Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 20.03.2019, 3:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 06.03.2019, 14:28 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6784
Wohnort: Hannover
:) Das ist das Ende des Harry Potter IV Hørbuchs.

Der Schneesturm wirkt in meinem Video glaub ich auch deswegen krasser als auf der Dashcam, weil man den fliegenden Schnee ausserhalb des Scheinwerferkegels im Dunkeln schlecht sieht. Dadurch, dass ich in den Scheinwerferkegel gezoomt habe, ist der sichtbare Teil des Sturms bei mir Bildschirm-fuellend. Ausserdem hab ich natuerlich bewusst die Stellen rausgesucht, wo es am krassesten war, und ohne Zeitraffer wirkt es ggf. intensiver auch, weil "realistischer".

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 08.03.2019, 6:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7305
Wohnort: innsbruck.at
Balkan-Türkei-Kaukasus, Tag 18: Di, 8.1.2019 - Σέλι (Seli, Griechenland) (km 11.907, Diff. 942 km)

-11° erwarten mich am Morgen, und zwar nicht irgendwo in den Bergen, sondern unten am Meer. Sogar Schnee lag hier. Heutiges Skigebietsziel war Seli, ein Skigebiet, das ich schon lange mal anfahren wollte und zeitlich heute erreichbar war. Etwas vor 10:30 Uhr kam ich an und es waren frostige -16° am Parkplatz. Temperaturen, die man beim Skifahren in Griechenland weder erwartet, noch möchte. Ich kaufte mir die Tageskarte um 10,- €, leider war der obere linke SL nicht in Betrieb (so wie es auf der griechischen Snowreport-Site geheißen hat), so dass insg. 2 SL fehlten. Zudem lag wenig Schnee, es war steinig, windverblasen und nichts frisch präpariert. Abgesehen vom Pano also leider nicht sonderlich toll heute gewesen.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ V: Seli
Dunkelblau zwischen den beiden Kringel: Strecke 8.1.2019

Bild
^ Morgendlicher Blick aus dem Hotelzimmer zum Meer

Bild
^ Sonnenaufgang über dem Meer mit Schnee, Seitenblick auf der Autobahn bei -11°

Bild
^ Sonnenaufgang über dem Meer mit Schnee, Seitenblick auf der Autobahn bei -11°

Bild
^ Zufahrt zum Skigebiet Seli

Bild
^ Auffahrt ins Skigebiet Seli

Bild
^ Die unteren Lifte (DSB, Doppel-SL)

Bild
^ Pistenplan. Vom Parkplatz aus muss man ein Stück zu den Talstationen der DSB/SL raufgehen, dazwischen ist dann die Kasse.

Bild
^ DSB und unterer Doppel-SL

Bild
^ Die 3 Abfahrten links der DSB, frisch präpariert war heute im ganzen Skigebiet nichts, somit etwas anstrengend zu fahren gewesen.

Bild
^ DSB und Talblick

Bild
^ DSB und unterer Doppel-SL

Bild
^ DSB und Talpano

Bild
^ Die mittlere der linken DSB-Abfahrten (Nr. 3)

Bild
^ Unterer Doppel-SL

Bild
^ Die doppelseitige Bergstation der Tal-Berg-Tal-DSB. Der SL hinten war leider nicht in Betrieb

Bild
^ Der hintere Teil der DSB dient als Rückbringer aus der oberen Schüssel. Leider war nur der SL rechts in Betrieb, der linke heute nicht.

Bild
^ Oberer Doppel-SL und rückseitige DSB

Bild
^ Oberer Schüssel-Teil des Skigebiets. An sich ganz nett, wenn die beiden SL rechts im Bild gegangen wären. Und: Bissl wenig Schnee, man musste auf die Steine aufpassen.

Bild
^ Die beiden SL blieben heute geschlossen

Bild
^ Seitenpano

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ IR-Pano

Bild
^ IR-Rückseitenpano

Bild
^ IR-Pano

Bild
^ Mit der IR-Cam konnte man das Meer sehen

Bild
^ IR-Pano über die Ebene

Bild
^ Offpiste am oberen SL, hielt sich aber in Grenzen, da wenig Schnee, tw. windgepresst, ..

Bild
^ Die beiden heute geschlossenen SL

Bild
^ Rechts des unteren Doppel-SL (Abfahrt 4)

Bild
^ Rechts des unteren Doppel-SL (Abfahrt 4)

Bild
^ Die ganz linke Abfahrt (Nr.1) fuhr ich dann 2x

Bild
^ GPS-Track 8.1.2019

Fazit: Kein Skigebiet, für das man extra nach Griechenland müsste. Da gibt's besseres im Land.

Gegen 14 Uhr hörte ich auf und checkte die Wettervorhersagen. Diese blieben leider schlecht für Griechenland und Mazedonieren für die nächsten 2 Tage, also gleich Hotel in Rumänien gebucht, wo ich um Mitternacht in Drobeta-Turnu Severin ankam. Die 3 Grenzübergänge GR-MK-SRB-RO gingen alle fix.

