes Frühjahr auf meinen Carpani-Nostalgie-Foto-Ski eine Tourenbindung montieren lassen

Bild
^ Keine Ahnung, könnte vielleicht eine der linken steileren Pisten gewesen sein

Bild
^ Aufstieg auf der linken, äußeren Piste.

Bild
^ Aufstieg auf der linken, äußeren Piste, SL in Reichweite

Bild
^ SL Bergstation

Bild
^ SL Bergstation; links gings noch ein Stück einen Gipfel rauf

Bild
^ Gipfelpano

Bild
^ Gipfelpano richtung Norwegen

Bild
^ Gipfelpano, da hinten sind ein paar etwas höhere Berge

Bild
^ Gipfelpano

Bild
^ Pano mit SL

Bild
^ SL Bergstation

Bild
^ Start der rechten Abfahrten

Bild
^ SL / Ausstieg

Bild
^ SL Stütze 8

Bild
^ SL Stütze 8

Bild
^ SL-Trasse

Bild
^ Da die Abfahrt weiter außen sehr verwachsen aussah, nahm ich den Haupthang - durch die Schneemobilspuren aber auch nicht so optimal gewesen

Bild
^ leider von oben nicht gesehen, dass da rechts mehr Platz gewesen wäre, aber ging auch so

Bild
^ Abfahrt war recht kurz

Bild
^ Den Hang sah ich und wechselte rüber

Bild
^ SL-Trasse

Bild
^ SL Talstation

Bild
^ GPS-Track 5.2.2021, links zwischen meinem gelben Aufstieg und dem SL sieht man 2 verwachsene Abfahrtsschneisen, links evtl. noch eine, rechts mindestens eine, vielleicht noch mehr.

Danach noch zum Einkaufen (hauptsächlich Getränke).

Bild
^ Heutiges Abendessen

Um 18:55 gab's einen Stromausfall. Ganz toll, wenn man alleine im Haus ist und nicht weiß, ob es die Straße, den Ort oder nur das Hotel betrifft und man evtl. gleich überfallen wird... und die Heizung nur mit Strom heizt..

Nach 2 Minuten war der Strom für 1-2 Sekunden wieder da, dann wieder weg, das spricht wohl eher nach einem Stromausfall außerhalb des Hotels?! Auch die Straßenbeleuchtung, die man vom Fenster aus sieht, war aus.

Der Himmel war aber bedeckt, also nix mit Nordlichter. Aber dank Handys hat man heutzutage ja nicht nur genug Licht, sondern auch Beschäftigung.

Erst um 19:36 war der zweite große Stromausfall auf dieser Reise wieder vorbei und ich konnte den Bericht fertig schreiben.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 06.02.2021, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6538

6.2.2021

Dieses WE hätte eigentlich das Skigebiet Blåsjön öffnen sollen, der Grund, warum ich hier in der Gegend bin.

Leider wurde das kurzfristig abgesagt:
Zitat:
The opening of the hill will be delayed until week 6 on Saturday 13 February due to repairs on several lifts.


Das ist extremst nervig. Sonnigste Wettervorhersagen für Samstag und Sonntag mit Temperaturen um die -10°, tolles Skigebiet, tolle Lifte (alte Graffer Stützen auf Sektion 2 und KSSL auf Sektion 3 mit einigen Offpistevarianten).

Das hätte man nicht ein bisschen früher checken können, ob die Lifte laufen oder repariert werden müssen, oder?! Nein, das muss man am Mittwoch auf Facebook reinschreiben, wo ich natürlich schon hier war und nicht mehr nachgeschaut hab. Mein ehemaliges schwedisches Lieblingsskigebiet will wohl unbedingt auf meine Boykottliste :-(

Und ich blöderweise noch bis Montag einquartiert hier. Einmal, wenn man gleich mehr Tage reserviert und die Nacht von SO auf MO noch bleiben möchte. Hätt ich wenigstens bloß bis Sonntag reserviert gehabt, dann hätt ich nach dem alternativen Skigebiet am Sonntag noch nach Kittelfjäll weiterfahren und dort am Montag Nachmittag Skifahren können.

Näheste Alternative, nachdem man ja nicht nach Norwegen und zurück darf, wäre dann das wohl wesentlich langweiligere Borgafjäll, das auch nur am WE offen hat und ca. 160km Autofahrt entfernt ist, und davon auch noch 120km in die Richtung meines nächsten Zielgebiets für nächste Woche. 320km Autofahrt werd ich mir keinesfalls am Samstag und Sonntag antun, maximal an einem Tag.

