Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 08.05.2021, 7:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2021, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2277
Verzeihe mir die Pedanterie, aber eine so schöne Liste darf keine Schreibfehler enthalten ....

starli hat geschrieben:
3x Pian Munè (2006-2019)

1x Cerreto Laghi (2007-2007)

1x Frassenè-Aurine (2008-2008)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2021, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
^ ok, Cerreto hab ich korrigiert, aber falsche Akzent-Buchstaben ignorier ich, sonst werd ich spätestens in Frankreich nicht mehr fertig :)
(Cerreto wollt ich auch schon längst mal wieder hin)

Außerdem müsste man auch diverse teilweise fehlende Passo/Monte, La/Le oder fehlende Ziffern ergänzen, teilweise Ortsnamen entfernen oder fehlende Skigebietsnamen von Ortschaften ergänzen, die zudem ja auch immer mal wieder sich ändern können ... also da könnte man an noch vielen Namen korrigieren, wenn man wollte.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2021, 22:04 
Offline

Registriert: Mi, 04.12.2019, 12:58
Beiträge: 29
Wohnort: Wallis
Krass wie viel man Skifahren kann. Bravo
Intressant wäre auch noch wenn du die Sommerskitage separat auflisten würdest.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.02.2021, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
Hier eine Auswertung nach Monat:

Code:
Monat Tage
   1  419
   2  324
   3  317
   4  364
   5  204
   6  134
   7   90
   8  100
   9   81
  10  115
  11  129
  12  335


_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 17.02.2021, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6565

15.2.2021

Eh klar, das WE hätte sonnig sein sollen, war es nicht, also wird der Montag - wie letzte Woche wieder - für mich diesmal noch sinnloserweise - sehr sonnig ...

Bild
^ Es hätte zwar etwas Nordlichtaktivität gegeben, aber die Straßenbeleuchtung war sehr hell und so spiegelte alles in den Fenstern (4sek.)

Bild
^ Fensteraussicht in die andere Himmelsrichtung

16.2.2021

Auch heute wieder sehr sonnig, ohne es wirklich brauchen zu können :(

Gegen Mittag versuchte ich mal in der Werkstatt anzurufen, nahm aber mehrmals keiner ab zwischen 11:20 und 13:05 Uhr, dann folgte ein Rückruf, wo der mir sagte, er hätte mir eine Nummer per SMS gesendet. Ja, es war dann die andere, die ich auch im Internet gesehen hätte, aber der Abschlepper letzten Samstag gab mir eben seine ..

Als ich dann vor Ort war (ca. halbe Stunde Fußweg, gut, dass es nicht so kalt war), hat mir derjenige 2 Sachen erzählt, einmal dass das Auto am Platz nicht gestartet sei, einmal dass es anscheinend über Nacht in der Werkstatt innen stand und er nach dem Hochheben nur mit den Schraubenzieher an den Starter oder zwischen Starter und Motor oder so hielt und das Auto danach stets gestartet sei ..

.. heißt also, es wurde nichts repariert. Der Starter selbst sei aber nicht wieder locker gewesen. Könnte mich also weiterhin auf der restlichen Reise beschäftigen, das Thema :(

Ich musste 1h = ca. 60,- € inkl. Mwst zahlen (günstig, wenn wirklich der Stundentarif), zahlte danach das B&B hier in Sorsele und fuhr nach Arvidsjaur.

Bild
^ Sorsele-Arvidsjaur

Im Hostel in Arvidsjaur angekommen bekam ich ein recht eigenartiges Zimmer um ca. 40,- / Nacht und ja bis Samstag gebucht; evtl. waren das mal 2 Zimmer, evtl. aber auch anderweitig in Verwendung gewesen, da zwischen den beiden Zimmerteilen ein Gang ist, an dessen Ende jeweils eine Tür ist, die zu anderen Gängen führen, die mittlerweile auch von zwei anderen Zimmern in Verwendung sind ...

Bild
^ Hostelzimmer in Arvidsjaur, leider fensterlos im Untergeschoss

Bild
^ Hostelzimmer in Arvidsjaur, leider fensterlos im Untergeschoss

Leider ist das Zimmer im Untergeschoss ohne auch nur ein Fenster. Na dann bin ich ja fast froh, dass ich die letzten 2 Nächte nicht schon hier war. Immerhin musste ich auch die letzten beiden nicht bezahlen, was ja nicht so selbstverständlich ist, wenn man wo reserviert und zu spät kommt.

Noch nerviger aber die Wettervorhersagen für nächstes WE für die Skigebiete, die ich hier gerne fahren wollte - Galtis und dann zurück Nalovardo, dass ich letztes WE auslassen musste: Derzeit jeweils starker Schneefall für SA und SO gemeldet :(

Dann also wenigstens heute mal noch Nachtskifahren bei klarem Himmel, mit -18° gerade noch über/unter* der Kältegrenze von -21° hier.

*) Sprachlich ist diese Aussage im Deutschen ein bisschen problematisch, weil mathematisch -18 größer (=über) -21 ist, vielfach aber eine mathematisch niedrigere Minustemperatur als höher angesehen wird, zudem die Zahl ja absolut betrachtet unterhalb des Grenzwertes ist...

Die Abendkarte kostete ca. 10,- € und es war ziemlich voll, aber außer mir nur Kids, denn die Eltern warteten zumeist in ihren laufenden Autos mit eingeschaltetem Scheinwerfer.

Da es keinerlei Ansteh-Kanalisierung gab, war es manchmal recht chaotisch samt vordrängelnder Kids und anderen, wartetenden direkt am Einstieg. Um 19 Uhr bin ich daher zum Gipfel aufgestiegen und freute mich auf die ruhige Skitour morgen im derzeit stillgelegten, zweiten Skigebiet hier in der Nähe. Oben am Berg war's heute Nacht wie häufig etwas wärmer als unten im Tal. Leider um die Uhrzeit ohne Nordlichtaktivität.