Auf der Hin- und Abfahrt ins Skigebiet hielt ich an der einzigen Tankstelle/Raststätte an einer griechischen Autobahn, die ich auf dem Weg hatte. Auf den ca. 350km von der türkisch-griechischen Grenze bis Thessaloniki war keine einzige (man muss zum Tanken also immer von der Autobahn runter in den nächsten Ort fahren), auf den 50km weiter nach Kato Vermio dann diese eine. Parkplätze mit WCs gibt's dagegen meist in der Nähe der Maustellen. Jedenfalls, bei der Abreise war mein Schloss am Skiträger endlich wieder aufgetaut, so dass ich Ski- und Dachträger nun abbauen und wieder einladen konnte. Es fährt sich ohne Träger am Dach ruhiger, man braucht 1l weniger Sprit und das Auto reagiert wieder zügiger beim Druck auf's Gaspedal.

Bei den Mautstellen in Mazedonien musste ich leider erfahren, dass einige meiner aufgehobenen Geldscheine nicht mehr gültig waren, das war nicht viel in Euro umgerechnet, aber nachdem mir das jetzt nach Schweden nun hier so schnell hintereeinander passiert ist, hab ich mir vorgenommen, in Zukunft wieder mehr zu schauen, das Geld im Ausland auszugeben anstatt für die nächste Reise mitzunehmen ..

Bild
^ A1 in Mazedonien

Bild
^ A1 in Mazedonien

Bild
^ A1 in Mazedonien

Bild
^ A1 in Mazedonien

In Serbien hielt ich in einem Ort an einem Imbiss und kaufte mir einen serbischen Hamburger, ganz gut gewesen ..

Bild
^ Pleskavica (Hamburger) in Serbien

Bild
^ Schönes Hotelzimmer..

Bild
^ .. bis auf den dunklen Gang ins Badezimmer und die dortige kleine Dusche mit Vorhang.

Heutiger, kurzer und weniger interessanter Dashcam-Zusammenschnitt:


(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Straja (Rumänien), 9.1.2019
BeitragVerfasst: Di, 12.03.2019, 6:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7305
Wohnort: innsbruck.at
Balkan-Türkei-Kaukasus, Tag 19: Mi, 9.1.2019 - Straja (Rumänien) (km 12.346, Diff. 439 km)

Frühstück gab's leider erst ab 8 Uhr und ich hatte ja noch 3 Stunden Fahrzeit ins Skigebiet, aber ich wollte eh nicht früher aufstehen. Und das Buffet war klein im Vergleich, also etwas schneller fertig.

Skifahren in Rumänien ist schon immer auch etwas chaotisch. Lifte, die erst ab einer gewissen Anzahl von Skifahrern fahren, unterschiedliche Liftbetreiber im Skigebiet, weshalb man mehrere Skipässe braucht, oder die an einem bestimmten Wochentag revisionsbedingte Schließung von Liften (etwas, was es auch in Bulgarien gibt oder gab)...

Erstes Ziel war Parang, wo ich schon mehrmals vorbei geschaut hatte. Bei der letzten BTK-Tour hab ich dann ja einfach für mehrere Personen bezahlt, damit die DSB in Betrieb genommen wurde, die SL waren dann nicht in Betrieb. Damals war es aber ja auch schon Frühjahr und etwas schneeärmer. Jetzt zur vermeintlichen Hochsaison sollte also wohl voller und Betrieb sein? Denkste, Parkplatz war voll, DSB lief nicht. Zur 4KSB bin ich nicht raufgefahren, weil man ja mal wieder nicht wusset, ob und welche SL oben in Betrieb wären, die DSB wäre mir ja außerdem auch wichtig, aber jetzt lass ich's hier, ein weiteres Mal werd ich's nicht mehr probieren, hat einfach keinen Sinn.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ W: Straja
Türkis zwischen den beiden Kringeln/Schnittpunkten Magenta: Strecke 9.1.2019

Bild
^ Typisch rumänische Ortsdurchfahrt

Bild
^ Schluchtstraße mit Zug

Bild
^ DSB Parang. Lief mal wieder nicht, meine Geduld ist hiermit erschöpft.

Also fuhr ich ins nahe gelegen Straja. Die haben tatsächlich endlich eine gemeinsame Tageskarte für alle Lifte (100 Ron, ca 21,- €). Und etliche gebrauchte Lifte seit meinem letzten Besuch neu aufgestellt. Dafür fuhr die neue Gipfel-4KSB wieder nicht.

Nachdem in den letzten Tagen meine Rippenprellung auf linker Seite stark besser wurde und ich kaum noch was gespürt hatte, hatte ich mir heute nervigerweise eine stärkere auf rechter und wieder eine leichtere auf linker Seite zugezogen. Ich wollte auf einen kleinen Aussichtshügel fahren, wo schon etliche raufgegangen sind, der Schnee war aufgewühlt, es war also nichts zu sehen, aber als ich dort mit Schwung rauf wollte, blieben meine Ski an einem unsichtbaren Felsen hängen und mich haute es nach vorne auf den Boden. Den Rest des Tages bin ich also etwas langsamer gefahren, wirklich spüren sollte ich das erst in den laufenden Tagen und Wochen beim Schlafen und Aufstehen; immerhin hatte ich durch die leichte Prellung im Dezember eine frische Creme dabei..

Bild
^ Kostenpflichtiger Parkplatz an der 8EUB, trotzdem weiter Weg zur Talstation.

Bild
^ Die Abfahrt an der 8EUB ist aber schon nett.