Am Vormittag checkte ich nochmals eventuelle, alternative Unterkünfte für Sonntag Abend, um nicht wieder in dieses Hotel zurückfahren zu müssen. Aber preislich wirklich lohnenswert war dann auch nichts dabei, zumal ich ja nicht wüsste, ob ich hier die nicht gebliebene Nacht dann zurückerstattet bekommen könnte.

Ich entschied mich für heute dann für eine Skitour, und zwar wollte ich mal die Waldschneise gegenüber, die ich gestern vom Skigebiet aus sah, aufsteigen. Wäre zwar wesentlich länger und höhenmeterintensiver als das gestrige Skigebiet, aber man kanns ja mal probieren. Recht flach würde es sein, somit sich die Anstrengung vielleicht in Grenzen halten könnte.

Glücklicherweise gab es Schneemobilspuren, so dass ich nicht spuren musste, so war der Aufstieg doch bequemer. Am Ende meiner Kräfte war ich zwar nicht, aber ich wollte hier oben nicht komplett die Orientierung verlieren.

Bild
^ Ein bisschen grüner Himmel am Abend; einmal wär fast über mir was gewesen, wie man auf dem See im Schnee spiegelnd sah.

Bild
^ Zimmerpano, so woklenlos blieb es aber heute nicht.

Bild
^ Start zu einer Skitour südlich von Gäddede. Mir fiel ja gestern vom Skigebiet gegenüber eine Schneise im Wald auf:

Bild
^ Bild von gestern, Schneise ist rechts vom runterhängenden SL-Bügel

Bild
^ Parkplatz

Bild
^ Diverse Tierspuren im Schnee störten den Aufstieg etwas, auch einige Pfoten/Tatzen schienen dabei zu sein (nicht nur Hufe) - den Tieren will ich dann lieber nicht begegnen.

Bild
^ Der Weg ging schön bequem nach oben

Bild
^ Abgefahren bin ich später rechts im Feld, aber Schwünge konnte man aufgrund der geringen Steilheit natürlich kaum machen

Bild
^ Nach ca. 150hm ist das Ende der in den Karten eingezeichneten Straße/Feldweg erreicht, die meisten Scooterspuren gingen nach rechts ab

Bild
^ Talblick

Bild
^ Die von gegenüber gestern entdeckte Waldschneise ist nun erreicht, schaut recht nett aus, aber für die Abfahrt genauso flach

Bild
^ In der Waldschneise

Bild
^ Der dichte Wald endet nun bald

Bild
^ Waldschneise und gegenüber das stillgelegte Skigebiet von gestern

Bild
^ Die Schneemobilspuren gingen noch weiter, in die Lücke schräg links, also folgte ich der Spur

Bild
^ Nach der Lücke; irgendwann ging die Spur weiter richtung links und ich zog nach rechts zu einem kleinen Kamm

Bild
^ man könnte noch länger weiter gehen, bis man zum Gipfel käme

Bild
^ Nach ca. 330hm, ca. 3,2 km Länge und ca. 2h beendete ich hier den Aufstieg und fuhr wieder ab. Wenigstens wäre es wohl heute auch in Blasjön nicht sehr sonnig geblieben, so weit ist es ja dann doch nicht weg.

Bild
^ Pano

Bild
^ Die Waldschneise bin ich in den Aufstiegs- oder Schneemobilspuren abgefahren, hier konnte ich etwas abseits fahren

Bild
^ GPS-Track 6.2.2021


Bild
^ Der Griff von der Heckklappe ist mit dem ganzen Schnee nur noch schwer zu bedienen

Bild
^ .. auch das Öffnen ist mit dem Schnee nicht so einfach ..

Bild
^ Entgegen der Ankündigung vor ein paar Tagen, ich müsse mir am WE das Essen aus der TK holen, gab es doch ein Abendessen im Kühlschrank, zwei dicke Hackfleischstücke, Kartoffelspalten und Zwiebelsauce.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2021, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6542

So, 7.2.2021

Jaja, von wegen ganzer Tag woklenloser Sonnenschein, den Wetterbericht hier in Schweden kann man in die Tonne treten. Bis weit in den Nachmittag war es auch heute bedeckt.