Um 20:10 stand der Lift für ca. 10 Minuten und der Liftler musste zur Bergstation fahren. Danach durften wir alle aber nur noch 1x rauffahren, ich fuhr nämlich schnell runter, um nochmals rauf zu können, aber um 20:25 war bereits abgesperrt (obwohl der Lift ja bis 20:30 hätte fahren sollen). Als ich im Auto war, sah ich, dass es mittlerweile -21° hatte, aber für 2h ist das erträglich.

Bild
^ Bild von Mai 2020

Bild
^ Blick ins Skibgebiet von Arvidsjaur mit seinen 3 beleuchtete Abfahrten. Man beachte auch die Mondsichel oben

Bild
^ Die rechten beiden Abfahrten links des SL und die unbeleuchtete SL-Trasse

Bild
^ Die SL-Trasse im mittleren/oberen Bereich, war komplett unbeleuchtet und unten zu dunkel für Fotos

Bild
^ Bergstation / Ausstieg

Bild
^ Bergstation / Ausstieg

Bild
^ Start der rechten beiden Abfahrten und Blick auf das beleuchtete Arvidsjaur

Bild
^ Rechte Abfahrt

Bild
^ Bergstation / Ausstieg mit Mondsichel

Bild
^ Linke Abfahrt

Bild
^ Linke Abfahrt

Bild
^ Im Tal gefror die Luft und erzeugte nette Glitzereffekte durch die Beleuchtung

Bild
^ Mittlere Abfahrt

Bild
^ Im Tal gefror die Luft und erzeugte nette Glitzereffekte durch die Beleuchtung

Bild
^ Teils etwas chaotischer Anstehbereich

Bild
^ In dem Offpistebereich könnte man tagsüber wohl Spaß haben, aber in der Nacht doch etwas zu dunkel

Bild
^ Start der rechten Abfahrt(en)

Bild
^ Rechte Abfahrt unterer Teil / Talbereich

Bild
^ Aufstieg zum Gipfel

Bild
^ SL-Ausstieg und Aufstieg

Bild
^ Sendemasten

Bild
^ Sendemasten

Bild
^ Sendemasten mit Sicherungsseilen

Bild
^ Ein ganz leichter Schleiher Grün ist hier sogar sichtbar, aber halt leider zu schwach für brauchbare Nordlichtfotos.

Bild
^ Gipfel erreicht

Bild
^ Blick ins Tal, da bildet sich Nebel

Bild
^ Blick ins Tal, da bildet sich Nebel

Bild
^ Nächtliches Arvidsjaur

Bild
^ Talstation

Bild
^ Talstation und unbeleuchtete SL-Trasse mit einseitiger Portalstütze

Bild
^ Skipass, konnte heute endlich mal wieder meine Armbinde brauchen ;)

Bild
^ GPS-Track 16.2.2021, die Abfahrt rechts vom SL ist aufgelassen und nur noch offpistemäßig zu fahren und wäre mit den ganzen Sträuchern in der Nacht ohne Stirnlampe nicht gut gegangen - evtl. mach ich die nächsten Tage noch eine Skitour

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 17.02.2021, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2277
^ Sehr sehr tolle Nachtfotos, eine echte Augenweide, danke! Schaffst du es zu fotografieren ohne die Handschuhe auszuziehen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 17.02.2021, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
^ Danke, ja, klar, sonst wären meine Hände auf der Tour schon längst erfroren :) Nur das Wechseln der Akkus geht sehr selten mit angezogenen Handschuhen.

(Ich habs mir sogar abgewöhnt, bei jeder Liftfahrt meine Nase zu schneuzen, um nicht die Handschuhe ausziehen zu müssen - stattdessen halt hochziehen. Beim Tragen des Halstuchs als Kälteschutz denkt man aber vmtl. seltener daran und das Tuch wird entsprechend nässer. Gestern Abend war es bei den Temperaturen dann (wie üblich) irgendwann über der Nase / vor dem Mund steif gefroren, nicht mal die Ausatemluft ist dann noch warm genug, um das feuchte Tuch nicht anfrieren zu lassen - und beim Warten am Lift zieh ichs meist runter, weil sonst die Brille beschlägt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 18.02.2021, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6572

17.2.2021

Nach Mittag fuhr ich ins Skigebiet Vittjåkk in der Nähe von Arvidsjaur, wo ich 2017 im Mai schon mal eine Skitour gemacht hab - damals am Doppel-SL, heute wollte ich zum Kurven-SL aufsteigen.

Wie schon bei den letzten Touren, nahm ich wieder nur das Handy mit - hätte bei dem tollen Anblick aber doch besser die richtige Cam mitschleppen sollen. So viel Aufstieg wär's ja nicht gewesen.

Das Skigebiet Vittjåkk ist leider nach wie vor geschlossen, vor ein paar Jahren hat man nach einem Käufer gesucht, die Website mit einem auch in Deutsch runterladbaren Verkaufsprospekt ist nach wie vor online, man dürfte rechts vom Kurven-SL am Gipfel sogar noch einen kurzen, steilen Lift bauen:

https://arvidsjaur.se/sv/boende/Hyra-eller-kopa-bostad/Kommunen-saljer/vittjakk-skidanlaggning-saljs/

Hier noch ein Pistenplan:

https://www.freeride.se/img/resort/skimap/large/169.jpg

Ja, der Skiclub hat aufgrund der steileren Hänge am Prästberget mehr, auch liegt das direkt am Stadtrand und nicht ein paar km entfernt, aber landschaftlich ist Vittjåkk schon wesentlich schöner.