Bild
^ 8EUB

Bild
^ Der alte, gelbe SL 4 hatte gerade Mittagspause

Bild
^ Bergdorf. Symmetrie, Gleichmäßigkeit, Eintönigkeit scheint im rumänischen Hausbau auch verpönt :) Was die Siedlung hier oben aber schon auch märchenhaft sympathisch macht.

Bild
^ So, wie geht's jetzt von der EUB zu den oberen Liften? Und hoffentlich killt mich kein herabfallender Eiszapfen.

Bild
^ Och schade, der alte SL 3 ist nicht mehr. Wenigstens steht das kuriose Haus noch.

Bild
^ Neue Skibrücke. Soll wohl keiner fahren. Am Ende des Steilhangs ist ja auch gleich die schneefreie Straße..

Bild
^ Anstelle des SL 3 gibts nun einen gebrauchten SL und eine gebrauchte Graffer-DSB mit der Liftnummer 11

Bild
^ .. und eine gebrauchte 4KSB, die mitten am Berg anfängt und mitten am Berg aufhört und mit Nummer 3 und dem Namen Sesselbahn 4 im Plan steht (obwohl der SL 4 ja der parallel an der EUB ist, aber da steht halt die große 4 an der Talstation der Sesselbahn ...)

Bild
^ DSB+SL 11, 4KSB 4, SL 7

Bild
^ .. und die obere, 2013 neu gebaute 4KSB Nr. 8 zum Gipfel läuft wieder einmal nicht. Klar, viel zu neu, die gebrauchten Lifte laufen besser...

Bild
^ 4KSB 4, SL 7 und SL 6

Bild
^ DSB-SL-4KSB. Der SL lief heute leider nicht. DSB und 4KSB bin ich jeweils einmal gefahren.

Bild
^ Das witzige an der Sache: Das schaut so historisch gewachsen aus mit SL, DSB und 4KSB, derweil läuft die 4KSB erst seit heuer und die DSB seit vorletztem Jahr und bei meinem letzten Besuch vor 6 Jahren gab es auch den SL noch nicht ;-)

Bild
^ Schneekanonen

Bild
^ SL 5

Bild
^ SL 5, links daneben DSB 11 und 4KSB 4

Bild
^ SL 5

Bild
^ Noch eine neu aufgestellte, gebrauchte DSB ersetzt den SL 2. Dahinter die 2013 neu gebaute 4KSB, die wohl selten in Betrieb ist.

Bild
^ Die beiden Canal-Pisten zur DSB 2

Bild
^ DSB 2, eine gebrauchte Leitneranlage mit Musikberieselung.

Bild
^ DSB 2

Bild
^ Die mal wieder geschlossene 4KSB 8

Bild
^ Verkrustete 4KSB 8, hat wohl zu viel Sturm hier oben. Es gibt aber sehr wohl Bilder, die diese Bahn in Betrieb zeigen.

Bild
^ Nette Canal-Piste zur DSB 2

Bild
^ Nette Canal-Piste zur DSB 2

Bild
^ Der alte SL 1 dürfte mittlerweile auch stillgelegt sein

Bild
^ SL 1 und 4KSB 3(4)

Bild
^ Verkrustete Bäume

Bild
^ Verkrusteter SL 1

Bild
^ Verkrusteter SL 1, dahinter 4KSB 3(4) und SL 5

Bild
^ Verkrusteter SL 1

Bild
^ Verkrusteter SL 1, dahinter 4KSB 3(4) und SL 5

Bild
^ Abfahrt 1 (Lupului) zum SL 1 oder eben mit etwas Schieben zur DSB 2

Bild
^ Übungslifte 6 und 7

Bild
^ SL 6

Bild
^ SL 6 mit roten Nascivera-Stützen, wie nett! Links SL 7, darüber 4KSB etc.

Bild
^ Bergstation 4KSB, die Höhenmeterangabe stimmt hier nicht mehr.

Bild
^ Enges Bergdorf mit 8EUB, SL, DSB, ...

Bild
^ Die Abfahrt an der 8EUB ist leider mit einer Straßenquerung versehen. Dort gibts ein paar Stände - auch was zum Essen gibt es.

Bild
^ SL 4 mit antrengender Trasse und 8EUB 9

Bild
^ Talabfahrt 8EUB

Bild
^ Talabfahrt 8EUB, stellenweise etwas steinig, aber nett.

Bild
^ 8EUB Talstation

Bild
^ An einem der zuvor genannten Stände gekauft. Danach war ich satt.

Bild
^ GPS-Track 2019 in Blau; 2013 in Türkis; Rot der wohl stillgelegte SL 1, Magenta die 4KSB 8 und weder gefahren noch eingezeichnet: SL 7 neben dem SL 6.

Gegen 16 Uhr hörte ich auf und gab die Keycard retour, solang die Kasse noch offen ist und checkte dank EU-Internet nochmals das Wetter. In den nächsten Tagen wird kein sonderlich sonniges Wetter für Rumänien gemeldet, aber ab Freitag soll es in Sloweinen sonnig werden. Also entschied ich mich, morgen nach SLO zu fahren und auf's Skifahren morgen in RO zu verzichten, nachdem es ja doch ca. 10-12h Fahrt werden. Zudem entschied ich, nicht über Ungarn zu fahren, sondern via Serbien und Kroatien. Übernachtet wird in Timosoara, egtl. ein Hotel mit guter Bewertung auf Booking, aber wiedereinmal, naja.. starker Schimmelgeruch vom Bad aus, nur 1 Kleiderbügel (und keine Haken), Sauberkeit auch nicht so groß wie auf Booking bewertet (Spinnennetze im Bad); WLAN war auch zu vergessen (kaum Empfang im Zimmer) ...