Wie schon in den letzten Tagen bemerkt, bin ich die ca. 160km (ca. 2,5h Fahrzeit) notgedrungen nach Borgafjäll gefahren. Immerhin war es nicht so langweilig wie befürchtet, zum einen waren die großen Pistenschneisen weder in ganzer Breite präpariert, noch platt modelliert, zum anderen gibt es 9 teils recht abenteuerliche und steilere Skitouren an den beiden SL, so dass ich in Summe den ganzen (hier oben ja etwas kürzeren) Tag beschäftigt war. Skipass kostete ca. 34,- €.

Mit einem Schneehasen wär ich auf einer Piste auch fast kollidiert, aber natürlich ist er zu schnell wieder weg gewesen, als dass ich da eine Chance gehabt hätte, die Cam rauszuholen.

Schneemäßig leider aber nicht mehr so gut. Abgesehen von den vereisten, vom Wind abgeblasenen Stellen im Gipfelbereich, war auch der Schnee neben den Pisten kaum noch pulvrig weich.

Fototechnisch leider ein schwieriger Tag:

Bild
^ Zwischen Gäddede und Borgafjäll

Bild
^ SL Avasjöliftarna

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Skiroute 9 Trollskogen

Bild
^ Skiroute 9 Trollskogen

Bild
^ Abfahrt K Äventyrspist und SL Avasjöliftarna

Bild
^ SL Avasjöliftarna, die rote Abfahrt war nicht von ganz oben offen, sondern ab hier

Bild
^ Abfahrt K Äventyrspist und J Rävsmygen am SL Avasjöliftarna

Bild
^ SL Avasjöliftarna hat teils orangene, teils blaue Bügel

Bild
^ Verbindungsabfahrt H Minkspåret zum SL Borgaliften, oben am Gipfel zu sehen

Bild
^ SL Borgaliften

Bild
^ Abfahrten am SL Borgaliften

Bild
^ SL Borgaliften, eine Mischung aus Liftbyggarna und Poma

Bild
^ SL Borgaliften, am Ende gut steil

Bild
^ Pano von der Bergstation SL Borgaliften

Bild
^ Skiroute 1 Björnhotellet

Bild
^ Skiroute 1 Björnhotellet, teilweise arg eng und steil

Bild
^ Skiroute 5 Strålen, direkt rechts vom SL Borga

Bild
^ Skiroute 4 Droppen, direkt links vom SL Borga

Bild
^ Bergstation SL Borgaliften, die beiden orangenen Schilder sind der Start der beiden Skirouten 4 Droppen und 3 Narnia links vom SL

Bild
^ Bergstation SL Borgaliften, die beiden orangenen Schilder sind der Start der beiden Skirouten 5 Strålen und 6 Navet rechts vom SL

Bild
^ In der Skiroute 5 Strålen rechts vom SL. Oben eisig abgeblasen

Bild
^ Skiroute 5 Strålen

Bild
^ Abfahrt E Logången, die Abfahrten hier sind trotz breiter Schneisen nur ca. halb präpariert, nett :) Leider war der Schnee daneben nicht sehr angenehm zu fahren, recht fest irgendwie

Bild
^ Skitour 4 Droppen

Bild
^ Die beiden schwarzen Abfahrten A und B links vom SL

Bild
^ SL Borgaliften, der obere Teil schön steil

Bild
^ Rote Abfahrt D Vargstupet, in Verlängerung dann Abfahrt E Logången

Bild
^ Skiroute 8 Alaska zwischen der roten und blauen Abfahrt rechts vom SL

Bild
^ Skiroute 8 Alaska

Bild
^ Skiroute 8 Alaska

Bild
^ Abfahrt F Älgpasset

Bild
^ Schöne Berge hinter dem SL, leider nicht lifttechnisch erschlossen

Bild
^ Skiroute 3 Narnia

Bild
^ Pano mit SL

Bild
^ Bergstation SL Borgaliften

Bild
^ Skiroute 3 Narnia

Bild
^ Skiroute 2 Hippierännan

Bild
^ Skiroute 7 Vinkeln

Bild
^ Skiroute 7 Vinkeln

Bild
^ Gipfelpano links vom SL Borgaliften

Bild
^ Hier oben bedeckte eine Eisschicht den Schnee, obwohl man bei den Temperaturen letztens doch wohl Regen und Tauwetter ausschließen könnte?!

Bild
^ Skiroute 2 Hippierännan

Bild
^ Skiroute 2 Hippierännan

Bild
^ Skiroute 2 Hippierännan

Bild
^ Pano und Abfahrt rechts vom SL Borgaliften

Bild
^ Verbindungsabfahrt I Familjespåret, auch hier wieder nette Gipfel hinten, die leider nicht erschlossen sind

Bild
^ Ungewöhnlicher SL Barnlift, heute nicht in Betrieb

Bild
^ GPS-Track 7.2.2021, brauchte den ganzen Tag für alle Varianten an den beiden SL.