Bild
^ Nein, -22° mittags am Auto schocken mich nicht mehr ;-)

Bild
^ Zufahrt ins Skigebiet Vittjåkk

Bild
^ Talstation Kurvenlift, leider sind hier keine Parkplätze bzw. kein für Autos geräumter Platz, sind lauter Schneemobilspuren, auch die Wegweiser sind für Schneemobile (60km, 90km, da legen wohl einige ganz schön weite Strecken zurück)

Bild
^ Kurvenlift

Bild
^ Kurvenlift mit Autostraße darunter

Bild
^ Kurvenlift unterer Teil

Bild
^ Doppel-SL

Bild
^ Abfahrten vom Doppel-SL runter zum Kurven-SL

Bild
^ Parkplatz

Bild
^ Türkis meine vorherige Skitour am Doppel-SL am 22.5.2017, Gelb die heutige Skitour 17.2.2021 am Kurven-SL

Bild
^ Vom Parkplatz ging ich gleich mal querfeldein zum Kurvenlift, möglichst ohne unter einem Baum zu versinken

Bild
^ Kurvenlift

Bild
^ Neben Kurvenlift- Abfahrt

Bild
^ Kurvenlift-Abfahrt

Bild
^ Kurvenlift-Abfahrt

Bild
^ In der Lifttrasse

Bild
^ Kurvenlifttrasse

Bild
^ Die Kurve ist fast erreicht

Bild
^ Kurvenliftkurve

Bild
^ Kurvenliftpano

Bild
^ Kurvenliftkurvenstütze :)

Bild
^ Schön verkrustet alles

Bild
^ Im unteren Bereich sind die Stützen noch nicht von allen Seiten verkrustet, weiter oben dann schon

Bild
^ Kurvenlift, es folgt ein Flachstück und dann ein mir mit den Tourenski etwas zu steiles Stück, um es direkt zu gehen.

Bild
^ Hier im Flachstück gibts ein paar interessante, verschneite Bäume

Bild
^ Verkrustet-verschneite Bäume

Bild
^ Kurvenlift-Steilhang

Bild
^ Kurvenlift-Talblick

Bild
^ Hier weiter oben dann die Stützen komplett verkrustet

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Verkrustete Kurvenliftstütze

Bild
^ Verkrustete Kurvenliftstütze mit weitem Pano

Bild
^ Verkrustete Kurvenliftstützen

Bild
^ Bergstation Kurvenlift mit Weitblick

Bild
^ Verkrustete Kurvenliftstützen mit Weitblick

Bild
^ 150hm Aufstieg, 750hm Endhöhe und trotzdem Top-of-the-world-feeling, so mag ich das ;-)

Bild
^ Gipfelpano

Bild
^ SL-Bergstation

Bild
^ Gipfelpano

Bild
^ Kurvenlift

Bild
^ Verkrustete Bergstation

Bild
^ Verkrustete Bergstation

Bild
^ Verkrustete Bergstation

Bild
^ Verkrustete Bergstation, jetzt aber genug Bilder davon. Doch schade, dass ich die richtige Cam nicht dabei hatte, nur das Handy...

Bild
^ Blick rüber zum Doppel-SL. Dass die SL hier zwei Gipfel erschließen, würde das Skigebiet natürlich interessanter machen, wenn es denn wieder geöffnet wäre.

Bild
^ Abfahrten Kurvenlift. Dann doch eher flach, insb. im Vgl. zum anderen Skigebiet in Arvidsjaur

Bild
^ .. aber die Landschaft ist hier wesentlich schöner

Bild
^ Kurvenlift

Bild
^ Kurvenlift

Bild
^ Doppel-SL

Bild
^ Doppel-SL

Noch ergänzend ein paar der Fotos aus dem 2017er Bericht:

Bild
^ 22.5.2017

Bild
^ 22.5.2017

Bild
^ 22.5.2017

Bild
^ 22.5.2017



Danach noch zum Einkaufen in den ICA-Supermarkt. Nachdem ich vor ein paar Tage in Sorsele im Coop verarscht wurde, wurde ich heute in Arvidsjaur von ICA verarscht: Es geht um die ausgehängten Angebote an den Regalen. ICA heute gleich 2x, wo es lt. Aushang-Angebot hätte günstiger sein sollen. So viel kann man ja eigentlich nicht falsch verstehen, wenn man mehrmals auf den Namen schaut?!


18.2.2021

Heute hätte ich die beim Nachtskifahren nicht gefahrene ehemalige ganz rechte Abfahrt am Prästberget per Skitour fahren wollen, aber auch um 14.15 schneite es nach wie vor leicht, ohne dass ein etwas schöneres Wetter in Sicht gewesen wäre. Noch entscheidener war, dass die Abfahrt nicht mehr wirklich angenehm fahrbar aussah, steil und stark verwachsen. Ne, das lohnte sich nicht wirklich, dafür die Anstrengungen des Aufstiegs in Kauf zu nehmen, nur um den Tag als Skitag verbuchen zu können?! Gestern, ja, gestern war das was anderes..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 20.02.2021, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6575

19.2.2021

Leider sind die Wettervorhersagen für's WE weiterhin mies, starker Schneefall in allen Gebieten, die hier in der Nähe oder auf einem zukünftigen Weg sind. Fiel letztes WE aus wegen des nicht startenden Autos, fällt dieses WE wegen des Wetters "quasi" aus. Auch nächste Woche geht's ungefähr so weiter, so dass es wohl auch nicht viel Sinn macht, ein Skigebiet anzufahren, das (bereits) täglich geöffnet ist...

Was heute neben der Suche nach den nächsten Zielen und einer neuen Unterkunft ab morgen noch auf dem Plan stand:

1. Frasses. Nahm ich den heutigen Mittags-Angebots-Burger, Chicken-Bacon, aber hielt sich geschmacklich in Grenzen. Hätt ich mal lieber das Shawarma oder Kebap probiert. Auch die Zwiebelringe sind hier nicht so gut wie im BurgerKing. (Einen Teil für abends aufgehoben.)

Bild
^ Chicken-Bacon-Burger, geschmacklich etwas lahm; Pommes diesmal mit Käse- und Sourcream&Onion-Pulver bestäubt

2. Mal wieder einen Dollarstore besuchen, hab ein paar Sachen benötigt und ein paar weitere mit eingekauft. Sonnenbrille hab ich leider keine gefunden (bei meiner zum Autofahren ist der Bügel abgebrochen, die sitzt aber so fest, dass sie trotzdem hält - hab ja auch noch die Gletscherbrille). Eine CR2025-Batterie für die Fernbedienung der Cam brauchte ich auch, da gab's nur den etwas teureren 5er Pack um ca. 3,- €, dafür von einer bekannten Marke (Maxell); um 2,- € hätte es ca. 6-8 Stück Noname CR2032 gegeben. Eh egal, 5 reichen und 3,- ist auch günstig.

Was ich noch mitgenommen hab?