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 12.03.2019, 8:41 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1723
Wohnort: Niederösterreich
Straja sieht ja nett aus mit den vielen verschiedenen Liften und den Schneekrusten. Aber das Essen im vorletzten Bild wirkt irgendwie sehr gefährlich, sieht aus wie Topfennockerl mit Regenwürmern..... :lol:

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 12.03.2019, 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2070
Bild
Könnte der ehemalige Wito Skilift vom Stallersattel sein.
https://www.alamy.de/stockfoto-stallers ... 90745.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 13.03.2019, 3:38 
Offline

Registriert: Mi, 04.01.2012, 12:23
Beiträge: 68
Die Canal-Pisten sehen cool aus.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 13.03.2019, 7:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7305
Wohnort: innsbruck.at
Balkan-Türkei-Kaukasus, Tag 20: Do, 10.1.2019 - Rumänien-Serbien-Kroatien-Slowenien (km 13.053, Diff. 707 km)

Das Schlafen war schwierig, da mir beim Liegen nun beide Rippenseiten weh taten - so konnte ich mich auf gar keine Seite drehen, nerv. Über einen kleinen Grenzübergang ging es von Rumänien nach Serbien, das ging relativ schnell. In der nächsten großen Stadt wurde ich beim Ortsausgang von der Polizei angehalten. Ich sei 65 km/h gefahren. Was ich nicht glaubte, also diskutierte ich. Ich solle 5.000,- Dinar zahlen. Hatte aber gar kein serbisches Geld mehr bei mir. Irgendwann meinte er dann, ich solle 2.500,- zahlen und schickte mich mit einem Einzahlungsbeleg zur Post, die im Einkaufszentrum gegenüber samt eines Bankomatens irgendwo sein sollte. Leider machte ich mir kein Foto vom Überweisungsbeleg, denn auf dem kyrillischen Strafzettel standen weiterhin 5.000,- - hoffentlich kommt da nicht noch eine Zahlungsanweisung über 5.000,- irgendwann per Post.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Schwarz: Strecke 10.1.2019

Bild
^ Nur noch eine kurze Fahrt durch Rumänien, bevor ich über eine sehr einsame Grenze auf dem Land nach Serbien reise.

Bild
^ Teilweise recht glatte Straßen in Serbien. Weder schwarz räumen, noch Salz oder Sand streuen - und Spikes sind hier in der Gegend auch nirgendwo erlaubt. Teilweise musste man im Ort mit 20-30 km/h fahren, so glatt war es. Und da red ich von geraden Strecken.

Gegen 12:45 Uhr erreichte ich die Grenze Serbien-Kroatien. Waren lt. Schild nur 200m, ab wo die Autos standen, aber alles ging sehr langsam, 25min an der serbischen und nochmals 10-15min an der kroatischen Grenze. Durch die Zeitverzögerungen mit dem Strafzettel und der Grenze hatte ich jedenfalls keine Zeit mehr, evtl. in BiH an dem einen Skigebiet nahe der Grenze vorbei zu schauen. Weiter nach Slowenien gings recht problemlos. Irgendwo an einem Imbiss kaufte ich mir eine Portion Cevapcici, die aber viel zu viel war (den Rest aß ich dann morgen Mittag) und auch recht fettig war.

Auch das heutige Hotel in Slowenien, wo ich um kurz vor 20h angekommen bin, war .. also warum das 3 Sterne haben soll, ist aus dem Zimmer jedenfalls nicht ersichtlich. Selten ein abgewohnteres Zimmer gesehen, auch Sauberkeit und Freundlichkeit ließen zu wünschen übrig. Immerhin warm und sowas wie ein Schreibtisch und das WLAN ist tatsächlich mal brauchbar. Hätte es einen bequemen Sessel gegeben, ich hätte heute wohl dort geschlafen - aus dem Bett rauskommen ist mit der doppelseitigen Rippenprellung nämlich recht schmerzhaft. (Übrigens, als ich daheim war, verzichtete ich dann tatsächlich für ca. 3 Wochen auf das Schlafen im Bett und schlief stattdessen in einem elektrisch verstellbaren (Liege-) Sessel, wo ich wesentlich einfacher morgens aufstehen konnte.)

Bild
^ Hotelzimmer, schaut bei näherer Betrachtung auch wesentlich schlechter aus.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 13.03.2019, 7:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7305
Wohnort: innsbruck.at
Balkan-Türkei-Kaukasus, Tag 21: Fr, 11.1.2019 - Golte (Slowenien) (km 13.191, Diff. 138 km)

Das Frühstücksbuffet im kalten Raum war dann auch eher rudimentär, wenn auch mit Spiegeleier und auch Kakao konnte man sich machen. Das Weißbrot schmeckte aber verglichen mit Semmeln oder Baguettes recht langweilig. Immerhin war das Hotel mit knapp 30,- € günstig.