Bild
^ Zwischen Borgafjäll und Gäddede

Bild
^ Zwischen Borgafjäll und Gäddede

Das Abendessen, das ich mir heute aus der Tiefkühltruhe holen durfte, war anders als erwartet - nämlich keines vom Supermarkt, sondern vom Koch gemacht und es waren sehr viele und verschiedene Gerichte da, so dass ich mich kaum entscheiden konnte, welches ich essen möchte. Blieb beim Hackfleisch mit Kartoffeln und Zwiebelsauce, das war die vollste Portion und ich hatte Hunger.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 08.02.2021, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2223
^ Doch ganz nett die verschiedenen Skirouten, wie ich finde ... du hast dich bestimmt nicht gelangweilt, glaube ich ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 09.02.2021, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2342
Könntest Du die Gehänge dieser komischen Poma Skilifte mal anschauen?
Sehen diese so aus:
Bild
Müsste der Lift einer der extrem seltenen Poma Bügellifte sein:
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... -2600.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 09.02.2021, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
K: Korrekt.

ATV: schwierig, das auf meinen Fotos zu erkennen, ob da Poma steht. Die Liftbyggarna-Einzüge scheinen jedenfalls die gleiche Bauart zu sein?

Bild
(Gäddede, Aufschrift Liftbyggarna)

Borgafjäll-Ausschnitte, diese beiden unterscheiden sich zumindest in der Aufschrift:
Bild

Bild

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 09.02.2021, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6546

8.2.2021

Zu Mittag machte ich mich auf den Weg, die Unterkunft zu wechseln, ca. 4 Stunden Fahrzeit bis nach Kittelfjäll auf zumeist schmalen Nebenstraßen ohne große Ortschaften, die Straßen teilweise ungeteert - das merkt man durch die Schneefahrbahn aber nicht. Dazu 2 Stücke, die man jeweils als Pass bezeichnen könnte.

Das Forum mag heute mal wieder die Bilder nicht, daher: http://blog.inmontanis.info/?p=6546

^ Blick aus dem Fenster, klar, heute ist sonnig...

^ Wieder auf dem Weg zwischen Gäddede und Borgafjäll/Risbäck

^ Gäddede-Risbäck

^ Gäddede-Risbäck

^ Gäddede-Risbäck

^ Gäddede-Risbäck

^ .. noch ist nicht alles gefroren ..


^ Risbäck-Saxnäs

^ Der Pass hier ist hoch genug, um anscheinend knapp an oder ein bisschen über der Baumgrenze zu sein - etwas, was bei Straßen in Schweden leider viel zu selten vorkommt

^ Und schon wieder ein Stück noch nicht vereister Fluss

^ Berge am Horizont

^

^ Dikanäs-Kittelfjäll

^ Kittelfjäll. Auch wenn es nicht so aussieht, geht die Straße doch zwischen den Bergen (ohne Pass) hindurch noch weiter bis nach Norwegen


Heute hatte ich erstmals meine Dashcam eingeschaltet, hier ein kleiner Zusammenschnitt:



Einquartiert hab ich mich im Värdshus direkt an der Talstation des rechten SL, bzw. haben die einen Hostel-Bereich auf der anderen Seite des Parkplatzes, das Värdshus selbst ist MO/DI geschlossen, zum Glück saßen welche drin und ich bekam so die Info, wie ich einzuchecken hab - Code für die Eingangstür und Schlüssel steckt am Zimmer.

Von Sonntag bis Donnerstag kosten momentan die Übernachtungen hier ca. 50,- €, danach fast doppelt so viel, weshalb ich nur bis Donnerstag gebucht hab und mir MI und DO Urlaub nehmen werde - so mit der fehlende Tisch diesmal nicht so stark fehlen würde.

Leider hab ich ein etwas suboptimal gelagertes Zimmer insofern, dass ich zu den WC-Räumen immer durch Gemeinschaftsraum und Küche muss. Und ein paar der Mitbewohner benehmen sich doch etwas .. naja! Und auch kein Panorama aus meinem Zimmerfenster, da wären wohl alle 3 anderen Himmelsrichtungen, die es in diesem Hostel gibt, besser. Dafür aber Ski-in/out, da ja direkt am Liftparkplatz - so etwas hab ich doch seeeehr selten auf meinen Reisen.

