Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 24.05.2024, 23:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Axalp, 27 Januar 2024
BeitragVerfasst: So, 18.02.2024, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2534
„Aufgrund einer Fehlleitung angesichts der Tatsache, dass die Magic-Pass-Webseite bereits Mitte März die Liste der Skiverbund-Destinationen auf den Winter 2023/2024 stillschweigend aktualisiert hatte, ohne dabei anzugeben, welche davon erst ab der nächsten Saison beitreten würden, am frühen Morgen fuhr ich nach Wiler (Lötschen), dem Startpunkt zur Lauchernalp, einem Gebiet, das mich schon immer angezogen hatte, teils wegen seines großzügigen Höhenunterschieds, teils wegen seiner Abgeschiedenheit in einem Tal, das praktisch im Nichts endet. Am Drehkreuz der Seilbahn nach dem zeitraubenden Parken in der engen überdachten Garage, dem Anziehen der Skistiefel usw. angekommen, stellte ich fest, dass die Karte nicht akzeptiert wird wobei der Mitarbeiter mir erklärte, dass Lauchernalp erst ab der nächsten Saison dem Magic Pass beitreten wird: Wenn ich also heute dort Ski fahren möchte, müsste ich eine Tageskarte kaufen.“

So schrieb ich letztes Jahr in dieser Reportage.

Auf dem Programm des vierten und letzten Teils dieses Walliser Ausflugs stand für heute, den 27. Januar, Sonnabend, eine Fahrt nach Wiler (Lötschen), um den Skiausfall der letzten Saison auf der Lauchernalp nachzuholen. Anders als in vielen französischen Skigebieten, in denen der Sonnabend, der wöchentliche Wechseltag, die beste Zeit zum ungestörten Skifahren ist, schien hier im Lötschental schon früh am Morgen die Hölle los zu sein: von den (glaube ich) sechs bestehenden, alle sechs auf den elektronischen Anzeigetafeln am Ortseingang von Wiler zu sehenden Parkplätzen, leuchtete es nur auf einem (dem P1) grün, während alle anderen mit einem trostlosen roten Licht markiert waren. Nachdem ich mich in die Schlange der Autos eingereiht hatte, die in Richtung P1 fuhren, der praktisch der Parkplatz auf dem Dach vom P2 ist, wo ich letztes Jahr mühsam geparkt hatte, wurde der letzte verfügbare Platz von dem Auto direkt vor meinem belegt und damit von da an wollte sich die Einfahrtsschranke nicht mehr rühren. Das ist keine einfache Situation, aus der man herauskommt, zumal ich hinter mir noch eine Reihe von Autos hatte, die alle darauf warteten, auf den bis vor Kurzem einzigen verfügbaren Parkplatz zu fahren. Nach mehreren Manövern, eins nach dem anderen, beginnend mit dem letzten Wagen in der Kolonne, gelang es mir am Ende als letzter, mich aus der Blechlawine zu befreien: fürs Protokoll, die kleine zum Parkplatz führende Straße, die ebenfalls vereist war, war von wild geparkten Autos umsäumt denen es logischerweise Bußgelder sowie Auffahrunfälle drohten. Nachdem ich an der Seilbahnstation, die bereits – oder immer noch – voller Skifahrer war, die sich für den Aufstieg anstellten, vorbei gekommen war, erblickte ich Dutzende von Reisebussen, vor allem aus Osteuropa, welche sich anschickten Massen von Skifahrern auszuladen: schließlich von Platzangst gepackt, rannte ich vor der tobenden Menschenmenge davon, auf der Suche nach einem ruhigen Ort, an dem ich darüber nachdenken konnte, was ich tun sollte.

Da ich damit rechnete, dass am heutigen Tage beim Autoverlad starker Verkehr auch in Richtung Norden herrschen würde, dachte ich, dass es besser wäre, sofort in den Autoreisezug hineinzufahren und nach einem offenen Skigebiet im Berner Raum zu suchen, wo es zahlreiche dem Magic-Pass-Verbunde angegliederte Skiorte gibt.

Wegen Schneemangels (im Januar hatte es viel geschneit, aber Regen und Föhn hatten inzwischen viel Rohstoff wegschmelzen lassen) waren leider die meisten davon, besonders die interessanteren wie Rüschegg, geschlossen, während in anderen nur Teilbetrieb herrschte.

Am Ende fiel die Wahl auf die Axalp, einen Ort, dessen Namen ich noch nie zuvor gehört hatte.

Die Axalp ist eine Lichtung auf einer Höhe von rund 1500 m über Meer in der Gemeinde Brienz im Bezirk Interlaken des Kantons Bern. Von der Autobahnausfahrt aus erreicht man sie in 20-30 Minuten über eine ebenso aussichtsreiche wie schmale Bergpoststraße mit sehr wenigen Ausweichlücken fürs Kreuzen mit anderen Verkehrsteilnehmern: Das unerwartete Kreuzen mit dem in der Gegenrichtung fahrenden Postauto in einer Kurve hätte tatsächlich schlecht enden können: Schön, dass die Reflexe trotz allem noch sehr geschwind sind....

Das Skigebiet Axalp umfasst einen Sessellift (Windegg), drei Schlepplifte (Tschingel-, Hüttboden- und Dotzweglift) sowie zwei Kinderlifte. Es gibt 9 Pisten (plus einige Varianten) mit einer Gesamtlänge von 15 km. Die Axalp gilt als geeignet für Kinder und Familien und tatsächlich habe ich viele Gören gesehen, die die eisigen Hänge hinunterrutschten, wobei die Pistenauflage fast vollständig aus Kunstschnee bestand, was in solchen Fällen die Sache noch schlimmer macht.

Bild

^ Pistenplan



Bild

^ In Almnähe: der Hüttbodenlift



Bild

^ Der Hüttbodenlift mit dem Brienzer See im Hintergrund



Bild

^ Die Bergstation der Sesselbahn Windegg



Bild

Bild

Bild

^ Am oberen Schlepplift (dem Tschingellift) mit Ausblick auf den Brienzer See.



Bild

^ Zwei blaue Pisten (im oberen Teil noch gut fahrbar)



Bild

^ Eine der fast unfahrbaren da total vereisten Skipisten



Bild

Bild

^ Off-Piste auch völlig unfahrbar



Bild

^ Blick in Richtung Westen: eine im oberen Teil weniger vereiste Abfahrt



Bild

^ Dito


Bild

^ Dito


Bei perfekten Bedingungen hätte dieses Skigebiet drei von fünf Sternen verdient, wovon ein Stern nur ob des traumhaften Panorama auf den Brienzersee: Bei den heutigen Verhältnissen leider nur zwei Sterne.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Axalp, 27 Januar 2024
BeitragVerfasst: Do, 14.03.2024, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2534
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de