Nochmals näher betrachtet, macht egtl. doch nur 1 Skitag in Slowenien Sinn, weil die anderen (interessanteren) Gebiete noch zu viel bzw. die interessanteren Sachen geschlossen haben. Ich entschied mich für Golte heute, weil dort bis auf ein paar Abfahrten zumindest die mir wichtigen Lifte, 2 Graffer, offen haben sollten. Um 9:45 Uhr war ich an der PB-Talstation und kaufte mir dummerweise die Tageskarte um 30,- € - eine der Stundenkarten hätte doch auch genügt. Hatte ja angedacht, die geschlossenen Abfahrten auch fahren zu können - aber da lag abschnittsweise jeweils gar kein Schnee. Die paar geöffneten Abfahrten waren schnell abgefahren und auch recht hart, wobei es am Rand angenehmer war. Allerdings alles recht kurz und das Fahren von fixgeklemmten sesseln (und bei der Kürze) ist mit der Ripenprellung nicht so angenehm. SL sind angenehmer.

Auf einen Skigebietswechsel zu Mittag hatte ich dann aber auch keine Lust mehr. Ich aß mein halbes restliches Cevapcicibrot von gestern Abend und nutzte das gratis WLAN für die Planung der letzten beiden Urlaubstage. Mir schien schlechteres Wetter und besserer Schnee diesmal sinnvoller als umgekehrt. Vorzugsweise sollte ich auch SL-Gebiete ansteuern. Allerdings wird neben dem Schneefall in DE+AT auch starker Sturm gemeldt, was die möglichen Skigebiete weiter einschränkte. Anders gesagt, wirklich schlau wurde ich nicht, vielleicht sollte ich doch noch im sonnigeren Süden bleiben. In Bad Kleinkirchheim wollte ich ja mal die alte 4EUB fahren.

Bild
^ X: Golte
Das kurze dunkelblaue Stück: Strecke 11.1.2019

Bild
^ Blick zur Zubringer-PB zum Skigebiet Golte

Bild
^ Talstation PB

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ 3SB

Bild
^ Blick von der 3SB rüpber zur Graffer-DSB

Bild
^ 3SB und PB-Bergstation

Bild
^ Leider war an der 3SB nur eine Abfahrt offen, die direkte und wohl die langweiligste

Bild
^ 3SB-Abfahrt

Bild
^ Graffer-DSB, an dieser waren zwei Abfahrten geöffnet, die durchaus etwas netter waren.

Bild
^ Graffer-DSB

Bild
^ Graffer-DSB und rückseitig ein Graffer-SL, hier gefällts mir :-)

Bild
^ Unterhalb des Graffer-SL geht noch eine weitere DSB

Bild
^ Abfahrt zur unteren DSB. War auch recht hart.

Bild
^ Untere DSB und der Graffer-SL; ohne dem SL kam man zumindest heute nicht zur DSB-Abfahrt

Bild
^ Graffer-SL

Bild
^ Abfahrt an der Graffer-DSB und Blick zur 3SB

Bild
^ Jahrelang ist man bei WC-Spülung nun gewohnt gewesen, dass der kleinere Taster für wenig, der größere Taster für mehr Wasserverbrauch steht. Was aber, wenn beide gleich groß sind? Diese neumodische Variante ist mir in letzter Zeit häufiger aufgefallen, kapier ich aber nicht. Soll nun der wuchtigere Knopf rechts mit der kleineren Vertiefung oder der schlankere Knopf links mit der breiteren Vertiefung die größere Wassermenge bedeuten?!

Bild
^ 3SB und Talblick

Bild
^ Graffer-SL

Bild
^ Graffer-SL, elegant ohne Wartungspodeste

Bild
^ PB-Bergstation

Bild
^ PB-Strecke

Bild
^ PB-Strecke

Bild
^ PB-Strecke und Parkplatz

Bild
^ PB-Daten

Bild
^ GPS-Track 11.1.2019, leider bei weitem nicht alle Abfahrten offen

Bild
^ Dafür, dass ich auf dieser Silvesterreise so wenig auf Skiern gestanden bin, sind die Löcher der letzten Tage dafür umso tiefer..

Als dann zu Mittag viele mit der PB abgefahren sind, bin ich doch nochmal für ein paar Abfahrten auf die Piste und nahm mir vor, morgen meinen Rucksack etwas leichter zu machen, das war an den Sesselliften heute doch recht anstrengend. Im Tal hab ich ein Hotel am Rand von Klagenfurt gebucht, 50 € das EZ mit Frühstück, wobei ich dann ggf. ein besseres Zimmer bekam - jedenfalls war es sehr schön und groß, das WLAN war auch schnell und im Bad gab es sogar einen Heizstrahler.

Bild
^ Mein Navi meinte, mich über eine unasphaltierte Straße lotsen zu müssen. Wenn die so gut sind wie hier, hab ich ja nix dagegen.

Bild
^ .. nirgends liegt Schnee hier, aber auf der Straße.