^ Zimmer für die nächsten 3 Tage, etwas kleiner

^ Schmaler Gang

^ Essbereich / Fernsehzimmer

^ In jeglicher Hinsicht die bisher unschönsten Duschen der Reise. Es gibt zwar noch ein Behinderten-WC mit privater Dusche, aber auch dort ein fix installierter Duschkopf.

^ Rentier zu Besuch :)

^ Abendrot

^ .. von meinem Zimmer aus hab ich leider nicht viel Ausblick

^ Stuhl geholt, dann geht das schon, wenn auch unbequem.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 10.02.2021, 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7849
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6550

9.2.2021

Etwas nach 11 Uhr kaufte ich mir einen 3-Tages-Skipass, die nächsten beiden Tage hab ich mir frei genommen. Kann mich nicht erinnern, wann ich mir zuletzt einen 3-Tages-Skipass gekauft hab.

Das kurioseste an der Geschichte? Hier hat es im Prinzip nur 2 parallele SL. Und man braucht schon 2 Tage, um alle Abfahrten zu fahren!

Vor 2 Jahren war ich schon mal im Frühjahr hier und konnte nicht alles fahren, es war damals aber auch nicht mehr genug Schnee für alle Abfahrten. Seit einiger Zeit schon sind lt. Schneebericht alle Varianten offen und die Lifte sind ebenfalls täglich geöffnet.

Kittelfjäll wurde irgendwo mal als das "La Grave des Nordens" bezeichnet. Allerdings wird der Vergleich auch bei Absiko hergenommen - das möchte ich natürlich auch endlich mal besuchen. Im Vergleich zu den von mir zuletzt besuchten Gebieten ist die Landschaft hier schon deutlich alpiner, aber Gletscher gibt es keine und auch keine so langen Abfahrten. Den Heli hört man auch mehrmals am Tag fliegen.

Die beiden SL erschließen um die 30 Abfahrten und Varianten lt. Pistenplan, es gibt aber noch mehr zu fahren. Nachdem ich am rechten SL Jan Express mit einer Bergfahrt gestartet bin, blieb ich den Rest des heutigen Tages am linken SL Hotelliften und schaffte es nicht, alle dortigen Abfahrten zu fahren. Eigentlich hab ich fast nur die Varianten links vom linken SL geschafft, nur 3x inkl. der Retourfahrt stieg ich an der Bergstation rechts aus...

Der Schnee in den Routen war zwar so gut wie nirgends mehr pulvrig, aber er war überall kompakt und tragend, kein Bruchharsch oder ähnliches. Nur die ganz oberen, baumfreien Bereiche, sind manchmal windverblasen nervig zu fahren. Somit konnte man halbwegs zügig fahren, was in den engen Rinnen aber nicht immer so einfach ist - ich fahr da meist lieber etwas langsamer.

Die Routen sind mal mehr, mal weniger steil, mal sehr eng durch den Wald und mal breitere Rinnen, manchmal tut man sich schwer zu erkennen, wo die Route lt. Plan denn genau hingehen soll. Aber das hatte ich bei meinem Besuch vor 2 Jahren auch schon festgestellt.

So, wie die GUB in La Grave zum Kult dazu gehört, macht hier natürlich auch die minimalistische Erschließung mit lediglich 2 SL für mich einen großen Teil des Flairs aus. Natürlich ist es etwas schade, dass man nicht zum Gipfel kommt, es nicht noch irgendwie versteckte, verwinkelte Lifte gibt. Aber irgendwie ist es auch gut so wie es ist: 2 SL mit 30 Abfahrten, auf die man sich konzentrieren kann, will man alles abfahren. Und es nicht noch zig weitere Lifte gibt, die man fahren muss. Und das Suchen und Finden der ganzen Abfahrten hat ja auch seinen Reiz.

Der sonnigste dieser 3 Tage soll der morgige werden, aber so schlecht war's heute auch nicht.