Bild

Die halbwegs leckeren Maple-Bacon-Linsen-Chips aus Litauen um 1,- €,
eine Tafel Reisschokolade um 1,- €,
3 Anton Berg Cognac-Marzipan-Riegel um zusammen 2,- €;
die 2 Sportlunch-Riegel um zusammen 1,- €,
der 3er Pack Snickers um 1,- €,
der Crackers-Mix um 1,- € (schmeckt aber leider so billig wie es war, nach altem Gebäck, aber ich hatte mal wieder Lust auf Laugengeschmack, Laugengebäck gibts hier in Schweden wohl eher nicht bis selten),
die Wrigleys Kaugummi um 1,- €,
das Zitronen-Mineralwasser um 1,- €,
die Schoko-Schildkröten um 1,- €,
ein 1m-USB-C-Ladekabel um 2,- € (nachdem mein zweites und viel schöneres Kabel ja durch einen Sturz beschädigt wurde),
eine Haarbürste um 1,- €,
die Finger-Wollhandschuhe im 50%-Schlussverkauf um 0,33 € (weil halt gar so günstig, auch wenn ich momentan keine brauch)
.. und halt doch noch ein Eisfrei-Spray für die Windschutzscheibe um 5,- € (weil bei -10° und kälter mit meinen Eiskratzer nichts zum kratzen geht, aber wie schon die Markensprays der letzten Jahre, taugt auch das hier wohl nur bei bestimmten Vereisungen).

Achja, erstaunlich viel Leute mit MNS heute beim Einkaufen gewesen. So viel wären mir in Supermärkten bisher noch nicht begegnet.

Nachdem es zudem langsam in die Hochsaisonszeit geht, die Skigebiete Abisko und Riksgränsen überhaupt jetzt erst aufsperren, es aber ja nach wie vor etwas zu kalt hier im Norden sein könnte, um im Auto zu schlafen, hab ich für Mitte März gleich mal zwei Zimmer in Abisko / Björdkliden gebucht, bevor da alles preislich günstige weg ist. Auch wenn ich ja egtl. Mitte März schon wieder richtung Süden wollte (jetzt wird's mir dann doch etwas eng, alle gewollten Skigebiete noch anzufahren ;) ), aber aktuell ist z.B. in Björkliden eh noch nix sinnvolles offen, das wird sich bis Mitte März hoffentlich noch ändern. Da jetzt zudem die Skigebiete oftmals täglich offen haben, werd ich im März und April auch häufiger zum Skifahren kommen.

Um etwaigen Wetterkapriolen zu entgehen und wenigstens den einen oder anderen Sonnentag zu haben, sollte ich zudem mehr als nur 1 Woche dort oben bleiben ... Sofern brauchbar genug offen hat, hat man mit den 3 Skigebieten Riksgränsen, Björkliden und Abisko ja eh genug Abwechslung.

Da die günstigere Unterkunft erst ab 10.3. offen hat, ich aber gern schon das WE vorher da wäre, da aber frühestens ab 7.3. die zweitgünstigste Alternative ginge (von einem fensterlosen, noch günstigeren Zimmer in einer anderen Unterkunft mal abgesehen), hab ich also vom 7.-10.3. in Abisko und vom 10.3.-17.3. in Björkliden gebucht. Hoffe, dass bis dahin in Björkliden und Riksgränsen einiges offen sein wird und das Wetter nicht zu schlecht werden wird..

Das heißt, die nächsten Wochen (und somit zuvor) werd ich noch Dundret und Svanstein als lohnenswertere Ziele anfahren.

20.2.2021

Jaja, der Februar dümpelt so vor sich hin, hoffentlich wird der März/April besser. Weil die Wettervorhersagen Schnee meldeten, verzichtete ich also auf die interessanteren und teureren Gebiete hier in der Gegend und fuhr stattdessen richtung Meer, wo es kleinere und günstigere Gebiete gibt.

Besucht hab ich heute Kanis bei Älvsbyn, wo ich letzten Mai schon eine Skitour machte. Bei Restschnee und Firn sind solche kleinen Gebiete aber interessanter. Schnee fiel heute zwar nicht, aber es gab gefrierenden Nebel bei ca. -7 bis -11°, und ich hab mich heut früh noch gewundert, wieso der eine Wetterbericht -9° und Regen meldete. Das erschwerte die Sicht, weil die Skibrille laufend mit einer Eiskruste versehen wurde. Auch die Kleidung wurde entsprechend weiß und erst später im Auto etwas nass durchs Abtauen...

Die Tageskarte kostete günstge 15,- € und man bekommt einen 4-Eck-SL mit 3 zumeist recht leichten Abfahrten dafür, also nicht ganz sooo uninteressant, aber 2 Stunden waren mir genug.

Bild
^ Warteschlange an der Skipasskasse

Bild
^ Der LST-Tellerlift rechts fährt langsamer als der linke Kurvenlift, erste Kurve voraus

Bild
^ Zwischen erster und zweiter Kurve

Bild
^ Zweite Kurve

Bild
^ Linke Abfahrt, hat ein paar steilere Stellen

Bild
^ Linke Abfahrt

Bild
^ Pano

Bild
^ Rechte Abfahrt, ich fuhr gleich mal die Variante links im Bild

Bild
^ Rechte Abfahrt mit Funpark

Bild
^ Oberer Teil des Kurvenlifts

Bild
^ Mittlere Abfahrt

Bild
^ Mittlere Variante

Bild
^ Talblick, auf der Seite geht der Berg ganz schön steil runter. Einige Skispuren sah man zwar, bin aber lieber nicht gefahren

Bild
^ Offpiste rechts der rechten Abfahrt; auch hier könnte man wohl weiter links im Bild runter, hat dann aber vmtl. einen längeren, flachen Weg vor bis zum Lift.

Bild
^ GPS-Track 20.2.2021 in Gelb und Skitour 12.5.2020 in Rot

Ja, ich werd auf dem Rückweg richtung Süden doch eher im Westen in den Bergen bleiben und die kleinen kurzen Hügelgebiete im Osten auslassen, hab langsam doch etwas Nachholbedarf an zumindest etwas größeren und steileren Gebieten. Und ja, auch Blåsjön werd ich begnadigen und trotz des Reinfalls vor 2 Wochen besuchen.