Bild
^ Graffer-SL in Crna na Koroskem

Bild
^ Graffer-SL in Crna na Koroskem

Bild
^ Sehr schönes Hotelzimmer in Kärnten

Bild
^ Sehr schönes Hotelzimmer in Kärnten

Das Hotelrestaurant ist zwar nicht gerade durchgehend günstig, hat dafür aber auch einige gehobenere Speisen (wobei 16,- für Nudeln mit Trüffel für außerhalb Italiens auch nicht so teuer sind) und im Vergleich zu einem Schnitzel schin mir das Menü um 22,- ein Schnäppchen zu sein (in Italien hab ich um 20,- schon viel schlechteres gehabt) - Vorspeise Garnelen in Teigmantel mit Salat (oder alternativ Suppe), Hauptspeise Rindsfleisch (gerollter/dünner Rindsbraten) mit Rösti und Gemüse und Pfeffersauce und Parfaits als Nachspeise + Gedeck 1,50 (Brot, Leber- und Käsepastete) und das große Mineralwasser (4,80!) und Trinkgeld ... waren es dann 30 €, wobei das Bezahlen etwas umständlich war, mit Rechnung im Buch und Geld reinlegen und so. Muss man das dann dem gleichen wieder geben? Keine Ahnung, der ging mehrfach vorbei. Da bin ich ja schon froh, dass man das in Italien nicht mehr so umständlich machen muss (in den normalen Restaurants nicht mal mehr kann), sondern einfach beim Gehen am Ausgang zur Kasse geht und die Tischnummer sagt oder den Zettel mitnimmt.

Kurzer Dashcam-Zusammenschnitt vom 9., 10. und 11.1.:


(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 13.03.2019, 8:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1758
starli hat geschrieben:
Bild
^ Graffer-DSB


Sind diese Sitze original von Graffer? Wenn ja, ist es die Nachfolgegeneration von den berühmten (und viel schöneren) Schalensitzen?


starli hat geschrieben:
Bild
Soll nun der wuchtigere Knopf rechts mit der kleineren Vertiefung oder der schlankere Knopf links mit der breiteren Vertiefung die größere Wassermenge bedeuten?!


... und die Antwort lautet .... (?)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 13.03.2019, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7305
Wohnort: innsbruck.at
Kaliningrad hat geschrieben:
... und die Antwort lautet .... (?)
Keine Ahnung, ich habs bisher nicht rausgefunden.

Zitat:
Sind diese Sitze original von Graffer? Wenn ja, ist es die Nachfolgegeneration von den berühmten (und viel schöneren) Schalensitzen?
Ja, hatte ich, so meine ich, schon auf einem anderen Grafferlift gesehen, könnte allerdings schon die Nach-Nachfolgegeneration sein, es gab ja noch die Metallvariante im Schalensitzdesign ohne Schale, sondern gerade:

Bild
^ Panraotta, Bild von 2006

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 13.03.2019, 15:26 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 402
Wohnort: Forêt-Noire
starli hat geschrieben:
Kaliningrad hat geschrieben:
... und die Antwort lautet .... (?)
Keine Ahnung, ich habs bisher nicht rausgefunden.

Ist eine Delta 21 Betätigungsplatte. Bei den Systemen ist links der Knopf für die große Spülung und rechts der für die kleine - es zählt also der innere Kreis.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bad Kleinkirchheim, 12.1.2019
BeitragVerfasst: Do, 14.03.2019, 6:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7305
Wohnort: innsbruck.at
Balkan-Türkei-Kaukasus, Tag 22: Sa, 12.1.2019 - Bad Kleinkirchheim (km 13.325, Diff. 134 km)

Prinzipiell hätte ich mich heute für "BKK" - Bad Kleinkirchheim entschieden. Das Skigebiet stand schon lange auf meiner Liste, weil es erstens noch eine (ältere) 4EUB gibt und zweitens weil es noch einige SL im Skigebiet gibt, die auch Verbindungscharakter haben und/oder interessanter sind und nicht nur irgendwelche Tallifte sind. Tageskarte kostet 48,-; dank ÖAMTC-Gutschein jedoch um 7,- vergünstigt.

Aufgrund etlicher Straßensperren im nördlichen Alpenteil und des dort zu erwartenden Schneefalls auf der Rückfahrt, entschied ich mich auch für eine Rückfahrt über Südtirol und heute heimzufahren, anstatt in Salzburg nochmal zu übernachten um dann morgen in meinen Saisonkartengebieten in Bayern zu fahren. Tagsüber in einer Gondel aber dann doch noch Tarvisio gecheckt, nanu, die Agudio-6EUB fährt ja doch noch und ist noch nicht stillgelegt? Hm....

BKK ist schon noch ein recht nettes Gebiet, etliche alte Anlagen, SL, DSB, .. und etwas besserer Schnee als gestern in Golte. Im SB-Restaurant Kaiserburg wollte ich essen gehen, die akzeptierten aber keine Karten und ich hatte mein Portemonnaie aus Gewichtsgründen heute im Auto gelassen.