Bild
^ Abfahrten am rechten SL Jan Express, noch mit der alten Nummerierung; im aktuellen Plan gibts ja neue Pistennummern, ich schreib die alten Nummern jeweils in Klammern

Aktueller Pistenplan:
https://images.squarespace-cdn.com/content/v1/55fbfaf4e4b01623dc98d61a/1598247189743-VGKER0OWS73Y7RDYK9SA/ke17ZwdGBToddI8pDm48kFrPwftsEnVJnMrFLVbMqtJ7gQa3H78H3Y0txjaiv_0fDoOvxcdMmMKkDsyUqMSsMWxHk725yiiHCCLfrh8O1z4YTzHvnKhyp6Da-NYroOW3ZGjoBKy3azqku80C789l0gycmlYrUNOm5FlGNDjMZJivtP_8QmpAdw116-3ob1oTjc7unw2RKrjuCiMWmcwGEQ/Kittelfjall_Pistkarta_2500px.jpg?format=1500w

Bild
^ 20 (15) Kålårado

Bild
^ 20 (15) Kålårado, eine der breiteren Rinnen

Bild
^ SL Hotelliften

Bild
^ 10 (7) Efter Dig

Bild
^ 7 Asen / 10 (7) Efter Dig

Bild
^ SL Hotelliften

Bild
^ Im Offpiste-Areal ganz links

Bild
^ Im Offpiste-Areal ganz links

Bild
^ Im Offpiste-Areal ganz links

Bild
^ Ein präparierter Weg sammelt alle Varianten auf, hier und da muss man aber ein bisschen schieben

Bild
^ 1 B-E's Löpa

Bild
^ Abfahrt 4 Granbacken

Bild
^ 1 B-E's Löpa

Bild
^ 1 B-E's Löpa, kann man entweder geradeaus fahren (am nächsten Tag dann), aber der schönere Hang ist rechts..

Bild
^ 1 B-E's Löpa

Bild
^ 1 B-E's Löpa

Bild
^ 1 B-E's Löpa, gefällt mir

Bild
^ Infotafel, Temperaturen heute unten -6°, oben -8°

Bild
^ 2 Pölsas und 3 Doc Isak

Bild

Bild
^ 2 Pölsas, weiter unten sehr eng, sofern richtig abgebogen

Bild
^ Abfahrten links vom SL Hotelliften

Bild
^ 3 Doc Isak

Bild
^ 3 Doc Isak

Bild
^ 3 Doc Isak

Bild
^ 5 (4) Snäckorna

Bild
^ Beide SL im Bild

Bild
^ 5 (4) Snäckorna

Bild
^ 5 (4) Snäckorna

Bild
^ 5 (4) Snäckorna

Bild
^ 5 (4) Snäckorna, weiter unten etwas mühsamer

Bild
^ 3 Doc Isak oder zwischen 3 und 4

Bild

Bild
^ Abfahrt 7 Asen

Bild
^ Variante nicht im Plan als Verlängerung der Mittemellan/Efter Dig

Bild
^ Variante nicht im Plan als Verlängerung der Mittemellan/Efter Dig

Bild
^ 8 (6) Mittimellan (im neuen Plan "Mittemellan")

Bild
^ 8 (6) Mittimellan

Bild
^ SL Hotelliften

Bild
^ 16 (11) Min Väg

Bild
^ 16 (11) Min Väg

Bild
^ 16 (11) Min Väg

Bild
^ 6 Harry Potter-Skogen, zwar nicht ausgezeichnet, lt. Plan und Satbild kanns aber nur hier sein ..

Bild
^ 6 Harry Potter-Skogen, ziemlich mühsam und teuflisch

Bild
^ Variante nicht im Plan, die den Hotelliften kreuzt

Bild
^ Variante nicht im Plan, die den Hotelliften kreuzt

Bild
^ .. auch die Schneise in Verlängerung (rechts im Bild parallel zum SL) ist komischerweise nicht im Plan

Bild
^ Abfahrt 18 Nationella

Bild
^ Abfahrt 18 Nationella

Bild
^ Abfahrt 15 Piders Ränna

GPS-Track der 3 Tage, sowie fast alle anderen Abfahrten/Varianten gibts dann im nächsten Bericht vom nächsten Tag.

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 10.02.2021, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2223
^ Sooooo lecker! Bislang das minimalistisch tollste Skigebiet ... wie viele Höhenmeter bewältigen die beiden Schlepper? Um die 200?


PS1: Skiroute 34 auf dem Pistenplan mutet interessant an .... an deiner Stelle würde ich sie auch mitnehmen ....

PS2: es wäre vielleicht auch keine schlechte Idee die Landschaft hinter des Bergkamms zu erkunden, um anschließend auch eine längere Abfahrt zu genießen ... gibt es eine gesicherte Aufstiegsroute oder ist das ganze Gebiet oberhalb der Lifte extrem lawinengefährdet?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de