Auf der Fahrt nach Piteå fror laufend meine Windschutzscheibe von außen durch den gefrierenden Nebel an, trotz laufendem Scheibenwischer, trotz voll aufgedrehter Heizung auf die Frontscheibe, so dass ich ein paar mal für ein paar Minuten halten musste, wodurch die Scheibe wieder auftaute.

Bild
^ Skigebiet Lindbäcksstadion in Piteå

Bevor ich ins Hotel fuhr, wollte ich noch ans Meer, was in Schweden aber oft recht schwierig sein kann - entweder Bäume oder zuviel Inseln davor oder bebaute Grundstücke. Habs dann doch mehr oder weniger geschafft.

Bild
^ Meer südlich von Piteå

Bild
^ Meer südlich von Piteå, der Schnee wurde mir von hier aus etwas zu tief zum Gehen

Bild
^ Hier ist im Sommer vermutlich ein Sandstrand - jetzt im Winter ist alles Weiß, selbst das Meer. Im Winter hat man hier also die Möglichkeit, über das Meer zu einer der Inseln zu gehen ;-)

Übernachtet wird bei Piteå um knapp 40,- € inkl. Frühstück in einem Sport-Hotel, das aber schon eher an ein Hostel erinnert, mit Etagen-Dusche/WC und großer Selbstversorger-Küche. Grund für die eine Nacht heute hier, weil ich für das Zimmer in der Nähe von Luleå, wo ich letztes Jahr schon übernachtete, ein paar Minuten zu spät auf Buchen ging und es für heute und morgen schon weg war, und zwar auf allen Buchungsplattformen. Erst ab Montag wär zu einem günstigeren Preis wieder ein Zimmer frei gewesen. Die Alternative war ein Vandrarhem in Boden, das aber erst ab morgen ein Zimmer hat. Daher der heutige, südliche (kurze) Umweg über Piteå und ab morgen bis Freitag dann in besagtem Vandrarhem in Boden.

Bild
^ Heutiges, günstige Hotelzimmer in Piteå (wobei man es wohl auch als Hostel bezeichnen könnte)

Bild
^ Endlich mal ein Hotelzimmer mit genug Wandhaken :-)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 22.02.2021, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6578

21.2.2021 - Måttsund / Armficka in da forest

(Inspiriert vom derzeit mal wieder gehörten "Clockwork Orange" hab ich mal ein paar fremdsprachliche Wörter, aber nicht nur aus dem Russischen, in die folgenden Zeilen einfließen lassen und gemerkt, dass das gar nicht so easy ist, wie man sich das dumatten mag, meine bratties :) )

Heutiges Skigebietsziel? Måttsund. Malenki, aber billig, Tageskarte um 15 Eurodengis und ich kann mal wieder meine Armficka usen.

Der Vinkellift und der sinistre der Doppellifte haben rabottet, in dem Bereich gibt es 3 Pistis, die man aber auch als 5 kaunten kann, da die mellanige durch den Parkypark divisiert ist und die ganz vänstere unterschiedlich ist, je nachdem, ob man sie sträit am Lift oder in bolschigem Bogen runterfährt.

Adroat vom Doppel-SL viddet es auf dem Sat-Bild so aus, als hätte es hier mal noch twa gammlige Abfahrten gegeben. Die Bäume dort sind aber schon hoch gerastet, dürfte also schon azeitl her sein, dass die abondoniert wurden. Schade, dass sie mittlerweile so stark verwachsen sind, man kommt zwar noch senza problemi durch, aber es wäre fanniger, wenn's etwas äriger statt arbiger wäre. Aber wenigstens keine Buschis. Auch daneben im Les kann man fahren, so dass man rechts von den Schleppis einige Zeit okupiert ist...

So blieb ich trotz dauernden Nehschens ca. 4 Timmer, wobei es ja erst am Wetscher stärker zu schneen anfing, als ich im ICA Maxi Supermarkt in Luleå noch ein malenki was kupitete.

(Wer jetzt nur Bahnhof verstanden hat, wird sich das anhand der Bilder sicherlich zusammenreimen können ;) )

Bild
^ Bild vom 24.6.2006, damals dürften die rechten Abfahrten noch angenehmer zu fahren gewesen sein (Talstation ca. 20m, Bergstation ca. 150m üdM.)

Bild
^ Bild vom 24.6.2006

Bild
^ Bild vom 24.6.2006, Süd-Ost-Panorama mit Ostsee bzw. Bottenviken. Netterweise steht am Gipfel ein Starthäuschen, auf das man gehen konnte - sonst hätte man keinen so schönen Ausblick gehabt ...

-

Bild
^ Zufahrt

Bild
^ Die beiden rechten SL

Bild
^ Die beiden rechten SL

Bild
^ Die beiden rechten SL

Bild
^ Bergstation / Gipfel

Bild
^ Die beiden rechten SL

Bild
^ Die rechte Abfahrt, zwischen Doppel-SL und Kurven-SL

Bild
^ Die mittlere Abfahrt, zwischen dem Kurvenlift, also innerhalb des Dreiecks, das durch den Kurvenlift gebildet wird

Bild
^ Kurvenlift mit linker und (geteilter) mittlerer Abfahrt

Bild
^ ganz links vom Kurvenlift

Bild
^ Linke Abfahrt

Bild
^ Rechte Abfahrt. Wieder so ein riesiger Parkplatz, die Wartezeiten möcht ich nicht erleben, wenn da mal alles voll sein sollte.

Bild
^ Rechts vom Doppel-SL in den vielleicht ehemaligen Abfahrten

Bild
^ Offpiste rechts, evtl. ehemalige Abfahrten

Bild
^ Manchmal hat man abschnittsweise eine schmale Schneise zu fahren, was angenehmer ist, als durch die engen Bäume

Bild
^ Offpiste

Bild
^ Der Retourweg erinnert mich an den Retourweg am Monte Piselli

Bild
^ Andere Variante rechts von den SL

Bild
^ Manchmal ist der Wald etwas breiter, manchmal aber auch schmäler.