Kurios: in der alten 4EUB hab ich meine neuen Carpani Ski in die Köcher bekommen, ebenso bei der 6EUB, aber in der neueren 8EUB passten sie nicht rein. Und dafür, dass ich heute früh fast nicht aus dem Bett gekommen wäre, war das mit der Rippenprellung beim Skifahren kein Problem, ein bisschen spürender beim Sesselliftfahren und einmal als es mich abseits der Piste (retour von einer Pinkelpause) etwas verrissen hatte.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Y: Bad Kleinkirchheim
Das kurze türkise Stück: Strecke 12.1.2019

Bild
^ Gleich mal zur wichtigsten Bahn hier gefahren: Die 4EUB Nockalm (17), in der Mitte des Gebiets

Bild
^ Talstation 4EUB Nockalm

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Aufgang 4EUB Nockalm

Bild
^ Talstation 4EUB Nockalm

Bild
^ Talstation 4EUB Nockalm

Bild
^ Bergstation 4EUB Nockalm

Bild
^ An der Bergstation 4EUB Nockalm gibts links und rechts jeweils einen SL,der einen zum nächsten Gipfel bringt. Hier der linke SL Panorama (15)

Bild
^ SL Priedröf (14) und Blick rüber zum linken Skigebietsteil

Bild
^ Abfahrt am und SL Priedröf (14) mit Brücke.

Bild
^ SL Priedröf (14)

Bild
^ Links SL Panorama (15), Bergstation 4EUB Nockalm (17) und SL Höhen (18), der Sektor (und somit die Verbindung in den rechten Teil) war vormittags wg. Wind geschlossen. Und hübsch ist das mit dem Schneiteich hier oben auch nicht gerade.

Bild
^ DSB Sonnwiesen II (13)

Bild
^ Die Verbindung zum linken Skigebietsteil geht unter der Straße durch ..

Bild
^ .. und bedingt eine Fahrt mit dem kurzen SL Trattnig (8)

Bild
^ 4KSB Maibrunn (7)

Bild
^ 4KSB Maibrunn (7)

Bild
^ 4KSB Maibrunn (7) und Abfahrt, naja.

Bild
^ Abfahrt neben dem SL Sonnenhang (6), auch eher naja ..

Bild
^ SL Sonnenhang (6)

Bild
^ Weiter auf der Abfahrt 7 Strohsack

Bild
^ .. zur 6EUB Kaiserburg (1+2), hier die Zick-Zack-Mittelstationsdurchfahrt

Bild
^ 6EUB Kaiserburg (2) und SL Muldenlift (3)

Bild
^ 6EUB Kaiserburg (2) und SL Muldenlift (3)

Bild
^ Nunja, schon wieder verschandelt so ein großer Schneiteich den Gipfelgrat ..

Bild
^ SL Hirschsprung (4), heut leider nicht offen

Bild
^ SL Muldenlift (3), der war recht nett, auch die Abfahrt.

Bild
^ 6EUB Kaiserburg (2) und SL Muldenlift (3), kompletter Kontrast zur Bergstation der 4EUB ..

Bild
^ Pano

Bild
^ Gratabfahrt Kaiserburg

Bild
^ Mittelstation 6EUB Kaiserburg (1+2) von ..

Bild
^ DSB Strohsack (5)

Bild
^ Wieder die Verbindung retour..

Bild
^ .. mit einer netten Unterführung unter der Straße

Bild
^ DSB Sonnwiesen I (12)

Bild
^ DSB Sonnwiesen I (12)

Bild
^ DSB Sonnwiesen II (13)

Bild
^ DSB Sonnwiesen II (13)

Bild
^ Nochmal eine Fahrt mit der 4EUB Nockalm (17)

Bild
^ 4EUB Nockalm (17)

Bild
^ 4EUB Nockalm (17)

Bild
^ SL Höhenlift (18), mittlerweile war auch die Verbindung zur rechten Seite geöffnet

Bild
^ Rückseitig gelegene 4SB Millstätter See (25)

Bild
^ 4SB Millstätter See (25) mit eher langweiliger direkter Abfahrt und nervigen Kindersicherungen

Bild
^ Weiter nach rechts wurde die Verbindung mittlerweile leider auch modernisiert mit 2 4SB Wiesernock und Schartenbahn (19+20)

Bild
^ 4SB Schartenbahn (20), schad, dass hier kein SL mehr ist.

Bild
^ Blick rüber zur 4SB Wiesernock (19)

Bild
^ 8EUB Brunnach (22)

Bild
^ Zwingender Verbindungs-SL Spitzeck (21), um von der 8EUB wieder nach links zu kommen

Bild
^ 8EUB Brunnach (22); die Liftschneise im Bildmitte ist die 4KSB

Bild
^ Skigebietspano von der Bergstation 8EUB Brunnach

Bild
^ Plan und Öffnungsstatus

Bild
^ GPS-Track 12.1.2019

Um 15:20 hörte ich auf, war doch nun sehr kalt und schattig, und kaufte mir noch ein Hotdog - das erste der Reise.

Hatte mich dann also doch noch für einen halben Skitag morgen in Tarvisio entschieden. Hotelsuche auf booking.com zog sich, da die Schnittmenge aus Kosten, Lage und Gefallen etwas schwierig war - blieb dann um 46,- € inkl. Frühstück in Kärnten (in einem Gasthof, mit etwas Umweg). Das war dann natürlich etwas kurzfristig und das Zimmer noch nicht geheizt, aber dafür das Restaurant günstiger als gestern. Hab mal die Kärntner Kasnudeln (8,90) probiert (mit Topfen-Kartoffelfülle und Minzbutter lt. Beschreibung) und als Nachspeise noch auf einen Mohr im Hemd spekuliert. Die 3 dicken großen Nudeln waren dann tatsächlich nicht zu viel, wobei ich fast lieber noch was fleischiges, denn was süßes essen hätte wollen - und hab noch das Gröstl bestellt (6,90) - war dann gefühlt auch nur eine Kinderportion :-)

Frühstück wurde für 8:30 angeboten, hab aber gefragt, ob wir 8 Uhr machen könnten, was dann bestätigt wurde.