Bild
^ So wärs nett im Wald, wenn's überall so luftig wäre

Bild
^ Noch weiter rechts draußen

Bild
^ Auch hier mal mehr mal weniger eng, nach dem schönen Luftigen kommt bald wieder unschöne Enge.

Bild
^ Die bucklige SL-Trasse fuhr ich auch mal

Bild
^ Kurvenlift mit linker, mittlerer und rechten Abfahrt; die Doppel-SL sind noch weiter rechts.

Bild
^ GPS-Track 21.2.2021, da hab ich rechts wohl einen Bereich auslassen, der zumindest hier noch recht luftig ausgesehen hätte :-(

Bild
^ Skipass und Armficka - so heißt im Schwedischen die Armbinde mit der Tasche für den Skipass

Nach dem Skifahren ging es zum ICA Supermarkt, dem gegenüber eine Sibylla, wo ich mir zur Abwechslung mal ein Kebap-Teller-Menü kaufte. Danach bei recht starkem Schneefall und schlechter Sicht nach Boden ins dortige Vandrarhem, wo ich trotz der zuletzt ja eher negativen Erfahrungen von Langzeitbuchungen bis Freitag gebucht hab, da es zwei Skigebietchen in der Umgebung gibt, wo man nachmittags mal raufgehen oder abends zum Nachski vorbeifahren könnte, und es nicht all zu weit entfernt ein weiteres Skigebiet gibt, das auch unter der Woche tagsüber offen haben sollte, zudem das Wetter diese Woche ja eh nicht besonders werden sollte. Allerdings soll es bis Ende der Woche sogar leichte Plusgrade geben!

Bild
^ Ein kurzes Stück Autobahn vor Lulea

Bild
^ Kebap-Teller (Sibylla); Kebap schaut in Skandinavien immer etwas ungewohnt aus und schmeckt auch anders (und zwar nicht so gut wie bei uns oder in der Türkei oder Russland oder usw.)

Die Zimmer im Hostel haben WC und Dusche inkludiert, aber auch einen Kühlschrank. Den finde ich lärmmäßíg natürlich nervig und muss ihn über Nacht ausschalten, der ganze Schreibtisch vibriert, wenn er läuft.

Das Zimmer kostet ca. 38,- € pro Tag, Bettwäsche/Handtücher nicht inkludiert, Reinigung ebenfalls nicht. Die würde 15,- oder 20,- € extra kosten - da Kühlschrank, Dusche und WC inkludiert ist, könnte ich mir das durchaus überlegen, insb. falls es am Freitag Nachmittag erstmals wieder sonnig sein sollte und ich demnach zügig zum Skifahren möchte. Check-Out hier wäre andererseits schön spät: bis 14 Uhr.

Die Zimmer, das zeigten auch die Bilder im WWW, sind recht trostlos, weil keinerlei Wandbehang, aber immerhin mit Schreibtisch (und einem unbequemen Stuhl, wieso produziert die Menschheit unbequeme Stühle?). Mein Zimmer ist zwar quasi direkt am Eingang, aber dafür ohne ein anderes (vermietetes) Zimmer nebendran.

Bild
^ Hostel-Zimmer, bereits eingerichtet

Bild
^ Hostel-Zimmer mit WC

Bild
^ .. und Dusche

Bild
^ Zwischen WC und Dusche gibts noch diesen Raum, hier war wohl mal ein Waschbecken. Stattdessen hätte man die Tür drin lassen und den Kühlschrank dort reinstellen sollen = würde nachts weniger stören

Bild
^ Info betreffend Zimmerreinigung, lt. Website kostet die Endreinigung aber 200,-, wenn man sie nicht selbst machen will.

Die Nacht verlief leider extrem gestört. Ein nerviges Weib quatschte die ganze Zeit, zum Glück halbwegs leise von mir aus wohl im Aufenthalts- oder Fernsehbereich und kaum zu hören, aber um 1:30 Uhr ging sie auf das WC vor meinem Zimmer und laberte erst mal eine Zeit lang vor dem WC und dann im WC weiter, so dass ich wach wurde. Um 2 Uhr oder danach hörte ich die Außentür und es war Ruhe. Wie kann man nur stundenlang ununterbrochen quatschen? Liebe Labertaschen, einfach mal öfters den Mund halten außerhalb der eigenen 4 Wände und a) eure Mitmenschen würden euch dankbar sein und b) Corona würde sich wohl spürbar weniger verbreiten.

Einige Zeit später wachte ich erneut auf, als jemand versuchte, meine Tür zu öffnen, die aber ja zum Glück abgeschlossen war, bevor derjenige die richtige Tür zum WC fand. Hallo? Es gibt doch WCs in jedem Zimmer!?!

Nein, das war noch nicht genug diese Nacht, um gefühlt 4-5 Uhr (nicht nachgesehen) lärmte dann auch noch der Schneeräumdienst einige Zeit lang, weil das Schneelager vorm Fenster meines Zimmers ist.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 22.02.2021, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2277
Horrorschau, spaßieben !


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 24.02.2021, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6583

warum auch immer, heut spinnt das Forum wieder mit den Bildern, also obigen Link nehmen.

22.2.2021

Da das Wetter recht brauchbar war und zumindest nicht zu stark schneite (und die nächsten Tage wieder häufiger oder stärker schneien sollte), sollte ich gleich mal heute nach Storklinten fahren, oder? Heute -13°, morgen+übermogen evtl. stärkerer Schneefall und am Donnerstag knappe Plusgrade = wäre es am Donnerstag schöner oder eher pappiger?

Ich fuhr nach Mittag los und im ersten Moment schien es noch etwas besser zu werden, die Sonne erkannte man hinter den Wolken. Je näher ich dem Skigebiet kam, desto stärker fing es aber wieder an zu schneien.

13km vorm Skigebiet drehte ich um, ein weiteres Warten lohnte sich auch wegen der 3h-Karte nicht. Dann doch lieber eventuellen Pappschnee am Donnerstag oder Freitag bei Plustemperaturen und hoffentlich sonnigerem Wetter. Also diese mülligen Wettrberichte hier laufend, egal was man für eine Website ansieht..

Auf dem Rückweg bin ich den Abstecher zum Skigebiet Pagla bei Boden gefahren, zwei Ernüchterungen dort:
1. der rechte Hang wird wohl nicht mehr(?) mit einem Lift erschlossen, obwohl er präpariert ist
2. der Hang beim Lift ist mir zu kurz, als dass ich da mir den Stress mit den Fellen heute antun möchte. Morgen und übermorgen könnte ich hier auch Nachtskifahren, falls ich unbedingt wollte. Kostet nur 5,- €, Tageskarte (am WE) kostet 7,-.

Danach ging ich noch in den neuen Lidl hier. Auch wenn ich eigentlich kein sonderlicher Fan von Lidl und Aldi und Hofer bin, bekommt man doch mal ein paar andere Sachen, zB eine gekühlte Currywurst (ca. 2,-€), es gäbe auch Nürnberger Rostbratwürste und auch etwas andere Sorten Wurst und Schinken als zumeist in schwedischen Supermärkten. Und: Im Backregal war noch eine einzige Laugenbreze übrig (ca. 0,55 €, bisher noch nicht in Schweden gesehen), die musste ich auch mitnehmen, wohlwissend, dass ich ja auch noch Tiefkühlgerichte im Auto hab, denen es Ende der Woche bei den zu erwartenden Plusgraden vielleicht etwas zu warm werden könnte ...

Als ich nach 14 Uhr wieder am Hostel war, wurde der Schneefall wieder stärker.

^ Zufahrt Pagla (Boden)

^ SSL am linken Hang

^ Zwischen den beiden Hängen ist ein Wald

^ Rechter Hang, präpariert, aber ohne Lift

^ Gegenüber wird auch ein liftloser Hang präpariert

^ Die Currybratwurst vom Lidl ist geschmacklich zu vergessen, die Laugenbreze geht halbwegs (insb. mit Kakao)

^ Zimmerpano, heute war der Schneeräumer mal tagsüber und nicht nachts hier.

23.2.2021

Zu Mittag hab ich mir ein paar Fressalien aus dem Auto geholt, eins der Fertiggerichte in die Mikrwolle - das war dann auch das einzige, warum ich heute aus dem Zimmer gehen wollte. Also mal wieder den Pullover gewaschen. Nachmittags kam erstaunlicherweise sogar ein bisschen die Sonne raus - he!?! Naja, Donnerstag solls jetzt doch auch vielleicht sonniger werden.

Was sonst so anstand? Nun, der Verkaufserlös meiner Innsbrucker Wohnung ist auf meinem Konto angekommen. Schön, so ein 6-stelliger Betrag. Fühlt sich gar nicht so viel an, insb. nachdem ich momentan durch den Schwedenaufenthalt im Kopf sämtliche Preise durch 10 dividiere - was in meinem Kopf bei so manchen Alpinforums-Berichten aus der Schweiz für falsche "günstige" Preise gesorgt hat :)

Aber nun muss ich mir endlich Gedanken machen, wie ich das Geld anlegen möchte, riskant genug, um zumindest die Inflation reinzubekommen, sicher genug, um möglichst nichts davon zu verlieren. Dazu möglichst wenig kompliziert, was das Verwalten und die Steuern anbelangt. Schließlich soll mein Geld arbeiten, nicht ich ;-) Wobei man ja bei Verwendung mehrer verschiedener Aktienfonds und ETFs ja schon fast genug diversifiziert hat. Sichere Rentenfonds, die in den letzten 5 Jahren, wenn's gut lief, 1-2% gemacht haben, da kann ich momentan auch gleich bei Festgeld bleiben und mal abwarten, wie es weitergeht. Könnte m.E. nur dann Sinn machen, wenn man dabei in Fremdwährungs-Anleihen(fonds) investiert, falls man an eine Abwertung des Euro befürchten sollte. Im Prinzip wäre mir das zwar ganz recht, aber bei globalen Aktienfonds sollte man ja dann auch eine gewisse Absicherung in der Hinsicht haben?!

Also möglichst breit streuen in verschiedenen Fonds verschiedener Länder und ein paar ETF und möglichst bequem via meiner beiden Hausbanken (ing und easybank). Bei der ing hab ich schon ein kleines Fondsportfolio mit gutem Pluswert. Festgeldkonten scheinen beide nicht (sinnvoll) anzubieten, da werd ich wohl bei der Santander noch ein Konto öffnen, die hat von den mir bekannten Bankennamen die interessantesten Konditionen, geht aber leider nicht rein online, werd ich also erst in den nächsten Monaten machen können.

Da man zudem nicht weiß, ob die kurzfristige Entwicklung eher steil nach oben oder steil bergab geht, könnte es empfehlenswert sein, nicht sofort alles in Fonds zu investieren, sondern es zeitlich etwas zu strecken. Leider ist lt. vielen Charts/Kurvendiagrammen der Corona-Crash von 2020 nicht nur eingeholt, sondern die Kurse sind stark weiter gestiegen, ärgerlich, dass ich das Geld nicht schon ein paar Monate früher zur Verfügung hatte. Momentan schaut mir da vieles eher etwas "zu hoch" aus, insb. da ich durch die weiterhin beherrschenden Coronamaßnahmen noch weiterhin wirtschaftliche Probleme befürchte ...

Um Mitternacht kam der Schneeräumdienst und produzierte für ca. 20 Minuten Lärm, weil der Schneehaufen ja genau vor meinem Zimmer ist, und hinderte mich so am Einschlafen. Anscheinend kommt der 24h irgendwann wie es gerade an der Reihe ist, hoffentlich morgen nicht wieder mitten in der Nacht...

24.2.2021

Von all den von mir bisher besuchten Unterkünften ist die Küche hier die mit Abstand verdreckteste, selbst wenn man nur die Mikrowelle benutzen will, innen wie außen dreckig. Aber mein Essen ist ja in der Verpackung und nur eine Ecke der Folie offen. Wenn's mir nicht zu blöd wär (und es etwas mehr Platz hier im Zimmer hätte), würd ich ja glatt mein Kochfeld und Topf aus dem Auto holen...