Bild
^ Interessante Lichtstimmung am Abend auf dem Weg zum Gasthof

Wie gestern Abend vorgehabt, wollte ich heute mal mit etwas leichterem Rucksack fahren und hatte morgens alles raus, was ich nicht unbedingt benötige. Bei der Gelegenheit konnte ich auch endlich mal ein Foto von dem Zeug machen, was ich normalerweise mit mir rumschleppe - das wollte ich ja auch schon lange mal machen. Voilà, das Foto von heute Morgen:

Bild
^ Typischer Rucksackinhalt im Winter:
- Stirnband, Multifunktionstuch (gerade als Mütze), im Sommer noch dazu ein Kopftuch, eins davon hab ich dann beim Skifahren logischerweise auf
- 1 oder mehrere Tin-Whistles (eher aber beim Autofahren in Verwendung)
- Naschsack, manchmal auch mit was anderem zum Essen, plus Läkerol und/oder Bonbons
- Servietten (hauptsächlich zum Trocknen des Skibelags, wenn ich mit Spezial-Spray oder Nowax im Frühjahr/Sommer mal tagsüber den Belag schneller machen muss, beide Sachen jetzt im Winter nicht im Rucksack, daher nicht auf dem Bild)
- 0,5-0,6l Flasche Cola light (wird abends wieder aufgefüllt)
- Taschenmesser
- Fingernagelknipser (nur beim Skifahren passiert es mir hin und wieder, dass ein Nagel einreisst)
- Minitaschenlampe, in Zeiten von Handys nicht mehr nötig
- Mini-Schraubendreherset, z.B. falls ein Objektivadapter wacklig wird
- Objektivpinsel, egtl. auch nie in Verwendung gewesen, aber wiegt ja nix
- 1-2 Ersatzakkus für die Skischuhheizung
- 1-4 Ersatzakkus für die Digicams
- Fernbedienung für die Digicams (für Stativ/Nachtfotos)
- Sonnencreme (die Tube ist vmtl. mind. 15-20 Jahre alt und wird immer wieder nachgefüllt von der großen SF50+ Flasche)
- Brillenputztuch
- Reisepass
- 2 Etuis mit Führerschein, Fahrzeugpapiere, Bank/Kreditkarten usw.
- Kaugummi
- Tabletten (1x Kopfschmerz, 1x Magen - fehlt gerade)
- Tempo
- Antibeschlagsspray
- Ketchup, falls man mal eins zum Essen braucht, wo es sonst teuer kosten täte
- diverse Skipass-Befestigungen, Brillenband, fehlt: Ski-Zip, ist auch manchmal dabei
- die beiden USB-C-Dingerchen wiegen ja nix und gingen in der Reisetasche unter, daher im Rucksack
- diverse Skipass-Keycards, wobei ich die russischen/armenischen nicht immer dabei hab
- natürlich die normale Kamera
- mehr oder weniger Objektive, das schwere Tele oder Zoom aber nicht immer
- Filtertäschchen (IR und Glitzer)
- die IR-Cam ist nur dabei, wenn nötig
- noch ein kleines Objektiv und Blasebalg zum Sensorreinigen
- evtl. Skibrille (entweder die dunkle mit Nasenschutz bei kaltem Wetter, die orangene bei Schlechtwetter oder keine)
- evtl. eine weitere Brille (hier: Orange, heuer nie aufgehabt)
- und mittlerweile leider 3 Smartphones, das Red Hydrogen für 3D-Bilder, das Planet Gemini zum Berichteschreiben und Internetsurfen und noch das iPhone 5S zum GPS-Trackaufzeichnen (nicht auf dem Bild, mit dem hab ich das Foto gemacht)
- fehlt im Bild, aber war auch schon oft dabei: Powerbank

(Fortsetzung vom letzten Tag folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Kleinkirchheim, 12.1.2019
BeitragVerfasst: Do, 14.03.2019, 7:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1758
starli hat geschrieben:
Mohr im Hemd



Linguistische Frage: gehört heutzutage "Mohr im Hemd" zur Kategorie der verpönten Wörter wie z.B. "Negerkuss" oder "Zigeunerschnitzel"?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Kleinkirchheim, 12.1.2019
BeitragVerfasst: Do, 14.03.2019, 8:11 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 402
Wohnort: Forêt-Noire
Ich hatte BKK irgendwo unter Geheimtipp abgespeichert, aber das scheint nur auf einige Lifte zuzutreffen. Der Lanzenwald gibt jedenfalls kein gutes Bild ab.

starli hat geschrieben:
Fingernagelknipser (nur beim Skifahren passiert es mir hin und wieder, dass ein Nagel einreisst)

Sehr gute Idee, darüber habe ich mich auch schon oft genug geärgert (gerade beim Anziehen der Handschuhe).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Kleinkirchheim, 12.1.2019
BeitragVerfasst: Do, 14.03.2019, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1758
Kaliningrad hat geschrieben:
"Mohr im Hemd"


https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 82123.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de