Den Tag über schneite es, aber die Wettervorhersagen melden nun weiterhin für morgen recht sonnig, also werd ich es morgen erneut mit Storklinten probieren. Heute fuhr ich nochmals zum Lidl zum Einkaufen, wollte das andere Skigebiet hier in der Gegend besuchen (aber die Straße war mir irgendwann zu steil, als dass ich da als erster die Spur machen wollte; hat ja eh nur einen Ponylift oder so ähnlich), machte mit dem Geldanlagethema weiter und natürlich muss ich mir nun langsam überlegen, wo ich am WE hin will und wo ich ab Freitag dann übernachten möchte...

^ Schon wieder Neuschnee, so oft wie heuer hab ich mein Auto noch nie in so kurzer Zeit abkehren müssen...

^ .. diesmal aber etwas mehr. Naja, so lang man noch aus dem Parkplatz rausfahren kann, ohne was freischaufeln zu müssen ..

^ Schneeberge an den Straßenrändern in Boden

^ Schneeberge an den Straßenrändern in Boden

^ Zug

^ Schneeberge an den Straßenrändern in Boden

Verglichen mit Russland oder Türkei sind die Schneemengen hier aber weit weniger stressig, da eben laufend, aber nicht schwarz, geräumt wird. Und es ist hier auch so unglaublich sauber, kein dreckiger Schneematsch.

Was die Coronamaßnahmen in Schweden angeht, scheint es nun in Stockholm eine Maskenpflicht in den Supermärkten zu geben (oder doch nur eine Empfehlung?) und ab 1.3. dürfen Restaurants in Schweden nur noch bis 20:30 abends offen haben. Da die Zahlen auch in Schweden wieder steigen, bin ich mal gespannt, wie das mit den Maßnahmen noch weiter gehen wird ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 26.02.2021, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
http://blog.inmontanis.info/?p=6590

25.2.2021 Storklinten

Um 0:30 Uhr weckte mich der Schneeräumdienst - war heute aber schneller fertig. Später weckte mich noch jemand, der im Flur "i'm going home" rief ... also so oft wie in dieser Herberge wurde ich auf dieser Reise noch nie gestört.

Nachmittags ging es ins Skigebiet Storklinten, dort kaufte ich mir eine 3h-Karte um ca. 25,- €.

Die Sonne wurde leider nachmittags weniger, aber wegen der Plusgrade war es leider pappiger als befürchtet, auch im Tiefschnee auf der schwarzen rechten Abfahrt sehr unschön. In Summe leider doch weniger interessant als erhofft. Als ich aufhörte, hatte es +4° am Auto.

Bild
^ Bemerkte ich gestern noch positiv den sauberen Schnee, wurden die Straßen mittlerweile wegen der Plusgrade gesandet.

Bild
^ GPS-Track 25.2.2021

Bild
^ Start hinterm Skipasskauf und Blick zu den Haupthängen am Doppel-SL

Bild
^ Retourlift und Förderband

Bild
^ Start der linken Abfahrten

Bild
^ Die im oberen Bereich linkeste der 3 linken Abfahrten verzweigt sich weiter unten noch in rot, blau und grün

Bild
^ .. die blaue=mittlere Variante der ganz linken Variante im unteren Bereich. Alles, was nicht frisch präpariert war, war heut leider sehr pappig

Bild
^ Mit dem SSL richtung Restaurant muss man von den linken Abfahrten am Doppel-SL weniger Schieben ..

Bild
^ Im Doppel-SL, der linke hat im folgenden Bereich eine Stütze mehr als der rechte

Bild
^ .. und auch in diesem Bereich weiter oben hat der linke wieder genau eine mittige Stütze mehr zwischen den ansonsten parallelen Stützen

Bild
^ Direkte Abfahrt am Doppel-SL

Bild
^ Direkte Abfahrt am Doppel-SL, gegenüber im oberen Bereich wurde vor einiger Zeit Lift- und zwei Abfahrtsschneisen gerodet, aber noch kein Lift gebaut

Bild
^ Talstationen der SL ist leider nicht exakt im Graben, man muss immer ein Stück raufschieben

Bild
^ Doppel-SL

Bild
^ Abfahrt rechts der Doppel-SL ist die großteils unpräparierte schwarze Olles Rännor

Bild
^ Olles Rännor

Bild
^ Olles Rännor

Bild
^ Talstation Doppel-SL

Bild
^ Die mittlere der oberen 3 Abfahrten links vom SL

Bild
^ Blick rüber zu SL und SSL, mit denen man retour zum Parkplatz (links) oder Restaurant (rechts) kommt

Bild
^ SL richtung Parkplatz

Bild
^ Von der Bergstation Doppel-SL zu den linken Abfahrten muss man leider etwas bergauf gehen

Bild
^ Die 3 ganz linken Abfahrten grün-blau-rot lt. Plan, wobei die mittlere lt. Satbild neu ist

Bild
^ Starthaus mit 2 Ausfahrten

Bild
^ Bergstation Doppel-SL, schön blau.

Bild
^ Nach 15 Uhr kam am Horizont doch noch die Sonne durch die Wolken durch. Hätte ich meinen 3h-Skipass mal etwas später gekauft, so durfte ich nur bis 15:30

Bild
^ WC-backen am SL und der Doppel-SL nun in der Sonne. Der lichte Wald links könnte evtl. ganz nett sein, aber wäre es bei dem Pappschnee heute nicht gewesen. Die dortigen 2 Skiwegverbindungen durch den Wald bin ich nicht gefahren.

Bild
^ Retour nach Boden gings über eine andere, leerere Straße

Abends plante ich noch die nächsten Tage und buchte zwei Unterkünfte bis inkl. nächsten Freitag.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 26.02.2021, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2406
Komische Lifte.
Unten Alimak und die Bergstation von GMD? Vor allem wo wird gespannt?
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 27.02.2021, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7941
Wohnort: Koralpe / unterwegs
Die Talstation schaut ja ähnlich aus wie die Bergstation, ist das nicht doch GMD?

Dürfte jedenfalls auch die Abspannung enthalten, zumindest sieht man bei meinem Bild beim linken Lift innen im Holz so Spann-Seil-Scheiben, wie auch immer die heißen ..?

Zitat:
Bild

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de